UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 870
neuester Beitrag: 20.10.20 23:21
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 21739
neuester Beitrag: 20.10.20 23:21 von: trustone Leser gesamt: 2587561
davon Heute: 109
bewertet mit 59 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
868 | 869 | 870 | 870  Weiter  

5229 Postings, 5790 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 
  
    
59
24.05.11 15:08

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
868 | 869 | 870 | 870  Weiter  
21713 Postings ausgeblendet.

311 Postings, 1551 Tage Joe2000Wasserbüffel

 
  
    
19.10.20 09:30
Was hast du Erwartet?? der Aktionär schreibt das es sehr wahrscheinlich noch weiter fallen soll , der Verein ist mit Watzke nicht gut aufgestellt der ist mir zu Zwielichtig deswegen kein Investment für mich .  

99979 Postings, 7526 Tage KatjuschaKurs sackt ab? Ist den ganzen Tag im plus

 
  
    
19.10.20 09:44
Einfach mal etwas abwarten!

Solange man technisch über 4,34 ? bleibt, was auch 400 Mio Börsenwert entspricht, ist alles okay.

Die Saison wird nicht ausfallen. Im schlimmsten Fall spielt man Bundesliga und CL halt wieder komplett ohne Zuschauer. In dem Fall müssten auch beim BVB die Kosten noch fallen, aber 400 Mio Börsenwert ist dennoch recht wenig.
-----------
the harder we fight the higher the wall

332 Postings, 170 Tage WireGoldDie Börsenbewertung ist nach wie

 
  
    
19.10.20 10:21
vor ein Witz das wissen auch alle

der BVB nach wie vor eine der größten Marken Weltweit im Sport

Vorallem jetzt da viele Stars beim BvB groß geworden sind ( Pulisic Auba Miki .... usw )

und vermutlich auch der dominierende Stürmer der Zukunft ( Haaland , oder / und Muokuko ) hier ausgebildet werden..

Ich bin felsenfest davon überzegt das der BvB nicht Pleite geht und werde hier wenn der Kurs weiter fallen sollte auch wieder mit kleinen Stückzahlen ( rest ist LOST IN WIRECARD SPACE ) einsteigen  

99979 Postings, 7526 Tage KatjuschaMou übrigens mit drei Dreierpacks in Folge

 
  
    
2
19.10.20 10:51
In der A Jugend

Klar ist das nicht mit Männerfußball auf CL Niveau vergleichbar, aber trotzdem krass wie der fast jeden Gegner in Grund und Boden spielt.


Übrigens ist die 2.Mannschaft des BVB auch Tabellenführer in der Regionalliga West mit ebenfalls ein paar jungen Talenten.

Man hat also eine gute Zukunft vor sich. Das einzige was mir beim BVB etwas Sorgen macht, ist das Überangebot an offensiven Topspielern bei gleichzeitig kaum Topspielern in der zentralen Defensive. Da ist der alternde Hummels immernoch unverzichtbar. Can und Witsel sind gut aber keine Spitzenklasse, von Akanji ganz zu schweigen. Für meinen Geschmack braucht man in der Innenverteidigung noch einen Königstransfer. Dann kann man auch wieder ganz realistisch von Titelambitionen sprechen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1975 Postings, 4255 Tage niovsna da wirds kompetent

 
  
    
1
19.10.20 11:59

2405 Postings, 2876 Tage WasserbüffelBei Moukoko sind viele Dinge für mich

 
  
    
19.10.20 12:48
beeindruckend.
Zum einen die vielen Tore, die er schießt.
Dann die Spiel-Intelligenz und sehr gut Übersicht, die er hat.
Und schließlich die Konstanz mit der er auf so hohem Niveau spielt.

Davon wird die Marke und die Strahlkraft des BVBs profitieren.
Im Angriff ist der BVB sicherlich auf TOP-Niveau in Deutschland und Europa.

Lediglich in der Abwehr könnte man sich noch stärker verbessern, so dass dann auch Titel wahrscheinlicher werden.
1 Titel oder mehrere Titel wären sicherlich auch hilfreich, um weitere TOP-Spieler nach Dortmund zu lotsen und um die derzeitigen Talente länger zu halten.

Die jungen TOP-Spieler wie Haaland, Reyna, Beelingham usw. sind sicherlich zum einen beim BVB um Spielpraxis auf hohem Niveau zu erhalten und um gut zu verdienen.
Gewonnene Titel wären sicherlich eine weitere Motivation.

Lazio schwächelt derzeit auch, wäre schön, wenn man hier schon am Dienstag die ersten 3 Punkte für die CL einfährt.

 

5229 Postings, 5790 Tage atitlan@ Dommermuth auch in BVB investiert

 
  
    
19.10.20 14:09
das hatte ich völlig verpasst.

Ganz interessant
Über vielen Jahren festgestellt.... da wo Dommi  sich involviert, ist enorme Volatilität  garantiert.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)

8782 Postings, 3551 Tage halbgotttLeerverkäufe

 
  
    
19.10.20 15:04
der BVB Aktienkurs geht z.Z. ausschließlich aufgrund der neuen Leerverkäufe runter. Zwar hat Voleon zuletzt reduziert, dafür taucht jetzt aber mit Marshall Wace ein neuer Leerverkäufer auf. Die offiziell gemeldeten Leerverkäufe liegen jetzt bei 2,2%. Unter der Meldeschwelle gibt es natürlich weitere Leerverkäufe.

das bisherige Corona Jahrestief vom März bei 4,338 ist geknackt worden. Gut möglich, daß versucht wird auch die 4,20er Marke zu knacken.

Der Angriff der Leeverkäufer ist diesmal erheblicher als damals, als BlackRock Positionen aufbaute. Das Eindecken dieser Positionen führte kurze Zeit danach zum zweitgrößten Anstieg in einer Sommerpause, der Aktienkurs ging von 3,115 (ein BlackRock Fonds war da immer noch meldepflichtig, die anderen mit Sicherheit knapp unter der Meldeschwelle) bis 4,20 hoch, ohne daß dafür ein einziges Spiel gespielt werden musste.

Damals standen etliche BVB Anleger mitten im Sommer völlig auf dem Schlauch ("jetzt müssen erst mal Spiele gewonnen werden" und "warum steigt der Kurs" hiess es bei Aktienkursen von 3,50). Die damaligen Tiefstkurse wurden seither nie wieder erreicht und in der jetzigen Situation stelle ich mir ähnliches vor. Es sei denn, jetzt wird wieder so argumentiert wie damals, als 90% des Forums der Meinung war, BlackRock hätte gewonnen.
 

1 Posting, 2 Tage StiefingerTiefstände

 
  
    
1
19.10.20 15:19
das hier keiner versucht dagegenzuhalten
 

466 Postings, 361 Tage HaraldW.das Duell der Aktien

 
  
    
19.10.20 15:33

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=TRtvHrugxEKV2n-qR2P-ag

Am Dienstag empfängt Lazio Rom zum Auftakt der Champions League Borussia Dortmund.

Der BVB ist weiterhin der ?zweite Leuchtturm? in Deutschland. Auch gemessen an den Fans gibt es nur den FC Bayern, dessen Anhängerschaft noch größer ist. In den vergangenen zehn Jahren qualifizierten sich die Borussen neunmal für die Champions League. Auch in diesem Jahr wäre es eine riesengroße Überraschung, sollte es der BVB mit seinem hochtalentierten und breiten Kader nicht schaffen, unter die ersten vier Plätze zu kommen.

Von dieser Konstanz kann Lazio Rom hingegen nur träumen....  

99979 Postings, 7526 Tage Katjuschayepp, und das dürfte auch der Grund sein, wieso

 
  
    
1
19.10.20 15:39
Lazio immer etwas stärker unterbewertet bleiben dürfte als der BVB.

Letztlich sind zwar keine einzelnen Spiele oder mehrere Spiele wichtig für den Aktienkurs, aber die übergeordnete sportliche Strahlkraft ist halt bei Fußballaktien enorm wichtig. Wenn man dann auch noch gute Finanzdaten ausweist, insbesondere keine hohe Verschuldung hat (wie Lazio und BVB gleichermaßen) umso besser. Das hilft beiden Aktien sicherlich, aber der BVB wird wohl eher die Möglichkeit haben in die Nähe des Substanzwerts zu kommen als bei Lazio. Habe aber bei beiden Aktien in den letzten Tagen eine kleine Position aufgebaut. Die Risiken durch Corona nehmen halt derzeit einen hohen Stellenwert in den Köpfen der Anleger ein.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

2405 Postings, 2876 Tage WasserbüffelLazio hält sich (noch) besser

 
  
    
2
19.10.20 16:04

466 Postings, 361 Tage HaraldW.war das heute Nachmittag

 
  
    
1
19.10.20 16:35
der Test für SL bei 4,33

um 15:46:04  auf Xetra

mit knapp über 12.000 Aktien hat sich es wohl nicht gelohnt.  

466 Postings, 361 Tage HaraldW.Leerverkäufer baut weiter ab

 
  
    
1
20.10.20 12:11
Historie:

Voleon Capital Management LP
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien
DE0005493092
1,08 %
2020-10-19

Voleon Capital Management LP
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien
DE0005493092
1,14 %
2020-10-16

Voleon Capital Management LP
Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien
DE0005493092
1,20 %
2020-10-15
 

466 Postings, 361 Tage HaraldW.Hauptversammlung

 
  
    
20.10.20 14:59
Hauptversammlung der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA

Datum: 19.11.2020

Ort: virtuell
 

5229 Postings, 5790 Tage atitlanhier nochmal ins detail geschaut

 
  
    
20.10.20 15:08
nach so einem absturz wäre zumindest eine kleine gegenbewegung völlig normal ,

aber so lange hier weiterhin die gleiche große  Adresse mit Hilfe seiner klar im Manipulationsmodus geschaltete Handelssoftwares  grobstens am deckeln ist , wird das hier m.m.n.  wohl nichts  
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic005_2020-10-20.jpg (verkleinert auf 78%) vergrößern
pic005_2020-10-20.jpg

5229 Postings, 5790 Tage atitlanweil ich heute morgen trotzdem cash in einem

 
  
    
20.10.20 15:48
Trade investieren wollte, bin ich dann mal über die Grenze gegangen und habe mir Fugro zu ?3,13 ins Depot gelegt.. da geht die Post ab. Leider hatte ich nur Zwei Dritel  bekommen.
-----------
Deutschland, tolles Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Angehängte Grafik:
pic006_2020-10-20.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
pic006_2020-10-20.jpg

8782 Postings, 3551 Tage halbgotttHaraldW: Leerverkäufe

 
  
    
20.10.20 16:54
ja, sicher. Voleon hat kleine Mengen nun auch wieder eingedeckt. Dafür ist gestern ein neuer Leerverkäufer aufgetreten und insgesamt macht das höhere gemeldete Leerverkaufspositionen. Würde mich wundern, wenn die jetzt alle direkt klein beigeben sollten, bloß weil BVB irgendwelche Spiele gewinnen sollte.

Damals bei den Leerverkäufen von BlackRock dauerte es 6 Monate und nicht 6 Wochen. Kann diesmal auch anders laufen und es geht schneller wieder hoch, völlig klar. Ist aber spekulativ.  

99979 Postings, 7526 Tage Katjuscha21730, jetzt hat man den Manipulateuren

 
  
    
20.10.20 17:23
offenbar doch diese Stücke da weggekauft, also die auf deinem Bild.
-----------
the harder we fight the higher the wall

8782 Postings, 3551 Tage halbgotttFachzeitschrift "Der Aktionär"

 
  
    
1
20.10.20 17:40

Der letzte Artikel vom "Aktionär" ist wieder mal völlig grenzwertig. Seit Jahren pushen die nur eine einzige Fussballaktie, nämlich die BVB Aktie. Diese performt jahrelang ohne wenn und aber am weitaus schlechtesten. Nicht ein bisschen schlechter, sondern krass schlechter.

Hier der Artikel:
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=TRtvHrugxEKV2n-qR2P-ag

Es wird insbesondere mit Lazio verglichen.

1. Chart unentschieden
ja, genau

2. Kaderwert Punkt  für den BVB?
völlig Banane, den Kaderwert so zu vergleichen. Natürlich ist der Kader von Borussia Dortmund viel wertvoller als Lazio und natürlich ist BVB heute Abend klarer Favorit. Aber der Kaderwert an sich ist ja keine ernstzunehmende Größe, er muss ins Verhältnis zur Börsenkapitalisierung, den Schulden, den sonstigen Besitztümern, der Bilanzierung gesetzt werden. Börsenkapitalisierung von Lazio liegt bei ca. 70 Mio, nur allein deren Kader ist mehr als viermal wertvoller.

3. Marktstellung Punkt für den BVB?
könnte man auch demnentssprechend beurteilen, man muss es ins Verhältnis setzen. Denn die Börsenkapitalisierung von 70 Mio ist weit unter dem jüngsten Markenwert nach Brand Finance bei 127 Mio

4. Bewertung, Punkt für Lazio?
da hat "Der Aktionär" Recht

5. Bilanzstärke, Punkt für BVB?
Das bessere Eigenkapital vom BVB benennen, dabei aber glatt die stillen Reserven vergessen???
So steht es bei wikipedia:
"Stille Reserven (auch: stille Rücklagen oder Bewertungsreserven) sind im Rechnungswesen die nicht aus der Bilanz ersichtlichen Bestandteile des Eigenkapitals."

Ganz konkret liegen die stillen Reserven bei Lazio bei deutlich über dem Dreifachen der gesamten Börsenkapitalisierung und diese stillen Reserven bedeuten zweierlei:
1. das Gewinnpotential ist dadurch im Verhältnis zur Börsenkapitalisierung viel stärker
2. falls man nicht verkauft, sind die laufenden Kosten aus Abschreibungen viel geringer.

Konkret wird Lazio für das laufende Geschäftsjahr viel bessere Gewinnzahlen vermelden als BVB, die ein Minus von 70-75 Mio prognostizieren. Lazio hingegen hat im Verhältnis sehr geringe neue Abschreibungen bei klaren Mehreinnahmen durch die CL, selbst wenn man da jedes Spiel verlieren sollte.

Und jetzt zum rein faktischen Kursverlauf:

Bei einem Aktienkurs von 8,25 ging die BVB Aktie in die vergangenen Saison und dann kam Corona. Der heutige Aktienkurs ist demgegenüber ein einzigartiges Debakel. "Aktionär" vergleicht direkt mit Lazio, die gingen mit einem Aktienkurs von 1,23 in die letzte Saison und sind jetzt natürlich auch im Minus. Aber wer nicht blickt, daß BVB viel schlechter performt hat, hat echt den Schuss nicht mehr gehört.

"Der Aktionär" hatte sich ja auch 2x zur Ajax Aktie geäußert. Ajax performt seit Ende Mai (seit es also um die neue Saison ging) mehr als 40% besser als beide: BVB und Lazio.

Ob Lazio in irgendwelchen kurzfristigen Zeitfenstern auch mal schlechter performt als BVB, ist völlig irrelevant. Denn das passiert sowieso ständig, ist bei jedem Aktienvergleich so.

ABER

Wenn "Der Aktionär" 10x hintereinander vollkommen falsch liegt, dann beim 11. Mal auch mal richtig, dann zeigt das nur deren fehlende Kompetenz.

Hier mal ein Musterdepot mit allen Fussballaktien:

https://www.ariva.de/depot/public/positions.m?depot_id=664120

Juve +175%
Lazio +131%
Ajax +81%
BVB +8%

Jahrelang hat "Der Aktionär" BVB ohne Ende gepusht, als wäre es die einzige kaufenswerte Fussballaktie??? Ein gnadenloser und brutaler Irrtum. Durchschnittliche Performance der vier Aktien Juve, Lazio, Ajax und BVB liegt bei über 100% und BVB liegt bei 8%

Na klar, ich habe jetzt bei diesen Ausverkaufskursen auch die BVB Aktie gekauft. Aber die anderen trade ich auch weiterhin. Angesichts der glasklar besseren Performance der anderen ist das geradezu selbstverständlich.

 

8782 Postings, 3551 Tage halbgotttund nur um das klarzustellen

 
  
    
20.10.20 18:29
ich sehe die BVB Aktie jetzt auch als klaren Kauf!! Egal, was die Leerverkäufer vorhaben und egal wie einzelne Spiele ausgehen werden. Ich habe meine ganz grundsätzliche Meinung dazu nicht geändert. Bei Aktienkursen zwischen 7 und 10 Euro gab es zahlreiche Kritikpunkte, die es heute auch noch gibt. Nur steht der Aktienkurs jetzt ganz woanders.

Allererster Kritikpunkt waren und sind immer noch die sehr hohen Kosten für den Kader, die Abhängigkeit von Transfereinnahmen ist dadurch viel zu groß geworden. So etwas kann man nur über einen ziemlichen langen Zeitraum wieder gerade rücken. Aber nun haben sich zwei Dinge geändert:

Es gab keine Toptransfers, was vordergründig zwar schlechte Bilanzzahlen bedeutete, aber eben auch einen Stopp des immerwährenden Transferkarussells. Wäre Sancho teuerst verkauft worden, hätte man sehr viel der Nettoeinnahmen reinvestiert, was noch höhere langjährige Abschreibungen zur Folge gehabt hätte. Und der Nachfolger hätte möglicherweise mehr als 6 Mio Gage erhalten, was Sancho derzeit verdient.

Das ist das eine. Der andere Punkt ist auch sehr wesentlich, denn in dem man keine Topspieler verkauft, ist man sportl eher besser aufgestellt.

Und der mit ganz weiten Abstand wichtigste Punkt überhaupt, eine Kritik an der BVB Unternehmenspolitik, muss man immer ins Verhältnis zur Börsenkapitalisierung setzen. In Favres erster Saison stand der Aktienkurs bei sehr hohen Umsätzen zeitweise bei 10,45. Seitdem ist die Börsenkapitalisierung um 550 Mio gefallen. Trotz Corona und trotz aller berechtigten Kritikpunkte ist das klar zu viel, für mich zumindest.
 

5988 Postings, 2918 Tage derbestezockerWeg mit Favre das wird nix, weg mit Watzke

 
  
    
1
20.10.20 21:31

99979 Postings, 7526 Tage KatjuschaHatte im Lazio Thread vorm Spiel schon

 
  
    
2
20.10.20 21:56
Geschrieben, dass Lazio sinnvoller Weise sehr offensiv aufgestellt hat.
Die wacklige BVB Defensive muss man einfach unter Druck setzen. Wenn ein alter Hummels da unverzichtbar ist, sagt das viel aus. Der BVB braucht nich einen Königstransfer in der IV, sonst wird man einfach nicht Titel fähig.
-----------
the harder we fight the higher the wall

4051 Postings, 4562 Tage XL10CL

 
  
    
20.10.20 22:35
Am besten man meldet sich dieses Jahr gleich wieder ab von der CL. Was die zeigen ist einfach nur unterirdisch.

Favre raus!  

273 Postings, 417 Tage trustonediese

 
  
    
1
20.10.20 23:21
diese Zusammenfassung trifft den Nagel nach dieser "nicht" Leistung des BVB wohl auf den Kopf;

Desolater Start: BVB lässt beim 1:3 in Rom fast alles vermissen

Der BVB enttäuscht zum Auftakt der Champions League auf ganzer Linie. Beim 1:3 in Rom mangelt es an Aggressivität und Spielwitz. Ciro Immobile lässt Hummels und Co. alt aussehen.

https://www.ruhrnachrichten.de/bvb/...st-alles-vermissen-1566627.html  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
868 | 869 | 870 | 870  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben