UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.516 0,3%  MDAX 34.590 0,6%  Dow 35.457 0,6%  Nasdaq 15.411 0,7%  Gold 1.769 0,3%  TecDAX 3.742 0,5%  EStoxx50 4.167 0,4%  Nikkei 29.216 0,7%  Dollar 1,1633 0,2%  Öl 85,0 1,0% 

Die vollgeschissenen Windeln sind auch wieder im

Seite 6 von 17
neuester Beitrag: 13.10.21 14:55
eröffnet am: 07.05.15 09:36 von: anjab Anzahl Beiträge: 401
neuester Beitrag: 13.10.21 14:55 von: Sagg Chatoo Leser gesamt: 66098
davon Heute: 142
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 17  Weiter  

1524 Postings, 1295 Tage Sagg Chatooneue Kapitalerhöhung angekündigt

 
  
    
26.03.21 19:20
Ich lach mich echt schlapp, dieser Drecksladen!

Dennoch kündigte der Vorstand für die Zeit nach der HV bereits eine weitere Kapitalerhöhung an. Dies erscheint uns insbesondere vor dem Hintergrund der Vorfinanzierung für das wichtige Jahresschlussquartal auch zwingend notwendig, da der aktuelle Cashbestand u.E. dafür nicht ausreichend Spielraum liefert.  

1524 Postings, 1295 Tage Sagg Chatoo2021 sollen weitere 6 Millionen versenkt werden

 
  
    
26.03.21 19:33
Im Modell der Analysten wird 2021 mit einem EBIT von -6,0 Millionen Euro gerechnet. 2022 soll das EBIT bei +0,6 Millionen Euro liegen. Das Ergebnis je Aktie liegt demnach 2021 bei -0,43 Euro und 2022 bei +0,04 Euro.  

1524 Postings, 1295 Tage Sagg ChatooCashbestand im ersten Quartal von 8,5 auf 5 Mio

 
  
    
29.03.21 08:18
gesunken , trotz der KE von 1,4 Mio in Q1/21.
Chinalager gefüllt...ich lach mir nen Ast!

Glatte 5 Mio. geschreddert :-)))

Was ein Drecksladen !!!!  

1524 Postings, 1295 Tage Sagg ChatooLöschung

 
  
    
31.03.21 18:59

Moderation
Zeitpunkt: 01.04.21 13:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl

 

 

1524 Postings, 1295 Tage Sagg ChatooSollte diese Scheissfirma wirklich in 2022

 
  
    
01.04.21 07:58
einen Überschuss ausweisen können?
Was gekaufte Studien alles einplanen können! Irre! :-))
Planung Montega 0,04 Euro pro Aktie.
Selbst bei 0,60 Euro mit KGV  von 15 noch sehr teuer.

Viel Luft nach unten, bitte einsteigen. :-))
 

1524 Postings, 1295 Tage Sagg ChatooLöschung

 
  
    
01.04.21 10:37

Moderation
Zeitpunkt: 01.04.21 13:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl

 

 

1524 Postings, 1295 Tage Sagg ChatooEs eilt, die HV findet dieses Jahr

 
  
    
1
01.04.21 11:07
bereits im Mai statt. Das Geld wird knapp. ;-)))

Q1 Zahlen kommen dann nach der KE.  Ei, sowas. ;-))))  

327 Postings, 5378 Tage ella1Ich frage mich,

 
  
    
1
01.04.21 14:34


wer hier sein hart erspartes Geld investiert?
In die  Toilettenspülung damit führt wohl zum selben Ergebnis.  
Wahnsinn!  

327 Postings, 5378 Tage ella1und das ist kein Aprilscherz

 
  
    
1
01.04.21 18:18

327 Postings, 5378 Tage ella1#132 Volltreffer Sagg ;-))))) Klasse!

 
  
    
1
01.04.21 18:26

3026 Postings, 1404 Tage Claudimaldie bude kommt gleich nach wircard schlimmer

 
  
    
3
01.04.21 18:39
gehts nicht.seit ipo zu 18 euro nur runter und zich kapitalerhöhungen.  

12519 Postings, 3855 Tage crunch timeKEs in immer schnellerer Schlagzahl

 
  
    
2
01.04.21 18:59

Kann man nicht endlich hier den Stecker ziehen? Diese ständigen weiteren KEs sind doch nurnoch eine Art Leichenfledderei bzw. Erhaltung eines Börsen-Zombies. Nachdem man sich über Jahre daran daran gewöhnt hatte "nur" 1 bis 2 KEs pro Jahr zu sehen, um  diesen endlosen Cashburn der unfähigen Pommesbude immer weiter in die Länge zu ziehen (anstatt den Saftladen endlich zu schließen => besser ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende) beschleunigt sich hier der wertvernichtende Wahnsinn nochmal um eine Stufe. Nachdem man seit dem IPO schon eine nicht unbeträchtliche dreistellige Millionensumme an Cash verbrannt hat, hohe Millionenvergütungen den immer wieder wechselnden schaumschlagenden Managern die Taschen mehr als voll gemacht hat und nurnoch  die absolut begriffsstutzigen und lernresistenten Börsenirrlichter hier den lustigen Durchhalteparolen noch nachdackeln, ist jetzt das Abstandsintervall zwischen den KEs auf wenige Monate schon zusammengeschmolzen. So schnell wie die Geld verbrennen kommt man ja kaum noch mit dem nachdrucken nach. Aber sicherlich wird auch diesmal wieder dem großen Lügengebilde ein Teil der Leute gutes Geld dem schlechten Geld weiter nachwerfen, ganz nach dem alten Sprichtwort "die Mutter der Doofen ist immer schwanger" und manche Leute einfach zum Masochismus neigen.


Ad hoc: windeln.de SE: Verlustanzeige nach § 92 AktG 01.04.2021 18:05https://www.ariva.de/news/...e-se-verlustanzeige-nach-92-aktg-9328448 Der Vorstand der windeln.de SE teilt mit, dass nach pflichtgemäßem Ermessen anzunehmen ist, dass ein Verlust in Höhe von mehr als der Hälfte des Grundkapitals der Gesellschaft eingetretenist. Für diesen Verlust sind im Wesentlichen operative Verluste verantwortlich. Ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals löst nach § 92 AktG eine gesetzliche Pflicht zur unverzüglichen Einladung der Aktionäre zu einer Hauptversammlung aus. Der Vorstand wird in Kürze zur ordentlichen Hauptversammlung am 14. Mai 2021 einladen und dieser unter Tagesordnungspunkt 1 den Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals anzeigen und die Lage der Gesellschaft erörtern.Zur Verbesserung der Finanzlage und zur Finanzierung des geplanten Umsatzwachstums prüft das Unternehmen die Durchführung einer weiteren Kapitalerhöhung, die noch im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021 umgesetzt werden soll.

 
Angehängte Grafik:
dkrf.gif
dkrf.gif

327 Postings, 5378 Tage ella1Reverse Split im Anmarsch

 
  
    
01.04.21 19:45
@crunchtime
@saggchatoo - volle Zustimmung  

1403 Postings, 1626 Tage ArfiInsolvenz LOL ;-)

 
  
    
1
01.04.21 22:04

1524 Postings, 1295 Tage Sagg ChatooJa, das Übel nimmt seinen Lauf.

 
  
    
02.04.21 05:25
Frohe Ostern, Freunde! :-)
Zudem das perfide Spiel, die adhoc am späten Gründonnerstag raus zu hauen schockt die blauäugigen Anleger umso mehr.

Getaxt wurde wohl der Kurs bei rund einem Euro.
Tradegate hat die Horror-Aktie gar nicht mehr gehandelt.  

1524 Postings, 1295 Tage Sagg Chatoo@crunch time

 
  
    
02.04.21 05:33
Stecker ziehen halte ich auch für die einzig sinnvolle Massnahme.
Unsäglich was hier geboten wird.

@ Yes, Reverse-Split, aber ob es wirklich noch Anleger gibt, die hier weiter Geld verbrennen wollen?  

12519 Postings, 3855 Tage crunch timeella1: #138 Reverse Split im Anmarsch

 
  
    
2
02.04.21 11:15

ella1: #138 Reverse Split im Anmarsch
====================================
Wenn man den von Geburt an nur geldverbrennenden Laden nicht endlich von seinen endlosen Leiden erlöst ( Insolvenz ) und es doch wieder genug Leute geben sollte die hier frisches Geld als weiteres Brennmaterial für den Ofen nachschießen, um so einige Monate Zeit wieder zu gewinnen bis zur nächsten KE, dann kann auch so ein von dir angesprochener Reverse Split nochmal Thema werden, wie schon z.B. 2019 ( => 20.08.2019 https://www.finance-magazin.de/finanzierungen/...isches-geld-2044051/ Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr sollen die Windeln.de-Aktionäre einer Kapitalerhöhung zustimmen.....am 27. September sollen die Aktionäre zuerst einer Kapitalherabsetzung durch eine Aktienzusammenlegung im Verhältnis 2:1 zustimmen, um so den Weg für eine Kapitalerhöhung frei zu machen.......Dies ist nötig um den Aktienkurs der neuen Papiere rechnerisch auf über 1 Euro zu bringen . ..Bereits Anfang Januar stimmte die Mehrheit bei einem außerordentlichen Investorentreffen einem umgekehrten Aktiensplit im Verhältnis 10:1 zu. ..)

Sollte der Aktienkurs in der kommenden Zeit wieder klar unter die 1? Marke fallen (am Donnerstag war man ja schon wieder dicht an dieser Marke), dann wäre wohl ein erneuter Reverse-Split die Grundlage für eine damit einhergehende KE, da man eben neue Aktien nur zum gesetzlichen Mindestnennwert von 1? ausgeben kann und man neue Aktien bei einer KE wohl nur bezieht, wenn die nicht teurer sind als der bestehende Marktkurs. Überspitzt formuliert wäre wohl die beste Lösung jetzt gleich 100 Aktien zu einer Aktie zusammenzulegen. Dann hätte man erstmal wieder etwas länger Luft für die vielen weiteren KEs der nächsten Jahre bis der Kurs sich dann wieder der  bekannten 1 Euro-Marke nähert.

Tja, der jüngst von Aktionärsschützern zum "größten Kapitalvernichter der letzten Jahre" gewählte Dauerminus-Laden hatte ja schon vor der gestrigen Desaster-Meldung durch eine wenige Tage zuvor veröffentlichte Personalie quasi vorsignalisiert, daß hier die Hütte wohl noch stärker brennt als gedacht. Wenn der CFO nach 6 Jahren so unvermittelt den Abgang macht, dann ist fast immer in solchen Fällen eine bald kommende "Bad News" über Finanzen schon in der Pipeline. Und gerade Finanzvorstand Weinberger war es doch der immer wieder die vielen KEs der letzten Jahre irgendwie halbwegs durchgezogen bekam ( indem die Vorstände dafür halt das Dauermärchen vom bald kommenden Breakeven immer wieder vorsangen).

26.03.21Windeln.de: CFO Weinberger wirft das Handtuch -https://www.finance-magazin.de/cfo/cfo-wechsel/...-windelnde-2077011/ "...Nach sechs Jahren wirft CFO Weinberger das Handtuch bei Windeln.de während das Unternehmen finanziell ausblutet......Wie der strauchelnde Versandhändler mitteilte, wird Weinberger zum Ende dieses Monats seinen Schreibtisch räumen. Die CFO-Aufgaben übernimmt Vorstandschef Peuckert zusätzlich ? womöglich auch, weil Windeln.de die finanziellen Mittel fehlen, um einen neuen CFO einzustellen.....Die wirtschaftliche Lage des Online-Händlers erscheint nahezu hoffnungslos.....Die Cash-Burn-Rate war durchgehend erheblich und erreichte in vielen Quartalen einen zweistelligen Anteil vom Umsatz. ....Aktuell verfügt das Unternehmen noch über 5 Millionen Euro an liquiden Mitteln ? die Zuflüsse einer ganz frischen Kapitalerhöhung über 1,4 Millionen Euro sind dort schon eingerechnet. Ende Dezember lag die Kassenposition noch bei 8,5 Millionen Euro und wurde auch damals schon von einer Kapitalerhöhung gestärkt: Im Oktober platzierte Windeln.de Aktien im Wert von 3,4 Millionen Euro ? was gerade so reichte, um den Cash-Burn des vierten Quartals zu kompensieren. ..... bemerkenswert, dass es CFO Nikolaus Weinberger immer wieder gelang, frisches Kapital aufzutreiben. Allein seit Februar 2019 gab Windeln.de viermal neue Aktien aus.....Die zahllosen Verwässerungen der Aktionäre haben Windeln.de auch ungewollte Prominenz verschafft. Vor wenigen Wochen ?kürten? Aktionärsschützer das Unternehmen zum größten Kapitalvernichter der vergangenen Jahre. Anleger, die beim Börsengang eingestiegen sind, haben über 99 Prozent ihres Investments verloren..."

 
Angehängte Grafik:
windeln.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
windeln.jpg

1524 Postings, 1295 Tage Sagg ChatooIch denke ein Rutsch unter die 1Euro-Marke

 
  
    
02.04.21 11:42
wird unvermeidlich sein.

Hier wurde augenscheinlich der Aktienkurs hochgehalten um Abnehmer zu finden.
Langsam sollte es auch dem letzten Optimisten dämmern, dass hier bald die Lichter aus gehen.

Daher eine erneute Kapitalherabsetzung daher unvermeidlich!

Dass das Geschäftsmodell nicht funktioniert, bzw. die Marktanteile bereits verteilt sind, wird sich auch durch frisches Geld nicht ändern.

Ohne Worte, wenn das Spiel in die Verlängerung gehen sollte! ;-))
 

1524 Postings, 1295 Tage Sagg Chatooselbst die Kunden haben den Kanal voll

 
  
    
02.04.21 11:59
Die Hälfte der Kunden ist massiv unzufrieden mit der Firma.
https://de.trustpilot.com/review/windeln.de?page=2  

208 Postings, 1379 Tage JohnnyutahMarktkapitalisierung

 
  
    
1
02.04.21 12:07
Börsenwert scheint mir auch bei 1 Euro noch etwas anspruchsvoll.

Damit das Geschäft profitabel funktioniert, müsste der Vorstand den Umsatz massiv steigern. Aber wie nur?  

979 Postings, 2066 Tage borntotrade@Johnnyutah

 
  
    
02.04.21 14:21
Moin, die Beantwortung der Frage "Damit das Geschäft profitabel funktioniert, müsste der Vorstand den Umsatz massiv steigern.
Aber wie nur? "

Damit dieses Unternehmen in Zukunft erfolgreich, bzw. EBIT positive wird, müssen und wurden die Gesamtkosten jedes
Jahr reduziert, z.B. Personal von über 400 Mitarbeiter auf unter 200. Durch den Bebitus Verkauf gehen nochmal ca. 48 Mitarbeiter
und ca.2 Mio. m.M.n. in die Kasse.  Ich denke Dr. Weinberger hat einen besser bezahlten Job gefunden.
Positive ist das durch diesen Abgang, ab jetzt ca. 400 Teu wieder eingespart werden...

Die Artikel wurden von ca. 50.000 auf ca. 38.000 reduziert mit höheren Margen...
Das bevorstehende Lagerhaus Wechsel in Deutschland reduziert die Lager und Logistik Kosten um m.M.n. ca. 800 Teu.
Die It wurde effizient nach Rumänien verlagert und Kosten reduziert.
Es wird also täglich an der Kostenschraube gedreht und gearbeitet.

Ja die Umsatzsteigerung funktioniert nur durch Werbung/Marketing und durch neue Absatzkanäle und shops in China.

Neu dieses Jahr auf JD.com eigener Shop und das neue WeChat Programm und zwei neue Absatzkanäle
Pindoudou & Hipac in Planung.

Aber der Bringer wird m.M.n der neue shop mit babytree, die haben ja fast 160 Mio User, durch diesen neuen Kanal
gelingt Windeln m.M.n. der Durchbruch...und ich hoffe auf neue Kooperationen in der Zukunft.

Ja und Windeln verbrennt leider auch mein investiertes Geld und es ist ein penny stock, aber jedes neues IPO
verbrennt Geld bis es in der Gewinnzone ist. Ca. 300 Mio steuerliche Verlustvorträge sind dadurch in den Jahren
angefallen. Aber, bei  erreichen der Gewinnschwelle müssen dann keine Steuern bis 300 Mio gezahlt werden.

Im 2 Q 2020 war das Ebit +/- 0 und es wäre sogar positive gewesen, wenn der Vermieter des neuen angemieteten
Lagerhauses in Deutschland nicht durch Corona Pleite gegangen wäre. Daraufhin müsste Windeln.de ca. 150 Teu
abschreiben. Aufgrund der guten EBIT news  stieg der Aktienkurs im High auf 6.80.-

Man braucht wieder neues Geld um mit den neuen Vertriebskanälen den Umsatz massive zu steigern...

P.S. Ich bin wohl der einzige investierte Bulle hier....no risk no fun
     KE sind nicht immer negative, z.B. bei NanoRepro von 1,20 auf 22 Euro...

Siehe : Neue Shops und Verkaufskanäle in Planung
Quelle:  https://corporate.windeln.de/report/prasentation-q4-fy-2020/
 
Angehängte Grafik:
neue_shops_und_vertriebskanaele.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
neue_shops_und_vertriebskanaele.png

327 Postings, 5378 Tage ella1Wunschdenken und Wirklichkeit -

 
  
    
02.04.21 15:00

wink - erkenne den Unterschied.

 

1524 Postings, 1295 Tage Sagg ChatooAllein die Aussage

 
  
    
02.04.21 15:19
eine AG hat bis zum Verbrauch der Verlustvorträge keine Steuern auf evtl. Gewinne zu leisten, zeigt doch schon die unqualifizierte Schilderung des Kommentars.
;-))

Meiner Meinung nach fairer Wert 0,60 Euro derzeit
und für eine weitere Verlängerung der Leidenszeit spricht nicht mehr viel.

Performance seit Threadbeginn - 99,82 %

Die Aktionäre und Kunden könnten bald erlöst werden von ihrer Unzufriedenheit.  

2807 Postings, 1533 Tage BigBen 86Verlustvortrag

 
  
    
02.04.21 18:05
Kann bis zu 7 Jahre rückwirkend geltend gemacht werden. Aber so weit ist das Unternehmen noch lange nicht.

Solche Leute wie der Weinberger müssten in den Knast. Stattdessen lobt man ihn nach dessen Abgang anlässlich der Jahreszahlen noch über den grünen Klee. ;-)  

979 Postings, 2066 Tage borntotrade@Sagg Chatoo

 
  
    
02.04.21 18:12
Moin, anbei zur Info:

"Es gibt auch Gestaltungen, bei denen Verlustvorträge von Unternehmen eines Konzerns mit Gewinnen
anderer Konzernunternehmen verrechnet werden können. Der Verlustvortrag kann Hauptmotiv bei einer
FIRMENÜBERNAHME sein: dass nämlich die Gewinne eines übernehmenden Unternehmens verrechnet
werden dürfen mit den vorgetragenen Verlusten der übernommenen Tochterfirma (vgl. Mantelkauf)."

P.S.:   5 Mio cash + 2 Mio working Kapital + ca. 10 Mio Warenbestand
      + ca  2 Mio Erlöse aus Bebitus Verkauf = 19 000 000 / 12080280 Aktien = 1,57 Euro pro Aktie nicht 0,60 :-))

Quelle:  https://de.wikipedia.org/wiki/Verlustvortrag  

Seite: Zurück 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 17  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben