Norwegens Energieversorger EQUINOR mit neuesten

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 11.08.22 19:58
eröffnet am: 24.11.20 08:35 von: sillycon Anzahl Beiträge: 73
neuester Beitrag: 11.08.22 19:58 von: sillycon Leser gesamt: 31015
davon Heute: 81
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 Weiter  

1788 Postings, 4547 Tage logall""""

 
  
    
07.12.21 22:34

1788 Postings, 4547 Tage logallstabiler Wert

 
  
    
1
21.12.21 10:34

815 Postings, 1274 Tage Provinzberliner@logall ein stabiler wert

 
  
    
21.12.21 16:34
und eine solide AG ist es auf jeden Fall.Nur die Performance war ein bischen schwach in den letzten Tagen und Wochen.Aber davon lasse mich nicht beunruhigen.
Mein Anlagehorizont ist mittel-bis langfristig.Mindestens 3 - 5 Jahre.Solche Tage wie heute sind dann auch wieder versöhnlich.
Norwegen und Statoil( jetzt Equinor) kenne ich sehr gut. Habe 3 Jahre in Stavanger und 2 Jahre in Kristiansand gelebt.  

1788 Postings, 4547 Tage logallsieht gut aus

 
  
    
21.12.21 19:45

1118 Postings, 3928 Tage sillycongrundsätzlich ja, aber

 
  
    
12.01.22 10:40
die heutige news ..
.."hat seine Schätzung der gesamten förderbaren Reserven im Mariner-Feld von einer früheren Schätzung von etwa 275 Mio. Barrel auf etwa 180 Mio. Barrel revidiert. Die Revision wird zu einer Wertminderung in der Größenordnung von 1,8 Mrd. USD führen, die sich im IFRS-Netto-Betriebsergebnis des Segments Exploration und Produktion International von Equinor im vierten Quartal 2021 niederschlagen wird, das am 9. Februar 2022 veröffentlicht wird.."

ist nicht positiv.


 

3790 Postings, 1673 Tage Der Paretogrundsätzlich, scheint's keinen zu interessieren

 
  
    
1
18.01.22 12:17
... der Abschlag zu den Reserven.

sieht weiterhin gut aus hier!  

1107 Postings, 205 Tage nicco_traderEquinor to Keep Pumping as Much Gas as Possible

 
  
    
01.03.22 12:44

Eine solide Alternative zu Gazprom

Vom 15.2. "Equinor ASA will keep pumping as much natural gas as it can through spring and summer, allowing for maintenance shutdowns, to help refill depleted European storage, said Chief Executive Officer Anders Opedal.   Norway, Europe’s second-largest gas supplier, is already pumping flat out after a blistering surge in prices. With spring approaching, the market’s focus now shifting to whether there’ll be enough of the fuel available during the coming months to replenish inventories and reduce the risk of another market crisis next winter. "

www.bloomberg.com/news/articles/2022-02-15/...possible-through-summer

Kauf mit SL bei ca. 286 NOK

 

-----------
The problem with fiat money is that it rewards the minority that can handle money, but fools the generation that has worked and saved money (Adam Smith)
Angehängte Grafik:
equinor_20220301.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
equinor_20220301.png

3790 Postings, 1673 Tage Der Paretoläuft und läuft ... der Wert

 
  
    
04.03.22 15:27
hat meinen rechtzeitigen Ausstieg bei mit leichten Verlusten bei GAZ mehr
als kompensiert.

 

3443 Postings, 6184 Tage der EibscheIm Schatten der großen

 
  
    
04.03.22 22:06
Sensationelle Entwicklung. Und trotzdem liest man hier fast nix...  

1788 Postings, 4547 Tage logallzentralen Knotenpunkt für die Offshore-Windindust

 
  
    
07.03.22 11:42

3790 Postings, 1673 Tage Der ParetoÜbersetzt mit deepl:

 
  
    
2
19.03.22 12:22
Equinor ASA (OSE: EQNR, NYSE: EQNR) stellt seinen Jahresbericht 2021 und sein Formular 20-F sowie seinen Nachhaltigkeitsbericht 2021 vor.

"Wir legen unsere Jahresberichte für 2021 in einer sehr schwierigen Zeit in Europa vor. Meine Gedanken sind bei allen, die unter den Folgen des Einmarsches in der Ukraine leiden. Unsere oberste Priorität in dieser Situation ist es, weiterhin eine zuverlässige und sichere Energielieferung nach Europa zu gewährleisten", sagt Anders Opedal, Präsident und CEO von Equinor ASA.

Equinor hat in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 Maßnahmen ergriffen, um die Gaslieferungen nach Europa zu erhöhen, da die Nachfrage gestiegen ist. Im Jahr 2022 konzentriert sich das Unternehmen weiterhin auf die Gewährleistung eines sicheren und stabilen Betriebs.

Die Leistung von Equinor 2021

Im Juni 2021 stellte Equinor seine aktualisierte Strategie vor, um den Übergang zu einem breit aufgestellten Energieunternehmen zu beschleunigen, indem das Öl- und Gasportfolio optimiert, ein hochwertiges Wachstum im Bereich der erneuerbaren Energien angestrebt und neue Märkte für kohlenstoffarme Lösungen erschlossen werden.

"Die Strategie wird uns in die Lage versetzen, die industriellen Lösungen zu entwickeln, die wir benötigen, um die Gesellschaft auf dem Weg in eine kohlenstoffarme Zukunft zu unterstützen und Equinor als ein führendes Unternehmen in der Energiewende zu positionieren", schreibt Opedal in seinem Brief an die Mitaktionäre.

Im Jahr 2021 erzielte Equinor eine starke operative Leistung mit hoher Produktionseffizienz. Die Equity-Produktion von Flüssigkeiten und Gas endete bei 2,079 Millionen boe pro Tag, was einem Wachstum von 3,2 %(1) entspricht, und einer Stromerzeugung von 1.562 GWh. Das Wachstum der Gasproduktion vom norwegischen Festlandsockel nach Europa betrug 5% im Vergleich zu 2020. Die Reservenersatzquote lag 2021 bei 113 %.

Die Finanzergebnisse für 2021 werden durch die Erholung der Märkte mit höheren Preisen gestärkt. Equinor meldet für 2021 ein bereinigtes Ergebnis von 33,5 Mrd. USD vor Steuern und 10,0 Mrd. USD nach Steuern. Das IFRS-Netto-Betriebsergebnis lag bei 33,7 Mrd. USD und der Nettogewinn bei 8,58 Mrd. USD.

Dank der starken Erträge und der anhaltenden Kosten- und Kapitaldisziplin erzielte Equinor eine Rendite auf das durchschnittlich eingesetzte Kapital (RoACE) von 22,7 %. Equinor hat seine Bilanz im Laufe des Jahres gestärkt und die bereinigte Nettoverschuldungsquote(2) von 31,7 % Ende 2020 auf negative 0,8 % Ende 2021 verbessert.

Aktie im Fokus
Anzeige
Jackpot mit Pharma-Aktien...
Mindset Pharma
0,425 ?
-9,57%
Mindset Pharma Chart
Wenn große Firmen mit dabei sind, sollten Anleger hellhörig werden!
Mehr zur Aktie "
Kurse


Equinor
31,46 ?
0,00%
Equinor-Echtzeit-Chart
Der Nachhaltigkeitsbericht gibt einen Überblick über die Leistung von Equinor und die Fortschritte bei der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens.

Der Zwölf-Monats-Durchschnitt der Häufigkeit schwerer Unfälle (SIF) lag 2021 bei 0,4 und damit unter dem Wert von 0,5 im Jahr 2020.

"Meine oberste Priorität in diesem Jahr war es, die Sicherheit aller Mitarbeiter von Equinor zu gewährleisten. Es ist ermutigend, dass die Häufigkeit schwerer Zwischenfälle im Vergleich zu 2020 rückläufig ist. Wir werden auch in Zukunft systematisch daran arbeiten, diese Ergebnisse zu verbessern, um die Sicherheit aller unserer Mitarbeiter zu gewährleisten", so Opedal.

Die Treibhausgasemissionen (Scope 1 & 2) von Equinor beliefen sich auf 12,1 Millionen Tonnen CO2, was einen Rückgang im Vergleich zu 2020 bedeutet.

"Unser Ziel ist es, unsere konzernweiten Emissionen bis 2030 um 50 % zu reduzieren, und wir wollen 90 % dieses Ziels durch absolute Reduktionen erreichen. Dieser Ehrgeiz steht im Einklang mit den Zielen des Pariser Abkommens und dem 1,5°C-Pfad, und wir sind mit unserer bisherigen Leistung auf Kurs", fügt Opedal hinzu.

Die durchschnittliche CO2-Intensität des von Equinor betriebenen Portfolios lag bei 7,0 kg CO2 pro Barrel Öläquivalent, gegenüber 8,0 im Jahr 2020. Produktionssteigerungen, Veränderungen im Portfolio und Maßnahmen zur Emissionsreduzierung waren die Hauptgründe für die Verringerung der Intensität im Vergleich zu 2020.

Die Scope-3-THG-Emissionen betrugen 249 Millionen Tonnen CO2.

Um unsere Entwicklung hin zu einem breit aufgestellten Energieunternehmen zu demonstrieren, hat sich Equinor zum Ziel gesetzt, bis 2025 mehr als 30 % und bis 2030 mehr als 50 % der jährlichen Bruttoinvestitionen in erneuerbare Energien und kohlenstoffarme Lösungen zu stecken. Das Unternehmen ist auf dem besten Weg, das Ziel für 2025 zu erreichen: Die Bruttoinvestitionen werden bis 2021 auf 11 % steigen, verglichen mit 4 % im Jahr 2020. Equinor hat im Jahr 2021 erhebliche Fortschritte bei Offshore-Windkraft-, Onshore-Erneuerbare-Energien-, CCS- und Wasserstoffprojekten erzielt.

* * *

Gemäß Abschnitt 203.01 des Handbuchs für börsennotierte Unternehmen der New Yorker Börse gibt Equinor ASA bekannt, dass es am 18. März 2022 seinen Jahresbericht 2021 auf Formular 20-F bei der Securities and Exchange Commission eingereicht hat, der einen geprüften Jahresabschluss für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr enthält.

Der Equinor-Jahresbericht 2021 und das Formular 20-F können von der Equinor-Website unter www.equinor.com heruntergeladen werden. Verweise auf dieses Dokument oder andere Dokumente auf der Website von Equinor dienen als Hilfe zum Auffinden dieser Dokumente und werden nicht durch Verweis in dieses Dokument aufgenommen. Alle von Equinor elektronisch zur Verfügung gestellten SEC-Dokumente können auf der Website der SEC unter www.sec.gov abgerufen werden.

Aktionäre können auch kostenlos ein gedrucktes Exemplar des Jahresberichts unter www.equinor.com anfordern.

* * *

(1) Bereinigt um Portfoliomaßnahmen
(2) Dies sind Nicht-GAAP-Zahlen. Siehe Verwendung und Überleitung von Non-GAAP f

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

3549 Postings, 2113 Tage Tom1313Equinor müsste doch

 
  
    
31.03.22 12:23
stark von der aktuellen Gasproblematik profitieren. Ist zwar schon stark gestiegen, aber bei der aktuellen Nachrichtenlage müsste da noch einiges mehr gehen.  

60 Postings, 5105 Tage AlexHelmLäuft doch prima

 
  
    
31.03.22 13:41
+100% in 1 J
+50% in 6 Monaten
Letzte Bewertung mit KZ 44EUR
Dividente im Mai
Trend weiterhin aufwärts  

3790 Postings, 1673 Tage Der Paretoläuft in der Tat prima

 
  
    
31.03.22 19:27
... derweil sich die Foristas bei Gazprom die "Köppe" einschlagen.

... Blick über den Tellerrand ist halt nicht jeden gegeben.

 

3549 Postings, 2113 Tage Tom1313Quellensteuer

 
  
    
1
31.03.22 22:21
ich nehme an, an der norwegischen Quellensteuer hat sich nichts geändert und die muss weiterhin abgeführt werden?  

4074 Postings, 4577 Tage ZeitungsleserGasversorgung - keine Alternative in Sicht

 
  
    
1
04.04.22 05:29
Ich bin mal dabei. Das Gas aus den Troll Feldern kommt für uns wohl in Zukunft hohe strategische Bedeutung zu. Die Felder sind bereits heute an Deutschland über das Pipelinenetz angeschlossen und die Reserven und Ressourcen reichen über 2050 hinaus. Gerade auch, weil uns das Groningen Gas wohl bald nicht mehr zur Verfügung stehen wird und wir uns von Russland unabhängiger machen werden, rechne ich mit höheren Preisen und einem Ausbau. Andernfalls werden wir mit unserer bescheuerten Energiepolitik den gesamten Industriesektor gegen die Wand fahren.  

3790 Postings, 1673 Tage Der ParetoHabeck / Fracking in Deutschland

 
  
    
12.04.22 12:34
"Derzeit keine Pläne für Fracking in Deutschland"

... und das ist auch gut so (u.a. für den Kurs)

https://www.wiwo.de/politik/deutschland/...-deutschland/28245024.html
 

93 Postings, 2753 Tage stromer2015Equinor gibt neue Öl- und Gasentdeckungen im Nords

 
  
    
18.04.22 12:01

3790 Postings, 1673 Tage Der ParetoRussland stoppt Gaslieferungen nach Polen

 
  
    
26.04.22 17:49
"Medien: Russland stoppt Gaslieferungen nach Polen
Onet berichtet, dass das Klimaministerium ein Krisenzentrum eingerichtet hat

WARSCHAU, 26. April. /TASS/: Russland hat die Gaslieferungen an Polen im Rahmen des Jamal-Vertrags ausgesetzt. Dies berichtete das Portal Onet am Dienstag unter Berufung auf inoffizielle Angaben aus Regierungskreisen und dem Energieunternehmen PGNiG.

Nach Angaben des Portals hat das Klimaministerium einen Krisenstab eingerichtet. Es gibt keine offizielle Mitteilung über die Aussetzung der Lieferungen, und die Benachrichtigung sollte innerhalb eines Tages eintreffen, stellt Onet fest. Das Portal betont auch, dass "die Russen die polnische Seite nicht über die Gründe für den Lieferstopp informiert haben".

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)


tass.ru/ekonomika/14482845  

3549 Postings, 2113 Tage Tom1313Morgen Q-Zahlen

 
  
    
03.05.22 17:08
Mal sehen. Erwartungen hoch, bei Enttäuschung wohl runter auf 31?  

239 Postings, 475 Tage BastinvestingQuartalszahlen

 
  
    
1
04.05.22 08:50
Bereinigter Gewinn von 5,18 Milliarden USD

Freier Cashflow von 12,7 Milliarden USD.

Negative Nettoverschuldung von 22,2 %.

Bardividende von 0,20 USD je Aktie, fortgesetzte außerordentliche Bardividende von 0,20 USD je Aktie

Zweite Tranche des Aktienrückkaufprogramms von rund 1,33 Milliarden USD ab dem 16 Mai.


https://www.equinor.com/news/equinor-first-quarter-2022-results  

Seite: Zurück 1 |
| 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben