UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 933
neuester Beitrag: 04.08.21 16:41
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 23307
neuester Beitrag: 04.08.21 16:41 von: Oskar2020 Leser gesamt: 4146285
davon Heute: 2523
bewertet mit 52 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
931 | 932 | 933 | 933  Weiter  

3097 Postings, 4126 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

 
  
    
52
11.09.11 12:39
Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
931 | 932 | 933 | 933  Weiter  
23281 Postings ausgeblendet.

752 Postings, 293 Tage Oskar2020Und

 
  
    
02.08.21 12:13
heute werden wir mit Sicherheit nicht Dx Schlußlicht. Das ist für die Allianz reserviert.  

474 Postings, 169 Tage ST2021Allianz

 
  
    
02.08.21 12:32
genau so ist es es kann jede top Aktie treffen  

474 Postings, 169 Tage ST2021....

 
  
    
02.08.21 12:38
Allianz ist mir von meinem Bankberater als starker Dividenden wert noch vor ein paar Monaten empfohlen worden.  

474 Postings, 169 Tage ST2021???

 
  
    
02.08.21 13:01
OSKAR2020 und hier wird Garnichts passieren es werden nur 0,05 % Aktien bewegt jeden Tag und das sind Zocker die hin und her verkaufen.  

1089 Postings, 2792 Tage tibesti2Laboratorium der Selbsterkenntnis

 
  
    
02.08.21 13:51

In Zeiten wie diesen - dem typisch richtungslosen Sommerhandel - mal ein schöner allgemeiner Artikel zur Selbstreflexion unseres Anlegerverhaltens:

(Wichtig: Es geht mir hier nicht um Werbung für Mr-Market, sondern allein um den Inhalt des Artikels vom November 2018)


https://www.mr-market.de/laboratorium-der-selbsterkenntnis/

 

752 Postings, 293 Tage Oskar2020Also

 
  
    
02.08.21 14:18
der Lynxbroker sieht es ähnlich wie ich. Fundamental steht RWE gut da, aber der Chart sieht eben nicht gut aus. Irgendwann werden die wichtigen Linien geknackt werden. Wahrscheinlich an eine Tag, an dem eigentlich nichts besonderes zu sein scheint, aber dann löst es Kaufsignale aus und das Ganze kommt ins Laufen. Man mussmGeduld haben. Wir werden dieses Jahr noch bis Mitte der 30er kommen. Davon bin ich überzeugt.  

474 Postings, 169 Tage ST2021Kurs

 
  
    
02.08.21 14:45

Und darum sage ich ja auch das Management ist für den Kurs zuständig und das es läuft. Nicht die Analysten und wir hier im Forum sie haben doch einen super  Job gemacht die Gewinne steigen. Und die Zocker werden auf der strecke bleiben altes Sprichwort hin und her gibt nicht mehr oder so ähnlichsmile

 

752 Postings, 293 Tage Oskar2020Und täglich

 
  
    
03.08.21 15:15
grüßt das Murmeltier. Jeder Versuch über die gleitende Durchschnitte zu kommen wird gnadenlos abverkauft. Die gewichtete 38 Tageslinie und 50 Tageslinie sind knapp unter 30,50 und genau da ist der Kurs mehrmals abgeprallt. Solange charttechnisch kein grünes Licht gegeben wird, werden wir immer in der Gefahr leben doch noch einmal abzurutschen. Die Bären oder wie ich es sagen würde, die Hyänen geben eben nicht so schnell auf auch wenn es fundamental noch so gut aussieht. Ganz schön nervig.  

1014 Postings, 4137 Tage Alexander909Die Charttechnik halte ich für Hokuspokus,

 
  
    
03.08.21 16:23
insofern spielt es für meine Investments überhaupt keine Rolle, was die Chartjünger so von sich geben.

Sollte das Forum für das Sentiment der Aktie repräsentativ sein, dann bestärkt mich das Gejammer hier in meiner Meinung, daß die Zittrigen aus der Aktie bald raus sind und ein Kursaufschwung nicht allzu lange auf sich warten lassen dürfte.  

708 Postings, 146 Tage Stegodontwer hier demnächst zittert,

 
  
    
03.08.21 16:46
werden wir ja noch sehen!  

708 Postings, 146 Tage Stegodontsoo

 
  
    
03.08.21 17:17
schließt der "Outperformer" auch noch schön im minus heute? Ich bin jedenfalls froh, dass ich da raus bin. Die 30? ist auch nicht mehr so weit entfernt.  

752 Postings, 293 Tage Oskar2020Stego

 
  
    
03.08.21 17:54
natürlich hoffst du, dass RWE eher fällt als steigt. Damitfühlt man sich in seiner Entscheidung bestätigt. Geht es dennoch hoch, ärgert man sich halt.

Für heute ist zweierlei negativ. Erstens das Abprallen an den GDs und zweitens das Schlißen auf Tagestiefstkurs. Spricht beides nicht für steigende Kurse morgen. Aber mal abwarten.  

708 Postings, 146 Tage Stegodont@Oskar

 
  
    
03.08.21 18:15
nichts für Ungut. Also ob es jetzt steigt oder fällt, kann mir im Grunde auch egal sein. Ich gönne auch keinem Verluste. Außerdem hätte ich auch heute schon wieder kaufen können, wenn sich meine Meinung geändert hätte. Und da gibt es sicher noch mehr Gelegenheiten m.M. Ich habe noch andere Werte aus dem Energiesektor im Depot. Also, alles kein Problem. Die posts waren eigentlich nur die Reaktion auf das arrogante Gequassel eines anderen users gemünzt, sonst nichts. Ich kann so eine Art nunmal nicht nicht leiden. ;-)  

18 Postings, 63 Tage Andreas 108Rwe. Eon

 
  
    
03.08.21 18:19
Leute verkauft rwe und steigt in eon ein
Eon hat die bessere Performance

Einfach mal die letzten 3 Monate vergleichen  

708 Postings, 146 Tage Stegodontnoch zu RWE

 
  
    
1
03.08.21 18:21
Im Moment ist alles möglich. Die 30? scheint die Entscheidung zu sein. Das Abprallen jedes mal an dem Durchschnitt ist nicht so toll. Wenn jedoch die 30? hält ist alles noch im Lot. Ist auch meine Meinung. Langfristig kann man eh halten denke ich. Aber ich hatte ne Übergewichtung von dem ganzen Sektor Energie im Depot und da fiel das Verkaufsargument für mich leider auf RWE. Ob das im Nachhinein richtig war, wird sich zeigen.  

752 Postings, 293 Tage Oskar2020Stego

 
  
    
2
03.08.21 20:16
alles gut. Habe nur von mir aus geschlossen. Wenn ich rausgehe, dann hoffe ich natürlich einen guten Moment getroffen zu haben. Zumindest in der ersten Zeit schaue ich dann trotzdem weiter dem Wert hinterher und Ärger mich ein wenig wenn?s falsch war oder fühle mich gut wenn es ein guter Zeitpunkt war. Ich denke ist menschlich so zu denken und fühlen.  

1014 Postings, 4137 Tage Alexander909Definition Zittrige

 
  
    
1
03.08.21 21:18
Kostolany unterscheidet zwei Anlegertypen, die Hartgesottenen und die Zittrigen. Ohne jetzt zu weit auszuholen, zeichnen sich die Zittrigen dadurch aus, daß sie beim Kauf einer Aktie keine Grundüberzeugung entwickelt haben. Dadurch lassen sie sich z.B. stark durch kurzfristige Kursschwankungen beeinflussen und überdenken schnell ihr Investment und drücken - sollte der Wert nicht relativ schnell Performance liefern - panisch auf den Verkaufsbutton.

Auch in den Foren kann man die Zittrigen m.E. recht gut identifizieren. Sie kaufen, verbreiten (vorgeblich) Zuversicht und ein paar Tage später verkaufen sie und sind froh endlich raus zu sein.

Mir geht es nicht darum einzelne Anleger (oder gar User) zu beurteilen, sondern das Kursverhalten der Aktie zumindest ansatzweise zu erklären. Natürlich gibt es noch mehr Faktoren, aber das Grundproblem bei RWE ist, daß es noch zu viele schwache Hände gibt.  

752 Postings, 293 Tage Oskar2020Alexander

 
  
    
1
04.08.21 09:28
glaubst du das die paar zittrigen Kleinanleger den Kurs hindern zu steigen? Das mag bei einem Nebenwert der Fall sein, der nicht viel gehandelt wird. Sicher gibt es hier auch Zittrige nach deiner Definition, aber der Kurs wird woanders gemacht. Da wo genug Geld sitzt um die ihrigen Interessen bei diesem Wert zu steuern. Nur meine Meinung.  

474 Postings, 169 Tage ST2021???

 
  
    
04.08.21 10:06
OSKAR2020 wenn man aber den Tagesverlauf sich anschaut wird der Kurs mit relativ wenig Aktien bestimmt das sind ja bei 2000000 Aktien gerade mal 0,29 % und dann Ankauf und Verkauf die Hälfte 0,145 % da wird der Kurs schon mit wenig bewegt.  

474 Postings, 169 Tage ST2021???

 
  
    
04.08.21 10:28
Und der Kurs wird ohne große Meldungen zur nächsten Dividenden Zahlung steigen jetzt sind die Trader dran das hat alles mit dem Unternehmen nichts zu tun selbstverständlich verkaufen auch Zittrige ihre Aktien und es gibt ja noch genügend andere gründe immer dran denken wir sind eine Erben Generation und Aktien werden auch vererbt und viele Erben halten sie nicht und RWE war vor Jahren mit die Nummer 1 bei Dividenden und eine sichere Bank. Nur meine Meinung es gibt genügend Gründe.  

1089 Postings, 2792 Tage tibesti2Aktionärsstruktur

 
  
    
04.08.21 11:08
Kleinanleger und Privatanleger  sind bei RWE für die Kursentwicklung ziemlich unbedeutend.

Die großen Spieler bestimmen den Kurs.  
Angehängte Grafik:
rwe.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
rwe.jpg

1014 Postings, 4137 Tage Alexander909Oskar

 
  
    
04.08.21 11:51
auch größere Anleger können 'Zittrige' sein, nicht nur Kleinanleger.

 

752 Postings, 293 Tage Oskar2020Alexander

 
  
    
04.08.21 13:58
das mag mal für einen Tag stimmen, zum Beispiel als die 30 fiel und viele Stopps ausgelöst wurden, aber nicht an vielen Tagen hintereinander. Der Kurs wird von größeren Playern gemacht, die mit genug Geld den Kurs  steuern können. So sehe ich das zu,Inzest.

Heute mal wieder eine mehr als enge Range. Wenn der DAX steigt passiert nix, fällt er wieder ein wenigmpassiert wieder nix. Einfach sommerliche Trägheit.  

752 Postings, 293 Tage Oskar2020Und

 
  
    
04.08.21 16:41
wieder an den gleitenden Durchschnitten kehrt Marsch. Man das nervt leider echt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
931 | 932 | 933 | 933  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben