ses global eine Anlage wärt

Seite 7 von 26
neuester Beitrag: 29.09.22 10:30
eröffnet am: 22.12.05 18:47 von: _mo_ Anzahl Beiträge: 649
neuester Beitrag: 29.09.22 10:30 von: DivAkt Leser gesamt: 309502
davon Heute: 14
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 26  Weiter  

4709 Postings, 3880 Tage CD04Kreus Romain

 
  
    
05.12.17 15:00
hast du zu den Gesprächen eine Quellenangabe?  

2004 Postings, 3951 Tage Kreus RomainWaren

 
  
    
1
05.12.17 22:05

3285 Postings, 2662 Tage XaropeSES

 
  
    
06.12.17 09:19
Sonlife Broadcasting Network Continues to Rely on SES Video for Pan-European Distribution
https://www.bloomberg.com/press-releases/...pan-european-distribution

The Christian multi-media network Sonlife Broadcasting Network has renewed its
capacity agreement with SES to continue broadcasting the SBN TV channel across
Europe.

This press release features multimedia. View the full release here:
http://www.businesswire.com/news/home/20171205006457/en/

Sonlife Broadcasting Network Continues to Rely on SES Video for Pan-European
Distribution

Sonlife Broadcasting Network Continues to Rely on SES Video for Pan-European
Distribution

Under the multi-year agreement, Sonlife Broadcasting Network will utilize
capacity on ASTRA 1L, leveraging the wide reach of the key orbital slot 19.2
degrees East. With four satellites at this orbital slot, SES Video broadcasts
more than 900 channels to over 110 million TV households.

“We have been working with Sonlife Broadcasting Network for many years, and we
are very pleased to continue to provide them with our services,” said Norbert
Hölzle, Senior Vice President, Commercial Europe, at SES Video. “This
extension agreement reaffirms their confidence in our ability to deliver
highly-reliable broadcasting services.”

The SonLife Broadcasting Network is operated by Jimmy Swaggart Ministries in
Baton Rouge, Louisiana. “Our partnership with SES Video offers millions of
viewers throughout Europe the opportunity to hear and receive the gospel
through SBN, and we couldn’t be more pleased with these results,” said Rev.
Jimmy Swaggart.  

419 Postings, 1995 Tage SMARTDRAGONSG Kursziel 19,50 Euro + Dividende 1,34 Euro...

 
  
    
06.12.17 11:03
Die SG setzt SES mit Kursziel 19,50 Euro und geht bei keiner anzunehmenden Verschlechterung der operativen Lage von einer unveränderten Dividende in Vorjahreshöhe aus (1,34 Euro).

SES gibt im Interview in Bern bekannt seine Investitionen 2018 zugunsten des cash-flows etwas zu reduzieren und im Ausblick allgemein etwas vorsichtiger agieren zu wollen.
Genaues wird im Februar 2018 bekanntgegeben.


SES: SG y croit toujours et mise sur le dividende
(CercleFinance.com) - Après une rencontre avec l'équipe des relations investisseurs, Société générale (SG) a confirmé son avis d'acheter le titre de l'opérateur satellitaire
luxembourgeois SES, en berne ces derniers mois.
'Le dividende solide (rendement de 10%) devrait résister jusqu'au déploiement de la reprise', indique une note. L'objectif de cours reste fixé à 19,5 euros.

Pour SES, l'année 2017 aura été marquée par plusieurs pannes de satellites et des retards de lancements. Certes, le groupe n'y peut pas grand-chose,
mais il 'reconnaît qu'il a mal géré les anticipations et entend corriger cet aspect, probablement en communiquant des objectifs 2018 plus prudents en
février prochain', rapporte SG.

Bien évidemment, la croissance des ventes du groupe s'est retrouvée sous pression, et devrait le rester jusqu'au 2e semestre 2018.
Cependant, ces déconvenues vont aussi entraîner 'une pause dans les investissements'.
'Ce développement bienvenu devrait relâcher la pression sur la capacité de génération de cash flow libre', estime SG,
qui en déduit que l'éventualité d'une baisse du dividende (1,34 euro au titre de 2016) est 'faible (quoique non négligeable) à moyen terme'.

hier der Link:
http://www.boursorama.com/actualites/...25bb1b336c9ab47fe42e30b8a038e

...allen weiterhin viel Erfolg - läuft doch!  

2004 Postings, 3951 Tage Kreus RomainTrotzdem

 
  
    
1
06.12.17 13:55
Aufgepasst dies ist die Meinung von der Société Generale .

Ob und wie die SES entscheidet wird erst im Februar bekannt.

Und, nicht jeder wird eine Dividende auf Schulden gut finden.


 

4709 Postings, 3880 Tage CD04Die Performance

 
  
    
1
06.12.17 14:27
der letzten 2 Wochen ist doch ganz ordentlich. Auch im Branchenvergleich gibt's nix zu meckern, meine Inmarsat-Anteile hingegen verkümmern. Aus charttechnischer Sicht muss man kurzfristig hoffen, dass es sich nicht um eine Dead Cat Bounce handelt. Mir sieht es aber eher nach meinem kürzlich angedeuteten Short-Squeeze aus.

Der langfristige Abwärtstrend ist unbestritten und es bedarf noch einiger Kraftanstrengungen, diesen aufzulösen, ganz sicher nicht mehr in 2017 und ganz sicher nicht in einem kerzengeraden Anstieg.

Langfristig ist das alles nur Marktrauschen und ein depressiver Mr. Market findet auch irgendwann wieder auf den Weg der Vernunft zurück. Mit richtigem Moneymanagement und guter Diversifikation zuckt bei den Kurskapriolen  nur die Schulter.

Bei allen langfristigen Chancen die der Sektor bietet, sollte man jedoch das Risiko auch im Auge behalten. SES hat den zweifachen Jahresumsatz als Schuldenlast. Inmarsat immerhin noch das 1,6 fache. Sowas macht die Werte durchaus anfällig. Die Dividenkürzung steht im Raum und muss jeder mit sich ausmachen. Ebenso ob das hier ein Schnäppchen oder unkalkulierbares Risiko ist.
Bei SES reduziert sich zudem die Satellitenanzahl von 550 auf 220. Erst 2021 soll die Anzahl wieder gesteigert werden - dann sind immerhin 750 geplant. Währenddessen schrumpft der Burggraben durch den sektorweiten Kanibalismus.

Ein Lichtblick bleiben die Aussichten auf eine Übernahme bzw. einen Merger im Sektor. In der FT standen erst letzten Freitag wieder Spekulationen von Jefferies über eine mögliche Übernahme von Inmarsat durch einen japanischen Konkurrenten. Der Aktie hat es bisher jedoch nicht geholfen. Der funktionierender Link ist in der Google-News-Suche leider nicht mehr zu finden. Mein Link im Inmarsatforum funktioniert leider ebenfalls nicht mehr.

Man muss abschließend klar feststellen, dass der Sektor eine Spekulation mit hohem Risiko bleibt. Ich für meinen Teil bin bereit dieses Risiko zu tragen, da ich von dem Geschäftsmodell   aufs Tiefste langfristig überzeugt bin. Wenn ich SpaceX kaufen könnte und sie Dividende bezahlen würden, würde ich sie ebenfalls kaufen.  

2004 Postings, 3951 Tage Kreus RomainMonopoli

 
  
    
15.12.17 18:51
Zurück auf los, oder wie.
Mit hohem Volumen 4,9% minus Heute 13,20 ?
12,405? war man im Jahrestief

Konnte keine Nachricht oder Ursache finden

 

419 Postings, 1995 Tage SMARTDRAGONHexensabbat?

 
  
    
1
15.12.17 19:35
Wirkliche Nachrichten konnte ich auch keine finden.

Erst dachte ich dass die Verschiebung des Starts der Falcon 9 von Space X von vorgestern auf heute (15.12.17) die Ursache gewesen wäre oder gar ein technischer Fehler eingetreten ist.
Aber es ging heute Mittag im Auftrag der NASA (nicht für SES) wohl alles planmäßig ab und kam heil wieder.

Bleibt mir nur der Hexensabbat als Erklärung. Dafür sprechen die hohen Umsätze und besonders die in London.
15.12.17   2,5 Mio Stk. in Paris und sehr ungewöhnlich 700k in London.

Wenn jemand etwas findet wie neue Einschätzungen der Analysten etc. bitte posten.
Wenn´s tröstet - insgesamt war die Peergruppe heute auch etwas "verhext". Eutelsat -2,5% und Inmarsat -1,8%.

Im Moment ist der gesamte Sektor leider nicht im Fokus der Investoren aber das ändert sich ja hoffentlich 2018!

Alles weiterhin viel Erfolg!

PS. Es braucht immer die 4 G: "Geld, Gedanken, Geduld und ein Quantum Glück" Andre Kostolany
 

1633 Postings, 1811 Tage irgendwieDas einzige positive

 
  
    
16.12.17 07:41
ist dass bei tiefen 13er anscheinend gekauft wurde was zu kriegen war.
Denn von den 2,5 MIO wurden alleine in den letzten beiden Stunden 2 MIO gehandelt.

Habe lange scrollen müssen erst so um 15 Uhr wurde gekauft was zu haben war.  

4709 Postings, 3880 Tage CD04Meldung

 
  
    
16.12.17 13:13
https://normanobserver.com/...bal-sa-sgbaf-shorts-decreased-by-10-18/

Hier laufen eindeutig Short-Attacken aufgrund der Dividendengerüchte - auf dem gesamten Sektor. Bis zur Veröffentlichung wird das vermutlich auch noch so weitergehen. Ist ja auch nachvollziehbar, der Abwärtstrend ist derart nachhaltig, wie Apple´s Aufwärtstrend. Der Markt hat nunmal immer recht. Die Frage bleibt halt immer, ob die Chancen das Risiko überwiegen.  

419 Postings, 1995 Tage SMARTDRAGONshortsell...

 
  
    
1
17.12.17 15:27
Kintbury Capital hat am 27.10.2017 angefangen  ca. 1 % der SES Anteile leer zu verkaufen und damit die LV verdoppelt...

Eigentlich keine besonders große Shortsell Attake, allerdings bisher war die Aktie davon auch sehr stark verschont mit insgesamt nur 0,96% Shortsellern
hat Kintbury Capital den Wert mal gerade so verdoppelt (+1% auf nun 1,96%) und den Markt wohl auch überrascht.
Schaut man sich den Kursverlauf ab 26. Oktober 2017 an, dann sieht man dass es passt.

zu googeln, 1,96% Leerverkauf davon KC alleine 1% seit Oktober (Achtung tägliche Werte):

http://shortsell.nl/short/SES/all

Um das einzuordnen: inmarsat hat ca. 5% mit ähnlich steigender Tendenz, Eutelsat ist gleichgeblieben mit 2% - das passt alles zu den Kursen, die Nachfrage ist nicht mitgewachsen.
Deutsche Spitzenwerte wie K+S haben 13%, Pro7 4% und Dialog so 12% nur mal so als Vergleich, 1-2% ist eigentlich im normalen Korridor, aber wahrscheinlich ist die Veränderungsrate entscheidend.

Ich bleibe Long, denke das löst sich spätestens im Februar zur Dividendenbekanntmachung auf.

 

18 Postings, 2150 Tage TIGERFLYSES

 
  
    
1
20.12.17 16:10
Ich hatte zum 15.12. die eigenen Anteile etwas um weitere 1000 Stück zum Preis von 12,90 erhöht. Auf diesem Niveau konnte der Auftrag nur in mehreren Bruchteilen vollständig erfüllt werden. Es fehlten ausreichend Verkäufer, um die Sache in einem Schwung zu erledigen. Es spricht vieles - u.a. die Charttechnik - dafür, dass der Boden in dieser Region ( 12 - 13 ) gefunden wurde. Sollte der Kurs noch einmal unter 13 abtauchen, würde ich persönlich weiterhin nachkaufen. Die große Unbekannte bleibt der Dividendenausblick. Sieht man aber hier über das nächste Halbjahr hinaus und betracht man weiterhin die exellente Marktposition, dann sollte man sich bereits jetzt entspannt zurücklehnen.  

419 Postings, 1995 Tage SMARTDRAGONTIGERFLY

 
  
    
1
21.12.17 11:51
...damit hast du einen guten Zeitpunkt erwischt. Wir haben wohl eine vergleichbare Strategie - habe auch fleißig zugekauft.
Ich denke auch die 13 Euro sollten halten und dann kann es sehr schnell wieder 15 und noch weiter hochgehen.
Zwischenzeitlich war sie ja da schon fast wieder da, binnen wenigen Tagen.

Im Januar steht als Trigger ein Raketenstart an, vermutlich mit Space X, das beflügelt immer wieder weil jeder Satellit zusätzlich Umsatz und Ertrag generiert (hier im Govsat mit besonders viel Ertrag).
Und dann kommt die eigentliche Spekulation auf die Dividende, die dürfte Mitte Februar 2018 bekannt gegeben werden und meiner Meinung nach gleichbleiben.
Dann sind auch schnell wieder 18 Euro im Kurs drin, General Meeting ist dann wohl wieder im April.

Dennoch bei aller Begeisterung: Immer ausgewogen investieren - etwas Streuung ist immer zu empfehlen, die richtige  Mischung macht es.

Allen Investierten Viel Erfolg!
 

419 Postings, 1995 Tage SMARTDRAGONShortseller Zecken haben etwas erhöht...

 
  
    
1
21.12.17 13:11
...gegen Mittag ist der Abverkauf in Paris immer gut zu beobachten, zwei "Zecken" haben ihre Positionen erhöht - aber nix dramatisches.
Sie wollen die kleinen Anleger verunsichern um dann billig nachzukaufen.

Transactiegeschiedenis voor de geselecteerde periode en hedgefunds:
Meldingsdatum§Houdende partij Netto shortpositie
19 Dec 2017 Marshall Wace                0,60%
18 Dec 2017 Thunderbird Partners 0,50%

Quelle
http://shortsell.nl/short/SES/30  

4709 Postings, 3880 Tage CD04Tigerfly

 
  
    
21.12.17 15:05
Gleichgesinnte zu lesen ist immer schön, jedoch ist deine Positionsgröße nicht von allgemeinem Mehrwert. Prozentualer Anteil an deinem Depot wäre weitaus interessanter, um dein Risikoverhalten besser einschätzen zu können. Ansonsten hat es immer etwas von einem überflüssigen "Schwanzvergleich".

Passenderweise ein Zitat von Wilhelm Busch "Der Gewinn anderer wird fast wie ein eigener Verlust empfunden."

Bei mir ist derzeit SES 3,38% und Inmarsat 2,94% bei aktuell 53 Werten.  

4709 Postings, 3880 Tage CD04SES 14 auf dem Weg nach Kourou

 
  
    
1
22.12.17 19:05

18 Postings, 2150 Tage TIGERFLYCD 04

 
  
    
1
25.12.17 19:20
Bei 43 Werten machen SES bei mir 4,05 % aus......Eutelsat 2,4 %......  

33 Postings, 2168 Tage swarmpoughFundamental interessant

 
  
    
5
28.12.17 13:41

Den bisherigen Kursverlauf kann ich nur bedingt nachvollziehen, da dieser meiner Ansicht nach fundamental nicht gerechtfertigt ist.

Allein auf 9-Monats-Basis in 2017 beträgt das KGV derzeit nur ca. 12. Auf dieser Basis beträgt das Eigenkapital zum 30.09.2017 überschlägig 6,2 Mrd. EUR. Unter Berücksichtigung der heutigen Marktkapitalisierung von 4,75 Mrd. EUR liegt das KBV bei gerade einmal rund 0,77. Selbst wenn man den Goodwill per 31.12.2016 von rund 2,54 Mrd. EUR vollständig davon abziehen würde, läge das Eigenkapital zum 30.09.2016 noch bei überschlägig 3,66 Mrd. EUR und das KBV Stand heute bei etwa 1,30. Nicht zu vergessen ist die weiterhin brutale EBITDA-Marge von über 60% (zum 30.09.2017: 65,1%!).


Bei Inmarsat beträgt das KGV auf 9-Monats-Basis in 2017 hingegen ca. 20. Das Eigenkapital beträgt zum 30.09.2017 rund 1,3 Mrd. USD. Unter Berücksichtigung der heutigen Marktkapitalisierung von 3,02 Mrd. USD liegt das KBV bei 2,32. Die immateriellen Vermögenswerte sind in absoluten Zahlen geringer, weisen meiner Ansicht nach aber eine ungünstigere Struktur auf. Denn zum 31.12.2016 befinden sich neben dem Goodwill (422 Mio. USD) auch selbst erstellte Software (91 Mio. USD) sowie Kundenlisten (135 Mio. USD) in den Büchern, die es bei SES nicht gibt. Zieht man diese Werte vom Eigenkapital zum 30.09.2016 ab, läge dieses bei 652 Mio. USD und das KBV Stand heute bei etwa 4,63. Nicht zuletzt ist auch die EBITDA-Marge geringer als bei SES (zum 30.09.2017: 54,3%).


Im direkten Vergleich zu Inmarsat ist SES meiner Ansicht nach das deutlich bessere Investment. Ob Sorgen über Dividendenkürzungen nun den Kurs belasten oder nicht...das sagt wenig über die Qualität des Geschäftsmodells aus.


Meine Depotgewichtung für SES liegt bei rund 20%.

 

33 Postings, 2168 Tage swarmpoughZu Eutelsat

 
  
    
4
28.12.17 14:17

Eutelsat ist durch das abweichende Geschäftsjahr nicht ganz vergleichbar mit SES und Inmarsat. Aber zieht man den Vergleich zu den Geschäftszahlen zum 30.06.2017, ergeben sich folgende Kennzahlen.


Bei Eutelsat beträgt das KGV zum 30.06.2017 auf Basis der heutigen Marktkapitalisierung 12,85. Selbst das 9-Monats-KGV in 2017 liegt bei SES mit 12 darunter. Das Eigenkapital beträgt zum 30.06.2017 rund 2,97 Mrd. EUR. Unter Berücksichtigung der heutigen Marktkapitalisierung von 4,67 Mrd. EUR liegt das KBV bei 1,57. Bei den immateriellen Vermögenswerten finden sich neben dem Goodwill von 1,15 Mrd. EUR auch kundenbezogene immaterielle Vermögenswerte von 507 Mio. EUR. Zieht man diese Werte vom Eigenkapital zum 30.06.2017 ab, läge dieses bei rund 1,31 Mrd. EUR und das KBV Stand heute bei etwa 3,56.


Einzig die EBITDA-Marge ist nochmals deutlich höher als bei SES (zum 30.06.2017: 76,7%).


Aber auch hier meine ich im Direktvergleich, dass SES das bessere Chance-Risiko-Verhältnis bietet.

 

419 Postings, 1995 Tage SMARTDRAGONswarmpough

 
  
    
4
31.12.17 17:20
Ein gelungener Vergleich Eutelsat  und SES! Ich greife das einmal in Buchwerten je Aktie auf:
FinanzenNet gibt als Buchwert bei

SES 15,41 Euro je Aktie
Eutelsat 11,87 Euro je Aktie
Inmarsat 2,25 Euro je Aktie an - immer zum letzten publizierten Geschäftsjahr.

Eutelsat hat sich trotz dieser schlechteren Werte im Kurs sehr gut gehalten, zwischenzeitlich wurde sogar im November die Dividende gezahlt.
SES und auch Inmarsat hatten beide in den letzten Monaten aus sehr unterschiedlichen Gründen stark im Kurs nachgegeben.
Bei SES war es eine einmalige Buchwertkorrektur im Goodwill was das Quartalsergebnis gekostet hatte sowie abschwächendes Wachstum und bei
inmarsat war es die Sorge zum Rauswurf aus einem britischen Index und auftretende Dividendenängste.

Und genau darin liegt die Chance: Solche Unterbewertungen zu erkennen und auszunutzen.
SES ist aus meiner Sicht in diesem Vergleich erste Wahl da vollkommen unterbewertet.
Spätestens im Februar wenn die neuen Zahlen kommen und die Dividende bestätigt wird korrigiert das nach oben zu unseren Gunsten.

Ich habe folglich meine Eutelsat Anteile verkauft und in SES umgeschichtet. Der Depotanteil SES beträgt heute 7% - bei 16 weiteren Werten unterschiedlicher (!) Branchen.
Eine Klumpenbildung im Risiko einer Branche versuche ich ebenfalls zu vermeiden.

Allen ein gutes Investment und ein erfolgreiches 2018!

 

419 Postings, 1995 Tage SMARTDRAGONheute wieder nachgekauft...

 
  
    
2
04.01.18 10:59
...habe die erneute Kursschwäche genutzt und wieder kräftig nachgekauft.
News für den erneuten Kursrutsch habe ich keine finden können - die anderen Werte der Peergroup schwanken ebenfalls kräftig.
Schon erstaunlich bei einem eigentlich so einem Titel.

Es braucht Geduld und Nerven im antizyklischen Handeln.

Die Leerverkäufer leben davon dass der Kleinanleger jetzt entnervt aufgibt.
Also nichts verkaufen, es wird auch wieder schnell hoch gehen.
Allen viel Erfolg.  

419 Postings, 1995 Tage SMARTDRAGONkleiner Insiderkauf bei 13,14 Euro am 2.1.2018

 
  
    
2
04.01.18 14:32
auf der Webseite der Börse Luxembourg habe ich endlich eine Newsquelle zu SES gefunden, hier wird ein Insiderkauf
von Christophe de Hauwer Chef Stratege von SES Gruppe mit 1000 Stk. zu 13,14 Euro am 2.01.2018 bekanntgegeben.

https://www.bourse.lu/issuer/SES/50131

 

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 26  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben