UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Gazprom 903276

Seite 2562 von 2673
neuester Beitrag: 27.09.21 00:44
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 66814
neuester Beitrag: 27.09.21 00:44 von: raider7 Leser gesamt: 14743984
davon Heute: 1720
bewertet mit 122 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2560 | 2561 |
| 2563 | 2564 | ... | 2673  Weiter  

147 Postings, 146 Tage KorganBigBrotherEnde August

 
  
    
29.07.21 21:33

168 Postings, 4570 Tage foxhunterimmo

 
  
    
5
29.07.21 21:56
Da haben sich einige verzockt.

Glaube eher nicht, denn jeder der ein leeres Lager hat versucht möglichst früh zu decken
solange die Preise niedrig sind. Denke das dies eine konzertierte Aktion der westlichen
beteiligten Firmen gemeinsam mit GP ist um Druck aufzubauen für die rasche Inbetriebnahme
von NS2. Die Preise für Gas werden sich in der Folge in der Inflationsrate manifestieren und Rufe werden laut werden die Gaspreise zu senken.

Wie? Ja mit höheren Liefermengen über NS2!

Nicht auszudenken wenn der Winter heuer wieder früh beginnt und länger andauert, dann geht GP
im Frühjahr auf EU 15.-/ADR  

168 Postings, 4570 Tage foxhunterPower of Siberia

 
  
    
29.07.21 22:02
Gibt es eigentlich Infos bezgl. der Liefermengen nach China, habe seit einiger Zeit nichts mehr gehört.
Die Chinesen bezahlen teuer für LNG Lieferungen und sollten eigentlich starkes Interesse haben möglichst hohe Mengen über die PoS zu beziehen.

Erwarte mir auch im Osten signifikant gute Verkaufsmengen und somit sollte auch von dort
weitere finanzielle Stärkung von GP erfolgen.  

10855 Postings, 1830 Tage raider7Und auch wenn die NS2 fertig ist

 
  
    
29.07.21 23:56
dürften die Gaspreise oben bleiben,,, rechne nun weiter mit Gaspreisen von 500 bis 1000$ über die nächsten Jahre und darüberhinaus.

Gasprom wird sein Gas nicht mehr verschenken an die Klimakiller fraktion Gesellschaft Brüssel.!? und wenn sie Sauberes Gas haben wollen  dann bezahlen sie das teuer..

https://www.theice.com/products/27996665/...res/data?marketId=5285043  

704 Postings, 5516 Tage inok@Schwobi

 
  
    
1
30.07.21 00:16
Da gibt es noch eine andere Wahrheit zu Methan:

Weil bei der Verbrennung von Erdgas weniger CO2 freigesetzt wird als bei Kohle oder Erdöl, wurde Erdgas lange Zeit als klimafreundlicher Energieträger angesehen ? ein fataler Irrtum. Erdgas besteht fast vollständig aus Methan und ist deshalb in seiner Klimawirksamkeit 87-mal (im Hinblick auf 20 Jahre) bzw. 36-mal (gerechnet auf 100 Jahre) stärker als CO2.
Trotz dieser Forschungserkenntnisse des IPCC aus dem Jahr 2013 wird in Deutschland in offiziellen Berechnungen weiterhin der veraltete Faktor 25 genutzt, um die CO2-Äquivalente von Methanemissionen zu bestimmen. Die hohe kurzfristige Klimawirkung von Methan wird häufig nicht betrachtet. Die Verwendung von Erdgas als vorübergehender Ersatz für Kohle führt folglich mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem zusätzlichen kurzfristigen Temperaturanstieg.
Neben der Klimawirkung wird auch die Gesamtmenge der Emissionen unterschätzt. Methanemissionen, die durch Leckagen, aber auch bewusstes Ablassen oder Abfackeln insbesondere bei der Erdgasförderung entstehen, werden nicht in die Berechnung der Klimawirkung von Erdgas einbezogen. In Deutschland werden die Methanemissionen bislang lediglich als Schätzwerte von der Industrie geliefert, eine Pflicht zur Messung gibt es nicht.
(IPCC Intergovernmental Panel on Climate Change)

https://www.energiezukunft.eu/politik/...n-energieszenarien-streichen

Soll die Strategie der Zukunft sein, weg vom fossilen Öl hin zum fossilen Erdgas? Die Welt soll also trotzt zunehmender Klimaschäden weiter auf der fossilen Schiene fahren? Kommt dazu, Deutschland/Europa begibt sich ans Gängelband eines Despoten. Da sind Statements der deutschen Regierung nur noch zum Lachen: ?Deutschland will im Gegenzug die Folgen für die Ukraine mit finanzieller Unterstützung abmildern und sich für Sanktionen gegen Russland einsetzen, falls Russland die Gasleitung als politisches Druckmittel einsetzt.?
Sanktionen gegen den eigenen Energielieferanten? Der drosselt mal kurz und dann stehen die ganz schnell wieder alle stramm.  

10855 Postings, 1830 Tage raider7Die Kohlelobby in Brüssel

 
  
    
1
30.07.21 00:25
wollte Gazprom/Russland eins auswischen was im nachhinein in die Hose ging.

Gazprom ist nähmlich dabei dn Gaspreis nach seinen wünschen anzuheben auf den Preis X der 4stellig sein könnte.

https://www.theice.com/products/27996665/...res/data?marketId=5285043

Und unsere Frau von der leien wird nun zeigen müssen was in ihr steckt..

Denn die Gasrechnung steigt und steigt und auch der rest der gegen Russland ausgeheckt wurde wird immer bedeutungsloser..

Wir werdn es erleben dass der Rubel richtig Robust werden wird..

Rechne selber jetzt mit einer nächsten Mega Divi von +2?  

819 Postings, 4160 Tage leslie007@inok

 
  
    
1
30.07.21 01:28
ja vielleicht hast du Recht.. aber der Methanausstoß hat in den letzten Jahrzehnten niemanden interessiert, solange wir noch eigene Ressourcen hatten.. der Fußabdruck von Erneurbaren   und E-Mobilität und LNG ist egal - genauso wie den Methanausstoß einer maroden durch eine so gut wie fertige Pipeline zu reduzieren.

Unsere Agrarflächen, Wälder und Meere mit Solarparks und Windräder zuzuflastern ist Umweltfreundlich?  

1068 Postings, 1125 Tage DocMaxiFritzEndlich handelt GP vernünftig

 
  
    
2
30.07.21 06:04



ENERGIEVERSORGUNG
Gazprom schraubt die Gaspreise für Europa in die Höhe
Russland verknappt bewusst die Gaslieferungen nach Europa – und will damit das umstrittene Pipelineprojekt Nord Stream 2 stärken.
Andre Ballin, Handelsblatt-Korrespondent in Moskau. Quelle: privat André Ballin
30.07.2021 - 04:06 Uhr Kommentieren  Jetzt teilen
Kurz vor Fertigstellung des Projekts steigen die Gaspreise in Europa steil an. Das ist kein Zufall. Quelle: dpa
Montage der Gaspipeline Nord Stream 2
Kurz vor Fertigstellung des Projekts steigen die Gaspreise in Europa steil an. Das ist kein Zufall.




Moskau Die Vorräte in Europas Gasbehältern schrumpfen. Österreichs Erdgasspeicher etwa sind so leer wie noch nie, laut der österreichischen Energieagentur sind sie derzeit gerade noch zu 30 Prozent gefüllt, während sie sonst im Durchschnitt zu zwei Dritteln voll sind. Auch in Deutschland sind die Gasvorräte deutlich unter Normalniveau.

Das wirkt sich auf die Preise aus: Mit 484 Dollar pro 1000 Kubikmeter Gas erreichten die Spotpreise für den Rohstoff am virtuellen Handelspunkt TTF (Title Transfer Facility) in den Niederlanden ein neues Allzeithoch. Die Futures für August lagen mit 491 Dollar für 1000 Kubikmeter Gas sogar noch etwas höher. Der TTF ist einer der wichtigsten Handelspunkte für Erdgas in Europa, weil das hier gehandelte Volumen enorm hoch ist.

Dass der Preis so rasant gestiegen ist, liegt zum einen daran, dass in den vergangenen Wochen weniger flüssiges Erdgas (LNG) geliefert wurde. Im Vergleich zum Juni wurden im Juli zwölf Prozent weniger LNG-Gas (rund eine Milliarde Kubikmeter) in die europäischen Terminals eingespeist. Im Jahresvergleich beläuft sich das Minus sogar auf 22 Prozent, da alle verfügbaren Ressourcen nach Asien gehen.

Hintergrund dieser Entwicklung ist eine Hitzewelle in Asien, die dort den Strombedarf zum Betrieb von Klimaanlagen massiv in die Höhe getrieben hat. In Asien ist Gas noch einmal um 70 Dollar pro 1000 Kubikmeter teurer als in Europa.

 

155 Postings, 142 Tage EnricoKdRaiderlein

 
  
    
30.07.21 06:27
Du immer mit der EU und Brüssel.
Die von der Leyen interessiert sich nicht wirklich für den Gaspreis. Der Ihre Konten sind gut gefüllt.
Die Rechnungen zahlt immer der einfache Pöbel.
Denk mal darüber nach.  

57795 Postings, 4359 Tage meingottLöschung

 
  
    
30.07.21 07:01

Moderation
Zeitpunkt: 30.07.21 13:57
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

5808 Postings, 850 Tage immo2019nun könnte es mal langsam zu 7 gehen

 
  
    
1
30.07.21 08:41
die spot preise machen ja zu >80% den Ertrag aus wenn auch Zeitverzögert  

7803 Postings, 7758 Tage ByblosIch kaufe weiter Anteile dazu

 
  
    
4
30.07.21 08:44
Ich persönlich bin zum Entschluß gekommen, bis 7? weitere Anteile zu kaufen.
Sie werden den Durchschnitts-EK kaum groß anheben, doch glaube ich, das ein Investment in Gazprom recht lohnend sein könnte.
Nice Dividende und viel Kursphantasie.
Mein Ziel sind die 12-14 Euro.

Meine Meinung, keine Handelsempfehlung !!!  

5808 Postings, 850 Tage immo2019sehr bullisher Artikel von SA

 
  
    
5
30.07.21 09:11
https://seekingalpha.com/article/...ct-record-high-dividends-for-2021

gehen von 64 Rubel Dividende aus ab 2022

da wären ?0,73 pro ADR
wenn die rubelschwäche vorbei ist können das aber auch gut und gerne ?1 sein
selbst bei ?0,73 reden wir von >10% Dividende  

5808 Postings, 850 Tage immo2019Aktionär schreibt

 
  
    
2
30.07.21 11:27
KGV von 4 und einem KBV von 0,4


d.h. Buchwert ist aktuell ca. ?16,25?
 

155 Postings, 142 Tage EnricoKdGazprom: Das ist die Lizenz zum Gelddrucken

 
  
    
2
30.07.21 12:59
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...lddrucken-20234753.html

Aufgrund der politischen Risken bleibt Gazprom eine Aktie, an die sich nur Mutige wagen sollten. Diese können nach wie vor darauf setzen, dass sich die Rallye der mit einem KGV von 4 und einem KBV von 0,4 immer noch sehr günstig bewerteten Aktie weiter fortsetzt. Zur Absicherung bietet sich weiterhin ein Stopp bei 4,90 Euro an.

Ich lach mich kaputt! Wir sind alle mutig! Wie die Wikinger strotzen wir den Gefahren.  

248 Postings, 4745 Tage Ben2008Umsatz von Gazprom istn icht nur Erdgas

 
  
    
3
30.07.21 13:43
Auch Erdöl hat ja Massiv zugelegt und wird nächstes Jahr zur Dividende beitragen ...  
Angehängte Grafik:
49396430-16219765403526032.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
49396430-16219765403526032.png

155 Postings, 142 Tage EnricoKdBau Nord Stream 2

 
  
    
30.07.21 18:54
In der letzten Phase des Baus des zweiten Gewindes in der dänischen AWZ und auf dem Gelände der deutschen AWZ lief Fortune mit einer Rohrverlegungsgeschwindigkeit von über 1 km/Tag.
Es ist traurig, dass Fortune keine Zeit hatte, den Überlauf ein wenig abzuschließen, was die Wirkung von Nachricht B leicht schmierte. Putin, der nur über die Fertigstellung der zweiten Gewinderohrverlegung berichtete.
Es wird jetzt keine Überraschungen geben.
Denken Sie daran, dass von fast demselben Punkt (2,942 km südwestlich) Fortuna:
6. Februar 2021 - Beginn der Fertigstellung des zweiten Threads in der dänischen AWZ,
22. Mai - abgeschlossen,
Die Bauzeit in dänischen Gewässern beträgt 105 Tage,
Kilometerstand - 54.7 km,
die durchschnittliche Arbeitsgeschwindigkeit beträgt 521 m/Tag, aber dann gab es Frühlingsstürme, die die Arbeit für mehrere Tage stoppten.
Es kann geschätzt werden, dass die verbleibenden 26.358 km des 1. Glücksfadens in 50 Tagen mit einer Geschwindigkeit von mindestens 521 m/Tag gelegt werden könnten, genau bis zum 17. September 2021 - Wahltag in der Staatsduma der Russischen Föderation!
Es ist wahrscheinlich, dass die Geschwindigkeit etwas höher sein wird, und die Zeremonie wird vom 15. bis 16. September 2021 stattfinden.

https://neftegaz.ru/news/Suda-i-sudostroenie/...-28-29-iyulya-2021-g/  

1068 Postings, 1125 Tage DocMaxiFritzDänen haben keine Ahnung von Gas

 
  
    
3
30.07.21 18:54
Das ehemalige dänische Außenministerium: Baltic Pipe und LNG werden Nord Stream 2 zu einem Pyrrhussieg für Russland machen
30. Juli 2021, 06:00
ENERGIETECHNIK

Der frühere dänische Außenminister Uffe Ellemann-Jensen schrieb in der Tageszeitung Berlingske, dass der Ausbau von LNG-Lieferungen und über die Gaspipeline Baltic Pipe nach Polen einer der Wege ist, Nord Stream 2 von Russland nach Deutschland zu einem Pyrrhussieg für die Russen zu machen.

Seiner Meinung nach sollte der Bau der Gaspipeline Baltic Pipe von Norwegen über Dänemark nach Polen so schnell wie möglich abgeschlossen werden. - Europäer sollten in der Lage sein, den Gashahn zuzudrehen, wenn sie Druck auf Russland brauchen - schrieb er. Seine nächste Idee ist, LNG aus den USA zu importieren. Beide Perspektiven nutzt Polen, das bereits amerikanisches Flüssiggas importiert und nach Fertigstellung 2022 das norwegische aus der Baltic Pipe nutzen will.

Zusammengestellt von Wojciech Jakóbik  

1068 Postings, 1125 Tage DocMaxiFritzErst mal $500, dann Tausend................

 
  
    
1
30.07.21 18:57

Mariusz Marszałkowski



Die Gaspreise in Europa überstiegen das Rekordniveau von 500 US-Dollar pro Tausend. Kubikmeter
30. Juli 2021, 13:00
ALARM


Der Gaspreis in der an der niederländischen TTF-Börse notierten Spot-Order überstieg am Freitag 505 US-Dollar pro Tausend. Kubikmeter Auch die Preise für pünktliche Lieferungen sind gestiegen. Augustverträge für Gaslieferungen kosten 491 US-Dollar pro Tausend. Kubikmeter Dies ist auf die begrenzten Lieferungen von LNG und Gazprom-Gas zurückzuführen.


Rekordgaspreise von Gazprom und LNG
Auch hier reserviert Gazprom keine zusätzlichen Gaskapazitäten über das Territorium der Ukraine. Infolgedessen herrscht auf dem Markt eine Knappheit an blauem Kraftstoff. Gazprom nutzt die vertraglich vereinbarten Mengen nur im Rahmen eines mittelfristigen Vertrages bis Ende 2024. In diesem Jahr sind es 40 Milliarden Kubikmeter. Vor einem Jahr waren es 65 Milliarden Kubikmeter.

Ein weiteres Problem ist der hohe Gasbedarf in Asien, insbesondere in China, wo aufgrund der hohen Temperaturen Energie unter anderem für Klimaanlagen benötigt wird. Dieses Phänomen führt dazu, dass die Gaspreise in Asien höher sind als in Europa. Die Spotpreise an den asiatischen Märkten erreichen 544 US-Dollar pro Tausend. Kubikmeter Daher entscheiden sich LNG-Produzenten dafür, Gas nach Asien zu verkaufen, wo sie mit höheren Einnahmen rechnen können.

Dies spiegelt sich in der Höhe der Gaslieferungen nach Europa wider. Im Juli gingen die LNG-Lieferungen nach Europa gegenüber Juli 2020 um 23 Prozent und gegenüber Juli 2019 um 30 Prozent zurück. Auch die LNG-Lieferungen gingen im Vergleich zum Juni 2021 um 13 Prozent zurück.

TTF / Reuters / Mariusz Marszałkowski  

155 Postings, 142 Tage EnricoKdStaats Fernsehen berichtet

 
  
    
30.07.21 19:03

10855 Postings, 1830 Tage raider7Löschung

 
  
    
1
30.07.21 19:17

Moderation
Zeitpunkt: 01.08.21 17:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl

 

 

10855 Postings, 1830 Tage raider7Und darauf setzt unsere möchtegern Elite

 
  
    
30.07.21 19:25

418 Postings, 951 Tage Fredo75Tagesschau

 
  
    
30.07.21 19:35
die tun geradeso ,als ob es neben Gazprom keine anderen Gaslieferaten gäbe,dabei wollen doch die Amis die Versorgungssicherheit für Europa garantieren .....  

10855 Postings, 1830 Tage raider7Trockenheit in USA

 
  
    
30.07.21 19:47
https://www.handelsblatt.com/politik/...9566-sM4PNTHwSYoxZ2EA4Nes-ap6

USA verfeuern Maximum Kohle und heissen den Klimawandel ein..  

10855 Postings, 1830 Tage raider7Und das Problem sitzt hier.

 
  
    
30.07.21 19:53

Seite: Zurück 1 | ... | 2560 | 2561 |
| 2563 | 2564 | ... | 2673  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben