LION E-Mobility AG - Ein Investment wert?

Seite 29 von 35
neuester Beitrag: 03.12.21 21:21
eröffnet am: 02.04.19 11:29 von: MaLa80 Anzahl Beiträge: 861
neuester Beitrag: 03.12.21 21:21 von: Boergi83 Leser gesamt: 236884
davon Heute: 435
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 26 | 27 | 28 |
| 30 | 31 | 32 | ... | 35  Weiter  

2421 Postings, 4665 Tage niovswenn ich das lese was tiktak

 
  
    
06.08.21 15:11
das in WO gepostet hat fehlt mir jedes Verstaendnis

"Ich habe eine Antwort bekommen und fasse es mal mit meinen Worten zusammen.
Der Entwicklungsauftrag mit dem Tier1 ist erfolgreich abgeschlossen, über den Auftrag andere Systeme und BMS mit dem gleichen Tier1 laufen zurzeit Gespräche, dieses ist in der Autoindustrie so üblich da man jedes Projekt für sich erfolgreich abschließen muss. Dieses war ein Kommunikationsfehler seitens Lions"
Ein Kommunikationsfehler?? Echt jetzt?? Ein Kommunikationsfehler???
Also sorry, aber das nehm ich denen NULL ab. Man hat die ganze Zeit davon geredet, dass bald "grosse Neuigkeiten" kommen, dann kommt sowieso schon sowas halbgares und nun war das ein Kommunikationsfehler?
Also falls sich einer die Muehe machen sollte, ich denke dass sollte schon fast fuer eine Klage reichen.
Diese Kommunikationsfehler dieser Firma sind einfach unentschuldbar.

Ich spende gerne ein paar hundert Euro in einen Pool oder so.

Dieses ganze Konstrukt grenzt an Anlegerbetrug fuer mich.

BAMMS, Kreisel, Fox, immer wilde Spekulationen anregen, nun schon wieder so ein Hammer mit
"ups, da haben wir wohl aus versehen vermeldet wir haetten einen Auftrag, den wir gar nicht haben, Korrigieren wir das oeffentlich? Ach was, wofuer?"

Desweiteren habe ich schon mehrfach die IR angeschrieben, vergebens, aber ein Juche und/oder tiktak bekommen immer prompt eine Antwort?

Was zur Hoelle ist das hier eigentlich?

@tiktak
solche Aussagen wie
"Wir wissen doch wer der Tier1 ist"
Wurde ich an deiner Stelle uebrigens schleunigst unterlassen.


 

963 Postings, 5525 Tage kontingent@ niovis und das Prozentrechnen ...

 
  
    
06.08.21 18:12

"Personalaufwand ist gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen ? Auswirkungen des Personalaufbaues in allen wesentlichen Bereichen. Zum 30. Juni 2021 beschäftigt die Gesellschaft insgesamt 34 fest- und freiberuflich angestellte Mitarbeiter sowie 10 Werkstudenten."

... das sind 100 %  ?insgesamt 34 fest- und freiberuflich angestellte Mitarbeiter? ... sowie  100% an der TU München  gut ausgesuchte ?10 Werkstudenten" ...  die zur Nachwuchs-Ausbildung (Ing.- Fachkräftemangel ist in diesem E-Bereich riesig) bei LION-Smart in München praktische Erfahrungen sammeln dürfen -und-  eventuell dann sogar dort nach Abschluss ihres Studiums eine feste Stelle erhalten können   ...    

 

2421 Postings, 4665 Tage niovsAch schau an

 
  
    
06.08.21 18:29
Wer da ist :)

Bevor du dich über meine Rechenkünste sorgst, solltest du dir lieber Mal sorgen machen wie gut Buchhaltung bei Lion so funktioniert. :)

Ich geb dir Ben Tip, Umsatzbuchung wurde vom Wirtschaftsprüfer bemängelt.
Den ganzen anderen Kram wie Fehlkommunikation Mal aussen vor gelassen.

Der "verliebt in Lion " Thread ist übrigens drüben, aber keine sorge, hier sind beide Meinungen erlaubt.  

963 Postings, 5525 Tage kontingentachgott niovs ...

 
  
    
06.08.21 18:42

Deine Rechenkünste sind ?unter aller Sau?:  da drüber solltest Du Dir Sorgen machen: nur mal so als wohlgemeinter Tipp von mir  ...

.wink

.. umgangssprachlich, salopp; "Sau" leitet sich aus dem jiddischen 'seo' (= Maßstab) ab, hat mit dem Schwein also nichts zu tun. Nach dieser Auslegung ist die Redensart analog zu "unter aller Kanone" entstanden, wobei das jiddische Wort scherzhaft umgedeutet wurde.

Eine andere Deutung bezieht sich auf auf den Trostpreis in Form eines Schweines bei Wettbewerben (siehe hierzu auch "Schwein haben").
Die Redewendung dürfte Ende des 19. Jahrhunderts entstanden sein, der erste schriftliche Beleg stammt aus dem Jahr 1904

 

2421 Postings, 4665 Tage niovsDu bist ja wirklich

 
  
    
06.08.21 18:56
Ein ganz schlauer. Und clever das so zu machen, dass es keine Beleidigung darstellen soll.

So ein schlaues Kerlchen wie du hat bestimmt viele Freunde im Leben. :)

Meine Rechenkünste sind immer noch gut genug, mach dir um mich keine Sorgen.

Das sowie mag untergegangen sein, aber Freiberufler sind oft auch keine 100% stellen.

Wie schon gesagt, brechen wir es runter auf knapp über 20%, immer noch keine "normale" Quote für mich.

Wie gesagt, mach dir lieber sorgen wie Lion so rechnet, bevor dich das interessiert was ein forist so macht.
Aber nein, dazu sagt so Ben Cleveres Kerlchen natürlich nichts, wäre ja auch schwer da was positives zu nennen.

 

118 Postings, 771 Tage Etaflystellt man sich evtl. auch absichtlich dumm an?

 
  
    
1
06.08.21 23:35
Die nächste KE steht ins Haus. Und außer Ian steht ja wohl keiner auf dem Plan eine KE zu zeichnen. Irgendwann muss es aber auch ein Übernahmeangebot geben, wenn sein Anteil noch deutlich stiegen sollte.

Aus Sicht des Großaktionärs, verstehe ich nicht warum man so ein Gewurschtel durchgehen lässt?

Die Zahlen sehen nicht besonders gut aus. Lediglich die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen lassen hoffen, dass diese auch alsbald in Cashflow umgemünzt werden können.

Ich für meinen Teil hatte vor 6 Monaten operative Fortschritte wahrgenommen und war relativ positiv eingestellt. Inzwischen hat die wieder einmal unglaublich schlechte Kommunikation und die Stümperhafte Corporate Governance doch erhebliche Zweifel aufkommen lassen. Warum wird Herr Hetmann und Herr Mayer nicht mehr in die Verantwortung genommen für diese Versäumnisse und Fehler? Gerade von den Großaktionär wurde ich mir hier erwarten, dass dort durchgesetzt wird, dass personelle Konsequenzen gezogen werden.
Auch ist es eine Frechheit sich in den Calls nicht den Fragen der Aktionäre zu stellen. Ich würde soweit gehen und sagen, dass das Management von Lion Corona nutzt, um sich nicht seinen Aktionären stellen zu müssen. Und das finde ich doch bedenklich. Technisch finde ich leistest das Team bei Lion gute Arbeit, aber das Management leider nicht. Denke hier ist mit gutem Management deutlich mehr rauszuholen.  

2421 Postings, 4665 Tage niovsnaja, das glaube ich nicht

 
  
    
09.08.21 09:31
dass man sich extra dumm stellt, es ist so oder so fragwuerdig rechtlich in meinen Augen was da gerade passiert.
Bei dem Rest stimme ich dir allerdings zu, mich wundert auch, das Ian nicht mal ein wenig durchgreift und nach aussen auch mal staerke demonstriert.
Hinter den Tueren wird das schon aerger gegeben haben nehm ich an.
Diese Umsatzgeschichte ist einfach untragbar und sollte Hetmann eigentlich in arge Bedraengnis bringen, fuer mich sogar seinen Ruecktritt bedeuten, aber naja, nur meine Meinung.
Mayer scheint der Technisch avisierte Vorstand zu sein, vielleicht so ein kleiner schlauer Kopf von der Uni, der aber null vom organisatorischen versteht und das ja auch scheinbar nicht in seiner Verantwortung haben will, was auch ok ist, gibt ja so Leute oefter, aber umso wichtiger ist dann, dass der Rest in seinen Kompetenzen auch gut ist.
Ich glaube man ist sehr selbstverliebt in das eigene Produkt und kann sich gar nicht vorstellen, dass es anderen anders gehen koenne etc.
Leider stellt sich aber immer wieder heraus, dass es eben bei den anderen nicht so ist.
Hoermann, Kreisel, Sogefi, Fox, einfach zu allem stillschweigen, bei 2 weiss man wenigstens nun bescheid jedoch auch nicht wirklich durch lion, aber hoermann und Sogefi hat bisher auch nichts gebracht und wie immer hoert man einfach nichts mehr.

Es muss einen grossen Minuspunkt geben, warum keine Auftraege entstehen, laut den technischen Daten,  kann das  fuer mich also nur der Preis oder die fehlende Infrastruktur bzw. Produktion sein.
Was aber auf jeden Fall auch ein schlechtes Licht auf Lion werfen wird ist eben dieses katastrophale Management.
Seien wir mal ehrlich, ich wuerde auch meine bedenken bei der Zusammenarbeit mit einer Firma haben, die so kommuniziert und mit denen soll man dann eben diesen steinigen Weg des Erstkunden gehen? hm, weiss ja nicht
Dann noch solche Firmen wie Fisker oder so, die eh schon gebrannte Kinder sind, oder einer der neu auf den Markt will? Da geht man ungern solche Risiken ein.
Lion kapiert einfach nicht, das ehrliche Kommunikation vielleicht den Kurs mal nach unten drueckt, aber Vertrauen erschafft.
Stattdessen ist es nun soweit das man doch fast nichts mehr ernst nimmt.
Schadet dem Unternehmen langfristig viel mehr, weil wohl auch der potenzielle Kunde damit vergrault werden koennte  

213 Postings, 2693 Tage luk42langsam

 
  
    
09.08.21 22:38
wird es schwer neue Studenten zu bezahlen, geschweige denn Fachleute oder ein Manegement das Firmeninteressen durchsetzen kann. Hat jemand eine Erklärung für dieses Kurs-Desaster ?  

2421 Postings, 4665 Tage niovsden grund oder besser die Gruende

 
  
    
10.08.21 11:54
hat das clevere Kerlchen Kontingent bei WO ganz gut niedergeschrieben, nur sieht er das nicht als Problem an, dass die Umsatzprognose klar verfehlt wurde.

Oder sieht er die Umsaetze aus einer Meldung vom Januar als abgesichert an, nur wird die keiner mehr wirklich glauben nehme ich an. (Diese Buchungsmethode wurde ja vom wirtschaftspruefer als so nicht in Ordnung deklariert)

Zusaetzlich glaubt sogar Juche, dass bald eine KE kommen wird, was auch nicht gerade foerderlich ist.

Dann noch der "Kommunikationsfehler" ueber den Auftrag.

Reicht das?  

213 Postings, 2693 Tage luk42.... voll und ganz ;-)

 
  
    
10.08.21 13:03

963 Postings, 5525 Tage kontingentniovs: Gründe die unbegründet sind ...

 
  
    
1
11.08.21 07:54

... lassen sich nicht ?ganz gut niederschreiben?,  wenn der von Dir ?niedergeschriebene? Grund ein anderer ist, als der von mir als kontingent beschriebene ...

... die von Dir benannte, von LION abgegebene ?Umsatzprognose? für das 2. Quartal 2021 wurde wegen den durch ?Corona? verursachten Lieferhemmnissen nach Kanada bis zum 30. Juni 2021 nicht erreicht -und- nicht wegen einer im Jahr 2020 umstrittenen ?Buchungsmethode? mit dem Wirtschaftsprüfer ...

... die prognostizierten Gesamt-Umsatzerlöse für das Jahr 2021 in Höhe von 28 bis 30 Mio. ?  - wenn es coronabedingt im Jahresverlauf 2021 nicht zu weiteren Lieferengpässen kommt -  sind aber alleine mit diesem Auftrag ?abgesichert?: siehe hier:

Auftrag über 26 Millionen Euro

Zug, 20. Januar 2021 ? Die LION Smart GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der LION E-Mobility AG, Entwickler von elektrischen Energiespeichern und Lithium-Ionen-Batteriesystemtechnik aus Garching, hat von ihrem kanadischen Kunden einen Auftrag in einem Gesamtvolumen von 26 Mio. Euro für die Lieferung von Batteriespeichern bekommen. Zusammen mit weiteren zu erwartenden Aufträgen, die noch in Verhandlung sind, geht LION Smart von einem positiven Geschäftsjahr aus. Diese Zahlen werden sich weitgehend in ähnlicher Weise in den relevanten Kennziffern der LION E-Mobility AG wiederfinden. ... https://lionsmart.com/neuigkeiten-aus-dem-unternehmen/

... einen "Kommunikationsfehler" (so wie Deiner hier gemachte guter niovs) über diesen Auftrag kann Ich nirgendwo im Halbjahresbericht 2021 von LION Smart herauslesen ...

... kann es also sein, dass Du nicht nur nicht Prozentrechnen kannst, sondern: auch nicht richtig lesen ?!  ... wink

 

2421 Postings, 4665 Tage niovstja nur kannst du scheinbar 1 und 1 nicht

 
  
    
11.08.21 09:22
zusammen zaehlen.
Der Kommunikationsfehler war auf die Halbjahreszahlen bezogen, hier nochmal extra fuer Dich.
"https://www.ariva.de/news/...g-lion-smart-gmbh-informiert-ber-9588101
heisst es
Zuge der erfolgreichen Projektumsetzung, wurden durch den Tier-1-Zulieferer weitere Systeme und ein Entwicklungsunterstützung im Bereich BMS beauftragt.

und nun heisst es hier
https://lionemobility.de/...lszahlen-ungeprueft-zum-30-juni-2021-vor/

"Mögliches neues Entwicklungsprojekt mit Tier-1-Lieferant noch nicht vereinbart."

zum Umsatz
https://www.ariva.de/news/...n-e-mobility-ag-einschrnkung-des-9474773
Die Korrektur fand im Mai 2021 statt fuer das Geschaeftsjahr 2020 siehe Link. Also werden auch bis dahin gebuchte Umsaetze wohl ziemlich sicher moniert worden sein.
Deine Auftragsmeldung uber 26 Mio ist vom Januar 2021, dachte du bist clever genug.
Der Markt glaubt den Aussagen Lions offensichtlich jedenfalls nicht mehr.

Aber schon ok, werde mich auf dein Spielchen nicht einlassen, kannst es dir ja weiter schoenreden, alles gut.
Ich bin dumm und du hast ne Top performance im Depot :)
6 Monate 5,74 ? -56,27%

 

963 Postings, 5525 Tage kontingenteins und eins zusammenzählen können ...

 
  
    
1
11.08.21 10:33

bedeutet nicht in Ziffern ausgedrückt:  1 + 1 = 2

... in Deiner Gegenüberstellung:
(1) Im Zuge der erfolgreichen Projektumsetzung, wurden durch den Tier-1-Zulieferer weitere Systeme und ein Entwicklungsunterstützung im Bereich BMS beauftragt
versus bzw. plus
(1) "Mögliches neues Entwicklungsprojekt mit Tier-1-Lieferant noch nicht vereinbart."
ergibt nicht
(2) dass überhaupt kein neues Entwicklungsprojekt mit Tier-1-Lieferant zustande kommt !

nivos Du schreibst hier: ?Die Korrektur fand im Mai 2021 statt fuer das Geschaeftsjahr 2020 siehe Link.? ... dies bezieht sich aber auf den Jahresabschluss 2020 ...

?Bei der Prüfung des Umsatzausweises geht die KPMG davon aus, dass die LION Smart GmbH den Umsatz nicht in voller Höhe der tatsächlichen Rechnungsstellung an den Kunden (Prinzipal, sogenannter Bruttoausweis), sondern, da nach KPMG Sicht nur als Vermittler tätig, lediglich einen verminderten Wert als Umsatz ausweisen dürfe (Agent, sogenannter Nettoausweis). Ausschließlich und nur aus diesem Grund wird die KPMG nur ein eingeschränktes Testat erteilen.
EBIT und EBITDA der LION Smart GmbH bleiben vom Umsatzausweis unbeeinflusst.?

... der Auftrag von Lion electric über ? 26 Mio. im Januar 2021 über die Lieferung von - von LION Smart in Eigenproduktion wesentlich veränderten und für den Transport nach Kanada mit den erforderlichen Zertifikaten ausgestatteten BMW-i3-Batterie-Packs - werden aber im Umsatzwert nicht mehr um den Preis des Kaufs der Batterien bei BMW vermindert verbucht werden können müssen ...  

... im Übrigen ist dieser Auftrag umsatzmäßig  ja nur ein ?Überbrückungsauftrag? -> bis dann  die in Lizenz hergetellten LION-Light-Batterien z.B.  in die Schulbusse von Lion electric eingebaut werden können ...    

 

2421 Postings, 4665 Tage niovsdu bist schon einer

 
  
    
11.08.21 12:30
"eins und eins zusammenzählen können ... bedeutet nicht in Ziffern ausgedrückt:  1 + 1 = 2"

Das zeigt was fuer einer du bist, man kann es halt auch absichtlich nicht verstehen. Schon ok, jeder andere weiss was gemeint ist.

"(2) dass überhaupt kein neues Entwicklungsprojekt mit Tier-1-Lieferant zustande kommt !"

Das habe ich auch nie behauptet, aber es ist ein Unterschied eine Mitteilung rauszugeben worin steht

"(1) Im Zuge der erfolgreichen Projektumsetzung, wurden durch den Tier-1-Zulieferer weitere Systeme und ein Entwicklungsunterstützung im Bereich BMS beauftragt"

und dann im nachhinein eine rauszugeben in der steht

"(1) "Mögliches neues Entwicklungsprojekt mit Tier-1-Lieferant noch nicht vereinbart."

Und das wurde von ichbin112 bei WO von Lion als "Kommunikationsfehler" abgetan.

Zum Umsatz.
Klar der Pruefer hat den Geschaeftsbericht 2020 geprueft, natuerlich betrifft das rein formal dann auch nur diesen, da diese "Korrektur" allerdings im Mai stattgefunden hat und auf absolutes Unverstaendnis bei Lion gestossen ist, zeigt doch ganz klar, das weiterhin so gebucht wurde und somit wohl auch die Januar Meldung auf eine nicht pruefsichere Umsatzbuchung bezogen, klar haben wir nicht schwarz auf weiss, aber die sind wir wieder beim 1 + 1.  

Aber wir werden sehen, ob du oder ich recht hast, sieht auf jeden Fall so aus, als ob der Markt eher denkt wie ich und ganz ehrlich, ist mir auch egal, mir geht es gar nicht darum recht zu haben oder hier wie du Dinge mit Korinthen zu machen.
Mir geht es darum, dass Lion blamabel kommuniziert und das nicht wie von dir komplett schoengeredet werden sollte, sondern das Management hier endlich Verantwortung uebernhemen soll.

"... der Auftrag von Lion electric über ? 26 Mio. im Januar 2021 über die Lieferung von - von LION Smart in Eigenproduktion wesentlich veränderten und für den Transport nach Kanada mit den erforderlichen Zertifikaten ausgestatteten BMW-i3-Batterie-Packs - werden aber im Umsatzwert nicht mehr um den Preis des Kaufs der Batterien bei BMW vermindert verbucht werden können müssen ...  "

Ich denke hier liegt der Grund fuer diese Mitteilung
https://www.ariva.de/news/...y-ag-lion-smart-gmbh-einstieg-in-9504623
somit kann man die Umsaetze dann wohl auch anders verbuchen, dass ist richtig, aber bisher ist das noch nicht passiert, aber wie gesagt egal, Ergbnis veraendert sich dadurch sowieso nicht, aber man will halt mit grossen Zahlen um sich werfen

"... im Übrigen ist dieser Auftrag umsatzmäßig  ja nur ein ?Überbrückungsauftrag? -> bis dann  die in Lizenz hergetellten LION-Light-Batterien z.B.  in die Schulbusse von Lion electric eingebaut werden können ...    "

Und das hier ist einfach nur eine Erfindung von Dir, es gibt ueberhaupt nichts in die Richtung, keinen Hinweis oder sonstiges, das ist reines Wunschdenken.
Wenn doch erleuchte uns bitte alle

 

963 Postings, 5525 Tage kontingentniovs: wenn Du hier schreibst:

 
  
    
1
11.08.21 17:03

?Ich bin dumm? ... so musst Du wissen:

doof geboren wird niemand !
doof wird mensch gemacht !
und die sagen
doof bleibt doof !
die haben nicht nachgedacht !

... wenn Du also zu folgendem Text ... ?Zum 30. Juni 2021 beschäftigt die Gesellschaft insgesamt 34 fest- und freiberuflich angestellte Mitarbeiter sowie 10 Werkstudenten." ... ?rechnest? und schreibst:

Hier muss man mal festhalten, dass fast 30%!!!! Studenten sind.
Stellt euch das mal vor.
Naja, 7 neue Mitarbeiter also.
Nun sind es die Personalkosten, hoffentlich ist das Basteln an den i3 Batterien ueberhaupt kostendeckend, nicht das der Schrauber mehr kostet als die Batterie bringt.


... dann sind diese Deine Berechnungen und Aussagen gewissermaßen doppeltdumm, denn: die Battrie-Akkus-Packs werden vollautomatisch hergestellt ...

Vorschlag:  kauf Dir über Tradegate für ? 2,54 440 St. LION Aktien -und- beobachte Dich dann selbst, wie das dann in der Folge Deine Denkweise beeinflusst !

Nebenbei bemerkt: ?Der-Markt? denkt nicht ! das tun nur die Marktteilnehmer !


 

2421 Postings, 4665 Tage niovsDu

 
  
    
11.08.21 17:53
Diskreditierst dich selbst  

963 Postings, 5525 Tage kontingentniovs: Du schreibst hier u. a. ...

 
  
    
12.08.21 09:48

?Und das hier ist einfach nur eine Erfindung von Dir, es gibt ueberhaupt nichts in die Richtung, keinen Hinweis oder sonstiges, das ist reines Wunschdenken?... dass  nämlich  ?im Übrigen dieser Auftrag umsatzmäßig in Höhe von 26 Mio. ?  ja nur ein ?Überbrückungsauftrag?  ist -> bis dann die in Lizenz hergestellten LION-Light-Batterien z.B.  in die Schulbusse von Lion Electric eingebaut werden können ... "

... der derzeit unstreitig ausgewiesen größte Kunde von LION E-Mobility ist die Lion Electric Company Kanada: mit einem im Januar 2021 erteilten Batterie-Lieferauftrrag an Lion Smart in Höhe von 26 Mio. ? ...

Am 11.08.2021 gibt Lion Electric folgende Pressemeldung heraus: wie das Unternehmen seine zukünftigen Investitionen abgesichert hat ...

MONTREAL , 11. August 2021 /PRNewswire/ - The Lion Electric Company (NYSE: LEV ) (TSX: LEV) ("Lion" oder das "Unternehmen"), ein führender Hersteller vollelektrischer mittlerer und schwerer Stadtfahrzeuge , gab heute bekannt, dass es einen Kreditvertrag abgeschlossen hat, der eine neue revolvierende Kreditfazilität in Höhe von maximal 100.000.000 US-Dollar vorsieht , mit einem Konsortium von Kreditgebern, vertreten durch die National Bank of Canada als Administrationsagent, Lead Arranger und Sole Bookrunner, einschließlich Bank of Montreal und Desjardins Capital Markets. ... https://translate.google.com/...3667.html&prev=search&pto=aue

... darin steht u. a. ... dass damit Lion Electric in der Lage sein wird, den bereits begonnenen Bau der Batteriefabrik und des Innovationszentrum erfolgreich und fristgerecht abschließen zu können.

Ich denke: diese Faktenlage ist von keinem ?reinem Wunschdenken? mehr verunreinigt !

 

2421 Postings, 4665 Tage niovswie gesagt, reines

 
  
    
12.08.21 11:19
Wunschdenken, dass da bei Lion Electric die Light Batterie zum Einsatz kommt.

Lion electric meldet Kooperationen mit anderen wie ABB und Romeo Power, aber kein Wort jemals zu Lion smart und der Light Battery.
Auch von Lion smart selbst kam nie irgendwas in die Richtung.
Ihr interpretiert da einfach irgendwas rein, wie schon in der Vergangenheit.
Tesla, i4, Hummer etc. pp, nichts ist von all dem Geschwurbel eingetreten.
Das es Uebergangsumsaetze sind, vermute ich auch, aber ich sehe bisher nicht die Grundlage zu denken Lion smart werde langfristig vom Bau eines Werkes der Lion electric profitieren, eher im Gegenteil.

Lion hat von mir aus sogar 26 Mio Umsatz (die zwar nicht der Pruefung standhalten, aber egal) durch Lion Electric, Romeo Power einen Auftrag ueber 234 Mio Dollar
https://www.electrive.com/2020/11/17/...s-batteries-from-romeo-power/

Genau wie deine Aussage

"... dann sind diese Deine Berechnungen und Aussagen gewissermaßen doppeltdumm, denn: die Battrie-Akkus-Packs werden vollautomatisch hergestellt ..."

Ich habe nie behaupetet, dass die Packs selbst von Lion gebaut werden, dass die von BMW kommen wissen wir alle (uebrigens immer noch die Batterie, gegen welche Lion damals angetreten ist :))
Lion adaptiert/modifiziert auch nur die Batterien, da ist mit Sicherheit nichts vollautomatisiert.

habe ich auch so geschrieben
"hoffentlich ist das Basteln an den i3 Batterien ueberhaupt kostendeckend, nicht das der Schrauber mehr kostet als die Batterie bringt"

"Ich denke: diese Faktenlage ist von keinem ?reinem Wunschdenken? mehr verunreinigt !"
Da ist nicht ein Fakt bezueglich Lion Smart, nichts , wie gesagt du diskreditierst Dich selbst mit so einem Quatsch.


 

963 Postings, 5525 Tage kontingent... war "reines" Wunschdenken bei den Romeos

 
  
    
12.08.21 12:49
... soweit Ich persönlich mich erinnere hat sich das mit Lion Electric und Romeo Power und dem Batterie-Pack-Liefervertrag ?zerschlagen? ...

Romeo Power hatte die angegebenen Leistungsdaten ihrer avisierten Akku-Batterie Lion Electric nicht nachweisen können:  durch entsprechend international anerkannte Tests ... ganz im Gegensatz von LION Smart zu der Light Batterie ... deren "Gehäuse" die weltweit operierende Fima EVONIK herstellt ...  

... daraufhin soll sich Lion Electric entschlossen haben sich selbst eine eigene Batteriefabrik her- bzw. hinzustellen ...

Kursverlauf der Romeo Power A Aktie
https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...#timeSpan=1Y&e&
 

2421 Postings, 4665 Tage niovsRomeo war eben kein "reines" Wunschdenken

 
  
    
12.08.21 14:50
es gab ein Announcement, scheinbar auch einen Vertrag, etc etc

Auch wenn das nun alles nicht mehr existiert und/oder gescheitert ist, fern von Wunschdenken.

Lion Electric baut seine eigene Batteriefabrik, absolut richtig, dass hier aber in irgendeiner Weise Lion Smart mit BMS und/oder Light Batterie involviert ist, dazu gibt es nichts, aber auch wirklich gar nichts, ausser ein paar Aktionaere von Lion die sich irgendwas zusammen reimen ohne jeglichen Hinweis.

Wenn Lion Electric das wirklich vorhaette, glaube ich, waere schon laengst irgendwas zu dem Thema veroeffentlicht worden.

So lange das nicht so ist, ist es nunmal Wunschdenken und kann nicht von Fakten oder dergleichen gesprochen werden.

Und der Chart von Lion ist auch nicht viel schoener. wobei mich Romeo eigentlich auch gar nicht interessiert.

https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...#timeSpan=1Y&e&

 

963 Postings, 5525 Tage kontingentWunschdenken vs. Realität

 
  
    
13.08.21 08:45

Im Rahmen des Entwicklungsprojekts der LIGHT Battery mit dem Tier-1-Zulieferer wurden im ersten Quartal 2021 unterschiedliche Modul-Konstellationen geliefert. Insgesamt wurden bis heute 80 Module an den Tier-1-Zulieferer ausgeliefert.

Alle gelieferten Module wurden im Rahmen einer Kleinserienfertigung in Garching gefertigt und getestet.  Die gelieferten Module und Batterien wurden in Testfahrzeuge integriert und entsprechen den Erwartungen beider beteiligter Unternehmen, so dass der Entwicklungsvertrag und das Projekt erfolgreich übergeben und abgeschlossen werden konnten.

Die Leistung der gelieferten Batteriemodule beträgt ca. 85 kWh. Die Batterien treiben zwei in den Fahrzeugen integrierte Elektromotoren mit je einer Leistung von 200 kW an. Im Zuge der erfolgreichen Projektumsetzung, wurden durch den Tier-1-Zulieferer weitere Systeme und ein Entwicklungsunterstützung im Bereich BMS beauftragt.

Beide beteiligte Unternehmen befinden sich nun in Gesprächen über die weitere Zusammenarbeit, LION wird zu gegebener Zeit über die Ergebnisse informieren.

...
die 80 Module an den Tier-1-Zulieferer ausgelieferten - in einer Kleinserienfertigung in Garching bei LION Smart gefertigten und getesteten LIGHT-Battery-Module - sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine 400V-BMW-Batteriepacks gewesen ...

... für das Superzellenkonzept der Batteriemodule in neuem Gehäuse zeichnete LION Smart verantwortlich und nutzte dabei das In-house entwickelte Superzellenkonzept.

Die Konstruktion der Batteriezellen ist dabei auf eine vollautomatisierte, kosteneffiziente Produktion ausgelegt
.

Validierung und Serientauglichkeit des Batteriekonzepts

Um die Serientauglichkeit des Materials und des Fertigungsprozesses zu verifizieren, fertigte Lorenz zudem mehrere komplexe Hardware-Demonstratoren. Sicherheit und Alltagstauglichkeit des Batteriekonzepts wurde von Forward Engineering unter realen Bedingungen im Rahmen struktureller und sicherheitsrelevanter Simulationen ausgiebig geprüft. Realisiert wurden bereits verschiedene Konfigurationen des Batteriekonzepts. Aktuell sind drei Energiekonfigurationen im Angebot:

   65 kWh bei einem Gesamtgewicht von 412,1 kg
   85 kWh bei 527,3 kg
   120kWh mit 800V bei 789,2 kg

Die drei Energiekonfigurationen sind hinsichtlich Energiedichte, Sicherheit und Kosten gängigen Batteriemodellen am Markt mindestens ebenbürtig und übertreffen diese in einzelnen Kriterien sogar.

 

2421 Postings, 4665 Tage niovsnaja nur ist das nun wieder nen ganz anderes

 
  
    
13.08.21 09:59

Thema als Lion Electric mit seinem Werk :)

Das ist der Tier1 Entwicklungsauftrag.
Da ist schon noch was moeglich, allerdings ist fuer mich die Wahrscheinlichkeit gesunken, denn schliesslich wurde von Lion so getan, als ob man ende Mai einen Vertrag schliessen wuerde.
Dann kam die Meldung, es sei ein weiterer Entwicklungsauftrag geschlossen wurde. (Da hatten wir aber denke ich alle mit mehr gerechnet, als einem Entwicklungsauftrag. Nach den vorhergegangen Aussagen im call)
Nun wurde dieser Auftrag aber in den Halbjahreszahlen auch noch auf einen moeglichen Entwicklungsauftrag geaendert. Dies wurde von der IR an tiktak oder ichbin112 als "Kommunikationsfehler" benannt und gesagt es sei ein normaler Vorgang in der Branche, ein Vertrag muesse erst abgeschlossen werden muss bevor ein neuer geschlossen werden kann.
Man haette eine korrigierte Meldung rausgeben muessen bzw. diese gar nicht so veroeffentlichen duerfen, dass ist mehr als schlampig, gerade wenn es ja branchenueblich ist, wusste man es ja irgendwie auch und hat vielleicht gar bewusst falsch kommuniziert?
Es ist auf jeden Fall ein Unterschied ob ein Vertrag unterschrieben ist oder nicht und nur dann kann ich das auch als Auftrag melden, da sich Lion aber mit all Ihren Aussagen im Call aus dem Fenster gelehnt hat, hat man sich eben auch selbst unter Druck gesetzt.
So oder so wurde bisher noch immer keine Korrektur dieser Aussage veroeffentlicht, das ist ein Unding. Ein Post eines Aktionaers in einem Forum versteckt in den tiefen des Internets ist keine Richtigstellung.
Dieses Management ist aus meiner Sicht eine Katastrophe.

 

963 Postings, 5525 Tage kontingentniovs: gedanklich befindest Du-Dich

 
  
    
13.08.21 13:07

psycho-logisch gesehen - im Katastrophenmodus - wenn Du hier uns Dein-Seelenleben offenbarst und schreibst:  Dieses Management ist aus meiner Sicht eine Katastrophe.

... wo Du doch gar keine LION-Aktien hast: da kann Dir doch das Management von LION Smart eigentlich egal sein !?

... die an den Tier-1-Zulieferer  gelieferten 80 LION-Light-Batterie-Module wurden im Rahmen einer Kleinserienfertigung in Garching bei LION gefertigt und getestet.  
Die gelieferten Module und Batterien wurden in Testfahrzeuge - die der Tier-1-Zulieferer der Autoindustrie bestimmt hatte - integriert und entsprachen den Erwartungen beider beteiligter Unternehmen (= Tier-1 + LION Smart), so dass der Entwicklungsvertrag und das Projekt erfolgreich übergeben und abgeschlossen werden konnten.

Beide beteiligte Unternehmen befinden sich nun in Gesprächen über die weitere Zusammenarbeit,
LION wird zu gegebener Zeit über die Ergebnisse informieren .

... der Tier-1-Zulieferer für die Autoindustrie (hier als Auftraggeber von LION Smart)  -plausibel und nüchtern gedacht - ist sehr wahrscheinlich der in Graz für LION in München die  ?um die Ecke? liegende Fa. Magna Steyr ... https://www.magna.com/de/unternehmen/unternehmen/...uppen/magna-steyr

Derzeit laufen im Magna Steyr-Werk in Graz die Mercedes-Benz G-Klasse, die konventionelle und Hybrid-Variante der BMW 5er-Serie, der BMW Z4, der Jaguar E-PACE und der rein elektrische Jaguar I-PACE sowie der Toyota GR Supra von den Fertigungsbändern.

... da sind gleich 2 BMWs dabei ... und ... unbestreitbar ist es doch so, dass zwischen LION Smart + BMW schon eine langjährige Partnerschaft besteht ... wenn Du 1 + 1 zu einer Parnerschaft zusammenzählst !

 

2421 Postings, 4665 Tage niovskontingent

 
  
    
13.08.21 14:52
ausser Wortklauberei und Deine komischen Interpretationen, in denen du Lion Smart in Veroeffentlichungen hinzudichtest ohne das Lion Smart ueberhaupt mit einer Silbe erwaehnt wird, kommt hier eh nichts bei rum.
Jetzt mit Psycholgie und meinem Seelenleben zu kommen ist einfach das Tuepfelchen auf dem i der Laecherlichkeit, aber mach ruhig so weiter, wie schon mehrfach gesagt, du diskreditierst dich immer weiter selbst.

"... wo Du doch gar keine LION-Aktien hast: da kann Dir doch das Management von LION Smart eigentlich egal sein !?"
Ich habe Aktien, aber auch als nicht Investierter, darf man sich Unternehmen angucken und fuer sich bewerten.
Muss man unbedingt auf Verlusten sitzen um deiner Meinung nach etwas zum Unternehmen auessern zu duerfen?
Dir gefaellt doch bloss nicht, dass ich nicht sage, Lion sollte bei 20 Euro stehen. Es gibt Gruende warum es nicht so ist, die willst du einfach nicht hoeren/lesen.

"... der Tier-1-Zulieferer für die Autoindustrie (hier als Auftraggeber von LION Smart)  -plausibel und nüchtern gedacht - ist sehr wahrscheinlich der in Graz für LION in München die  ?um die Ecke? liegende Fa. Magna Steyr ... www.magna.com/de/unternehmen/unternehmen/...uppen/magna-steyr

Derzeit laufen im Magna Steyr-Werk in Graz die Mercedes-Benz G-Klasse, die konventionelle und Hybrid-Variante der BMW 5er-Serie, der BMW Z4, der Jaguar E-PACE und der rein elektrische Jaguar I-PACE sowie der Toyota GR Supra von den Fertigungsbändern."

Von mir aus ist Magna der Tier1 und auch interessiert and einem neuen Produkt etc. sagte ich auch schon, ich schliesse das nicht aus, aber die Wahrscheinlichkeit ist fuer mich gesunken, da nur ein weiterer bisher nur moeglicher Entwicklungsauftrag dabei herausgekommen ist und keine Zusammenarbeit fuer ein Produkt welches zeitnah vermarktet werden soll. Der Entwicklungsauftrag wird wohl wieder einige Zeit dauern in der erstmal wieder nichts kommen wird.

Was da bisher im Werk produziert wird zu nennen ist eben wieder nur pures Wunschdenken und Bedarf einer grossen Phantasie. Ich bin mir ziemlich sicher, seitens BMW, Jaguar, Mercedes oder Toyota wird keiner nun etwas an seinen Modellen kurzerhand aendern, selbst wenn Magna mit Lion ein neues Produkt rausbringt. So funktioniert das nicht bei Autoherstellern.

"... da sind gleich 2 BMWs dabei ... und ... unbestreitbar ist es doch so, dass zwischen LION Smart + BMW schon eine langjährige Partnerschaft besteht ... wenn Du 1 + 1 zu einer Parnerschaft zusammenzählst !"

Nur ist bisher die Richtung eine andere als man es sich wuenscht, Lion bezieht Batterien von BMW und BMW meines Wissens nacht nichts von Lion. Man ist damals gegen die i3 Batterie angetreten und hat sie als unterlegen dargestellt, nun vertreibt man sie, kann man sich eigentlich nicht ausdenken.
BMW fertigt selbst Batteriemodule und plant dies auch weiterhin.
Desweiteren lese ich hier auch nichts von Lion, nichtmal wird irgendein Partner erwaehnt, musst Du wohl wieder mit deiner Phantasie da hinzudichten.
https://www.electrive.net/2020/09/23/...batteriemodule-in-grossserie/
fuer mich also klar, BMW setzt nicht auf die Light Batterie.

Tut nicht immer so, als ob es ausser der Light Batterie keine Alternative geben wuerde. Bisher gibt es nichts zu vermelden, glaube mir, ich goenne es jedem, aber ich mag diese haltlosen Pushversuche einfach nicht und Fehler immer wieder kleinzureden hilft keinem.
Das wird hier schon immer gemacht.

Kreisel, kam nix mehr, euch egal
Fox, kam nix mehr , euch egal(scheinbar gab es hier ausser Zeichungen nicht mal was von der Light Batterie, wenn man Ian in dem einen Call zugehoert hat.)
BAMM Investor, abgesprungen, man prueft rechtliche Schritte, kam nix mehr, euch egal
Ein Entwicklungsprojekt nach dem anderen, Folgeautraege Mangelware geschweige denn ein Produktauftrag, euch egal
Zig potentielle Kunden, kam bisher auch nie was bei raus, euch egal

Man muss schon echt hart im Nehmen sein, da immer noch so euphorisch zu sein wir ihr.
Der Thread bei WO ist 10 Jahre alt.
Man steht heute unter den damaligen Kursen und hat weiterhin mit den eigenen Produkten keinen Nennenswerten Kunden, das ist in der Branche, die in den letzten 10 Jahren explosiv war, eigentlich schon fast ein bisschen blamabel.

Und die Kommunikation seitens des Unternhmens ist ein Witz (siehe oben zu den Topics, kamen einfach keine Updates mehr), das sprechen ja selbst Leute wie Tiktak/ ichbin112 etc. an.
Da Kommunikation eben vom Management kommt, ist das im Zusammenhang mit dieser Umsatzbuchung und der Vermeldung eines Auftrags, der noch gar nicht unterschrieben, fuer mich ein klares Indiz eines schlechten Managements, kannst Du anders sehen, ich sehe es aber so und wahrscheinlich viele andere auch.

Und nun kommt bitte entweder mit Meldungen die Lion auch erwaehnen oder lass es gut sein, du haelst Dich doch fuer de Kluegeren, als gib entweder nach oder liefer Fakten, deine Interpretationen zu widerlegen langweilt sogar mich.
Deine Ansichten uber mich statt Lion spielen zum Thema eh keine Rolle.
Wenn du mich privat beleidigen willst, feel free, meine BM steht Dir offen, aber hoer auf  zu versuchen Leute  oeffentlich zu denunzieren, das Gleiche versuchst du auf WO ja auch, wirkst aber recht unbewaffnet um ehrlich zu sein.  

963 Postings, 5525 Tage kontingentniovs ...

 
  
    
14.08.21 12:10

... hier eine streng sachliche Inhaltsanalyse folgenden Textauszuges aus Deinem oben stehenden Gesamttext ...

Von mir aus ist Magna der Tier1 und auch interessiert and einem neuen Produkt etc. sagte ich auch schon, ich schliesse das nicht aus, aber die Wahrscheinlichkeit ist fuer mich gesunken, da nur ein weiterer bisher nur moeglicher Entwicklungsauftrag dabei herausgekommen ist und keine Zusammenarbeit fuer ein Produkt welches zeitnah vermarktet werden soll. Der Entwicklungsauftrag wird wohl wieder einige Zeit dauern in der erstmal wieder nichts kommen wird.

... was wir hierzu zuverlässig wissen ist, dass der zur vollen Zufriedenheit beider beteiligter Untenehmen (Tier-1 + LION Smart) durch einen Vertrag vereinbarten u. dann abgeschlossenen EntwicklungsAuftrag, nämlich:
die Integration der von LION Smart in Garching (noch) in Kleinserie hergestellter LION-Light-Batterien für einen bisher (noch) nicht genannten Tier-1-Suplier* der diese in PKWs einbauen will von Herstellern die der Tier1 beliefert: bereits ?abgewickelt? bzw. ausgeführt worden ist.

* Als Tier-1-Lieferant (engl. Tier = Ebene oder Rang) wird dabei ein Zulieferer bezeichnet, der den OEM direkt beliefert; darunter folgen dann in der Lieferkette Tier-2- und Tier-3-Lieferanten
.

Nebenbemerkung: die Begriffe ?Vertrag und Auftrag? sind dabei zu unterscheiden, soll heißen: der vertraglich präzise vereinbarte Auftrag wurde in beidseitiger Zufriedenheit ausgeführt und in den vom Tier1 ausgewählten PKWs - in die die LION-Batterien eingebaut worden sind - unter Realbedingungen getestet und demnach als real machbar bestätigt (?Machbarkeitsanalyse?).    

...  die vom (noch ungenannten) Tier-1-Zulieferer in PKWs eingebaute Light-Batterie, die dort in PKWs von Herstellern eingebaut worden sind die der Tier1 beliefert, geht es also nicht darum ?ein neues Produkt? zu entwickeln, sondern darum, ob:  
der Tier1 zukünftig sich die von und bei LION Smart (noch) in (Klein)Serie hergestellten LIGHT-Battery-Module für diese Modelle (unterschiedlicher Hersteller) liefern lässt: die für diese Modelle eine vollelektrische Ausführung auf diesem (heiß umkämpften) Markt anbieten wollen ...

... dazu muss dann der entspr. PKW-Hersteller sein vertraglich vereinbartes Einverständnis erteilen: ohne dieses wird der Tier1 natürlich den LION-AKKU nicht in ein Auto (z.B. von BMW) einbauen;  dass das nicht von ?heute auf morgen? geschehen kann: ist ja wohl klar !

Aktuell sind drei Energiekonfigurationen von LION Smart im Angebot: s. auch mein Beitrag vom 13.08.21 08:45 ...

  65 kWh bei einem Gesamtgewicht von 412,1 kg
  85 kWh bei 527,3 kg
 
120kWh mit 800V bei 789,2 kg

Die drei Energiekonfigurationen sind hinsichtlich Energiedichte, Sicherheit und Kosten gängigen Batteriemodellen am Markt mindestens ebenbürtig und übertreffen diese in einzelnen Kriterien sogar.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 26 | 27 | 28 |
| 30 | 31 | 32 | ... | 35  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben