UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

SindGrünen-Wähler mitschuldig an Kriegsverbrechen?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 00:53
eröffnet am: 20.11.19 16:50 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 25.04.21 00:53 von: Utahvbqa Leser gesamt: 688
davon Heute: 3
bewertet mit 3 Sternen

46274 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtSindGrünen-Wähler mitschuldig an Kriegsverbrechen?

 
  
    
3
20.11.19 16:50
Das könnte durchaus sein, denn den Grünen-Wählern dürfte die geringe Hemmschwelle
Joschka Fischers (Grüne) gegenüber der Gewalt (Frankfurter Putzgruppe) bekannt gewesen sein.
Folgerichtig hat Fischer als Außenminister die Bundeswehr durch eine billige Rhetorik
("Auschwitz") in einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Jugoslawien geführt. Schlimmer
noch: Durch den Präzedenzfall einer Nichtbeachtung der UN-Charta erfolgten weltweit weitere
fragwürdige Angriffskriege mit tausenden Toten und Millionen Flüchtlingen. In Fischers Zeit als
Außenminister fällt auch die unsinnige Beteiligung Deutschlands am Afghanistan-Krieg, zu dem er
sich auch in der Folgezeit als Kriegstreiber hervortat.

https://www.rnd.de/politik/...ne-spur-MIZJMXCYVRGLJJRHGB5RK7ATNQ.html
https://taz.de/20-Jahre-Nato-Angriff-auf-Serbien/!5579713/
https://www.heise.de/tp/features/...ieder-Krieg-ohne-uns-3369790.html
https://www.sueddeutsche.de/politik/...olt-die-taliban-heran-1.145137  

14559 Postings, 5509 Tage Nurmalso#1 Zu der Zeit war Schröder (SPD) Kanzler,

 
  
    
2
20.11.19 16:58

und der wusste genau, dass dieser Krieg völkerrechtswidrig war

Die Begründung waren der Hufeisenplan und eine sich entwickelnde humanitäre Katastrophe. Beides eine Lüge. Einen Hufeisenplan gab es nie und die OSZE, die seinerzeit mit vielen Beobachtern vor Ort war, hat von einre humanitären Katastroühe nichts gesehen.

 

28122 Postings, 3156 Tage waschlappenMir reichen die heutigen Grünen mit...

 
  
    
1
20.11.19 16:59
ihrem Vorzeigehit "Greta"...Rubens!  

14559 Postings, 5509 Tage NurmalsoDen Schwachsinn vom Hufeisenplan

 
  
    
2
20.11.19 17:00
hat damals Scharping verbreitet.

Die Grünen waren allerdings auch sehr bei der Kriegshetze engagiert.  

46274 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtLiest man z. B. die 3. Quelle bei # 1,

 
  
    
2
20.11.19 17:01
bekommt man den Eindruck, dass der Jugoslawien-Krieg ohne die deutsche Kriegstreiberei
z. B. von Fischer vermutlich überhaupt nicht stattgefunden hätte.  

790 Postings, 1453 Tage NansenIn diesem einen Fall

 
  
    
20.11.19 17:09
muss man die Grünen-Wähler wohl freisprechen. Sie wurden schließlich arglistig getäuscht von den von ihnen gewählten Pazifisten, die Frieden ohne Waffen schaffen wollten. Weshalb sie aber, wie die Arbeitnehmer oder nun vermehrt auch die Konservativen, nicht Abstand nehmen von denen, die ihr Vertrauen so schändlich missbraucht haben, wäre eine Untersuchung wert.  

46274 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtDie Grünen sind auch weiterhin die Kriegspartei

 
  
    
20.11.19 17:41
schlechthin in Deutschland. Das sollte jeder wissen, der die Grünen wählt. So empfahl die
Fraktionsvorsitzende Göring-Eckardt  den Bundeswehr-Einsatz sowohl gegen die
Truppen Assads in Syrien als auch gegen den den Islamischen Staat.
Quelle: Lüders, Die den Sturm ernten, S. 165  

46274 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtZum Glück waren die Grünen

 
  
    
1
20.11.19 18:01
schon lange nicht mehr in Regierung, als sich Göring-Eckardt äußerte, sonst würde Deutschland
eventuell einen Zweifrontenkrieg in Syrien führen. Aber eines wird deutlich: Bestimmte Grünen-
Politiker scheinen nicht nur verantwortungslos, sondern auch infantil zu sein. Ein Krieg ist aber kein
Kindergeburtstag oder ein Spaziergang, den man jederzeit ansetzen und auch wieder absetzen
kann.  

46274 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtGrüne: größte Kriegstreiber der Nachkriegszeit

 
  
    
21.11.19 17:38

https://www.hintergrund.de/globales/kriege/...r-den-afghanistankrieg/

Als erster und bisher einziger grüner Außenminister (1998-2005) hatte Fischer eine Schlüsselrolle dabei gespielt, das Tabu internationaler Bundeswehreinsätze zu brechen und seine Anhänger für weltweite Kriegseinsätze zu begeistern. Es war Fischer, der die Teilnahme der Bundeswehr am Kosovokrieg mit dem zynischen Argument rechtfertigte, das Erbe des Holocaust verpflichte Deutschland, auf dem Balkan einen angeblichen Völkermord zu verhindern. Auch die Entsendung der Bundeswehr nach Afghanistan fällt in seine Amtszeit.Bemerkenswert an Fischers jetziger Stellungnahme ist, dass er gar nicht mehr versucht, den Afghanistaneinsatz mit humanitären Gründen zu rechtfertigen. Stattdessen führt er ausschließlich geopolitische Ziele an.

 

46274 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtDie Grünen sind nicht nur Erfinder

 
  
    
21.11.19 17:57
der sogenannten humanitären Kriege, wobei humanitär anscheinend allein von der moralischen
Schwafelindustrie der Grünen samt medialem Anhang definiert wird, sondern bewegen sich
auf der Argumentationebene der mittelalterlichen katholischen Kirche, die damals sogenannte
heilige Kriege definierte. Darüber hinaus scheint Joschka Fischer der Erfinder der sogenannten
Nazikeule zu sein, mit der die dt. Bevölkerung anscheinend mühelos manipuliert werden kann.
Allerdings fragt man sich, was damals die angeblich unabhängigen Medien gemacht haben
oder waren sie bereits damals nicht unabhängig?  

46274 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtDa die Nazikeule schon damals so

 
  
    
21.11.19 18:09
erfolgreich war, wird sie bis auf den heutigen Tag bei fast allen (unpassenden) Gelegenheiten
von  den Grünen angewendet.  

46274 Postings, 4979 Tage RubensrembrandtDabei scheint der Begriff Nazi

 
  
    
1
21.11.19 18:20
von den Grünen taktisch angewendet zu werden, denn vermutlich wissen die Grünen ganz
genau, dass er nicht zutreffend ist, ebenso wie Fischer vermutlich ganz genau wusste, dass
der Begriff Auschwitz in dem Zusammenhang nicht zutreffend war, sodass man bei den
Grünen von moralischen Falschmünzern sprechen könnte.
 

   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, fliege77, Grinch, qiwwi, Radelfan, skaribu, SzeneAlternativ