UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.813 0,2%  MDAX 25.837 0,1%  Dow 31.097 1,1%  Nasdaq 11.586 0,7%  Gold 1.811 0,0%  TecDAX 2.895 0,3%  EStoxx50 3.448 -0,2%  Nikkei 25.936 -1,7%  Dollar 1,0430 -0,5%  Öl 111,5 -3,0% 

Der Thread DEFI TECHNOLOGIES INC. (WKN: A2QQBN)

Seite 1 von 14
neuester Beitrag: 30.06.22 23:14
eröffnet am: 04.03.21 08:56 von: abholzer Anzahl Beiträge: 349
neuester Beitrag: 30.06.22 23:14 von: ixurt Leser gesamt: 78838
davon Heute: 163
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  

46425 Postings, 3016 Tage abholzerDer Thread DEFI TECHNOLOGIES INC. (WKN: A2QQBN)

 
  
    
4
04.03.21 08:56
Hier mal einen Thread zum diskutieren!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
323 Postings ausgeblendet.

8777 Postings, 4037 Tage ixurtBpzkurt..

 
  
    
10.06.22 23:49
ich bin hier wie andere vermutlich auch, erheblich in den Miesen..
da ist denn deine ewige inhaltlose Basher-Post und subtile Häme eigentlich nur noch schwer zu ertragen,
dein Beitrag #323 schlägt dem Faß allerdings den Boden aus..!

Dass ich mich für die Versäumnisse der FED entschuldigen soll,
ist zu dumm und lächerlich als das ich diese Aufforderung ernst nehmen würde..,

dass du mich hingegen, der ich hier ein finanzielles Fiasko ertragen muss,
also wie viele andere auch,
somit eine Art Sekundär-Opfer der FED bin..
mich qasi-Opfer jedoch zum Täter machen willst,
kann ich nur noch als "bitterböse Schickane" werten..!

Bozkurt7,
ich bitte dich endlich dein unglaubliches unverfrorenes "Cybermobbing" zu unterlassen..!!!  

5957 Postings, 2656 Tage bozkurt7die "Geschäftsphilosophie" scheint nicht ganz

 
  
    
13.06.22 09:40
aufzugehen ? Weitere minus 15,7 % ist schon mehr als peinlich. Wer dass nicht erkennt, versteht sicher nicht allzu viel von Börse und der Krypto-Welt ...  

8777 Postings, 4037 Tage ixurt@boz #326.. hmm und warum kauft das Management

 
  
    
14.06.22 12:02
immer weiter Aktien vom eigenen Unternehmen "Valour" auf..?
Wohl nur deshalb,
weil eben wie du sagst,
die "Geschäftsphilosophie" nicht aufgeht.. oder..?

Das Valour- MM, müsste ja denn deiner Meinung #326 folgend,
wohl nur doof sein dass sie ihr eigenes Geld als Insider dafür verwenden "Valour-Aktien" zu kaufen..?

Ach ja, ich vergaß..
deiner Meinung #326 nach ist das MM natürlich nicht doof..
die verstehen halt nur nicht soviel von Börse und der Krypto-Welt wie du bozkurt ... oder.. lol ... ;-)))

Man muss wohl schon "sehr sehr naiv" sein,
wenn man zwischen einer
"guten Geschäftsphilosophie" und
"einem durch Inflation und panik-getriebenen Kurs"
nicht zu unterscheiden weiß..!

Empfehle in diesem Fall anstatt in Aktien besser in ein Sparbuch zu investieren..!!!

Weitere Insiderkäufe:
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2022-06-14_at_10-36-....png (verkleinert auf 43%) vergrößern
screenshot_2022-06-14_at_10-36-....png

5957 Postings, 2656 Tage bozkurt7ich weiß auch nicht, wie man es bezeichnen soll,

 
  
    
15.06.22 13:05
wenn "Insider" ihre eigenen Aktien kaufen und diese sich in den letzten 2 Wochen halbiert haben.
Aber so lange es Leute gibt, die an diese hervorragende Geschäftsphilosophie einer kanadischen Perle glauben, werden die immer wieder Geld einsammeln können ...  

8777 Postings, 4037 Tage ixurtan was orientierst du dich denn wenn du

 
  
    
15.06.22 16:48
investierst bozkurt..?

Seit Verkündung der Zinsanhebungen laufen übrigens fast alle Aktien schlecht.

Wenn du nur immer auf dem Preis guckst ist der Zug in der Regel längs abgefahren..!  

8777 Postings, 4037 Tage ixurtmal gucken, ob sich mein Nachkauf von 0,28? lohnt

 
  
    
21.06.22 15:29

8777 Postings, 4037 Tage ixurtWohl doch nicht so blöd dass MM von Valour +16,7%

 
  
    
21.06.22 23:23
wenn "Insider" ihre eigenen Aktien kaufen und diese sich in den letzten 2 Wochen halbiert hatten,
sind sie wie der Rest der Märkte davon ausgegangen, dass die US-Inflation weniger dramatisch ist.

Zumal wenn man bedenkt, dass wenn man beispielsweise S&P-Bärenmärkte zeitlich betrachtet, diese erheblich kürzer sind als Bullenmärkte..
Und historisch betrachtet eigentlich nie länger gedauert haben als ein knappes halbes Jahr..

ergo, der richtige Zeitpunkt jetzt um sich in den traditionellen Märkten neu zu positionieren..!

Gilt natürlich weniger für die bekannten Verschwörungstheoretiker die glauben,
dass alle  kanadischen Perlen
nur dummes deutsches Geld ohne Gegenleistung resp Gegenwert einsammeln wollen ...

Diesen Leuten rate ich..
" Verschwörungstheoretiker aller Länder vereinigt euch von mir aus,
aber haltet euch bitte von der Börse fern..! "  ix

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2022-06-21_at_22-41-....png
screenshot_2022-06-21_at_22-41-....png

5957 Postings, 2656 Tage bozkurt7kannst du nicht einmal dein relativ

 
  
    
22.06.22 01:10
sinnfreies Gelaber lassen ? In meinem Depot hat sich dieser kleine Hupfer so ausgewirkt, dass die Performance von -80% sich auf -78% verbessert hat.
Also einfach mal die Füße stillhalten !  

8777 Postings, 4037 Tage ixurt#332 .. lol, sinnfrei und Gelaber..?

 
  
    
22.06.22 10:46
Und das sagst gerade du..?  ... - Lach - ...   ;-))

Du,
der deinen Beiträgen entnehmend,
noch nicht mal die Zusammenhänge
vom Valour-Kurs
mit den US-Zinserhöhungen resp. dem Bitcoinpreis blickt
und deshalb dem Valour-Management in #328
unlauteres Geid einsammeln unterstellst
und
auch sonst nur völlig inhaltloses Zeugs schreibt,
sprichst von sinnfreies Gelaber.. ?
lächerlicher geht nimmer..!

Und das du plötzlich vorgibst hier investiert zu sein,
nehme ich dir nicht ab..!

Denn was du hier "ständig" schreibst
ist ausschließliche pure permanente Antiwerbung!
Niemand würde sein Invest kaputt reden wollen,
zumindest niemand der einen klarem Verstand hat..!!!

Zur Info, meinen durchschnittlichen Kaufpreis habe ich erheblich verbilligt indem ich zu 28cent reichlich nachgekauft habe.
Ich hoffe, dass wir mit Unterstützung des Aktienrückkaufprogramms bald wieder höhere Kurse sehen werden..!


Übrigens, a bissl Aktien-Nachhilfe im Makrobereich für dich bozkurt,
wenn die FED wirklich die Zinsen wie angekündigt erhöhen würde,
bräche das der amerikanischen Schulden-Bombe das Genick..

Gegen eine interne FED-Prognose
die mit einer hohen Wahrscheinlichkeit von einer US-Rezessesion ausgeht,
leugnet der FED-Chef offiziell diesen Sachverhalt.

Diesbezüglich spricht heute Nachmittag der US-Notenbankchefs Jerome Powell vor einem Kongress-Ausschuss.
Ausgehend von der jüngsten Fed-Sitzung dürfte er vermutlich erneut für rasche Zinserhöhungen trommeln, deshalb geben im Vorfeld auch der Bitcoin und die Kurse nach..!

Liegt also nicht am Unternehmen Valour..!

Ich sags nur in der Hoffnung,
dass hier nicht wieder irgendwelche
"unsinnigen Verschwörungstheorien"
verbreitet werden..!  ix

https://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/...l-statements-11463511
 

8777 Postings, 4037 Tage ixurtach boz #322, wenn du in meinen Beiträgen

 
  
    
22.06.22 11:03
keinen Sinn zu erkennen vermagst und nicht raffst was ich schreibe,
dann tuts mir leid für dich..!

Sorry, liegt  aber nicht an mir..  ix  

8777 Postings, 4037 Tage ixurtJerome Powell's Rede hat dem Bitcoin wohl gut

 
  
    
22.06.22 17:04
getan..  -  Bitcoin und co steigen wieder  -

Powell hat die Märkte zwar etwas beruhigen können ...
Fomo wurde aber erwartungsgemäß nicht erzeugt..!   ix


 
Angehängte Grafik:
screenshot_2022-06-22_at_16-48-....png (verkleinert auf 49%) vergrößern
screenshot_2022-06-22_at_16-48-....png

8777 Postings, 4037 Tage ixurtso wirklich klug ist der Markt auch nicht..

 
  
    
22.06.22 18:21
ein hü und ein hott...
nur gut dass ich langzeitinvestiert bin..
da macht mir das Hin und Her nur wenig aus..

im Gegenteil,
meine Performance halte ich bei diesen sche.. abfallenden Kursen dadurch einigermaßen im Lot,
in dem ich bei diesen Dumpingpreisen permanent verbillige..

Denn unser Unternehmen Valour ist eigentlich top,
der Markt ist zur Zeit halt sche..e.. :-(  
Angehängte Grafik:
screenshot_2022-06-22_at_18-00-....png (verkleinert auf 49%) vergrößern
screenshot_2022-06-22_at_18-00-....png

8777 Postings, 4037 Tage ixurtanbei ne gute Analyse von der aktuellen Situation

 
  
    
24.06.22 13:14

8777 Postings, 4037 Tage ixurtBitcoin-Abkopplung von der Nasdaq..?

 
  
    
25.06.22 23:22
Wäre natürlich doof wenn das ausgerechnet jetzt passieren würde,
wo die Nasdaq seit 2 Wochen in eine Bären-Rally übergegangen ist..!

Sieht aber dennoch danach aus,
denn hatte der Bitcoin die Talfahrt der Nasdaq vor ca 2 Wochen noch mitgemacht,
indem er nämlich von 30k Richtung 20k gefallen war..

so hat der Bitcoin hingegen den Wiederanstieg der Nasdaq auf ungefähr das gleiche Niveau wie vor 2 Wochen nicht mitgemacht,
ansonsten müsste der Bitcoin momenentan wieder bei 28k stehen..

Was passiert da gerade..?
Irgendwer eine Idee..?   ix  

729 Postings, 557 Tage CTO ExBankerBTC / NASDAQ - Entwicklung

 
  
    
26.06.22 16:33
Hängt villeicht mit der extrem negativen Entwicklung in El Salvador zusammen.
Massive politische Unruhen dort wegen dem Verfall der Kryptowährung.
Erhebliche Vermögensverluste der dortigen Regierung infolge des Kursverfalls.
Die erhoffte positive Wirkung durch die Einführung des BTC im Lande hat sich komplett in Luft aufgelöst.
Damit verpuffen wohl auch auf internationaler Ebene die Träume der BTC-Enthusiasten, was natürlich entsprechende Auswirkungen auf den
BTC-Kurs hat und so auch die extrem negative Performance-Entwicklung gegenüber dem NASDAQ erklären würde..  

8777 Postings, 4037 Tage ixurtdanke für deine Einschätzung CTO..

 
  
    
27.06.22 10:38
vermute ich aber eher nicht,
denn es sollen gerademal ca. 100 Mio US-Dollar gewesen sein die El Salvador in den Bitcoins investiert hat,
(entspricht der letzten KE des Mining-Unternehmens HIVE)
die heute allerdings nur noch etwa die Hälfte wert sein dürften.

Bei einer bezogen aufs BTC-ATH kommenden Gesamtmarktkapitalisierung  
von weit mehr als 1 Billion US-Dollar
auf die aktuell reduzierte MK
von immer noch weit mehr als 400 Mrd US-Dollar
entspricht der akuelle Anteil von El Salvador (am Bitcoinmarkt)
ca 50 Mio US-Dollar / 400 Mrd US-Dollar = 0,000175..!
Meines Erachtens extrem zu wenig
um wirklich Grund für die aktuelle Entkopplung des Bitcoins von der Nasdaq zu sein..
selbst wenn ich einen Prestigeverlust von 2% mit einberechnen würde,
erschließt sich mir El Salvador als Begründung nicht..!  ix  

729 Postings, 557 Tage CTO ExBankerPsychologie

 
  
    
27.06.22 11:11
Nun, es geht nicht etwa um die %uale Beteiligung von El Salvador sondsern um die psychologische Beteutung
des "BTC-Experimentes", was (zu mindest im Moment) als GESCHEITERT anzusehen ist.
Damit meine ich, dass die im Markt vorhandene "Euphorie" der "Bitcoin-Enthusiasten"  einen erheblichen Dämpfer erhalten hat.
Und gedämpfte Euphorie führt IMMER  zu Kursverlusten!   Habe noch NIE das Gegenteil erlebt.

 

8777 Postings, 4037 Tage ixurtHabe dich auch so verstanden..

 
  
    
27.06.22 13:24
habe deshalb ja zum Schluss auch den allgemeinen Prestige-faktor von 2% miteingebracht..
erschließt sich für mich wegen der extrem geringen Beteiligung an der Gesamtmarkt-Kapitalisierung des Bitcoins daher auch psychologisch nicht..!

Die Korrelation Bitcoin - Nasdaq besteht ja eh erst seit kurzem und beruht m.E. auf einer falschen Annahme der Anleger. Schließlich ist der Bitcoin eine "Währung" und kein echtes Produktionsgut.

Natürlich wird der Bitcoin als digitale Währung hergestellt,
dass werden die Banknoten US-Dollar, Euro und wie sie  alle heißen aber auch..!

Nur bei der Herstellung der FIAT-Banknoten käme niemand auf die Idee, deren Gegenwert in Relation zur Nasdaq zu setzen, gleichwohl auch deren Banknoten mit hochkomplexen Druck- und  Prägemaschinen hergestellt werden..!

Deshalb werte ich die Entkopplung des Bitcoins von der Nasdaq eigentlich positiv- gleichwohl es wegen der garade erst frisch beginnenden "dead cat bounce" etwas ungünstig scheint..
Aufgrund des Verhaltens in der Vergangenheit, wäre es momentan eigentlich auch noch zu früh für eine Bitcoin-Rally.
Ich rechne erfahrungsgemäß erst im Herbst mit einer Krypto-Rally..  ix



 

729 Postings, 557 Tage CTO ExBankerBTC als "Rohstoff", Keine Währung

 
  
    
27.06.22 16:14
Alle Rohstoffe, ob Gold, Silber, Öl, Gas und alle Commodities (Waren) wie Weizen, Baumwolle, Mais u.s.w. werden in US-DOLLAR gehandelt.
Da macht BITCOIN keine Ausnahme.  Bitcoin ist also eine Ware oder ein Rohstoff.  DIE WÄHRUNG ist der US-DOLLAR.
Auch die Aktie ist eine WARE. Auch die wird in US-Dollar gehandelt.
Wird eine Rezession erwartet, sinkt der Wert (Kurs oder Preis) der Ware.  Egal ob Öl, Gold oder Bitcoin. Der Kurs der Währung (z.B. US-Dollar) ist davon (fast) nicht betroffen.
Das ist wohl die eingängigste Erklärung für den Bitcoin-Verfall.
Natürlich kann ich auch Bitcoin gegen Gold TAUSCHEN.   Benötigt wird aber ein Äquvalent (Währungskurs, z.B. US-Dollar), damit ich letztendlich weiß, ob ich für 1 BTC nun
1 Kilo Gold oder 1,5 Kilo Gold bekomme.
 

729 Postings, 557 Tage CTO ExBankerPS: Bitcoin als Ware

 
  
    
27.06.22 16:33
Ergänzend spricht für die Annahme, dass Bitcoin eine "Ware" ist, die Begrenzung der maximal zu schürfenden STÜCKzahl von 21 Millionen STÜCK.
Alleine die Bezeichnung "STÜCK" impliziert die Annahme, dass es sich um eine "WARE" handelt, für die letztendlich ein "Preis" ermittelt wird.
Impliziert wird dabei ferner, dass es über die Angebotsbeschränkung auf 21 Millionen Stück zu einer lang- oder längefristigen Preisanhebung kommen sollte
aufgrund eines erwarteten Nachfrageüberhanges.  Meine Meinung dazu: Kann sein, muss aber nicht!

BTC könnte eventuell eher (ähnlich wie Gold) langfristig vielleicht als "Wertspeicher" funktionieren. Wobei die Kurshistorie gegenüber Gold beim BTC so gut wie überhaupt nicht vorhanden ist.  Der Goldpreis in US-Dollar ist etwa 200 Jahre zurück verfolgbar.  Und besonders interessant dabei ist die Betrachtung, dass es sich über diesen langen Zeitraum (natürlich auch unter Schwankungen) entsprechend dem Kaufkraftverfall (Inflation) entwickelt hat.

 

8777 Postings, 4037 Tage ixurtdass ist die Klassifizierung der US-Regulierung

 
  
    
27.06.22 17:44
Der Bitcoin wurde in der Finanzkrise
aber als alternative Währung zum US-Dollar geschaffen..!

Zu der entwickelt er sich auch zunehmend,
egal ob das den amerikanischen Währungshüter oder der US-Regulierungsbehörde gefällt oder nicht.

Wäre es so wie die Beamten der Regulierungsbehörde mit ihrem beamtenmäßigen Denken
den Bitcoin
in die althergebrachte Klassifizierung hineinvergewaltigen,
dann hätte der Bitcoin ja wohl anstelle mit der Nasdaq
mit der Börse für Rohstoffe,
sprich New York Mercantile Exchange (NYMEX) korelliert.

Hat der Bitcoin aber nicht..!!!
Der Bitcoin ist weder in der NYMEX  als Rohstoff, noch in der Nasdaq als Aktie richtig angesiedelt..!

Der Bitcoin ist also von seiner Konzeption her
weder als Aktie noch als Rohstoff,
er wurde als digitale Währung entwickelt,
dafür spricht auch die im Bitcoin-Weißbuch
benannte (Geld)Mengenbegrenzung von 21 Mio Bitcoins,
was nicht mit Stückzahl,
sondern als Bemessungsgröße der maximalen Umlaufmenge M2 zu betrachten ist..!

Ergo,
der Bitcoin wird auf längere Sicht weder mit der Nasdaq korellieren noch mit der Rohstoffbörse NYMEX,
sondern folgt seinem eigenen Schemata,
sprich..
als digitale Währung dürfte er m.E der Logik des Geldmengenwachstums folgen.

Deshalb sind auch die Bitcoin-Halvings so wichtig..
jedoch befinden wir uns damit auf einer ganz anderen,
einer höheren Bühne in der Finanzwelt..
auch wenn das einigen mit ihrem alten Denken nicht in den Kram passt..  ix

https://de.wikipedia.org/wiki/Geldmengenwachstum  

8777 Postings, 4037 Tage ixurtCTO ExBanker..

 
  
    
27.06.22 17:56
mit dem letzten Satz meinte ich nicht dich, sondern viele ewig Gestrigen die sich mit dem Bitcoin schwertun..!

Gruß  ix  

729 Postings, 557 Tage CTO ExBankerBTC = Eigene Asset-Klasse

 
  
    
28.06.22 11:15
"Der Bitcoin ist weder in der NYMEX  als Rohstoff, noch in der Nasdaq als Aktie richtig angesiedelt..!!
Ist schon klar.  Deshalb gehört der BTC (wie auch alle anderen Krypto-Währungen) inzwischen einer
eigenen Asset-Klasse (Digitale Assets) an.
Und für digitale assets gibt es eigentlich keinen geregelten Markt.
Einen Markt gibt es natürlich schon für Kryptos, NFTs u.s.w.
Aber der ist nicht geregelt oder überwacht. Die Preisgestaltung läuft wie bei EBAY: Angebot und Nachfrage.
Und da liegt auch das Problem.
Deshalb kann ich auch keinerlei Korrelationen mit anderen Märkten ableiten.
Also gibt es auch keine Antwort auf deine Frage:  "Bitcoin-Abkopplung von der Nasdaq..?"
Gruß CTO  

8777 Postings, 4037 Tage ixurtCTO exBanker, sehe ich genauso wie du..!

 
  
    
28.06.22 13:52
bin ich mit dir in Übereinstimmung,
dass Bitcoin und co eine eigene Asset-Klasse sind..

jedoch war in den vergangenen Wochen und Monaten
eine teilweise
sogar starke Korellation zur Nasdaq
nicht zu übersehen..!?

Meine Frage in #338 war dumm gestellt..

Eigentlich bin ich auf der Suche nach den Bedingungen bzw Restriktionen,
wann denn ein gewisser Gleichlauf mit der Nasdaq gegeben ist und wann nicht..?

Ich beobachte schon ne ganze Weile
dass wenn ich den US-Dollar-Währungsindex und den VIX mit einbeziehe..
mal ein unterschiedliches Korellationverhalten von Bitcoins und Nasdaq gegeben ist,
eine Formel könnte ich daraus aber leider nicht ableiten..  ix  

8777 Postings, 4037 Tage ixurtschon wieder weitere "große" Insiderkäufe

 
  
    
30.06.22 23:14
Zwei weitere mächtige Insiderkäufe von jeweils 100.000 Aktien..!

Der "Senior Officer Starr, James Russel Nelles"
ist wohl offensichtlich sehr überzeugt von Valour..

Er ist nun stolzer Besitzer von insgesamt  3,72 Mio Valour-Aktien..  
das ist schon ein Vermögen und es ist wohl kaum anzunehmen,
dass er die Valour-Aktien nur deshalb nachkauft,
weil er sein Geld verbrennen will..!

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2022-06-30_at_22-12-....png (verkleinert auf 41%) vergrößern
screenshot_2022-06-30_at_22-12-....png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12 | 13 | 14 | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben