AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1359 von 1424
neuester Beitrag: 18.08.22 12:40
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 35576
neuester Beitrag: 18.08.22 12:40 von: Bullish_Hope Leser gesamt: 8707532
davon Heute: 9289
bewertet mit 116 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1357 | 1358 |
| 1360 | 1361 | ... | 1424  Weiter  

4668 Postings, 2649 Tage s1893Willi_Wuff

 
  
    
5
03.07.22 06:30
Letztendlich von Franknez nur das beschrieben was alle wissen. Stellt sich nur die Frage welche Konsequenzen das für Kenny Griffel und  Vladi Tenev hat.
Die Regierung ist nicht nur Teil des ganzen sondern duldet wissentlich diese Machenschaften.
Noch schlimmer - würden Sie denen jetzt das Handwerk legen was dann?
2008 kommt näher...

Nug meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.  

4652 Postings, 1863 Tage Bullish_Hopehanky71#

 
  
    
5
03.07.22 10:24
"https://www.thestreet.com/memestocks/gme/...-about-market-makers-role

Inhalt übersetzt: (Artikel vom 29.06.2022)

GME und AMC: Gesetzgeber besorgt über die Rolle der Market Maker"

Besorgt?
Der Gesetzgeber ist tatsächlich besorgt??
Sicherlich nur weil den oberen Zehntausend incl. Politiker-Kaste deren Kohle wegschmilzt.
Ansonsten spendiere ich dem "Gesetz-Weg-Seher" gerne etwas Make-Up zum übertünchen der "Sorgenfalten".
 

4668 Postings, 2649 Tage s1893Bullish-hope

 
  
    
3
03.07.22 11:29
Wie TU immer schreibt - es verzögert sich nur und wird heftiger 😀 wie "DIE" da wieder rauskommen wollen?

Sorgen mach ich mir da wenig um die "Oberen" - die haben Insiderwissen und wenn AMC hier zum Mond fliegt kaufen die sich schon noch rechtzeitig Tickets 😀


Nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.  

1706 Postings, 1954 Tage Hans R.... Teil des ganzen sondern duldet wissentlich

 
  
    
03.07.22 12:02
Zitat @S1893:
" nicht nur Teil des ganzen sondern duldet wissentlich "

Die SEC hat ja zur Zusammenarbeit aufgerufen, förmlich darum gebeten ...
In so fern verstehe ich fast nicht warum man die Wegnahme des Kaufbuttons nun anprangert.
Nur weil das VOR der Aufforderung der SEC geschah?

Da möchte man bei DEN Regierungen kein kleiner Mann /Frau sein ...  

282 Postings, 1148 Tage RambokryptoEigentlich

 
  
    
10
03.07.22 12:22
ist es fast zu schön um wahr zu sein. Es fügt sich alles zusammen, zwar nicht mit Lichtgeschwindigkeit aber es läuft unaufhaltsam für uns.
So langsam fehlt nur noch die Initialzündung, damit das Inferno beginnen kann. Das coolste ist doch, wir müssen nicht einen Cent bewegen, aufmerksam bleiben und gnadenlos HALTEN reicht.
Wenn das erstmal bei den ?FOMOjüngern? realisiert wird, dann wird Kennyboy?s Drucker irgendwann kollabieren und den Dienst quittieren.

Ich habe absolut keine Ahnung, wie sich das in Zahlen darstellen wird aber der Titel von diesem erstklassigen Forum nimmt dann Gestalt an. Bin jedoch sicher, dass wirklich jeder mit deutlich mehr ?Munition? hier raus geht, egal wo er gekauft hat.

In Zeiten wie diesen mehr Geld zur Verfügung zu haben, wird sich gut anfühlen. Jedoch das Gefühl, diesen Pennern ein für alle mal den Stecker gezogen zu haben, das Gefühl wird wohl unbeschreiblich sein.
Das Allerbeste für mich persönlich wird sein, wir ?kleine Würstchen? brauchten dafür keine Algos, Hochleistungsrechner, überbezahlte Schauspieler usw., das kleine 1x1 und dieser gnadenlose Zusammenhalt haben ausgereicht.

Vielen Dank an alle, die immer das Netz nach Brauchbarem durchforsten und es auch teilen!  

552 Postings, 5179 Tage c.stoneForts. meines Posts #33839

 
  
    
1
03.07.22 16:18
...und wer noch einmal eine Vorstellung von Maxine Waters haben will, die den Bericht mitverfasst hat:

https://www.youtube.com/watch?v=RXkgID-p70A&t=11s
Überschrift: Watch Congresswoman GRILL Robinhood and Citadel CEOs  

229 Postings, 659 Tage klappy0Hallo Apes,

 
  
    
03.07.22 16:50
in der Regel bin ich stiller Mitleser. aber ist es nicht das, was in dem Artikel steht, wovor T_U uns schon vor ein paar Wochen gewarnt hat? Also ein Zusammenbruch einiger Banken und somit auch des gesamten Marktes? Falls es so kommt habe ich noch nicht so ganz verstanden wie AMC davon profitieren kann? Wäre schön wenn T_U sich dazu nochmal äußern könnte. Vielen Dank im voraus.

https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...ein-lehman-2-0-11486766  

4668 Postings, 2649 Tage s1893Hans R.

 
  
    
6
03.07.22 16:52
Beim Kurs runter prügeln haben unsere Freunde dicke Eier und beklauen damit uns Kleinanleger. Wenn dann Zahltag ist kommt die Regierung und hilft denen?
Glaub dann wirds Zeit die Börse abzuschaffen oder verstehe ich was falsch?

Die Regierung muss beide Seiten gleich behandeln. Wenn was illegales passiert ist was zu einem Crash führen würde muss das rechtlich Konsequenzen haben für unsere Freunde.

Aber einfach den Button ausblenden? Das ist Diebstahl.

Nur meine persönliche Meinung und keine Empfehlung zu handeln.  

352 Postings, 482 Tage SqueezeLadyLäuft!

 
  
    
6
03.07.22 16:54
Und noch einem geht es schlecht:

Chinese property developer Shimao misses repayment on $1 billion bond

Link zu Reuters:
www.reuters.com/business/...o-misses-repayment-1-bln-bond-2022-07-03/

Wenn das so weitergeht, wird Kennelchen seine Gesichtsfarbe irgendwann auch wie auf dem Foto von rechts nach links gehend ändern!  
Angehängte Grafik:
kennelchen.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
kennelchen.jpg

1706 Postings, 1954 Tage Hans R.@S1893 - Orden für Kenny

 
  
    
03.07.22 17:45
In der Kriegsführung zählt dass Resultat (nicht die Art der Kriegsführung oder der Waffen) und wer später die Geschichtsbücher schreibt ...

Am Ende bekommen Kenny und Co. noch Orden weil sie Uns (den Markt, den Staat, die Renten) gerettet haben ...

Hoffentlich kommt es da zu größerer (öffentlicher) Empörung und noch mehr Druck auf Staat und Rechtswesen und Finanzsystem. Und am Ende zu dauerhaft faireren Veränderungen und Überwachung der einflussreichen Akteure.


Ist ja auch (un)lustig dass die regierenden immer weiter das kleine Volk überwachen und restriktieren wollen.
Am Ende gehört jeder der an solchen Schalthebeln sitzt überwacht ..., nicht derjenige der mit den Folgen leben muß.  

10 Postings, 46 Tage TheSecondOneLöschung

 
  
    
5
03.07.22 19:56

Moderation
Zeitpunkt: 03.07.22 22:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

376 Postings, 2083 Tage Dr.Schuh@derZweiteEine

 
  
    
1
03.07.22 20:19
Erzähl mir mehr!  

4652 Postings, 1863 Tage Bullish_Hope#33981

 
  
    
7
03.07.22 21:15
"TheSecondOne : Short Squeeze       #339813
03.07.22 19:56
Interessant, dass einige immer noch eisern dabei sind. Die Kohle wurde 2021 gemacht. Wer es verpasst hat, sollte sich langsam nach neuen Chancen umsehen!  "

Mit deinem Usernamen und deiner Einstellung wirst du immer "der Zweite" bleiben. Versuche es mal mit "the first one". Und nein die Kohle wurde nicht nur 2021 gemacht just in 2022 werden diese Kraftwerke wieder hochgefahren-nicht nur die schwarze Kohle auch die AMC-Kohleberge wachsen an.Und ja es gibt immer "neue" Chancen nämlich sich zu aktuell günstigen Preisen bei AMC einzukaufen.

Das Wort zum Sonntag.  

16 Postings, 56 Tage PsychopathenforumDas Wort zum Sonntag.

 
  
    
2
03.07.22 21:25
Genau, da waren wir am Donnerstag zum Konzert in Kassel.

Bis zum bitteren Ende!!!  

352 Postings, 482 Tage SqueezeLadyInflationslage schlimmer?

 
  
    
7
04.07.22 09:04
Guten Morgen, liebe Apefreunde!

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche!
Bei diesen Temperaturen bleibt einem eh nichts anderes als Hodlen. Kaufen klappt auch noch, aber Verkaufen ist bei meinen schwitzigen Fingern überhaupt nicht möglich ;)
Nur mein Handeln, von welchem sich niemand anstecken lassen muss!

Auf dem Foto seht Ihr nicht etwa unseren allseits beliebten The_Uncecsorer beim Ausprobieren, ob man nach der MOASS evt. zum Moon katapultiert werden könnte.
Nein - hier handelt es sich um das Aufstellen von Gorillaskulpturen in der Mönckebergstrasse in Hamburg.

Weitere Infos dazu unter diesem Link:
www.ndr.de/nachrichten/hamburg/...aufgestellt,affenskulpturen104.html

Anbei noch ein Artikel zur Inflation auf finanzen.net.

Während Anleger und Marktexperten sich uneinig sind, ob die Fed mit ihrer Geldpolitik eine Rezession riskiert oder aber die Inflation weiter antreibt, glaubt ein Marktexperte, dass die Inflationslage noch dramatischer ist, als allgemeinhin angenommen.
• Fed im Spannungsfeld zwischen hoher Inflation und drohender Rezession
• Experte: US-Notenbank hat zu spät gehandelt
• Inflationslage dramatischer als angenommen

John Mauldin, Finanzexperte und Analyst, beurteilt die Inflationslage durchaus kritisch. In einem Artikel bei Advisor Perspectives erklärt der Marktexperte auch, in welchem Dilemma die US-Notenbank Federal Reserve steckt.

Hat die Fed zu spät reagiert?
Hohe Inflationsraten haben die Währungshüter weltweit in Alarmbereitschaft versetzt. Die US-Notenbank Federal Reserve hat die Zinswende längst eingeleitet und zuletzt sogar einen großen Zinssprung gewagt. Die Schweizerische Nationalbank SNB ist ebenfalls überraschend vorgeprescht und hat die Leitzinsen erhöht, eine Zinsanhebung durch die Europäische Zentralbank EZB bei der nächsten offiziellen Sitzung der Währungshüter wurde angekündigt und gilt als ausgemachte Sache.
Doch die Währungshüter wandeln auf einem schmalen Grat: Leitzinsanhebungen gelten zwar als probates Mittel zur Bekämpfung außer Kontrolle geratener Verbraucherpreise, doch sie bergen auch das Risiko einer Rezession. Dieses Dilemma sieht auch Finanzexperte John Mauldin, wie er in einem Beitrag für Advisor Perspectives konstatiert. Rückblickend glaubt Mauldin sogar, dass die Fed die Zinswende deutlich zu spät eingeleitet hat. "Meine eigene Meinung - zugegebenermaßen im Nachhinein - ist, dass die Inflation bereits außer Kontrolle war, bevor die Debatte überhaupt begonnen hat", schreibt der Marktprofi. Seiner Ansicht nach hätten die Währungshüter "Ende 2020 oder Anfang 2021 ihre 'normale' Politik wieder aufnehmen sollen, als Impfstoffe die Auswirkungen von COVID milderten. Sie hätten 25 Punkte pro Meeting anheben und 10 Milliarden Dollar QE zurücknehmen können", so Mauldin weiter. Hätte die US-Notenbank früher reagiert, hätten sie heute mehr Optionen. Nun bleibe ihnen aber keine andere Möglichkeit, als sich in die Inflation zu stürzen.
Fed-Chef Jerome Powell geht dabei bewusst das Risiko einer Rezession ein, auch wenn er sich zuletzt überzeugt gezeigt hatte, dass die US-Wirtschaft stark genug sei, um die Leitzinserhöhungen zu überstehen. Eine Rezession sei aber dennoch ein mögliches Szenario: "Das ist sicher eine Möglichkeit. Das ist nicht unser gewünschtes Ergebnis, aber es ist sicherlich eine Möglichkeit", so der oberste Währungshüter der USA.
Situation schlimmer als in den 1970er Jahren?
Mauldin glaubt aber nicht, dass die Maßnahmen der Fed die Inflation zeitnah einfangen können, dazu habe man sie zu spät ergriffen. "Ich glaube, dass die Inflation wahrscheinlich erst im nächsten Jahr von ihrem derzeitigen hohen Niveau zurückgehen wird. Sie [die Inflation, Anm. d. Red.] wird in Wellen unterschiedlicher Intensität kommen, wie es in den 1970er Jahren geschah, aber der allgemeine Trend ist festgelegt", so der Finanzexperte wenig optimistisch.
Tatsächlich sieht er sogar Anzeichen dafür, dass die Lage sich aktuell noch schlimmer darstellen könnte als dies in den 1970ern der Fall war. Zwar zeigen Charts, die den Verbraucherpreisindex abbilden, dass die Inflation aktuell noch weit unter dem Höchststand liege, die Datenlage sei heute aber eine andere. Denn betrachte man die Entwicklung der Verbraucherpreise in den vier Kategorien, über die ein typischer Haushalt kaum Kontrolle habe, nämlich Energie, Benzin, Lebensmittel und Strom, zeige sich, dass die Inflation schon "unangenehm nahe am Elend der späten 1970er Jahre liegt". Eine Verbesserung sei in absehbarer Zeit nicht in Sicht.
Andere Berechnungsgrundlage
Diese Ansicht vertritt auch der Ökonom Larry Summers, der als Mitautor in einer Studie festgestellt hat, dass die heutige Inflation bereits näher am Niveau der 1970er Jahre liege, als die meisten Leute denken würden. Es komme insbesondere darauf an, "Äpfel mit Äpfeln zu vergleichen", schreibt Mauldin diesbezüglich. Konkret gehe es um die Berechnung der Wohnkosten bei den Verbraucherpreisen. Bis 1983 habe man die Kosten für den Kauf eines Hauses mit einer Hypothek in die Rechnung einbezogen, jetzt würden die Wohnkosten berechnet, indem der Wert betrachtet wird, den ein Hausbesitzer zahlen müsse, um sein eigenes Haus zu mieten. Die Studie kommt zu dem Ergebnis: "In den 1970er und frühen 1980er Jahren ließen explodierende Zinssätze die gemeldete Inflation höher erscheinen, weil höhere Hypothekenzinsen die Kosten für den Kauf eines Hauses erhöhten."
Die Studienautoren kommen daher zu dem Schluss, dass "die aktuelle Inflation, insbesondere die Kerninflation, erheblich näher an früheren Höchstständen liegt", als die offiziellen Zahlen zeigen. "Die offizielle Kerninflation erreichte im Juni 1980 mit 13,6 Prozent ihren Höhepunkt, während wir schätzen, dass die Kerninflation im selben Monat 9,1 Prozent betrug, wenn man Art und Weise berücksichtigt, wie Wohnkosten einbezogen wurden. Unsere Schätzungen deuten auch darauf hin, dass der lokale Tiefpunkt der Kern-VPI-Inflation im Jahr 1983 erheblich höher war als ursprünglich gemeldet".
Ob die US-Währungshüter mit ihren Maßnahmen die aktuelle Inflationsrate tatsächlich eindämmen können oder ob der Höhepunkt des Verbraucherpreisanstiegs erst im kommenden Jahr sichtbar sein wird, wie Mauldin konstatiert, bleibt abzuwarten. Im Mai war die Inflation in den USA überraschend auf 8,6 Prozent geklettert - offiziell auf den höchsten Wert seit 1981. Die neuen Inflationsdaten für Juni werden in wenigen Tagen erwartet.

Link hierfür:
www.finanzen.net/nachricht/aktien/...ffizielle-zahlen-zeigen-11490734  
Angehängte Grafik:
affe_03.jpg (verkleinert auf 74%) vergrößern
affe_03.jpg

271 Postings, 453 Tage hanky71Rambokrypto#

 
  
    
2
04.07.22 12:28
Mit anderen Worten,

Viva la Revolucion!

Aggrohodlerapes und Apettes wir werden diese motherfu..er Igel sowas von in den Boden stampfen!

(Um einmal etwas amerikanisches Selbstbewusstsein zu zelebrieren.) :-)  

930 Postings, 477 Tage DePartUreSpiegel Artikel - In den USA ist das Kino zurück

 
  
    
6
04.07.22 19:25

Einspielrekord für »Minions«-FortsetzungIn den USA ist das Kino zurück

»Minions ? Auf der Suche nach dem Mini-Boss« ist der neue Spitzenreiter der US-Kinocharts ? der Rekord wird nicht lange auf sich warten lassen. In Deutschland läuft es für die Branche schlechter.

Die Kinos in den USA haben den Pandemiemodus endgültig hinter sich gelassen. Erst der sensationelle Erfolg des Tom-Cruise-Fliegerfilms »Top Gun: Maverick« mit einem Einspielergebnis jenseits der Eine-Milliarde-Dollar-Marke ? jetzt voraussichtlich ein weiterer Rekord durch die Animationskomödienfortsetzung »Minions ? Auf der Suche nach dem Mini-Boss«.


Der Film hat jetzt bereits 108 Millionen Dollar eingespielt. Das Branchenblatt »Variety« geht nach seinen Schätzungen  davon aus, dass er am Montagabend knapp 128 Millionen Dollar umgesetzt haben wird. Dann wäre er neuer Rekordhalter für das prestigeträchtige Wochenende des amerikanischen Nationalfeiertags am 4. Juli.

Der Erfolg der Kinos in den USA beschränkt sich aber nicht nur auf einen Film. Derzeit läuft mit »Maverick«, »Elvis« »Jurassic World: Dominion« und dem Thriller »Black Phone« eine äußerst starke Top 5. Analysten, die dem US-Kino regelmäßig den Puls fühlen, bestärkt vor allem diese Bandbreite in ihrem Optimismus, dass die finsteren Pandemiezeiten vorüber sind und die Kinos, so oft schon totgesagt, zu neuem Leben erwachen.

Kinomacher in Deutschland dürften wieder einmal neidvoll in Richtung Hollywood schauen, denn hierzulande läuft das Geschäft längst noch nicht wieder rund. Und angesichts steigender Coronazahlen, der beginnenden Sommerferien und einer Fußball-WM mitten in der besten Kinozeit im Herbst dürften den Optimismus der Branche weiterhin dämpfen.

Recht eindrucksvoll lässt sich die Malaise an den »Minions« nachvollziehen: Der erste Film über die kleinen gelben Wesen aus den »Ich ? Einfach unverbesserlich«-Filmen fand im Sommer 2015 an seinem Startwochenende 935.000 Zuschauer. Die Fortsetzung sah jetzt gerade einmal die Hälfte, genau 450.000 Zuschauer. Zuvor hatten auch schon »Top Gun: Maverick« und »Jurassic World: Dominion« an den deutschen Kinokassen nicht zünden können.

https://www.spiegel.de/kultur/kino/minions-fortsetzung-in-den-usa-ist-das-kino-zurueck-in-deutschland-laeuft-es-schlechter-a-c6fa9d2e-d728-4731-a291-ebbc1db859da

 

151 Postings, 432 Tage Carrera2Dtcc

 
  
    
04.07.22 23:10
„Die DTCC sprang ein und bewahrte Robinhood vor dem Zahlungsausfall, reduzierte die Verluste von Citadel und verhinderte, dass die Wetten der Kleinanleger ihr maximales Potenzial ausschöpften.“

Das Selbe wird die DTCC doch wieder tun, sollte es zu einem Squeeze kommen…?
 

4652 Postings, 1863 Tage Bullish_HopeKenny_Payboy

 
  
    
4
05.07.22 01:59
Payboy-Entertainmant for Losers .
Bei diesem Fundstück hab' ich mich vorhin weg gebogen :-))  
Angehängte Grafik:
kenny.jpg
kenny.jpg

57 Postings, 292 Tage WartmersabGroßbanken ca 1 Mia Buyout-Kreditverluste

 
  
    
2
05.07.22 07:30
interessanter Artikel im Wall Street Journal: Die Bank of America, die Credit Suisse und Goldman Sachs gehören zu den Banken, die gemeinsam Milliarden an Buyout-Krediten verlieren könnten, die sie bei hoher Nachfrage bereitgestellt haben...
Die Banken haben während des Höhenfluges der Aktienmärkte tonnenweise Kredite an Hedgefonds, Investmentfonds und Pensionskassen vergeben... bei der aktuellen Marktsituation wird davon ausgegangen, dass diese Kredite zu einem Großteil nicht mehr zurückgezahlt werden können - voraussichtlicher Verlust für die Banken beträgt etwa 1 Milliarde Dollar.....

Aktuell wird geprüft ob staatliche Unterstützung in Anspruch genommen werden kann - vergebene Großkredite werden geprüft und es werden aufgrund der aktuellen kritischen Marktsituation kurzfristige Rückzahlungen oder zusätzliche Sicherheiten in Erwägung gezogen - da kommt noch mehr Druck auf die SHF zu

Wenn die Banken staatliche Schützenhilfe erhalten, werden nachfolgend sicher auch die SHF usw. nach finanzieller Hilfe schreien....

Link: https://www.wsj.com/articles/...mperiling-buyout-activity-11656853381  

151 Postings, 432 Tage Carrera2@wartmersab

 
  
    
05.07.22 08:08

Tonnenweise Kredite und das ergibt dann nur 1 Milliarde Dollar? Das sind ja nicht mal Peanuts.

Übrigens erhalten die HF schon längst finanzielle Hilfe von der FED, da brauchen die nicht um Hilfe schreien, nur Bescheid sagen :D
 

695 Postings, 471 Tage schulle86kannst du dieses Vermutung

 
  
    
05.07.22 08:46

458 Postings, 1073 Tage Jokeliheftig, heftig

 
  
    
05.07.22 09:20
bereitet euch auf einen heftigen Aktien und Cryptocrash vor

https://youtu.be/CEr-JVfuUIc  

458 Postings, 1073 Tage Jokeliirre

 
  
    
1
05.07.22 09:36
das Video ist so interessant, das mußte ich mir zweimal anschauen um den Wahnsinn zu verstehen  

151 Postings, 432 Tage Carrera2@Schulle

 
  
    
1
05.07.22 11:09

Hab mich mit Vermutung nicht angesprochen gefühlt, ich dachte das weiß jeder der sich mit amc beschäftigt, wurde hier ja auch schon angesprochen.


Hier noch ein Video dazu.

https://www.youtube.com/watch?v=NGkjl5UCPso

 

Seite: Zurück 1 | ... | 1357 | 1358 |
| 1360 | 1361 | ... | 1424  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben