UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.982 0,7%  MDAX 29.200 0,6%  Dow 31.262 0,0%  Nasdaq 11.836 -0,3%  Gold 1.847 0,0%  TecDAX 3.073 0,9%  EStoxx50 3.657 0,5%  Nikkei 26.739 1,3%  Dollar 1,0550 -0,1%  Öl 112,9 1,3% 

Cinemaxx - Top Marktstellung und KGV von 5

Seite 1 von 24
neuester Beitrag: 29.05.16 20:43
eröffnet am: 15.08.11 10:01 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 588
neuester Beitrag: 29.05.16 20:43 von: janinabergg Leser gesamt: 74970
davon Heute: 20
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 24  Weiter  

105730 Postings, 8103 Tage KatjuschaCinemaxx - Top Marktstellung und KGV von 5

 
  
    
16
15.08.11 10:01

Wurde mal Zeit für einen neuen Thread zur Aktie mit entsprechender Überschrift und einleitendem Posting. Ich würde vorschlagen, den anderen Thread für Diskussionen und Meinungen zu Filmen, Besucherzahlen und ähnlichem zu nutzen, und diesen Thread hier zur reinen Aktienanalyse, Börsenmarkt etc.!

Kennzahlen:

Kurs = 3,22 €  - Aktienanzahl = 27,0 Mio -> MarketCap = 87 Mio €

Umsatz 09/10/11e = 195 Mio € / 205 Mio € / 214 Mio €

Vorsteuergewinn 09/10/11e = 7,0 Mio € / 17,6 Mio € / 19,0 Mio €

EPS Reihe 09/10/11e = 0,74 €/ 1,05 € / 0,90 €

Eigenkapital 09/10/11e = -10 Mio € / 26 Mio € / 55 Mio €

KGV 11e = 3,2 (bereinigt um Sondereffekte = 5,0)

KUV 11e = 0,40

KBV 11e = 1,55

Kleiner Tipp am Rande: am sinnvollsten ist es, sich die Entwicklung des Vorsteuergewinns anzuschauen, da dort die meist steuerlichen Sondereffekte der letzten Jahre nicht enthalten sind.  

Aktionärssturktur: Dr. Herbert G. Kloiber 73,6%; Hans-Joachim Flebbe 9,1% (Anteil dürfte mittlerweile weiter gefallen sein); Freefloat 17,3%

 

Geschäftsentwicklung: Cinemaxx hat schon im Jahr 2009 nach Kostenreduzierungen und kaum 3D-Filmen eindrucksvoll den Turnaround geschafft und erwirtschaftet seitdem wieder hohe Margen. Im Jahr 2010 hat man trotz fallender Besucherzahlen in der Branche die Gewinne stark gesteigert, was vor allem auf die höheren 3D Kartenpreise aber auch eine schlankere Unternehmensstruktur und mehr Gastronomieumsätze zurückzuführen ist. Diese Dinge wirkten sich bei Umsätzen über 200 Mio € stark überproportional (Skaleneffekte) auf den Vorsteuergewinn aus. Während deutschlandweit die Umsätze aller Kinos um 6% gefallen sind, erhöhte sich der Konzernumsatz von Cinemaxx um 5%, was hauptursächlich in der frühzeitigen digitalen Ausstattung vieler Cinemaxx-Kinosääle begründet liegt. Diese Investitionen werden auch weiterhin getätigt, sowohl in höhere Bild- als auch Tonqualität.  Auch 2011 ist mit weiter steigenden Umsätzen und Gewinnen zu rechnen, da nach eher verhaltenem Jahresstart der Sommer überdurchschnittlich gut läuft und vor allem das 3.Quartal von einer Reihe Blockbuster im 3D Format gekennzeichnet ist. Überragend dabei vor allem der letzte Film der HarryPotter Reihe, der im Gegensatz zu seinen Vorgängern mehrheitlich in 3D geguckt wurde und entsprechend das Umsatzwachstum ankurbeln dürfte. Zudem sollen die margenstarken Bereiche Werbeerlöse und Gastronomieerlöse jeweils Umsatzwachstum zeigen. Im 1.Halbjahr 2011 ist wohl noch mit einem stagnierenden Umsatz im Vorjahresvergleich zu rechnen, da zwar die Besucherzahlen insgesamt wieder leicht gestiegen sind, aber im Vorjahr der Film Avatar für außergewöhnlichen hohen 3D Umsatz sorgte und Cinemaxx dort noch einen größeren Vorsprung beim 3D-Marktanteil hatte. Mittlerweile dürfte sich das jedoch im 3.Quartal deutlich umgekehrt haben, da mit in den ersten 5 Wochen mit Transformers3, HarryPotter7.2 und mehreren anderen Topfilmen im 3D-Format für Mehrumsatz gesorgt wurde. Da im letzten Jahr das 4.Quartal eher enttäuschte, ist in diesem Jahr auch mit Mehrumsatz gegenüber Vorjahr am Jahresende zu rechnen.  Ebenfalls erwähnenswert ist ein gewonnener Rechtstreit um die Höhe der zu zahlenden Steuern im Gastrosegment, der sich in der Halbjahresbilanz in Millionenhöhe positiv für Cinemaxx auswirken dürfte, und in der Zukunft niedrige Steuern garantiert. Genaues wird man wohl am Donnerstag dazu im Finanzbericht erfahren.

Kursentwicklung: Aufgrund des negativen Eigenkapitals bis ins Jahr 2009 kam der Kurs trotz schon stetig verbesserter Gewinnkennzahlen nicht wesentlich über 1 € hinaus. Cinemaxx war daher als Pennystock lange Zeit eine gemiedene Aktie, bei der man erst den endgültigen Turnaround abwarten wollte. Erst mit der Restrukturierung und der voraussichtlichen Rückkehr des Eigenkapitals in den positiven Bereich gelang der Aktie Ende 2009 und Anfang 2010 eine sehr starke Rallye von unter 0,5 € bis auf 3,7 € innerhalb weniger Wochen. Mitverantwortlich war auch der 3D Blockbuster 'Avatar' zu dieser Zeit, was sich auch in den späteren Halbjahreszahlen 2010 eindrucksvoll niederschlug. Allerdings musste der Kurs nach der Verzehnfachung erstmal längere Zeit konsolidieren, was zu einer nun mehr als einjährigen Seitwärtsphase zwischen 2,4 und 3,7 € führte. Kürzlich gelang der Ausbruch über die 3,7 € Marke, aber der mittelschwere Crash jetzt im August am Gesamtmarkt machte leider diesen Ausbruch und den kurzfristigen Aufwärtstrend zunichte. Nun kommen am nächsten Donnerstag die Halbjahreszahlen für 2011, von denen wie schon erwähnt erstmal eine Umsatzstagnation auf hohem Niveau gegenüber dem Vorjahr zu erwarten ist. Allerdings dürfte der Ausblick aufs 2.Halbjahr gut bis sehr gut ausfallen, da jetzt im Juli und August wesentlich mehr Besucher in die Kinos kamen und das in weitaus mehr 3D Filmen als im Vorjahr. Aber selbst wenn Umsätze und Gewinne in 2011 und 2012 nur stagnieren, läge das zu erwartende bereinigte KGV bei nur 5,0 für diesen konjunkturunabhängigen Marktführer in der deutschen Kinobranche. Zudem ist der Cashflow und Cashbestand ebenfalls sehr hoch, was weitere Investitionen in die Kinoausstattung und wohl ab 2012 eine Dividendenzahlung ermöglicht.

Fazit: Die deutlich verbesserten Bilanzrelationen, die sehr hohen Gewinne und Cashflows und die Marktstellung des Unternehmens lassen ein im Branchenvergleich übliches KGV von 10-12 in jedem Falle zu. Um diese Bewertung mittelfristig zu erreichen, wäre mehr als eine Kursverdopplung auf 7 € gerechtfertigt. Aufgrund des aber noch niedrigen aber sehr stark steigenden Buchwerts wäre selbst bei einem Risikoabschlag von 15% noch ein Kursziel von 6 € realistisch.

 

105730 Postings, 8103 Tage KatjuschaCharttechnik

 
  
    
2
15.08.11 10:05
Wie im ersten Posting erwähnt, hat Cinemaxx Ende 2009 und Anfang 2010 eine sehr starke Rallye hingelegt. Das war etwa eine Ver10fachung des Kurse in einem halben Jahr. Die kommende Konsolidierungsphase war daher nicht ungewöhnlich.
Leider kam jetzt Anfang August der kleine Crash am Gesamtmarkt in die Quere, so daß der schon angedeutete Ausbruch über 3,7 ? vorläufig ausgebremst wurde. Das hatte allerdings zur Folge, dass das Tief jetzt genau den langfristigen Aufwärtstrend bestätigt hat. Insofern ein weiteres Puzzleteil in dem insgesamt guten Bild zur Aktie.

ariva.de  
Angehängte Grafik:
chart_halfyear_cinemaxx.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_halfyear_cinemaxx.png

97 Postings, 3956 Tage Grabi50Bewertungsschnäppchen

 
  
    
15.08.11 10:29
Hallo Katjuscha,

ich verfolge schon seit 1 bis 2 Jahren hier Deine Aktienkommentare
und bin sehr davon angetan über Deine fachlichen Kenntnisse!
Danke für den neuen Thread bzgl. Cinemaxx.

Vielleicht kann ich in den nächsten Wochen auch einmal etwas Schlaues von mir geben.
P.S.was hälst Du eigentlich von dem "Sanierungsfall" Praktiker!

Gruss Grabi 50  

105730 Postings, 8103 Tage KatjuschaLangfristchart und interessante Links

 
  
    
3
15.08.11 11:01
Wer sich zum Thema Kino und speziell zu Cinemaxx näher informieren möchte, mal die aus meiner Sicht interessantesten Links.

http://www.cinemaxx-ag.de/de/index.html   (Alles zum Unternehmen)

http://www.insidekino.com/DJahr/D2011.htm  (umfassende und topaktuelle Daten/Analysen)

http://www.kino.de/   (Kinovorschau, Kinoprogramm)

http://www.ffa.de/    (interessante Studien zum Kinomarkt und Regeln)  
Angehängte Grafik:
chart_all_cinemaxx.png (verkleinert auf 77%) vergrößern
chart_all_cinemaxx.png

441 Postings, 4387 Tage stevensenneuer Thread

 
  
    
15.08.11 11:16
Hallo Katjuscha,

erstmal viellen Dank für die Eröffnung des neuen Threads. Bin selbst investiert und sehe
das Potential ähnlich wie Du.
Hätte da noch einen Wert aus dem Medienbereich, den du dir vielleicht anschauen solltest.
Sehe hier ein Potential von über 100%. Das Unaternehmen heisst "Splendid Medien"
Umsatz 2010 - 40Mill
Ergebnis nach Steuern 1.8 Mill - EPS 0,18E
MK 12Mill z.Zt
Cash 8Mill
KGV 6 für 2010
Kontunuierliche Umsatz- u. Ergebnissteigerungen für die nächsten Jahre geplant
Sehr gute Halbjahreszahlen, die weitere Umsatz-u. Gewinnsteigerung für 2011 bestätigen
Schau dir einfach mal die letzten News an. Ich denke sie werden dich überzeugen.
Wert wird kaum beachtet bzw. analysiert. Vorteil oder Nachteil?
Würde mich freuen, wenn du den Wert mal unter die Lupe nimmst. Vielen Dank!
Grüsse  

105730 Postings, 8103 Tage KatjuschaLeute, könnt ihr vielleicht bitte andere Aktien

 
  
    
15.08.11 11:24
entweder in eigenen Threads anpreisen, oder wenn ihr eine Frage dazu an mich habt, sie mir per Boardmail stellen?!!!

Splendid ist mir seit längerem bekannt. Zu Praktiker kann ich keine Aussage machen. Gehört hier auch nicht hin.  

692 Postings, 5182 Tage share999fast schon unglaublich

 
  
    
15.08.11 11:41
Kat eröffnet einen neuen Thread und es gibt einen kleinen Gewinnsprung :-)  

441 Postings, 4387 Tage stevensenKat

 
  
    
15.08.11 11:46
Hallo!
Nichts für ungut. Es war nicht meine Absicht eine Aktie hier anzupreisen; sondern nur eine
Überlegung sich einen weiteren Medientitel mit Potential anzuschauen. Ausserdem hatte ich Dir eine Boardmail mit "Splendid" bereits vor einigen Tagen zugesandt. Leider keine Antwort erhalten. Soviel dazu.
Grüsse  

105730 Postings, 8103 Tage Katjuschaokay stevenson, dann schick mir halt in solchen

 
  
    
15.08.11 12:03
Fällen halt noch ne Boardmail!

Ich krieg ja gerade in diesen Zeiten viele Mails pro Tag. Manchmal geht dann auch was unter oder ich hab grad keine Zeit zur Beantwortung.
Deshalb gehört sowas noch lange nicht in Threads anderer Aktien.

Grüsse


@share999, das war nur ein Trade und ich glauf weniger, dass das auf meinen Mist gewachsen ist. Wäre aber schön, wenn zumindest ein paar mehr Anleger aufmerksam werden und zumindest am Donnerstag daher auf die Zahlen achten, um sie dann zu analysieren und dann unter Umständen zu kaufen.  

105730 Postings, 8103 Tage Katjuschasooo, morgen kommen die Zahlen. Erwartungen

 
  
    
1
17.08.11 09:57
sind etwas schwer einschätzbar, da sich ein paar positive und negative Effekte in etwa gegenseitig aufheben dürften. Somit erwarte ich auch bei Umsatz und Gewinn (vor Sonderfaktor Steuerrückzahlung) ein ähnliches Niveau wie im 1.Halbjahr 2010.
Dafür sollte der Ausblick aufs 2.Halbjahr 2011 ziemlich optimistisch klingen, da es im Juli super angelaufen ist, sowohl mit 3D Filmen als auch in der Breite der Filme, was sich auch positiv auf die Gastronomieerlöse auswirken sollte, die ja bekanntlich margenstark sind. Interessant wird auch zu beobachten sein, ob es schon erste Erfolge bei den Werbeerlösen und bei neuen Kinoangeboten gab. Könnte aber sein, dass auch das sich erst verstärkt im 2.Halbjahr bemerkbar macht. Da sieht man ja strategisch ab 2012 noch viel Luft um etwaige Besucherrückgänge auszugleichen.

Hoffe jedenfalls morgen darauf, dass der Vorstand mal etwas aus seiner Haut geht und auch etwas offensiver auf die gute Geschäftsentwicklung mit weiterhin hohen Gewinnen und Cashflows hinweist, um so auf die Unterbewertung des Unternehmens aufmerksam zu machen. Gegenüber Branchenkollegen ist man immernoch nur halb so hoch bewertet, und dafür seh ich jetzt 2-3 Jahre nach dem Turnaround keinen Grund mehr.  

105730 Postings, 8103 Tage KatjuschaTrotz Umsatzrückgang heftiger Gewinnanstieg

 
  
    
2
18.08.11 08:43
Im ersten Moment schockt der doch etwas deutliche Umsatzrückgang, aber der Gewinnanstieg ist schon heftig. Selbst ohne Sonderfaktor Steuerrückerstattung wäre das Ebitda noch leicht gestiegen. Echt Topmargen.

Und Q3 kommt ja erst noch, wo die positiven Effekte wesentlich eindeutiger sind. Nur mal so zum Vergleich. Im ersten Halbjahr gab es etwa 10 Mio Besucher in 3D Filmen. Genau diese 10 Mio Besucher gab es aber auch schon in den ersten 6 Wochen des 2.Halbjahres und das 4.Quartal 2010 war relativ schwach. Es wird also nochmal einen sehr starken Gewinnanstieg im 2.Halbjahr geben.  

618 Postings, 4610 Tage CarterUmsatzrückgang aber positiver Ausblick:

 
  
    
18.08.11 08:44
8:15 18.08.11

Ad-hoc-Mitteilung nach §15 WpHG

CinemaxX AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

CinemaxX AG: Starkes operatives Ergebnis zum Halbjahr - leichte
Umsatzrückgänge - erfolgreiche Eigenvermarktung

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der
EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent
verantwortlich.

--------------------------------------------------


Starkes operatives Ergebnis zum Halbjahr - leichte Umsatzrückgänge -
erfolgreiche Eigenvermarktung

Der Kinomarkt blickt auf ein durchwachsenes erstes Halbjahr zurück, das wie
erwartet über weite Teile nicht mit dem Avatar-geprägten Vorjahr mithalten
konnte. Erst in den Monaten Mai und Juni startete durch eine Vielzahl
attraktiver Filme eine besucherstarke Aufholjagd. Da die Hamburger CinemaxX
Gruppe im Vorjahr durch einen überproportionalen Anteil an verfügbaren
3D-Leinwänden speziell im ersten Halbjahr auch überdurchschnittlich an der
Marktentwicklung profitierte, relativierte sich dieser Vorteil im weiteren
Jahresverlauf. Durch diese vorhersehbare Nivellierung sowie die Abgabe des
CinemaxX Braunschweig zur Jahresmitte 2010 liegt das Unternehmen im Rahmen
der eigenen Erwartungen - aber hinter dem Vorjahr zurück.

Insgesamt ging die Besucherzahl bei der CinemaxX AG auf Konzernebene von
8,3 Millionen Kinogästen im Vorjahr auf nun noch 7,4 Millionen im ersten
Halbjahr 2011 zurück. Während die Pro-Kopf-Erlöse weiter leicht anstiegen
und sich damit die Investitionen in neue Technik und in zusätzliche
gastronomische Angebote bestätigten, ging der Umsatz in Folge der
Besucherentwicklung von Euro 101,4 Mio. im Vorjahr auf nun Euro 94,1 Mio.
zurück. Erfreulich machte sich dabei der Zuwachs der Werbeerlöse bemerkbar.
Diese legten von Euro 3,5 Mio. im Vorjahr um knapp 46% auf nun Euro 5,1
Mio. zu.
Unter Hinzurechnung sonstiger betrieblicher Erträge von Euro 14,0 Mio., in
denen nach der Entscheidung des EuGH Erstattungsansprüche gegenüber dem
Finanzamt in Höhe von Euro 7,4 Mio. für die seit 2005 zu viel gezahlte
Mehrwertsteuer enthalten sind, ergibt sich eine Gesamtleistung von Euro
108,1 Mio. (Vorjahr: Euro 107,2 Mio.).

Damit konnte ein um 68% verbessertes EBITDA-Ergebnis von nun Euro 23,2 Mio.
gegenüber Euro 15,7 Mio. im ersten Halbjahr 2010 erreicht werden. Das
Betriebsergebnis verbesserte sich von Euro 10,8 Mio. im Vorjahr um 60% auf
jetzt Euro 18,1 Mio. Nach Finanzergebnis und Ertragsteuern ergibt sich ein
Halbjahresüberschuss von Euro 9,5 Mio. nach Euro 5,2 Mio. im ersten
Halbjahr 2010.

Durch die Vielzahl der in den nächsten Wochen und Monaten startenden,
starken Filme erwartet der Vorstand bis zum Jahresende eine leicht positive
Besucher- und Umsatzentwicklung sowie einen leichten Anstieg des EBITDA
gegenüber 2010.
Arne Schmidt, Presse, Tel.(040) 450 68-181  

1870 Postings, 4470 Tage CostAveragesehr guter Thread

 
  
    
18.08.11 09:20

und schöne Zusammenstellung der Fakten und Aussichten.

Die Aussicht auf das 2. HJ  heute sind wie von Dir erwartet aber gemessen an den von dir angesprochenen Besucherzahlen seit 01.07.11 aber doch recht konservativ. Kannst du die Besucherzahlen für Cinemaxx von 10 Mio. (3D) in den ersten 6 Wochen wirklich belegen oder ist es eine reine Schätzung?

 

105730 Postings, 8103 Tage KatjuschaKann ich belegen

 
  
    
1
18.08.11 10:11
Allerdings nicht auf die Nachkommastelle.

http://www.insidekino.com/DJahr/D2011.htm

Sieh dir mal die 3D Filme unter obigen Link an! Ich habe daraus folgende Besucherzahlen der 3D Filme für Juli/August geschlossen. Bei Cars2, Schlümpfen und HarryPotter muss man bedenken, dass die noch 2-3 Wochen Besucherzuwachs haben werden. HarryPotter dürfte heute schon die 6 Mio Grenze überschritten haben. Die Schlümpfe laufen aktuell auch unter der Woche fantastisch. Ich hab übrigens überall 72-75% 3D Anteil unterstellt. Das schwankt zwar zwischen den Filmen, aber dürfte insgesamt hinkommen.

HarryPotter 6,5 Mio Besucher (davon 4,7 Mio in 3D)
Transformers 1,6 Mio Besucher in 3D
Kung Fu Panda 0,5 Mio Besucher in 3D
Cars 2 1,7 Mio Besucher (davon 1,2 Mio in 3D)
Die Schlümpfe 2,1 Mio Besucher (davon 1,5 Mio in 3D)
desweiteren ergeben sich aus 2-3 kleineren 3D Filmen nochmal rund 0,5 Mio Besucher

Macht zusammen 10 Mio Besucher in 3D Filmen. Das entspricht etwa dem 3D Anteil des gesamten 1.Halbjahres. Auch das könnt ich dir jetzt vorrechnen. Lass ich aber. Kannst du ja selbst mal durchrechnen!
Zudem starten ja heute und nächste Woche nochmal 3D Filme, die ich noch gar nicht in die Berechnung von Juli/August einfliessen lassen habe.  

1870 Postings, 4470 Tage CostAverageok thx

 
  
    
18.08.11 10:33

die Frage ist natürlich wieviel davon auf Cinemaxx abfällt, aber ich denke mal daß man dort gewisse Erfahrungswerte ansetzen kann. Unterm Strich wird es dann ein sehr interessantes 2. HJ. Die Margen sind ja wirklich extrem gut. Mit dem heutigen schwachen Gesamtunfeld auch etwas zurückgekommen. Überleg mir einen Einstieg.....

 

105730 Postings, 8103 Tage KatjuschaDas war ja im 1.Halbjahr offensichtlich das

 
  
    
1
18.08.11 10:49
Problem, was dabei für Cinemaxx abfällt.

Cinemaxx war eine der ersten Kinoketten, die die Sääle auf 3D und Digitalisierung umrüstete. Daher war der 3D Anteil der Leinwände Ende 2009 und 2010 sehr hoch. Das wirkte sich daher auf die Umsätze Cinemaxx sehr positiv aus.
Man muss bedenken, dass damals auch Avatar lief, der allein im 1.Halbjahr 2010 rund 8 Mio Besucher in 3D Vorstellungen hatte. Davon dürfte Cinemaxx knapp ein Viertel bei sich gehabt haben.
Noch gibt es keine endgültigen Daten, aber da mittlerweile andere Kinoketten und einzelnen Häuser auch umgerüstet haben, darf man einen Rückgang des 3D Anteils auf rund 20% im 1.Halbjahr für Cinemaxx unterstellen. Der kann im 2.Halbjahr vielleicht noch etwas weiter fallen, auf 18%. Allerdings macht das bezüglich meiner obigen Berechnung keinen wahnsinnig großen Unterschied. Auf Cinemaxx entfielen demnach 2 Mio Besucher im 1.Halbjahr (20% von 10 Mio Besuchern) und im Juli/August dann halt "nur" 1,8 Mio Besucher (18% von 10 Mio). Das heißt spätestens Mitte September ist auch das von der Anzahl schon ausgeglichen. Und viel wichtiger dürfte sein, dass die Gastroerlöse aufgrund der steigenden Besucherzahlen auch steigen, und der Bereich ist sehr margenstark. Ich bleib dabei, das 2.Halbjahr wird den Umsatzrückgang mehr als ausgleichen und beim Gewinn für es einen stark überproportional steigenden Anstieg geben.  

1455 Postings, 4719 Tage ReiseNun ja...

 
  
    
18.08.11 11:04
die Ergebnisse werden das Interesse an Cinemaxx nicht steigern. Einen positiven Kommentar eines Analysten wird man wohl auch nicht zu sehen bekommen. Verständlich, kostet erstens Geld und zweitens warum überhaupt eine IR-Abteilung die unnötig Geld verschleudert, nur um Investoren einer AG anzufüttern.
Deshalb wird es in aller Bescheidenheit, bei dieser Bewertung bleiben dürfen.
Wenigstens hält man sich mit dieser IR-Strategie die Zocker vom Leib.  

105730 Postings, 8103 Tage Katjuschahabe dazu die IR schon befragt. Antwort kam prompt

 
  
    
1
18.08.11 11:15
Thema IR

Wir sind derzeit vor allem im Bereich der "Pflichten" unterwegs. Dies ganz klar aus Gründen der entsprechenden Ressourcen, zumal unser Kurs derzeit aufgrund des überschaubaren Streubesitzes kaum strukturiert aufgebaut werden kann. Wir haben uns ein "mehr" an Informationen für den Kapitalmarkt aber dennoch für die nähere Zukunft auf die Fahnen geschrieben - was Sie sicher auch durch erste Studien etc. durchaus feststellen werden.


Thema Umsatzrückgang

Wir haben auf der einen Seite das CinemaxX Braunschweig abgegeben - dann aber vor allem sowohl in Dänemark als auch in Deutschland den sehr hohen Marktanteil aus den ersten sechs Monaten des Vorjahrs erwartungsgemäß nicht halten können. Im Vorjahr kam uns die "Zwei-Leinwand-Strategie" deutlich zu Gute. Diesen Effekt haben unsere Wettbewerber aber zu großen Teilen durch Nachrüstung ausgeglichen.


Thema Dividende

Im Rahmen unserer Hauptversammlung hat aber auch der Vorsitzende unseres Aufsichtsrats sein Interesse an einer Dividende kenntlich gemacht - und diese in seiner Erwartung mit "spätestens für das Geschäftsjahr 2012" unterstrichen...  

1455 Postings, 4719 Tage Reise@Katjuscha

 
  
    
18.08.11 12:13
Danke für die Info. Letzten Endes will ich das Unternehmen nicht schlecht reden, die sind sicher auf einem guten Weg. Nur wenn ich als Aktionär seit einem Jahr investiert bin und ich mir diese Gleichgültigkeit der IR anschaue, dann darf ich froh sein wenn ich in 3-4 Jahren die 5 ? stabil sehe und ein paar cent Divi als Sahnehäubchen dazu.

Ist die Frage ob sich das jeder Aktionär so vorstellt?

Da gibt es sicherlich sehr gute Alternativen.  

105730 Postings, 8103 Tage Katjuschana ja, gerade in der jetzigen Phase

 
  
    
1
18.08.11 15:32
mit den unsicheren Gesamtmärkten empfinde ich Cinemaxx als besonders gute Alternative. In kunjunkturabhänige Werte, geschweige in astreine Zykliker würde ich nicht mehr gehen, zumal die eh schon jetzt höher bewertet sind als Cinemaxx.
Somit hat Cinemaxx eigentlich den doppelten Vorteil, jetzt bereits unterbewertet zu sein und relativ stabile Umsätze und Gewinne bieten zu können, während irgendwelche Highflyer der letzten Jahre (Dialog, Aixtron, Mühlbauer, etc.) sicherlich starke Gewinneinbrüche sehen werden, falls es zu einer Rezession kommt. Da ist man mit Cinemaxx auf der sicheren Seite, egal on das BIP mal 1-2% wächst oder schrumpft.  

40238 Postings, 5904 Tage biergottNebenwert mit Pep

 
  
    
1
18.08.11 15:39
Jochen Kauper

Die Aktie von CinemaxX startet wieder durch. Und das trotz eines eher durchwachsenen Entwicklung des deutschen Kinomarkts im ersten Halbjahr. Das EBITDA konnte stark verbessert werden. Die Aktie ist weiterhin einen Blick wert.
Die Messlatte für das erste Halbjahr 2011 lag hoch. Schließlich hat im Vorjahr der Blockbuster Avatar in 3D die Kinosäle gefüllt. Dadurch ist es auch kein Wunder, dass die Besucherzahl bei der CinemaxX AG auf Konzernebene von 8,3 Millionen Kinogästen auf 7,4 Millionen im ersten zurückging.

Besucherrekorde in 2011 erwartet

Allerdings hat CinemaxX die Weichen bereits frühzeitig gestellt, um auch im Jahr 2011 neue Besucherrekorde zu erzielen. Erst in den Monaten Mai und Juni startete durch eine Vielzahl attraktiver Filme eine besucherstarke Aufholjagd. Für Furore sorgte zum Beispiel die Fortsetzung der Serie ?Pirates of the Caribbean". Im vierten Teil enterte Jack Sparrow erneut die Kinocharts. Der Film zählt zu den erfolgreichsten Streifen im Jahr 2011. CinemaxX konnte in den ersten sechs Monaten durch den 3D-Boom die Pro-Kopf-Erlöse weiter steigern. Der Gesamtumsatz ging in Folge des Vergleichs mit dem starken Vorjahr von 101,4 Millionen auf 94,1 Millionen Euro zurück. Das EBITDA verbesserte sich um 68 Prozent auf 23,2 Millionen Euro

Cinemaxx profitiert vom 3D-Boom

Mit rund 300 Leinwänden ist das Unternehmen der größte Kinobetreiber in Deutschland. Ein Drittel davon wurde frühzeitig auf die 3D-Technologie umgerüstet. Eine gute Investition, 2011 sollen bereits 35 Prozent aller verkauften Kino-Tickets auf 3D-Filme entfallen. Für CinemaxX ein gutes Geschäft, schließlich setzt der Kinobetreiber alleine dadurch knapp vier Euro pro Ticket mehr um. CinemaxX-Chef Gisy blickt dem weiteren Verlauf 2011 positiv entgegen: ?Wir erwarten  für die nächsten Monate nun eine Vielzahl attraktiver Filme - und auch reichlich 3D-Blockbuster-Kandidaten. Im Gesamtjahr sollten die Besucherzahlen gegenüber 2010 wieder leicht ansteigen."

Gisy investiert

Der Kinobetreiber CinemaxX geht den nächsten Schritt in die digitale Zukunft. Auf der Messe CineEurop in Amsterdam hat das Unternehmen mit Sony eine Absichtserklärung zur Digitalisierung aller Kinosäle unterschrieben. Ziel ist es, die Kinobesucher sowohl für den Bereich 3D als zukünftig auch 2D das bestmögliche Erlebnis zu bieten. CinemaxX-Vorstand Christian Gisy zeigt sich zufrieden: ?Wir begeistern unsere Zuschauer mit der besten Technik und dem intensivsten Erlebnis".

Gute Beute fürs Depot

Für einen Kinobetreiber streicht CinemxX eine rekordverdächtige Marge von 12,7 Prozent ein. Die mageren Jahre gehören bei der Gesellschaft der Vergangenheit an. Der 3D-Boom beschert hervorragende Wachstumsaussichten. Fazit: Interessanter Nebenwert mit Pep. Stoppkurs: 2,75 Euro.  

1455 Postings, 4719 Tage Reise@Katjuscha

 
  
    
18.08.11 17:00
Wenn ich lese, dass der Dax total überbewertet ist und man bei 4000 Punkten wieder von einer fairen Bewertung sprechen kann, dann kann ich nur den Kopf schütteln.
Wegen mir sollen die Bigs den ganzen Markt bis zum Kotzen runter ziehen, weil die meinen...dass...fast alles extremst überbewertet, weil Rezession, weil Inflation, weil Deflation, weil Staatspleiten, weil die Welt geht unter und weil ich male mir die Welt, wie sie mir gefällt.
Solange diese ach so schrecklichen Dinge ein Thema sind, wird sich auch Cinemaxx nicht ganz davon befreien können. Dazu kommt noch eine AG die momentan eigentlich nichts an einer Unterbewertung ändern kann und möchte.

Das ist meine Sicht der Dinge, sollte ich daneben liegen ist es nicht das erste, aber auch nicht das letzte Mal.

Wie auch immer, ich habe meinen Cashbestand heute vergrößert und kehre Cinemaxx nun den Rücken zu.

Dir und den anderen hier im Thread wünsche ich weiterhin positive Entwicklungen bei dieser AG!  

105730 Postings, 8103 Tage KatjuschaDas Problem ist, dass die Typen nicht bemerken

 
  
    
2
18.08.11 17:15
mit diesem Pessimismus der Wirtschaft zu schaden.

Der deutschen Wirtschaft gehts aktuell super. Die angeblich "nur noch" 0,1% Wachstum in Q2 beziehen sich ja auf den Vergleich zu den starken Vorquartalen, nachdem diese Nachholeffekte der Rezession 2008/09 beinhalteten. Daher hatten wir 2010 hohe Wachstumsraten und einen hohen Basiseffekt. Völlig logisch, dass man dann auch mal 1-2 Quartale nur seitwärts beim BIP geht. Aber in der jetzigen Phase tun die Shorties so, als würde die Welt untergehen.
Das dumme ist nur, wenn das mit dem Pessimismus so weitergeht, halten sich einige Manager in der Industrie wirklich bald mit neuen Aufträgen zurück, und dann kann das BIP auch auf Jahresbasis 2012 natürlich stagnieren. Eine Rezession seh ich aber noch nicht, erst recht nicht fürs Kino.  

105730 Postings, 8103 Tage Katjuschaeigentlich kaum zu glauben

 
  
    
18.08.11 19:01
Das EPS im 1.Halbjahr lag bei 35 Cents, davon etwa 22 Cents aus operativen Geschäft. Und das obwohl es die niedrigste Besucherzahl in einem ersten Halbjahr bei Cinemaxx seit vielen Jahren gab. Aufgrund der bereits gelaufenen 7 Wochen im 2.Halbjahr und der noch kommenden Filme ist mit einem äußerst starken 2.Halbjahr mit starken Skaleneffekten (hochmargige 3D Filme, Gastro/Werbeerlöse) zu rechnen. Das heißt, wenn Cinemaxx wie angekündigt noch ein Besucherplus im Gesamtjahr erwartet, kann man im 2.Halbjahr von 15-20% mehr Umsatz als im 1.Halbjahr ausgehen und das bei starken Margen. Unterm Strich sollte also ein EPS von 65 Cents herauskommen, selbst wenn man es um die Steuerrückzahlung bereinigt.
Ich vermisse mal eine entsprechende Analystenstudie, die dem Markt das endlich mal verklickert.  

4196 Postings, 4737 Tage AngelaF.Wirtschaftslage in D

 
  
    
18.08.11 19:03

Der deutschen Wirtschaft gehts aktuell super.

Dem kann ich nur zustimmen. Komme ja in ziemlich viele Firmen rein (Bereich Maschinenbau, Autozulieferer, Formenbau in Bayern, Hessen und B.-W.)

Ca. 70-80% stöhnen daß sie nicht mehr rumkommen die ganzen Aufträge abzuarbeiten. Facharbeiter (gute) zu bekommen ist mittlerweile extrem schwierig. Noch nie lief es bei unseren Kunden so gut wie momentan, und ich bin schon 15 Jahre in dem Geschäft. Ich weiß also von was ich rede.

Fakt ist aber auch daß es beim letzten Mal innerhalb eines Vierteljahres bei den Firmen von einem sehr guten Auftragseingang hin zum Auftragseingang "Null" ging.

Man sollte daher schauen daß die Firmen in die man jetzt investiert/zu investieren beabsichtigt, finanziell gut dastehen.

@Reise:

Solange diese ach so schrecklichen Dinge ein Thema sind, wird sich auch Cinemaxx nicht ganz davon befreien können.

Kann man durchaus so sehen.Allerdings hat Cinemaxx schon einmal (vor einem Jahr) solch einem Denken die lange Nase gedreht. Da fiel der Dax kräftig und Cinemaxx startete durch. Mit Cinemaxx dürfte man eine Aktie im Depot haben die relativ krisensicher ist. Auch ist das Potenzial an Anlegern (bedingt durch den geringen Freefloat) die in Zukunft verkaufen müssen - weil sie ihre Aktien auf Pump gekauft haben, etc. - weitaus geringer als bei den meisten anderen Aktien.

 

 

 

 

 

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 24  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben