UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.186 1,6%  MDAX 29.371 1,5%  Dow 32.655 1,3%  Nasdaq 12.564 2,6%  Gold 1.809 -0,4%  TecDAX 3.111 1,2%  EStoxx50 3.742 1,5%  Nikkei 26.812 0,6%  Dollar 1,0536 -0,2%  Öl 112,4 -0,4% 

Meyer Burger Technology AG - AB 2022

Seite 1 von 52
neuester Beitrag: 17.05.22 13:39
eröffnet am: 05.01.22 01:42 von: rudmaxer Anzahl Beiträge: 1277
neuester Beitrag: 17.05.22 13:39 von: Hoth82 Leser gesamt: 246082
davon Heute: 289
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
50 | 51 | 52 | 52  Weiter  

222 Postings, 1594 Tage rudmaxerMeyer Burger Technology AG - AB 2022

 
  
    
8
05.01.22 01:42
Ein neues Forum für eine komplett neu gedachte und gemachte Meyer Burger - 2.0 wie von einigen vorgeschlagen und von vielen Forenmitgliedern gewünscht. Also ab jetzt alles weitere zu der neuen Meyer Burger AG hier nachfolgend posten.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
50 | 51 | 52 | 52  Weiter  
1251 Postings ausgeblendet.

115 Postings, 281 Tage Ana_C1gesetzt natürlich den Fall

 
  
    
13.05.22 18:19
dass die Leerverkaufsquote drastisch erhöht wurde....  

25022 Postings, 7682 Tage Tony Ford@Ana_C1 ...

 
  
    
13.05.22 18:34
Man nennt das "Ordertiefe", welche beschreibt, wie die Aufträge verteilt sind.

Braucht man wie in dem von dir gezeigten Fall gibt es etwas doppelt so viele Aufträge, welche bereit sind, Aktien zu kaufen als zu verkaufen. D.h. der Kurs erfährt nach unten hin eine stärkere Unterstützung, während er es nach oben hin leichter hat.

Das ist im Prinzip ein gutes Zeichen und für einen Leerverkäufer eigentlich nicht sonderlich attraktiv, da er doppelt so wie Aktien verkaufen muss um den gleichen Effekt zu haben als würde er Aktien kaufen und auf steigende Kurse setzen.  

566 Postings, 1203 Tage maladez@tony

 
  
    
13.05.22 18:43
Um Aussagen zu treffen müsste man die Preis- und Volumenverläufe intraday untersuchen. Auf Tagesbasis ist das nutzlos.
So könnte z.B. der Kurs bis 17:00 Uhr mit großem Volumen 1% vorne liegen, um dann zum Schluss bei kleinem Handelsvolumen um 10% einzustürzen.

Auf Tagesbasis stünde auch einem hohen Handelsvolumen ein hoher Kursverlust gegenüber.  

115 Postings, 281 Tage Ana_C1hmm

 
  
    
13.05.22 18:49
das wäre ja quasi ein irrationales und zudem hochriskantes Verhalten der Leerverkäufer, wenn Sie mit so einer Aktie spielen wollten, selbst wenn Sie aufgrund des eingesetzten Kapitals durchaus die Möglichkeit zur Kurssteuerung hätten. Sehr interessant, vielen Dank....  

2 Postings, 428 Tage MBvorNochEinTorLöschung

 
  
    
4
13.05.22 19:24

Moderation
Zeitpunkt: 15.05.22 21:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern.

 

 

1825 Postings, 246 Tage isostar100noch immer

 
  
    
2
13.05.22 19:30
noch immer unterschätzt mala die gigantische weltweite nachfrage nach premiummodulen. auf viele jahre hinaus wird die nachfrage deutlich grösser sein als das angebot. es hat platz für alle anbieter. und mala ist nicht der einzige, welcher diese fundamentale veränderung des pv marktes unterschätzt.

ich hab aktien von einem halben dutzend produzenten, ich bin überzeugt, sie alle werden brillieren. jeder anbieter, der die nächsten jahre in der lage ist, top-con oder heterojunction module von guter qualität zu liefern wird gute geschäfte machen und alles verkaufen was er in guter qualität produzieren kann.

dieses hickhack welcher jetzt eine mikromü besser ist wegen dem oder wegem dem feature ist völlig deplatziert. es braucht alle produzenten welche premium liefern können. die nachfrage ist gigantisch.

warum alle welt premium module will sieht man gut an einem rechenbeispiel:
angenommen die modulkosten sind 20% der gesamtkosten einer neuen pv-anlage, angenommen die premium module kosten 10% mehr und produzieren auch 10% mehr - dann bekommt der anlagenkäufer mit 2% mehrkosten ganze 10% mehrleistung.  
es lohnt sich also auf premiummodule zu setzen, auch finanziell.  

552 Postings, 378 Tage LauriLWissen tun es alle. Wird auch was gegen getan ?

 
  
    
14.05.22 09:21

678 Postings, 2510 Tage bugs1Der Beitrag

 
  
    
4
14.05.22 10:58
? wie die Faust aufs Auge ? ich verdiene mein Geld seit 25 Jahren in der Autoindustrie? trotzdem bin ich der Meinung- für diese wurde zu viel geopfert ? Lobbyisten und diejenigen die sich haben einlullen lassen? Frust und Schuldzuweisungen führen zu nichts , wir haben es in der Hand in Zukunft besser zu machen- Wer jetzt nicht die Aufbruchstimmung spürt ist vermutlich schon tot?  

590 Postings, 4090 Tage kaufladenDer Plusminusbeitrag fasst den Irrsinn hier gut zu

 
  
    
5
14.05.22 11:52
Der Plusminusbeitrag fasst den Irrsinn hier gut zusammen.
Deutschland hat die erneuerbaren Energien so richtig vor die Wand gefahren. Über den politischen Dilettantismus bezüglich dieser Branche wundere ich mich seit Jahren.
Besonders der Querverweis auf die paar Arbeitsplätze in der Kohleindustrie hat mir gut gefallen, das hat mich schon zu Solarworldpleitezeiten gewundert, warum die Arbeitsplätze in der Solarindustrie offensichtlich "nichts wert" sind, die der Kohleindustrie aber "heilig".

D/EU muss aktiv in den heimischen Markt wieder aufbauen und  schützen. China hat Deutschand und die EU so richtig schön abgezockt. Und das werfe ich China nicht mal vor - Deutschland und die EU haben ja quasi darum gebettelt sich so richtig und komplett über den Tisch ziehen zu lassen. Aber als Q-Cells, Solarworld und wie sie alle hießen, das angeprangert haben, da hat es keine Sau interessiert. Ich bin ein echt ruhiger und ausgeglichener Charakter, aber bei der Politik bezüglich der regenerativen Energieen bekomme ich regelmäßig Schnappatmung - und das seit vielen, vielen Jahren. Präziser:  seit der CDU/FDP-Regierung von 2005!
 

385 Postings, 4098 Tage ProfessorCASHAktie

 
  
    
15.05.22 07:15
wo kann. man noch eine Aktie von Meyer Burger kaufen? nur über NASDAQ???  

Clubmitglied, 634 Postings, 914 Tage Regi511259 Wenn wir alles in Europa produzieren,

 
  
    
2
15.05.22 10:48
wie soll dann der Welthandel noch funktionieren? Genau das was wir nun umsetzen wollen haben wir bei Trumps -America first- kritisiert/verteufelt.
 

1825 Postings, 246 Tage isostar100nicht alles

 
  
    
1
15.05.22 11:05
eine komplette deglobalisierung will hoffentlich niemand, die konsequenzen wären in der tat unschön, regi51.

aktuell gehts ja aber auch nicht um eine deglobalisierung. niemand will importe aus china komplett verbieten, nur dürfen wir uns nicht komplett abhängig machen. ausserdem betrifft das auch nur überlebenswichtige sektoren wie energie und nicht, um mal ein beispiel zu nehmen, unterhaltungselektronik oder so.

intensiver handel: ja, nur abhängig und somit erpressbar, wie aktuell beim russischen gas, sollten wir uns in zukunft nicht mehr machen.  

1825 Postings, 246 Tage isostar100@professorcas

 
  
    
2
15.05.22 11:06
meyer burger ist eine schweizer firma, kotiert an der schweizer börse six.  

566 Postings, 1203 Tage maladez@isostar

 
  
    
15.05.22 18:11
Ich unterschätze die gigantische globale Nachfragewelle keineswegs. Ganz im Gegenteil.

Nur muss man sich dann fragen, wo Flaschenhälse existieren, die dazu führen, dass diese Nachfrage nicht befriedigt werden kann?

Und ganz klar gibt es Flaschenhälse bei der Rohstoffversorgung und bei den Vorprodukten.

Gibt es hingegen zu geringe Produktionskapazitäten für PV-Module bzw. können diese nicht schnell genug ausgeweitet werden? Das scheint nicht der Fall zu sein, wenn man sieht, dass China letztes Jahr die kumulierte Produktionskapazität auf 500 GW gesteigert hat. Das ist mehr als die globale Nachfrage.

Was sind die Konsequenzen? Es gibt enormen Wettbewerb der Produzenten um die knappen Rohstoffe.
Deshalb haben die meisten grossen Produzenten auch eine eigene Polysilizium- und Waferproduktion.

Und deshalb wäre es ja auch so wichtig zu wissen, ob Meyer Burger überhaupt in der Lage ist die Rohstoffe für die nächsten Ausbaustufen zu wettbewerbsfähigen Preisen zu sichern? Wir reden nicht über die aktuell homöopathischen Mengen.

Und noch wichtiger -  ist Meyer Burger aufgrund des intensiveren Wettbewerbs in der Lage, die deutlich gestiegenen Kosten weiterzugeben?

David Rühl schätzt, dass MB aktuell 0.50 EUR/Watt beim Grosshandel erzielt. Ich halte das für etwas zu optimistisch. Aber sei es so. Das wären ja nur 10% mehr als laut ursprünglicher Pläne für das DACH-Segment vorgesehen war. Aber die Kosten dürften deutlich stärker gestiegen sein, wenn man sich die Rohstoff- und Energiepreisentwicklung seit Veröffentlichung der Pläne anschaut.
Das spricht für eine massive Margenerosion. Deshalb hat Meyer Burger wohl auch die Guidance kassiert und schweigt zu Kosten und Margen.

Auch dürfte die Ausbaupläne durch die massiven Kostensteigerungen deutlich teurer geworden sein. Warum äussert sich MB nicht zu den CAPEX?  

566 Postings, 1203 Tage maladezFinanzierungsbedarf Meyer Burger

 
  
    
15.05.22 18:22
Sehr interessant auch, dass Gunter Erfurt, aber auch das inoffizielle Sprachrohr David Rühl seit einiger Zeit immer wieder von staatlichen Finanzierungen für MB sprechen.

Laut Plan sollen für die 7 GW ja keine 50 Mio. Euro mehr fehlen. Warum ist das dann überhaupt ein Thema. MB könnte doch erst mal die 7 GW bauen und müsste sich dann erst im Anschluss Gedanken machen. David Rühl hat ja sogar ein Video dazu gemacht, dass MB ausfinanziert sei:

https://www.youtube.com/watch?v=wKPN7YzP_s8

Vermutlich hält der ursprüngliche Finanzierungsplan nicht und der Kapitalbedarf ist deutlich grösser als zunächst angenommen. Logisch, wenn alles teurer wird, der Ramp-Up stockt und es viel mehr Angebot und damit Wettbwerb im Hocheffizienz-Bereich gibt.
Deshalb auch das Bestreben staatliche Finanzierungshilfen zu bekommen. Nur was bedeutet das? Geringere Margen, geringere Eigenkapitalquote und eher früher als später die nächste Verwässerung durch die nächste KE. Für die Bewertung alles sehr negativ. Deshalb die auch die jüngsten Kurszielreduktionen der Analysten.

 

678 Postings, 2510 Tage bugs1Ähm - ja Staatliche ?Anschubfinanzierung?

 
  
    
2
15.05.22 21:08
so funktioniert es in der BRD halt. Direkte Subventionen sind Tabu, aber es gibt eine breite Palette von Fördermöglichkeiten. Selbst langjährige hochprofitable Kfz-Hersteller rufen Fördergelder ab - Edelmut und auf Rendite verzichten ? So läuft das halt - winwin und Deutschland steht in den eigenen Augen toll da - weil diese Tolle Technik nur durch die Förderung zustande kam? Alle sind glücklich?.
Kurzum- wenn mit Geld geschmissen wird - warum nicht auffangen?  

552 Postings, 378 Tage LauriLBericht Cash über Leerverkäufer

 
  
    
17.05.22 08:03

1202 Postings, 2774 Tage Quovadis777Rating

 
  
    
17.05.22 08:51
Mirabaud Securities nach Branchenmesse Intersolar von letzter Woche ungebrochen optimistisch. Bleibt für BUY bis 0.80 Fr.

https://www.cash.ch/insider-briefing/...ne-noch-nicht-gezogen-1960684  

335 Postings, 2178 Tage Hoth82Warum teilt es Herr Erfurt ohne Kommentar?

 
  
    
17.05.22 10:42
https://twitter.com/guntererfurt?lang=de

Sollten die 100 MW von MB kommen? Weiss jemand mehr?  

222 Postings, 1594 Tage rudmaxer@Hoth82

 
  
    
1
17.05.22 11:25
Wahrscheinlich um zu zeigen das selbst Spanien schon weiter ist als Deutschland in Sachen EE ...  

335 Postings, 2178 Tage Hoth82@Rudmaxer

 
  
    
1
17.05.22 13:39
;-). Klingt plausibel.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
50 | 51 | 52 | 52  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben