UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Real und Metro - die neue Aktie

Seite 1 von 45
neuester Beitrag: 25.11.20 17:51
eröffnet am: 13.07.17 13:19 von: Val Venis Anzahl Beiträge: 1104
neuester Beitrag: 25.11.20 17:51 von: yellowblue24. Leser gesamt: 190690
davon Heute: 76
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45  Weiter  

6969 Postings, 1234 Tage Val VenisReal und Metro - die neue Aktie

 
  
    
4
13.07.17 13:19
Ab heute ist Metro also geteilt. Es gibt nun die hier verknüpfte Aktie der Metro Wholesale & Food inklusive den Real-Märkten und der Metro Cash & Carry selbst.

Während die Elektronikmärkte die Digitalisierung gut genutzt haben sind Real und Metro in den letzten Jahren etwas eingeschlafen. Die starke Marktstellung von Metro macht die Aktie dennoch zu einer spannenden Cash Cow.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45  Weiter  
1078 Postings ausgeblendet.

12971 Postings, 7631 Tage LalapoWin Win

 
  
    
18.11.20 17:04
für EP ...

kann jetzt billigst weiter zukaufen ( wurden ja schon mal 16 ? geboten )  ...damit den Gesamtschnitt weiter senken ...und langsam den Kurs hochziehen um damit die Gesamtpos. wertvoller zu machen bzw. Richtung fairer Wert zu kommen .. ....

Bisher hat die Drückerei ja bestens fkt ....

Zauberhandzukunft  :-)))  

20 Postings, 127 Tage MichMichRubin - umgekehrt

 
  
    
18.11.20 18:11

und das liegt auch an den sehr geringen Umsätzen heute und an der Unsicherheit wie es weitergeht.

Abgesehen davon hat Olaf Koch in den letzten 3 Jahren 270000 Aktien mit dem durchschnittlichen Wert von ? 11,75 gekauft - der wird auch noch die letzten Tage schaun, dass er zumindest zu seinem Einstandspreis aufholt ... 

 

73 Postings, 6177 Tage rubinAmadeus, ich verstehe die "Logik" nicht

 
  
    
18.11.20 20:18
Kaum ist die Nachfrist abgelaufen, da sinken die Kurse. Das  passiert, wenn das Angebot größer als die Nachfrage ist. Bislang ist wohl alles unter 8,45 eingesammelt worden (und vermutlich angedient).
Und du vermutest Zukäufe von EP am Markt als Ursache sinkender Kurse ?  Das musst du mir mal bei einem Bier erklären. Vermutlich brauche ich mehr als eines, bis ich das verstehe    ;-)

Klar könnte EP  am Markt günstig aufstocken, nur ist davon (bislang) weit und breit nichts zu sehen. Aber kann ja noch kommen. Wieviel braucht es bei Metro zu einer Hauptversammlungsmehrheit?  45%? oder gar nur 40%? Nicht so weit weg. Womöglich hat EP schon mit der Nachfrist soviel im Sack. Bin auf die  Meldung gespannt.  

Mit so einer Hauptversammlungsmehrheit könnte man eine Null-Dividende beschließen.  Womöglich würde das auch Großaktionäre  etwas geschmeidiger machen, was einen Verkauf angeht. Gerne  dann über 8,45 ausserbörslich -  dann zieht die Nachbesserungsoption.    

357 Postings, 2072 Tage Amadeus03EP

 
  
    
19.11.20 04:11
Hallo Rubin, nein natürlich nicht. Ich bin sicher, dass in den letzten Monaten bzw. Wochen kaum gekaufte Stücke von Dritten an EP angedient wurden. Das macht auch m.E. keinen Sinn. Sondern ich gehe davon aus, dass jetzt EP am Markt kaufen wird und deshalb der Kurs steigt. Wir hatten dies in der Vergangenheit hier bereits diskutiert. Deshalb dachte ich du kennst die Historie. Deshalb war ich verwundert, dass der Kurs fällt.  

945 Postings, 3886 Tage Alexander909Mittelfristig

 
  
    
1
19.11.20 11:59
denke ich, wird der Metrokurs deutlich steigen, allerdings kurzfristig sehe ich deutlich mehr Risiken.

Vom 11.09.20 bis zum Ende der erweiterten Angebotsfrist ist der Kurs um ca. 1,5 % gestiegen. Glaubt jemand im Ernst, daß der Kurs nach dem Anstieg der Infektionszahlen seit September und dem Schließen der Hotels und Gaststätten ohne das Angebot nicht massiv eingebrochen wäre? Also ohne Kretinsky's Angebot wäre der Kurs heute vermutlich irgendwo zwischen 6,50 ? und 7 ? (trotz der Impfstoffnews). Insofern sehe ich für die nächsten Monate mehr Risiken als Chancen beim Kurs.

Ich würde auch nicht kurzfristig auf massive Käufe von Kretinsky setzten. Bis auf weiteres kann er die 75 %-Schwelle aufgrund des Widerstandes von der Beisheim Holding und Meridian nicht erreichen. Somit wäre als Ziel 50 % der Aktien zu halten, das einzige was für ihn zählen dürfte. Rechnet man mit einer Präsenz von 80 - 90 % auf der HV, so könnte er mit 40 - 45 % schon die Mehrheit besitzen. Am 03.11.20 wurde ihm (bzw. EPGC) incl. Optionen 37,09 % zugerechnet. Vielleicht wurden in der erweiterten Annahmefrist auch noch zusätzlich ein paar Aktien angedient. Dann wäre er schon sehr nahe an einer HV-Mehrheit.

Wie auch immer, mittelfristig dürfte der Kurs deutlich anziehen. Aufgrund der derzeitigen Situation habe ich mich von Metro nach dem Impfstoffhype bei gut 8,50 ?  getrennt. Vielleicht bereue ich es, sollte der Kurs doch anders verlaufen, als ich vermute, vielleicht bin ich ganz froh, wenn er tatsächlich erst mal abtaucht. Je nach Lage könnte ich mir vorstellen, bei einem Kurs von ca. 7,50 ? wieder ein paar Stücke einzusammeln oder einen sehr langlaufenden Optionsschein zu erwerben.  

12971 Postings, 7631 Tage Lalapomag sein ...

 
  
    
2
19.11.20 13:07
mag auch nicht sein ...

Ich werde das nie verstehen ..du verkaufst bei 8,50 ....weil du hoffst ""vielleicht"" bei 7,50 wieder einzusteigen ...aber mittelf. siehst du deutlich höhere Kurse ...d.H du nimmst dir die mittelf. höheren Kurschancen ..weil du Angst davor hast nocht etwas tiefer zu fallen .....vielleicht ..vielleicht auch nicht ..

Wetten das du auch bei 7,5 nicht kaufen würdest ...woher willst du wissen das es dann nicht auf 6,5 geht ....:-)


Ich glaube du hast nur einen Schuß frei...und der muss sitzen ..


Letztlich ist der Kurs bei 8,50 oder 7,50 mE ein Witz zu den Assets ... ich würde liebend gerne um 7,50 zukaufen ...werde aber den Teufel tun Aktien zu verkaufen die ich jetzt schon habe ...ich hab nämlich keine Glaskugel ...und brauche auch keine zu haben .
 

357 Postings, 2072 Tage Amadeus03Alexander,

 
  
    
19.11.20 13:51
wir waren doch alle der Meinung dass EP mittelfristig weiter kauft - m.E. du auch. Das Argument mit Corona zieht m.E. nicht wirklich. Da viele der betroffenen Aktien deutlich höher stehen als im Tief zuvor. Schau dir nur mal Sysco in den USA an - die notieren nahe dem All-time-High. Klar es stimmt schon, sie haben nichts mit nach unten mitgemacht aber ebenfalls nichts nach oben.  

945 Postings, 3886 Tage Alexander909Lalapo

 
  
    
1
19.11.20 14:21

völlig richtig, daß ist immer die Gefahr, dann nicht mehr zurückzukaufen. Allerdings würde ich mich dann bei einem EK von 7,50 ? viel wohler fühlen als bei einem EK von 8,52 ?.

Ich glaube du hast nur einen Schuß frei...und der muss sitzen ..

Da bin ich ganz anderer Meinung, es gibt am Aktienmarkt unzählige Chancen, immer wieder. Insofern eine Aktie zu verkaufen bedeutet sicher nicht, man hat verspielt.

Es hängt natürlich auch vom Anlegertyp ab. Macht man es hauptberuflich, bezieht sein Einkommen fast zu 100 % aus Wertpapiererträgen, hat Spaß am Traden, hat eine sehr lange Erfahrung, dann versucht man schon seine Erträge zu optimieren. Ob dies immer gelingt, ist eine andere Frage. Auch hängt das Verhalten von der Größe der einzelnen Position (relativ aber auch nominal). Kauft man dagegen Aktien sozusagen nur nebenbei und spielt der Ertrag daraus keine wesentliche Rolle, dann ist es in der Tat für den Anleger vermutlich irrelevant, ob man zwischendurch schnell mal 10 oder 20 % im Minus ist.

Wenn ich vermute, daß der Kurs in den nächsten Wochen südwärts geht, warum soll ich dann an der Aktie festhalten und den (Buch-)Verlusten beiwohnen, nur weil ich glaube, im Sommer steht die Aktie spürbar höher?




 

945 Postings, 3886 Tage Alexander909Amadeus03

 
  
    
19.11.20 14:40
Kretinsky & Co. hat sicher nicht damit gerechnet, daß die Zahlen ab Oktober so extrem steigen und es zu einem Teil-Lockdown ab 02.11.20 kommen wird. Zumal sich die Situation in ganz Europa im Herbst zugespitzt hat und Metro nicht nur in Deutschland seine Umsätze generiert.  Hätte er noch ein paar Wochen gewartet, dann wäre eher 7,50 ? als Angebot in Frage gekommen. Insofern könnte er auch auf die Idee kommen, mal ein wenig abzuwarten und mögliche tiefere Kurse abzupassen.

Sollte am nächsten Mittwoch von der Ministerpräsidentenkonferenz kein Signal für die Öffnung der Gaststätten kommen, dann wird der Kurs m.E. stärker unter Druck kommen.

Ich würde die Situation eines US-Unternehmens nicht auf Metro übertragen. Trotz der Wahl von Biden gehe ich nicht davon aus, daß es zu einem vergleichbaren Lockdown dort kommen wird. Leider ist die Handhabung der Coronakrise in Deutschland eine völlig andere, aber das gehört hier nicht hin.  

12971 Postings, 7631 Tage Lalapodie Metro

 
  
    
19.11.20 14:58
ist doch mittl. für alle wieder auf ....ich war diese Woche erst dort ..lange Schlagen von Normlos die die Möglichkeit nutzen ... Corona Sonderkonjunktur ...viele Artikel leer in den Regalen ( was ich überhaupt nicht gut fand )
Aber ich gebe dir absolut Recht...wenn das Weihnachtsgeschäft für Gastro ausfällt ....das wäre ein herber Rückschlag .....nicht nur für Metro sondern für ganz viele Branchen ...ich glaube wir sehen einen Mittelweg ....auf... aber unter weiter sehr starken Auflagen ...damit wird man leben können ...gerade Gastro hat massig Geld in die Hand genommen um den Gast --sicher --zu bewirten .

Aber letztlich sind das nur Momentaufnahmen .... meiner M. werden wir spätestens Mitte 2021 eine Konsumsucht sehen ..wie wir Sie noch nie gesehen haben ..die Leute sind ausgehungert nach Urlaub ...Feiern ...Leben ...
Jeder muss entscheiden ob er daran glaubst ...und wenn ja ...wann er diese Zukunft kaufen will bzw. kann ...
Kretinsky hat sich (bis jetzt ) total verzockt ....sitzt auf massivsten Buchverlusten ...da wird er nur schnell wieder raus kommen ...wenn der Kurs enstrechend die Richtung --nachhaltig--- wieder ändert ... ich denke er hat es noch in der Hand langsam mal die Muskeln spielen zu lassen ...

 

263 Postings, 5180 Tage ThomasZuernDividende in Höhe von 65 Cent

 
  
    
19.11.20 17:23
So weit ich gelesen habe, wird drei Tage nach der Hauptversammlung - im Februar 2021 - eine Dividende im Betrag von 65 Cent pro Stamm- und Vorzugsaktie ausbezahlt.  Das wäre eine Bruttorendite von
8,037 %  -- fällig in etwas mehr als achtzig Tagen. Natürlich gibt es andere Gründe eine Aktie zu kaufen. Aber falls der tschechische Hauptaktionär nicht weiter aufstocken sollte,  wäre die Dividende ein gewisser Trost.  Der Kursrückgang von 8,47 ? auf 8,08 ? ist eine Enttäuschung: wer kennt die Gründe dafür?
 

20 Postings, 127 Tage MichMichThomasZuern: Dividende in Höhe von 65 Cent

 
  
    
20.11.20 09:20
wo hast du das gelesen?
Bitte um Quellenangabe - Danke  

1639 Postings, 3962 Tage eckert1Was hat Hr. Kretinsky

 
  
    
21.11.20 08:34

mit der METRO vor?

 

5087 Postings, 5215 Tage brokersteveEr will sie billig kaufen

 
  
    
1
21.11.20 11:38
In Kürze wird er dann den Rest durch ein höheres Angebot übernehmen  wollen.
12 Euro.

Meine Meinung.


Dabeibleiben, allein die Immobilien sind 10 Euro,wert. Würde nie verlaufen. Der Tag wird kommen und die Aktie geht dann durch die Decke. Vielleicht schaut auch Amazon Mal vorbei und möchte einsteigen.

 

129 Postings, 634 Tage yellowblue242Metro

 
  
    
22.11.20 16:18

"Ganz freie Hand haben Kretinsky und Tkac damit aber nicht bei dem Düsseldorfer Handelsriesen. Denn die Großaktionäre Beisheim und Meridian hatten bereits angekündigt, ihr Anteilspaket von gut 23 Prozent behalten zu wollen. An ihrem Widerstand war eine frühere Übernahme-Offerte Kretinskys gescheitert. Sie hatten die Frage nicht kommentieren wollen, ob mit Kretinsky Gespräche laufen."

https://de.reuters.com/article/deutschland-metro-idDEKBN2801JI

Wenn ich wg. meiner deutlichen Buchverluste nicht so enttäuscht wäre, könnte ich über diese Schmierenkomödie rund um die Metro nur noch lachen.

 

238 Postings, 1198 Tage Omega123A

 
  
    
3
23.11.20 09:43
Die Situation hier ist schon sehr verlockend. 2 Grossinvestore, von denen einer aufstocken will und der andere wohl bald muss. Gleichzeitig wurden die Altlasten verkauft und die Schulden gesenkt. Und wenn jetzt noch die Corona Angst verfliegt, dann ist die Metro einer der letzten völlig unterbewerteten Valuewerte.
Und ich möchte mir noch nicht mal ausmalen, was passiert sobald noch ein anderer großer Investor Interesse zeigt.  

8784 Postings, 5671 Tage pacorubioMetro

 
  
    
23.11.20 13:37
Ist die Wochen nicht gelaufen vielleicht ist hier bald music drin oder wir sehen vorher noch Kurse bei 5-6?! Meinungen Bürschen???!  

357 Postings, 2072 Tage Amadeus03Metro

 
  
    
23.11.20 14:14
Ich finde auch es ist eine ausgesprochen spannende Ausgangssituation. Mich wundert dass die Stiftung nicht mehr aktiv ist - aber wer weiß vielleicht geschieht etwas hinter geschlossenen Türen.  

1036 Postings, 3415 Tage Lucky66Gibt es einen Grund..

 
  
    
1
24.11.20 15:15
warum der Kurs so plötzlich wieder absackt ?  

37 Postings, 4350 Tage Emibek@Lucky66

 
  
    
24.11.20 20:10
Die Gastronomen werden ihren Betrieb bis mitte Januar nicht änständig weiter führen können.  Vorhersehen ob sich die Lage verbessert noch unklar? (ende Jan. anf. Feb)
Der LockdownLight wird morgen bis zum 20 Dezember verlängert. Die Metro hat viel Luft nach oben aber momentan wird es denke ich ausser einem seitswärts Trend oder eine leichte Korrektur nach unten nicht geben.  Es sei den es kommen einige News von den Investoren.
Die Metro AG ist seit Oktober auf meiner Watchlist und werde in den nächsten vier Wochen mich positionieren.
 

129 Postings, 634 Tage yellowblue242Lucky

 
  
    
25.11.20 15:20
Metro steht seit Tagen unter Leerverkäufer-Beschiss  

1036 Postings, 3415 Tage Lucky66Danke für die Info!

 
  
    
25.11.20 16:33
So etwas ähnliches hatte ich mir auch gedacht...bei diesen plötzlichen  heftigen Kursschwankungen.

Good luck!  

20 Postings, 127 Tage MichMichLeerverkauf zwischen 0,79 - 0,9 % ...

 
  
    
25.11.20 17:03
denkt ihr das ist kriegsentscheidend?  

20 Postings, 127 Tage MichMichPoolaktionäre halten alle optionen offen

 
  
    
25.11.20 17:05

129 Postings, 634 Tage yellowblue242MichMich

 
  
    
25.11.20 17:51
0,9 % sind ca. 3,2 Mio Aktien also etwa 3 Xetra-Tagesumsätze. Das ist schon viel in so kurzer Zeit.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben