UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Real und Metro - die neue Aktie

Seite 1 von 48
neuester Beitrag: 18.01.21 16:57
eröffnet am: 13.07.17 13:19 von: Val Venis Anzahl Beiträge: 1191
neuester Beitrag: 18.01.21 16:57 von: SMARTDRA. Leser gesamt: 223118
davon Heute: 212
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
46 | 47 | 48 | 48  Weiter  

6969 Postings, 1291 Tage Val VenisReal und Metro - die neue Aktie

 
  
    
4
13.07.17 13:19
Ab heute ist Metro also geteilt. Es gibt nun die hier verknüpfte Aktie der Metro Wholesale & Food inklusive den Real-Märkten und der Metro Cash & Carry selbst.

Während die Elektronikmärkte die Digitalisierung gut genutzt haben sind Real und Metro in den letzten Jahren etwas eingeschlafen. Die starke Marktstellung von Metro macht die Aktie dennoch zu einer spannenden Cash Cow.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
46 | 47 | 48 | 48  Weiter  
1165 Postings ausgeblendet.

395 Postings, 1372 Tage SMARTDRAGONZukauf in Spanien...

 
  
    
01.01.21 13:17
31. Dezember 2020
METRO übernimmt Davigel Spanien vom Grosshändler Sysco, vereinbart langfristigen Liefervertrag und stärkt führende Position in Spanien
https://www.metroag.de/en/news/2020/12/31/...eading-position-in-spain

Die METRO AG übernimmt das FSD-Unternehmen Davigel Spanien von dem US-amerikanischen, global operierenden Großhändler Sysco, um das strategische Profil auf dem spanischen Großhandelsmarkt zu stärken. Davigel Spanien wurde 1988 gegründet und beliefert heute mehr als 4.000 Kunden, vor allem auf den Balearen und den Kanari-schen Inseln.
Davigel Spanien ist ein etabliertes Food Service Distribution (FSD)-Unternehmen in Spanien mit ca. 35 Mio. ? Umsatz (per GJ-Ende Juni 2019) und einer starken Präsenz auf den Balearen und den Kanarischen Inseln
Der Kundenstamm von Davigel Spanien besteht aus mehr als 4.000 Kunden, überwiegend Hotelketten und unabhängige Gastronomen in Spanien
Die Transaktion ist von hoher strategischer Relevanz für METRO in Spanien, da Davigel Spanien Zugang zu Ketten zugehörigen gewerblichen Kunden bietet sowie zu einzigartigen Sortimentskategorien wie hochwertig verarbeiteten Produkten und Rohmaterialen im Bereich Tiefkühlkost
Als Teil der Transaktion unterzeichnen Sysco Frankreich, Davigel Spanien und MAKRO Spanien einen langfristigen Liefervertrag für verarbeitete oder verzehrfertige Tiefkühlprodukte in Spanien
Diese strategische Akquisition unterstreicht das Bestreben von METRO, den stark fragmentierten Großhandelsmarkt zu konsolidieren und das nachhaltige und pro?table Wachstum im spanischen Markt weiter voranzutreiben
Da die Transaktion nicht der behördlichen Genehmigung unterliegt, wurde sie am 30. Dezember unterzeichnet und abgeschlossen


Die METRO AG übernimmt das FSD-Unternehmen Davigel Spanien von dem US-amerikanischen, global operierenden Großhändler Sysco, um das strategische Profil auf dem spanischen Großhandelsmarkt zu stärken. Davigel Spanien wurde 1988 gegründet und beliefert heute mehr als 4.000 Kunden, vor allem auf den Balearen und den Kanarischen Inseln. Mehr als 70% aller Kunden sind Hotelketten, während die unabhängige Gastronomie und Horeca-Betriebe etwa 30% des Gesamtumsatzes ausmachen. Das Unternehmen besitzt in Spanien die Exklusivrechte für bestimmte Produkte aus dem Sortiment von Sysco Frankreich, das überwiegend aus hochwertigen und verzehrfertigen Tiefkühlprodukten besteht. Sysco Frankreich, Davigel Spanien und MAKRO Spanien unterzeichnen einen langfristigen Liefervertrag, der einen Zugang zu diesem einzigartigem Produktkatalog ermöglicht. Über die finanziellen Details der Transaktion haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

"Davigel Spanien ist eine ideale Ergänzung für unsere bestehenden spanischen Aktivitäten in Bezug auf Sortimentsmix, Kundengruppen und Geschäftsmodell. Die Akquisition stärkt unser Produktangebot und ermöglicht uns Zugang zu bislang gebundenen Kundengruppen, insbesondere auf den Kanarischen Inseln und den Balearen. Zusätzlich erwarten wir durch den abgeschlossenen Liefervertrag Synergien vor allem im Einkauf und in der Sortimentsbildung. Mit dieser Transaktion setzt METRO den Weg zur Konsolidierung der Großhandels- und FSD-Märkte in Europa fort. Nach der Übernahme von Aviludo in Portugal im Oktober ist Davigel Spanien die zweite Akquisition in diesem Jahr. Die aktive Rolle als Konsolidierer festigt unsere starke Position in der Region weiter", sagt Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der METRO AG.

Davigel Spanien ist eine passgenaue strategische Ergänzung für das METRO Portfolio in Spanien, zu dem bereits MAKRO mit einer führenden Position im spanischen Großhandelsmarkt gehört. MAKRO Spanien betreibt 37 Märkte in 15 Regionen, bedient insgesamt mehr als 900.000 Kunden und erzielte im Geschäftsjahr 2019/20 einen Gesamtumsatz von ca. 1.033 Mio. ?.

https://www.metroag.de/en/news/2020/12/31/...eading-position-in-spain  

395 Postings, 1372 Tage SMARTDRAGONVerkauf der IT Einheit noch am 22.12.20

 
  
    
02.01.21 17:29

22. Dezember 2020 - Kaufpreis Stillschweigen vereinbart - Neuausrichtung im Kernelement des Wholesale-360-Ansatz - Vollzug im Frühjahr 2021

METRO und Wipro gehen strategische IT-Partnerschaft ein
Download Link  Share Link  Quelle: www.metroag.de
METRO startet auf mehrere Jahre angelegte, strategische Partnerschaft mit Wipro Limited, um die IT des Konzerns noch effizienter aufzustellen und den Fokus vollständig auf Innovationen und den Kundenbedarf auszurichten
Dabei werden Teile der heutigen internen IT-Einheit METRO-NOM zu Wipro übergehen; die verbleibenden Einheiten werden innerhalb der METRO AG unter der neuen Marke METRO Digital künftig IT-Lösungen für das operative Geschäft von METRO entwickeln
METRO Digital wird in digitale Modernisierung investieren, um die wesentlichen Innovationsthemen im Rahmen des Wholesale-360-Ansatzes der METRO AG voranzutreiben
Wipro ? gemeinsam mit METRO-NOM ? wird sich insbesondere auf Prozesse und Lösungen konzentrieren, die international skalierbar und weltweit rund um die Uhr verfügbar sein müssen. Dazu gehören unter anderem das Warenwirtschaftssystem, der Point of Sale oder das Data Warehouse
Die METRO AG geht eine strategische Partnerschaft mit dem internationalen IT-Dienstleister Wipro Limited ein, einem weltweit führenden Unternehmen für Informationstechnologie, Beratung und Geschäftsprozessdienstleistungen, um die Transformation der Konzern-IT voranzutreiben und sich künftig stärker auf Aktivitäten zu konzentrieren, die einen differenzierenden Mehrwert für METRO Kunden darstellen. Innerhalb der METRO Digital, der neuen IT-Einheit der METRO AG, werden spezifische digitale Großhandelslösungen entwickelt, wie beispielsweise die Kundenapp M|Companion. Diese Lösungen werden intern aufgebaut und sichern ein Alleinstellungsmerkmal für die METRO Großhandelskunden. Wipro übernimmt als globaler Technologiepartner die IT-Verantwortung für die komplette Infrastruktur, den Betrieb und die Weiterentwicklung der Kernanwendungslandschaft. Als multinationales Unternehmen bietet Wipro enorme Vorteile hinsichtlich Skalierbarkeit, schneller Prozesse und Erfahrung mit internationalen Handelskunden. Mit dieser Partnerschaft erwirbt Wipro METRO-NOM und METRO SYSTEMS Rumänien, die bisherigen IT-Einheiten der METRO AG. Die Übernahme unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und behördlichen Genehmigungen und wird voraussichtlich bis spätestens zum 30. April 2021 abgeschlossen werden. Die strategische Partnerschaft ist initial auf 5 Jahre angelegt mit der Absicht, diese um 4 weitere Jahre zu verlängern. Über den Kaufpreis vereinbarten beide Parteien Stillschweigen.

METRO nutzt diesen Prozess, um sich noch intensiver als 360°-Großhandels-Dienstleister in der HoReCa (Hotel, Restaurant und Catering) und Trader-Branche zu positionieren, der seinen Kunden Qualität, Fokus und Flexibilität bietet. ?Wir wollen uns auf die Aktivitäten innerhalb der IT konzentrieren, die uns den größtmöglichen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Dazu müssen wir Vertrauen in die digitale Infrastruktur haben, die unser Wachstum unterstützt. Die Partnerschaft mit Wipro ermöglicht es uns, un-sere IT-Landschaft zu vereinfachen und zu straffen. Dadurch fokussieren wir uns, Wholesale 360 als strategischen Ansatz weiter zu vertiefen und digitale Lösungen zu bauen, die Mehrwert für unsere Kunden bieten. Außerdem gibt uns die enge Zusammenarbeit mit Wipro einen entscheidenden Zugang zu Innovationen und den führenden digitalen Ansätzen", sagt Timo Salzsieder, CIO der METRO AG und CEO von METRO Digital. Rund 1.000 Mitarbeiter werden in der METRO Digital die digitalen Lösungen für den Großhandel weiter vorantreiben und mit neusten IT-Lösungen das gesamte Einkaufserlebnis in den METRO Märkten unterstützen und begleiten.

Durch die Übernahme werden mehr als 1.300 Mitarbeiter in Deutschland, Rumänien und Indien zu Wipro wechseln. Sie erhalten dadurch neue Möglichkeiten, ihre Karrieren in ihren spezifischen Arbeitsfeldern voranzutreiben, zum Beispiel durch neue Arbeitsweisen, die mehr Agilität, Geschwindigkeit und Skalierbarkeit in der Entwicklung ermöglichen. Timo Salzsieder ergänzt: ?Unsere Mitarbeiter der METRO-NOM und METRO Systems in Rumänien, die zu Wipro wechseln, erhalten Zugang zu Spitzeninnovationen, die für ihre Karriere förderlich sind. Ich freue mich auf die weitere enge Zusammenarbeit und Partnerschaft mit den ?Metronomians?, die weiterhin unsere IT-Bedürfnisse in 25 METRO Ländern unterstützen werden.?  Als strategischer Partner wird Wipro Technologie-, Entwicklungs- und Lösungsprogramme für METRO in einem Transformationsprozess erarbeiten und liefern. Im Mittelpunkt der Partnerschaft steht die Bildung eines gemeinsamen Transformationsbüros und eines gemeinsamen Co-Innovationsrats, die die Unternehmen bei den Prozessen begleiten und sichere Räume für gemeinsame Innovationen während der gesamten Partnerschaft gewährleisten.

?Wie wir konzentriert sich die METRO AG darauf, die digitale Transformation für Wettbewerbsvorteile zu nutzen. Die Rolle von Wipro besteht darin, diese effizient und effektiv zu gestalten. Genauso wichtig ist für uns, 1.300 neue Kollegen bei Wipro willkommen zu heißen und sicherzustellen, dass dieser Schritt für jeden von ihnen positiv ist. Wipro und METRO haben in Bezug auf Kultur und Werte viel gemeinsam, was unsere Diskussionen während der gesamten Zeit geleitet und zur Bildung des gemeinsamen Transformations- und Co-Innovationsrates geführt hat. Unsere Beziehung zur METRO ist eine bedeutende und strategische Partnerschaft?, sagt Thierry Delaporte, Chief Executive Officer und Managing Director von Wipro Limited.

Das Transformationsprogramm für die IT-Bereiche, die Wipro verantwortet, wird Cloud-, Rechenzentrumsdienste, Arbeitsplatz- und Netzwerkdienste sowie Anwendungsentwicklung und -betrieb umfassen, um dem Großhändler METRO eine integrierte, flexible und robuste digitale Infrastruktur bereitzustellen. Wipro plant außerdem die Einrichtung eines digitalen Innovationszentrums in Düsseldorf, um sowohl METRO als auch andere Kunden in der Region zu unterstützen. Der vorgeschlagene Digital Innovation Hub wird als Wipro's Flagship-Center in Europa dienen und Unternehmen die Möglichkeit bieten, voneinander zu lernen und die Talentförderung zu unterstützen. Der Digital Innovation Hub hat zum Ziel, Unternehmen an die Nutzung neuer Fähigkeiten und Technologien heranzuführen, um ihre Produkte und Dienstleistungen neu zu denken und zu gestalten, die Betriebseffizienz zu verbessern sowie Kunden und Mitarbeiter zu begeistern. Dadurch werden ihre Möglichkeiten, sich im Markt zu behaupten und zu wachsen, verbessert.

Der Übergang in die Partnerschaft wurde von der global tätigen Strategiebeatung EY-Parthenon unterstützt. Rechtlich beraten wurde METRO durch Baker McKenzie.  

244 Postings, 28 Tage SusanoamaLöschung

 
  
    
02.01.21 20:02

Moderation
Zeitpunkt: 02.01.21 20:24
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

1794 Postings, 28 Tage GgiercaLöschung

 
  
    
03.01.21 06:14

Moderation
Zeitpunkt: 03.01.21 10:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

395 Postings, 1372 Tage SMARTDRAGONDeal Wipro bringt 700 Mio Dollar

 
  
    
04.01.21 12:54
Die stimmrechtslosen Vorzüge hatten heute in der Spitze knapp 12 Euro bei niedrigen Handelsvolumina, gerade bei einer Übernahme sollte man meinen dass die Stämme drüber gehen....

Hier noch eine Info zum Volumen des letzten Deals...

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...illionen-Dollar-32073585/

NEU-DELHI (Dow Jones)--Der am Vortag gemeldete IT-Deal zwischen dem Großhandelskonzern Metro und der indischen Wipro hat ein Volumen von 700 Millionen US-Dollar. Das teilte Wipro mit. Metro hatte keinen Preis genannt.

Wipro übernimmt als globaler Technologiepartner die IT-Verantwortung für die komplette Infrastruktur, den Betrieb und die Weiterentwicklung der Kernanwendungslandschaft von Metro. Die Partnerschaft ist zunächst auf fünf Jahre angelegt mit der Absicht, diese um vier weitere Jahre zu verlängern. Bei einer Verlängerung stiege das Volumen der Vereinbarung auf 1 Milliarde Dollar.

Als Teil der Vereinbarung wird Wipro zwei IT-Einheiten von Metro für 40 Millionen Euro bis Ende April übernehmen, wie die Inder weiter mitteilten. Mehr als 1.300 Metro-Mitarbeiter in Deutschland, Rumänien und Indien werden zu Wipro wechseln.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/mgo/kla

(END) Dow Jones Newswires

December 23, 2020 00:31 ET (05:31 GMT)  

115 Postings, 2120 Tage idefix86Angebotsannahme

 
  
    
05.01.21 09:52
Wer das Angebot angenommen hat,beißt sich mit Sicherheit in den Hintern  

395 Postings, 1372 Tage SMARTDRAGONja...

 
  
    
1
05.01.21 12:08
ja, die Burschen tun mir auch leid, dabei war das doch so offensichtlich, wo doch die erste Offerte schon mit 16 Euro abgelehnt wurde.
Aber es ist noch nicht zu spät, Metro ist immer noch ein Schnäppchen und nächsten Monat mit 70 Cent Dividende für das Megakrisenjahr 2020, also noch immer ca. 7% mit starker Übernahmefantasie...

Zurücklehnen und Genießen, das Beste kommt bekanntlich erst zum Schluss...  

13148 Postings, 7688 Tage Lalapo...schon durch die 10 heute ....

 
  
    
05.01.21 12:42
da wird gekauft was das Zeug hergibt .

vielleicht werden ja die Shortpositionen vom Bürschchen zwangsliqudiert ... :-)))


Mal sehn wann wir erfahren warum .....  

115 Postings, 2120 Tage idefix86Metro

 
  
    
06.01.21 07:25
Genau das ist es auch warum ich wieder in die Metro bin.
in der Zukunft ist Metro besser aufgestellt,hat mehr Marktanteile im Großhandel,kauft weiter in der Krise zu
und es gibt ein Aktionär der unbedingt Metro haben will?!
Es gibtDividende.
Außerdem Lieferdienste von Restaurants laufen ja auch und Metro hat genug Cash das lange durchzuhalten...
Wer da nicht investiert ist selber Schuld.
Ist natürlich keine Anlageempfehlung nur meine private Meinung  

395 Postings, 1372 Tage SMARTDRAGONhäufig beobachtet...

 
  
    
06.01.21 12:28
Die dt. Burschen verkaufen morgens und die Amis stehen nachmittags auf C&C...
Nachmittags z.Z. also meistens grün...

7.01 bezahlt EP die angedienten Aktien !

Ich denke dann wird´s interessant.
Das Beste kommt zum Schluss.
Also Geduld wird sich noch (mehr) auszahlen.
 

5197 Postings, 5272 Tage brokersteveStimme zu. Metro ist 16 Euro wert

 
  
    
06.01.21 13:09
Mich würde nicht wundern, wenn auch amazon da zuschlägt und den Laden übernimmt.

Mit einem Schlag Europas am besten digitalisierter Großhändler übernehmen und damit Marktführer zu werden ist eine sensationelle Verlockung.....

Wir werden sehen, vermutlich wird EP oder beisheim ein Angebot machen.....16 Euro....diesmal ein realistisches, nachdem sie eine  grosse Anzahl zu Schleuderpreisen erworben konnten. Es würde sie nur wenig kosten.

Ich kaufe nochmal nach. Metro ist Kerngesund und eine dividendenperle.  

395 Postings, 1372 Tage SMARTDRAGONkleiner Zukauf in Frankreich...

 
  
    
06.01.21 18:27
06.01.21
Metro (France) erwirbt Minderheitsbeteiligung (25%) an einen Fischgroßhändler und Verarbeiter in der Normandie, im Fokus Hotels und Gastro ...

https://www.metroag.de/en/news/2021/01/06/...rtnership-with-filpromer


 

115 Postings, 2120 Tage idefix86Metro

 
  
    
06.01.21 18:34
Macht immoment in meinen Augen alles richtig.
Die Rahmenbedingungen mit dem Lockdown ist ja nicht so toll,aber jetzt die ganzen Zukäufe um sich für die Zukunft gut aufzustellen ist super.
 

1416 Postings, 17 Tage AngeliriaLöschung

 
  
    
07.01.21 01:47

Moderation
Zeitpunkt: 07.01.21 12:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Regelverstoß

 

 

395 Postings, 1372 Tage SMARTDRAGONMetro VZ heute Kurssprung auf 12,40 Euro

 
  
    
07.01.21 18:21
ich weiß die Umsätze sind hier gering aber dennoch immer ein guter Indikator wo es hingeht.
Eigentlich sind die VZ weniger wert, da kein Stimmrecht.

BFB002 12,40 EUR +1,20 +10,71% 07.01. 17:35:18

spätestens wenn alles wieder öffnet geht es weiter.
In Luxembourg übrigens schon ab kommenden Montag wieder alles offen...  

1937 Postings, 17 Tage ElezonnaLöschung

 
  
    
08.01.21 04:50

Moderation
Zeitpunkt: 08.01.21 08:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

395 Postings, 1372 Tage SMARTDRAGONAufschlag Kretinsky...

 
  
    
08.01.21 17:11

115 Postings, 2120 Tage idefix86Grenze

 
  
    
11.01.21 14:27
die Aktie will nicht weiter ausbrechen.
Bei 10.10 Euro ist immer Schluss  

395 Postings, 1372 Tage SMARTDRAGONVorstand kauft zu...

 
  
    
12.01.21 09:29
Man hat auf Dich gehört und genau an der  (noch) magischen Grenze  knapp 10k zu 10,10. zugekauft.
So schlecht scheint das ja dann nicht zu sein.

GEDULD - DAS WIRD SCHON...

1. Angaben zu den Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie zu den in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen

a) Name
    Titel:          
  Vorname:    Andrea 
Nachname(n): Euenheim§
2. Grund der Meldung

a) Position / Status
 Position:  Vorstand§
b) Erstmeldung

3. Angaben zum Emittenten, zum Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, zur Versteigerungsplattform, zum Versteigerer oder zur Auktionsaufsicht

a) Name
METRO AG
b) LEI
5299006EQ03K3SSUYS12
4. Angaben zum Geschäft/zu den Geschäften

a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments, Kennung
      Art:     Aktie
     ISIN: DE000BFB0019§
b) Art des Geschäfts
Erwerb von Stammaktien der METRO AG, die über ein gemeinsam mit dem Ehemann, Herrn Hendrik Brunner, gehaltenes Gemeinschaftsdepot abgewickelt wurde.
c) Preis(e) und Volumen
  Preis(e)   Volumen§
10,105 EUR 7578,75 EUR
10,105 EUR 7578,75 EUR
10,105 EUR 7578,75 EUR
10,12 EUR 9512,80 EUR
10,12 EUR 8602,00 EUR
10,125 EUR 14428,13 EUR
10,125 EUR 10125,00 EUR
10,125 EUR 10125,00 EUR
10,125 EUR 10125,00 EUR
10,125 EUR 10125,00 EUR
10,125 EUR 5416,88 EUR
d) Aggregierte Informationen
     Preis§Aggregiertes Volumen
10,1196 EUR 101196,0600 EUR  

115 Postings, 2120 Tage idefix86sehr gutes Signal

 
  
    
12.01.21 12:58
Bin Mal gespannt ob es noch vor der Hauptversammlung ein weiteres  höheres Kaufangebot kommt und gegebenenfalls ein kleiner Run auf die übrigen Aktien.
sind ja schon viele Aktien in festen Händen...
 

1221 Postings, 11 Tage MobiannaLöschung

 
  
    
13.01.21 01:02

Moderation
Zeitpunkt: 13.01.21 07:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

1220 Postings, 1835 Tage OS286News

 
  
    
2
18.01.21 10:35
METRO - Der Lockdown dauert an, die Kontaktbeschränkungen wurden verschärft, und Restaurants, Cafés oder Bars dürfen nicht öffnen: Mehr denn je sind Gastronomen auf digitale Lösungen angewiesen. Nur durch Belieferungs- und Mitnahmeangebote können Restaurantbetreiber die Umsatzverluste durch ausbleibende Gäste auffangen. Dabei will Metro helfen - und fordert zugleich Branchenprimus Lieferando heraus. In Kooperation mit Google startet der Großhändler die Bestellplattform "Dish Order", wie die Unternehmen jetzt bekanntgaben. Darüber können Kunden Restaurants finden und Mahlzeiten ordern. Der Clou dabei: Anders als bei Lieferando zahlen die Restaurants für die Vermittlung keine Provision. Das Prinzip ist einfach: Kunden suchen vom heimischen Sofa aus bei Google nach einem Restaurant. Bei dem Restaurant der Wahl angelangt, können sie zwischen zwei Schaltflächen entscheiden: "Zum Mitnehmen bestellen" oder "Bestellen und liefern lassen". Anschließend wird dem Gast die Option "orderdirect" angezeigt, inklusive Menüplan und Bezahlfunktion. (Handelsblatt)  

1608 Postings, 638 Tage HurtOS286

 
  
    
18.01.21 14:40
Ich finde das eine sehr gute Geschichte. Schön das es viele erst einmal nicht so sehen und der Kurs nachgibt. Gleich mal zum Nachkauf genutzt ;)

Auch interessant zur Meldung:

... geht gleichzeitig auch in Frankreich, Italien, Polen und Spanien an den Start

Quelle: https://www.ntg24.de/Boerse-to-go-vom-18012021-Boerse  

1608 Postings, 638 Tage HurtDish Order

 
  
    
18.01.21 16:15
Interessant finde ich die Zahlen aus dem Testlauf in Frankreich:

"In Frankreich pilotierten die Digitalexperten von Hospitality Digital das neue digitale Tool DISH Order im Juni, 52 Restaurants machten anfangs mit. Mittlerweile sind 350 Restaurants in den Test eingebunden. 92% der teilnehmenden Restaurants waren sehr zufrieden mit der Nutzung. Allein bei einem Kunden wurden 290 Bestellungen in einem Zeitraum von 3 Monaten getätigt. Die Restaurants nutzen sonst telefonische Bestellung, ubereats in Frankreich oder klassische "Walk Ins". Nutzten sie DISH Order, so lag der durchschnittliche Warenkorb - die Höhe der Online-Essensbestellung pro Kunde - bei 31 Euro. "Das Feedback unserer französischen Kunden war sehr positiv, teilweise konnten Belieferungsgebühren von bis zu 30% eingespart werden, wenn die Lieferung auch noch in eigener Regie realisiert wurde."

Quelle mit weiteren guten Infos: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...-lockdown-staerken-foto  

395 Postings, 1372 Tage SMARTDRAGONDISH-Service

 
  
    
18.01.21 16:57
also ich finde es auch sehr gut, auch wenn es nicht von heute auf morgen Lieferando und Co. verdrängen wird - ist der Ansatz vielversprechend.
Die Gastronomie bekommt eine neue preiswerte Möglichkeit und eine (europaweite) Kooperation mit Google und auf google maps ist doch was.

Den kurzen Dip heute ab 13.30 Uhr habe ich erfreulicherweise auch zum Nachkauf genutzt, die Amis haben heute feiertagsbedingt geschlossen.
Morgen kaufen sie wieder unsere Metro denn sie verstehen C&C.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
46 | 47 | 48 | 48  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben