UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.574 -0,7%  MDAX 27.773 -1,4%  Dow 32.706 -0,1%  Nasdaq 13.208 -0,8%  Gold 1.775 0,0%  TecDAX 3.145 -1,7%  EStoxx50 3.725 -0,8%  Nikkei 28.176 0,9%  Dollar 1,0181 0,0%  Öl 94,7 1,1% 

2022 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 312 von 377
neuester Beitrag: 07.08.22 18:56
eröffnet am: 29.12.21 19:34 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 9415
neuester Beitrag: 07.08.22 18:56 von: apunkt_de Leser gesamt: 1842372
davon Heute: 173
bewertet mit 79 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 310 | 311 |
| 313 | 314 | ... | 377  Weiter  

1567 Postings, 902 Tage Schatteneminenz@tuorT

 
  
    
2
03.07.22 08:33
deine Idylle klingt wie ausm Disney Zeichtrickfilm. :D  

20060 Postings, 2384 Tage Potter21Wünsche allen einen schönen Sonntag

 
  
    
2
03.07.22 09:57

20060 Postings, 2384 Tage Potter21Selbstdisziplin bringt es: Der Zettel an meinem PC

 
  
    
9
03.07.22 10:10
führte dazu, dass ich mich von der Schaeffler-Aktie  rechtzeitig getrennt habe. Denn Gewinn ist Gewinn ist Gewinn. Wenn die Ziele der Big Boys erreicht sind, geht es wieder runter und sie kaufen wieder deutlich tiefer ein. Warum soll ich es nicht genauso machen? Habe im Notdienst einen Banker kennengelernt, der mir sagte, dass Langzeitinvestitionen nicht mehr dem Trend entsprechen. Es gäbe da klare Statistiken, die besagen, dass Aktien immer schneller verkauft und deutlich weniger über längere Zeit gehalten werden.  

624 Postings, 1795 Tage Hanswurst-DrölfMahlzeit

 
  
    
10
03.07.22 10:32
Daxine:

Mittlerweile gut runter gekommen, bei um die 13.030 liegt ne mittlerweile magische Linie bei mir im Chart, um die oftmals gekämpft wird. Darüber jede Menge Resis, wird ein Kraftakt da drüber zu kommen.

Andererseits fallen aktuell reihenweise die letzten Bullen um und die geneigten Anleger stellen sich darauf ein, dass der Bärenmarkt um die 1 1/2 Jahre dauern könnte.

Zuweilen schimmert bei den ersten Analysten in der Risikobewertung ganz zart durch, dass Tech, so schnell wie es gefallen ist, auch zuerst den Boden finden könnte.

Eigentlich das ideale Setup, um die Leute auf dem falschen Fuß zu erwischen - aber das ist allein meine Meinung. Das 2. Halbjahr wird wohl sehr interessant und hoffentlich werden am Ende wieder die belohnt, die nicht die Nerven verloren haben.


@Trout - so ist das mit der Entschleunigung, geht meistens mit der Natur einher.  Wir haben dieses Jahr Omma's altes Hühnergatter aufgelöst und die Bande hat jetzt etwas über 400m² Garten für sich. Früher waren die Hühner auf dem engen Raum immer auf Krawall gebürstet, jetzt liegen die zusammen im Sand, putzen sich gegenseitig und pflegen unsere Nutzpflanzen. Wenn alle anderen Hühner schon schlafen gegangen sind, hüpft unsere Conny noch durch den Garten und fischt sich die frischen Junikäfer aus der Luft. Damit wartet sie aber auch, bis wirklich alle drin sind - nicht, dass das noch wer spitz kriegt ;)

Der Vorgarten darf zum Ärgernis der Nachbarn mit dem englischen Rasen bis 1,50m als gestreute, mehrjährige Wildwiese wuchern, wird dann mit der Sense klein gemacht und den Hühnern als Kräutereinstreu in den Stall geschmissen. Dabei wird immer rotiert - und die Nachbarn fragen sich, warum immer nur ein Teil der Wiese richtig runtergedroschen wird.

Versuchste denen dann zu erklären, dass Insekten ihre Idealtemperatur ua. über verschieden hohes Gras regulieren können, gucken die dich an wie ein Auto.... wer macht denn sowas.. Gartenpflege mit Rücksicht auf die Fauna.

Allerdings dieses Jahr auch wieder mit einem Rückschlag, die Omma hatte neben dem Hühnerstall einen Kaninchenstall, der seit rund 30 Jahren nur ein Antiquitätenendlager gewesen ist. Darin hat sich ein Rudel Wanderratten im Frühling niedergelassen.  Nach Vertreibung durch Abriss und stetigen Lärm auf dem Gelände ,durch unseren Hahn Günther, haben sie sich aber gegen den Garten entschieden.
Das Viehzeug hat stattdessen die gepflasterte Traktorgarage unterminiert und sich durch die Fassadendämmung auf den Dachboden hochgefressen, daher ist gerade Großeinsatz mit dem Kammerjäger angesagt und ich glänze hier mal wieder durch Abstinenz ;)

So, genug geschwafelt - euch allen ein schönes Wochenende und mit Einschränkungen ab morgen wieder gute Trades - aber vollumfänglich: bleibt gesund!  

4548 Postings, 3631 Tage exit58Notstromaggregat

 
  
    
4
03.07.22 11:43
Der Habeck hat ja aufgerufen sich vorsorglich Notstromaggregate zuzulegen. Die Aggregate die mit Festbrennstoffen wie Holz und Kohle laufen sind ja noch ordentlich teuer. Hat jemand eine günstige Version unter 1000 Euro parat mit der man so ca. 400-500 Watt Dauerleistung erzeugen kann ?  

1567 Postings, 902 Tage Schatteneminenz@ potter21

 
  
    
03.07.22 12:42
auf meinem Zettel am PC steht "deine Schönheit und dein unfehlbarer Intellekt sind unvergleichlich"

...vielleicht sollte ich tiefer stapeln und das "unvergleichlich" durch "janz okay" ersetzen  

20060 Postings, 2384 Tage Potter21TuorT macht es genau richtig: Natur pur und

 
  
    
3
03.07.22 13:21
Angeln ist die beste Möglichkeit, um runter zu kommen und die Seele baumeln zu lassen. Und die Dividendenaktien bezahlen ihm diesen wunderbaren Entspannungsausflug. Um ein gesunder Mensch zu bleiben, kommt man um die Natur nicht herum. Viele begreifen das erst leider nach einer schweren Erkrankung.  

20060 Postings, 2384 Tage Potter21Termine + Dax-Wochenausblick 04.07. - 08.07.2022:

 
  
    
5
03.07.22 13:31

"Übernächste Woche werden die ersten Unternehmen ihre Bücher öffnen und Zahlen für das abgelaufene Quartal melden. So manche Unternehmen werden möglicherweise in der kommenden Woche erste Eckdaten melden und ihre Prognosen für das Gesamtjahr anpassen.

Wichtige Termine

MONTAG, 4. Juli

  • Deutschland ? Deutscher Außenhandel, Mai
  • Deutschland ? Sentix Konjunkturindex, Juli
  • Europa ? Erzeugerpreise Euro-Zone, Mai

DIENSTAG, 5. Juli

  • Deutschland ? KBA veröffentlicht Pkw-Zulassungen für Juni
  • China ? Caixin PMI Services für China, Juni (endgültig)
  • Frankreich ? Industrieproduktion Frankreich, Mai
  • Deutschland ? S&P Global Services und Composite Einkaufsmanagerindex Deutschland, Juni (detailliert)
  • Europa ? S&P Global Services and Composite Einkaufsmanagerindex Euro-Zone, Juni (detailliert)
  • USA ? Auftragseingang Industrie in den USA, Mai

MITTWOCH, 6. Juli

  • Deutschland ? Dienstleistungen (Umsatz und Beschäftigte) in Deutschland, April
  • Deutschland ? Verarbeitendes Gewerbe (Auftragseingangs- und Umsatzindex) in Deutschland, Mai
  • Europa ? Einzelhandelsumsatz Euro-Zone, Mai
  • USA ? ISM-Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen in den USA, Juni
  • USA ? Fed veröffentlicht Protokoll der Zinssitzung vom 14/15. Juni

DONNERSTAG, 7. Juli

  • USA ? Industrieproduktion USA, Mai
  • Europa ? Rede von EZB-Chefbankenaufseher Enria bei einer Veranstaltung der European Banking Federation
  • USA ? ADP-Arbeitsmarktbericht für die USA, June
  • USA ? Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA für die Woche bis zum 2. Juli
  • USA ? Handelsbilanz USA, Mai

FREITAG, 8. Juli

  • Europa ? Wirtschaftstreffen der Aix-en-Provence ? 1355 Teilnahme von EZB-Präsidentin Lagarde ? 1530 Rede von EZB-Direktorin Schnabel
  • USA ? Arbeitsmarktbericht USA, Juni

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 12.900/13.100/13.440/13.570 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.890/12.620 Punkte

Der DAX® sank bereits zu Handelsbeginn deutlich unter die 13.000 Punktemarke. Im weiteren Verlauf testete der Leitindex die Unterstützung bei 12.620 Punkten. In diesem Bereich zeigten sich einige mutige Schnäppchenjäger, die den Index auf 12.800 Punkte hievten. Eine geringfügige Schadensbegrenzung. Mehr nicht. Der Trend ist abwärtsgerichtet und ein erneuter Test der Unterstützung bei 12.620 Punkten wird nicht lange auf sich warten lassen. Vorsichtiger Optimismus ist frühestens oberhalb von 13.570 Punkten angebracht.

Die Investoren hatten an dem Kurseinbruch von Donnerstag am Freitag noch zu knabbern. Niemand wollte sich groß positionieren. So pendelte der DAX® zum Wochenschluss in einer engen Range zwischen 12.650 und 12.850 Punkten. Damit wurde die wichtige Unterstützungsmarke bei 12.620 Punkten erneut bestätigt. Aus technischer Sicht hat sich das Bild damit ebenfalls nicht verändert. Solange die Unterstützungsmarke bei 12.620 Punkten hält, besteht die Chance auf eine Erholung bis 12.900/13.100 Punkte. Die Lage bleibt allerdings weiterhin labil."

DAX®in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

alt

Betrachtungszeitraum: 13.10.2020 ? 01.07.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)


alt


Betrachtungszeitraum: 02.07.2014? 01.07.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Quelle:   Wochenausblick: DAX - vierter Monatsverlust in Folge. Silber bricht ein! - onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG)

 

865 Postings, 4308 Tage Rhino1@ Dr. Hanswurst

 
  
    
5
03.07.22 13:42
Gestern einen interessanten Artikel zu Echo Bubbles gelesen. Das ist das was bei den Tech-Aktien anstehen könnte, so ähnlich wie du es beschreibst.

Ansonsten freut es mich als ?PETA-Aktivisten? sehr dass du deinen Hühnern ein lebenswertes Leben ermöglichst!

@Trout: Musst dir auch bei  deinem Barsch wegen mir keine Sorgen machen. Bin mir sicher dass der waidmannsgerecht seines Lebens entledigt wurde. Was mir auf den Sack geht ist wenn ich tausende von Fischen auf einem Schiff sehe die nicht verstehen warum sie auf einmal nicht mehr atmen können, abgesehen davon dass die Weltmeere hoffnungslos überfischt sind.  

791 Postings, 166 Tage Fibo_Nucci@exit....

 
  
    
5
03.07.22 20:02
habe mal kurz nach Notstromaggregat gegoogelt. Als 7KVA für ein Einfamilienhaus sollte man einplanen. Hab mir für mein Doppelhaus auch eins rausgesucht .-)

Hier mal der Link. Hab keine Ahnung wie man dieses Monster mit dem Sicherungskasten in Verbindung bringt. Weil die Maschine hat Dampf. Auf jeden Fall muss der Hauptstrom vorher getrennt werden.Da muss glaub ich dann eine spezielle Sicherung oder Schalteinheit zum Trennen der Hauptstromzufuhr gesetzt werden. Dann erst Aggregat an, wenn ich das richtig verstanden habe.

Unter 1000 Euro braucht man da aber gar nicht erst anfangen. Und wenn das jeder macht. Wird es laut! 8 Stunden 30 Liter Diesel weg. Ist wirklich nur was für zwischendurch. Schon schlimm, dass die Politik solche Aussagen trifft. Wo sind wir eigentlich gelandet?? Das man sich mit sowas ausseinandersetzen muss. Kopfschüttel
Pramac Benzin-Stromerzeuger S 12000 - PD103SH200D Iso/Großtank zum BestPreis (03.07.2022) MotorLand.de ? Europas größter Motorgeräte-Spezialist ? Unschlagbare Preise ? Gigantische Auswahl ? Experten-Beratung.
 

213 Postings, 1793 Tage apunkt_deDow Jones - wöchentliche Chartanalyse

 
  
    
3
03.07.22 20:04

Hallo Community, es ist Sonntag, der 26. Juni 2022 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Der Dow Jones beachtet weiter die Aufwärtstrendlinie, die seit Mitte 2016 wesentliche Tiefpunkte immer wieder bestätigt (Ausnahme war nur der Durchbruch beim Corona-Crash).

Diese Linie hilft damit auch den Bereich 29.000/29.600 zu halten. Damit steigen auch die Chancen, dass wir das Tief bei 29.653 nun wirklich schon gesehen haben.

Am Dienstag kam es, wie erwartet, zu einem Anlauf an den Widerstand 1k. Das markierte auch das Wochenhoch. Hier wurde sofort begonnen heftig zu verkaufen und der Dow Jones fiel zurück Richtung 30.500. Dort wurde allerdings wieder gekauft.

Damit könnte die kleine Konsolidierung der Aufwärtsbewegung zu 1k beendet sein.

Die rote Wochenkerze sieht daher auch nicht so bearish aus. Denn die relativ lange Lunte bei gleichzeitigem höherem Hoch als die Vorwochenkerze ist kein schlechtes Omen für die neue kurze Handelswoche (Am Montag sind die Börsen in den USA geschlossen).

Ausblick:
Also gilt es nun den Widerstand 1k (32.010) rauszunehmen. Das Tief vom Donnerstag (30.432) sollte dabei nicht mehr unterlaufen werden. Es diente ohnehin nur dazu, dass Aufwärts-Gap vom 24.6.22 zu schließen.

Es steht also der zweite Run Richtung 32.000 vor der Tür. Auch nun muss wieder mit Gegenwehr gerechnet werden. Gelingt allerdings das Überschreiten des Vorwochenhochs bei 31.885 könnte der notwendige Schwung entstehen, um über 32.000 auszubrechen.

Gelingt der Durchbruch wird der Weg frei zu 33.272. Vorher könnte allerdings noch das Abwärts-Gap vom 10.06.22 bremsen (32.268).

Ein Abtauchen unter das Tief dieser Woche (30.432) lässt dagegen einen erneuten Rückfall Richtung 1j erwarten. Das bleibt uns hoffentlich in der Independence-Day-Woche erspart.

Widerstände sind: 32.010 (1k), 33.272, 34.103, 34.400, 35.095 (1l), 35.200, 35.372, 35.640, 35.824, 36.044, 36.514, 36.566, 36.953, 37.150, 37.270, 37.400, 38.000, 39.000, 39.800

Unterstützungen sind: 30.778, 30.432, 30.075, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt erst in zwei Wochen am 10.07.2022.

Viele Grüße und viel Erfolg

 

791 Postings, 166 Tage Fibo_NucciLöschung

 
  
    
03.07.22 20:39

Moderation
Zeitpunkt: 05.07.22 09:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

6537 Postings, 3655 Tage tuorTMoin zum Renten Update am Montag

 
  
    
21
04.07.22 05:13
Notstromaggregate....was ne Panikmache......für was bitte???.....Kühlschrank+ eventuell den Tiefkühler....das wars.....Kerzen für Licht.....das wars...

Mit Imp.Brands, Gladstone Cap und Simon Prop, landeten heute die Divis Nr.67-69/22 auffem Konto
Ferrexpo heute mit dem Zahltag
Ansonsten Nachrichtenlos....

Zur BM...."Wie könnte man Silber handeln....und warum steigt das nicht mit Gold zusammen"??
Silber kann man gut mit dem Kupferpreis verbindet betrachten....steigt Kupfer, fällt in der Regel Silber und umgekehrt.....das liegt daran, das Silber hauptsächlich ein Nebenprodukt vom Kupferabbau ist.
Trendbestimmung via GD20 und 60

DOW....Freudensprünge zum Start in den ansonsten guten Monat Juli schauen anders aus....30.800 stützt
S&P muss aktuell gut 1% steigen ,damit das Bild wieder freundlicher wird
?.....sollte schleunigst über die 1,05.....falls nicht, erfreut es die US Divis
WTI....105 stützt....über 109,50 wirds bullisch
BTC gibt den Kampf mit den 20k noch nicht auf
Gold......wenn man in Auge behält, dass Gold im Bereich 14-16.00 gute Einstiege im Longbereich bringt, wäre das wieder recht lukrativ geworden......ich stand da leider am Freitag im Stau

Arbeit ruft.....
Good trades@all
Trout
 

2592 Postings, 3272 Tage PajaritoNucci vergiss die Wasseraufbereitung nicht

 
  
    
04.07.22 07:28
und den Escaperoom...Vorräte!!!!  

20060 Postings, 2384 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

 
  
    
2
04.07.22 08:32

20060 Postings, 2384 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Montag 04.07.22

 
  
    
11
04.07.22 08:34

"Basiswert/ aktueller Kurs: DAX 12813 / DAX Vorbörse ~12900

aktuelle Widerstände: 12909/12945 + 13000/13003 + 13202/13228 (R3 + Gap) + 13378 + 13600

aktuelle Unterstützungen: 12813(Gap) + 12777(PP) + 12618/12615 + 12439/12388(Jahrestief+S3)

DAX Prognose

  • Der DAX Trend ist abwärts gerichtet und sehr stabil. Der steil steigende ADX Indikator beweist es.
    Dabei strebt der Index immer mehr dem Jahrestief bei 12439 zu.

  • Der DAX beginnt heute freundlich, also über dem Freitagsschlusskurs 12813.
    DAX Zwischenanstiege haben es bereits schwer, den Bereich 12909/12945 zu überwinden.
    Mit Glück gelingt diese Woche auch ein Anstieg bis ca. 13000 oder 13202/13228, mehr geht vorerst kaum.

  • Unterstützend wirken heute die DAX Marken 12813(Gap), sowie 12777 (XETRA DAX (PP) und 12618/12615, die Tiefs vom 30.6. und 1.7. (indikativer DAX wie Xetra DAX).

  • Hoffnungen für DAX Bullen: DAX Stabilisierung im Tageskerzenchart und einen klaren Richtungswechsel gäbe es nur über 13378, also über den Hochs von Montag und Dienstag der letzten Woche. Zur Festigung müsste der DAX im Anschluss auch noch 13600, die Horizontal-AORTA des Jahres 2022 bezwingen.

DAX Fazit: Arbeitsthese ist ein DAX Range-Tag zum Wochenauftakt, in den Grenzen von 12950 und 12650.


Allen Lesern wünsche ich viel Erfolg an einem sicheren Ort!
Ihr Rocco Gräfe "

DAX Tageskerzenchart, XETRA, vereinfachte Darstellung

Chartanalyse zu DAX - Tagesausblick: Unterstellter Range-Tag zum Wochenauftakt

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

DAX, XETRA, Stundenkerzenchart

Chartanalyse zu DAX - Tagesausblick: Unterstellter Range-Tag zum Wochenauftakt

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

FDAX, Stundenkerzenchart

Chartanalyse zu DAX - Tagesausblick: Unterstellter Range-Tag zum Wochenauftakt

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:  DAX - Tagesausblick: Unterstellter Range-Tag zum Wochenauftakt | GodmodeTrader

 

20060 Postings, 2384 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick J. Büttner Mo. 04.07.2022:

 
  
    
6
04.07.22 08:36

"Wichtige Termine:

10:30 ? EWU: sentix-Konjunkturindex Juli


Intraday Widerstände: 1,0468 + 1,0484 + 1,0494 + 1,0535 + 1,0542 + 1,0555 + 1,0565 + 1,0572 + 1,0579

Intraday Unterstützungen: 1,0397 + 1,0389 + 1,0372 + 1,0354 + 1,0340 + 1,0300


Rückblick: Zum Wochenausklang setzte das Währungspaar das zweite Mal in Folge auf den Supportbereich bei 1,0389 ? 1,0397 USD zurück. Ebenfalls erneut konnte hier ein Rebound vollzogen und damit diese Unterstützung erfolgreich verteidigt werden. Zum Wochenstart zeichnet sich aufgrund des Börsenfeiertags in den USA hingegen ein eher ruhiger Handel ab.


Charttechnischer Ausblick: Dank der erneuten bullischen Intervention am Freitag befindet sich die Gemeinschaftswährung kurzfristig auf ?neutralem Gebiet?. Auf der Oberseite gelten EMA50, 1,0468 USD, 1,0484 ? 1,0494 USD sowie der EMA200 als entscheidende Widerstände im Tagesverlauf. Für die Südseite gelten unverändert 1,0389 ? 1,0397 USD sowie 1,0372 USD als richtungsweisende Supportmarken. Solange diese Levels nicht unter-bzw. überschritten werden, gilt daher eine Seitwärtsbewegung als wahrscheinlich. Auf impulstechnischer Seite könnten im heutigen Handel die sentix-Daten aus der Eurozone für etwas Bewegung sorgen."

EUR/USD - Stundenchart

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick - Die Bullen kämpfen weiterhin

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

EUR/USD - Tageschart

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick - Die Bullen kämpfen weiterhin

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle: EUR/USD-Tagesausblick - Die Bullen kämpfen weiterhin | GodmodeTrader


 

20060 Postings, 2384 Tage Potter21Gold-Tagesausblick T. May Montag 04.07.2022:

 
  
    
7
04.07.22 08:39

"Goldpreis Widerstände: 1.820 + 1.848 + 1.875

Goldpreis Unterstützungen: 1.780 + 1.755 + 1.720

Rückblick: Am vergangenen Freitag kam es zu einer ersten entscheidenden Wende beim Goldpreis: Denn zunächst setzte sich die Abwärtsbewegung nach dem Bruch der Unterstützung bei 1.820 USD mit erhöhter Dynamik fort und erreichte die anvisierte Unterstützung bei 1.780 USD. Dort startete jedoch der direkte Konter der Bullen, der Gold wieder über 1.800 USD zurückführte. Damit besteht die große Chance, dass das Tief vom Freitag einen signifikanten Wendepunkt und ggf. den Schlusspunkt der Abwärtsbewegung seit Anfang Juni darstellt.

Charttechnischer Ausblick: Um die Dynamik des Konters nicht wieder zu verlieren, sollte der Goldpreis jetzt über 1.790 USD verbleiben und als nächste Hürde die 1.820-USD-Marke durchbrechen. Die Folge wäre ein Angriff auf den Kurswiderstand bei 1.848 USD. Dort könnte eine Zwischenkorrektur folgen. Gelingt später auch der Ausbruch über diese Barriere, wäre der Abwärtstrend seit Juni überwunden und damit der Weg für eine Erholungsrally bis 1.875 und später sogar 1.909 bis 1.920 USD frei.

Abgaben unter 1.790 USD würden zunächst für einen weiteren Test von 1.780 USD sorgen und die Aufwärtsdynamik wieder komplett zum Erliegen bringen. Wird bei 1.780 USD kein Doppelboden ausgebildet, könnte es dann schon zu Abgaben bis 1.755 und darunter 1.720 USD kommen, ehe Gold dort den Abwärtstrend beenden und eine mehrwöchige Erholung starten dürfte."

Gold Chartanalyse (Tageschart)

Chartanalyse zu GOLD - Das Sprungbrett in die Erholungsrally

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:  GOLD - Das Sprungbrett in die Erholungsrally | GodmodeTrader

 

34868 Postings, 3953 Tage lo-shGeldbörse heute ..

 
  
    
16
04.07.22 08:40
Guten Montag allerseits, Asien FrühIndizes gemischt-Nikkei-China grün, US Futures u GDAXi grün, EURUSD 1.0423 rot, USDCNY 6.693 rot, BitCoin 19100 rot, Gold 1812 grün, ÖlBrent 112.28 grün, US 10 J Zinsen 2.88 rot, CNN GierIndex fällt auf 24 ..
Wirtschaft: US Feiertag - Futures arbeiten, DE Exporte fallen-Importe steigen-Handelsbilanz rot, vormittags Sentix, nachmittags wenig ..
Politik u Ges.: RUSS siegreich im Donbass, Terror in Kopenhagen, Tesla liefert weniger Autos, DE-Furcht vor GasAbschaltung ..

Meine CFD Trades derzeit:
GDAXi long, SI 12850
DOW long, SI 30850
Nikkei abwartend
EURUSD long
USDJPY long
Gold long
ÖlBrent long

ST u GT  

34868 Postings, 3953 Tage lo-shGDAXi 4 Std Trend - Long im SupertrendShort ..

 
  
    
10
04.07.22 08:43
SI Absicherung f Mittelfristler 12800 ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 40%) vergrößern
1gdaxi.gif

22791 Postings, 4996 Tage WahnSeeMoinsen,....

 
  
    
19
04.07.22 08:58
...musste erst einmal ein büsschen scrollen und lesen weil ich nicht wusste, ob ich womöglich in einem Endzeitpanikgrünenschräd gelandet bin. Abba, ia wohl alles korrekt...

Daxine - 60er:
Untergeordnete Longkorrektur im übergeordneten shorttrend, aktuell an den letzten Punkt zwo gelaufen. Oben aus m. Sicht max. der Bereich 02x - 06x. Heute eher irrelevant: Dadrüber die 18x, 22x und ca. 38x. Bei überschreiten der letztgenannten Marke wäre short zunächst negiert. Ab 94x beginnt die Short EK Zone. Ohne US wird es auch wahrscheinlich rummgedaddel bis zum abwinken werden....

Aus den höheren ZEs zu berücksichtigen (Widerstände):
- D: ema 10 bei 13.06x / ema 20 bei 13.30x.
- W: sma 200 bei 22x.
- M: ST auf Short gesprungen.

Ansonsten: Wenn man mal ein büsschen quer liest, ist es wohl gerade total angesagt, der erste bei dem Wiederaufbau der Ukraine zu sein. Sei es Gastegeber Geberkonferenz (2023) oder Bereiststellung von Mitteln. Find ich dufte - wäre da nicht der Umstand, dass die russische Armee - slowly but goyly - Meter um Meter gut macht. Das müsste ja auch ersteinmal irgendwie zurückerobert werden. Und dafür sollen die Waffen ausreichen, die die jetzt haben? *Hüstel*, - naja, hörts sich aber toll an in den Medien an, dass das bald zu Ende sein soll...

Letztens sagte jemand: Die USA werden die freiheitlichen demokratischen Grundwerte der westlichen Demokratien bis zum letzten Ukrainer verteidigen....


-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
dax_w.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
dax_w.jpg

20060 Postings, 2384 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 29,23 +0,35 (+1,21%)

 
  
    
4
04.07.22 09:38
Stuttgart mit - 1,59 annähernd neutral.  

22791 Postings, 4996 Tage WahnSeeMal schauen,....

 
  
    
14
04.07.22 09:49
..was sie ohne us daraus machen. Untergeordneter Longtrend im 60er negiert und damit frisches shortsignal in Haupttrendrichtung. Shorts aus Bruch 60er AS SL jetzt auf KK ziehen und zunächst laufen lassen....Anbrennnen kann da schon mal nix mehr.  
-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone
Angehängte Grafik:
dax_w.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
dax_w.jpg

20060 Postings, 2384 Tage Potter21Aktueller VDAX-NEW: 29,04 +0,16 (+0,55%)

 
  
    
04.07.22 10:09
Stuttgart mit + 19,10 leicht longlastig.  

20060 Postings, 2384 Tage Potter21Zur Info:

 
  
    
5
04.07.22 10:13

"Im Mai sind die deutschen Exporte gegenüber dem Vormonat April kalender- und saisonbereinigt um 0,5 Prozent gesunken und die Importe um 2,7 Prozent gestiegen, wie das Statistische Bundesamt am Montag anhand vorläufiger Daten mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahresmonat Mai 2021 legten die Ausfuhren um 11,7 Prozent und die Importe um 27,8 Prozent zu. Die derzeit besonders im Blick stehenden Exporte in die Russische Föderation stiegen im Mai gegenüber April um 29,4 Prozent auf 1,0 Mrd. Euro, nachdem sie im März auf Monatssicht um fast 60 Prozent eingebrochen waren. Gegenüber dem Vorjahresmonat Mai 2021 lagen sie um 54,6 Prozent niedriger. Die Importe aus Russland gingen im Mai um 9,8 Prozent im Vormonatsvergleich auf 3,3 Mrd. Euro zurück."

Quelle:    Tesla schließt Werk in Grünheide - Berlin: Konzertierte Aktion gegen hohe Inflation | GodmodeTrader

 

Seite: Zurück 1 | ... | 310 | 311 |
| 313 | 314 | ... | 377  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben