UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.574 -0,7%  MDAX 27.773 -1,4%  Dow 32.706 -0,1%  Nasdaq 13.208 -0,8%  Gold 1.775 0,0%  TecDAX 3.145 -1,7%  EStoxx50 3.725 -0,8%  Nikkei 28.176 0,9%  Dollar 1,0181 0,0%  Öl 94,7 1,1% 

Astrazeneca, ein Value-Wert!

Seite 9 von 13
neuester Beitrag: 29.04.22 14:59
eröffnet am: 26.02.11 05:35 von: internetwebe. Anzahl Beiträge: 307
neuester Beitrag: 29.04.22 14:59 von: neymar Leser gesamt: 110233
davon Heute: 3
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 13  Weiter  

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowMehr Information

 
  
    
11.03.21 11:46
Nachdem bei Empfängern des AstraZeneca-Vakzins in Dänemark Blutgerinnsel aufgetreten sind, stoppt das Land vorerst die Impfungen. UNICEF befürchtet schwere Pandemie-Schäden für Kinder und Jugendliche. Alle Entwicklungen im Liveblog.
 

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowKatastrophe im Anmarsch?

 
  
    
11.03.21 12:12

Quelle: Deutsche Wirtschaftsnachrichten

[...] Die aktuellen Medienberichte sind in diesem Zusammenhang besonders interessant. ?Nach einer Corona-Impfung mit AstraZeneca sind bei Erziehern Nebenwirkungen aufgetreten. In mehreren Kitas fällt die Kinderbetreuung aus. Das Landratsamt Bamberg hat nun Änderungen bei den Impfungen angekündigt?, teilt ?inFranken.de? mit (HIER).

In Bayern wurde ein Bürgermeister mit dem AstraZeneca-Impfstoff geimpft. Trotzdem infizierte er sich mit dem Corona-Virus (HIER). In Österreich war zuvor eine Krankenschwester nach einer AstraZeneca-Impfung verstorben. Ein Zusammenhang zwischen Tod und Impfstoff wird untersucht. Weitere Impfungen mit dem Impfstoff wurden gestoppt. Bundesgesundheitsminister Spahn und SPD-Politiker Lauterbach hatten den AstraZeneca-Impfstoff zuvor in den höchsten Tönen gelobt (HIER).

Mehreren Berichten zufolge hat der Astrazeneca-Impfstoff stärkere Nebenwirkungen als bisher vermutet. Mehrere französische Krankenhäuser unterbrachen oder verlangsamten Ende Februar 2021 die Astrazeneca-Impfprogramme für ihre Mitarbeiter, da viele Mitarbeiter aufgrund schwerwiegender Nebenwirkungen krankgeschrieben werden müssen (HIER).

 

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowDer nächste - Norwegen

 
  
    
11.03.21 14:57
Nach Dänemark stoppt auch Norwegen vorübergehend Impfungen mit dem Wirkstoff des schwedisch-britischen Konzerns AstraZeneca. Bei mehreren geimpften Personen seien Komplikationen durch Blutgerinnsel aufgetreten, teilte die Gesundheitsbehörde in Kopenhagen am Donnerstag mit. Damit reagierte das Land au ...
 

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowEinschätzungen ....

 
  
    
11.03.21 16:19
Bisher habe ich diese Artikel der unterschiedlichen Medien kommentarlos hier eingestellt. Meine weitere Versuche zusätzliche Informationen zu erhalten, sind leider im Sande verlaufen.
Einzig der (K)L(b)auterbach scheint bei Twitter unbedingtes Vertrauen aussprechen zu müssen. Wäre das Statement von der Bundeskanzlerin, wüsste ich sofort wie ich zu handeln hätte ..... ;-)

Hat jemand bessere Quellen oder kann die Situation besser beurteilen. Kann das unter Umständen zum Aus für diesen Impfstoff führen? Wie ist das Verfahren? Wer kann/muss diese Entscheidung treffen?

Vielleicht kann jemand mich und andere erhellen ....

PS: Mich hat es bisher verwundert, dass bei dem "teleskopierten" Genehmigungsverfahren noch keine Unfälle aufgetreten sind.  

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowViele weiter Länder folgen

 
  
    
11.03.21 19:04

[...] Bereits am Montag hatte Österreich die Impfungen mit einer bestimmten Charge des Astrazeneca-Impfstoffs gestoppt, nachdem eine 49-jährige Krankenpflegerin wenige Tage nach ihrer Impfung gestorben war. Bei der Frau waren ebenfalls schwere Gerinnungsstörungen aufgetreten.

Vier andere EU-Länder - Estland, Litauen, Lettland und Luxemburg - stoppten daraufhin ebenfalls vorsorglich die Impfungen mit dieser Charge, die insgesamt rund eine Million Impfdosen umfasste und an 17 europäische Länder verschickt worden war. Am Donnerstag teilte Italien mit, eine bestimmte Charge nicht mehr zu verimpfen. Dabei handelte es sich allerdings um eine andere als die von Österreich genannte. [...]

Quelle: Morgenpost

 

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowUneinigkeit?

 
  
    
11.03.21 20:47
Trotz Debatte: Österreich impft AstraZeneca weiter

 

Nach Dänemark setzt auch Norwegen die Impfungen mit dem Corona-Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca bis auf Weiteres aus.
 

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowFrage der Bewertung

 
  
    
1
12.03.21 08:41

Ich meine die Lösung ist ganz einfach. Alle, die in den Foren auf die Skeptiker einprügeln, lassen sich und ihre Kinder sofort mit AstraZeneca impfen. Dann können wir die vorhanden Infrastruktur, sprich Impfzentren - effektiv nutzen. Gerne darf auch an jeden dieser Personen ein Bundesverdienstkreuz von BuP verschickt werden .... der Dank des Vater Mutter-Landes ist ihnen gewiss. /Ironie off

======================================


Immer mehr Länder stoppen vorerst den Einsatz des Corona-Impfstoffs von AstraZeneca. Ein deutscher Experte kritisiert diese Maßnahme und spricht von einer "unangemessenen Nutzen-Risiko-Abwägung".
 

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowSynergien - passt

 
  
    
1
12.03.21 13:25
Der Konzern warnt, der EU von April bis Juni vielleicht nur 70 statt 180 Millionen Dosen des Covid-Vakzins liefern zu können.
 

1066 Postings, 5931 Tage bulls_bAZD1222 - Bestandsaufnahme

 
  
    
13.03.21 08:53

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowEs geht weiter?

 
  
    
14.03.21 11:18
Am Donnerstag war ein Mensch in Dänemark nach einer Astra-Zeneca-Impfung an einer Hirnblutung gestorben. Die Europäische...
 

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowDie letzten Schlagzeilen

 
  
    
14.03.21 19:52

AstraZeneca-Wirbel: Drei junge Geimpfte in Norwegen mit Blutgerinnseln - Regierung reagiert


Corona-Impfstoff von AstraZeneca: Irland ebenfalls mit Impf-Stopp



Quelle: Merkur

 

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowItalien - Lehrkraft und Militäroffizier

 
  
    
14.03.21 22:49

Am Sonntag teilten italienische Behörden mit, dass eine Lehrkraft sowie ein Militäroffizier nach einer Impfung mit dem Wirkstoff des britisch-schwedische Pharmakonzerns verstorben seien. Eine Verbindung zwischen Impfung und Tod sei bisher aber nicht festgestellt worden.

Quelle: RTL

 

3 Postings, 853 Tage Kalinka82erstmal an der Seitenlinie

 
  
    
15.03.21 08:42
Ich bin raus, ich sehe mir das jetzt mal von der Seitenlinie an.... Denn das kann ganz schnell nach hinten losgehen, vor allem wenn die anderen Impfstoffhersteller (Biontech) die Mengen jetzt drastisch erhöhen, dann wir der ANZ Impfstoff wohl ein Ladenhüter werden. Vor allem weil dieser gegen die Südafrikanische Variante nicht schützt. Da muss man wohl oder übel von einem Impfstoff zweiter Klasse sprechen....  

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowLäuft mal was schief

 
  
    
15.03.21 09:24
kommt meistens auch noch Pech dazu. [Autor unbekannt]
Ich muss meinem Vorredner recht geben. Die Presse und auch die Regierungen sind schon mal sensibilisiert. Und jede weitere Kleinigkeit wird gerade in der beginnende Sommerflaute zur großen Schlagzeile aufgeblasen werden ....

Immer mehr Länder stoppen die Impfungen mit dem AstraZeneca-Vakzin - nun auch die Niederlande. In dem Land selbst seien aber keine Fälle von schweren Nebenwirkungen bekannt, so die Behörden.
 

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowJetzt wird es interessant

 
  
    
15.03.21 11:15

Söder fordert

Politiker sollen sich mit AstraZeneca impfen lassen!

 

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnowSchadensersatzklage möglich?

 
  
    
15.03.21 12:41

Nachdem zwei Militärangehörige und ein Polizist in Sizilien nach der Impfung mit dem AstaraZeneca-Impfstoff starben, ermittelt nun die Staatsanwaltschaft wegen Verdachts auf Fahrlässigkeit. Die betreffende Impfstoff-Charge wird nun von der Polizei konfisziert.

Wer ist da haftbar?

Quelle, siehe unten.


Nachdem zwei Militärangehörige und ein Polizist in Sizilien nach der Impfung mit dem AstaraZeneca-Impfstoff starben, ermittelt nun die Staatsanwaltschaft wegen Verdachts auf Fahrlässigkeit. Die betreffende Impfstoff-Charge wird nun von der Polizei konfisziert.
 

4621 Postings, 1853 Tage Bullish_HopeSöder / AZ ausgesetzt

 
  
    
2
15.03.21 15:49

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnow#217

 
  
    
15.03.21 17:30
Gute Idee. Doch möchte ich eine notarielle Aufsicht, wie früher bei den Lottozahlen .... :-)

So langsam nimmt das Züge von Wirecard an?

Rücknahme der angekündigten Produktionszahlen - könnte das Qualitätsprobleme hindeuten?
Einzelnen Nationen ziehen Charge zurück.
Viele Nationen stoppen die Impfung.
Staatsanwalt beschlagnahmt Impfstoff (Charge).

Salamitaktik, weil man die Probleme nicht offenlegen will oder kann?  

5083 Postings, 8035 Tage BiomediImpfungen auch in D, F, I etc. ausgesetzt.

 
  
    
15.03.21 17:34

4614 Postings, 717 Tage morefamilywill Astra nicht verurteilen

 
  
    
15.03.21 17:42
aber rein Aktientechnisch muss ich leider mal Put gehen , kann klappen muss aber nicht. 2 x 5 K .1 zu 1,03
SD94Z2
Nicht nachmachen , Totalverlust möglich

Ansonsten sag ich mal da ist vorher was bei vielen mit dem Blutbild nicht o.k , bei vielen bestimmt ohne Wissen dessen , aber gut ist nicht meine Aufgabe, kann ohne Werte auch nicht näheres sagen dazu.

Schade den der Impfstoff fehlt jetzt erst mal, ich hätte den trotzdem genommen.

Hat auch nur mit der Aktie zu tun ,sonst nix    

2360 Postings, 5220 Tage nopanichatte heute morgen

 
  
    
15.03.21 17:56
in meiner praxis eine junge krankenschwester die quasi vom klinikum genötigt wurde sich mit astra impfen zu lassen,hatte danach 40 fieber. dann noch eine eine andere pflegekraft die am tag auf biontech bronchitis bekam,letzten monat einen heimbewohner der nach der 2. impfung eine coronapneumonie bekam und  knapp überlebte.kann ja alles zufall sein,aber warum sollte ich mir als junger mensch das antun.allerdings ist der astraimpfstoff sehr günstig und wird der firma vom umsatznicht sehr schaden.
-----------
Es wird böse enden

4614 Postings, 717 Tage morefamilyAlles besser als das Risiko

 
  
    
15.03.21 18:00
der Infektion und vor allem deren Spätfolgen, ich hab echt viele Fälle im Umfeld, aber gut jede wie er denkt.  

4621 Postings, 1853 Tage Bullish_HopeNeverKnow#217/ NoPanic#221

 
  
    
15.03.21 18:22
NeverKnow; ich war in 2020 mal in AZ investiert-einige Zeit auch bei BioNTech; bekam heute per Zufall an den Artikel aus der FAZ.

Der war gut mit dem Söder und der notariellen Aufsicht ;-) Aber wer weiß was wirklich-wenn es medienwirksam zur besten Sendezeit den Politikern u.a. injiziert wird? Evt . doch nur eine Grippeimpfung? Das die sich als "Versuchskaninchen hergeben glaub ich eher nicht.

NoPanic; Ich bin zu wenig im Thema "Auswirkungen" der Impfstoffe da ich weder Virologe noch Arzt bin; in den Medien wird behauptet das Nebenwirkungen nach der Impfung ähnlich denen einer Grippeimpfung sind; also das Schmerzen an der EInstichstelle /-Grippesymptome etc auftreten können.Und nicht nur bei AZ auch bei BioNTech usw. Ob AZ seine schlechte Presse zurecht hat kann ich nicht beurteilen.

Fakt scheint aber zu sein und das sage ich als älterer Zeitgenosse: Viele Jüngere warten erstmal zumindest die mittelfristigen Auswirkungen der Impfungen ab (würde ich an derer auch).
Man kann schließlich auch in D Urlaub machen und solange ich nicht dienstliche mit einem Flieger o.a. ins Ausland muß, wo dann ggf. Impfschutz Pflicht ist. Man betreibt mMn zZt eine Salamitaktik und möchte di eBevölkerung mit"sanftem" Druck zum Impfen bewegen nach dem Motto: Lasst euch impfen=> im Gegenzug gibt es mehr Lockerung.

Für meinen Teil warte ich noch etwas ab ( bin keine Leugner oder Impfgegner) und werde es zu gegebener Zeit angehen.  

1251 Postings, 2078 Tage NeverKnow@Bullish_Hope

 
  
    
1
15.03.21 19:00

Ich denke ähnlich wie du. Und bin auch gegen die Impfpflicht. Viele Menschen in Deutschland können noch eigenverantwortlich mit ansteckenden Krankheiten umgehen. Diejenigen bei denen der Angstlevel hoch genug ist, sollen sich ruhig impfen lassen. Dann sind doch geschützt und brauchen vor nicht geimpften auch keine Angst mehr haben .... ;-)

Es ist und bleibt für mich eine Risikoabwägung, die mMn jeder Mensch für sich selbst machen muss. Der Genehmigungsprozess war mMn zu kurz, weshalb ich mir lieber noch ein paar Statistiken anschaue bevor, ich meine Entscheidung treffe. Es könnte auch herauskommen, dass ein bestimmter Impfstoff in einem bestimmten Alter mit bestimmten Vorerkrankungen, schneller als das Virus zum Tode führt.
Einen sehr traurigen Fall gibt es seit dem Wochenende. Würzburg

Und auch, wenn dort seit heute folgendes steht:

"Ein Zusammenhang bzw. eine Kausalität mit der erfolgten Impfung liegt nicht vor", so Pressesprecher Thorsten Seebach. Die genaue Todesursache werde aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes jedoch nicht genannt.

Kann man das Glauben oder nicht. Denn Quelle in franken.de

Am Donnerstag hat sich ein Mann in Würzburg gegen das Coronavirus impfen lassen. Er bat bei einer Beratung darum, geimpft zum werden - er vermisse den Kontakt zu seinen Enkeln. Nach der Impfung verstarb er.

Wie man den Zusammenhang jetzt bewertet, überlasse ich jedem selbst ..... frown

 

4621 Postings, 1853 Tage Bullish_HopeNeverKnow

 
  
    
15.03.21 19:16
Das ist der springende Punkt-auch für mich:
Bestand i.d.Tat ein Zusammenhang ?

"Ein Zusammenhang bzw. eine Kausalität mit der erfolgten Impfung liegt nicht vor", so Pressesprecher Thorsten Seebach. Die genaue Todesursache werde aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes jedoch nicht genannt.

Wer will das von uns als Außenstehender schlußendlich beurteilen? StichwortVerletzung Persönlickeitsrecht- hatte der Mann schwere Vorerkrankungen mit seinen 82 Jahren?
Würde eine Obduktion Aufschluß über die tatsächliche Todesursache bringen? Zumindest scheint man "offen" mit dem Thema umzugehen-es zumindest in die Presse zu bringen und nicht zu tabuisieren.Es wurde der Impfstoff von BioNtech verabreicht-lt dem Artikel.

Immerhin wurde bisher bereits zig Millionen ( habe die Quote gerade nicht) und wenn es bei wenigen Fällen bleibt sollte man mMn das Thema nicht zu stark hochkochen. Wohlgemerkt  solange man nicht beweisen kann das ein Impfstoff der direkte Auslöser /-die Todesursache ist.  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 13  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben