Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 2021
neuester Beitrag: 08.12.22 18:23
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 50508
neuester Beitrag: 08.12.22 18:23 von: Maxlf Leser gesamt: 8457762
davon Heute: 8812
bewertet mit 42 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2019 | 2020 | 2021 | 2021  Weiter  

12361 Postings, 2326 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    
42
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2019 | 2020 | 2021 | 2021  Weiter  
50482 Postings ausgeblendet.

2155 Postings, 1233 Tage MaxlfStreuen Überstehen

 
  
    
08.12.22 11:18
Glaubst du wirklich im Ernst, dass Tesla den Ausfall Shanghai ohne Probleme überstehen könnte?

Dann frage ich dich:
Wie hoch ist der Anteil Chinas (Shanghai) an der Tesla gesamt Fahrzeugproduktion?
30%
40%
50%
60%
70%
Mehr?
Du kennst sicher die genaueren Zahlen.
Ich behaupte, wenn es mehr als 30% sind, sind die Auswirkungen, groß.
Mehr als 50% Auswirkungen sehr groß.
Mehr als 70% rechne ich mit einer Pleite!

So, bitte eine vernünftige Aussage. Du möchtest doch weiterhin ernst genommen werden.
Und lass bitte die Bemerkungen über Bärenträume usw.  

894 Postings, 610 Tage XaddMoin Streuen

 
  
    
1
08.12.22 11:37
hast du eine Quelle zu: "...Neue Fabrik in Wolfsburg abgesagt, Trinity auf sanktnimmerlein verschoben..."

Meines Wissens ist die Entscheidung zur Fabrik auf Januar 2023 verschoben aber nicht mit heutigem Tage abgesagt.  

591 Postings, 4726 Tage studibuChina

 
  
    
2
08.12.22 11:44
Bei allem täglichen Noise um Tesla und EM kann man fast die wirklich wichtigen in Signale in China übersehen.

https://cnevpost.com/2022/12/08/...senger-nevs-in-nov-at-598000-cpca/

TLDR:
-"Retail sales of new energy passenger vehicles (NEVs) in China rose 58.2 percent to 598,000 units in November, up 7.8 percent from October, ..."
-"Retail sales of all passenger vehicles in China were 1.65 million units in November, down 9.2 percent year-on-year and 10.5 percent from October,.."
 

3083 Postings, 909 Tage Micha01Spannend wird 2023

 
  
    
1
08.12.22 11:56
Da fallen viele Subventionen in EU und China.

China waren die Daten zu Export und Import echt schlecht... sehe Rezession, es sei denn der XI springt über sein Schatten wegen Corona.

Hauptproblem wir in den nächsten 2 Jahren sicherlich Batterieverfügbarkeit sein.  

12361 Postings, 2326 Tage SchöneZukunftDie Diktatur in China

 
  
    
1
08.12.22 12:23
ist ein unberechenbares Risiko. Trotzdem habe ich neben BYD noch zwei weitere chinesische Aktien. Zusammen allerdings weniger als 5% im Depot.

Bei den Zukunftstechnologien wie den Erneuerbaren Energien und Elektroautos kommt man an China leider nicht vorbei. Die alte Budesregierung hat unsere Industrie ja großflächig Zerstört, die Arbeitsplätze und Chancen sind jetzt zu einem großen Teil in China.

Wenn Xi einen (Handels-)Krieg anzettelt wäre das das totale Chaos weltweit. Tesla wäre natürlich auch massiv betroffen, aber in der Tat ist Tesla da bei weitem besser aufgestellt als die meisten fossilen Hersteller und insbesondere auch die Deutschen. Die Gründe wurden oben ja genannt. Keine Schulden, ausreichend Cash, hohe Margen und zwei neue Fabriken praktisch fertig und am Start.

Aber ich glaube nicht daran dass Xi das macht. Er braucht zwar einen äußeren Feind um seine Diktatur nach innen zu stabilisieren, aber China ist im Gegensatz zu Russland sowohl bei Energie als auch Nahrungsmittel von Importen abhängig. Die Auswirkungen auf seine Diktatur wären nicht vorhersagbar. Ich denke er wird sich auf kleinere Provokationen beschränken um nach innen Stärke zu zeigen.  

591 Postings, 4726 Tage studibu@Micha

 
  
    
1
08.12.22 12:25
ich sehe in China ähnliche Probleme kommen wie Du, aber mit sehr unterschiedlichen Auswirkungen für die einzelnen Hersteller.

Die Leute, die sich dieses Jahr einen neuen  BEV gekauft haben, um noch Subventionen abzugreifen, werden sich in 2023 bestimmt keinen Verbrenner  kaufen. Die Leute, die sich überhaupt ein Auto kaufen in 2023, werden dreimal überlegen bevor sie wieder  einen Verbrenner wählen. Wenn sie dann noch den Bleistift  zücken und  nachrechnen, welches Auto über die Laufzeit günstiger ist, werden sich viele wohl auch für einen BEV entscheiden...Gerade in Rezession rechnen Menschen länger und genauer.

Batterieverfügbarkeit wird ein weiterer Stolperstein für viele  Hersteller. Und während die Chinesen den deutschen, japanischen und amerikanischen Herstellern ihre Verbrennerfabriken in China hochziehen ließen, um auch mal was über Karosseriebau und hübsche Spaltmaße zu lernen, haben sie selbst ihre Dominanz in der Batteriefertigung und nötigen Rohstoff-Lieferketten ausgebaut. Sehr smarter Move.

Die einzige Autofirma, die da derzeit was nennenswertes entgegensetzen kann, gerade auch im Bereich Autonomie, ist Tesla. Aber die wird ja gerade in der Öffentlichkeit zerfleischt, weil EM nicht woke genug ist und ein Tesla-Mitarbeiter in Grünheide mal Überstunden machen musste...

2023 wird ein sehr interessantes Jahr für die Autoindustrie, soviel ist sicher. Ausgang immer weniger offen.  

12361 Postings, 2326 Tage SchöneZukunftVW gibt autonomes Fahren für PKW auf

 
  
    
08.12.22 12:31

3083 Postings, 909 Tage Micha01@sz

 
  
    
1
08.12.22 12:36

Weiterhin autonomes Fahren bei VW in der Entwicklung nur die Verantwortlichkeiten wurden geändert. Artemis kommt trotzdem und Argo war ja schon seit Monaten kommuniziert...

Btw. Immer wenn Tesla fällt, wird mehr über andere Hersteller hergezogen;)  

5264 Postings, 2574 Tage Winti Elite BDie Unfähigkeit von VW und Toyota öffnen den Weg !

 
  
    
08.12.22 12:43
Tesla wird der grosse Profiteur sein .

Tesla spielt in einer ganz anderen Liga !  

12361 Postings, 2326 Tage SchöneZukunftNicht nur VW gibt autonomes Fahren für PKW auf

 
  
    
1
08.12.22 12:48
Bei keinem der Tesla-Konkurrenten läuft es rund. Ford hat Argo abgestoßen, bei GM mit Cruise sieht es nicht gut aus, IBM stößt MobilEye wieder ab,  Waymo tritt auf der Stelle, Google hat gerade verkündet dass sich ihr Autoprojekt verzögert und ohne autonomes Fahren kommt, Mercedes hat es schon lange aufgegeben selber etwas zu erreichen usw. usw.

Der Vorsprung von Tesla wird immer offensichtlicher. Die aktuelle Beta in den USA ist allen bekannten Konkurrenten Meilenweit voraus. Aus dem ein oder anderen chinesischen Entwicklungslabor könnte noch eine Überraschung kommen, aber sonst?  

12361 Postings, 2326 Tage SchöneZukunft@Micha01: VW gibt autonomes Fahren für PKW auf

 
  
    
08.12.22 12:51

Nein, es wurde nicht nur die Verantwortlichkeit geändert. Was glaubst du was es bedeutet wenn nicht mehr Audi zuständig ist und das bisherige Audi-Projekt auf Eis gelegt wurde und stattdessen die Nutzfarhzeugsparte zustängig ist? Nimm mal deine rosarote Brille ab.

Autonom fahrende Audi-Modelle könnten sich hingegen auf unbestimmte Zeit verzögern. Ziel sei unverändert die zweite Hälfte des Jahrzehnts, heißt es in dem Bericht. Stattdessen werde Cariad die Software für autonom fahrende Autos zunächst Volkswagen Nutzfahrzeuge liefern.

 

2155 Postings, 1233 Tage MaxlfSZ Vorsprung Tesla

 
  
    
08.12.22 13:04
Immer dein gepushe über Teslas Vorsprung!
Dann sollen sie doch die Zulassung beantragen!
Nein?
Angst, dass sie abgeschmettert werden?
Angst vor der Verantwortung?
Klappt es mit Vision Only doch nicht?
Keine Beweise außer YT-FILMCHEN!

Also Geduld, die Möhre bleibt  weiter vor dem Grautier!  

6183 Postings, 6244 Tage FredoTorpedo@SZ, du solltest nicht solchen Quatsch posten

 
  
    
1
08.12.22 13:55
VW und Ford geben nicht das autonome Fahren für PKW auf. Richtig ist lediglich, dass sie das Projekt mit argo beendet haben und dass es zu Verzögerungen kommt.
Da solltest du aber bemerkt haben, dass es bei Tesla solche Verzögerungen am laufenden Band gibt und obwohl Tesla viel eher mit der Entwicklung begonnen hat, ist mir noch kein zugelassenens Fahrzeug von Tesla bekannt, zumindest in Europa.  

2155 Postings, 1233 Tage MaxlfSZ substanzloser FUD

 
  
    
1
08.12.22 13:58

866 Postings, 631 Tage Frauke60alle stoßen ab - andere kaufen zu

 
  
    
08.12.22 14:10
Zitat SZ:
    >>> Ford hat Argo abgestoßen, bei GM mit Cruise sieht es nicht gut aus, IBM stößt MobilEye wieder ab,
            Waymo tritt auf der Stelle, ... <<<

... und die Anlager stossen die TESLA-Aktie grundlos (?) ab obwohl TESLA so einen großen Vorsprung hat.
Mich würde das nachdenklich machen und überlegen ob ich der Herde langsam folgen sollte.

Was kann schon passieren solange hinter den sieben Bergen die Fossil-Zwerge immer noch schlafen.

z. B. Andrew D. Baglino (TESLAs SVP)  hat seit September 32.817 Aktien für 7,5 Mio USD verkauft und
nicht auf das nächste ATH gewartet.
Quelle: https://www.marketbeat.com/stocks/NASDAQ/TSLA/insider-trades/

Der Typ hat wohl dann wohl auch keine Ahnung auf was er verzichtet.
Nur komisch, dass er nach den Verkäufen immer noch mehr Aktien hat als im September 2022.  

187 Postings, 14 Tage Der.Schreiberwenn Tesla

 
  
    
08.12.22 14:31
neben BYD , VW , Fors usw
wie ein normaler Autobauer bewertet  wird  (kgv 45 im Moment)
dann geht hier noch einiges runter
Nix für fundamentale Anleger  !   Divi ??  

12361 Postings, 2326 Tage SchöneZukunft@Maxlf: substanzloser FUD

 
  
    
08.12.22 14:40
Das ist interessant. Ergibt aber immer noch keinen Sinn. Ich bin mal sehr gespannt auf die Auflösung. Im schlimmsten Fall müssen wir bis zum Februar warten bis es die PK zum Jahresbericht gibt.  

12361 Postings, 2326 Tage SchöneZukunft@Der.Schreiber: Nix für Value und Dividenden

 
  
    
1
08.12.22 14:44
Anleger.

So ist es. Aktien wie Microsoft, Amazon, Apple waren auch jahrelang nichts für Value-Investoren.

Ein KGV für einen Wachstumswert wie Tesla ist super billig. Amazon hatte jahrelang viel höhere Werte bei viel kleinerem Wachstum.

Buffet hat mal gesagt es wäre sein größter Fehler gewesen keine Apple-Aktien gekauft zu haben. In ein paar Jahren wird er erkannt haben dass sein größter Fehler war keine Tesla-Aktien gekauft zu haben. So ändern sich die Zeiten.  

1275 Postings, 5688 Tage ikaruzProduktionsreduzierung in China

 
  
    
1
08.12.22 15:00
Da von Bloomberg ist wohl was dran

? Tesla Inc. will shorten production shifts at its Shanghai factory as soon as Monday and has delayed the on-boarding of some new hires, people familiar with the situation said ? adding to signs demand for the company?s electric cars in China isn?t meeting expectations.

The plant will operate two 9 1/2-hour shifts per day, down from two 11 1/2-hour shifts currently, according to the people, who asked not be named because the information isn?t public.?

https://www.bloomberg.com/news/articles/...ifts-delay-new-staff-hires  

3083 Postings, 909 Tage Micha01Nachfrage in China wird

 
  
    
1
08.12.22 15:09
In meinen Augen allgemein sinken + hoher Wettbewerb da werden die Margen runtergehen und viele straucheln.

Ich schrieb ja schon öfters, das ich in China Konsolidierungen erwarte. Preiskampf können sich dort viele nicht leisten.
Mal sehen was 2023 dort alles passiert.  

1275 Postings, 5688 Tage ikaruzTesla's China Chef kümmert sich jetzt um Austin

 
  
    
2
08.12.22 15:14
"Elon Musk has tapped a longtime Tesla Inc. executive in China who oversaw construction of the Shanghai gigfactory to help run the electric carmaker?s newest plant in Austin, Texas, people familiar with the matter said.

Tom Zhu, who joined Tesla in 2014 to help build its Supercharger network and most recently has been heading the carmaker?s Asia Pacific operations, is in Austin this week and has brought some of his engineering team from China with him to assist in overseeing the ramp up of Giga Texas ? a US hub for the Model Y and future production of the Cybertruck ? the people said, asking not to be identified because they?re not authorized to speak publicly."

https://www.bloomberg.com/news/articles/...o-texas-to-run-gigafactory  

1275 Postings, 5688 Tage ikaruzFür China wäre nun wohl langsam ein Kompaktklasse

 
  
    
2
08.12.22 15:20
Modell notwendig (< $30) um die Fabriken immer gut auszulasten. BYD zieht ja allein deswegen schon allen Mitbewerbern volumentechnisch davon weil sie in erster Linie im Niedrigpreissegment unterwegs sind und den Massenmarkt bedienen.

Finde diese Produktionsreduzierung dennoch merkwürdig, mal abwarten ob Elon dazu noch Stellung bezieht genug weltweite Nachfrage sollte nämlich eigentlich herrschen, also warum nicht einfach Exporte erhöhen.  

3083 Postings, 909 Tage Micha01@ikaruz

 
  
    
08.12.22 15:39
So einfach ist es nicht Exporte zu erhöhen. Der Wagen muss immer je Land eine Zulassung ggf. Lokalisierung erhalten, dann Vertriebsnetz etc. So schnell geht das nicht. Daher sucht man gerne große Absatzgebiete wie EU, US oder China.

EU ist aber nur ein begrenzter Markt Neuwagen in der Preisregion geht in DACH und Skandinavien. Dann wars das, zumindest bei den Volumina die nun aus Shanghai und Berlin kommen.

Man kann nur hoffen, daß China sich wieder fängt. Die kleinen Aufstände im November waren sicherlich nicht förderlich.

 

1275 Postings, 5688 Tage ikaruzSpekulation ist momentan dass Tesla bereits die

 
  
    
08.12.22 16:13
RoRo Frachtschiffe komplett ausreizt und daher mehr Exporte über den Seeweg nicht mehr möglich sind, da Tesla sich aber nicht selbst äußert schwer zu sagen woran es liegt. Viele Märkte sind ja noch nicht mal erschlossen, Thailand z.B. ist gerade erst gestern dazu gekommen, da können sie vermutlich auf dem Landweg hin transportieren.

https://apnews.com/article/...theast-cf07f5e4bef71c4990c08d4097ad260b  

2155 Postings, 1233 Tage MaxlfTesla kämpft für Produktionsziele

 
  
    
08.12.22 18:23
Elektroauto: Tesla kämpft für deutsche und chinesische Produktionsziele

"Zu wenig Mitarbeiter in Deutschland und Nachfrage-Einbruch in China: Tesla versucht an zwei Fronten seine Produktionsziele zu halten."

https://www.heise.de/news/...?wt_mc=rss.red.ho.ho.rdf.beitrag.beitrag  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2019 | 2020 | 2021 | 2021  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1