Newsroom & Tippspiele

Seite 8 von 86
neuester Beitrag: 07.07.21 15:32
eröffnet am: 27.07.20 11:57 von: Cameron A. Anzahl Beiträge: 2150
neuester Beitrag: 07.07.21 15:32 von: bülow Leser gesamt: 439975
davon Heute: 19
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 86  Weiter  

3569 Postings, 4831 Tage JoeUpsam

 
  
    
1
04.09.20 12:52
wenn eine Schlammwelle auf Dich zugerollt kommt, suchst Du Dir auch einen ruhigen
Winkel und wartest, bis sich der Dreck veflüchtigt hat!
Um evtl. Käufer würde ich mich nicht kümmern. Die lesen doch die ständigen Anwürfe,
Wiederholungen und Behauptungen, die ohne irgendwelche substanziellen Nachweise ins Forum
geschaufelt werden. Diese Masse an negativen Postings disqualifiert sich selbst!
In was sie recht haben, ist der Kurs und der wird auch wieder hoch gehen! Fundamental hat sich
nichts geändert, nur der Zeitstrahl des Fortschrittes nervt! Schau einfach nicht rein und wenn sich
die ByFavos, LOD's, partisans etc. nur noch ihre eigenen Postings um die Ohren hauen müssen,
erlahmt auch deren "Schaffenskraft"  :-)) ! Zudem hast Du bei Ariva die Wahl, wo Du posten
willst.
-----------
Das Erleben von Krisen kann den Menschen widerstandsfähiger machen«
(Leonie Ascone Michelis)

1473 Postings, 3305 Tage sam 55Ju

 
  
    
05.09.20 11:59
Lass mich nicht von einer Minorität majorisieren .... :):):)  

2646 Postings, 3157 Tage mehrdiegernsam 55

 
  
    
1
05.09.20 14:55
andersrum bitte auch nicht :)  

2288 Postings, 2812 Tage Cameron A.Bei diesen Kursen kann ich nicht anders als

 
  
    
1
09.09.20 13:43
nochmal meinen bestand zu erhöhen, denn es steht für mich außer Frage das bald neue gute News kommen werden.Eigentlich bin ich sogar froh das ich jetzt nochmal zu diesen Kursen hier kaufen konnte.Ich bin sollte es nicht zur Übernahme kommen weiter eh bis 2022 hier investiert wie ich schon seid Jahren im Forum geschrieben habe.Spähtestens die Q3 Zahlen werden dann zeigen was wir hier für ein Investment haben und ich bin mir sicher das gerade durch Corona der verkauf von Remimazolam ein Selbstläufer ist.Ein bessere Zeit um Remi auf dem Markt zu bringen kann es garnicht geben als die jetzige Situation die wir leider haben mit Corona.  

2288 Postings, 2812 Tage Cameron A.Chart Info

 
  
    
1
09.09.20 16:03
Bleibt abzuwarten ob der  Trendkanal eine Unterstützung bildet.
Wenn bald weitere gute News folgen, sehe ich hier Kurse von ca. 4,00-4,30 Euro. Warten wir mal ab ob ich auch Diesel mal richtig liege:)
Der Chart stellt weder eine Kauf noch Verkauf Empfehlung dar.  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-09-09_um_15.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-09-09_um_15.png

1792 Postings, 5062 Tage butschiRakete ! Wann startet diese ?

 
  
    
1
09.09.20 17:26
Die Rakete ist noch kalt, hoffentlich startet Sie bald.

Bald in Paion-Zeit ist dann in ca. 5 Jahren.  

3296 Postings, 4510 Tage nuujErgänzung Cameron Chart

 
  
    
09.09.20 22:38
Slowstoastic sieht nach mehr + aus. 200 Tage bleibt oberhalb und Bollinger geht leicht zusammen. Der Kurs ist da an der unteren Linie. Von daher kann man erwarten, dass sich der Kurs etwas erholen wird. Ist aber nur eine Vermutung.  

1473 Postings, 3305 Tage sam 55ju

 
  
    
11.09.20 07:50
.... bin froh das die niemanden finden ... die letzten Investoren haben paion doch irgendwie ausgezogen .... der Anker Investor, die nebulösen ..... alle haben sie an paion verdient ... nur die Anleger nicht ! ich erinnere mich noch an die unsäglichen Diskussionen darüber !!!  alles zu lasten der Anleger -;(  

1473 Postings, 3305 Tage sam 55neues aus Vietnam

 
  
    
6
12.09.20 08:28
Thu?c Remimazolam - m?t benzodiazepine m?i
KHPTO - Thu?c nhóm benzodiazepine th??ng dùng an th?n gi?i lo hay an th?n gây ng? vì có tác d?ng: an th?n gi?i lo n?u dùng li?u th?p, t?c làm gi?m s? ?áp ...
.......Remimazolam - ein neues Benzodiazepin
09:54, 6. September 2020
KHPTO - Benzodiazepin-Medikamente verwenden häufig Beruhigungsmittel oder Beruhigungsmittel, um den Schlaf zu induzieren. Unsicherheit; Induzieren des Schlafes bei Verwendung in höheren Dosen, sofortiges Einleiten und Aufrechterhalten des Schlafes bei Schlaflosigkeit.
Derzeit verwenden wir häufig Benzodiazepine wie Diazepam (Valium, Valium), um Angstzustände zu lindern.
Insbesondere in den USA und der Food and Drug Administration (FDA) wurden nur 5 Medikamente zur Behandlung von Sedierung und Schlaflosigkeit zugelassen:
Benzodiazepin-Medikamente werden auch zur Anästhesie eingesetzt.
Am 2. Juli 2020 genehmigte die FDA BYFAVO (Remimazolam besilate), ein neues Beruhigungsmittel aus der Benzodiazepin-Gruppe, zur Einleitung und Aufrechterhaltung der Sedierung - Anästhesie während der Operation.
Zuvor war das Medikament am 23. Januar 2020 in Japan für den Verkehr zugelassen worden.
Remimazolam ist das neueste Beispiel für ein Medikament, das der "Soft Drugs" -Strategie folgt, bei der die Formel und Struktur eines alten Medikaments angepasst werden, um neue Medikamente zu schaffen, die schneller metabolisiert werden können. Die Wirkdauer ist kürzer und die Dosis kann leicht an das klinische Ansprechen angepasst werden. Das heißt, erfüllt die Vorteile von Beruhigungsmitteln - weniger schädliche Anästhesie....... Auszug aus  link siehe oben .....neues aus Vietnam  

1476 Postings, 1451 Tage flavirufaNeuroanaesthesia

 
  
    
3
12.09.20 11:47
EDITED BY LINGZHONG MENG
Intraoperative hypotension and neurological outcomes
Yu, Qiong; Qi, Jiangtao; Wang, YingweiAuthor Information
Current Opinion in Anaesthesiology: October 2020 - Volume 33 - Issue 5 - p 646-650
doi: 10.1097/ACO.0000000000000904
https://journals.lww.com/co-anesthesiology/...and_neurological.6.aspx
Kurzfassung
Zweck der Überprüfung
Intraoperative Hypotonie (IOH) kann bei Patienten das Risiko einer zerebralen Hypoperfusion mit abnehmendem zerebralen Blutfluss (CBF) erhöhen und zu postoperativen neurologischen Verletzungen führen. Auf der Grundlage der Literatur der letzten Jahre wird in dieser Übersicht versucht, die Definition der IOH zu verfeinern und ihren Einfluss auf die neurologischen Ergebnisse zu bewerten.

