UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Merkels irrationale Diktatur der Phrasen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 01:08
eröffnet am: 02.03.21 09:44 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 25.04.21 01:08 von: Simonekjnxa Leser gesamt: 689
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

46276 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtMerkels irrationale Diktatur der Phrasen

 
  
    
02.03.21 09:44
Angesichts von Millionen von maskierten Chinesen und Abriegelung von Wuhan wollte Merkel
keine Grenzkontrollen und keine Quarantäne von Reisenden aus China Ende Januar 2020. Phrase:
offene Grenzen. Jetzt auf einmal sollen Grenzkontrollen zu Tschechien etwas bringen. Etwas
spät würde ich sagen. Spahn war am Bestellen von Impfstoffen, da vergab Merkel gegen
den Willen vom verärgerten Spahn das Impfstoffbeschaffungsmandat an eine schwerfällige
von widerstreitenden Interessen geprägte EU. Phrase: Multilateralismus. Ergebnis: verspätete
Bestellung, verspätete und viel zu knappe Lieferung, weitgehend leere Impfzentren, Corona-
Mutationen können sich ausbreiten. Hätten wir keine Phrasendrescherin als Regierungs-
chefin, sondern einen Politiker wie Helmut Schmidt mit vernunftgeleiteten Handlungen an
der Spitze, dann wäre Corona nicht mehr das Hauptthema. Neuseeland, Australien, Südkorea,
China, Thailan zeigen, dass es geht. Statt dessen wird die Bevölkerung in Deutschland
durch eine unfähige und von der Charakterstruktur ungeeignete Merkel für die eigenen
Fehler Merkels fast ein Jahr lang schikaniert, auch durch die Polizei.

 

4195 Postings, 1387 Tage TonyWonderful.Heul doch!

 
  
    
1
02.03.21 09:47
 
Angehängte Grafik:
traeneneimer.jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
traeneneimer.jpg

9964 Postings, 7682 Tage major#1 China

 
  
    
02.03.21 09:54
überleg mal bitte was du schreibst, mit deinen Postings wärst du dort vermutlich schon längst in einem Umziehungslager.  

9964 Postings, 7682 Tage major#3 +er

 
  
    
02.03.21 09:54

46276 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtAuch Heulen hilft nichts

 
  
    
02.03.21 09:56
Merkel veranstaltete einige Wochen vor Weihnachten im Bundestag vor dem Mikro ein Rührstück
für die besonders gefährdeten Senioren, dass mir beinahe die Tränen gekommen wären,
wenn ich nicht wüsste, dass Merkels Herzblut vor allem für die Sicherung der eigenen
Herrschaft fließt. Möglicherweise sollte das Handlungstätigkeit vortäuschen. Tatsächlich
jedoch hat Merkel für diese Bevölkerungsgruppe wenig bis nichts getan. Erst jetzt nach
dem enorm verspäteten Beginn der Impfungen sinken die Todeszahlen, d. h. bei einer
rechtzeitigen Bestellung ohne die eher schwachsinnigen Abgabe des Beschaffungs-
mandats an die EU durch Merkel hätten vermutlich tausende Corona-Tote vermieden
werden können.  

46276 Postings, 4979 Tage Rubensrembrandt# 5 Merkel vmtl. für Tausende Corona-Tote verantw.

 
  
    
02.03.21 10:04

Durch ihre eher schwachsinnige Entscheidung, das Beschaffungsmandat gegen den Willen
Spahns an die schwerfällige EU abzutreten, was zum Impfnotstand in D und anderen
EU-Ländern führte.

Erstmals wird das ähnlich auch im Tagesspiegel gesehen.

https://www.tagesspiegel.de/politik/...gie-ist-beerdigt/26959026.html

Wenn das keine bittere und beschämende Erkenntnis ist. Die Zahl der Toten in Alten- und Pflegeheimen sinkt durch Impfungen drastisch ? was hätte erreicht werden können, wenn in der Corona-Pandemie mehr und früher geimpft worden wäre? Erheblich weniger Tote! Die 28 Johanniter-Heime in NRW und Rheinland-Pfalz zum Beispiel haben unter ihren 2400 Bewohnern so gut wie keine Corona-Toten mehr. Dass es nicht bundesweit so positiv gekommen ist, kann man auch einen Gau nennen.

 

562 Postings, 577 Tage Tante LottiMerkel wird doch auch nur beraten.

 
  
    
02.03.21 10:16

46276 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtIch bin kein Spahn-Fan

 
  
    
02.03.21 10:32
Meiner Ansicht nach hätte Spahn als langjähriger Pharma-Lobbyist gar nicht Gesundheits-
minister werden dürfen (siehe RR Spahn), sondern sinnvollerweise Finanzminister.
Der Finanzminister Scholz von der SPD scheint mir sowieso eher eine rote Null zu sein,
denn der Wirecard-Betrug war erkennbar. Die Berufungs Spahns zum Gesundheits-
minister ist ein weiterer Fehler Merkels, denn durch seine Lobbyisten-Tätigkeit leidet
auch die Glaubwürdigkeit Spahns (ebenso durch seine kostspieligen Immobilienkäufe).
Allerdings ist Spahns Verärgerung über die Weitergabe des Impfstoffbeschaffungsmandats
Merkels an die schwerfällige EU vollauf berechtigt.

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/...ff-kauf-aus-74727300.bild.html

 

46276 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtQuelle 8

 
  
    
02.03.21 10:36

So bremste Merkel den Impfstoff-Kauf aus
Nach BILD-Informationen mussten Spahn und seine drei Kollegen einen Brief an EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen (62) verfassen. In dem Schreiben gelobten die vier, das Verhandlungsmandat an die EU abzutreten. Der Brief sei auf Druck Merkels und von der Leyens zustande gekommen und sollte in unterwürfigem Ton verfasst werden, erfuhr BILD. ...Nach der Intervention des Kanzleramts reagierte Spahn verärgert. In Gesprächen mit engen Mitarbeitern warnte er vor massiven Verzögerungen bei der Impfstoff-Bestellung! Begründung: zu viele Beteiligte.

 

46276 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtDer Impfstoffkauf durch Spahn

 
  
    
02.03.21 10:43
kam also nicht zustande, statt dessen wurde eine völlig neue Institution - nämlich die schwer-
fällige EU mit widerstreitenden Interessen - beauftragt, was natürlich viel Zeit kostete,
zusätzlich kam hinzu, dass die EU abgehoben, weltfremd und dilettantisch handelte.  

46276 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtWenn ich mir die Beliebtheitswerte

 
  
    
02.03.21 10:55

Merkels ansehe, so kann ich mir das nur so erklären, dass große Teile der Bevölkerung
lieber verlogene Phrase hören wollen, als die Realität wahrzunehmen. Und die Realität
ist: Merkel ist eher keine großartige Politikerin, sondern eher eine Versagerin.

 

14771 Postings, 4949 Tage objekt tief#12, schau Dir doch mal die

 
  
    
1
02.03.21 10:57
"Beliebtheitswerte" der Grünen an.

Dann verstehst Du die Welt erst recht nicht mehr  

   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, fliege77, Grinch, qiwwi, Radelfan, skaribu, SzeneAlternativ