UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.587 0,8%  MDAX 34.358 0,6%  Dow 35.295 1,1%  Nasdaq 15.147 0,6%  Gold 1.768 -1,6%  TecDAX 3.726 0,4%  EStoxx50 4.183 0,8%  Nikkei 29.069 1,8%  Dollar 1,1601 0,0%  Öl 84,9 1,0% 

7C Solarparken ein starker Wachstumswert!...

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 08.10.21 13:23
eröffnet am: 20.11.15 09:36 von: Joker9966 Anzahl Beiträge: 337
neuester Beitrag: 08.10.21 13:23 von: Travis44 Leser gesamt: 148801
davon Heute: 62
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  

1636 Postings, 2967 Tage Joker99667C Solarparken ein starker Wachstumswert!...

 
  
    
7
20.11.15 09:36
Ich finde es wird Zeit für ein neues Thread, schon alleine wegen dem neuen Namen.
7C Solarparken betreibt Solarparks vor allem in Deutschland (noch).
Solarkraftwerke werden meist gekauft und stark verbessert.
Als Stromerzeuger ist das Unternehmen weniger anfällig für Preisschwankungen und Krisen im Solarmarkt. Das EEG garantiert dabei eine feste Einnahmevergütung.
Das Geschäftsmodell ist vergleichbar mit dem von Capital Stage.

Es ist hier nur eine Frage der Zeit, bis auch größere Investoren anklopfen und investieren, dies sollte dann dem Kurs der Aktie richtig Auftrieb geben?
Daher halte ich eine Kursverdoppelung bis Vervierfachung in den kommenden Jahren für durchaus möglich.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
311 Postings ausgeblendet.

1395 Postings, 1623 Tage ArfiKörnig

 
  
    
06.04.21 20:55
Das werden wir morgen sehen. Super Zahlen, Dividende und hoffentlich eine gute Prognose für 2021

Dein Einstieg war sicherlich..... zur rechten Zeit, am rechten Ort ;-) und mit ein bisschen Ausdauer wird es auch hier Gewinne geben.  

365 Postings, 3265 Tage Frankeninvestor7C Zahlen über Prognose - Ausblick konservativ

 
  
    
08.04.21 17:43
Die Zahlen für das GJ 2020 liegen -wie erwartet / wie immer- leicht über den Prognosen, der Ausblick ist gewohnt konservativ, ich würde sogar sagen vorsichtig.

Im Geschäftsjahr 2020 hat 7C Solarparken seine Prognosen bzgl. EBITDA und Cashflow pro Aktie (?CFPS?) übertroffen. Der Konzern erzielte ein Rekord-EBITDA von EUR 42,9 Mio. gegenüber EUR 38,1 Mio. im Vorjahr. Der CFPS stieg auf EUR 0,57, vs. EUR 0,55 (2019) und übertraf die letzte Prognose von EUR 0,52.

7C Solarparken prognostiziert für 2021 mit einem EBITDA von 42,5 Mio. Euro und einem CFPS von 0,50 Euro.
Diese Prognosen für das GJ 2021 basieren auf einem operativen IPP-Portfolio von 275 MWp (OHNE Beitrag von weiterem Wachstum und unter der Annahme der Rückkehr zu einem moderaten Einstrahlungsjahr ab April 2021). Im Q1/21 verzeichnete 7C einen negativen EBITDA-Effekt von EUR 1,0 Mio. aufgrund der schlechtesten Wetterbedingungen, die in diesem Zeitraum in den letzten 7 Jahren registriert wurden.

Bei Erreichen des strategischen Ziels von 400 MWp IPP-Portfolio (plus 100 MWp betreute Anlagen) bis Ende 2023 sollte der CFPS auf mindestens EUR 0,60 steigen.
 

383 Postings, 2638 Tage carpediemoggiDer Laden läuft, zwar eher wie ein Diesel als

 
  
    
08.04.21 18:19
ein Ferrari, aber dafür konstant. Eigentlich überhaupt nicht wichtig wo der Kurs zwischendurch steht, entscheidend ist der Übernahmepreis am Ende, wenn das komplette Geschäft mal an einen Grossen verkauft wird. 1x p.a. schöne Dividende, bei Kapitalerhöhungen bisschen aufstocken, alles gut in diesen Zeiten.  

1395 Postings, 1623 Tage ArfiDer Bericht

 
  
    
08.04.21 18:20

380 Postings, 326 Tage TAATDie Luft ist wohl erstmal raus....

 
  
    
09.04.21 13:15
2021 werden Zahlen wie 2020 erwartet, weil das 1. Quartal 2021 so schlecht war. 1 Millionen Verlust in einem Quartal ist wohl nicht so gut und auch nicht aufzuholen. Somit wird der Kurs etwas fallen und seitwärts laufen.  

2 Postings, 1236 Tage stksat|229148297ein invest wert

 
  
    
15.04.21 15:02
hi

ich seit heute auch mit dabei. 50% hier und die andere hälfte in encavis :-)
bin überzeugt, dass ich in dieser branche gut aufgehoben bin die nächsten jahre!

VG  

109 Postings, 639 Tage Travis44Erwerb Solarpark von Energiekontor

 
  
    
20.04.21 09:53
Energiekontor veräußert Solarpark Theilenhofen an 7C Solarparken

* Leistung reicht umgerechnet für ca. 3.500 Haushalte
* Inbetriebnahme im 4. Quartal 2021

Die Energiekontor AG hat den Solarpark Theilenhofen mit einer Gesamtleistung von rund 9,2 MW an die 7C Solarparken AG verkauft.
Der Solarpark wird am Standort Theilenhofen-Ost im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen rund 40 km südlich von Nürnberg errichtet und im vierten Quartal des laufenden Jahres in Betrieb genommen werden. Der Solarpark Theilenhofen hatte an der EEG-Ausschreibung vom 1. April 2020 erfolgreich teilgenommen und sich damit die relativ attraktive Vergütung des damaligen Ausschreibungstermins gesichert. Zukünftig soll er durchschnittlich knapp 10 Mio. Kilowattstunden p. a. generieren. Diese Strommenge reicht rechnerisch aus, um den Bedarf von ca. 3.500 deutschen Haushalten zu decken.

Peter Szabo, Vorstandsvorsitzender der Energiekontor AG, ist zufrieden: "Der deutliche Anstieg unserer Projekt-Pipeline ist zu einem nicht unwesentlichen Teil auf die Fortschritte des Solarbereichs zurückzuführen. Hier können wir auf zunehmend mehr Erfolge verweisen. DerSolarpark Theilenhofen ist nun schon der zweite Solarpark, den wir innerhalb von 4 Monaten an die 7C Solarparken AG verkaufen. Der Verkaufsprozess war erneut partnerschaftlich, professionell und hocheffizient. Mit Zuversicht schauen wir auf das zweite Halbjahr 2021, in dem allein im Solarbereich, große PV-Projekte mit einem Volumen von mindesten 170 MW in den Bau gehen werden."

Steven De Proost, CEO der 7C Solarparken AG, kommentiert: "Mit dem Kauf und der Inbetriebnahme des Solarparks Theilenhofen wird unser IPP Portfolio von derzeit 275 MWp auf 284 MWp weiter anwachsen. Durch die geplante Inbetriebnahme im vierten Quartal 2021 wird der Solarpark noch keinen nennenswerten Beitrag zu den Ergebniszahlen 2021 leisten können."

https://www.pressetext.com/news/20210420014  

10 Postings, 175 Tage KlaudiabxxaaLöschung

 
  
    
24.04.21 01:46

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 175 Tage SabrinaidsmaLöschung

 
  
    
24.04.21 22:58

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:09
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

5242 Postings, 1441 Tage KörnigNa dann müssen wir wohl nochmal

 
  
    
06.05.21 23:20
Den Boden testen!? Ich will mal hoffen, dass der hält und es dann mal leicht gen Norden geht. Wollte diesen Nebenwert nicht nochmal nachkaufen  

47 Postings, 213 Tage OldgreenhornZiel 5,30 Euro

 
  
    
25.05.21 22:53
Geht es jetzt langsam mal wieder nach oben? Hier hat sich ja eine Weile nicht viel getan. Die Warburg Research sieht hier ein Kursziel von 5,30 Euro.

http://www.solarparken.com/research.php  

194 Postings, 2428 Tage corgi127C Solarparken fundamental 2019 vs. 2020

 
  
    
2
01.06.21 06:19
Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2019 mit dem Jahresabschluss 2020 verglichen ( vor Corona und 10 Monate in Corona ). Häufiger wird angemerkt, warum Auswertungen mit alten Daten präsentiert werden. Bei den von mir erstellten Kurzanalysen handelt es sich um ein längerfristiges Projekt bei dem zunächst vorpandemische, danach dann inpandemische und zum Schluß nachpandemische Zeiträume dargestellt werden, um den Einfluß von Corona auf Unternehmen/Branchen zu dokumentieren.

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 2,52 auf 2,54 minimal verschlechtert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv: Gesamtleistungswachstum ca. +14%; Eigenkapitalquote auch durch Kapitalerhöhung auf 35% gestiegen (Vorjahr 32%); Finanzergebnis leicht verbessert.

Negativ: Nettofinanzverbindlichkeiten von -177 Mil. ? auf -191 Mil. ? gestiegen;  Working Capital Ratio & Return on Invest etwas nachgelassend; Jahresüberschuss und somit Gesamtleistungsrendite stärker gefallen.

Resume: Ein bilanziell starkes Unternehmen, dass weiterhin auf Kapitalerhöhungen setzt.

Prognose: Entsprechend der unternehmenseigenen Prognose für 2021 wird ein Umsatz von 53 Mil.? (in 2020 50,5 Mil. ?) und ein EBITDA leicht unter dem von 2020 erwartet.

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Freenet, Barrick Gold, S&T, Drillisch, Weng Fine Art, Klöckner, bpost, Hypoport, 7C Solarparken, Hochtief, CTS Eventim, Polytec, 2G Energy, IVU Traffic, Varta, Telefonica, CTT (Portugiesische Post), Salzgitter, ElringKlinger, STO, Centrotec, Puma, Adidas, Sixt, Carnival, ABO Wind, Cliq Digital, Blue Cap, cyan, Royal Mail, PNE, PostNL, Energiekontor, Voestalpin, Carl Zeiss Meditec, Nokia, M1 Kliniken, Zalando, Wacker Chemie, ams, SAP, E.ON, Fresenius Medical Care, Fraport, Aumann, Scout24, BP, Ericsson, Bayer, ADVA Optical, EVN, BMW, Siemens Energy, Bitcoin Group, Shop Apotheke, RWE, LPKF Laser, Infineon, Bastei Lübbe, Südzucker, WackerNeuson, Pepkor, TeamViewer, thyssenkrupp, Lanxess, Deutsche Börse, Auto1 Group, Nagarro, home24,  HeidelbergCement, Bilfinger, Deutz, Fielmann, SMA Solar, Philips, Cegedim, Fresenius SE, Mediclin, Aixtron, Steinhoff, Hella, Volkswagen,SGL Carbon, Gea, Jenoptik, Österreichische Post, Telekom Austria & Dermapharm.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800


Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
7csolarparken_2019_2020.jpg (verkleinert auf 74%) vergrößern
7csolarparken_2019_2020.jpg

5242 Postings, 1441 Tage KörnigQuelle Guidants

 
  
    
2
16.06.21 08:43
Warburg Research erhöht Kursziel für 7c Solarparken von ?5,30 auf ?5,40. Buy.Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

236 Postings, 4000 Tage dullekmeint

 
  
    
09.07.21 11:53
ihr guter Kaufkurs gerade? Oder geht`s noch weiter bergab?
bin gerade auf die Aktie aufmerksam geworden. Anderer Solarwerte sind ja nach oben die letzten Tage, aber hier so gar nicht? Warum?  

35036 Postings, 5974 Tage Jutoaufgrund

 
  
    
09.07.21 17:04
der schulden finde ich den wert überbewertet,
aber für die zukunft liegt hier wohl phantasie drin.
viellcht gibts noch ne mini div. ralley bis zur hv, who knows.
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...AG-16783954/fundamentals/

ich habe meine miniposition nochmal ninimal aufgestockt,
ich konnte es nicht lassen.
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

365 Postings, 3265 Tage FrankeninvestorUnsicherheit bremst den 7C-Kurs

 
  
    
3
13.07.21 11:09

Die Aktie von 7C leidet m.E. momentan aus mehreren Gründen.
1. Bislang schlechteres Wetter in 2021 vs. Vorjahr, sowohl in Q1 (bereits in Guidance/Planungen berücksichtigt) aber auch in Q2 (April & Mai).
2. Daraus resultierende Unsicherheit bzgl. der 2021er Guidance. Hierzu gab es jedoch die Aussage, dass man trotz der reduzierten Produktion (ca. 10 %, Impact ca. 1.2 Mio ?) an der Guidance festhält.  
3. Mögliche neuerliche (bereits im Vorjahr vorsichtig avisierter) KE oder sonstige Kapitalmaßnahmen um Projekte in Belgien leichter stemmen bzw. weiter zukaufen zu können.

Allerdings sehe ich auch einiges Positives aktuell etwas unterrepräsentiert.
? Die Forecasts von 7C waren bislang immer recht konservativ und wurden übertroffen. Dies wird m. E. auch deutlich aus o.g. Punkt 2.
? Die Guidance berücksichtigt bislang Angabe gemäß nur ein Portfolio von 275 MWp. Laut Präsi zu Q1 vom 15.06.21 (auf IR-Homepage) sind ab Q3 jedoch weitere 26 MWp produktiv.
? Das Wachstum geht weiter, die Kapazität liegt aktuell mit ca. 300 MWp bereits über dem in 2020 noch als ?Key Target 2021? ausgegebenen ??at least 295 MWp??).
? Weitere Ziele sind 400MWp Ende 2023 mit dann 60ct CFPS; sieht für mich erreichbar aus.
? Die bisherige Abweichung in 2021 liegt vollkommen im üblichen Rahmen (Standardabweichung). Man war -auch als Aktionär- jedoch seit 2014 an positive Abweichungen gewöhnt.

Darüber hinaus bleiben die ?Megatrends? baw. erhalten, mehr Strom aus erneuerbaren Energien (nextGen EU) und v.a. weiterhin niedrige Zinsen.

 

5242 Postings, 1441 Tage KörnigAlso ich habe zwar nicht alle Daten

 
  
    
17.07.21 22:13
studiert, aber diese Aktie ist günstiger als die Encavis aus dem MDAX. Zumindest auf den ersten Blick. Da meine Position nicht grade groß ist interessiert mich auch nur, ob ein Aufwärtstrend vorhanden ist und ob die Dividende stabil geblieben ist in der Kriese. Das reicht bei mir für ein 1,8K Investment. Sollte ich nochmal verdoppeln, dann schaue ich besser hin. Natürlich vor dem Kauf. Hohe Schulden sind immer ein Problem, aber bei Energie Unternehmen auch nicht selten  

365 Postings, 3265 Tage Frankeninvestor7C - Kurzes Update aus der HV-Präsi

 
  
    
5
23.07.21 12:47
Kurzes Update aus der HV-Präsi:

O Alle TOPs der HV wurden mit großer Mehrheit (mind. Über 81 Prozent) angenommen.
O Die Guidance wurde erneut bestätigt und bleibt für 2021 ?unchanged?. Wesentliche Werte wie folgt, das Jahr 2020 in Klammern; EBITDA 42,5 Mio. Euro (42,9), NetCF 34,7 (35,3) und CFPS 0,50 Euro (0,57).
O Der CF pro share verringert sich also (Angabe gemäß & voraussichtlich) hauptsächlich aufgrund der höheren Aktienanzahl von 69,4 Mio vs. 62,3 Mio in 2020 und NICHT aufgrund signifikant schlechterer operativer Performance.
O Die Produktion im Q2/21 lag ca. 10 % unter Normal/Langfrist-Niveau, der Impact wird nunmehr mit minus 1 Mio. Euro beziffert.
 

109 Postings, 639 Tage Travis444MW Photovoltaik Projekte in Belgien

 
  
    
1
02.08.21 16:13
Die 7C Solarparken hat bei den ersten Ausschreibungen in der belgischen Region Flandern den Zuschlag für vier Projekte erhalten.

In Belgien ist das Fördersystem für die Photovoltaik in Bewegung. Flandern hat kürzlich die Regeln für neue Erneuerbare-Energien-Projekte unter 2 MW geändert. Demnach haben die Projekte keinen Anspruch mehr auf feste grüne Zertifikate. Stattdessen müssen sie an einem Auktionssystem teilnehmen. Die Zuschüsse für die Photovoltaik-Projekte kommen in Belgien durch ein Gebotsverfahren zustande, ähnlich wie in Deutschland. Anders als in Deutschland erhalten die erfolgreichen Projekte jedoch einen einmaligen Investitionszuschuss und keinen festen Preis pro erzeugter MWh. Für den Bau werden sie Zuschüsse in Höhe von insgesamt vier Millionen Euro erhalten. Der Medianwert der bezuschlagten Projekte lag bei einen Investitionszuschuss in Höhe von 7 Euro pro MWh. Grundlage hierfür ist eine Laufzeit von 20 Jahren.

In der ersten Runde hat die flämische Energieagentur 59 Aufdach-Photovoltaik-Projekte ausgewählt. Sie haben eine Gesamtleistung von 33 MW. 7C Solarparken hat die Zuschläge für vier der Projekte mit einer Gesamtleistung von 4 MW bekommen. Die Photovoltaik-Projekte will das Unternehmen in den nächsten zwölf Monaten bauen. Der Zuschuss liegt bei 7 Euro pro MWh. Die nächste Auktion ist für September 2021 angesetzt.

Ende für Grüne Zertifikate in Belgien

Noch vor dem Ende des Systems der ?Grünen Zertifikate? hat 7C Solarparken zwei andere Photovoltaik-Projekte fertiggestellt. Beide Projekte stammen aus der Pipeline der ehemaligen EnerVest Belgium.  Ende 2020 wurde diese übernommen und anschließend in 7C Solarparken Belgium umbenannt. Größtes Projekt ist eine Photovoltaik-Anlage mit einer Spitzenleistung von 1,2 MW. Sie befindet sich in der Provinz Limburg auf dem Gelände eines Unternehmens. Den Solarstrom nutzt der Betrieb vor Ort für seine industrielle Verarbeitung vor Ort. 7C Solarparken verkauft dabei den Solarstrom und wird außerdem an ?Grünen Zertifikaten? in Höhe von 24 EUR/MWh verdienen.

Das Projekt ist mit Longi-Paneelen und Huawei-Wechselrichtern ausgestattet. Die ExtraPower BV ist dabei als Generalunternehmer verantwortlich.

Ein zweites Projekt mit einer Leistung von 200 kW wurde befindet sich auf dem Dach einer Großbäckerei in Antwerpen. Da das Projekt kleiner als 250 kW ist, sind die grünen Zertifikate 43 EUR/MWh wert.

Optimismus für Belgien, Fokus auf Deutschland

Steven De Proost, CEO von 7C Solarparken, erklärt, das Unternehmen betreibe mittlerweile 302 MW Photovoltaik-Anlagen als Indipendent Power Producer (IPP). In Belgien sei die Marktdynamik günstig und es gebe immer mehr Projekte. ?Die Rohstoffkurve zeigt steigende Strompreise in Belgien, sodass Übersubventionierungen keinen Platz mehr im Markt haben?, sagt De Proost. Er ist überzeugt, dass Industriekunden in Zukunft weniger auf Direktinvestitionen in Erneuerbare und mehr auf Modelle mit Drittanbietern setzen werden.

https://www.solarserver.de/2021/08/02/...-photovoltaik-ausschreibung/  

109 Postings, 639 Tage Travis44Kapitalerhöhung abgeschlossen

 
  
    
3
17.08.21 11:20
Der regenerative Stromerzeuger 7C Solarparken AG hat eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Wie das in Bayreuth ansässige Unternehmen mitteilte, hat es in diesem Zuge 6.942.043 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien gegen Bareinlagen ausgegeben. Dabei nutzte die Gesellschaft teilweise das bestehende genehmigte Kapital. Das Bezugsrecht der Aktionäre war zugleich ausgeschlossen.

Die neuen Aktien wurden im Wege einer Privatplatzierung ausschließlich bei institutionellen Investoren in Deutschland und im europäischen Ausland abgesetzt. Diese haben die Aktien ferner zu einem Preis von 3,72 Euro je Stück erworben. Das Bruttoemissionsvolumen betrug damit rund 25,8 Mio. Euro. Die Banken MM Warburg und Hauck & Aufhäuser begleiteten die Platzierung.

Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2021 gewinnberechtigt und werden in die bestehende Notierung in den Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard) einbezogen.

Der Emissionserlös der 7C Solarparken aus der Kapitalerhöhung bildet das Eigenkapital für den Ausbau des Konzernanlagenportfolios. Ziel sei ein Ausbau auf 500 Megawatt Spitzenleistung (MWp), davon 400 MWp Anlagen im Eigentum des Konzerns. Darüber hinaus will das Unternehmen das vorgenannte Ausbauziel durch die Kapitalerhöhung nunmehr bis Ende 2022 anstatt bis Ende 2023 erfolgreich umgesetzen.

https://www.solarserver.de/2021/08/17/...hliesst-kapitalerhoehung-ab/  

109 Postings, 639 Tage Travis44aktuelle Geschäftszahlen

 
  
    
2
28.09.21 18:21

3217 Postings, 3944 Tage TheodorSHört sich doch ganz gut an.

 
  
    
30.09.21 09:56
und dass es dieses Jahr halt viel Wolken hatte, dafür kann ja niemand was.
und trotzdem ist das Ergebnis unter diesen Bedingungen sehr gut.
"Eigentlich könnte man aufstocken."  

5242 Postings, 1441 Tage KörnigAlso so langsam sollte sich die Aktie

 
  
    
06.10.21 20:36
stabilisieren. Das 52 Wochen Tief werden wir wohl oder übel nochmal testen. Die ganzen neuen Aktien drücken leider den Kurs, aber sorgen zum Glück für das neue Wachstum. Schaut man sich die Bewertung für 2022 an sollte/könnte der Aktienkurs auch bei den Hochs stehen. Deswegen werde ich genau beobachten ob wir Abprallen oder nochmal neue Tiefs machen. Dann werde ich tatsächlich hier wieder zugreifen  

109 Postings, 639 Tage Travis44Erwerb 20 MW Solarpark

 
  
    
2
08.10.21 13:23
7C Solarparken erwirbt mit 20 MWp den größten Solarpark in ihrer Unternehmensgeschichte

Bayreuth (pta021/08.10.2021/11:39) - 7C Solarparken (WKN: A11QW6 / ISIN: DE000A11QW68) gibt heute bekannt, dass der Konzern durch die Investition in ein 20 MWp Neubauprojekt in Draisdorf-Eggenbach (Lichtenfels in Bayern) sein bereits erhöhtes Kapazitätsziel für das Jahresende von 335 MWp erreicht hat.

Das Projekt wurde von IBC Solar mit URE Modulen und Sungrow Wechselrichtern geplant und gebaut. Der durchschnittliche feste Einspeisetarif beträgt EUR 51/MWh. Da sich die Einspeisevergütung jedoch aus Marktpreis plus Marktprämie zusammensetzt, sollte der Konzern insbesondere kurzfristig von höheren Marktpreisen profitieren. Derzeit liegen die Terminpreise für 2022 bei über EUR 100/MWh und der Vorstand sieht eine solide Nachfrage von Energieabnehmern, die den zukünftigen Strompreis angesichts der aktuellen Preisvolatilität fixieren wollen. Aufgrund seiner guten Lage in Bayern, sollte der Solarpark über 1.050 kWh/kWp erzeugen.

Steven De Proost, CEO der 7C Solarparken AG kommentiert: "Unsere beidseitig erfolgreiche Partnerschaft mit IBC Solar bildet den Grundstein unserer jüngsten Wachstumsinitiative auf 335 MWp. Die Verwirklichung unseres Ziels von 400 MWp IPP Kapazität (und 500 MWp inklusive der Betriebsführung für Drittinvestoren) bis Ende 2022 wird unsere Transformation in einen europaïschen "tier-1" Player vollenden. Wir werden im November 2021 einen Investorentag veranstalten, um die Erwartungen des Vorstands in Bezug auf die Energiemärkte und Energiepreise näher zu erläutern sowie die neuen mittelfristigen Ziele für den Konzern vorzustellen."

https://www.finanznachrichten.de/...er-unternehmensgeschichte-015.htm  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben