Grüne: Klima- und Waldzerstörungspartei

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 02:51
eröffnet am: 20.08.19 12:39 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 25.04.21 02:51 von: Christinexxk. Leser gesamt: 589
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

46482 Postings, 5014 Tage RubensrembrandtGrüne: Klima- und Waldzerstörungspartei

 
  
    
4
20.08.19 12:39
Den Grünen haben wir die Abschaltung der AKW-Kraftwerke zu verdanken. Dadurch ist
es den Grünen gelungen,  die CO2-Freisetzung zu erhöhen, denn die Grundversorgung
musste nun durch neue Kohlekraftwerke gesichert werden. Nun planen die Regierungen
in Hessen und Baden-Württemberg, beide mit Grünen in der Regierung, einen neuen
Streich: Windkraft-Industrieanlagen  im Wald (Hessen zu 80 % bei Neuanlagen, siehe
RR Hessen). Da Bäume CO2-Speicher sind, wird wiederum CO2 freigesetzt und jahr-
hunderte alte Wälder werden zerstört mit Bodenerosion, weiterer Zerstörung durch
Wind und Feuer (Windräder lässen sich kaum löschen). Hier ein Bericht von Frontal 21:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=fO0W_UcYiNw


 

46482 Postings, 5014 Tage RubensrembrandtGrünen spielen den Wald gegen Klimarettung aus

 
  
    
2
20.08.19 13:21
Welch eine Verdummung der Bevölkerung. Abgeholzte Wälder für Windpark-Industrieanlagen
werden zu keinerlei Rettung des Weltklimas beitragen, sondern die Situation nur verschärfen.
Die Grünen sind zur reinen Lobby-Partei für Windkraftanlagen geworden.  

46482 Postings, 5014 Tage RubensrembrandtÜber eines muss man sich im Klaren sein:

 
  
    
2
20.08.19 13:30
Alle Vorschläge in Deutschland zur Rettung des Weltklimas sind lächerlich: Sie werden so gut
wie keine Auswirkung auf das Weltklima haben. Sie haben allenfalls insoweit einen Wert,
als sie zeigen oder zeigen sollen, dass in D irgend etwas unternommen wird mit der Hoffnung,
dass in den wirklich wichtigen Ländern wie z. B. China und Indien auch etwas unternommen
wird. Die Vernichtung von Waldgebieten zum Bau von Windpark-Industrien ist nun wirklich
der schlechteste Vorschlag überhaupt.  

46482 Postings, 5014 Tage RubensrembrandtScheinbar läuft das nach dem Schema:

 
  
    
3
20.08.19 14:40
Ist erst einmal ein Image aufgebaut, dann wird genau das Gegenteil gemacht.
Z.B. SPD, erst mal das Image soziale Partei erlangen, dann mit 2010 der größte Sozialabbau
der Nachkriegszeit.
Z.B. Grüne, erst einmal das Image als Umweltpartei aufbauen und dann die größte
Naturzerstörung der Nachkriegszeit?  

46482 Postings, 5014 Tage RubensrembrandtBereits mehrfach habe ich darauf hingewiesen,

 
  
    
1
02.11.19 10:02

dass Windparkindustrieanlagen Plastik-Sondermüll darstellen. Jetzt ist es auch amtlich.

https://www.welt.de/wirtschaft/article202835056/...-Energiewende.html

Jetzt wird genau diese Sorge allerdings erneut laut ? und durch ein wissenschaftliches Gutachten sogar noch verstärkt. Ausgerechnet das Umweltbundesamt, erwiesenermaßen kein Feind erneuerbarer Energien, hat das Recyclingproblem der Windkraftbranche in einer 250 Seiten starken Studie analysiert. Ergebnis: Für Entwarnung an der Entsorgungsfront gibt es keinen Grund. Im Gegenteil.


 

   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, fliege77, qiwwi, Radelfan, skaribu, SzeneAlternativ