Neueste Erkenntnisse
Obwohl in kollektiven klinischen Studien sowohl absolute als auch relative Blutdruck (BP)-Schwellenwerte, mit oder ohne kumulative Periode, verwendet wurden, wurde kein definitiver IOH-Schwellenwert für neurologische Komplikationen, einschließlich perioperativer Schlaganfälle, postoperativer kognitiver Störungen und Delirium, festgelegt. Die KBF wird gemeinsam durch multiple Druckprozesse (d.h. Autoregulation des Hirndrucks) und Nichtdruckprozesse moduliert, einschließlich patienten-, chirurgischer und anästhesiebedingter Störfaktoren. Die Störfaktoren und die Variabilität der Autoregulation des Hirndrucks könnten die Bewertung der Wirkung der IOH auf die neurologischen Ergebnisse erschweren. Darüber hinaus handelt es sich bei der Mehrzahl der in dieser Übersicht vorgestellten Evidenz um Kohortenstudien, die nur schwach in der Lage sind, eine Ursache-Wirkungs-Beziehung zwischen IOH und neurologischen Komplikationen nachzuweisen. Die Aufrechterhaltung des Zielblutdruckes auf der Grundlage der Überwachung der regionalen zerebralen Sauerstoffsättigung (rScO2) oder der Autoregulation des Hirndrucks scheint mit der verringerten Inzidenz postoperativer neurologischer Komplikationen assoziiert zu sein.

Zusammenfassung
Trotz des Fehlens eines bekannten Schwellenwertes ist die IOH ein modifizierbarer Risikofaktor, der darauf abzielt, die neurologischen Ergebnisse zu verbessern. Ein ideales Blutdruckmanagement wird empfohlen, um den Zielblutdruck auf der Grundlage der Überwachung von rScO2 oder der Autoregulation des Hirndrucks aufrechtzuerhalten.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

1476 Postings, 1451 Tage flavirufaDer Anaesthesist

 
  
    
5
12.09.20 11:56
Volume 69, issue 9, September 2020
Perioperatives Blutdruckmanagement
What is the optimal pressure?

Was ist der optimale Druck?
M. Welte, B. Saugel EDIC & D. A. Reuter
Der Anaesthesist volume 69, pages611?622(2020)
https://link.springer.com/article/10.1007/s00101-020-00767-w
Zusammenfassung
Hintergrund
Die Messung des Blutdrucks gehört neben den anderen Vitalparametern zum Standard-Monitoring in der Anästhesiologie. In den letzten Jahren rückte die Relevanz der Dauer und Ausprägung perioperativer hypotensiver Episoden für das Auftreten postoperativer Komplikationen oder gar erhöhter Sterblichkeit in den Fokus wissenschaftlicher Untersuchungen.

Fragestellung
Ziele dieser Übersicht sind es, physiologische Aspekte des Blutdrucks zu wiederholen sowie die Pathophysiologie und die Risikofaktoren der perioperativen Hypotonie darzustellen. Es soll aufgezeigt werden, welche potenziellen Organschäden durch Hypotonie verursacht werden können und welche perioperativen Blutdruckwerte ohne Gefährdung des Patienten akzeptabel sind.

Material und Methode
Recherche und Bewertung der aktuellen Literatur.

Ergebnisse
Eine perioperative Hypotonie wird anhand absoluter systolischer (?systolic arterial pressure?, SAP) oder mittlerer Blutdruckwerte (?mean arterial pressure?, MAP) sowie relativer Blutdruckabfälle in Bezug zum individuellen präoperativen Ausgangswert definiert. Für die Festlegung absoluter bzw. relativer Grenzwerte gilt zu beachten, dass das übergeordnete Ziel ein adäquater Perfusionsdruck und nicht der MAP an sich ist, und dass die Blutdruckwerte direkt vor der Narkoseeinleitung nicht das normale Blutdruckprofil des Patienten widerspiegeln. Prädisponierend für intraoperative Blutdruckabfälle sind höheres Alter, höherer ASA-Status, niedrige Blutdruckwerte vor der Narkoseeinleitung, die Vormedikation, das Narkoseverfahren und Notfalleingriffe. Die niedrigsten intraoperativ tolerablen Blutdruckwerte sollten am präoperativen Blutdruck- und am Risikoprofil des Patienten ausgerichtet sowie hinsichtlich Grad- und Dauer der Hypotonie individuell definiert werden ? vereinfachend werden empirisch häufig ein MAP-Wert <65?mm?Hg oder ein MAP-Abfall >20?30?% herangezogen. Bei Unterschreiten kritischer Blutdruckgrenzwerte steigt mit zunehmender Dauer der Hypotonie das Risiko postoperativer Organschädigungen (Myokard, Nieren und Zentralnervensystem) sowie der Sterblichkeit. Ältere Menschen und Hochrisikopatienten (z.?B. Patienten der Gefäßchirurgie) tolerieren niedrige Blutdruckwerte schlechter und kürzer. Durch die Aufrechterhaltung eines adäquaten intraoperativen Blutdrucks können postoperative Organkomplikationen vermindert werden.

Schlussfolgerung
Es liegt in der Hand von Anästhesiologen, ausgeprägte und lang andauernde Blutdruckabfälle durch rechtzeitige Interventionen zu verhindern und damit das postoperative Outcome der Patienten zu verbessern.  

1473 Postings, 3305 Tage sam 55schattenquelle

 
  
    
13.09.20 08:55
.. super Beitrag ! hat mir gefallen ! wer d. Mund aufmacht fliegt oder wird zensiert .........  

1473 Postings, 3305 Tage sam 55all@

 
  
    
1
13.09.20 09:13
...bei aller guten Recherche, gab es( bislang ) keinen negativen Bericht oder einer abgebrochenen Studie über Remi,- nur positives und es waren schon recht viele..... auf was warten die Investoren hier ?  

2646 Postings, 3157 Tage mehrdiegernsam 55

 
  
    
1
13.09.20 13:16
ich investiere doch (jeden monat) :)  

6606 Postings, 6429 Tage Fortunato69ich

 
  
    
13.09.20 13:35
kaufe auch immer noch nach ! denn was die WO Daltons abziehen ist krass.
Aber der kurs ist eindach einladend zu sammeln !
ich bleibe, denn bald kommts zu Gewinnen !
Nach all der langen Zeit !  

309 Postings, 3708 Tage Lichtblick1Ich verfolge auch die Strategie meiner Vorredner,

 
  
    
13.09.20 13:58
allerdings fühle ich mich nicht mehr 100% wohl damit. Ich hoffe auf eine baldige Entscheidung zu Europa und bin enttäuscht das Herr Philipps kein Macher ist. Viele Grüße und vielll Umsatz.  

3569 Postings, 4831 Tage JoeUpHerr Philipps

 
  
    
3
13.09.20 16:40
Es ist schwer zu sagen, was der Herr Philipps ist, weil wir nicht wissen, was im Hintergrund
läuft und welche Entscheidungen getroffen werden. Wir kennen seine Vita und können
googln, für welche Firmen er gearbeitet hat; ob er allerdings nur auf "Firmenübernahme
ex und hop" reduziert werden kann, wage ich zu bezweifeln! Dr. Söhngen und der AR werden
intensive Gespräche mit ihm bei der Einstellung geführt und werden ihm auch dargelegt haben,
was sie erwarten, welchen Weg Paion gehen sollte!
Wenn ich als CEO die Möglichkeit hätte, ein Unternehmen in die Profibilität zu führen, ein
Unternehmen als einen der Marktführer für Anästhetika zu etablieren, mir als CEO in der
Branche einen Namen zu machen, warum sollte ich dann ein Unternehmen bestmöglich
verscherbeln - und dann weiterziehen?
-----------
Das Erleben von Krisen kann den Menschen widerstandsfähiger machen«
(Leonie Ascone Michelis)

1473 Postings, 3305 Tage sam 55ju

 
  
    
13.09.20 19:24
... das zum einen ! und zum anderen warum sollte er nicht seinen eigenen weg gehen und umstände verändern .....sich und abgesprochene zusagen und oder absprachen verändern sich eben so ... siehe Cosmo !
cosmo nur zb. wollte doch auch Remi weiter entwickeln  man hört und liest nix ... gar nix !
die haben Remi weiter gereicht ..... das mal zur Entwicklung ...... ich glaube wir können uns gar nicht so recht vorstellen in was für ein verquirlten mist sich paion oder Abhängigkeiten die sich gerade bewegen....  

2646 Postings, 3157 Tage mehrdiegernsam 55

 
  
    
1
13.09.20 20:31
genau.....

und deshalb lässt sich der ceo und ganz paion zeit für europa.

supply chain wird aufgebaut, bekanntheit ist durch verschiedene publikationen etc. bereits erreicht,
denn seit jahren wartet die anästhesie auf die neuerung (remimazolam).

nmm wird das in europa sehr schnell goldstandard....

corona tut für die menschheit leider  schlechtes, aber für paion und remi unglaublich gutes.

250 mio jedes jahr für europa in ks und aa reicht :)

und sollte die marktdurchdringung noch tiefer gehen, dann gute nacht für die anderen mittel....

nur meine auffassung ..... leider höre ich nirgendwo gegenteiliges zu remi.... schon unheimlich (schön)

 

309 Postings, 3708 Tage Lichtblick1Ihr habt schon recht.

 
  
    
1
13.09.20 20:47

Wir wissen nicht was hinter den Türen besprochen wird. Ich hoffe nur das da viel ins laufen gebracht wird. Macher sind stolz und tragen das auch mit offener Brust zur Schau! Aber von Paion/ Herr Phillips kommt in dieser entscheidenden Phase nicht viel. Wir werden also im dunklen stehen gelassen. Ist so bisschen wie Roulette.  Rot oder Schwarz? Für mich fühlt es sich an wie Stillstand, siehe Kurs. Da wir nicht wissen ob da überhaupt entscheidende wegweisende Gespräche laufen. Und es wird zudem auch vergessen( Ich weiß, jeder hat es selber in der Hand) das hier viele hoch investiert sind und an Paion / Remi glauben! Keine Ahnung ob die Führung sich dieser Verantwortung bewusst ist🤷‍♂️.

 

6606 Postings, 6429 Tage Fortunato69drum sollten

 
  
    
3
13.09.20 21:49
investiren hier nicht mitlesen !

Leute, Viele Jahre Energie und Schweiß für alle ist von paion und uns Aktionäre gefordert.

remi funktioniert mit 3 Zulassungen und vielen weiteren Studien !

Mit Sicherheit wird viel gearbeitet und vorbereitet, und Ergebnisse werden folgen.
Soll paion immer Berichten wer aufm Firmen WC Nervös als Investor oder Konzern übers Handy um % feilscht ?
Entspannt euch, ich werde weiterhin zukaufen.

Schönen Abend  

3569 Postings, 4831 Tage JoeUpsam

 
  
    
1
13.09.20 22:17
Cosmo hat die Rechte an der Vermarktung von Byfavo an Acacia weitergereicht, nicht die Lizenz!
D.h. die können das Produkt weiter entwickeln. Die ganzen Partner haben doch immer lange
nichts von sich hören lassen, bis ein wesentlicher Schritt vorwärts gemacht wurde. Wenn wir
nichts hören, heißt das nicht, daß Stillstand herrscht!
-----------
Das Erleben von Krisen kann den Menschen widerstandsfähiger machen«
(Leonie Ascone Michelis)

309 Postings, 3708 Tage Lichtblick1Vom Gefühl her

 
  
    
13.09.20 22:31
sind wir auf einem guten Weg. Wissen tun wir es nicht. Ich lasse mich gerne überraschen. Der Weg ist das Ziel. Gute Nacht an alle Anteilseigner!  

309 Postings, 3708 Tage Lichtblick1Ps. Meine kurze Meinung zum Brief Sub.

 
  
    
13.09.20 22:35
Was soll das mit dem Brief?  Das macht doch alleine keinen Sinn und hält nur den Arbeitsbetrieb auf. Ich würde den auch nie auf englisch schreiben. VG  

1473 Postings, 3305 Tage sam 55all@

 
  
    
13.09.20 22:44
..ein tropfen sollte uns als Inhaber auch zu gestanden werden ....ich will kein regen - ich will  ein move-
das einzige was ich sehe ... das es viel sehr gute Studien gibt ..... und das der Kurs ab nach unten rauscht ... das sehe ich :(   alles was es sonst zu lesen gibt hier und da sind Spekulationen .... das nehme ich wahr !
gute fortschritte auch dem steht aber gegenüber die sehr schlechte kurs Entwicklung bei Paion und das steht in keinem sehr gutem licht .  

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 86  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben