"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 12823 von 12887
neuester Beitrag: 07.10.22 08:57
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 322169
neuester Beitrag: 07.10.22 08:57 von: KK2019 Leser gesamt: 35028773
davon Heute: 7828
bewertet mit 368 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 12821 | 12822 |
| 12824 | 12825 | ... | 12887  Weiter  

18394 Postings, 6520 Tage pfeifenlümmelBiden zu Taiwan

 
  
    
1
08.08.22 19:27
"I'm not worried, but I'm concerned that they're moving as much as they are. But I don't think they're going to do anything more," Biden told reporters on Monday before departing for Kentucky.
https://edition.cnn.com/2022/08/08/politics/...iwan-drills/index.html
-----------
Wenn China nur bei diesen Übungen bleibt, macht es sich lächerlich, erreicht gar nichts, sondern sogar das Gegenteil, nun als Papiertiger angesehen zu werden.
China wird Taiwan die Schlinge um den Hals legen und sie kontinuierlich weiter zuziehen.  

3277 Postings, 978 Tage ScheinwerfererDie Schatten aufgewirbelt?

 
  
    
1
08.08.22 21:53
Mein Kursziel lag technisch bei 16 USD die Feinunze #49  

15047 Postings, 4320 Tage Schwarzwälderpfeiffenlümmel

 
  
    
11
09.08.22 13:05

"Trotz der Ermittlungen sagte Bundeskanzler Scholz im Untersuchungsausschuss zum                        Cum-Ex-Skandal aus, dass er sich nicht mehr an den Inhalt der Gespräche erinnern kann."

Tja, bei uns gibt`s eben alles, sogar einen Bundeskanzler mit Demenz ...

Auch der Griff nach dem Privatvermögen im ? - Notfall verwundert nicht mehr ...
Tja, und wieder zeigt sich, Merkel hatte recht, "wir sind die großen Gewinner in der EU ..." :-)))
Wir "gewinnen" immer den größten Anteil an den Rettungsaktionen der maroden Südstaaten
des EUro, der NUll-Zinsschäden, gleichen das alles aber aus durch ein Kleines ? 172 Milliarden
"Solidaritäts"-Geschenk an Italien, durch 1 zugesagte Milliarde zum Wiederaufbau Syriens,
massiver Schuldenerlaß für afrikanische Staaten, welche den Bürgern als "Kredite" verkauft
wurden :-))) u.v.a..m. !
Wann habt eigentlich Ihr von Euerer Regierung zuletzt Schulden erlassen bekommen ?
Ach nein, ich vergaß, das gibt`s ja nur für Fremde, für eigene arme Leute lleider nicht...

Auch hier:
Schäuble gibt deutsche Sparguthaben als Pfand für Euro-Risiken frei

26.01.2016 01:20
Bundesfinanzminister Schäuble hat in einem Beitrag für die FAZ mitgeteilt, dass die gemeinsame europäische Einlagensicherung kommen wird. Der Artikel hat in den Bank-Etagen die Sektkorken knallen lassen: Denn ein offizielles Schreiben des für die Banken weisungsbefugten Finanzministers     ist in der Banken-Praxis ein gültiges Dokument, das zur Kredit-Vergabe herangezogen werden darf. Damit stehen den EU-Banken die 2.000 Milliarden Euro der deutschen Sparer als Sicherheit zur Verfügung. DEUTSCHE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/...euro-risiken-frei

Tja, aus irgend einem Grund müssen über 80 % der Wähler ja auch genau diejenigen immer wieder
gewählt haben, die ihnen permanent "die Hosen ausziehen". Ich sehe das so, vom IQ weitgehend
verschont ...


 

4378 Postings, 6321 Tage SolarparcSie drehen uns das Gas ab, wir applaudieren

 
  
    
10
09.08.22 14:49
Schon 2020 gab es Gerüchte:
1. Krieg in Osteuropa
2. Sie drehen uns Gas und Strom ab
3. Enteignung, sie nehmen uns die Immobilien

Punkt 1 ist 2022 wahr geworden.
Punkt 2 wird 2023 wahr.
Punkt 3 wird 2024 wahr.

Das Schlimme daran: sie nehmen uns alles weg und wir applaudieren dabei. Denn es wird uns verkauft als ob es keine Alternativen gäbe. Juhuu. Nehmt uns alles weg! Wir machen gerne mit. Kein Problem. Darfs noch ein bisschen mehr sein?  

4028 Postings, 5148 Tage salzburger76@553

 
  
    
7
09.08.22 16:31
die großen Gewinner der EU sind die Konzerne, sonst profitiert hier niemand. Das konnte man allerdings im Vorhinein wissen, wenn man nicht komplett blauäugig war. Ich kann mich noch gut erinnern wie die Abstimmung zum Beitritt in Österreich war. Da wurde mit den banalsten Dingen geworben wie "kein Geldwechsel mehr im Urlaub", "keine Grenzkontrollen", ect. nur was interessiert mich das im täglichen Leben? Im Prinzip hat sich seit damals nichts geändert, auch zu der Zeit hat man groß die "Angstkarte" ausgespielt von wegen die Wirtschaft bricht zusammen ohne einen Beitritt, oder die Bevölkerung verarmt, wir können nicht mehr wirtschaftlich produzieren, überhaupt wurde ein Weltuntergangszenario an die Wand gemalt, welches nur mehr von Corona getoppt wurde.

Leider ist es geldpolitisch schon fünf nach 12 und nicht mehr fünf vor 12. Der Karren steckt dermaßen in einer ausweglosen Situation, da ist der Zug bereits abgefahren. Angefangen hat alles 2008 mit dem aus der EU diktiertem finanzpolitischem Wahnsinn gegenüber Griechenland und den endlosen Hilfspaketen, welche wiederum nur den Banken und den Konzernen geholfen hat. Alleine mit den Staatsanleihen haben die Finanzhäuser Milliarden verdient, finanziert von der EU durch die Steuerzahler. Man stelle sich vor, man wirft Unsummen an Geld in Form von Staatsanleihen auf den Markt mit einer entsprechenden Verzinsung, streift den Gewinn ein, wohlweislich in der Sicherheit, dass bei einem Zahlungsausfall sowieso die EU einspringt. Damit hat man quasi die eierlegende Wollmilchsau erfunden.

Der damalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis hat ein sehr gute, verständliches Buch geschrieben. "Bescheidener Vorschlag zur Lösung der Eurokrise" wart der Titel und obwohl ich im allgemeinen mit den Linken überhaupt nichts anfangen kann, wird hier sehr schön beschrieben, dass man überhaupt nicht wollte Seitens der EU, dass sich das Land erholt. Viel zu viele Milliarden gab es für die Banken abzustauben, welche noch vor kurzer Zeit vom europäischen Steuerzahler gerettet werden mussten, da sie sich hoffnungslos und kriminell, wissentlich verspekuliert haben.

Seit der Zeit hat sich nichts, aber auch gar nichts geändert. Man versteckt den kollektiven Wahnsinn einfach nur hinter PEPP, APP, Tip oder wie die ganzen Programme heißen, welche rechtlich alle Verträge der EZB brechen. Hier wird jegliche getroffene Vereinbarungen mit Füßen getreten, das Papier nicht wert auf dem sie stehen, Schuldenobergrenzen gebrochen wie man lustig ist und dann wundert man sich, wenn auf Grund der Nullzinspolitik die Inflation explodiert.

Ich bin nur gespannt wie lange die "no Exit" Politik noch Bestand hat und wenn endgültig der Euro in der jetzigen Form beerdigt werden wird.  

18394 Postings, 6520 Tage pfeifenlümmelSeit Mitte Juni

 
  
    
3
09.08.22 16:54
sind die Anleihekurse bei der US Anleihe bis 2045 und dem Euro-bund gestiegen ( Rendite geringer ).
Eine Zinssatzerhöhung ist anscheined nicht gewollt.
Man lässt die Inflation einfach so weiter laufen.
Die Türkische Lira lebt ja auch noch ( #555) oder besser immer noch.
Das Volk verarmt durch die hohen Preise, die Sparer werden enteignet, aber wen juckt das noch?
Die Notenbanken FED und die EZB betonen ja immer ihre Unabhängigkeit, sind also vom Wählerwillen und Volkeswille unabhängig, möglicherweise auch Volkeswohl.

 

15047 Postings, 4320 Tage Schwarzwälder#320.554 - Hallo Solarparc,

 
  
    
6
09.08.22 19:49
können Sie sich noch erinnern als 2019 die vorausschauende CO2 - Reduktionsregierung appelierte,
man solle doch auf von einer umweltchädlichen Öl - auf eine umweltfreundliche Pelletheizung
umstellen ! Eine wirklich gute Empfehlung ! Dumm nur für diejenigen Investoremn die sich für viel    Geld eine solche installieren ließen, D E N N  jetzt fabuliert Habeck schon nach wenigen Jahren, daß diese vielleicht doch besser ab 2014 verboten werden sollen. Wegen CO2 ...

Zum ganz großen "Glück" für diejenigen, welche sich da erst einmal noch zurückhielten und für die
dann propagierte Umstellung von Öl- auf Gas vollzogen und ebenfalls massiv investieren.
Ganz vergessen hatte man bei dieser Bewerbung der umweltschonenden, günstigeren Gasheizung,
daß diese durch die Abhängigkeit von einem einzigen Lieferanten, das mit dem preiswerten auch
ganz schnell einmal in`s Gegenteil kehren kann ...    
Leider ist dieses unbedachte Szenario jetzt eingeteten !

Essenz: Immer nur der Regierung blind vertrauen, (ein Freund von mir meinte, "die Regierung ist
auch dafür da, FÜR unsere Gesundheit zu sorgen" - hat nach der 1. u. jetzte 2. Boosterung Probleme !)
Zu Anfang hieß es noch, "die Impfstoffe verhindern eine Infektion", heute heißt es, "KANN Infektionen
verhindern" ! Das ist ebensowie bei Merkels: "JEDER erhält die beste Gesundheitsversorgung",
zuletzt Als 4 Mio. hinzu kamen, sagte sie, wegen leerer Kassen,"jeder erhält das Notwendige" !

Leider geht in unserer "Demokratie" nachfragen jetzt auch nicht mehr, denn das sind lt. Faeser        Staatsfeinde welche vom VVS beäugt werden könnten, UND, um`s  nicht zu vergessen, welche
"Demokratie" abschaffen wollen ! Wie kann man etwas abschaffen was es gar nicht gibt ?

Ooder wurden die Deutschen etwa, -wie es bei gravierenden, alle Bürger massiv betreffenden Veränderungen in IHREM, nicht dem Staat der Regierung-, befragt worden z.B. bei:

EU - Beitritt ?
In inoffiziellen Umfragen sprachen sich 51-53 % dagegen aus ! also warum wohl k. Reg-Umfrage ?

EURO - Einführung welche eine massive Verteuerung zur brachte, bzw. eine kl. Währungsreform !

Aufnahme von Millionen teils bis zum Lebensende d.h. bis zu > 5 Jahrzehnten Vollzuversorgenden
durch die eigenen Bürger, wo diese doch schnellstens nach dem deutsch lernen in Arbeit gebracht
werden sollten, "Fachkräfte"stellen sind tozzdem ja bis heute meist unbesetzt...

Vorstehendes prioritär vorab befragen, d.h. D A S  wäre Demokratie, nicht das einfach übergehen
der Bürger !!
   

18394 Postings, 6520 Tage pfeifenlümmelWenn man vorher wüsste,

 
  
    
2
09.08.22 20:01
wie Volksabstimmungen ausgehen, könnte man sie ja durchführen, aber das weiß man ja nicht so genau.
Bei der inzwischen großen Anzahl von Querdenkern, Staatsfeinden und was es sonst noch gibt könnte eine Volksabstimmung die Demokratie gefährden.  

5547 Postings, 1156 Tage KK2019pfeifenlümmel

 
  
    
3
09.08.22 20:12
Im Unterschied zu anderen Ländern wie die Türkei, haben die Deutschen Billionen in KapLVs und Co.

zu einem bestimmten Zeitpunkt wird da die Kündigungswelle losgehen. Die Folgen kann man sich ausmalen.

 

5547 Postings, 1156 Tage KK2019pfeifenlümmel

 
  
    
2
09.08.22 20:24
die amis haben ja den ca. 500 Mrd. green deal verabschiedet.

+

Die Gesetze des Marktes wurden von den Zentralbanken schon vor langem ausser Kraft gesetzt.

Ray Dalio ist noch short, ich auch.
 

3277 Postings, 978 Tage ScheinwerfererDie rosafarbene Brille

 
  
    
1
09.08.22 20:24
darf Man getrost nun abnehmen. Außerdem ist das schon eine Menge Holz seit der letzteren Krise.  

18394 Postings, 6520 Tage pfeifenlümmelKK,

 
  
    
09.08.22 20:50
" haben die Deutschen Billionen in KapLVs und Co"
----
wenn sie kündigen ( wenn sie genug ( Schnauze voll ) von der Inflation haben ), wohin aber mit dem Geld?
In den euro-bund ( 10 Jahre fest ) für unter 1% Rendite?
Da ist doch schon die EZB selbst drin.
Oder apple kaufen?
Oder Gold?

 

18394 Postings, 6520 Tage pfeifenlümmelBoE

 
  
    
1
09.08.22 20:57
macht das einzig Richtige, sie bekämpft die Inflation im Gegensatz zu Madame Inflation.
Die Preisstabilität zu sichern ist nun mal die oberste Pflicht einer Notenbank ( steht sogar in der Satzung der EZB, nur sie macht einfach, was sie will  !!!)).
https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/...ll/28580422.html
 

5547 Postings, 1156 Tage KK2019es wird zu spät sein, das Kündigen

 
  
    
09.08.22 21:11
dafür gibts dann ja das VAG, § 314

mehr und mehr Zwang  

5547 Postings, 1156 Tage KK2019solang, bis ...

 
  
    
1
09.08.22 21:53

5547 Postings, 1156 Tage KK2019mal sehen was die Anleihen morgen machen

 
  
    
1
09.08.22 21:56

3277 Postings, 978 Tage ScheinwerfererGesetzestexte und Brüche

 
  
    
1
09.08.22 22:08
Zum Glück hat der Pöbel vom Marktplatz keine Ahnung davon und bejubelten bis jetzt nur eine Hexenjagd. #64 #65  

18394 Postings, 6520 Tage pfeifenlümmelzu #566

 
  
    
2
09.08.22 22:35
Es sind doch Mminiminiminiminiminiminiminiminimale Zinssatzerhöhungen bei dieser explodierenden Inflation, selbst 0,75 % sind ein Fliegenschiss, damit kann meine keine Inflation bekämpfen!!!

Dieser Privatverein FED wird die Inflatiion weiter auf die Spitze treiben lassen!

Aktienkurse stärker gefährden geht gar nicht, man tritt sich doch nicht selbst in den Allerwertesten.

Paul ist schließlich nicht umsonst von Trump eingesetzt worden.

Biden hat ihn zwar bei sich aufs Sofa gesetzt, hat aber nicht viel gebracht.

Die Show geht weiter, Beteuerungen zur Senkung der Inflation ja, aber bloß nichts durchsetzen.



 

4378 Postings, 6321 Tage SolarparcStaat ist pleite, jetzt holen sie sich...

 
  
    
3
09.08.22 22:52
Einige Staaten in der EU sind pleite. Nicht wegen Russland, nicht wegen Corona, sondern  wegen der letzten Finanzkrise und den Multimilliarden Anleihe-Käufen. Der Staat besitzt nichts mehr, außer Schulden. Durch niedrige Zinsen und eine mega Inflation werden diese Schulden weniger Wert. Gleichzeitig muss der Staat wieder in Besitz von Eigentum kommen. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

1. Firmen der Bürger
2. Goldreserven der Bürger
3. Immobilien der Bürger

Durch Subventionen macht der Staat viele Unternehmen und Bürger von sich abhängig. Du kriegst nur Unterstützung,  wenn du...

Man muss sich neben intelligenten Geld-Anlagen auch eine Hintertür ins Ausland offen halten. Sonst ist man bald gefangen... hat jemand eine Idee oder Meinung dazu?
 

25361 Postings, 3231 Tage Galearislümmi, wer etwas verhökert

 
  
    
3
10.08.22 08:22
weil er es zum Leben braucht, erleidet keinen Haircut.
Haircut ist reGIERungs-Abfetterei. Man sollte schon unterscheiden können.
Bei Gojd und Süjba gibts keinen Haircut. Sie können höchsten s ächten und  den Besitz untersagen, oder den Privathandel, dann haben sie es aber immer noch nicht. Also sinnlos. Wer die Schnauze hält, in puncto Besitz , gibt niemandem Gelegenheit, denunziert zu werden.  

25361 Postings, 3231 Tage Galearis*569 einfachste Enteignung

 
  
    
2
10.08.22 08:33
die Leute mit  vom angeblich bösen Budin auferlegten Gaspreisen ( und noch die Gasumlage oben druff hauen, damit es richtig weh tut )  )  arm ! machen, dann gefügig , den wer nix mehr hat, schreit nach dem Staat, obwohl der der Verursacher ist  ( in BRD scheint das zu gehen, da Schafe scheinbar alles mitmachen , in IT  FR und GB anders , da wird gekämpft )
Dann denen einen  Dauer Haircut verpassen mit Lastenausgleich, Grundbücher mit Zwangshypos belegen usw.
Wer will, sollte zu dem Thema ,wie das reinhaut, das Buch Kopp Verlag  " Vorbereitung auf den finalen Crash " lesen von Volker Nied, da steht unverblümt drin, wie das 1951 schon mal  gemacht wurde.
Übrigens, das beträfe auch die sogenannnte Schlaumeier, mit Oldtimer Karren und Kunstgegenständen .
Nur meine Meinung, kein Rat.  

1198 Postings, 3738 Tage Rondo90Das trifft es

 
  
    
10
10.08.22 11:40
 
Angehängte Grafik:
img_20220810_114004_646.jpg (verkleinert auf 65%) vergrößern
img_20220810_114004_646.jpg

793 Postings, 237 Tage hhuberseppWas genau passiert aktuell?

 
  
    
6
10.08.22 12:30
Stellt sich denn niemand diese Frage, statt sich auf die eine oder andere Seite zu schlagen?

mE erleben wir aktuell den Abgang des westlichen Imperialismus, und damit auch der westlichen Vorherrschaft.
Von Seiten der USA/NATO wird noch versucht, diesen Prozess aufzuhalten, doch selbst mit Gewalt und militärischem Druck scheint es nicht zu gelingen. Ich bin nicht sicher, glaube jedoch, dass man nicht mit dem Durchgreifen Russlands in der Ukraine gerechnet hatte, sondern gehofft hatte, sich dort in aller Ruhe einen Vasallenstaat aufzubauen, der aufgrund der hochkorrupten Eliten leicht steuerbar gewesen wäre. Idealerweise hätte man dann in einem zweiten Schritt Russland in die Knie zwingen können.

Nun muss man weiter kämpfen, weil sich in Asien und rund um die BRICS ein neuer Block bildet, der die Dollardiktatur bedroht, bzw, de facto bereits beendet hat. Damit ist die wichtigste Grundlage des amerikanischen bzw. westlichen Wohlstands verloren. Die USA opfern bereits Europa wirtschaftlich auf dem Altar des Selbsterhaltes, Parallelen zum Untergang des römischen Reiches in der Aufgabe des europäischen Kerngebietes sind mehr als auffällig.
Es ist ein langer Prozess, der mit dem Selbsbetrug der Aufgabe der Golddeckung durch Nixoin eingeläutet wurde. Danach gab es nur noch ḿilitärischen Druck, Kriege und weltweite Propaganda als Stützen der Dollardiktatur, doch mit dieser Aufgabe der Golddeckung wurde der Kaiser nackig, und ist es bis heute, ohne dass die eigenen Leute es merken, oder aber mit dem Leben bezahlen, wenn sie es öffentlichkeitswirksam tun.

Der Prozess ist aber nicht aufzuhalten, und die Erde und die Menschen gehen glücklichen Zeiten entgegen, wenn es vorbei ist. nmM  

4378 Postings, 6321 Tage SolarparcAlso auf nach Amerika?

 
  
    
10.08.22 13:00
Wenn die USA Europa opfern, dann auf nach Amerika, oder?
Florida soll ganz nett sein :-)  

26052 Postings, 7824 Tage Tony Ford12:30 Zahlen und Fakten sprechen eine andere

 
  
    
3
10.08.22 13:29
Sprache.

Fakt ist, dass die Kapitalströme seit Jahren, seit mehr als 10 Jahren tendenziell eher gen Westen fließen, wenn man die Performance der verschiedenen Indizes betrachtet.

Russland ist hier weit entfernt von seinen ursprünglichen Höchststände aus dem Jahre 2008,

China sieht es nicht viel besser aus, auch hier notieren die Kurse deutlich unter den Höchstständen Anfang der 2010er Jahre, d.h. seit mehr als 10 Jahren.

Brasilien sowie Südafrika stagnieren, lediglich Indien konnte gut performen.

Mit den Sanktionen in Russland werden weitere Investoren(gelder) abgezogen und die Niveaus von 2008 wohl in den kommenden 10 Jahren nicht ansatzweise erreicht werden.

China ist ebenfalls in einer sehr schwierigen Phase, die schwierigste Phase seit mehr als 30 Jahren. Während China über viele Jahre hinweg der Wachstumsmotor war, droht erstmals seit mehr als 30 Jahren eine Rezession und vor allem Zerplatzen einer dicken Immobilienblase.
Das Allein ist zwar nicht ungewöhnlich und passiert ebenso auch in den USA oder Europa. Der Unterschied in China ist, dass sich China über viele Jahre hinweg ein hohes Wachstum erkauft hat.
Betrachtet man den Verlauf der Verschuldungssituation in China, so braucht es nur noch wenige Jahre oder einen kräftigen Wirtschaftseinbruch und man erreicht den Stand der USA ( gemessen an der Wirtschaftsleistung ). Und das allein in einer Dekade, was die USA über mehrere Dekaden schaffte.
Mit anderen Worten, die Führung in Peking hat massiv auf Pump gelebt und zahlt nun den Preis dafür.
Die Kommunen und Städte sind massiv überschuldet, die Staatsverschuldung steigt ebenfalls drastisch und all das obwohl China mehrere hundert Milliarden Dollar an Außenhandelsüberschüssen generiert.
Sollten so wie es sich abzeichnet, auch noch diese Überschüsse sinken, dürfte Schicht im Schacht sein.

Und BRICS ohne China ist nahezu bedeutungslos.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 12821 | 12822 |
| 12824 | 12825 | ... | 12887  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben