UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.688 0,8%  MDAX 27.852 0,3%  Dow 32.803 0,2%  Nasdaq 13.121 -0,7%  Gold 1.788 0,8%  TecDAX 3.162 0,5%  EStoxx50 3.757 0,9%  Nikkei 28.249 0,3%  Dollar 1,0191 0,1%  Öl 96,6 2,1% 

Aston Martin (WKN A2QJD4)

Seite 223 von 240
neuester Beitrag: 08.08.22 08:54
eröffnet am: 21.12.20 16:09 von: AMLong Anzahl Beiträge: 5979
neuester Beitrag: 08.08.22 08:54 von: skywatcher Leser gesamt: 984304
davon Heute: 1075
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 221 | 222 |
| 224 | 225 | ... | 240  Weiter  

1265 Postings, 719 Tage skywatchersard.Oristaner

 
  
    
27.06.22 14:29
das ist leider das Grundproblem. Es gibt im Moment zu viele Unabwägbarkeiten, die die elementaren unternehmerischen Entscheidungen massiv beeinflussen und das wird noch weit in das Jahr 2023 anhalten. Man kommt da nur durch, wenn man entsprechende Vorsorge betreibt und manchmal auch unanagenehme Entscheidungen fällt. Sonst wird man dazu gezwungen. Solange von AML und jedem anderen ähnlich gelagrten Unternehmen nicht nachvollziehbare  Lösungsansätze vorliegen, kann man nur an der Seitenlinie bleiben oder kurzfristig traden (das ist leider bei den meisten Aktien so) . Fakt ist, wir nähern uns immer mehr dem Zeitpunkt an dem bei AML etwas passieren muss. In welche Richtung wird es gehen? Eine allzu grosse Auswahl sehe ich nicht.  

14703 Postings, 8251 Tage LalapoSky

 
  
    
27.06.22 14:33
ich zeige hier gar nix , da ich diese Schwanzvergleiche einfach nur albern finde ... und keine Angst ..ich habe bei weitem nicht so viele AM Aktien ... wobei ich nicht das Depotvolumen meine ..da ich immer ne 3stellige Aktienzahl im Depot habe aus allen Ländern . Kumpenrisiko mache ich nicht ..brauche ich nicht .

Aber ist doch gut ..dann hast du bestimmt die Aktien auch gut verkauft ... und wenn du nicht auf Kredit bist (würde ich nie mache, arbeite nur mit EK  ) und dir ein möglicher MarginCall alles zerschießen würde kannst jetzt zumindst wesentlich billiger zumindest schon mal die alte Aktienzahl zurückkaufen .
Wovor hast du Angst , das für dich AM megaspannend ist sieht man ja in der 24/7 Betreuung .
Und wenn man ein paar Euro auf dem Konto hat und nicht mehr um jeden Euro kämpfen muss  dann sind diese BilligernochbilligerambilligestenSpielchen auch nicht unbedingt mehr sooo entscheidend und kosten eigentlich nur Lebenzeit !

Selbst wenn es schief gehen würde , bist du in der Gesamtpos. weiter pos. , zumindest wäre es beim WorstCase auch bei mir so weil weit  (aber nicht auf Hoch , aber gut !!!)  über 20 raus ...

Kredit ?

Wie Sard sagt ...eine Insolvenz wäre der Supergau für die Marke AM jetzt ...und sollte irgendwas in diese Richtung laufen wäre der Bond nicht um 95 . Aber klar ..mit diesem Zauberwort kann man immer verunsichern um den letzten Cent rauszuquetschen  :-)  

1265 Postings, 719 Tage skywatcherLavapo

 
  
    
27.06.22 14:48
ich bin ähnlich, wie Aston007 mit shares und Zertifikaten raus. Zwischendurch kurze Trades, aber das wars dann auch. Jetzt nur noch defense. Wenn man für sich die Überzeugung hat, dass es mit AML auf jeden Fall weitergeht, die Unternehmensziele erreicht werden und somit eine deutliche Kurserholung, erfolgen wird, dann kann ich verstehen, dass es einem egal ist, ob man für 4 ,5, oder 6 GBP einkauft.  Ich teile nur diese Einschätzung so nicht. Die Unternehmensausblicke stammen aus einer vor Corona und vor Ukraine Zeit und werden gebetsmühlenartig wiederholt. Das ist unglaubwürdig. Die in 2021 und 2022 aufgetretenen Einflüsse müssen zu einer Revidierung führen, sowohl auf der Zeit Achse, als auch auf der finanziellen Seite. Und dazu hören wir von AML?  --- nichts. Nichts zur verschobenen KE für den Mercedes deal, hier wäre eine Pflichtmitteilung "Pflicht" gewesen. Ich will erst klare Aussagen haben und Handlungen sehen, bevor ich da noch mal reinspringe, was ich zugegebenermassen gerne machen würde.  

1265 Postings, 719 Tage skywatcherLalapo

 
  
    
27.06.22 14:51
sorry, dass die Autokorrektur Deinen Namen immer manipuliert.  

14703 Postings, 8251 Tage LalapoSkywatcher

 
  
    
27.06.22 15:17
gut ,deine Einstellung kann ich schon verstehen ...aber zumindest ne TeilPos. solltest du dann wieder schon längst im Depot haben weil , ist ja spannend gerade jetzt wo sich d.M. nach eine ""baldige Lösung "" abzeichen sollte vielleicht muss .  So oder so ...gut ...keiner hat ne Glaskugel ....und Börse ist nun mal Risk und Fun oder Nofun.... Freeluch gibt es sehr selten , so einfach ist das Spiel der Spiele hier nicht .

Und ich denke dir ist auch klar das du den Kurs nicht einen mm in die eine oder andere Richtung bewegen kannst mit deinen Aussagen hier ....daher verstehe ich das/dein  Zeit/Ziel Manamgent nicht ....

Aber egal ...spannend isses ....good Luck  

1265 Postings, 719 Tage skywatcherLalapo

 
  
    
27.06.22 15:41
wenn man eine private Vermögensverwaltung betreibt, ist es  das Tagesgeschäft. Und ich muß mich seit diesem Jahr viel mehr mit den Anlagen, sowohl Aktien, als auch mit den immobilien beschäftigen. Hier sind es Vermietung- und Finanzierungsthemen. AML war oder ist bisher so eine Art Steckenpferd für mich. Ich hoffe das bleibt so. Es ist ausserdem spannend zu sehen, ob die eigenen Einschätzungen dann auch eintreffen. Leider macht das manchmal auch keinen Spass. Zu der Einstiegsposition. Ich habe da einen anderen Ansatz. Ich kaufe lieber in einer intakten Aufwärtsbewegung, auch wenn ich den Tiefpunkt dabei nicht erwische.  

14703 Postings, 8251 Tage LalapoSkywatcher ..ja klar

 
  
    
27.06.22 16:15
jeder hat da seinen Ansatz wie er vorgeht und sich (wichtig !! ) dabei wohl fühlt  ...Risikomanagment muss halt stimmen ....bei allen Assetklassen die man verwaltet .... ich bin antizyklisch seit fast 40 Jahren unterwegs ... kaufe eigentlich immer das was keiner justintime  will und vom großen Bild ganz unten steht (Fingerwegwerte)  , in alle Crash der letzten Jahrzehnte ...was natürlich nix heißt, weil kann ja noch weiter runter. Damit liege ich sehr oft im Buchverlust ...was aber vollkommen belanglos ist (sowohl mental als auch finanziell )  und über die Nachkäufe und damit Volumenaufbau ( ja ja ..darf man nicht , sagt ja ""jeder"" Verbilligung geht gar nicht  :-))) ) fast immer zum noch gewinnträchtigeren Finale führt . Mein Risiko ist immer nur eine Insolvenz ...alles andere lege ich mir zurecht ..und wenn wirklich es schief geht ,  dann ist es ärgerlich ..aber auch nicht mehr . So gehe ich vor ..aber auch nur ..weil ich die Möglichkeiten habe .

Mein Problem ist ehr das ich wenn ich fett im Gewinn bin und die Speku sich dem Finale nähert oft zu spät verkaufe  und auf massiv ( noch) mehr Gewinn verzichte ...


Wie man"s macht :-))  

1265 Postings, 719 Tage skywatcherLalapo

 
  
    
1
27.06.22 16:35
um die Spekulationssteuer abzumildern kann man eine prvate Vermögensverwaltung gründen. Kann eine GmbH sein. Verkäufe sind dann ohne Abzüge,  muß man erst bei der Bilanzierung versteuern und dann sind es ca. 15%, da keine Gewerbesteuer anfällt. Macht nur Sinn, wenn man das Geld nicht auf seinem privaten Konto braucht. Dadurch hat man aber zeitlich mehr Luft und  auch Liquidität.  

14703 Postings, 8251 Tage Lalapoja

 
  
    
27.06.22 16:40
so ist es ...wie gesagt...jeder so wie es sich am besten anfühlt und passt  

1265 Postings, 719 Tage skywatcherLalapo

 
  
    
1
27.06.22 16:46
noch ein paar aktuelle Infos ( vor 10 Min.) von meinem AML Dealer:

Produktion der GT/Sportwagen wurde runtergefahren um mehr DBX zu bauen. Deshalb die längeren Lieferzeiten bei diesen Modellen. DBX aktuell 5 Monate. Dier ersten 707 für Kunden kommen im Juli. Also nix mit guten Q2 Zahlen. Produktionssteigerung nicht möglich, auf Grund der Zulieferung. Kommunikation mit AML befremdlich ruhig, als ob sie etwas vorhaben.  Lanbo kann auf Grund der Zulieferungsproblematik nicht mehr Fahrzeuge produzieren, was zu den Lieferzeiten führt. Es gibt sehr viele Spekulationskäufer und man befürchtet, dass diese Blase bald platzt. Ca. 212 Urus stehen nur bei mobile zum Verkauf. Man rechnet mit deutlichen Preiseinbrüchen. Desweiteren stellt man eine Abwanderung bei Ferrari fest, die sich in den schnellen Modellwechseln und immer neuen Fahrzeugtypen begründet, was von vielen Kunden negativ bewertet wird.  (kann man glauben, denn die sind Händler für alle 3 Marken)  

1265 Postings, 719 Tage skywatcheraktuelle Lieferzeit GT/Sportwagen

 
  
    
27.06.22 16:52

6276 Postings, 7283 Tage sard.OristanerBoden bei 6 Euronen

 
  
    
28.06.22 12:01

6276 Postings, 7283 Tage sard.OristanerVantage V12

 
  
    
28.06.22 12:06
Sollte aber im 1.H ausgeliefert werden...  

1505 Postings, 4021 Tage BroudiBoden bei 0

 
  
    
29.06.22 11:42
Hier ist nix mehr zu holen, nur noch die Hoffnung auf ein Wunder vlt  

9750 Postings, 2892 Tage Ebi52Stehe nicht mehr in Lauerstellung!

 
  
    
29.06.22 13:23
Mir wird das hier zu undurchsichtig und deshalb gefährlich!
Soll aber niemand an eigenen Entscheidungen zweifeln lassen, ich kann natürlich auch falsch liegen!  

1265 Postings, 719 Tage skywatcherAML dept & cash

 
  
    
29.06.22 19:44
Was ich seit längerem schrieb:

https://www.autocar.co.uk/car-news/business/...s-safeguard-its-future

Bin mal gespannt wie das funktionieren wird. Man sollte jetzt aber sehr gut aufpassen.  

242 Postings, 785 Tage Kalchas93Na sowas ...

 
  
    
29.06.22 19:55

Doch keine Insolvenz ? Na sowas aber auch !  smile  Hat Stroll noch ein Ass im Ärmel ? Wurde hier zu schwarz gemalt ?

 

1201 Postings, 888 Tage Bennyjung17Na toll ...

 
  
    
29.06.22 20:15
Kursziele von 8 bis 26?.
MK nur noch bei 700 Mio. ?.
Aber wer soll noch AM kaufen, wenn den Oligarchen die Kohle ausgeht?  

153 Postings, 435 Tage WorkingClassEin neuer Investor

 
  
    
29.06.22 23:12
Die Frage ist wie viel Anteile ein Investor von wem erhält oder wer an das Unternehmen noch glaubt.

Im Moment hat AML einen negativen Wert. 1,2 Milliarden Pfund Schulden vs. 560 Mio Pfund Market cap. Das macht -640 Mio Pfund wenn man es so rechnen darf.

Die Bonds haben eine Verzinsung von 10% soweit ich weiß. Wieviel Cash ist überhaupt noch da?

Da gehen wohl bald die Lichter aus.

 

1265 Postings, 719 Tage skywatcherWorkingClass

 
  
    
30.06.22 09:05
AML hat noch einen positiven shareholder value Stand Bilanz  2021 von 5,67 GBP/share hierbei werden cash und assets den debts gegenübergestellt.  Durch die Währungsschwankungen sind sowohl die Zinszahlungen als auch der Kreditbetrag, der auf Dollarbasis erfolgte, um ca. 15% teurer geworden. Das große Darlehen läuft noch bis Ene 2025. Auf Grund des aktuellen Wechselkurses sind hier alleine ca. 480 Mil. GBP Zinsen in Summe zu zahlen. Das aktuelle cash dürfte im Q2 auf unter 400 Mi. GBP gesunken sein. Ich befürchte, bis auf 350 Mil. GBP, weil hier die halbjährlichen Zinszahlungen in Höhe von ca. 60 Mil. GBP anfallen. Wie ich schon schrieb, muß cash entweder von den derzeitigen Gesellschaftern oder von aussen kommen, um eine Insolvenz zu vermeiden und die zukünftige Entwicklung abzusichern.  Egal wie deas erfolgen soll, einen weiteren Kredit halte ich für ausgeschlossen. Der Einstieg eines Investors ist auch nicht so ohne weiteres möglich, da Mercedes hier einen Passus im Vertrag hat, dass das nur mit ihrer Zustimmung erfolgen kann. Da der Mercedes deal aus meiner Sicht im Moment gefährdet ist. Dder Wert der ersten Tranche ist auf ca. 40% gefallen und Moers, der auf Absprachen mit Kallänius gekommen ist, ist zurückgetreten, das sieht es nicht gut aus. Es wird hier zu keiner einvernehmlichen Lösung gekommen sein und Moers zog die Konsequenzen. Die in dem Artikel angesprochenen 200 Mil. GBP sind nicht im Ansatz ausreichend. Ich würde eine Grösse von 500 Mil. GBP für mind. erforderlich halten, aber auch das wäre aus meiner Sicht keine sichere Lösung. Es würde nur nachhaltig sein, wenn ein größerer Teil (mind. 50%) des Darlehens in eine Beteiligung umgewandelt wird, um zu einer Entlastuúng bei den Zinszahlungen zu kommen. Alles andere ist nur eine Verlängerung der Hängepartie ohne Sicherheit auf Erfolg.  

397 Postings, 773 Tage DAS BHmmm

 
  
    
30.06.22 09:07
Also kann es nur böse enden für uns?  

1265 Postings, 719 Tage skywatcherMein post #5535

 
  
    
30.06.22 09:12
da sind die 4,50 GBP  

1265 Postings, 719 Tage skywatcherDAS B

 
  
    
30.06.22 09:30
nur böse? Nicht unbedingt. Es hängt wirklich davon ab, was gemacht wird. Eine 100%ige KE würde eine Vedoppelung des shareholder value bedeuten und eine Verwässerung um 50%.  Das wäre eigentlich neutral, nur wird es zu einem Kursabschlag führen. 20 - 30% würde ich mal schätzen. Entscheidend ist die zukünftige Ausrichtung und die Person des Investors. Wäre es Mercedes, würde der Kurs explodieren.  Und genau hier sind für mich die großen ????? Mercedes hat schon fast 500 Mil. ? Miese durch AML in den Büchern. Auf die Fragen der Revision und Wirtschaftsprüfer muß man sehr gut vorbereitet sein und eine Lösung haben. Ohne Mercedes Zustimmung kein neuer Investor. Eine Verwässerung der Mercedes Anteile um 50%? gefährdet den deal. Bleibt Stroll an der Spitze? Ich schließe mich hier dem Votum des Norwegischen Staatsfonds auf der Aktionärsversammlung  an, also Nein. Das signifikante Schweigen von AML in den letzten Monaten und der Abgang von Moers  bestätigt meine Vermutung, dass hier mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet wird. AML ist nicht mal in der Lage die aktuellen Erfolge im GT Segment nutzbringend zu kommunizieren.  

6276 Postings, 7283 Tage sard.OristanerWas denken wohl die, die höher eingestiegen sind

 
  
    
30.06.22 09:41
skywatcher: Rex65 26.06.22 12:05#5542  
Wem gehört AML zur Zeit? Das kann man unterschiedlich beantworten. Zum einen besitzen:

Stroll                      21,58%
Yaw Tree               16,86% hat von über 20% abgebaut!!
Mercedes              11,85% davor 4,18%
Invesco                  11,086%
Permian                   2,7%
Wolff                          4,77%
Bertarelli                 3,28%
Torreal                     2,35%

in der Summe 74,476%. Rechnet man noch ein paar kleinere dazu, sieht man, dass die 16% free float sehr realistisch sind.  

Seite: Zurück 1 | ... | 221 | 222 |
| 224 | 225 | ... | 240  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben