Magforce die neue/alte Nano-Perle

Seite 161 von 165
neuester Beitrag: 23.11.22 12:55
eröffnet am: 11.11.13 11:58 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 4110
neuester Beitrag: 23.11.22 12:55 von: Roothom Leser gesamt: 1300153
davon Heute: 23
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 159 | 160 |
| 162 | 163 | ... | 165  Weiter  

4 Postings, 60 Tage DrBodo@Roothom

 
  
    
28.09.22 13:18
ich erhoffe mir lediglich Transparenz.  

46 Postings, 1888 Tage ZweeperMattil

 
  
    
28.09.22 13:32
Ich hatte Kontakt mit Mattil, wollte mal wissen was sie denn so schreiben.
Aktivitäten habe ich aber noch nicht gestartet, bin auch noch unentschlossen.  

53 Postings, 785 Tage NoMoney2burnRechtliche Schritte

 
  
    
28.09.22 14:23
Ich habe einen  hohen 4-stelligen Betrag investiert, einige sicherlich wesentlich mehr, für mich jedoch viel Geld.

Inwiefern sich da rechtliche Schritte lohnen ist schwer zu beurteilen, und ob man im schlechtesten Fall gutes Geld noch dem Schlechten hinterher werfen soll ebenso.

Ich frage mich aber auch, ob es nicht jemanden gibt, der genau mit dieser Zwickmühle der Klein(-st)anleger kalkuliert und sich so in relativer Sicherheit wiegt.  

46 Postings, 1888 Tage ZweeperMattil

 
  
    
28.09.22 14:43
Das heißt, du gehst den Weg mit Mattil, NoMoney2burn?
 

46 Postings, 1888 Tage ZweeperMattil

 
  
    
28.09.22 14:43
Das heißt du gehst den Schritt mit Mattil?  

2973 Postings, 2266 Tage 2much4u...

 
  
    
28.09.22 14:57
Ich habe 188 Magforce-Aktien zu ? 7,10 gekauft und dann noch 612 Aktien-CFDs zu ? 0,15.

Ich werde einfach abwarten - entweder sind die jetzigen 3 Cent pro Aktie auch noch weg - macht für mich keinen Unterschied mehr - oder der Betrug fliegt auf und Magforce wird die Insolvenz rückgängig machen und dann vielleicht schlagartig bei mehreren Euro sein.

Anwalt werde ich mir aber keinen nehmen - jetzt hat mein "Aktienpaket" einen Wert von 24 Euro - dem Geld werfe ich kein gutes Geld für Anwälte hinterher.  

4257 Postings, 1342 Tage Roothom@DrBodo

 
  
    
28.09.22 15:07
Inwiefern kann Mattil Transparenz schaffen?

Und ist das überhaupt dessen Ansatz?

M.E. geht es dabei darum, Schadenersatz zu erstreiten, der dann wirtschaftlich häufig nicht durchsetzbar ist.
 

53 Postings, 785 Tage NoMoney2burn@zweeper

 
  
    
28.09.22 15:12
Sorry, stimmt ich habe keine Tendenz angeben.

Ich tendiere eher dazu, es sein zu lassen und es so wie 2much4u zu sehen....Ob jetzt aus dem "Aktienpaket mit 70 ?" ~ null werden ist dann auch egal.

Das Geld für die Anwälte sollte ich vielleicht eher an aktuell / bald günstige Titel vergeben.

Aber wie du siehst , ganz durch bin ich damit noch nicht.  

6 Postings, 115 Tage Le PatricienVerehrte Miteigentümer...

 
  
    
1
28.09.22 16:45
...ohne jetzt seit meinem letzten Beitrag alle folgenden Beiträge gelesen zu haben sei hier nur folgendes gesagt:

1. Ich verbitte mir jegliche Zweifel an meinen Worten und betrachte die Infragestellung der Tatsache, dass ich Anzeige gegen Herrn Lipps und den Vorstand der Magforce AG gestellt habe als infam.

2. Nein, ich habe auch keine Beweise für ein eventuelles Vergehen von Herrn Lipps, ausreichend sollte aber unweigerlich ein Anfangsverdacht sein der sich auch auf Indizien stützen kann und für den es ohne Zweifel ausreichend Gründe gibt, die in der vergangenen Diskussion ausführlich dargelegt wurden und hier daher keiner weiteren Ausführung bedürfen und sicherlich genügen werden die Staatsanwaltschaft zu weiteren Untersuchungen zu bewegen. Es ist jedenfalls in unbestreitbares Faktum, dass die Gründe ausreichend waren, um die Bundesfinanzaufsicht dazu zu bewegen sich mit dem Fall zu beschäftigen, wie mir deren Mitarbeiter, ein gewisses Herr Rachid Laarar versicherte. Jener gab allerdings auch an, dass er mich leider aus Gründen des Datenschutzes nicht über den weiteren Verlauf seiner Untersuchungen unterrichten könne.

3. Den Kritikern meines Handelns sei abschließend noch entgegengeschleudert: "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat bereits verloren".

Hochachtungsvoll

Le Patricien  

604 Postings, 1356 Tage HOrderBeliefs@MikeWaz: Ganz einfach

 
  
    
28.09.22 16:58
?.Studierenden für die Primärergebnisse soll jetzt Juni 2023 sein, vorher war Juni 2022 angegeben, siehe hier:

https://www.clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT05010759

Also lief was schief!  

604 Postings, 1356 Tage HOrderBeliefsStudienende nicht Studierenden - spell check

 
  
    
28.09.22 16:59

2973 Postings, 2266 Tage 2much4u...

 
  
    
30.09.22 11:26
@LePatrticien: Ich find das super, dass du hier Licht in die Sache bringen willst! *daumen hoch*

Ich denke schon seit der Insolvenzmeldung, dass ein bei Magforce (oder im Umfeld von Magforce) ein riesengroßer Betrug im Gange ist, der Wirecard noch toppt (nicht vom Betrag her - da kommt eine kleine Magforce nie an einen DAX-Wert wie Wirecard heran, sondern von der Dreistigkeit).

Beweisen kann ich freilich nichts, und das Unternehmen hüllt sich in Schweigen. Um nicht zu sagen, Magforce scheint die eigene Insolvenz gar nicht zu interessieren.  

46 Postings, 576 Tage EigenesRisikoseit meinem Kommentar vom 27.9

 
  
    
30.09.22 11:55
wird hier immer mehr von Betrug geschrieben, scheint doch etwas Substanz gehabt zu haben.  

156 Postings, 1615 Tage MikeWazAufhören Stuss zu schreiben

 
  
    
30.09.22 12:30
Mann, echt hey.
@2much4u - so etwas Hanebüchenes zu schreiben: "riesengroßer Betrug im Gange ist, der Wirecard noch toppt"

Bei Wirecard hat sich der COO mit 3-stelligem Millionenbetrag aus dem Staub gemacht und hatte Verbindungen zu russischen Verbrechern!

So etwas mit MagForce zu vergleichen, OHNE JEGLICHE BEWEISE, nur weil die Firma Insolvenzverfahren einleiten musste. Eine Firma mit Schulden und fast keinem Einkommen, kann nunmal Geldprobleme haben, wenn eine Geldquelle abspringt.  

1288 Postings, 999 Tage Bennyjung17Bin mit circa 1.700?

 
  
    
30.09.22 15:44
investiert, Kleinanleger halt, tut aber trotzdem weh.
Habe eine Rechtschutzversicherung, damit käme allenfalls nur die SB hinzu.
Kennt einer einen guten Fachanwalt oder gibt's schon einen der hier aktiv ist?  

2973 Postings, 2266 Tage 2much4u...

 
  
    
30.09.22 17:22
@MikeVaz: Ich hab ja geschrieben, dass ich den Verdacht habe, dass hier ein riesengroßer Betrug am Laufen ist. Ohne Beweise - nur mein Gefühl.

Es ist schon komisch, wenn Magforce 3 bis 4 Wochen vor der Insolvenz sagt, dass man genug Barmittel bis Ende 2023 hat und dann plötzlich Insolvenz angemeldet wird. Und das, obwohl - nach Internet-Berichten - Ben Lipps anscheinend gar keine Insolvenz anmelden wollte, sondern von einem externen Berater dazu gedrängt wurde.

Da stellt sich mir schon die Frage, was da gemacht wurde! Hat der ext. Berater auf fallende Kurse gesetzt und dank Insolvenz ein Vermögen verdient? Ich hoffe, das wird alles von der Börsenaufsicht geprüft - oder von den Anwälten, die mit der Magforce-Insolvenz in Richtung Betrug ermitteln.

Aber wie gesagt, beweisen kann ich nichts - wie auch, wenn Magforce sich nicht äußert. Außer der Meldung am Insolvenztag kam ja gar nichts - eben wie ich geschrieben hatte, so als würde Magforce die Insolvenz gar nicht interessieren.  

3193 Postings, 2599 Tage VikingExt. Berater

 
  
    
30.09.22 19:15
...höchstwahrscheinlich die Steuerkanzlei...diese istin D.  verpflichtet, dem Mandanten Insolvenzantragspflicht mitzuteilen, sobald monatl. Zahlen eine drohende, oder eine bereits exisistierende Zahlungsunfähigkeit, oder aber bilanzielle Überschuldung vorliegt. um den Antrag zu vermeiden, muss umgehend eine positive Fortführungsprognose erstellt werden. Spielen Geldgeber dabei nicht mit, muss der Antrag erfolgen.

Und genau hier könnte man dem Management zumindest Fahrlässigkeit, wenn nicht sogar Absicht unterstellen. Denn Magforce hat einem neuen Finanzierer vorangige Sicherungen zugestanden, und damit bereits vorhandenen Gläubigern die Absicherung entzogen.

Das ist entweder dumm oder beabsichtigt, um einen Insolvenzantrag quasi herbeizuführen.

 

1374 Postings, 2152 Tage RerrerMan kann den Sch ja nicht mal mehr handeln

 
  
    
03.10.22 12:52
Verkaufe lieber und nehm den Verlust mit als dann mit einer Depotleiche da zu stehen. So hab ich wenigstens bei der Gewinn Verlustrechnung den Vorteil. Ich hoffe das jemand meine Teile noch kauft.
Ansonsten ; Schade das immer wieder solche Betrügerbanden mit ihren Machenschaften durchkommen ohne zu Rechenschaft gezogen zu werden  

2973 Postings, 2266 Tage 2much4u...

 
  
    
03.10.22 17:13
Würde ich auf keinen Fall machen, die Aktien jetzt zu verkaufen... abgesehen, dass meine 188 Aktien gerade mal 4 Euro wert sind (abzüglich 11 Euro Mindestprovision - dann bliebt mir nichts übrig) und meine 612 Stück auch nur noch 20 Euro wert sind.

Wenn die Insolvenz doch zurückgenommen werden sollte, würdest du dich in den Hintern beißen, wenn du bei 2 Cent verkauft hättest und Magforce steigt dann auf 2 Euro oder mehr.

Ob die 2 Cent pro Aktie jetzt auch noch weg sind, ist mir egal - den Verlust hab ich am Tag der Insolvenzankündigung eingesammelt, nicht jetzt, wenn die Aktie von 2 Cent wirklich noch auf 0 Cent fallen sollte.  

39347 Postings, 8178 Tage Robinhat doch

 
  
    
1
03.10.22 17:17
eh nur noch Marktkap von 750.000 Euro . Gibt bestimmt nochmal nen Zock nach oben  .  Solarworld z.B . ( gibts ja gar nicht mehr ) wird mit über 4 Mio bewertet und im Wert ist Umsatz  

1747 Postings, 4629 Tage aktiengirl@Robin, oder es läuft wie bei Thomas Cook,

 
  
    
1
03.10.22 23:40
plötzlich nicht mehr handelbar, an allen Börsen eingestellt. Kann von heute auf morgen kommen, früher gab es Fristen, das ist jetzt unberechenbar geworden.  

39347 Postings, 8178 Tage Robinkommt

 
  
    
04.10.22 13:33
Umsatz rein , sowohl Tradegate  wie auch Stuttgart  . Schaut mal  . Erster Widerstand bei ? 0,05  

39347 Postings, 8178 Tage Robingestern

 
  
    
1
04.10.22 13:35
in Stuttgart 5.000 Stück UMsatz  heute schon 200.000 Stück . Ob ne Meldung kommt ??  

39347 Postings, 8178 Tage Robinschaut mal

 
  
    
04.10.22 13:39
schon 0,038 - Tageshoch  .  Ist was im Busch ??!!  

4257 Postings, 1342 Tage Roothom@aktiengirl

 
  
    
04.10.22 13:44
Das denke ich nicht.

Bei Thomas Cook war das so, weil deren Leitbörse London war und dort der Handel mit der Insolvenz eingestellt wurde. Dadurch wurde auch der Handel in D beendet.

Bei in D notierten Aktien läuft der Handel meist einfach weiter, weil sich die IV damit nicht befassen.

Allerdings können Privatanleger bei vielen brokern nicht mehr handeln, weil die Zielmarktkriterien nicht mehr erfüllt sind.

Was grundsätzlich auch okay ist, denn es ist reine Zockerei, wo man sich untereinander das Geld abluchst ohne sachlichen Hintergrund.  

Seite: Zurück 1 | ... | 159 | 160 |
| 162 | 163 | ... | 165  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben