UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Bilanz der Ära Merkel - Pro und Contra

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 15.09.21 15:22
eröffnet am: 12.12.20 14:05 von: klimax Anzahl Beiträge: 216
neuester Beitrag: 15.09.21 15:22 von: klimax Leser gesamt: 20831
davon Heute: 40
bewertet mit 14 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  

9379 Postings, 3055 Tage klimaxBilanz der Ära Merkel - Pro und Contra

 
  
    
14
12.12.20 14:05

an dieser Stelle soll die Politik Merkels möglichst objektiv beurteilt werden. Und zwar nach der biblischen Forderung  "an ihren Taten sollt ihr sie erkennen" ((1. Johannes 2,1-6).), und natürlich hauptsächlich nach den Folgen ihrer Taten, also ihres politischen Handelns.

Bevorzugt wären qualitativ hochwertige Zusammenfassungen/Synopsen wie die ersten beiden Beiträge, die ich so gut fand, daß ich zum ersten mal in diesem Forum einen politischen Thread eröffne.

Los gehts....viel spaß...

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
190 Postings ausgeblendet.

2437 Postings, 329 Tage LionellMERKEL 2015

 
  
    
2
01.08.21 13:22
Das Ende vom Rechtsstaat
Über die Köpfe der Bürger hinweg
Ließ sie mehrere Millionen Globetrotter in unser Land u.somit in unser Sozialnetz rein

Eine immense Kostenlawine,das.Geld fehlt hinten u.vorne unseren Kommunen
Und auch den Rentnern

Noch dazu kamen dadurch auch Gewaltätern
u.Messerer zu uns

Der Eid eines Kanzler lautet doch
Schaden vom Volke abzuwenden
Und das Wohle der Bürger im Vordergrund zu stellen
Was kam,Vergewaltigungen u.Attentate u.Kriminaltät
Meiner Ansicht nach gehört diese Frau vor Gericht
Und lebenslang ins Gefängnis  

9379 Postings, 3055 Tage klimaxzitat deluxxe in GG 05.08.21, 16:36

 
  
    
1
06.08.21 09:03

https://www.ariva.de/forum/...utschland-571393?page=1648#jumppos41224
--------------------------------------------------
Geld verdienen mit Jens Spahn gesponsert bei deutschen Steuerzahler.

Eins schon mal vorweg.
Die Bundesregierung rückt natürlich keine offiziellen Zahlen heraus, wie viele Milliarden hier wieder verbraten worden sind.

Hochlukrative Teststationen - dennoch reicht das Steuergeld im Überfluss für Gauner nicht aus,

um noch zusätzlich kriminell abzusahnen.

18,- Euro gab es für einen 90 Sekunden-Test.

Jeder durfte ein "Testzentrum" aufmachen.
Eine kurze Onlineschulung im Netz und ein Blechcontainer auf dem Parkplatz von Baumärkten genügten.

Nicht nur Menschen mit Migrationshintergrund witterten ihre Chance, den deutschen Staat erneut abzuzocken.

Bis zu 3 Leute gleichzeitig konnten in den Baucontainern arbeiten.

Testdauer für einen Abstrich maximal 90 Sekunden.

12,- Euro gab es für den eigentlichen Test, 6,- Euro wurden großzügig für die Materialkosten veranschlagt.

Somit konnte man bereits ohne Betrug mit einem Testzentrum von 3 Leuten folgende Summen absahnen:

480,- Euro pro Stunde und Mitarbeiter
x 3 = 1.440,- Euro pro Stunde

x 12 Stunden

= 17.280,- Euro täglich pro aufgestellten Baucontainer

Aber wie gesagt, selbst das genügte nicht.
Denn Spahn machte auch Betrug noch kinderleicht, schließlich muss es ja nur der blöde Michel zahlen.

Antigenstest gar nicht erst eingekauft, weitere 6,- Euro gespart und Fantasiezahlen übermittelt.
Pro übermittelten Test kamen 18,- Euro Cash vom deutschen Steuerzahler:

"Schnelltests außer Kontrolle

Nicht nur Ärzte und Apotheker bieten Bürgertests an, sondern auch Friseure oder Cafébetreiber. Recherchen von WDR, NDR und SZ zeigen, wie unkontrolliert das Ganze abläuft.

Wer kostenlose Bürgertests anbieten will, braucht meist kaum Voraussetzungen: Ein Online-Kurs über die Abstrich-Entnahme reicht vielerorts aus und schon kann man beim Gesundheitsamt einen Antrag auf Eröffnung eines Testzentrums stellen - was dann meist ohne Schwierigkeiten auch genehmigt wird. So verzeichnete allein Nordrhein-Westfalen Mitte März noch 1862 Teststellen, Mitte April waren es dann 5776 und Mitte Mai bereits 8735, wie das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) auf Anfrage mitteilt.

Vergütung ohne Belege

Mit anderen Worten: Die Testzentren dürfen keine Namen und keine Anschrift der Getesteten übermitteln, sie müssen noch nicht mal nachweisen, dass sie überhaupt Antigentests eingekauft haben. Stattdessen reicht es, wenn sie den Kassenärztlichen Vereinigungen lediglich die nackte Zahl der Getesteten ohne jeglichen Beleg übermitteln - und schon bekommen sie kurze Zeit später das Geld überwiesen.

Nur wenige Bundesländer wissen überhaupt, wie viele Bürgertests bei ihnen täglich stattfinden. Eines dieser Länder ist NRW. Dort hat das Ministerium die Teststellen immerhin dazu verpflichtet, jeden Tag die Zahl der Bürgertests online zu melden. WDR, NDR und die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) haben Informationen aus dieser interne Datenbank zugespielt bekommen und konnten dadurch auch mehrere Standorte eines der größten deutschen Teststellenbetreibers, der MediCan GmbH, genauer unter die Lupe nehmen.

Vom Immobilienunternehmer zum Testcenterbetreiber

Inhaber von MediCan ist der Immobilienunternehmer Oguzhan Can, der bis 2019 auch Aufsichtsratschef des Fussball-Regionalligisten Wattenscheid 09 war. Auf seiner Website coronatest-eu.com finden sich immerhin 54 Testzentren in 36 Städten Deutschlands, Schwerpunkt ist NRW. Viele dieser Teststellen finden sich auf den Parkplätzen von Baumärkten, eine davon auch in Gievenbeck, einem Stadtteil von Münster. Von 8 Uhr morgens an zählen die Reporter am Freitag den 14. Mai etwas mehr als 100 Personen an den beiden Testzelten. Um 19 Uhr wird die Teststation geschlossen. Ans Ministerium meldet MediCan für diesen Tag aber 422 Bürgertests.

Eine Woche später ein anderer Standort: Marsdorf, ein Außenbezirk von Köln. Vor dem "Roller"-Markt steht ein roter MediCan-Bus. Das Testzentrum hat diesmal von 10 bis 20 Uhr geöffnet. In dieser Zeit kommen rund 80 Personen vorbei, um sich testen zu lassen. Für diesen Tag meldet MediCan an das Ministerium allerdings 977 Personen.

Dritter Standort: Ikea in Essen. Am Samstag, den 22. Mai, ist der Andrang groß, offiziell öffnet die Teststelle um 10 Uhr, doch schon 20 Minuten zuvor testet MediCan bereits. Bis 20 Uhr lassen sich hier etwa 550 Menschen testen. Doch ans Ministerium meldet MediCan für diesen Tag an diesem Ort nicht 550, sondern 1743 Bürgertests.

Keinerlei Kontrollen

War es womöglich ein Fehler, dass die Testverordnung von Gesundheitsminister Jens Spahn für die Abrechnung weder die Namen der Getesteten noch irgendwelche Einkaufsbelege über Tests vorsieht?
Spahns Sprecher bestätigt zwar, dass die Teststellenbetreiber keine entsprechenden Daten übermitteln, sie aber selbst aufbewahren müssen.

Fälle, dass Testzentren mehr Tests melden als tatsächlich durchgeführt werden, seien dem Gesundheitsministerium "nicht bekannt geworden". Wenn sich allerdings Anhaltspunkte für Abrechnungsbetrug ergeben, "können" die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) die Fälle "prüfen", so das Gesundheitsministerium.

Es war Wildwest

Die Kassenärztlichen Vereinigungen selbst halten sich für Kontrollen allerdings für unzuständig und von Abrechnungsbetrug hätten sie auch noch nichts gehört, wie sie in ihren offiziellen Antworten mitteilen. Lediglich unter der Hand und ohne Namensnennung räumt ein hochrangiger Funktionär ein: "Ich schätze, dass allein im Mai 50 bis 60 Millionen Bürgertests abgerechnet werden, also Kosten von rund einer Milliarde Euro entstehen."

www.tagesschau.de/investigativ/wdr/corona-testzentren-103.html

Fazit: Die Oguzhan Can's dieser Welt hätten sich auch ohne Betrug bereits eine goldene Nase verdienen können.
Aber das reichte nicht.
Man konnte kurzerhand sogar einfach Fantasiezahlen an die Kassenärztlichen Vereinigungen übermitteln und bekam ohne jegliche Prüfung die 18,- Euro ausgezahlt.
Bezahlt natürlich vom deutschen Steuerzahler.
Scheinbar spült die CO2-Steuer wieder genug in die Kassen, sofern man sich das Geld nicht eh von der EZB als sogenannte Neuverschuldung drucken ließ.

------------------------------------------ende-------------------­-------------------
was für ein geduldeter skandal....was für eine ekelhafte abzocke und manipulation....was für bastar...

 

9379 Postings, 3055 Tage klimaxzitat faraway in GG 11:00 #41409

 
  
    
07.08.21 13:08
https://www.ariva.de/forum/...utschland-571393?page=1656#jumppos41409
--------------------------------------------------
Die rote Linie überschritten
Wo sind wir gelandet das nun schon die UN die Regierung in Berlin wegen Folter angezeigt werden muss. Unsere Kontroll - Instanzen scheinen vollkommen nutzlos geworden zu sein - sowas kennen wir sonst nur von Staaten die von uns als Faschistoid verurteilt werden.

Genf (dpa) - Die Polizeigewalt bei Berliner Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen haben den UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung auf den Plan gerufen. Der Schweizer Rechtsprofessor Nils Melzer will bei der Bundesregierung kommende Woche um eine Stellungnahme bitten, wie er der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag sagte. Die Bundesregierung hat dann 60 Tage, um darauf zu antworten.

«Es sind einige Videos verbreitet worden, die Besorgnis erregend sind», sagte Melzer. «Die Hinweise sind stark genug, dass möglicherweise Menschenrechtsverletzungen begangen wurden.» Er habe bereits mit Augenzeugen gesprochen. Es gehe nach erstem Augenschein womöglich um ein Dutzend Vorfälle.

www.welt.de/regionales/berlin/...tter-will-Stellungnahme.html  

9379 Postings, 3055 Tage klimaxZitat Rubens in GG 09:32 #41594

 
  
    
08.08.21 11:54
https://www.ariva.de/forum/...utschland-571393?page=1663#jumppos41594
--------------------------------------------------
## 482, 491, 592
Wissenschaftler, Bundesverfassungsgericht und öffentlich-rechtliche Medien tun anscheinend inzwischen das, was die Regierung will. Die einzigen, die sich für die Wiederherstellung  der Grundrechte aktiv einsetzen, sind die Querdenker.

Wegen ihrer kritischen Haltung sind Querdenker anscheinend für die Regierung gefährlich, möglicherweise ist das der Grund,
weshalb Öffentlich-Rechtliche jetzt Verschwörungstheorien auftischen (siehe # 592).  

9379 Postings, 3055 Tage klimaxRülke:Merkel eine historisch gescheiterte Gestalt

 
  
    
1
09.08.21 10:15

Merkel ist für Rülke eine «historisch gescheiterte Gestalt»
--------------------------------------------------
FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke lässt zum Ende ihrer 16-jährigen Amtszeit kein gutes Haar an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). «Merkel ist eine historisch gescheiterte Gestalt», sagte Rülke der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. «Sie hat in der Flüchtlingskrise versagt. Sie hat in der Corona-Krise versagt. Und sie ist nicht dazu in der Lage, in Brüssel die Interessen zu vertreten, die beispielsweise für Baden-Württemberg wichtig sind.» Auf der Habenseite sehe er da nicht viel. «Insofern wäre ich in der Tat froh, wenn sie weg wäre.»

Merkel habe in ihrer Amtszeit auch bewiesen, «dass die FDP mit ihr nicht regieren kann oder sie nicht mit der FDP». Da sei Kanzlerkandidat Armin Laschet ein ganz anderer Typ. «Laschet hat in NRW bewiesen, dass er mit der FDP gut zusammenarbeiten kann und dass er auch bereit und in der Lage ist, dem Koalitionspartner Erfolge zu gönnen», sagte er. «Es ist eine Frage des Vertrauens. Bei Merkel gab es kein Vertrauen. In Laschet gibt es Vertrauen bei der FDP.»

Video: Bundeskanzlerin Angela Merkel äußert sich bei der Sommerpressekonferenz zur Klimaschutzpolitik (glomex)

Allerdings attestierte er dem Kanzlerkandidaten der Union Fehler im Wahlkampf. «Wenn man im Katastrophengebiet steht, sollte man schon wissen, dass man beobachtet wird», sagte Rülke etwa mit Blick auf das viel kritisierte Lachen des CDU-Politikers bei einer Rede von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Flutkatastrophengebiet. Aber Rülke sagte auch: «Wenn sie stundenlang irgendwo sind, kann schon mal irgendwas passieren.» Er selbst sei kürzlich bei einer Beerdigung des Vaters eines Freundes gewesen. «Hinterher haben alle den Freund umarmt. Ich war der Einzige, der ihn nicht umarmt hat, weil ich Angst hatte, dass mich einer fotografiert - vor dem Hintergrund der Corona-Vorschriften.»

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/...r-AAN43DL?li=BBqgbZL

 

4612 Postings, 644 Tage qiwwiAngie - beste Kanzlerin ever

 
  
    
09.08.21 12:27
Die FDP hat sich das Regieren 2017 nicht zugetraut und sollte fein stille schweigen...  

5834 Postings, 1211 Tage telev1@qiwwi

 
  
    
09.08.21 12:38
"Angie - beste Kanzlerin ever"

warum? was steht auf der haben seite?

 

2437 Postings, 329 Tage Lionell12:38

 
  
    
1
09.08.21 13:01
Was auf der Habenseite steht?
Ganz klar"Kulturbereicherung"
Ab und an mit ein paar sogenannten Einzelfällen  

5834 Postings, 1211 Tage telev113.01

 
  
    
09.08.21 13:24
raketentechniker, augenärzte und messerschleifer haben wir jetzt auf jeden fall genug im land. nebenbei ist unsere rente, somit auch sicher.  

2437 Postings, 329 Tage Lionell13:24

 
  
    
1
09.08.21 13:36
Die Messerstadt Solingen
müsste doch seit 2015 Aufträge en Masse haben
Ist halt Qualität
u.Adidas sollte seit 2015 auch berformen  

9379 Postings, 3055 Tage klimaxAngela Merkel: ?Die großen Reden?

 
  
    
1
10.08.21 15:33

Eine Rezension
Angela Merkel: ?Die großen Reden?
------------------------------------------
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...ie-grossen-reden-rezension/
--------------------------------------------------
lesermeinungen:

Deucide
Die Reden sind so falsch und unehrlich wie die Frau fehl am Amtsplatz war, ist, immer sein wird !
Herr Herles hat den Kern der Reden entlarvt aber zur ganzen Wahrheit gehört auch, sie hatte die Schlauheit der Schlange zu erkennen es ist komplett egal was sie sagt, diese Masse Dummland glaubt ihr alles und wählt sie ?wieder und wieder
---------------------------------------------
Urbanus
Ihre Großen Reden. Das ist so, als ob die Taliban gendern würden.
----------------------------------------------
Carlos
Den größten Teil ihrer Amtszeit hat sie damit zugebracht, ein Netz von Spionen, Denunzianten und inoffziellen Kanzleramts-Mitarbeitern (IKM) um sich zu scharen und Kritiker mundtot zu machen. Der Rest sind charakterlose Mitläufer, denen alles egal ist, wenn Bezüge und Pension stimmen.
-----------------------------------------------
November Man
Angela Merkel: ?Die großen Reden?
?Mit mir wird es keine Eurobonds geben, so lange ich lebe?, ?Jetzt sind sie nun mal halt da?, ?Wir schaffen das?
Sind das die großen Reden?
Ich finde bei dieser Frau nichts was für unserer Land und seinen deutschen Einwohner jemals gut oder positiv gewesen wäre.
Diese Frau hat Deutschland und den Deutschen ausschließlich nur massiv geschadet.
------------------------------------------------
Klaus Kabel
Diese ?Reden? sind eine Beleidigung für jeden Intellekt. Ermüdend und einschläfernd gleichen sie dem Gestammel aus kommunistischen Volkskammern. Rhetorische Ohrfeigen. Nein, Merkel hat nie eine große Rede gehalten. Ihre ?Reden? sind und waren dummes Geschwätze
--------------------------------------------------
Dagmar
?Angela Merkel hat sich auf die politische Landschaft von Deutschland gelegt, wie eine Grabplatte? (Kommentar aus der NZZ).
------------------------------------------------



 

9379 Postings, 3055 Tage klimaxdie lügen merkels als pdf

 
  
    
1
10.08.21 15:55

4612 Postings, 644 Tage qiwwiWer noch nicht weiß, was wir an Merkel hatten:

 
  
    
3
10.08.21 17:00
...der lese mal bei Prof. Korte nach:
Angela Merkel tritt nach 16 Jahren ab – eine politische und kulturelle Zäsur. Wie hat sie das Land geprägt? Und werden die Deutschen die...
 

328 Postings, 791 Tage FreigangWas soll denn der Michel

 
  
    
2
11.08.21 14:34
an Murksel gemocht haben? Wenig ... sehr, sehr wenig!
In Hamburg geboren, im Sozialismus aufgewachsen und zum Ende der Kanzlerschaft eine tief gespaltene BRD hinterlassen. Nach ihrem eigenen Gutdünken war das Handeln alternativlos. Diese Frau war nie und nimmer eine Kanzlerin des gemeinen Volks.  

4612 Postings, 644 Tage qiwwiForsa: CDU stürzt von 26 % auf 23 %

 
  
    
2
11.08.21 15:42
SPD steigt von 16 % auf 19 %...

Die Chancen von Scholz steigen...
Forsa – Aktuelle Ergebnisse von Umfragen zur Bundestagswahl (Sonntagsfrage)
 

13240 Postings, 7872 Tage Timchenda ist Ariva mit dran schuld

 
  
    
1
11.08.21 16:56
Ich seh hier dauernd den roten Schlumpf auf der rechten Seite aufploppen.
Der will was anpacken und meint, er hätte einen Plan.
Der Clown ohne Schminke ploppt nie auf.
Das ist doch nicht fair.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

9379 Postings, 3055 Tage klimaxBild kommentar brief an merkel

 
  
    
1
20.08.21 06:16
POST VON WAGNER
Liebe Kanzlerin,
sind Sie noch im Amt oder in Gedanken schon in Rente? In Ihrer schönen Uckermark, wo Sie Gemüse anpflanzen?

Darf ich Sie daran erinnern, dass Sie noch immer unsere Kanzlerin sind. Ihr Auftrag ist, uns Deutsche zu schützen. Haben Sie das vergessen beim Aufräumen Ihres Schreibtisches?

Sie waren unvorbereitet, als die Taliban Afghanistan einnahmen. Sie waren unwissend, nicht interessiert. Die Flugzeuge zur Rettung der Deutschen starteten zu spät.

Wo waren Sie, Kanzlerin? Sie waren im Kino, bei der Premiere eines Films über tapfere Frauen ? ?Die Unbeugsamen?.

Ihre letzten Tage als Kanzlerin sind Ihre schlechtesten.

Deutsche bangen um ihr Leben in Afghanistan. Ich glaube, unsere ganze Regierung ist in Rente. Sie sind aufgebraucht.

Niemals hatten wir Wahlen nötiger, wir brauchen neue Köpfe.Herzlichst,

Ihr Franz Josef Wagner

www.bild.de/politik/kolumnen/...eco.taboola.free.bild.desktop
-----------------------------------------
https://www.ariva.de/forum/...utschland-571393?page=1723#jumppos43099  

9087 Postings, 4529 Tage MulticultiEnde der GROKO

 
  
    
1
20.08.21 07:37
die nächste Regierung wird eine 3 Parteien Regierung sein,ich Tippe auf ne Ampel  

9379 Postings, 3055 Tage klimaxzitat noidea in GG 10:18 #44039

 
  
    
1
26.08.21 11:45
https://www.ariva.de/forum/...utschland-571393?page=1761#jumppos44039
--------------------------------------------------
Rente kein Thema im Wahlkampf
Die Rente und wie sie von allen Parteien totgeschwiegen wird

DAS Aufreger-Thema für BILD-Politikchef Jan Schäfer: die Rente und das große Schweigen Politik dazu im Wahlkampf. ?Niemand spricht über diese Kosten. Es ist allerhöchste Zeit für die Parteien, uns ? vor allem den Leuten unter 50 ? zu sagen, dass wir alle bis 70 mindestens arbeiten müssen, denn anders lässt sich das Rentensystem in Deutschland nicht mehr finanzieren.? Am Ende gebe es nur diese Möglichkeiten: Höhere Beitragssätze für die Beschäftigten, ein niedriges Rentenniveau oder ?wir müssen alle länger arbeiten?.
Doch auch für ihn ist klar: ?Das Rentensystem ist so gar nicht zu halten ? das weiß jeder.? Sein Fazit: ?Es kommen einige unangenehme Themen auf uns zu, die in diesem Wahlkampf viel zu kurz kommen.?
Klartext von Claus Strunz: ?Das Rententhema ist das Thema, an dem das Versagen der Politik am deutlichsten wird.? Und weiter: ??Die Rente ist sicher? war die größte populistische Lüge, die es jemals gab.?

Klartext von Claus Strunz: ?Das Rententhema ist das Thema, an dem das Versagen der Politik am deutlichsten wird.? Und weiter: ??Die Rente ist sicher? war die größte populistische Lüge, die es jemals gab.?

 

9379 Postings, 3055 Tage klimaxmal ein paar nette worte für die patin....

 
  
    
26.08.21 11:54
https://www.faz.net/aktuell/politik/...tPagedArticle=true#pageIndex_5
--------------------------------------------------
Hinterlässt Merkel ein Land im Niedergang, Professor Korte?
Von Klaus-Dieter Frankenberger -Aktualisiert am 10.08.202
--------------------------------------------------
 

9087 Postings, 4529 Tage MulticultiAus meiner Sicht

 
  
    
1
26.08.21 21:08
zu Afghanistan Debakel.Da haben wir ca.1000 in Worten Tausend Abgeordnete in den Minesterien
einen Geheimdienst im hohen 3stelligen Beriech und all denen ist in den 20 Jahren am Hindikusch
nicht aufgefallen dass sie eine Geisterarmee mit Waffen und hunderten Milliarden unterhalten
das Geld nur zur Korruption und evtl.den Taliban u.andern gruppen zukommt.Da torkeln unsere
Soldaten durch Rauschgiftplantagen aber Abfakeln gehört ja nicht zu ihren Aufgaben.Nun wen sollen
wir,das Volk ,das diese Politiker auf einmal so lieben,wählen?Mein Fazit aus all dem
Ich Bete zu Gott dass ER mich erleuchte.In diesem Sinn Euer Multiculti  

9379 Postings, 3055 Tage klimaxDas System Merkel ist tot - ntv-kommentar

 
  
    
26.08.21 23:48

Mittwoch, 17. März 2021
Krisenerscheinungen der CDU Das System Merkel ist tot
Ein Kommentar von Thomas Schmoll
--------------------------------------------------
Als wäre sie unsterblich, hat die Union über Jahre vor allem auf die Beliebtheit der Kanzlerin gesetzt. "Sie kennen mich" ersetzte Inhalte. Nun hat die CDU den Salat: Sie ist personell und inhaltlich blank.

Wir erinnern uns: CDU und CSU feierten bei der Bundestagswahl im September 2013 ein sensationelles Ergebnis. 41,5 Prozent der Bürgerinnen und Bürger votierten für die Unionsparteien - wenn auch eher formal. Denn eingeheimst hat den Sieg ganz klar Angela Merkel, die Deutschland durch die europäische Staatsschuldenkrise geführt hatte. Das Erstaunliche an ihrem Triumph war, dass sie damals mit einem weitgehend inhaltsleeren Wahlkampf erfolgreich war. Mit der Entscheidung, die Verlängerung der Laufzeiten für Kernkraftwerke in einen Atomausstieg umzumodeln, hatte sie den Grünen das entscheidende Mobilisierungsthema genommen.

Merkels Strategie lässt sich bis heute mit einem einzigen Satz erklären: "Sie kennen mich." Die Politikwissenschaft nennt das "asymmetrische Demobilisierung". Die Christdemokratin hat verstanden, dass es nicht um Programme, Konzepte und Parolen geht. Entscheidend sind Vertrauen und Glaubwürdigkeit. Ein Beispiel: "Pflegekräfte sind die stillen Helden Deutschlands." Das Zitat stammt aus dem Bundestagswahlkampf 2013. Vier Jahre später bescheinigte ein Krankenpfleger in einer TV-Sendung zur Bundestagswahl der Kanzlerin: "Sie sind seit zwölf Jahren an der Regierung und Sie haben in meinen Augen nicht viel für die Pflege getan."
.....
Wie personell blank die CDU ist, zeigte die Wahl zum Parteivorsitz. Frauen fehlten völlig. Friedrich Merz entpuppte sich als arroganter Egoist auf Rachefeldzug ohne Ahnung von politischer Strategie. Ihre inhaltliche Schwäche - für was die CDU steht, ist allmählich so unklar wie es die "Inhalte" der SPD sind - zeigten die Erklärungen auf Twitter zu einem Foto Laschets, veröffentlicht 24 Stunden nach den ersten Hochrechnungen zu Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg: "Es geht jetzt um einen Neustart für unser Land: Wir müssen die Chancen der Pandemie nutzen, um unser Land besser zu machen." Chancen der Pandemie? Das soll Laschet einmal den Leuten erklären, die gerade um ihre Zukunft bibbern.

In Wahrheit geht es um einen Neustart nach Merkel, die gerade den Eindruck erweckt: nach mir die Sintflut. Dass die CDU ein halbes Jahr vor der Wahl damit beginnt, sich programmatisch aufzustellen, obwohl schon die gescheiterte Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer permanent davon sprach, könnte die Partei sogar das Kanzleramt kosten. Es wäre die Quittung für das Erdulden des Systems Merkel, das ausgedient hat.

https://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/...rticle22428560.html

 

9379 Postings, 3055 Tage klimaxSie lügen alle! Man darf ihnen nichts glauben!

 
  
    
27.08.21 00:10

Teil 1
Der verschwiegene Skandal: Merkels Krisenmaulkorb für die Presse
--------------------------------------------------
Im April 2009 wagte es die damalige SPD-Bundespräsidenten-Kandidatin Gesine Schwan, öffentlich über mögliche soziale Unruhen in der Wirtschafts- und Finanzkrise zu sprechen, die zur ?Gefahr für die Demokratie? werden könnten. Sie konnte nicht ahnen, was sie damit auslöste. Es ist ein Lehrstück in die Art und Weise, wie die Mächtigen die Medienlandschaft an der kurzen Leine hält ? damit das Volk möglichst nicht aufbegehrt.
-------   ----
-Vertuschungs-Skandal während Wirtschaftskrise: Wer      
 darüber sprach, wurde angegriffen
-Krisen-Details wurden verschwiegen ? aus Sorge vor
 Unruhen im Volk
-Die Politik erteilte den Medien einen Maulkorb, die
 Wahrheit zu berichten
-Schon damals stellte sich die berechtigte Frage, ob man   
 Mainstream-Medien noch trauen kann
------   --
Altkanzler-Tochter forderte ?Regierungseinfluss? auf Medien

Doch nicht alle sehen und sahen das so: Die Journalistin Susanne Schmidt, Tochter von Altkanzler Helmut Schmidt, meinte beispielsweise im August 2012 in einem Interview im Handelsblatt: ?Die Medien spielen in der Tat eine große Rolle. Hier sollte die Bundesregierung versuchen, ihren Einfluss mehr geltend zu machen.?

Auf den Einwand hin, dass die Regierungschefin der Presse doch nicht vorschreiben könnte, wie sie berichten sollte, antwortete Schmidt: ?Natürlich nicht. Aber es wäre schon sinnvoll, wenn, sagen wir, Frau Merkel ab und zu einige Chefredakteure einladen und mit ihnen sprechen würde, vor allem wenn die Wellen hoch schlagen. Und ihnen sagen würde: ?Nun macht mal langsam ??.?

Spielte Susanne Schmidt mit ihren Äußerungen vielleicht auf eine Neuauflage des regierungsverordneten Medienmaulkorbs vom Oktober 2009 an?
?Sie lügen alle!?

Während damals also die Bevölkerung mit leichter und trister Unterhaltung im kollektiven Dämmerschlaf gehalten wurde, steigerten sich die Reaktionen auf Gesine Schwans Mahnungen zu einer parteiübergreifenden Hysterie. Sprach sie doch das aus, was die Presse auf Bitte der Kanzlerin eigentlich hätte verschweigen sollen, obwohl Merkel einmal sagte, dass die freien Medien ?sozusagen ein Teil des Lebenselixiers jeder Demokratie? seien.

In diesem Zusammenhang erinnerte Jakob Augstein an den Journalisten Gay Talese, den Mitbegründer des ?literarischen Journalismus (New Journalism)? und Dozent an der University of Southern California, der einst zum Besten gab: ?Sie lügen alle! Man darf ihnen nichts glauben! Niemals!?

Wie systematisch diese Art der regierungshörigen Berichterstattung ist und welche Bedeutung der verschwiegene Skandal auf die aktuelle Medien-Situation in Corona-Zeiten hat, lesen Sie demnächst im zweiten Teil ? wie immer exklusiv beim Wochenblick.

https://www.wochenblick.at/...merkels-krisenmaulkorb-fuer-die-presse/





 

9379 Postings, 3055 Tage klimaxzitat qasar in GG 09:14 #44315

 
  
    
28.08.21 12:27
Hat immerhin 70 Jahre gedauert  
bis man die Deutschen so weit hatte, sich für alles verantwortlich zu fühlen, besser gesagt schuldig zu fühlen.
Nun kann man ihnen jeden Unsinn verkaufen, um ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen:

- in #293 fragt die Moderatorin allen Ernstes, ob die Deutschen der Ukraine nicht Ausgleichszahlungen leisten sollte, wenn die Durchleitung des Gases durch die Ukraine 2024 vertraglich endet. Einfach so aus freien Stücken... Dann  hätte man Nordstream2 ja gar nicht gebraucht..

- Wir Deutsche zahlen für die angebliche Klimaerwärmung CO2-Steuer, als einziges Land der Welt, obwohl von Erwärmung 2020 und 2021 nichts zu bemerken war. Aber es wird ja andernorts wärmer, zB laut unserer Medien in Kanada 45 Grad, obwohl auf den Wetterkarten nur 30 Grad stand. Panikmache motiviert halt am besten, den Geldbeutel zu öffnen.

- D rettet die Südländer und überweist großzügig Transferzahlungen dorthin, damit diese mit 60 in Rente gehen können, einem Rentenniveau von 80% (D: 67J., 50%). Warum? Die EU muss alles ausgleichen wegen dem Euro, aber die nationalen Eigenheiten bestehen weiter.

Die Deutschen sind zu verblödet, die einfachste Dinge zu kapieren. Ihr werdet bei der Wahl das Ergebnis sehen: RRG mit dem CUM-EX-Betrüger als Kanzler

https://www.ariva.de/forum/...utschland-571393?page=1772#jumppos44315  

9379 Postings, 3055 Tage klimaxBittere Bilanz: Kohl-Berater Tiedje über 16 Merkel

 
  
    
2
15.09.21 15:22

12.09.2021 01:00
Bittere Bilanz: Kohl-Berater Tiedje über 16 Merkel-Jahre
--------------------------------------------------
....
....
Aufbruch? Nicht in Sicht

 httpWas bleibt von ihr? Wenn sie weg ist, werden viele merken, was man nicht an ihr hatte: Verlässlichkeit, Visionen, verantwortliches Handeln in jeder Lage. Wie Merkel Verantwortlichkeit definiert? Weiß man nicht. Immerhin hat sie geschworen, zum Wohle des deutschen Volkes zu wirken und Schaden von ihm abzuwenden. Aber hat sie das auch getan? Die Kanzlerdämmerung neigt sich wie Corona dem Ende zu. Es bleibt Ratlosigkeit, Aufbruch ist nicht in Sicht - insbesondere nicht mit der Merkel-Mutante Laschet. Die Aufarbeitung der Verantwortlichkeiten, vor allem bei Corona, wird wie üblich unterbleiben. Das war auch nach dem Wahldesaster 2017 so - die angekündigte Aufarbeitung hat nie stattgefunden, und inzwischen wartet auch keiner mehr darauf. Jetzt ist die Lage wie folgt: Die meisten sind (wieder) gesund, und die Toten können eh nicht mehr sprechen. Wie viele wirtschaftlich kaputtgehen - sehr viele! -, wird man erst nach Merkel feststellen, aber dann kann sie ja nichts mehr dafür. Eine ihrer zentralen Botschaften lautete: "Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land." Für viele Deutsche ist das schon lange nicht mehr ihr Land.s://www.finanzen.net/nachricht/private-finanzen/...-merkel-jahre-10479810

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben