UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.231 1,6%  MDAX 29.430 1,1%  Dow 32.637 1,6%  Nasdaq 12.277 2,8%  Gold 1.856 0,3%  TecDAX 3.097 1,3%  EStoxx50 3.740 1,7%  Nikkei 26.782 0,7%  Dollar 1,0753 0,2%  Öl 117,2 -0,4% 

Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt

Seite 1559 von 1731
neuester Beitrag: 27.05.22 08:17
eröffnet am: 07.08.19 22:45 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 43258
neuester Beitrag: 27.05.22 08:17 von: Alfons1982 Leser gesamt: 8265780
davon Heute: 4362
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1557 | 1558 |
| 1560 | 1561 | ... | 1731  Weiter  

533 Postings, 3084 Tage räuber1Die wahrscheinlich letzte Chance

 
  
    
3
01.12.21 22:03
den Kurs zu drücken, um sich noch mal richtig mit Industrie Silber einzudecken.
Alles ein ausgemachtes Spiel.
Im kommenden Jahr ist der Euro nichts mehr wert, Gold und Silber wird unbezahlbar.  

533 Postings, 3084 Tage räuber1Schon aufgefallen ?

 
  
    
01.12.21 22:12
Es gibt immer weniger Gold und Silber Barren bei den Händlern.  

3334 Postings, 821 Tage Gold_GräberMeine immer noch sinnvolle Linie ...

 
  
    
01.12.21 22:23
Steht morgen schon die 21 vor dem Komma?  
Angehängte Grafik:
silber.png (verkleinert auf 33%) vergrößern
silber.png

3762 Postings, 5888 Tage knuspriDa hat die gute

 
  
    
01.12.21 22:24
PEA bei discovery ja ein richtiges Massaker ausgelöst.
Leute ich komme da nicht mehr mit!  
-----------
Carpe diem

2739 Postings, 954 Tage Goldkinder@Gold_Gräber - Papperlapapp

 
  
    
01.12.21 22:31
jetzt kommt das Doppellow und dann to the Moon - wohin denn sonst!  

3334 Postings, 821 Tage Gold_Gräber@Goldkinder - Vielleicht! Glaub ja

 
  
    
01.12.21 22:42
selber nicht an die Linien. Mach mir nur einen Spaß aus dem gekritzel. Ist ja schließlich ein unverkennbarer Bullenmarkt bei dem man besser Short positioniert ist! ;)  

2739 Postings, 954 Tage GoldkinderJa, unter dem Mikroskop ist der Bulle unverkennbar

 
  
    
1
01.12.21 22:44

8427 Postings, 5932 Tage BozkaschiWieso Doppellow

 
  
    
01.12.21 22:46
Backtest des Ausbruchs haben wir heute gehabt, darunter sieht es kacke aus.Wir sollten/müssen heute das low eingezogen haben.Natürlich keine Garantie, aber das wäre kein schlechter Zeitpunkt von oben auf der Ausbruchslinie.  
Angehängte Grafik:
b0ff5c41-2c69-41f8-890a-8bf6e49aff99.jpeg (verkleinert auf 24%) vergrößern
b0ff5c41-2c69-41f8-890a-8bf6e49aff99.jpeg

8427 Postings, 5932 Tage BozkaschiG/S Ratio

 
  
    
3
01.12.21 22:48
letzte Ausfahrt? jetzt ist Silber an der Reihe !  
Angehängte Grafik:
9135c784-c182-44cb-a102-87753da14bd2.jpeg (verkleinert auf 42%) vergrößern
9135c784-c182-44cb-a102-87753da14bd2.jpeg

2739 Postings, 954 Tage GoldkinderDppellow - bis zum inversen kopf

 
  
    
01.12.21 22:54
haben wir noch rd. 60 Cents - oder gilt das nicht?  

3557 Postings, 2054 Tage KatzenpiratTotho: "Habt ihr ne Erklärung warum Silber

 
  
    
3
01.12.21 23:23
abtaucht, Gold aber nicht?

Silber ist ein hybrides Edelmetall. Seine Kapitalisierung entsteht zum einen aus seiner Funktion als Rohstoff, zum anderen aus seiner monetären Funktion (Wertspeicher).

In den letzten Tagen kennt Silber nur den Weg der anderen Rohstoffe. Den Weg nach unten. Wie Öl, Erdgas, Kupfer, Uran, Holz. Leider stützt der monetäre Mantel zurzeit überhaupt nicht. Gold und Silber haben sich vorübergehend (temporary) entkoppelt. Die eine oder andere Manipulation kommt noch dazu. Ein leichtes Spiel.

Was wir heute erlebt haben, erinnert an März 2020. Raus aus allem. Ganz übel hat es vor Handelschluss auch noch die Explorer erwischt, v. a. die silbrigen. Einen kleinen Unterschied und somit einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es noch. Gold hat sich gehalten.

Der Silberchart sieht wieder richtig übel aus. Wir nähern uns der roten Zone. Mein Blick gilt jetzt in erster Linie Gold, bricht das in den nächsten Stunden/Tagen auch noch ein, ziehe ich verschiedene Reissleinen.

Wir sind an einem ganz kritischen Punkt. Die kritischste Phase seit März 2020. Für uns hängt jetzt alles von Gold ab. Besonders in Silber übergewichtete Jungs brauchen jetzt richtig cojones. Me too.  

3001 Postings, 845 Tage ScheinwerfererGedankenleser

 
  
    
2
01.12.21 23:25
Bozkaschi. Schmerzbereich Weinrot. Dies sollte wie gehabt noch eine kleine Spitze nach unten geben. Das war doch schon immer so beim eindecken,den Rest rausgeschüttelt.  

3334 Postings, 821 Tage Gold_Gräber@Goldkinder - haben wir noch rd. 60 Cents

 
  
    
6
02.12.21 07:02
Das passt aber schon sehr gut zu meiner sinnvollen Linie! Wir werden ohne jeden Widerstand durchgereicht, da muss man schon blind sein um das nicht zu erkennen. Was für ein Argument, neben den sinnfreien Linien, soll denn eine Wende einläuten? Der Dollar? Die Zinsen? Die Inflation? Die Kriegsgefahr? Eine neue medienwirksame Grippevariante? Die Fiat-Überschwemmung? Die Schulden? So langsam müssten den Bullen doch die Argumente ausgehen, selbst die erhöhte Nachfrage ist dank Mangel an andere Stelle (Chipmagel etc.) kein Thema, die Bänder stehen sowieso still. Alles an was man sich noch klammern kann sind bunte Linien denn was spricht wirklich gegen ein G/S Ratio von über 100? NICHTS, hatten wir erst vor kurzem!

Der Markt wird drehen, davon bin ich überzeugt, aber wie geschrieben, hier ist man mir noch viel zu bullisch. Die Miezekatze gefällt mir da inzwischen schon viel besser, hier ist nichts was man noch schönreden könnte. ;)

Nur meine Meinung natürlich.  

11415 Postings, 2450 Tage ubsb55Gold Gräber

 
  
    
3
02.12.21 07:38
"  Die Miezekatze gefällt mir da inzwischen schon viel besser, hier ist nichts was man noch schönreden könnte. ;)"

Da hast du leider Recht. Vor allem ist da nichts, was man krampfhaft mit " Logik" erklären muss.

Tax Loss
Vorboten eines Crashs
Basel III steht vor der Tür
usw.  

6395 Postings, 4986 Tage Alfons1982Silber und Gold

 
  
    
2
02.12.21 08:08
Laut Blaschzok der sich auskennt sehen die Cotdaten schlecht aus und Silber ist laut Cotdaten im Verkaufsbereich. Das gab es bisher noch nicht in letzter Zeit.
Goldcotdaten zwar noch nicht im Verkaufsbereich jedoch wenn die 1780 U.S. Dollar nicht halten geht es charttechnisch Richtung 1700 bzw das Doppellow bei 1680 U.S. Dollar.
Dagegen werden die Fundamentaldaten immer besser jedoch interessiert es die amerikanischen Investoren derzeit überhaupt nicht. Jeder Anstieg wird aktuell wieder abverkauft.
Trotzdem bin ich überzeugt das es nicht mehr lange dauern kann bis in den Goldpreis endlich frisches Geld einfließt. Jedoch weiß ich natürlich den Zeitpunkt nicht. Nicht vergessen die nächsten Inflationsdaten kommen am 8 oder 9 Dezember rein und die sollen ja noch höher ausfallen. Das heißt der Zins wird immer negativer und die Voraussetzung damit das Gold wieder aufwerten wird in Verbindung mit einem schwächeren Dollarindex. Der wir aktuell nur dann schwächer wenn die Wirtschaft beeinträchtigt wird was wir jetzt noch nicht Wissen. Deswegen steigt der Dollar weil getapert wird und die Zinsen angehoben werden sollen. Wen der Markt jedoch merkt das die Zinsen nur minimal zur Inflation angehoben werden, dann wird der Dollarindex wieder sein n Rückwärtsgang einlegen.
Problem an meiner Theorie ist ja schon das ganze Jahr das sich das Szenario immer nach hinten verschiebt weil die amerikanischen Investoren von einem anderen Szenario ausgehen und dieses Szenario bisher immer von den Fedkabalen angeheizt wurde. Man sieht der Markt glaubt an das was die Kabalen sagen immer bis zum Schluss und erst wenn es nicht mehr möglich ist wird umgeschwenkt werden.

Dementsprechend haben es die Minen schwer die jetzt zum Teil niedriger stehen als in den letzten 3 Monaten und die Explorers sowieso da kontinuierliche regelmäßige Bohrergebnisse einfach fehlen. Das Sentiment ist immer noch grottenschlecht und es flliest einfach kein neues Geld rein.
Gestern Clean Air Metals mit einer ersten ordentlichen Pea die gut ist und es werden bei ca. 0,22 cad Cents lächerliche 80000 Aktien gehandelt. Mehr muss ich nicht sagen.
Discovery auch mit einer sehr guten PEA vor allem in Bezug auf IRR, Payback und das Verhältnis Kosten und  zum NVA Wert. Es interessiert aktuell schlicht niemand außer den Goldmineninvestoren und das ist einfach zu wenig. Das sind meine aktuellen objektiven Beobachtungen dazu.
Trotzdem wird sich das Blatt auch wieder wenden da auf Dauer gute Ergebnisse, neue Discoverys und sehr gute Bohrungen nicht ignoriert werden. Das war auch schon2013 bis 2015 so gewesen und das war der schlimmste Bärenmarkt für Minen und Explorer gewesen.  

3334 Postings, 821 Tage Gold_GräberJa @ubsb55 man könnte die Liste noch

 
  
    
1
02.12.21 08:09
lange fortführen. Für mich zählt nur noch ein Argument, was machen die großen Player! Wenn die überwiegend nicht mehr Short sind werde auch ich von der Short auf die Long Seite wechseln. Zu glauben man könnte gegen die großen Wetten war schon immer schmerzhaft.  

6395 Postings, 4986 Tage Alfons1982Schon wieder Text gefressen

 
  
    
1
02.12.21 08:46
Unglaublch habe langsam keine Lust mehr hier übe das Handy zu Schreiben. Schon wieder ein langer Text komplett gescluckt und nicht hochgeladen. Mittlerweile kann ich es nicht mehr nachvollziehen. Schreibe doch nicht mehrmals das Gleiche auf ohne das es hochgeladen wird. Sau ärgerlich. Das ist hier so primitiv gemacht. Schade.  

6395 Postings, 4986 Tage Alfons1982Krass wie ich finde

 
  
    
1
02.12.21 10:28
Krieg im All: Bereits seit geraumer Zeit greifen Russland und China fast jeden Tag westliche Satelliten im All mit Lasern und Radiowellen an, wie der stellvertretende Kommandeur der US-Weltraumeinheit Space Force, General David Thompson, der Presse berichtet. Es existierten inzwischen alle möglichen Methoden, um Systeme im All zu stören. Die Chinesen seien den Russen dabei inzwischen weit voraus. Beide arbeiten an Killer-Satelliten.  

3557 Postings, 2054 Tage KatzenpiratPräsizierung zum Reissleine ziehen

 
  
    
1
02.12.21 10:57
Im GS-Forum, gibt es Leute, die bei selbst bei einem März 2020 Szenario ihre Positionen nicht mehr vorgängig reduzierein wollen. So meint z. B. Jones:

"Ziehe keine Reißleine mehr. Viele meiner Explorer sind lächerlich günstig bewertet. Sie können natürlich noch weiter fallen, aber dann kaufe ich halt noch weiter zu (falls ich noch Cash finde...). Langfristig mache ich mir um meine meine etwa 20 % unter Wasser stehenden Positionen im Mittel sowieso keine Gedanken."

Meine Antwort darauf:

"Im März 2020 gingen viele hier den Weg bis ganz nach unten mit. Ich nicht. Ich weiss nicht, welchen Weg ihr gewählt habt. Ich werde das auch in Zukunft nicht.

Es geht mir nicht darum an allen wackeligen Explorern rumzuschrauben, die z. T. mehr als 20 % im Minus sind, aber meine grossen grünen Werte (z. B. Skeena, Great Bear, Sibanye, Discovery Silver) verwandle ich bei Anzeichen eines März-2020-Szenarios in 40 % Depotcash, um unten aufladen zu können."

Jedem seine Strategie...  

3557 Postings, 2054 Tage KatzenpiratTextfresser

 
  
    
2
02.12.21 11:29
Alfi, mir passiert das auch, ich schreibe lange Texte deshalb anderswo vor. Der Ariva Editor ist so mies wie das Edelmetallsentiment zurzeit.  

3334 Postings, 821 Tage Gold_GräberKatze, das Problem ist immer das selbe!

 
  
    
4
02.12.21 11:53
Wo ist ganz unten? Ist Deine Fortuna Silver schon ganz unten? Deine Discovery Silver war im September offensichtlich auch noch nicht ganz unten, da stand sie bei 1,23 CAD. Skeena -30% seit August, Sibanye -44% seit April, alles noch nicht ganz unten?

Ich glaube man macht sich selbst was vor wenn man glaubt das "ganz Unten" abschätzen zu können. Ganz unten kann überall sein, Ausnahme: kleiner gleich Null.

Was Du wahrscheinlich meinst, Du willst nicht in die Verlustzone rutschen. Das kann gut gehen aber genauso gut völlig in die Hose gehen wenn sie Dir dann davon laufen. Wenn Jones Fundamental von seinen Werten überzeugt ist, liegt er IMHO nicht so falsch.

Im Nachhinein ist man immer schlauer, nur meine Meinung natürlich.  

8427 Postings, 5932 Tage BozkaschiDas Sentiment sieht

 
  
    
3
02.12.21 12:07
schlecht aus , viele Twitter Jungs sind kurz davor auf die Bärische Seite zu wechseln.Es gibt kleine Lichtblicke , aber wir müssen uns nix vor machen,  Silber steht jetzt an der Kante kurz davor den Bereich 18-21 $ anzulaufen (Vielleicht ist das der Finale Flush).Noch ist es nicht soweit, entscheidet sich nur in den nächsten Stunden/Tagen. Langfristig führt an Silber kein weg vorbei und auch wenn hier einige Denken ich bin zu Positiv , wenn ich negativ wäre dann würde ich dem ganzen hier den Rücken zu kehren , weil ich nicht mehr überzeugt wäre und würde nur noch physisches halten.

Meine Entspannung kommt durch mein Depot, das ich hier schon vor einiger Zeit breiter Diversifiziert (Richtung Uran,Gas & Öl) habe als so manch ein anderer hier. Wie gesagt kleiner Anteil Gold/- (ca. 7%) und Silberminers 35% Anteil , das schmerzt trotzdem , aber es ist deutlich angenehmer als 60-100%  Gold und Silberminen im Depot zu haben (das dazu).
Lasst euch nicht unterkriegen , ich weiß es ist hart und die Verluste sind teilweise massiv , aber die Fundamentals der EM könnten nicht besser sein. Das einzige was wirklich grotig ist und das habe ich hier auch schon seit Wochen geschrieben und die Tabellen reingestellt sind die COT Daten (auch ein Grund warum ich stark diversifiziert habe).Solange die Bänkster nicht von ihren Shorts loslassen oder die Speculators sich an ihre Longs klammern, geht es mit den EM nicht nachhaltig nach oben.
Jetzt besteht die Möglichkeit ab einem bestimmten Punkt in der Charttechnik die Reißleine zu ziehen (legitim) oder es auszusitzen.Das muss jeder selbst entscheiden und wird nicht einfach die Entscheidung zu treffen.Ich für meinen Teil werde halten
1. weil es nur einen Teil des Depot betrifft und ich durch Verkäufe aus anderen Bereichen nachschießen könnte.
2. Wir sind teilweise so weit unten bei den Minen das sich ein Verkauf nicht mehr rentieren würde.
3. Die Fundamentals sind zu stark, Gold und Silber in einer hoch Inflationsphase zu verkaufen ist nicht logisch, selbst bei mini Zinsschritten haben wir einen extrem negativen Realzins.

Bis auf die aktuelle Charttechnik die auf Messers schneide steht, habe ich noch diese zwei News gefunden.Ein wenig positives....


#COMEX UPDATE
- A lot of green to go around today, as both #silver and #gold add a lot of ounces to the vaults.
- There were some minor withdrawals, but *ALL* silver and gold that was added to BOTH metals was by JP Morgan..

https://twitter.com/mikesay98/status/1466137592659787777/photo/1

Und die untere Grafik von Stefano Bottaioli , was hat Silber die letzten Jahre im Dezember gemacht.  
Angehängte Grafik:
ffl304fxiaex_up.png (verkleinert auf 32%) vergrößern
ffl304fxiaex_up.png

24472 Postings, 3098 Tage Galearishab alle Minan vor 1 Monat verkauft

 
  
    
02.12.21 12:39
Material, wie seit Jahrzehnten nur physisch gehalten.  Kauf später wieder Minan. Z B. Hecla. Pan American
kein Rat.  

11415 Postings, 2450 Tage ubsb55Bozkaschi

 
  
    
02.12.21 12:40
"  viele Twitter Jungs sind kurz davor auf die Bärische Seite zu wechseln. "

Na, das wäre doch dann der Zeitpunkt, sich zu positionieren. Ich hab gar keine Goldaktien mehr, aber eine schöne Watchlist und genügend Cash. Silberaktien hab ich nix weggegeben, da hätte sich der Verkauf nicht gelohnt, und mit genügend Cash hat man auch gutes Sitzfleisch. Ich beobachte hauptsächlich die großen Rohstoffproduzenten, da kann man abschätzen, in welche Richtung der Markt läuft. Im Moment ist Vorsicht angesagt, wenn die Dickschiffe 5% Tagesschwankung haben. Die Uranwerte ziehen ja momentan auch nicht die Wurst vom Teller. In dem Bereich sind wohl jede Menge Zocker unterwegs, und wie in anderen Bereichen wahrscheinlich gehebelt.

"  Die Fundamentals sind zu stark, Gold und Silber in einer hoch Inflationsphase zu verkaufen ist nicht logisch, selbst bei mini Zinsschritten haben wir einen extrem negativen Realzins. "
Das ist leider kein Argument mehr, denn der Realzins ist jetzt schon heftig negativ, also müsste Gold schon längst abheben. Noch haben Zentralbanken kein Interesse an einem steigenden Goldpreis, aus ganz verschiedenen Gründen.  

8427 Postings, 5932 Tage Bozkaschi@UBSB

 
  
    
2
02.12.21 13:00
"Das ist leider kein Argument mehr, denn der Realzins ist jetzt schon heftig negativ, also müsste Gold schon längst abheben. Noch haben Zentralbanken kein Interesse an einem steigenden Goldpreis, aus ganz verschiedenen Gründen."

Das stimmt und wird auch immer so bleiben, es ist halt eine Frage des Zeithorizonts.
An G&S führt langfristig kein weg vorbei.Im speziellen nicht wenn ich mir die wirtschaftliche Lage, Inflation , Geldmenge , G&S Käufe im asiatischen Raum usw. angucke.
Das Preisgedrücke der Bänkster/kommt sogar der Gegenseite (China/Russland) entgegen weil ihr Plan ultra langfristig ausgelegt ist.
Das Problem ist die Comex mit ihren Papierkontrakten die den Preis bestimmen und die Specs die nicht negativ genug sind um ihre Longs glattzustellen.Es ist sicherlich nicht verwunderlich das ausgerechnet die drei EM mit den höchsten Short Positionen (Silber,Gold, Platin) nicht aus dem Knick kommen.
Das die drei  steigen werden, da bin ich mir zu 100% sicher, wie schmerzhaft es wird bis sie es dürfen das ist die entscheidende Frage !  

Seite: Zurück 1 | ... | 1557 | 1558 |
| 1560 | 1561 | ... | 1731  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben