UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.462 1,6%  MDAX 29.750 1,1%  Dow 33.213 1,8%  Nasdaq 12.681 3,3%  Gold 1.854 0,0%  TecDAX 3.179 2,7%  EStoxx50 3.809 1,8%  Nikkei 26.782 0,7%  Dollar 1,0737 0,0%  Öl 118,8 1,0% 

Cinemaxx - Top Marktstellung und KGV von 5

Seite 2 von 24
neuester Beitrag: 29.05.16 20:43
eröffnet am: 15.08.11 10:01 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 588
neuester Beitrag: 29.05.16 20:43 von: janinabergg Leser gesamt: 75072
davon Heute: 10
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 24  Weiter  

938 Postings, 4973 Tage Silber 2Wirtschaftslage in D super

 
  
    
18.08.11 19:11
da muss ich lachen.  

105772 Postings, 8110 Tage Katjuschaach ja? Begründung?

 
  
    
18.08.11 19:23
Also wenn ich sehe wie die Leute konsumieren und die Auftragslage der meisten Unternehmen anschaue, kann ich mich an keine Zeit erinnern seit ich an der Börse aktiv bin (immerhin auch schon 15 Jahre), in die Wirtschaft zumindest über 3-4 Quartale so gut dastand wie aktuell. nicht mal Ende der 90er erschien mir die Lage so gut. Allerdings ist heutzutage die Stimmung weitaus schlechter. Das ist aber seit 2001 irgendwie generell so, dass immer unterschwellig eine Skepsis mitschwingt, die sich bei der kleinsten Krise (egal wo auf der Welt) dann in Panik an der Börse und schlechterer Stimmung in der Wirtschaft niederschlägt.  

938 Postings, 4973 Tage Silber 2So und

 
  
    
18.08.11 19:29
nun sage ich euch mal was zu unserer Wirtschaftslage, wo meine Frau arbeitet ist das so. Wenig Aufträgen dürfen kein kurzarbeit anmelden. Müssen ihren Urlaub dafür nehemen. Und das ist eine grosse Firma. Und das ist nicht nur da so, hier in Herford ist das oft der fall. Und das ist unsere Wirtschaftslage.  

4204 Postings, 4744 Tage AngelaF.Silber 2

 
  
    
18.08.11 19:41

Also für dich mal eine kleine Geschichte wie es den Unternehmen in B-W geht. Handelt von einem Unternehmer im Bereich Maschinenbau.

Der kontaktierte 3! Zeitarbeitsfirmen weil er einen Arbeiter (nicht mal Facharbeiter) brauchte der schon mal an einer CNC-Fräsmaschine gearbeitet hat. Dieser Arbeiter soll also keine großartigen Programme schreiben, bzw. Maschinen einrichten, sondern es handelte sich um eine Tätigkeit als Teileeinleger.

2 Zeitarbeitsfirmen sagten ab weil sie zur Zeit keinen einzigen Mann für die Tätigkeit bereitstellen können. Die dritte Zeitarbeitsfirma schickte einen Mann vorbei, bei dem sich dann herausstellte daß er noch nie solch eine Tätigkeit gemacht hatte.

Der Unternehmer rief dann die Zeitarbeitsfirma an und fragte ob hier ein Mißverständnis vorliegt, worauf die Zeitarbeitsfirma antwortete daß der Mann das Beste ist was sie ihm vermitteln können.

Der Unternehmer probierte es dann mit dem Mann (obwohl das mit höheren Kosten für ihn verbunden war) weil der Markt einfach leergefegt ist.

Und wenn du jetzt immer noch lachen mußt dann ziehe einfach ins "Ländle" und du kannst dir (falls du was drauf hast) den Job aussuchen den du möchtest.

 

938 Postings, 4973 Tage Silber 2Der

 
  
    
18.08.11 19:45
Wirtschaftsaufschwung ist nur bla bla. Und mehr nicht.
Schönen abend noch.  

4204 Postings, 4744 Tage AngelaF.Silber 2

 
  
    
6
18.08.11 19:50

Danke für deine fundierte Antwort.

Jetzt wird mir auch langsam klar warum der Aufschwung bei dir nicht ankam.

 

381 Postings, 5280 Tage pantarheiUpdate Montega Studie

 
  
    
1
19.08.11 13:34

EANS-News: Montega AG / CinemaxX AG: Roadshow und H1-Zahlen
unterstreichen positives Momentum
 
 
 
Analysten/Analyse, Aktie, Research, Kaufen
 
Utl.: Comment (ISIN: DE0005085708 / WKN: 508570)
 
Hamburg (euro adhoc) - Die gestern veröffentlichten H1-Zahlen von
CinemaxX lagen sowohl hinsichtlich der Gesamtleistung (108,1 Mio.
Euro, +1% gg VJ) als auch des EBITDA (23,2 Mio. Euro, +48%) im Rahmen
unserer Erwartungen. Hierbei ist jedoch der hohe a.o. Ertrag infolge
des gewonnenen Steuerrechtsstreits für zu viel gezahlte MwSt. i.H.v.
7,4 Mio. Euro enthalten. Bereinigt um die gesamten sonstigen
betrieblichen Erträge von 14,0 Mio. Euro sank die Top Line gegenüber
dem bedingt durch Blockbuster wie Avatar und Alice
überdurchschnittlich starken H1 2010 um 7% (Besucherrückgang 11%).
Nach einem schwachen Q1 2011 (unterdurchschnittliches Filmangebot)
verlief auch der Anfang des 2. Quartals eher schleppend, was v.a. am
guten Wetter im April/Mai lag. Ab Juni setzte eine deutliche Erholung
ein, die sowohl durch einen guten Filmstream (Fluch der Karibik,
Transformers, Harry Potter) als auch einen positiven Basiseffekt
aufgrund der Fußball WM im Vorjahr gekennzeichnet war. Das positive
Momentum wird nicht zuletzt aufgrund des schlechten Sommerwetters
auch in Q3 (sehr guter Juli und 1. Augusthälfte für die Kinobranche)
weiter anhalten.
 
Marktanteil gesunken, da Konkurrenz bei 3D aufholt - Umsatz wird aber
profitabler
 
Da die Konkurrenz ggü. CinemaxX, dem "Pionier" im 3D-Bereich (25-30%
der Besucher gucken 3D-Filme, Umsatzanteil ca. 35%), mittlerweile
aufgeholt hat, war der leicht rückläufige Marktanteil des einzigen
gelisteten deutschen Kinobetreibers keine Überraschung. Im Rahmen
unserer Roadshow unterstrich der CEO, dass CinemaxX mit einem
Marktanteil in Deutschland von knapp 13% weiterhin hinter dem
Marktführer Cinestar (17%) und vor der UCI-Kinokette (7%) liegt.
Nachdem der Vorsprung im 3D-Bereich zunehmend schmilzt, versucht
CinemaxX durch neue Innovationen (Maxximum Sound, softwaregesteuerte
Rüttelstühle D-Box) und Konzepte (neue Gastroinhalte, hochwertige
Foyers, Top-Lagen, werbetechnische Eigenvermarktung) seine
Preisführerschaft aufrecht zu erhalten. Während das durchschnittliche
Kinoticket in 2010 branchenweit 7,27 Euro gekostet hat, erlöste
CinemaxX knapp 8,40 Euro zzgl. 3,23 Euro durchschnittlicher
Gastronomieumsatz pro Besucher. In 2010 hat der Gastronomieumsatz 23%
der Konzernerlöse ausgemacht. Aufgrund des hohen Margenniveaus dürfte
ein Großteil des EBIT in diesem Bereich generiert worden sein.
 
Überraschend hoher CapEx in 2011- Investitionen, um das Preispremium
zu sichern
 
Aufgrund des schwachen Q1 haben wir die Umsatzschätzung 2011 leicht
nach unten angepasst, die Margenprognose jedoch bedingt durch den
Sondereffekt und den positiven Ausblick deutlich angehoben.
Überraschend fiel für uns die Äußerung des CEOs aus, den CapEx in
2011 auf 18 Mio. Euro anheben zu wollen (9,1 Mio. in H1), um den
Investitionsstau bei Soundsystemen und Kinofoyers abzubauen. Die
Investitionen sollen erst ab 2014 wieder auf ein normales Niveau von
unter 10 Mio. Euro zurückgehen. Andererseits ergibt sich ab 2011 eine
hohe Steuerbelastung (Indikation Steuerquote 30%) nachdem CinemaxX in
2009 und 2010 aus aktivierten Verlustvorträgen erhebliche
Steuerguthaben verzeichnet hat. Dies erklärt den deutlichen Rückgang
von Nettoergebnis und EPS.
 
IAS 17 und die Auswirkungen...
 
Als Kinobetreiber mit mehr als 30 Standorten in Deutschland mietet
CinemaxX seine Filmtheater üblicherweise über 20-25 Jahre, teilweise
mit einer Verlängerungsoption von 10 Jahren für den Mieter. Da es
sich bei Kinos stets um eine spezielle Nutzung der Immobilie handelt,
die nicht leicht für andere Nutzungsarten umfunktioniert werden kann,
pochen die Vermieter (Immobilienfondsanbieter wie HSH Nordbank, Degi,
Axa) in der Regel auf Einhaltung der Mietdauer. Auslaufende
Mietverträge müssen neu verhandelt werden bzw. werden je nach
Mietpreisentwicklung auch vielfach aufgelöst.
 
Aufgrund der in IAS 17 verankerten "Fiktion des wirtschaftlichen
Eigentums" sind Teile der Mietverträge als Finance Lease zu
behandeln, die beim Leasingnehmer - also Cinemaxx - zu aktivieren
sind. Per 30.06.2011 machten die in den langfristigen
Vermögensgegenständen enthaltenen Kinoimmobilien und -inventar knapp
44 Mio. Euro aus, die planmäßig abgeschrieben werden und der nicht
cash-wirksame Zinsaufwand im Finanzergebnis erfasst wird. Der
Mietaufwand sowie die Mietnebenkosten sind in den sonstigen
Betriebsaufwendungen enthalten (ca. 41 Mio. Euro in 2010). Da
gleichzeitig die Verbindlichkeiten aus Finanzierungsleasing (63,4
Mio. Euro per 30.6.2011) passiviert werden, verlängert sich die
Bilanzsumme nur durch die Anwendung von IAS 17 um über 50%, was die
Finanzkennzahlen gegenüber der früheren HGB-Bilanzierung erheblich
verfälscht.
 
Auch in der Krise gehen die Leute ins Kino - Cinemaxx-Aktie als
"Rezessionsplay"
 
Angesichts des mittlerweile im Markt eingepreisten
Rezessionsszenarios weisen wir darauf hin, dass sich das
Geschäftsmodell der CinemaxX AG als krisenresistent darstellt. So
legte die Top Line des Unternehmens im Krisenjahr 2009 signifikant um
16% zu, d.h. die Kinosäle sind selbst zu Zeiten eines unsicheren und
rezessiven wirtschaftlichen Umfelds voll. Es zeigt sich, dass die
Besucherzahlen in deutschen Kinos vom wirtschaftlichen Umfeld relativ
unabhängig sind. Sie werden vielmehr von den folgenden 3
Hauptfaktoren determiniert:
 
- Filmangebot: Wird sich in H2 2011 (Männerherzen, Wicki, MI4,
Breaking Down) und 2012 (James Bond, Hobbit/Herr der Ringe) weiter
verbessern - Wetter: Je schlechter, desto mehr Kinobesucher - Andere
Events: Leere Kinosäle während Fußball-Großereignissen (WM/EM)
 
Wir bekräftigen aufgrund der nachhaltig gesteigerten Profitabilität
und des positiven Ausblicks für Top und Bottom Line unsere
Kaufempfehlung für die CinemaxX-Aktie. Das Kursziel lassen wir
unverändert bei 4,80 Euro.

 

105772 Postings, 8110 Tage Katjuschaimmerhin 4,8 ? obwohl man

 
  
    
19.08.11 15:02
von hohen Steuerquote von 30% und verdoppelten Capex ausgeht. Insofern ne wirklich klasse Analyse. Wobei ich weiter bei meinem Kursziel von 6 ? bleibe, da es im Branchenvergleich allemal angebracht ist und Cinemaxx krisenresestent ist. Normalerweise müsste man eigentlich für solche Geschäftsmodelle in der aktuell unsicheren Phase einen Aufschlag zahlen, aber ich will mal nicht so gierig sein.  

105772 Postings, 8110 Tage Katjuschanachdem heute die FFA Statistik fürs 1.Halbjahr

 
  
    
2
22.08.11 20:11
veröffentlicht wurde, kann man das ja mal Revue passieren lassen.

10,0 Mio Besucher also in 3D in den Top10  
Angehängte Grafik:
3d-1halbjahr.jpg (verkleinert auf 74%) vergrößern
3d-1halbjahr.jpg

105772 Postings, 8110 Tage KatjuschaHabe dann die selbe Statistik nochmal

 
  
    
5
22.08.11 20:15
genauer für Juli/August untersucht. Komme da für die Top10 auf 9,15 Mio Besucher in 3D Vorstellungen, also knapp 8-9% weniger als im gesamten 1.Halbjahr. Wenn ich jetzt allerdings bedenke, dass allein die bereits laufenden Filme noch mehr als 1 Mio Besucher in den 3D Vorstellungen haben werden, dann dürfte klar sein, wie stark man über dem 1.Halbjahr liegen wird. Und das bereits im 3.Quartal.  
Angehängte Grafik:
3d-besucher-juliaugust.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
3d-besucher-juliaugust.jpg

56 Postings, 6108 Tage FelixKoksMarktanteil

 
  
    
24.08.11 08:33
Cinemaxx besitzt einen Marktanteil von knapp 13 Prozent und liegt damit hinter dem Marktführer Cinestar (17 Prozent) und vor der UCI-Kinogruppe (7 Prozent).

Hochgerechnet entfallen daher ca. 1,74 Millionen Zuschauer der Top 10 auf Cinemaxx.  

105772 Postings, 8110 Tage KatjuschaQuelle?

 
  
    
1
24.08.11 12:06
Und das ist natürlich nur teilweise richtig, da man im 3D Bereich einen Marktanteil von rund 20% hat. Müsste man also rechnen,

(13,410-9,147)x0,13=0,554
+ 9,147x0,2=1,83
=2,383 Mio
in den Top10

Dazu müsste man die unterschiedlichen Kartenpreise berücksichtige, um es mal mit dem Umsatz des Vorjahres zu vergleichen, wo im 3.Quartal sehr wenig 3D Filme gelaufen sind. Kann ich nächste Woche mal genauer überprüfen.  

56 Postings, 6108 Tage FelixKoksQuelle

 
  
    
1
24.08.11 14:49
Hendrik Emrich Analyst der Montega AG, der die Aktie mit "kaufen" einstuft (19.08.2011).
Das Kursziel wird bei 4,80 Euro gesehen.

Wie ich sehe ist pantarhei im Posting #32 ebenfalls darauf gestoßen. :-)  

105772 Postings, 8110 Tage Katjuschaokay, thx

 
  
    
2
24.08.11 15:35
Würd mir zwar noch ne aktuelle, offizielle Quelle wünschen (ich schreib eh gerade ne Mail an Cinemaxx), aber die 13% sollten schon hinkommen.

Genau genommen wäre es wohl sinnvoll, mit 11-12% Marktanteil bei 2D Filmen und mit 18-20% bei 3D Filmen zu kalkulieren. Das müsste realistisch fürs 2.Halbjahr und die kommenden 1-2 Jahre sein. Werde das aber versuchen noch offiziell zu recherchieren.

In jedem Fall wird das 2.Halbjahr umsatzseitig echt top, und da man ja schon bei 94,1 Mio ? Umsatz 15,8 Mio Ebitda erreicht, dürfte man bei 107,3 Mio ? Umsatz (meine Schätzung fürs 2.Halbjahr) wohl etwa 23 Mio ? Ebitda erreichen. Der Hebel ist enorm. Damit hätten wir für 2011 eine Ebitda-Multiple von aktuell (beim Kurs von 3,2 ?) von 2,2.
Sowas lächerliches hab ich für die Nummer 2 einer Branche ja noch nie erlebt.  

105772 Postings, 8110 Tage Katjuschaübrigens ist diese Multiple von 2,2 bereits um

 
  
    
1
24.08.11 16:00
den positiven Sonderfaktor von 7,4 Mio bereinigt.  

692 Postings, 5189 Tage share999weniger Kinos in D

 
  
    
27.08.11 12:32
In Deutschland werden immer mehr Kinos geschlossen. Neben der Konkurrenz durch Heimkino-Anlagen können Filmtheaterbetreiber keine Preiserhöhungen durchsetzen. Die Besucherzahlen können indes ein Plus verzeichnen.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/...and/4530100.html  

105772 Postings, 8110 Tage Katjuschaobiger Artikel ist in vielerlei Hinsicht dumm

 
  
    
1
01.09.11 16:20
Falsche Fakten und dadurch falsche Schlussfolgerungen.

Na ja, Kurs leider wie festgefroren bei 3,2-3,3 ?. Gegenüber Kinepolis kurzfristig die schlechtere Kursentwicklung und die Bewertung ist auch nur halb so hoch. Ich seh dafür immernoch keinen Grund. Fakt ist aber auch, ohne eine bessere IR-Arbeit wird es den Anlegern nicht auffallen. So hoffe ich erstmal die Verkäufer bleiben zunehmend aus. Dann steigt der Kurs halt mit niedrigen Umsätzen. Wäre mir auch recht.

Müssen wir wohl leider noch knapp 2 Monate bis zu den nächsten News warten. Dann hoffentlich auch mal auf dem EK-Forum, um den Leuten den großen Vorteil klar zu machen. Der Handelsblattartiekl beweist ja, dass offensichtlich nicht mal Finanzredakteure die Profitabiltät von Cinemaxx verstehen.  

21 Postings, 4299 Tage GazosCinemaxx -DAX

 
  
    
02.09.11 14:15

wieso macht Cinemaxx den Kurssprung vom DAX mit? 

 

Ich meine mir soll es recht sein, habe nochmal ordentlich nachkaufen können aber es ist mir trotzdem schleierhaft.

 

105772 Postings, 8110 Tage Katjuschaguck mal auf den Umsatz!

 
  
    
1
02.09.11 14:19
Bid bei 3,16 Ask bei 3,27

und mit 20 Stück hat jemand ins Bid verkauft. Ich glaub es ist klar was davon zu halten ist.


PS: Unter Kurssprung versteh ich übrigens was anderes.  

105772 Postings, 8110 Tage Katjuschaey, wie ich dieses StopLoss setzen heutzutage

 
  
    
2
05.09.11 13:51
hasse.

Guckt mal auf die T&S ab 13:30Uhr! Eindeutig SLs. Da reichen eben schon 2-3 SLs von Kleinanlegern und schon gehts 6-7% abwärts.

Mann Mann Mann, Börsenwert damit wieder unter 80 Mio ? gefallen für einen konjunkturunabhängigen Marktführer mit 210 Mio Umsatz und 40 Mio Ebitda.  

40241 Postings, 5911 Tage biergottund es kann auch bis 2,50 Euro

 
  
    
3
05.09.11 13:55
weitergehen, kein Ding, Bewertung ist momentan eh nicht real. Ich hoffe nur, dass Cinemaxx ne ordentliche Dividende für 2011 ausschüttet, so 20-25 Cent, das würde auf dem Weg zu ner halbwegs anständigen Wahrnehmung und Bewertung führen.  

105772 Postings, 8110 Tage Katjuschaaktualisierte und erweiterte 3D Übersicht für Q3

 
  
    
3
07.09.11 10:40
Hab mal meine Excel-Datei von weiter oben nach Mailkontakt mit der IR und weiterer Recherchen erweitert.

Es zeigt sich, dass man in Q3 mehr Besucher in 3D Filmen und Vorstellungen haben wird als im gesamten 1.Halbjahr zusammen. Das gleiche gilt gegenüber dem 2.Halbjahr 2010.

Quelle: ffa.de sowie insidekino.de  
Angehängte Grafik:
kino-3d-filme-3q.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
kino-3d-filme-3q.png

4297 Postings, 4660 Tage Versucher1Frage an Katjuscha zu EPS/11e

 
  
    
08.09.11 14:46
Katjuscha:
In Deinem Eingangsposting (#1) vom 15.8.11 schreibst in der EPS-Reihe ein EPS/11e von 0,90 EUR ;
In Deinem Posting (#24) vom 18.8.11 (nach den H1-Zahlen) schreibst du nach dem H1/EPS von 0,35 EUR (operativ 0,22EUR), dass Du fürs Geamtjahr 2011 ein EPS von 0,65 EUR erwartest (ob das jetzt rein operativ ist oder incl. Sondereffekte ist mir unklar).
Kannst du aufklären?  

105772 Postings, 8110 Tage Katjuschaich hatte ja in die Threadüberschrift

 
  
    
08.09.11 15:03
ein KGV von 5 geschrieben, weil ich es sinnvoller finde, Sondereffekte rauszurechnen. Trotzdem hab ich im Eingangsposting die offiziellen Daten genommen (siehe EPD09/10!) und nach meiner Schätzung werden das 2011 rund 0,90 ? inklusive Sonderfaktor.

In #24 hatte ich ja geschrieben, dass die 0,65 ? bereits um die Steuerrückzahlung bereinigt sind. Begründung zwischen dem starken Unterschied ziwschen HJ1 und HJ2 in diesem Jahr liegt vor allem an den sehr hohen Skaleneffekten bei Cinemaxx. Da die Besucherzahlen in HJ1 auf einem Tief waren, hat man dort auch entsprechend wenig Umsatz gesehen. Da jedoch die Gastro/Werbeerlöse gestiegen sind, und der 3D Anteil hoch aber insgesamt 3D nicht allzu hoch war, hat man trotzdem noch den gleichen Gewinn ex Sonderfaktor erzielt wie im Vorjahreszeitraum. Das zeigt schon allein sehr gut wie hochprofitabel Cinemaxx auch bei schwachen Besucherzahlen arbeitet.
Im 2.Halbjahr wird der Umsatz voraussichtlich 15-20% höher liegen als im 1.Halbjahr, die Gastroerlöse dürften weiter steigen und die 3D Vorstellungen stark ansteigen (siehe letzte Postings von mir!). Daher kann man durchaus mit einem bereinigten Ebitda von um die 40 Mio ? und einem bereinigten Überschuss von 14-18 Mio ? rechnen. Wo genau ist schwer zu sagen, da man beim Finanzergebnis und besonders bei den Steuern mal die neue Entwicklung abwarten muss. Cinemaxx zahlte ja jetzt auch im 1.Halbjahr wieder höhere Ertragssteuern.  

4297 Postings, 4660 Tage Versucher1ok und danke ...

 
  
    
08.09.11 15:59

Ich habe den ganzen Thread gelesen ... .

Für 2012 sehe ich das EPS/2011e von 0,90 EUR zZ als kaum wieder erreichbar an, eben weil die bisher positiven Sonderfaktoren ab 2012 entfallen. Hast Du dazu eine  Einschätzung ?

 

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 24  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben