Vivalis + Intercell = Valneva

Seite 420 von 425
neuester Beitrag: 02.12.22 20:12
eröffnet am: 29.05.13 20:22 von: proxima Anzahl Beiträge: 10608
neuester Beitrag: 02.12.22 20:12 von: MDinvest Leser gesamt: 2416849
davon Heute: 394
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 418 | 419 |
| 421 | 422 | ... | 425  Weiter  

2257 Postings, 1700 Tage crossoveroneAlso Leute

 
  
    
03.10.22 14:56
Das das Niveau, mal so eine Bedeutung zu einer Grotte haben kann,
hätte ich auch nicht erwartet.
Der Egoismus treibt schon seltsame Wurzeln, kommt mal wieder zurück
und schaltet das unnötige Gequatsche ab. Bitte.  

2257 Postings, 1700 Tage crossoveronevalneva

 
  
    
03.10.22 15:03
wird gesucht und erzielt statt der 40 sogar 102,9 mn, wär hätte das gedacht.
Somit wäre das doch ein Erfolg.

https://www.boerse-social.com/2022/10/02/...-_valneva_agrana_30092022
 

1793 Postings, 1395 Tage atempause1gibt es news?

 
  
    
04.10.22 10:16

88 Postings, 399 Tage DomasiKepler Cheuvreux Empfehlung Halten

 
  
    
1
04.10.22 12:57
https://www.boerse-express.com/boerse/analysen/...valneva-se-st-18126

Kepler Cheuvreux bestätigt für Valneva die Empfehlung Halten.

Mehr finde ich aktuell nicht...  

18237 Postings, 5377 Tage TrashEs braucht keine

 
  
    
04.10.22 13:25
News zu geben. Die Share geht mit dem Gesamtmarkt.  

2037 Postings, 444 Tage MDinvest@Trash

 
  
    
1
04.10.22 15:41
Richtig, es braucht gar keine News. Das liegt aber auch an der lächerlich niedrigen Bewertung von Valneva. Mit der neuen KE ist Valneva an der Börse kaum das Doppelte der bestehenden Cash-Reserven wert…
Es braucht also kaum Good News um 5+ Euro Kurs halten zu können.
Man kann sich ausmalen was bei Zulassung und Vorbestellungen für VLA 1553 mit dem Kurs passiert.  

2257 Postings, 1700 Tage crossoveroneDie Analysten

 
  
    
1
04.10.22 19:33
schreiben einen Stuss, einfach unglaublich, was Keppler mit 6,0 EUR sich dabei denkt...?

Keppler stuft herunter auf 6 EUR, während die Raiffeisenbank von 16,0 auf 17,2  EUR mit
kaufen hochstuft. Da kann man mal sehen, was die für eine Ahnung haben, ergo sich wohl
weniger mit einem Unternehmen beschäftigen, um solche Analysen herauszubringen!

https://www.wienerborse.at/news/...-news/verbund-andritz-valneva-rbi/
 

686 Postings, 1807 Tage GrishEigentlich...

 
  
    
04.10.22 21:53
... zeigen diese Diskrepanzen in den Bewertungen der Analysten nur wie groß der Spekulationsgrad bei Valneva ist. Je nachdem wie hoch man den Wert der eigenen Spekulation bemisst, desto höher kommt man auch mit dem Kursziel raus. Aber hier ist es halt wie im Swingerclub: Alles kann, nichts muss ;-)  

226 Postings, 366 Tage Trade Lord 66KE brachte 102,9 Mio EUR

 
  
    
05.10.22 00:24

2037 Postings, 444 Tage MDinvestLetzte KE bis Ende 2024?

 
  
    
05.10.22 08:38
Ich hoffe wirklich, dass jetzt in naher Zukunft keine KEs mehr kommen.
Wie man an der Zuteilung der ausgegeben Aktien sehen konnte, wurde hier hauptsächlich einem US-Investor der billige Einstieg ermöglicht. Die bestehenden Cash-Reserven hätten wahrscheinlich auch bis Ende 2024 gereicht.
Falls sich Valneva wie angekündigt doch mit einem Partner auf die gemeinsame Finanzierung eines angepassten Impfstoffs auf Basis von VLA 2001 einigen kann, wäre eine weitere KE nicht unwahrscheinlich mMn.
 

6602 Postings, 486 Tage Highländer49Valneva

 
  
    
1
05.10.22 10:04
Valneva-Aktie: So geht es in den nächsten 12 Monaten weiter
https://www.finanznachrichten.de/...echsten-12-monaten-weiter-486.htm  

3069 Postings, 1782 Tage iudexnoncalculatCorona-Impfung bleibt der Welt _erhalten_

 
  
    
2
05.10.22 10:15
Laut einer großangelegten US-Studie verringert sich die Schutzwirkung auch nach einer Boosterung relativ rasch

https://www.derstandard.at/story/2000139686552/...t-der-welt-erhalten  

2037 Postings, 444 Tage MDinvest@judex

 
  
    
05.10.22 10:37
Davon war denke ich auszugehen, die Auffrischungen gegen Covid 19 werden-zumindest für bestimmte Bevölkerungsgruppen- weiterhin notwendig sein.
Hat unter diesen Bedingungen auch ein VLA 2001 2.0 eine Chance?
Das Geld hätte Valneva dafür denke ich schon wieder in der Tasche, mit einem Partner könnte man zusätzlich die Risiken minimieren.
Ich halte einen angepassten Impfstoff von Valneva für mäßig wahrscheinlich, ohne weitere positive Booster-Daten sehe ich allerdings eher schwarz…
Wenn die Daten im „real life“-Setting gut/ vergleichbar mit mRNA wären ,halte ich die Entwicklung eines angepassten Impfstoffs für relativ wahrscheinlich.
Die Frage wäre dann noch, wer der mögliche Partner ist (Pharmafirma oder nur ein Kapitalgeber??)…  

3069 Postings, 1782 Tage iudexnoncalculat@md

 
  
    
05.10.22 11:24
Hat unter diesen Bedingungen auch ein VLA 2001 2.0 eine Chance?

Diese Frage bewertet der Markt gerade mit ? 5 pro Aktie....ich weiß, es leider auch nicht! irgendwie hoffe ich auf eine Bestellung aus einem bevölkerungsreichen Land (Asien?), Europa und Nordamerika hab ich diesbezüglich abgeschrieben....  

3069 Postings, 1782 Tage iudexnoncalculat.

 
  
    
05.10.22 11:31
Bisher hat China ausländischen Impfstoffherstellern immer zwei Möglichkeiten für den Vertrieb in China geboten, entweder durch einen vollständigen Technologietransfer an inländische Arzneimittelhersteller oder durch die Gründung von Fabriken in China mit lokalen Partnern, während die Kontrolle über die zugrunde liegende Technologie erhalten bleibt. Und Modena zB war gezwungen, die erste Option zu wählen.....  

2037 Postings, 444 Tage MDinvest@Judex

 
  
    
05.10.22 12:05
Ich denke nicht, dass ein (potentieller) angepasster Impfstoff für Covid bei Valneva eingepreist ist.
Eigentlich ist derzeit mMn noch nicht einmal ein Erfolg von VLA 1553 oder VLA 15 ansatzweise eingepreist…

Ich persönlich rechne nicht mit einem angepassten Impfstoff von Valneva, sollte dieser aber dennoch realisiert werden können, würde mich das freuen.
Die nächsten Trigger für eine positive Kursentwicklung sehe ich in guten Boosterdaten für VLA 2001 in diesem Quartal sowie auch in weiteren guten Daten für VLA 1553.
Die 10+ sehe ich aber erst bei Zulassung von VLA 1553 und guten Interims-Daten für VLA 15 im späteren zweiten Halbjahr 2023.  

3069 Postings, 1782 Tage iudexnoncalculat18k

 
  
    
05.10.22 15:19
Obwohl sich in ö fast niemand mehr testet, und bei positiven antigen Ergebnissen, vielfach auf Pcr Tests und Meldung an die Behörde verzichtet wird, gehen die Zahlen derzeit ab....

Erneuer Anstieg der Corona-Fälle: 18.621 Neuinfektionen
In den vergangenen 24 Stunden sind gleich 132 neue Patienten auf den Normalstationen verzeichnet worden.  

2037 Postings, 444 Tage MDinvest@judex

 
  
    
2
05.10.22 15:44
Ich kann Dir aus beruflicher Erfahrung sagen, dass im Spital immer noch sehr viel getestet wird und die „Test-Positivität“ fast bedeutungslos ist, da oft Zufallsbefund. Wenn der Test dann auch ohne Symptome positiv ist muss auf Normalstationen eine sogenannte „Kohortenisolierung“ durchgeführt werden und die Patienten verbleiben so lange auf der Covid-Station bis sie negativ sind oder aus anderen Gründen die stationäre Behandlung verlassen können! Glaub mir das hängt einem nach über 2 Jahren zum … heraus.

Ich finde man sollte auf die Testung bei symptomlosen Patienten vollständig verzichten und nur Patienten mit Atemwegsinfekten zur weiteren Abklärung abstreichen/PCR-Testen.  

2408 Postings, 2884 Tage cocobongoNeue Welle startet Nachfrage

 
  
    
08.10.22 00:18
Neue Welle Corona Nachfrage des tot Impfstoff hier kommt die erste Bewegung wo die Reise hin geht  

2257 Postings, 1700 Tage crossoveroneDie neue Welle

 
  
    
1
08.10.22 07:51
rollt, in der Tat, das habe ich alleine schon aus mehreren umliegenden
Firmen erfahren. Bei einer Unternehmerin, mit der ich freitags telefoniert
habe, hat die mich wissen lassen, dass ihre Enkeltochter mit (einem Jahr)
Corona hat und sie vom Glück reden können, das sie es nicht auch wieder
haben. Dennoch, aber mehrere im Betrieb betroffen sind.

Die letzten Zahlen des RKI, sprechen eine deutliche Sprache, was ich, zudem besonders
schlimm empfinde ist, dass die vielen Toten, dabei überhaupt keine Beachtung mehr
erfahren und man das nur noch als Randnotiz, wenn überhaut wahrnimmt.
Sollten die Zahlen und der Nimbus an Toten weiter ansteigen, dann werden sich die
Verantwortlichen Gedanken machen müssen, wie es weiter geht.
Allenthalben, wird ja die fünfte Dosis eines Vakzins, ja schon munter diskutiert bzw.
das sich die Menschen impfen lassen sollen. Das Problem ist nur: Impfen alleine
reicht definitiv nicht!
Ich war gestern, in einem gut gefüllten Rewe-Markt einkaufen und kam mir als Einziger
etwas merkwürdig  mit meiner Maske vor. An der Stelle, muss dringend ein Umdenken
statt finden und die ich bin "Cool-Denke" und mir passiert schon nichts, dringend aus
den Köpfen verbannt werden. M. M.

Als Fazit:  Valneva, sollte JETZT, unbedingt am Ball bleiben, wenn nicht jetzt, wann dann?
Die Stunde wo Taten zählen, schlägt in diesem Moment und nicht irgendwann!

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/...gt-bei-ueber-600.html  

2037 Postings, 444 Tage MDinvest@crossoverone

 
  
    
2
08.10.22 10:01
Die Situation ist definitiv bedenklich, vor allem wegen der bereits grenzwertigen Belastung des Gesundheitssystems, in der letzten Woche kam es zu einem sprunghaften Anstieg der Hospitalisierungsrate durch Covid 19. Bald wird es wieder zu Versorgungsengpässen und der Verschiebung von Behandlungen (Operationen aber auch onkologische Therapien) kommen!
Valneva täte wirklich gut daran einen angepassten Impfstoff zu entwickeln (wenn schon nicht für diese, dann halt für die nächste „Saison“), der dieses Mal vielleicht dann nicht mehr unrechtmäßig aufs Abstellgleis geschoben wird wie VLA 2001…  

2257 Postings, 1700 Tage crossoverone@MDinvest

 
  
    
2
08.10.22 14:24
Wie gesagt: Valneva, sollte alleine schon, ihrer Kosten halber am Ball bleiben,
auf uns achtet ja eh keine S..., wie wir über die Monate erleben mussten.

Apropos: In Sicht der Hospitalisierung, sind wir diesen Winter nicht nur schlechter
an Personal bestückt, was schon schlimm genug ist. Gravierend dabei ist auch, dass
die K-H, fast allesamt Finanzierungsprobleme haben.
Zu all dem, darf man auch nicht vergessen, das wir mittlerweile über eine Million an
Flüchtlingen, in diesem Jahr dazu bekamen, das geht auch vieles zulasten all der K-H.
 

88 Postings, 399 Tage DomasiPräsentation World Vaccine Congress Europe

 
  
    
1
10.10.22 07:19
https://valneva.com/press-release/...-scientific-conferences/?lang=de

Valneva präsentiert seinen Single-Shot Chikungunya-Impfstoffkandidaten bei führenden wissenschaftlichen Konferenzen am 13. Oktober 2022 um 14:45 Uhr MESZ.

In Brasilien wird derzeit eine klinische Studie mit VLA1553 bei Jugendlichen durchgeführt, was künftige Zulassungsanträge in dieser Gruppe unterstützen könnte, falls VLA1553 für Erwachsene zugelassen wird.  

28 Postings, 361 Tage nineZeroInteressehalber mal beim Landkreis nachgefragt

 
  
    
2
10.10.22 13:21
Antwort Landkreis (ersetzt durch XXXXXXXX):

------------------------------------
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

das Vakzin von der Fa. Valneva ist tatsächlich zugelassen.
Nachdem es im Rahmen eines zentralen europäischen Zulassungsverfahren zugelassen worden ist,
ist es auch in Deutschland zugelassen. Informationen finden Sie hier
bei Seiten des Paul-Ehrlich-Instituts: https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/...tml?nn=169730&cms_pos=2


Ebenso hat die STIKO auch eine Einschätzung des Impfstoffes abgegeben und den
Impfstoff von Valneva in die Empfehlung mitaufgenommen:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/...blob=publicationFile


Sie können sich gerne mit einem Termin beim IZ XXXXXXXX mit diesem
Impfstoff impfen lassen. Alternativ können Sie sich auch bei Ihrem Hausarzt/-ärztin impfen lassen.
Weitere Informationen finden Sie stets auf unseren Seiten des IZ: https://impfzentrum.landkreis-XXXXXXXX.de/

Mit freundlichen Grüßen
...
------------------------------------


Die Antwort kam binnen 10 Minuten.

Rein informativ! Wie sind eure Erfahrungen mit der Verfügbarkeit?
 

412 Postings, 239 Tage Niko22MHD Valneva

 
  
    
10.10.22 15:17
Sagt mal, liebe Leute, wer sich 3x impfen lassen will mit Valneva für den vollen Schutz, der muss ja ab heute noch 7 Monate zur letzten Impfung warten. Nur scheint das MHD von Valneva in 3 Monaten auszulaufen. Offiziell ist der Impfstoff ja 1 Jahr haltbar (ungeöffnet und gekühlt), wobei Valneva selbst schon eine längere Haltbarkeit verspricht.
Wie seht ihr das? Da der Impfstoff ja offenbar schon vor ca. 9 Monaten hergestellt worden ist und die Impfung sich über 7 Monate hinzieht, kann man sich dann gar nicht komplett mit Valneva impfen lassen?  

Seite: Zurück 1 | ... | 418 | 419 |
| 421 | 422 | ... | 425  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben