UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11751
neuester Beitrag: 04.12.20 12:33
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 293772
neuester Beitrag: 04.12.20 12:33 von: KK2019 Leser gesamt: 22333754
davon Heute: 5031
bewertet mit 356 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11749 | 11750 | 11751 | 11751  Weiter  

5866 Postings, 4769 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
356
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11749 | 11750 | 11751 | 11751  Weiter  
293746 Postings ausgeblendet.

1288 Postings, 66 Tage GoldHamer4x SilberHaariges

 
  
    
1
04.12.20 07:46
ist 4x zuviel!  

2192 Postings, 484 Tage KK2019Jeden Morgen

 
  
    
2
04.12.20 07:49
der gleiche sozialistische Unsinn von dir Silverhair. Der Sozialismus wird im kommenden Jahr zusammenbrechen. Wer denkt, dass bei der Daten- und Faktenlage irgendeine Rettung möglich ist, der möge noch mal in Grundschule Klasse 1 anfangen (aber in einem Bildungsystem in dem Bildung vermittelt wird und nicht indoktriniert wird wie in der DDÄR und jetzt unter dem Merkelregime).

Es wird Geld Geld Geld und noch mehr Geld gedruckt, der Euro erreicht bald das Niveau der Ostmark vorm Untergang der DDÄR.  

2192 Postings, 484 Tage KK2019Goldhamer

 
  
    
7
04.12.20 07:50
?Geld ist das Barometer der Moral einer Gesellschaft. Wenn Sie sehen, daß Geschäfte nicht mehr freiwillig abgeschlossen werden, sondern unter Zwang, daß man, um produzieren zu können, die Genehmigung von Leuten braucht, die nichts produzieren, daß das Geld denen zufließt, die nicht mit Gütern, sondern mit Vergünstigungen handeln, daß Menschen durch Bestechung und Beziehungen reich werden, nicht durch Arbeit, daß die Gesetze Sie nicht vor diesen Leuten schützen, sondern diese Leute vor Ihnen, daß Korruption belohnt und Ehrlichkeit bestraft wird, dann wissen Sie, daß Ihre Gesellschaft vor dem Untergang steht.?

Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/ayn-rand/

Der Untergang des sozialistischen Merkel-/EU-Systems ist nah!  

14446 Postings, 2974 Tage silverfreakysilverhair

 
  
    
10
04.12.20 07:52
Genau das ist der Grund.Dieses Geld konzentriert sich in diesesen Großkonzernen.Dort sitzen die institutionellen Geldgeber auch Banken mit am Tisch und kassieren ab.Derweil erpressen immer weniger Großkonzerne die Politiker.Mit Geldumschichtung/Abzug, falls nicht auf die Bedingungen, die sie wollen eingegangen wird.
Der dümmste müsste merken, dass dieses Geld nicht in die Realwirtschaft kommt.
Wenn es dort fliessen würde(Umflaufgeschwindigkeit), hätten wir schon längst Inflation.Das die Politiker weltweit dieses Spiel mitspielen, kann man getrost als krimineller Akt bezeichnen.
Die Vermögenspreisinflation ist ein erster Vorgeschmack von dem, wenn Geld in die Realwirtschaft kommt.Nämlich in Form von Wohnungen und Immobilien.  

2192 Postings, 484 Tage KK2019Silbermine

 
  
    
6
04.12.20 08:08
The infantilization of Western culture: Korrekte Feststellung.

Der Staat ist der Zuteiler, die Muddi die Mutti, und den Hausarrest gibts auch.
20 Jahre rot-grüne Erziehung / Framing hinterlassen bei vielen nur noch Brei im Gehirn.

Der Euro-Crash im kommenden Jahr wird viele aus ihrer Matrix (genannt Lummerland) erwecken. Mit fatalen Folgen!  

14446 Postings, 2974 Tage silverfreakyDer Sozialismus kommt aber nicht nur bei

 
  
    
8
04.12.20 08:13

der Um(Verteilung) ans Volk in Form von Steuern und Kurzarbeitergeld,H4 und Renten.Er kommt schon in Form vom Geldsozialismus, wenn die EZB Geld druckt und es dann von den einschlägigen Adressen abgegriffen wird.Das ganze System ist krank.

Es muss eben wertfrei Alles betrachtet werden.Als Fazit bleibt Folgendes.

Jedes FIAT-Schuldgeld-System braucht zyklisch einen Reset.Wichtig ist nur das die bekannten Protagonisten, wieder mit einem Vorsprung ins neue System gehen.

 

14446 Postings, 2974 Tage silverfreakyDer Euro konnte von vorne

 
  
    
7
04.12.20 08:25
herein nicht funktionieren.Ich habe das schon 1989 vorausgesagt.Nur in einem lag ich falsch.
Ich hätte nie gedacht das man dieses Problem solange zudrucken kann.
Hier zeigt sich wie willkürlich in diesem System Fehler mit der Druckerpresse gelöst werden.  

1288 Postings, 66 Tage GoldHamerUS-Dollar leidet an großer Schwindsucht

 
  
    
1
04.12.20 08:34
https://www.ariva.de/chart/images/...g?z=a4633~A1~b130~H0~w940x420~W1

Seit März 2020 über 14 Euro Cent verloren, sprich abgewertet.

Der US-Dollar wird auch weiterhin stark abwerten....

https://www.google.com/...llar+wird+auch+weiterhin+stark+abwerten....  

1288 Postings, 66 Tage GoldHamerHandelskriege im Spiegel der Geschichte

 
  
    
1
04.12.20 08:44
https://youtu.be/Z8Pl-I6cRUc

Seit Donald Trump im Januar 2017 zum Präsidenten der Vereinigten Staaten vereidigt wurde, geistert der fast vergessene Begriff vom "Handelskrieg" wieder durch die Medien. Nach Trumps Überzeugung sind Handelskriege tatsächlich nicht nur "gut", sondern sogar "leicht zu gewinnen". Doch wie gefährlich sind Handelskriege überhaupt, und wie sind sie in der Vergangenheit verlaufen?

https://www.youtube.com/watch?v=Z8Pl-I6cRUc  

1379 Postings, 1792 Tage PolluxEnergyEdelmetall-Report

 
  
    
1
04.12.20 09:03

Im neuen deutschen Edelmetallreport der Swiss Resource Capital sind einige gute Edelmetallminen aufgelistet: www.resource-capital.ch/de/reports/
 

2486 Postings, 3182 Tage farrierGoldHamer, versuch vielleicht mal eine andere

 
  
    
4
04.12.20 09:05
Suchmaschine ;-))
Der US-Dollar leidet nicht an Schwindsucht, und hat m. M. n. auch keine düstere Zukunft vor sich...
Der Dollar wertet NICHT durch innere Schwäche ab, wie schon mehrfach hier verlinkt und beschrieben, sondern bewusst herbeigeführt durch die FED, um sich eine bessere Position im Handelskrieg zu verschaffen.
Eine ebenso  einfache, wie durchschaubare Methode, ebenso wie Europa zu Sanktionen gegenüber Russland zu bewegen, um das eigene Handelsvolumen mit Russland  zu erhöhen ;-)

Absolut gesehen mag der Dollar schwächer dastehen, RELATIV gesehen zu den andern Währungen auch ?
Wird nicht auch hier im Thread immer wieder der Untergang des Euro vorausgesagt ?
 

238 Postings, 1997 Tage pinktreeDer US-Dollar leidet nicht an Schwindsucht

 
  
    
04.12.20 09:14
Aber wenn's doch bei Google steht?  

14446 Postings, 2974 Tage silverfreakyDer Dollar hat einen

 
  
    
6
04.12.20 09:15
viel größeren Währungsraum wie der Euro.Das ist sein Vorteil.Er liegt ja verteilt in der ganzen Welt rum.
Das grösste Betrugssystem hält sich immer am längsten.Und das ist nun mal der Dollar.
Gefährlich wird für den Dollar nur Inflation.Dann müssten sie die Zinsen erhöhen.Können sie aber nicht.

Im Grunde müsste sich die ganze Welt gegen diese Betrüger stemmen und die Liquididtät austrockenen.  

1288 Postings, 66 Tage GoldHamerfarrier: #293759

 
  
    
04.12.20 09:22
Das hat mit einer Suchmaschine nichts zu tun dass der US-Dollar an der Schwindsucht leidet, das hat damit zu tun, sie haben alle über ihre Verhältnisse gelebt haben, keiner spart mehr, sie werfen mit Billionen um sich, das kommt der Politik der verbrannten Erde gleich. Die Erde wird ein Raub der Flammen werden, von Atombomben getroffen wird alles ausgelöscht. Glaubt ihr das die Welt sicherer wird wenn alle Staaten Atombomben haben? Ich sage euch voraus, alles wird verbrennen, sie werden durch die ausufernde Finanzpolitik alles in Brand setzen.  

2486 Postings, 3182 Tage farrierNaja Freaky, darum geht es doch gerade..

 
  
    
2
04.12.20 09:57
Die FED hat schon vor Monaten beschlossen eine höhere Inflation zu "tolerieren". Sie "müssen" gar Nichts, wenn sie sich einig sind... und im Gegensatz zu Europa sind sich die Amerikaner bei "Amerika first" einig.
Und ja: "Die Erde wird ein Raub der Flammen werden, von Atombomben getroffen wird alles ausgelöscht."

Ja, weil EINZELNE  Menschen gut oder schlecht sein können, bzw. gute oder schlechte Absichten verfolgen können, "Die Menschheit" aber nicht durch "Schwarmintelligenz" glänzt, sondern in der Herde
immer gefährlich ist ..
Mit Anstand untergehen heißt die Devise ;-)  

2486 Postings, 3182 Tage farrierGoldhamer: Der Hinweis auf

 
  
    
1
04.12.20 10:01
die Suchmaschine sollte heißen, aber meinen "Humor" versteht eh Niemand ;-) , dass man findet, was man sucht. Google filtert nach Euren bisherigen Suchen. Deshalb bekommen Manche hier ja auch immer wieder derart skurrile Links geliefert. Siehe Pyramiden usw. ;-)))


https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/...ifsVVae4NDtT-ap1  

1288 Postings, 66 Tage GoldHamerIllegale Klauseln in Sparverträgen

 
  
    
04.12.20 10:04
Kunden warten auf Zinsen: BaFin lädt Sparkassen vor - die lassen Aufseher abblitzen

BaFin: Sparkassen sollen Kunden mit entsprechenden Sparverträgen Lösungsvorschlag schicken

https://www.focus.de/finanzen/banken/...in-abblitzen_id_12728132.html

Die üblen Finanzverbrecher sitzen überall in den Bankhäusern - wie bei der Deutsche Bank AG - die Politik verhält sich ruhig weil sie mit den Banken gemeinsame Sache machen. Gauner und Verbrecher wo man hinschaut bis in die Parlamente rein, da hilft nur noch Glorix!
https://www.google.com/...lamente+rein%2C+da+hilft+nur+noch+Glorix%21  

1288 Postings, 66 Tage GoldHamerfarrier du hast von Zukunft Null Ahnung!

 
  
    
1
04.12.20 10:06

1288 Postings, 66 Tage GoldHamerdie millionenfachen Verbrechen der Kommunisten

 
  
    
1
04.12.20 10:09

Zeugin des Terrors ? wie die Schweizerin Elinor Lipper die Wahrheit über den «Archipel Gulag» enthüllte

Wer vom «Archipel Gulag» spricht, denkt heute vor allem an Alexander Solschenizyn. Dabei hat die Schweizerin Elinor Lipper lange vor dem sowjetischen Erfolgsautor die millionenfachen Verbrechen der Kommunisten bezeugt.

Lügen, die Millionen glauben wollen

Für die kommunistischen Anwälte im Saal sind diese Aussagen eine derartige Frechheit, dass sie beim Richter intervenieren, um der jungen Schweizerin das Wort entziehen zu lassen. Es gehe doch nicht an, die Sowjetunion zu verunglimpfen, dieses Land der Freiheit, das nun wahrlich nichts zu verbergen habe!

Tatsächlich ist Elinor Lipper nach Paris gereist, um die Weltöffentlichkeit über die wahren Zustände in der kommunistischen Grossmacht aufzuklären. Sie ist die wichtigste Zeugin in einem Verleumdungsprozess, der sich um eine aus heutiger Sicht absurde Frage dreht: Darf man Leute, die auf systematische Verbrechen in der Sowjetunion hinweisen, als Lügner beschimpfen, wie das die kommunistische Presse Frankreichs gerne tut?

Letztlich geht es in Paris also um Fragen von weltpolitischer Bedeutung: Ist Josef Stalins proletarische Diktatur wirklich die Verkörperung des Fortschritts, des Friedens und der Menschlichkeit, wie das ihre internationale Anhängerschaft behauptet? Oder geht es um ein Terrorregime, das Millionen Menschen versklavt und getötet hat?

Dass Letzteres zutrifft, ist heute dank zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten belegt. In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg ist die Debatte jedoch völlig offen. Zumal sich Millionen Menschen ihre Illusionen über das vermeintliche Arbeiterparadies im Osten nicht nehmen lassen. Dies besonders in Frankreich, wo der finanziell eng mit der Sowjetunion verbandelte, von Intellektuellen, Nobelpreisträgern und Künstlern unterstützte Parti communiste français (PCF) unentwegt behauptet, angebliche Terroropfer seien bloss Faschisten und Verräter.

https://www.nzz.ch/feuilleton/...tm_source=pocket-newtab-global-de-DE  

8531 Postings, 3614 Tage farfarawayAngst essen Seele auf

 
  
    
3
04.12.20 10:27
oder versuch es halt mal mit der Verhältnismäßigkeit lieber Silbernes Haar; Sterben müssen wir alle, damit müssen wir "leben". Aber die Zukunft unserer Nachkommen wegen eines Viruses auf dem Corona Altar opfern?

Muss wohl nicht sein! Das Virus hält sich nicht an die Verordnungen, man sieht es überall, trotz extremer Lock Downs, die Fallzahlen nehmen nicht ab, auch Sterben immer noch relativ viel. Aber eben relativ. Das Virus wird bleiben, verschießen wir jetzt schon unser gesamtes Pulver wie beim Hornberger Schießen, wird es wirklich heftig werden die nächsten Monate und Jahre.  
Angehängte Grafik:
128172430_3618484981523914_36155761513....jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
128172430_3618484981523914_36155761513....jpg

3375 Postings, 1496 Tage Qasar#769 Gestern

 
  
    
4
04.12.20 10:46
erwähnte Wagenknecht bei Illner die Multiresistenten Keime als viel häufigere Todesursache als C.
Ich weiß nicht, warum diese Erkrankungen nicht in deiner Statistik aufgeführt sind, dennoch werden sie immer mehr.
Wagenknecht merkte an, dass man mit entsprechender Berichterstattung über diese Erkrankung ebensolche Übertreibungen und Panik erzeugen könnte, wie aktuell mit C. Denn man kann sich leicht damit anstecken.
Sofort kam der Einwand der DDR-Propagandistin Illner, dass darüber berichtet wurde.
--> Thema erledigt.

Eine faire Diskusssion über die Verhältnismässigkeit findet nicht statt, wird strikt vermieden.
Denn es gab u.U. mal einen Bericht über MRE in einem TV-Magazin um 23 Uhr, aber kein täglich-grüßt-das-Murmeltier-Panikmache mit fragwürdigen Zahlen und Bildern, und eine Titelstory in jeder Tageszeitung.
Diese Gesellschaft muss untergehen, denn Manipulierbarkeit bedeutet zwangsweise Verblödung und mit einem verblödeten Volk lässt sich kein Blumentopf gewinnen.

Tragisch ist die Panikmache vor allem für psychisch labile Menschen. Ich habe zwei von dieser Sorte in der Verwandtschaft. Folge totale Isolation, mehr Medikamente und beginnender Wahn.  

20428 Postings, 2559 Tage GalearisBürgerrechtler A. Hiddla zum Landrat gewählt

 
  
    
04.12.20 12:29

2192 Postings, 484 Tage KK2019Der Sozialismus ist eine Krake

 
  
    
04.12.20 12:33

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11749 | 11750 | 11751 | 11751  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben