UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

wikifolio "True Blue

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 03:33
eröffnet am: 20.12.20 19:08 von: Medea1 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 25.04.21 03:33 von: Karinntlha Leser gesamt: 2775
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

1 Posting, 283 Tage Medea1wikifolio "True Blue

 
  
    
20.12.20 19:08
Im wikifolio "True Blue World" wird versucht, globale Tendenzen mittels Hebelprodukten abzubilden.

Zum Einsatz kommen dabei Optionsscheine sowie Knock-Outs, wobei nicht für alle Underlyings immer ein OS oder KO angeboten wird. Die Entscheidungsfindung orientiert sich primär an der Theorie der "Relativen Stärke" unter Verwendung eines speziellen Indikators.

Die Laufzeiten der OS sowie deren Strikes sind so gewählt, dass der Zeitwertverfall keine allzu große Auswirkung auf die Performance hat. KOs sind im Regelfall weit im Geld. Beide Investmentkategorien werden bei Preisänderungen aktiv den Rahmenbedingungen angepasst, d.h., in andere Fälligkeiten oder Basispreise geswitched.

Es wird versucht, globale Tendenzen zu lokalisieren. Daneben spielen Indexgewichtung, Momentum sowie Trends unterschiedlicher Fristigkeiten eine Rolle.

Gewichtung von Einzelinvestments: Eine Glaubensfrage! Durch den Einsatz von Hebelprodukten kann es uU zu einer starken Depotgewichtung von Einzelpositionen kommen. Dies ist beabsichtigt, da eine derartige Entwicklung einen intakten Trend bezeugt. Stehen Alternativen für ein Instrument zur Verfügung, wird der OS oder KO in in eine andere Laufzeit und Strike geändert. Dadurch sinkt in der Regel der Depotanteil des speziellen Instrumentes (Stückzahl bleibt jedoch ident oder wird sogar leicht erhöht).

Im Vordergrund steht jeweils der Gedanke einer so halbwegs vernünftigen Risiko- Ertragsrelation - immer unter der Berücksichtigung, dass mit Hebelprodukten agiert wird.  

   Antwort einfügen - nach oben