UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.535 -1,1%  MDAX 27.271 -2,1%  Dow 32.833 0,1%  Nasdaq 13.008 -1,2%  Gold 1.795 0,3%  TecDAX 3.106 -1,8%  EStoxx50 3.715 -1,1%  Nikkei 28.000 -0,9%  Dollar 1,0211 0,2%  Öl 96,4 -0,1% 

Aston Martin (WKN A2QJD4)

Seite 1 von 240
neuester Beitrag: 09.08.22 21:59
eröffnet am: 21.12.20 16:09 von: AMLong Anzahl Beiträge: 5980
neuester Beitrag: 09.08.22 21:59 von: Herberter Leser gesamt: 985402
davon Heute: 980
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
238 | 239 | 240 | 240  Weiter  

133 Postings, 616 Tage AMLongAston Martin (WKN A2QJD4)

 
  
    
22
21.12.20 16:09
Dieser Thread dem Tagesgeschehen und dem großen Ganzen rund um das Thema Aston Martin Aktie gewidmet.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
238 | 239 | 240 | 240  Weiter  
5954 Postings ausgeblendet.

1027 Postings, 5224 Tage DaxjägerIch hatte neben

 
  
    
01.08.22 19:08
Mick Schuhmacher immer Alonso auf dem Zettel. Mehr Publicity geht nicht. :-) Ick freu mir. :-) Interessant wird es auf jeden Fall. Dazu neue Fabrik für den Rennstall, dieses Jahr schon jede Menge namhafte neue Ingenieure von anderen Teams geholt, deren Können und Wirken man natürlich erst nächste Jahr mit dem neuen Auto sehen kann. Alonso mit seiner Erfahrung kann den nötigen Input geben und er ist immer noch verdammt schnell. Er ist immer heiß und holt immer das Maximum aus dem vorhandenen Möglichkeiten raus. Rennfahrercharakter, so wie es sein soll.
Ganz ehrlich, ich bin sehr zufrieden mit der schnellen Entscheidungen und erwarte mit den genannten Faktoren nichts anderes als ein deutlich besseres Jahr als jetzt.  

1164 Postings, 681 Tage BalkonienGeely

 
  
    
01.08.22 22:09
Luxury cars und China? Geht aber mal gar nicht..
Leichteste Art und Weise Kunden zu vergraulen.
Meine Meinung..  

164 Postings, 859 Tage DarkEldar@Ebi52

 
  
    
01.08.22 23:04
ja, der letzte Bondfilm war auch nicht gerade so pralle, bzw. keine gute Werbung.
Der Valkyrie stand nur rum, aber der gute alte DB5 sorgte immerhin für eine der besten Szenen. Auch der V8 MK IV ist immer noch eine Augenweide.

Ansonsten ein weinerlicher und müder Daniel Craig, und das Ende war für einen alten Bondfan wie mich ein Schlag in die Magengrube.  

164 Postings, 859 Tage DarkEldarKorrektur:

 
  
    
01.08.22 23:10
Meinte den Valhalla, nicht Valkyrie .  

64 Postings, 186 Tage maccobNachtrag zu Q2 Ergebnissen

 
  
    
3
02.08.22 07:08
In Q2 gab es die zwei Sonderpunkte der Neu-Bewertung der Senior Secured Notes und der 350 DBX 707, die auf Halde stehen. Mal abgesehen von diesen beiden Punkten habe ich mir das sonstige Zahlenwerk genauer angeguckt und komme zu folgendem Schluss:

Unter den derzeitigen Gegebenheiten erzielt AML in einem "normalen" Quartal nach wie vor ein negatives Ergebnis von ungefähr GBP 50m (die zu erwartenden GBP 30m p.a. Zinsentlastung bereits eingerechnet). Das ist jedenfalls das Ergebnis was ich bei einem zu erwartenden Verkauf von immerhin 1.850 Stück (gerne mehr!) in Q4 (und nicht in Q3!) erwarte.

Um gerade so profitabel zu sein müssten bei den derzeitigen Gegebenheiten ganze 500 Stück mehr also 2.350 Stück verkauft werden. Mit anderen Worten bis frühestens Mitte 2023 werden noch mindestens GBP 150m verbrannt, bevor die Karten mit den rundherum aufgefrischten Modellen neu gemischt werden.

Je nach Lage in der Welt können daraus auch GBP 200m oder sogar mehr werden oder im günstigsten Fall auch weniger - die Hoffnung stirbt zuletzt. Aus bescheidener Privatanleger-Sicht heisst das, alles eine Sache der Geduld oder in Banker-Deutsch des zeitlichen Anlegerhorizonts bzw. vor allem, des Risikobewusstseins bis dahin...  

49 Postings, 242 Tage DaschauherMaccob

 
  
    
02.08.22 16:06
Du darfst Ergebnis nicht mit Cash Flow verwechseln. Operativer Cash flow war schon positiv, wurde aber durch die Punkte

1. Zinsen
2. Working Capital durch nicht ausgelieferte 350 DBX
3. Investitionen in neue Modelle

negativ.

Zinsen werden ab dem 4. Quartal wegen Schuldentilgung geringer und die DBX werden auch ausgeliefert sein. Die Investitionen sind natürlich notwendig.

AML hat angekündigt im 2. HJ insgesamt 60 Mio. Cash positiv zu sein. Und das bei insgesamt ca. 4.000 Stück. Dann müsste man nicht mehr bis 2023 warten.

 

64 Postings, 186 Tage maccobDaschauher

 
  
    
02.08.22 16:29
Wie gesagt: ich beziehe mich hier auf ein "normales" Quartal, nicht auf Q2 oder Q3 weswegen du H2 nicht dafür nehmen darfst. Nimm cash flow 'Ergebnis' oder net income - beide laufen parallel und negativ, um es nicht ganz zu kompliziert zu machen. Der schon positive operative cash flow den du zitierst wird durch die steigenden capex Bedürfnisse wieder herunter gerissen.  

88 Postings, 603 Tage Mr. B. Beyzur Kursentwicklung

 
  
    
03.08.22 10:39

"... Die Aktien haben ein absteigendes Kanalmuster gebildet, das blau dargestellt ist. Obwohl die Fundamentaldaten des Unternehmens herausfordernd sind, besteht daher die Wahrscheinlichkeit, dass es sich erholen wird, da die Bullen das wichtige Widerstandsniveau bei 893p anpeilen. Dieses Ziel war das niedrigste Niveau im Juni 2022."

Das Ergebnis von Crispus Nyaga von Invezz.com verstehe ich nicht. Es ist  sehr nebulös. Er bringt eine Chartanalyse und erwartet eine Kurserholung. In welcher Höhe eine Kurserholung stattfinden könnte oder welcher Kurs in welchem Zeithorizont erreicht werden könnte, werden nicht angeführt. Oder ich bin ein schlechter Deuter von diesen Artrikeln.
Vielleicht gibt es jemand unter uns, die diesen Kaffeesatz uns erklären können.  

284 Postings, 1051 Tage Pantera@Mr. B. Bey

 
  
    
1
03.08.22 14:33
MIt der Kaffeesatzleserei ist es ungefähr so: durch den Wald ist es kürzer als zu Fuß. Alles klar?
Nyaga ist mit seinem Ergebnis in der Tradition aller Anal ysten  geblieben: nichts genaues weiß man nicht.
Unter Berücksichtigung der aktuellen globalen Lage können sich alle Zahlen, Werte und Analysen im
nächsten Augenblick in Schall und Rauch auflösen. Wer unbedingt auf das Segment Supersportwagen
steht und dazu die passende Aktie haben möchte: Ferrari  

1265 Postings, 720 Tage skywatcherMr.B.Bey

 
  
    
2
03.08.22 16:33
Analysten sind letztendlich genauso abhängig in Ihren Annahmen von der allgemeinen Gemengelage, wie die Unternehmen. Und diese ist im Moment unklar. Die 8-9 GBP halte ich nicht für unrealistisch, wenn Q3 vernünftig wird, keine weiteren Probleme in der Lieferkette auftauchen, die KE ordentlich durchgeführt und die Ausblicke für Q4 bestätigt werden. Ich habe immer Sept./Okt. als Zeitpunkt für weitere Investitionsentscheidungen angesehen. Es gibt aber viele wenns. Auch für die Zukunft bin ich skeptisch, was die finanzielle Ausstattung von AML angeht. Da wird es noch diverse Verwerfungen geben, die eine long Position schwierig machen. Ich sehe für mich auf einen längeren Zeitraum nur Tradingchancen.  

49 Postings, 242 Tage DaschauherDer Punkt

 
  
    
1
04.08.22 00:14
ist doch der, dass alles an den Stückzahlen hängt. Wenn die steigen verdient AML mit jedem Auto richtig Geld, schließlich bewegt sich die Marge auf 40 Prozent zu. Da das Orderbuch für Sportwagen schon bis 2023 voll ist und DBX Bestellungen auf Rekordhöhe sind, liegt es nur noch an den Auslieferungen.

Wenn der Punkt erstmal überschritten ist, bei dem die Kasse richtig klingelt, dann wird der Kurs in Erwartung dessen aber auch schon stark gestiegen sein. So ist nun mal Börse.

Man muss sich nur die Bewerung von Ferrari ansehen, baut nur doppelt soviele Autos für AML aber ist 50 mal so hoch bewertet.

Entweder ist Ferrari viel zu teuer oder Aston Martin viel zu billig oder eben beides.

 

1265 Postings, 720 Tage skywatcherZahlen AML & Ferrari

 
  
    
2
05.08.22 12:12
Der wesentlichste Unterschied besteht darin, dass Ferrari im Bereich Sponsorship, Commercial und Brand ca. 430 Mil. ? verdient hat, währen AML diesen Bereich an  F! abgegeben hat.  

Ferrari hat in 2021 937 Mil. ? für ressearch and development ausgegeben

cash betrug in 2021 1,344  Milliarden ? + ungenutzer Kreditlinien 676 Mil. ? = Liquidität 2,02 Milliarden ?
Die Schulden betrugen 2,63 Milliarden ?

Die 40% Marge bei AML ist leider nicht aussagefähig, da sie nur eine kalkulatorische Annahme ist, die durch die hohen Kosten in der Zulieferung drastisch minimiert wurde. Cash (used in) / generated from operating activitieswar negativ mit -33,1 Mil. GBP

Capex, dahinter verbirgt sich R&D 300 Mil. GBP p.a. bis 2025,  günstiger durch die Mercedes Partnerschaft. Ob es ausreicht, wage ich zu bezweifeln.

Wie eng die cash Position bei AML ist, kann sich jeder vorstellen, wenn man von noch 156 Mil. GBP ausgeht (ist) und im Vergleich zum Vorjahr 350 Mil. GBP verbrannt hat. Wenn die KE nicht klappen würde....


https://cdn.ferrari.com/cms/network/media/pdf/...LjEuMTY1OTY5MTE4Mi4w

https://amsc-prod-cd.azureedge.net/-/media/...138468ba9c061b53c20abff  

1265 Postings, 720 Tage skywatcherHerberter

 
  
    
06.08.22 13:34
schonungslos aufgedeckt, sollte sich jeder mal durchlesen. Bin froh, dass meine Valkyrie Hinweise aus dem letzten Jahr bestätigt wurden und auch meine Kritik an der cash Position, die wirklich existenziell ist und wie ich sagte, die KE reicht bei weitem nicht aus.  

1265 Postings, 720 Tage skywatcherKreditrückzahlung

 
  
    
06.08.22 14:03
kommt mir fast wie ein Echo vor:

In the equity raises, Aston indicated that half of the raise was going to reducing debt. I don?t see how that is possible, they need almost all of it just to keep the lights on for the next year.

Ich schrieb, dass es kaufmännisch unsinnig ist eine Teilrückzahlung zu machen, ausser die Kreditgeber verlangen sie, da das cash dringend gebraucht wird.


Dazu noch das Nebula Thema, wo ich leider nicht viel Einblick habe und die Verpfändung der Yew Tree shares. Da leuchten wirklich alle Alarmsignale.  

64 Postings, 186 Tage maccobKapitalzufluss der anstehenden KE

 
  
    
07.08.22 10:55
Ein bisschen zu viel Schlechtmacherei...   Wer sagt, die anstehende KE reicht nicht, sagt damit auch der letzte und derzeitige CFO sind eigentlich zu dämlich für ihren Job.

Die KE muss reichen bis die aufgefrischten Modelle in den Markt kommen. Bis dahin werden m.E. ab Q4 2022 zirka GBP 50m pro Quartal verbrannt im Durchschnitt, etwa so viel wie bisher und dann kann es funktionieren. Danach kommt dann noch der Valhalla dazu.

Ich will hier nicht die Risiken weg diskutieren und finde auch, die KE ist minimalistisch, aber wo es Risiken gibt, da gibt es auch Chancen.  

1265 Postings, 720 Tage skywatchermaccob

 
  
    
07.08.22 12:56
mal Forbes lesen:

https://www.forbes.com/sites/neilwinton/2022/08/...r/?sh=2abe3eaa29f6

CFO's zu dämlich? vielleicht sind sie auch nur im engen Rahmen der Möglichkeiten geblieben, die Stroll vorgegeben hat.

Viele Sachverhalte wissen wir nicht. Welche Probleme gibt es in der Zulieferung? Ist es nur die Verfügbarkeit oder auch drastische Preissteigerungen? Unstimmigkeiten mit den zuliefernden Unternehmen? (Multimatic) Streitigkeiten über Zahlungen? Warum soll die Valkyrie Produktion nach Italien verlegt werden?

Der Rechtsstreit mit Nebula ist für mich auch sonderbar. Es geht hier um bis zu 250 Mil. GBP. Ws sind die Rückstellungen, die ein ordentliches Unternehmen in diesem Fall bildet?

Es wurden 500 - 600 Mil. GBP cash nach KE angekündigt. Stand heute, ist AML bei ca. 490 Mil. GBP nach KE. In Q2 sind 250 Mil. GBP verbrannt worden und in Q3 ändert sich alles auf geheimnsivolle Weise? Sorry, das nehme ich AML nicht ab. Die Rahmenbedingungen haben sich nicht verändert und die Energiethematik wird zum Jahresende noch an Brisanz gewinnen. "If you straight line 1st half sales of 2,676 over the full year, you get a 19% reduction vs. 2022 forecast of 6,600.  For AML to achieve the 2022 guidance of 6,600 cars wholesaled, they will need to sell 50% more cars per month in the 2nd half of the year vs. what they achieved in the first half." Na dann viel Glück!  

64 Postings, 186 Tage maccobSkywatcher

 
  
    
2
07.08.22 13:44
Ja, da hast du nun mal Recht, die Risiken und einige Ungewissheiten lassen sich keineswegs abstreiten. Und genau wie in dem Forbes Artikel von dir glaube ich wie viele in diesem Bord hier auch, mündet das in einer Übernahme, Mercedes am wahrscheinlichsten.

Doch bis dahin, vielleicht Anfang 2024, will Stroll den Kurs nach oben ziehen und es wäre tatsächlich stümperhaft, wenn er den CFO bei der KE beschränkt hätte. Was ich mich auch noch frage ist ob und wieviel Anteile Geely schon hält? Und warum hält Invesco über 10% und hat noch keine Ansprüche angemeldet?

Wenn AML als Ganzes zum Verkauf stünde, dann gäbe es sofort zahlreiche Interessenten. Geely hat es in diese Richtung versucht, aber Stroll hat noch nicht angebissen, weil die Firma im Moment "nichts" wert ist.  

1265 Postings, 720 Tage skywatchermaccob

 
  
    
1
07.08.22 14:03
bei Invesco habe ich mich auch schon gefragt. Ich glaube, es ist lediglich ein schlecht gemanagter Fund. Ich glaube, dass Geely nocht nicht investiert ist. Als einer der größten Mercedes Aktionäre kann das auch ohne Absprache nicht gehen. Ich bin mir aber nicht klar, ob Mercedes das will. Es war immerhin bereits der 2. Anlauf. Ich bin sehr auf den prospectus und die KE gespannt. Sie müßten im September bereits Aussagen zu Q3 machen, analog zu der Mitteilung über die KE mit dem Q2 Ausblick. Bis dahin kann noch eine Menge passieren. Die KE wurde mit Sicherheit auch auf Druck des Kreditgeber angeschoben. Das begann bereits im Frühjahr. Die Q2 Zahlen mit der miserablen cash Lage kamen danach. Es würde mich nicht wundern, wenn hier Nachforderungen gekommen sind. Die Lage ist prekär und da kann ein Geldgeber schon drastische Forderungen stellen, zumal mit Geely /Atlas eine Alternative vorlag, die mehr im Sinne des Kreditgebers war. Ich erwarte auf jeden Fall noch Bewegung. Das Thema ist aus meiner Sicht noch nicht durch.  

585 Postings, 685 Tage Rex65Invesco

 
  
    
07.08.22 20:47
Interessant wird es, wenn irgendwann bekannt wird, für wen Invesco die 10% hält. Jemand aus dem Stroll-Lager glaube ich eher nicht.  

1265 Postings, 720 Tage skywatcherInvesco

 
  
    
08.08.22 08:54
ich glaube, die halten nur für Ihren Fund. (Invesco Global Opportunities Fund) Schlechte Performance:

https://www.invesco.com/us-rest/...-fund-commentary-inst-l-ret-shares  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
238 | 239 | 240 | 240  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben