UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Allianz

Seite 92 von 94
neuester Beitrag: 12.08.20 14:50
eröffnet am: 24.12.05 11:58 von: nuessa Anzahl Beiträge: 2342
neuester Beitrag: 12.08.20 14:50 von: Mister86 Leser gesamt: 784412
davon Heute: 363
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 88 | 89 | 90 | 91 |
| 93 | 94 Weiter  

528 Postings, 419 Tage NutzlosGespür für Trendwende

 
  
    
09.06.20 09:44
#Mister86 Gratulation,  war quasi eine Punktlandung!  

1540 Postings, 2355 Tage Mister86Weiter...

 
  
    
09.06.20 12:22
Weiter auf der Watchlist sollte man die Allianz auf jeden Fall haben. Ich denke, da wird es bis zum Jahresende noch gute Kurssteigerungen geben.

Aber für den Moment war die allgemeine Euphorie erst einmal eine willkommene Gelegenheit, um Kasse zu machen. Wenn Allianz wieder deutlich unter 180 Euro fällt, dann lohnt es sich wieder, genau hinzusehen und sich einen Neueinstieg zu überlegen.  

1 Posting, 64 Tage WilliamVC11plattform

 
  
    
09.06.20 12:27
wie man eine zuverlässige Plattform wählt  

528 Postings, 419 Tage NutzlosChaostage sind keine gute Basis

 
  
    
09.06.20 13:10
für  Versicherer. Erst nach der nächsten Dividendenankündigung werde ich wieder einsteigen. Versicherer werden erst bei überschaubarer Wirtschaftslage wieder interessant dann ist das Geschäftsmodell auch wieder stimmig. Ich meine es gibt noch länger keinen Grund zur Eile.  

528 Postings, 419 Tage NutzlosJetzt wird es spannend

 
  
    
09.06.20 14:54
COVID-19 ist in den USA wieder auf dem Vormarsch.

Arizona, North Carolina und Kalifornien sehen enorme Spitzen, da das Virus fruchtbare Bedingungen findet, nachdem die Sperren vorzeitig aufgehoben wurden.

Jetzt warten sie nervös auf das Ergebnis intensiver Proteste.

Mehr als 20 US-Bundesstaaten haben in der vergangenen Woche einen Anstieg der Diagnosen verzeichnet.

Die Bundes- und Landesregierungen heben jedoch weiterhin die Quarantänebeschränkungen auf. Alle Regionen begannen Ende Mai, ihre Volkswirtschaften in unterschiedlichem Maße zu reaktivieren.

Zwei Wochen später waren die Befürchtungen einer Pandemie offensichtlich begründet.

Kalifornien bestätigte am Freitag 3593 Nachrichtenfälle. Seit dem 25. Mai ist die Zahl dort täglich um mehr als 2000 gestiegen.

North Carolina zählte am Samstag 1370 neue Fälle - die höchste Zahl an einem Tag. Das vorherige Hoch wurde am Tag zuvor mit 1289 diagnostiziert.

Arizonas höchster Anstieg an einem Tag war auch am Wochenende mit 1579 neuen Fällen am Samstag zu verzeichnen.
Alaska, Arkansas, Florida, Hawaii, Idaho, Kentucky, Michigan, Missouri, Montana, New Mexico, Oregon, South Carolina, Texas, Tennessee, Utah, Washington und Vermont haben ebenfalls erneute Anstiege gemeldet.

Der frühere Gesundheitsdirektor von Arizona, Will Humble, erklärte gegenüber den lokalen Medien, die Wiederbelebung der Pandemie sei ein unvermeidliches Ergebnis der Politik.



 

565 Postings, 2989 Tage MihaelHört sich nicht gut an

 
  
    
1
09.06.20 15:02
da hat das Trumpeltier auf die falsche Lösung gesetzt. Er hat aber gesagt einen zweites Mal wird er die USA nicht in den Schlaf setzen. Warten wir ab wie es weiter geht könnte ein Risiko für die Börsen werden  

1899 Postings, 1113 Tage LupinJust so you know

 
  
    
09.06.20 19:52
Ich habe meinen ALV Bestand heute auch schweren Herzens aufgelöst - zunächst...
Sieht ja so aus als könnte es mit ein paar weiteren roten Tagen an der gd200 scheitern. Jetzt hoffe ich darauf und werde nicht allzu viel tiefer wieder kaufen. Mal schauen ob es klappt.  

528 Postings, 419 Tage NutzlosFaule Kredite

 
  
    
10.06.20 08:35
Bereits jetzt gelten in Europa Kredite im Volumen von mehr als einer halben Billion Euro als gefährdet.  
Es ist unwahrscheinlich, dass diese jemals völlig zurückgezahlt werden können. Laut den EZB-Insidern gibt es die Befürchtung, dass diese Summe sich als Folge der Corona-Krise auf eine Billion Euro ausweiten könnte.  Es gibt offenbar konkrete Pläne für eine Art Bad Bank zum Abfedern möglicher neuer wirtschaftlicher Schockwellen in der Corona-Pandemie.  

6 Postings, 518 Tage junsi@Lupin

 
  
    
10.06.20 16:41
Ich hoffe für dich auch aber leider ich sehe noch nicht 220.
@Mister86 ich bezeichne "trading" nicht zocken.

Ich bin Ausländer und verwende Übersetzer als Text. Bitte Verzeihung.
Ich hab trade eröffnet Allianz deshalb ich habe hier geschrieben.
Vielleicht Ihr gibt mir grüne Sterne, wenn Ziel wird erreicht. Ich habe zu wenig :(

Normalerweise ist Ziel 167? aber es ist zu riskant. Ich benutze "sichere" Ziele.

beste Grüße
 

1540 Postings, 2355 Tage Mister86Aktie fällt

 
  
    
1
11.06.20 11:15
Wie erwartet, nun der Beginn des Rücksetzers.

Unter 170 Euro wird sich's dann wieder lohnen, genauer hinzusehen und sich für einen Neueinstieg zu positionieren. Zumindest ist das so in etwa meine Zielmarke.  

528 Postings, 419 Tage Nutzloswenn die Realität im Sept. u. Okt. zuschlägt

 
  
    
11.06.20 13:40
Werden Kreditnehmer überleben wenn die Kreditrückzahlungen anstehen bei wirtschaftlichen Problemen? Können die Überbrückungshilfen zielgenau ankommen? Leider herrscht über dem Teich Chaos und  man erwartet dort vermutlich von außen die Problemlösungen.
Wirtschaftliche Rezessionen haben Konsequenzen. Das ist eine traurige und tragische Realität.
Leider ist für mich unmöglich ein Niveau zu bestimmen und hoffe mit Vergleichen mich durchzumogeln. Der Schlüssel liegt in  den USA  und wird erst nach den Wahlen greifen . Daher sind Kursziele für mich vorerst uninteressant. Dass die EU sich entkoppeln kann glaube ich nicht.  

6 Postings, 518 Tage junsi#2272 Trade beendet

 
  
    
11.06.20 19:45
Ich habe Trade beendet. Wenn ich trade wieder Allianz, ich melde hier.
beste Grüße  
Angehängte Grafik:
good_hunting.jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
good_hunting.jpg

1540 Postings, 2355 Tage Mister86Mal schauen

 
  
    
1
11.06.20 20:26
Die Riesen-Euphorie letzte Woche war genauso wenig berechtigt wie es heute die wieder einsetzende große Panik ist.

Aktien steigen, bis alle gekauft haben. Und sie fallen, wenn alle verkauft haben.

Unter 170 Euro nach wie vor wieder ein "Kauf" für mich. Vorher jedoch sollte man sich einfach zurücklehnen und die Gelegenheit abwarten.  

3581 Postings, 2601 Tage udario"Tolle Ausssichten"

 
  
    
12.06.20 00:19
BWLB Prognose am 05.06.2020
DAX  30.6.20: 8.500//31.12.20:10.500//30.6.21:12.000 Punkte
DOW 30.6.20: 20.000//31.12.20: 23.500//30.6.21: 26.000 Punkte
ohne Gewähr  

127 Postings, 1121 Tage daflohhhwenn der

 
  
    
2
17.06.20 10:56
Aktionär was schreibt über massives Kaufsignal sollte man über einen Ausstieg nachdenken :x

 

3581 Postings, 2601 Tage udarioSchon besser

 
  
    
17.06.20 14:23
BWLB Prognose am 11.06.2020
DAX  30.9.20: 9.500//31.12.20:10.500//30.6.21:12.000 Punkte
Ohne Gewähr  

3581 Postings, 2601 Tage udarioSorry . . .

 
  
    
1
17.06.20 16:13

In "TOLLE AUSSSICHTEN"
ein S zuviel  

650 Postings, 3641 Tage josselin.beaumontUnd erneut ist die MRE

 
  
    
23.06.20 23:20

EUR 50,00 im Vorteil! Das EINDEUTIG bessere Investment!

Unglaublioch wie die MRE davonzieht und ALV kommt nicht in die Puschen. Da werden bei MRE Kursziele von EUR 306,00 ausgerufen und bei ALV schreien zwei ANASLysten verkaufen. Offensichtlich ist MRE deutlich interessanter für die Investoren.

Hat hierfür jemdand eine schlüssige, nachvollziehbare Erklärung warum MRE so davonrennt?

Denn mir erschließt sich das so gar nicht........


 

1540 Postings, 2355 Tage Mister86@josselin

 
  
    
1
24.06.20 11:37

Da werden bei MRE Kursziele von EUR 306,00 ausgerufen und bei ALV schreien zwei ANASLysten verkaufen.


Kursziele sind Schall und Rauch. Anscheinend haben das einige an der Börse immer noch nicht begriffen.

Nichts von dem was einem Kleinanleger an Informationen zugänglich ist wird dir helfen, Geld an der Börse zu verdienen. Und glaubst du allen Ernstes, Analysten würden dir einen Tipp geben, welche Aktien steigen werden? Was haben sie davon? Und außerdem, so volatil und wechselhaft wie der Markt heute ist, wird dir am allerwenigsten ein Analyst sagen können, wo eine Aktie auf absehbare Sicht stehen wird. Selbst wenn er es gut mit dir meint.

Ich lese schon seit Jahren keine Kursziel-Analysen mehr. Ebensowenig wie Chartanalysen. Es ist einfach Zeitverschwendung.

 

1899 Postings, 1113 Tage LupinKursziele und analysten

 
  
    
24.06.20 21:45
Die Kursziele der Analysten reichen doch um die Werte in die gewünschte Richtung zu lenken, selbsterfüllende Prophezeiung usw.

Ich finde man kann das ruhig in seine Bewertung mit einbeziehen. Und auch den Chart, der ist bei der Allianz nämlich eindeutig an der gd200 abgeprallt.

Ich warte noch auf einen ersten stärkeren Downer zum Wiedereinstieg.  

1540 Postings, 2355 Tage Mister86keine Korrelation

 
  
    
1
24.06.20 23:01
Ich beobachte etwas anderes. Mal folgen Aktien den Empfehlungen und Kurszielen, mal tun sie es nicht. Den einen Tag steigt oder fällt eine Aktie wegen einer Analysteneinschätzung, den anderen Tag bleibt sie davon völlig unbeeindruckt. Und je begeisterter Analysten von einer Aktie sind, desto größer ist für gewöhnlich die Gefahr, dass eine Aktie abschmiert. Während Aktien oft dann ihre Talsohle erreicht haben, wenn kein Analyst mehr einen Pfifferling auf sie gibt.

Ist ein bisschen so nach dem Motto, kräht der Hahn früh morgens auf dem Mist, ändert sich's Wetter oder es bleibt wie es ist.

Meine These steht weiter. Jede Form von Aktienanalyse  die ein Analyst von sich gibt ist Zeitverschwendung für den Kleinanleger.

Und Charttechnik, naja. Stimmt manchmal, oft aber auch nicht. Ich sag immer, Charttechnik funktioniert gerade oft genug damit Leute in den Markt gelockt werden die daran glauben, aber nicht oft genug damit Kleinanleger auch von ihr profitieren. Und besonders der DAX neigt zu Fehlsignalen.  

1064 Postings, 2323 Tage OGfoxinteressante Meldung

 
  
    
2
30.06.20 09:11
Der südkoreanische National Pensions Service (NPS) wird gemeinsam mit dem Münchner Versicherer in Immobilien investieren. Wie der NPS am Montag mitteilte, gründen der Fonds und die Allianz dafür ein Joint Venture im Volumen von rund 2,3 Milliarden Dollar. Das 50-50-Gemeinschaftsunternehmen wird in Australien sowie in asiatischen Ländern wie China, Japan und Singapur investieren.Schwerpunkt der Investitionen sind Bürogebäude in  Core-Lagen sowie Logistikeinrichtungen und Wohnungsobjekte. Südkoreanische Pensionskassen suchen verstärkt das Co-Investing mit weltweiten Vermögensverwaltern. Es geht darum, höhere Renditen zu generieren und Kosten einzusparen."Durch den Aufbau von Partnerschaften mit gleichgesinnten, weltweit führenden Konzernen wird der NPS verschiedene Anlageerfahrungen teilen und Fähigkeiten stärken sowie erstklassige Investitionsmöglichkeiten sichern, um die langfristigen Renditen zu steigern", wurde Hyo-joon Ahn, Chief Investment Officer von NPS, zitiert.

--------------

Damit platziert sich die Allianz mit einem erstmal überschaubaren Betrag in einem sehr interessanten Bereich. Sollte die erwarteten Rendite eintreffen hat man in der Zeit die nötigen Kontakte aufgebaut um weiteres Geld investieren zu können. Sicherlich werden die Ergebnisse aus diesem Projekt die Gewinne der nächsten Jahre kaum beeinflussen, aber das erweitern um diese Standbein ist durchaus positiv.  

650 Postings, 3641 Tage josselin.beaumont@Mister

 
  
    
01.07.20 09:54

Es mag alles so zutreffen wie du schreibst.....doch der Kurs hat immer recht!

Und da ist die MRE EUR 50,00 im Vorteil, das ist nun mal Fakt! Und mir ist es wesentlich lieber, dass irgendwelche nichtsagenden Analysten hohe Kursziele mit Votum "BUY" rausschreien als wenn auch nur einer "Sell" krakelt. Denn bad news are googd news. Das Positive wird dann schnell ignoriert. UInd ob das alles Idioten sind interessiert auch keine Sau, denn offensichtlich scheint das Geschrei MRE ja eindeutig zu helfen....

Und Fakt ist zudem, das die GD 200 nicht überschritten werden konnte. Chartechnik hin oder her. Der Kurs hat immer recht!

De facto steht der Kurs nicht über EUR 200,00! Da sollte er fundamental aber schon stehen. MRE fährt hingegen weiter nach oben. Das wäre mir hier auch deutlich lieber. Klar, natürlich wollen einige nioch günstiger hier rein und sehnen deshaslb niedriege Kurse herbei. Dennoch erklärt das nicht den Vorteil von EUR 50,00 bei MRE. Und, ich gehe davon aus, dass der Abstand wird noch größer werden wird.....


 

3407 Postings, 973 Tage Commander1@josselin.beaumont

 
  
    
2
02.07.20 00:49
Wie könnte hier jemand "Dem Profi" widersprechen ;))  

302 Postings, 180 Tage Dr. Zockhab mal persönlich

 
  
    
1
02.07.20 12:27
im Hause ALV mal meine Beziehungen gepflegt und nach möglichen Gründen für den Krebsgang nachgehört  -  es gibt keine!

Alles völlig normal, ausser den Corona bedingten Aufwänden, die sich aber in schon vorher geschätzten und absehbaren Grössen halten würden...  

Seite: Zurück 1 | ... | 88 | 89 | 90 | 91 |
| 93 | 94 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben