Magforce die neue/alte Nano-Perle

Seite 136 von 165
neuester Beitrag: 23.11.22 12:55
eröffnet am: 11.11.13 11:58 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 4110
neuester Beitrag: 23.11.22 12:55 von: Roothom Leser gesamt: 1301255
davon Heute: 447
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 134 | 135 |
| 137 | 138 | ... | 165  Weiter  

604 Postings, 1357 Tage HOrderBeliefs@MikeWaz: Firmenwert

 
  
    
2
07.07.22 07:52
Stimmt natürlich das der Wert des Eigenkapitals an der Börse nur noch 50 Mio Eur beträgt. Aber inzwischen hat die MagForce AG auch Schulden in Höhe von 33 Mio Eur angehäuft. Insofern beträgt der gesamte Firmenwert immer noch 83 Mio Eur (50 +33 ). Früher gab's halt deutlich weniger Schulden und so war der Wert des EK an der Börse eher bei 80 Mio Eur.

Solange MagForce weiter Geld verbrennt, was bis zur endgültigen Zulassung (vermutlich im Sommer 2023) so sein wird, wird dieser Prozess weitergehen. Die einzig gute Nachricht vom Geschäftsbericht in der letzen Woche war, dass es nicht mehr ganz so schnell gehen wird, da die Kosten der Behandlung in der Studie durch die Krankenkassen weitestgehend ersetzt werden.

Trotzdem werden wir bis zum Sommer 2023 nochmals 5-10 Mio Eur verbrennen. Das entsrpräche dann einem Börsenwert von 40-45 Mio Euro, es sei denn die Erwartung künftiger Gewinne, z.B. durch eine Zulassung, wirkt dagegen.

 

2020 Postings, 439 Tage MDinvest@Horder

 
  
    
07.07.22 09:17
Hast du dich bei der Jahreszahl vertan oder denkst Du wirklich, dass erst im Sommer 2023 die Zulassung kommt??  

604 Postings, 1357 Tage HOrderBeliefsZulassung....

 
  
    
07.07.22 09:38
Das Studienende wurde im GB2021 ja für Ende 2022 in Aussicht gestellt, was m.E. nach optimistisch ist (wie ja die Zeitangaben es immer waren). Danach muss der Bericht geschrieben & eingereicht und von der FDA bewertet werden.  Zulassung damit frühestens im Sommer 2023.

Man hat im letzten halben Jahr viel Zeit verstreichen lassen, ohne groß Behandlungen in der Studie durchzuführen, sonst hätte MagForce sofort Behandlungszahlen genannt, was nicht getan wurde.

M.E. hat ma vlt weitere 10 Patienten behandelt und damit die Erstattung vom Medicare erreicht. Es geht vermutlich auch darum die Wirsamkeit zu überprüfen bevor man mit den Zahlen in die vollen geht und einen Fehlschlag der Studie riskiert, was das Ende von MagForce bedeuten würde.

Es bleiben also noch 90 Patienten zu behandeln. Das dauert - selbst wenn man 20 im Monat behandlet, bestimmt noch so 4 Monate, womit wir bei Ende Oktober wären. Da  3-4  Monate nach Behandlung erst die Biopsie durchgeführt wird, wären wir dann bei einem Studienende Ende Januar 2023. Einreichung der Studiendaten dann bis Ende März 2023. Bei schneller FDA Entscheidung Zulassung im Sommer 2023. So sieht's aus.  

18 Postings, 1651 Tage dogenzenjiZulassung erst in2023?

 
  
    
07.07.22 10:09
Wenn man zwischen den Zeilen der aktuellen Veröffentlichung liest könnte man das so interpretieren. Die ist meiner Meinung nach bewusst nebulös gehalten um zu verschleiern, dass man schon wieder alle Zeitplanungen gerissen hat. Das ist bei Magforce die Regel. In den vorherigen Veröffentlichungen hat man immer Zeitfenster der Zulassung genannt. Diesmal nur dass man 2022 durch sein will mit der Studie (wenn man dazurechnet dass die FDA dann die Daten evaluieren/bewerten muß, dann kommen da einige Monate dazu). Meiner Meinung nachlief die Rekrutierung beschissen sonst hätte man die Anzahl durchgeschleuster
Probanden genannt (hat man in der Vergangenheit schon genannt beim Thema Reihe zur Injektion der Partikel). Diesmal sagt man dass die Probanden nach vorne gerichtet die Behandlung erstattet bekommen was die Rekrutierung vereinfacht. Man kommuniziert meiner Meinung nach mit den Anlegernwie mit Idioten anstatt glasklar und offen alles zu benennen.  

604 Postings, 1357 Tage HOrderBeliefsKommunikation ist nicht offen

 
  
    
07.07.22 11:28
Interessant ist:

Auf Magforcestudy.com steht nun, dass man als Proband 3500 USD erhält, wenn man alle nachgelagerten Tests macht (wohl hauptsächlich die Bioposie?)  

2020 Postings, 439 Tage MDinvest@Horder

 
  
    
1
07.07.22 12:38
Du hast höchstwahrscheinlich recht, die Zulassung kommt wohl wirklich erst 2023. Ich habe mir die aktuelle News nochmals durchgelesen und komme zum selben Schluss wie Du. Magforce kann erst nach Ende der Studie eine Marktzulassung beantragen, danach kann sich der Zulassungsprozess noch hinziehen.
Bisher bin ich von einem Zulassungsprozess ähnlich einem Rolling Review ausgegangen, bei dem die eingesendeten Daten laufend einer Bewertung von der FDA unterzogen werden. Bei so einem Verfahren kann die Zulassung nämlich bereits kurz nach dem Absenden des letzten Datenpakets erfolgen!
Ich habe diesbezüglich eine Anfrage an Magforce geschickt.
Die Studie selbst sollte aber bis Ende August/ Anfang September abgeschlossen sein und dann kommen auch entsprechende News dazu.  

604 Postings, 1357 Tage HOrderBeliefs@MDinvest: Halt uns auf dem Laufenden mit dem....

 
  
    
07.07.22 19:50
...was Sie dir zurückschreiben. :-)  

135 Postings, 1002 Tage viennagirl66Gewinnschwelle in 2024 erwartet.......

 
  
    
14.07.22 11:23
Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MagForce AG im Geschäftsjahr 2021 (per 31.12.) aufgrund pandemiebedingter Schließungsmaßnahmen in den Behandlungszentren einen Umsatzrückgang auf 0,35 Mio. Euro verbucht. In der Folge senken die Analysten das Kursziel und bestätigen dennoch das positive Votum.
Nach Analystenaussage habe das Unternehmen ein EBIT von -6,74 Mio. Euro (GJ 2020 bereinigt: 6,93 Mio. Euro) ausgewiesen. Allerdings sei ein weiterer wichtiger Erfolg hin zur Marktzulassung im Indikationsbereich Prostatakrebs erzielt worden. Nachdem MagForce Anfang 2021 den erfolgreichen Abschluss der vorletzten Stufe 2a der Zulassungsstudie bekannt gegeben habe, liege seit Dezember 2021 das finale Studienprotokoll durch die FDA vor. Damit habe die Gesellschaft laut GBC mit der finalen Stufe 2b der pivotalen US-Studie beginnen können. Das Management erwarte den FDA-Zulassungsantrag um den Jahreswechsel 2022/2023. Da die aktuelle Studie an den eigenen MagForce-Zentren durchgeführt werde, sei von einem nahtlosen Übergang in die Kommerzialisierung auszugehen. Für das Geschäftsjahr 2022 gehe das Analystenteam jedoch bei der Prostatakrebs-Behandlung von sehr niedrigen Behandlungserlösen aus. Im Rahmen des Prognosemodells von GBC solle die MagForce AG aber in der Lage sein, ab dem Geschäftsjahr 2024 auf allen Ergebnisebenen den Break-Even zu erreichen. In der Folge passen die Analysten das Kursziel auf 9,15 Euro (zuvor: 11,00 Euro) an, erneuern aber das Rating "Kaufen".  

35 Postings, 150 Tage KonfluUnkenrufe

 
  
    
14.07.22 11:38
Ich bin nach wie vor von dem Erfolg der MagForce Aktie überzeugt, aber war zuvor nicht bereits mal um 2023 mit dem Break Even geplant worden?!?!? Irgendwie werden Termine klammheimlich immer nach hinten verschoben. Ich würde gerne mal wissen wie weit die Studie 2b bislang vorrangeschrittenist und dann am besten mit Zwischenergebnissen. Allein die Aussicht auf die Erfolgreiche Zulassung, könnte die aktie locker um 40% steigen lassen.  

604 Postings, 1357 Tage HOrderBeliefsWo ist denn die Einladung zur HV??

 
  
    
14.07.22 23:11

156 Postings, 1616 Tage MikeWazVideo vom Mai

 
  
    
2
18.07.22 01:23
Das hier ist ein gutes kleines Video. Eine Präsentation von unserem CEO persönlich gehalten:
https://www.youtube.com/watch?v=y2FGokmKOgs

Da sagt er ganz klar, dass die Prostata-Tests hervorragend funktioniert haben (complete ablation) und Patienten direkt danach mit ihrer Frau zum Essen gingen, also gut verträglich. Ihm gehören etwa 20% der Firma, sehr gut.  

604 Postings, 1357 Tage HOrderBeliefs@MikeWaz: danke für den Link!

 
  
    
2
18.07.22 09:01
Die Gliobehandlung soll 2023 in die USA kommen? Das ist neu.

Sehr fit der Herr Lipps, ich vermute mal sein CEO Vertrag wird nochmals verlängert....?

 

2020 Postings, 439 Tage MDinvest@Mikevaz

 
  
    
19.07.22 11:31
Danke für den link, sehr eloquent der CEO:-)!
Habe leider noch immer keine Antwort von der IR-Abteilung von Magforce bekommen ( wie erwartet).
 

156 Postings, 1616 Tage MikeWazAnrufen

 
  
    
19.07.22 12:46
Hi MDinvest. Ich bin eben eine Seite im Forum zurück und hab kurz ein paar Notizen gemacht. Du wolltest von MagForce Investor Relations eine genauere Auskunft über den Fortschritt der 2b-Studie für die Behandlung des Prostatakarzinoms:

- Wieviele Patienten der 100 geplanten sind rekrutiert?

- Liefert MagForce die Daten gestaffelt an die FDA, so dass die FDA schon mit der Beurteilung anfängt, wenn sie z.B. die ersten 25%, 50% und 75% der Daten hat? Falls ja, würde das doch bedeuten, dass nach der Lieferung der letzten Gruppe von Daten (z.B der letzten 25 Patienten), die Entscheidung der FDA zügig getroffen werden kann?

Und dir wurde gesagt, Frau Frankenberg hat bis Mitte Juli ( 12.7) Urlaub.
Sie sollte jetzt also zurück sein!

Anrufen schlage ich vor!  

2020 Postings, 439 Tage MDinvestAntwort von Magforce

 
  
    
19.07.22 12:47
Habe gerade in mein Postfach geschaut und habe da tatsächlich eine Antwort von Magforce auf meine Fragen zur 2b-Studie (Prostatakarzinom) und den weiteren geplanten Indikationen für die Nanotherm-Therapie erhalten!
Hier die Antwort:

Sehr geehrter Herr Dr. XXX

Vielen Dank für ihre Nachrichten.
Wie wir berichtet haben ist die Studie so aufgesetzt, dass die Daten der ersten 15 und 30 Patienten von der FDA geprüft werden und dann am späteren Endpunkt der Behandlungen im Rahmen der Studie, weitere Daten an die FDA gesendet werden.
Über den Verlauf der Studie werden wir zum gegebenen Zeitpunkt berichten.

Derzeit sind wir auf die Behandlungen des Glioblastoms und Prostatakarzinoms fokussiert, weitere Indikationen sind für die Zeit nach der FDA-Zulassung der Behandlung des Prostatakarzinoms geplant.

Mit besten Grüßen, Barbara von Frankenberg




 

2020 Postings, 439 Tage MDinvestKommentar zur Antwort

 
  
    
2
19.07.22 13:02
Ich bin positiv überrascht eine Antwort in dieser Form erhalten zu haben, ich bin es gewohnt meist nur Antworten in Form von Kopien der FAQ auf der jeweiligen Internetseite zu erhalten.
Frau Frankenberg hat natürlich erwartungsgemäß nicht Auskunft zum genauen Stand der Studie gegeben, dass macht sicher niemand, der Unternehmensgeheimnisse bewahren möchte.
Ich bin erfreut über die Tatsache, dass Magforce bereits jetzt über weitere Einsatzmöglichkeiten für ihre Therapieform nachdenkt, was auf lange Frist gesehen weiteres Potential bietet!

Ich kann natürlich nur mutmaßen, aber zumindest die  Daten der ersten 15-30 Patienten sollten bereits komplett sein, da Magforce ja bereits vor 7 Monaten mit der Rekrutierung begonnen hat. Ich rechne mit einer Zwischenmeldung zum Studienfortschritt gegen Ende des Q3 2022.  

172 Postings, 903 Tage nanonixDass jetzt

 
  
    
20.07.22 12:56

verschiedene Dinge parallel laufen und sich neue Perspektiven eröffnen, zeigt den Lerneffekt gegenüber der Vergangenheit. Hier wurden zig Jahre verplempert, ohne sich um neue Anwendungen wie Prostata oder um die Vermarktung überhaupt richtig zu kümmern.

Auch wenn es alles nach wie vor langsam erscheint, hat Lipps doch den Schnellgang eingelegt und die richtige Richtung eingeschlagen.

Irgendwann werden das die Leute merken...



 

156 Postings, 1616 Tage MikeWazGute Wette

 
  
    
2
20.07.22 15:35
Danke für das update, MDinvest.
Der Jahresbericht, der ja erst ein halbes Jahr nach Abschluss des Jahres (!) rauskam (micro caps in Deutschland dürfen das anscheinend so verspätet) hat verraten, dass sie noch nicht mit der Rekrutierung fertig sind. Da stand was von mehr Bemühungen oder so ähnlich - also darf man annehmen, dass sie Ende Juni noch nicht alle 100 zusammenhatten. Vielleicht hatten sie in den 7 Monaten seit Beginn der 2b Studie insgesamt erst 50 Teilnehmer oder so und damit dieses Jahr noch die FDA ihr Urteil geben kann, muss jetzt zackig der Rest gefunden werden.

Aber ich bin hier guter Dinge. Ich denke man kann innerhalb weniger Wochen nach Behandlung gut erkennen, ob es zum gewünschten Zelltod kam und wie gut es geklappt hat. Also selbst wenn sie erst im Oktober die letzten Tranche an Patienten behandeln, dann könnten die Resultate vielleicht Dezember eingereicht werden.

FDA könnte Anfang 2023 ihr Urteil verkünden und bei einem Ja geht es direkt los mit Behandlungen an 3 Zentren, plus 2 die schon in Planung sind (im Mai, auf der Präsentation, hatte Lipps 2 weitere erwähnt, meine ich)!  

2020 Postings, 439 Tage MDinvest@Mikevaz

 
  
    
20.07.22 17:07
Magforce muss laut Studienprotokoll nach 15 und danach nach 30 behandelten Patienten Meldung an die FDA erstatten, wenn schlechte Sicherheitsdaten oder ein mangelndes Ansprechen auf die Therapie dabei herausgekommen wären, so hätte das schon zu einem Abbruch der gesamten Studie geführt.
Solches hätte Magforce also schon melden müssen, die gewährten Abrechnungscodes und die Einleitung der Finanzierung der Behandlungen über Medicare sprechen zusätzlich für eine positive Studienlage mMn.
Ich bin noch vorsichtig mit Nachkäufen, da hier immer noch Stolpersteine auf dem Weg liegen könnten wie eine Verzögerung bei der Rekrutierung oder ein langer Zulassungsprozess. Bei den nächsten Good News würde ich aber definitiv meine Position aufstocken!  

2973 Postings, 2267 Tage 2much4u...

 
  
    
20.07.22 17:48
Das Problem ist, wenn du auf Good News wartest, wirst du nicht mehr zu diesen Kursen aufstocken können. Ich beschäftige mich auch mit einem Nachkauf - muss noch warten, bis MPC Container die nächste Quartalsdividende ausschüttet, dann wird von dem Geld Magforce aufgestockt.

Ist halt bitter, wenn man - wie ich - einen Einkaufskurs von über 7 Euro hat, und der Kurs trotz guter News bei ? 1,60 herumdümpelt.  

2020 Postings, 439 Tage MDinvest@2much4u

 
  
    
20.07.22 18:04
Da der Erfolg der aktuellen Studie bestimmend ist für den weiteren Verlauf des Aktienkurses halte ich ein vorsichtiges Vorgehen für absolut notwendig bei diesem Investment.
Scheitert Magforce bei dieser Studie wird Magforce zum Pennystock, hat Magforce jedoch Erfolg und es kommt zu einer Zulassung hat Magforce aber locker ein Verzehnfachungspotential…  

17 Postings, 5023 Tage Fridge@MDInvest

 
  
    
21.07.22 06:26
was mich wundert ist, dass es so schwierig ist, Patienten für die Studie zu finden, wenn doch das Marktpotential so gross ist...ich komm aus einer ganz anderen Branche und hab in diesem Bereich keine Erfahrung...gibt es hier eine logische Erklärung??  

2020 Postings, 439 Tage MDinvest@Fridge

 
  
    
21.07.22 07:52
Gute Frage, das kann mehrere Gründe haben, über die ich aber auch nur spekulieren kann:

-Nanotherm ist immer noch eine sehr „neue“ und weitgehend unbekannte Therapieform
- Die Patienten mit Prostatakarzinom sind überwiegend 55 Jahre alt oder noch wesentlich älter und sind einer neuen Therapieform sicher nicht so aufgeschlossen wie 30-jährige Männer
- Im Q4 2021 und im Q1 2022 kam hier ja noch die Corona-Pandemie als Schwierigkeit bei der Rekrutierung hinzu

Ich rechne wie Mikevaz, dass 50 +/- 10 Patienten gegen Ende Juni bereits in der Studie rekrutiert wurden, die Behandlung und Erfolgskontrolle ( Biopsie) kann recht schnell durchgeführt werden. Ich rechne gegen Ende des Q3 weiterhin mit einem formellen Abschluss der Studie. Magforce hat ja gemeldet, dass man bei Abrechnung über Medicare ohnehin weiter machen möchte mit der Behandlung um so noch mehr Daten für den Zulassungsprozess ( (Ab Ende 2022) zur Verfügung zu haben!  

604 Postings, 1357 Tage HOrderBeliefs@MDInvest und @Fridge

 
  
    
21.07.22 08:04
@MDInvest: Verstehe die von Dir genannten Behandlungszahken nicht so ganz. Für die Studie, die Magforce beim National Institute of Health (NIH) angemeldet hat, sind 30 Patienten zu behandeln. Wenn diese Studie also in Q3 abgeschlossen wird, dann fehlen noch 70 weitere?

@Fridge: ich denke nicht, dass es ein Rekrutierungsproblem gibt. Ben Lipps erklärt im Video erklärte, das MikeWaz oben gepostet hat, dass es darum ging, sich klar zu werden welches Protokoll in der Studie genau durchgeführt werden soll, da man sicherstellen will, dass die Behandlung in der Studie identisch ist mit der, die man kommerziell dann vertreiben will. Kann gut sein, dass man dafür in einem ersten Schritt verschiedene Varianten ausprobiert hat.

Die Sache muss aber gut gelaufen sein, sonst hätte man nicht die Medicare Erstattung so schnell bekommen?.  

2020 Postings, 439 Tage MDinvest@Horder

 
  
    
21.07.22 08:20
Wenn Du das Antwortmail von Magforce und die entsprechende Pressemeldung gelesen hast, dann sollte Dir klar sein, dass gute Daten für die ersten 15 und 30 Patienten zentral wichtig für die Weiterführung der Studie 2b sind!
Die ideale Verabreichung der Eisen-Nanopartikel wurde bereits in der Studie 2a zertifiziert und benötigt für die aktuelle Studie keine weitere Anpassung so weit ich das verstanden habe.  

Seite: Zurück 1 | ... | 134 | 135 |
| 137 | 138 | ... | 165  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben