UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.720 -0,6%  MDAX 34.765 -0,2%  Dow 35.754 0,1%  Nasdaq 16.290 -0,2%  Gold 1.783 -0,1%  TecDAX 3.875 -0,4%  EStoxx50 4.252 -0,6%  Nikkei 28.861 1,4%  Dollar 1,1310 0,4%  Öl 75,3 0,0% 

Ajax Amsterdam WKN: A0H0RS

Seite 7 von 15
neuester Beitrag: 25.04.21 03:46
eröffnet am: 24.01.19 12:18 von: halbgottt Anzahl Beiträge: 353
neuester Beitrag: 25.04.21 03:46 von: Christinahms. Leser gesamt: 66951
davon Heute: 38
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 15  Weiter  

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttUmsatz- und Kaderwertsteigerungen

 
  
    
24.04.19 12:34
Mehreinnahmen ggü Vorsaison:

Pokaleinnahmen (Spieltagseinnahmen, Prämien, Sponsorenprämien) + mögliche Sponsorenprämie für event. Meisterschaft sehr vorsichtig geschätzt +15 Mio

CL Einnahmen inkl. Sponsorenprämien und Spieltagseinnahmen, sowie geringen Merchandisingeffekten
+100 Mio

Diese Schätzung ist sehr konservativ und würde sehr wahrscheinlich auch bei wichtigen Niederlagen in Meisterschaft und Pokal Bestand haben, CL Ausscheiden gg Tottenham ist sowieso enthalten.

Gesamtumsatz lag in der vergangenen Saison lediglich bei 92 Mio, bei diesen jetzigen +115 Mio sind die Transfereinnahmen des zweiten Halbjahres nicht enthalten, da käme also einiges hinzu.

Kaderwertsteigerungen in der laufenden Saison schätze ich auf mindestens +250 Mio

Bei einem Aktienkurs von 20 Euro wäre die gesamte Börsenkapitalisierung um lediglich ca. 183 Mio gestiegen, das scheint mir deutlich zu wenig.
 

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttGewinnschätzung

 
  
    
24.04.19 12:39
die Gewinnschätzung hängt sehr wesentlich vom de Ligt Wechsel statt, wird dieser vor dem 30.6. verkündet, wären die Einnahmen daraus bereits im laufenden Geschäftsjahr ergebniswirksam.
Meine Gewinnschätzung +90 Mio Nettogewinn ist natürlich spekulativ, sie ist aber weder besonders mutig, noch besonders vorsichtig. Denkbar sind sowohl höhere als auch niedrigere Nettogewinne. Es sollte aber klar sein, daß es keineswegs ein Nachteil sein müsste, wenn der de Ligt Transfer ins kommende Geschäftsjahr fallen würde. In dem Fall hätte man sehr hohe zweistellige Nettogewinne im kommenden Jahr selbst unter der Bedingung, daß man die CL Gruppenphase verpassen sollte.  

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttTraden

 
  
    
24.04.19 13:01
ich habe mir übrigens meine bei 20,20 verkauften Aktien samt und sonders zurückholen können. Zwar steigt dadurch mein durchschnittlicher Einkaufskurs (liegt jetzt bei 16,546469) aber ich fahre möglicherweise Strecken mehrfach ab. Ich gehe davon aus, daß der Aktienkurs die 20 Euro überschreiten könnte und daß dafür nicht ein Weiterkommen in der CL erforderlich sein müsste.

Die Börsenkapitalisierung von Juventus ist nach dem Ausscheiden gg Ajax um ca. 500 Mio gesunken. Das zeigt überdeutlich wie wahnsinnig spekulativ solche Investments sein müssten. Juve hat genau wie As Rom extreme Schulden, die ständig steigen. Im operativen Geschäft ohne Transfers sind sie sowieso nie profitabel, die Personalkostenquote und Abschreibungen  sind viel zu hoch. Auch BVB ist im operativem Geschäft nicht mehr profitabel, sie benötigten selbst bei CL Teilnahme hohe Transfereinnahmen, um ein zweistelliges Minus auszugleichen.

Im Fall des sportl. Erfolges verändern sich die Bewertungskriterien bei Juve, As Rom oder BVB zwar massgeblich, man könnte z.B. Juve bei CL Sieg auch mit zwei Milliarden bewerten (für die Börsenkapitalisierung davon natürlich die hohen Schulden abziehen). Der Punkt ist, sie sind von sportl. Erfolgen total abhängig und der sportl. Erfolg ist eben nicht "nur" ein CL Achtelfinale, sondern mehr.

Bei Ajax hingegen hat man eine komplett andere Sachlage. Nur allein das Erreichen der Gruppenphase bedeutet schwarze Zahlen im operativen Geschäft OHNE Transfereinnahmen. Die Kosten für den Kader sind durchweg deutlich günstiger als anderswo und die möglichen Wertsteigerungen für den Kader kämen zu diesem operativem Plus noch hinzu, sollten Spieler verkauft werden. Das alles führt dann dazu, daß  Ajax zu den renditestärksten Vereinen in Europa gehört.

Was mir aber am meisten gefällt ist die ganz generelle Kursentwicklung an sich. Diese macht generell einen sehr seriösen Eindruck, der Marketmaker hat es jahrelang sehr gut um Griff. Es gibt weder übertrieben euphorische Kurse bei guten, noch übertrieben negative bei schlechten Nachrichten. Eine gute Nachricht kann man direkt kaufen, man konnte das geniale Weiterkommen gg Real Madrid direkt kaufen, es setzen aus einem wichtigem Grund nicht direkt Gewinnmitnahmen ein: Der gestellte Kurs war keineswegs euphorisch, er strahlte durch sehr hohe Umsätze eine zusätzliche Sicherheit aus.
 

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttDie Ajax-Trikots sind fast überall ausverkauft

 
  
    
25.04.19 11:11
https://twitter.com/bvbaktie/status/1121339374334033921

man hofft, daß bald die neuen Trikots für die nächste Saison kommen, am besten vor dem möglichem CL Finale. Bis dahin sind noch Vintage Ajax-Shirts vorhanden, die ein älteres Publikum ansprechen.

Umsatzschätzung in posting #151, also Mehreinnahmen ggü der Vorsaison OHNE Transfers ist in jedem Fall sehr konservativ, beim Merchandising habe ich lediglich Winzigkeiten berechnet.
 

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttAktienkurs

 
  
    
30.04.19 11:54
gestern gab es an der holländischen Börse ein neues Alltimehigh bei 19,85. Es war in fünf Handelstagen das vierte Alltimehigh. Anschließend erfolgte bei sehr hohen Umsätzen von über 40 Tausend Stück eine kleinere Konsolidierung bis 19,00
Aktuell steht der Realtime Kurs bei 19,30

Ich gehe davon aus, daß z.Z. keine übertriebene Vorfreude bzgl. des heutigem Auswärtsspiels bei Tottenham vorliegt, wer auf Weiterkommen setzen will, kann dies ohne weiteres tun, der Aktienkurs würde in dem Fall die 20 Euro Marke deutlich hinter sich lassen.  

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttEdwin Van Der Sar

 
  
    
30.04.19 13:01
Edwin Van Der Sar, Geschäftsführer von Ajax und Vizepräsident von Eca zu den Bedingungen der holländischen Mannschaften für die Qualifikation zur Champions League:

https://twitter.com/bvbaktie/status/1123178082460930048  

3415 Postings, 1860 Tage Tom1313Da hast deine 20? ;)

 
  
    
30.04.19 22:08
Ajax wieder überlegen und das auswärts. Tottenham natürlich ohne Kane und Son geschwächt, aber who cares :)  

9881 Postings, 3964 Tage halbgottt@Tom1313

 
  
    
30.04.19 23:20
meine bei 20,20 verkauften Teile konnte ich mir alle günstiger wieder zurückholen, aber nach diesem immanent wichtigem Auswärtssieg dürfte deutlich mehr drin sein als 20 Euro. Denn 20 Euro ist nur eine optische Marke. Falls das CL Finale tatsächlich erreicht werden sollte, sind weitere 10-15% locker drin, eigentlich aber viel mehr,  geht ja nebenbei noch um den Pokalsieg und die Meisterschaft.

Die neuesten Transfernews sind auch nicht ohne. Neres 50 Mio und van der Beek 50 Mio, je nachdem was alles ins laufende Geschäftsjahr fallen sollte, könnten sogar 100 Mio Nettogewinn anfallen. In allen Berechnungen war ein mögliches CL Finale natürlich nicht drin, da geht es um WEIT mehr als nur die unmittelbaren UEFA Prämien. Sponsorenprämien, Merchandising, UEFA Koeffeizient, und jahrelang deutlich höhere Einnahmen durch den 10-Jahreskoeefizient, der Wert des CL Finales ist wirklich richtig groß.

CL Achtelfinale gg Real Madrid weiterkommen war toll und gg Juventus weiterkommen noch viel toller, weil die jeweiligen Sprünge immer größer werden. Aber ein Finale ist ein regelrechter Quantensprung!!!!

Aber noch ist das längst nicht in trockenen Tüchern, da gebe ich Dir Recht!

 

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttposting #134

 
  
    
03.05.19 12:40
https://www.ariva.de/forum/...dam-wkn-a0h0rs-560735?page=5#jumppos134

zu viel  Euphorie gab es bei 20 Euro anscheinend eben nicht, der Realtime Kurs steht jetzt bei 22,20

Real Madrid interessiert sich für Donny van de Beek, als Preis wird 60 Mio genannt, TM bewertet ihn aber lediglich mit 25 Mio. Die Börsenkapitalisierung ist viel weniger als der Kaderwert gestiegen und einige Kaderwerte werden viel zu gering angegeben, Donny van de Beek ist nur ein Beispiel.

de Ligt Transfer schien eigentlich schon durch, aber sein Berater Raiola pokert noch. Durch seine bahnbrechend guten Leistungen in der Champions League dürfte sein Preis eher gestiegen sein, hieß es:

https://twitter.com/bvbaktie/status/1124257764296003586
 

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttneues Alltimehigh

 
  
    
03.05.19 16:08
bei 23,80 und siebenfach so hohen Umsätzen wie im Schnitt der letzten drei Monate

https://www.iex.nl/Aandeel-Koers/24479/Ajax/koers.aspx  

3415 Postings, 1860 Tage Tom1313Neres wir auch für mehr als

 
  
    
03.05.19 17:08
50 weggehen, sag ich mal. Die Summen die heutzutage gezahlt werden, sind weit über 50 Mio.  

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttAktienumsatz

 
  
    
1
03.05.19 19:22
heute wurden an der holländischen Börse 111.700 Aktien gehandelt, also fast das Zehnfache, der Dreimonatsschnitt liegt bei 11.510

Die starken Anstiege der letzten Wochen haben also ein sehr starkes Fundament.  

3415 Postings, 1860 Tage Tom1313Am sonntag mal den ersten Titel einfahren

 
  
    
03.05.19 22:24
das sollte machbar sein. Triple wäre einfach ein Wahnsinn.  

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttAjax ist Pokalsieger 2019

 
  
    
05.05.19 20:27
lockerer 4:0 Sieg im Finale gegen Willem II

ist der erste Pokalsieg seit 2010 (!!!)

Huntelaar ist der älteste Torschütze in einem Finale seit Johan Cruyff  

3415 Postings, 1860 Tage Tom1313Sehr gut

 
  
    
05.05.19 21:55
erstes Ziel erreicht! Klare Angelegenheit.  

3415 Postings, 1860 Tage Tom1313wow

 
  
    
06.05.19 09:14
das der pokalsieg nochmal 5% bringt, hätte ich nicht erwartet.  

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttrechnen wir mal durch

 
  
    
06.05.19 10:15

@Tom1313 ist wohl kaum der Pokalsieg allein, sondern das bevorstehende CL Halbfinale und die allgemeine Situation

Juventus Börsenkapitalisierung ist bei Ronaldo Deal noch vor dem CL Achtelfinale um 1,2 Mrd gestiegen, weil man die CL gewinnen könne. Aktuell immer noch +600 Mio. Rein sportlich ist es bei Juventus deutlich schlechter gelaufen als im Schnitt der letzten Jahre, im Pokal früh raus und in der CL bereits im Viertelfinale, das lief in den letzten Jahren oftmals besser. Der Ronaldo Deal ist richtig Klasse, das will ich nicht in Abrede stellen, aber bewertungstechnisch ist deswegen auch die Verschuldung sehr deutlich gestiegen und da Juventus eben nicht die CL gewinnt oder wenigstens das Halbfinale erreicht, ist ein Anstieg der Börsenkapitalisierung um jetzt immer noch 600 Mio, bei höheren Schulden im dreistelligen Bereich, in jedem Fall bemerkenswert.

BVB Aktie stand bei 5,00 und stieg bis 10,45, macht +500 Mio bei der Börsenkapitalisierung, teilweise offensichtlich nur für die Hoffnung auf Titel oder größere Erfolge.

Ajax Aktie stand im Juli bei 12, die Börsenkapitalisierung ist also bis jetzt um lediglich 220 Mio gestiegen. Angesichts der sportl. Erfolge ist das im Vergleich zu anderen nicht gerade üppig. Ich gehe davon aus, daß der Kaderwert um 250 Mio gestiegen sein muss (ist noch konservativ!!) und weiterhin gehe ich davon aus, daß ein Anstieg lediglich um den Liquidationswert viel zu wenig sein muss. Denn die derzeitigen sportl. Erfolge haben viel weitergehende Effekte, Wert der Marke, 10 Jahreskoeffizient, die Sicherheit, daß man in der nächsten Saison auf jeden Fall international spielt, also mindestens Euro League, usw.

Wenn man bewertungstechnisch sinnvoll vorgehen würde wollen, könnte man z.B.

nur allein die Ajax Jugendakademie mit 300 Mio bewerten,

würde Sinn machen. Ajax gehört laut UEFA Studie zu den 9 renditestärksten Klubs in Europa, bedingt durch die derzeitigen Erfolge und sehr gr. Transfergewinne könnte Ajax zum renditestärksten Klub in Europa überhaupt aufsteigen. Nicht nur wg. des aktuellem Jahres, sondern im Schnitt der letzten Jahre. Aber warum? Wegen der Ajax Jugendakademie! 8 ehemalige Spieler der Ajax Jugendakademie stehen im CL Halbfinale, drei bei Tottenham und fünf bei Ajax.

Wenn man sich mit Fussballaktien im Vergleich näher beschäftigt, dann fällt deutlich auf, daß andere Vereine diese klaren Vorteile eben nicht haben, der Vorteil Ajax Jugendakademie müsste in jedem Fall in die Bewertung einbezogen werden!

Wenn ich zukünftig bei viel geringeren sportl. Erfolgen von insgesamt durchschnittlich 150 Mio Umsatz ausgehen würde (sehr sehr konservativ berechnet, ein Euro League Verein wird sehr bald bedingt durch die Reformen klare Einnahmesteigerungen haben), dann könnte man bedingt durch die sehr guten Renditen, die durch die eigene Ausbildung der Spieler entstehen, ein vierfachen Umsatz bei der Börsenkapitalisierung als fair annehmen, das wären 600 Mio.

Was die Zeitschrift "Der Aktionär" da macht, ist viel zu vorsichtig. Na klar, +100% beim Aktienkurs ist eine tolle Sache. Aber Der Aktionär hatte mehrmals übervorsichtig darauf hingewiesen, daß die Luft dünner werden könnte, da stand der Aktienkurs noch bei 15 Euro, daß man Abstauberlimits setzen solle, usw.

Natürlich ist ein Verein aus der winzig kleinen holländischen Liga anders zu bewerten als Vereine aus großen Ligen. Das hat klare Nachteile, deswegen wäre es spekulativ. So weit so gut. Man kann aber auch zu ganz anderen Ergebnissen kommen, denn wenn ich fundamental berechne, dann sind für mich insbesondere die langfristigen Renditen ein sehr entscheidender Vorteil im Vergleich zu anderen.

Ajax könnte 90 Mio Nettogewinn machen, Juve hat einen Verlust angekündigt.

Es könnte also sein, daß der Aktienkurs weiterläuft und daß dies keineswegs zwingend eine Übertreibung sein muss.
 

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttweitere Reformen bei der CL, EL bzw. Super League

 
  
    
06.05.19 10:35
heute und morgen gibt es ein Treffen der Topclubs wg. der anstehenden Reformen. Edwin Van Der Sar, Geschäftsführer von Ajax und Vizepräsident von Eca wird da ein gewichtiges Wort mitzureden haben. Seine These, daß es auch möglich sein müsse, daß sich Topclubs auch über den Koeffizienten qualifizieren könnten, ist stichhaltig. Es ist sportlich gerechter, aber auch lukrativer. Ist ja klar, daß eine Begegnung Barcelona - Ajax  interessanter und lukrativer sein muss, als z.B. Barcelona - Hoffenheim.

Wenn die anstehenden Reformen ergeben sollten, daß Ajax sich auf anderen Wegen für die CL oder EL qualifizieren könnte, wäre das ein echter Vorteil. Ich halte es für wahrscheinlich.  

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttdurchschnittliches Handelsvolumen

 
  
    
1
06.05.19 18:14
liegt für die letzten 30 Tage bei 16.338 Stück (Dreimonatsschnitt natürlich niedriger)
heute wurden an der Amsterdamer Börse aber 139.792 Stück gehandelt, Schlusskurs 24 Euro ist der höchste aller Zeiten.

auch an den dt. Handelsplätzen ist mehr los.

Könnte sein, daß hier eine größere Adresse rein will. Denn die Ajax Aktie wird weiterhin unter dem Liquidationswert gehandelt:

Kaderwert laut transfermarkt.de 420 Mio
zweite Mannschaft 14 Mio
13% Stadion Besitz 32,5 Mio (konservativ)

(bei zu erwartenden 90 Mio Nettogewinn operativ schuldenfrei)

= 466,5 Mio

Börsenkapitalisierung beim Schlusskurs 24 Euro aber "nur" 440 Millionen. Und der Kaderwert ist bei einigen Spielern zu niedrig angesetzt, z.B. van de Beek 25 Mio, nach diversen Quellen würde glatt das Doppelte geboten, usw.

Der Liquidationswert ist ganz eigentlich lediglich der niedrigst anzunehmende Wert, in der Euphorie muss man sich daran nicht orientieren.

Natürlich dürfte bei einem Ausscheiden gg Tottenham die Kursralley fürs Erste beendet sein, wenn man aber ins Finale kommen sollte, wären weiter steigende Kurse durchaus denkbar, das würde ich in dem Fall nicht als Übertreibung einstufen, sondern als überfällige Neubewertung, wo die jüngsten Erfolge lediglich der Auslöser gewesen sein könnten.

 

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttNeres und van de Beek

 
  
    
07.05.19 08:51
Paris bereitet angeblich ein 100 Mio Angebot für Neres und van de Beek vor. Transfermarkt.de bewertet die beiden aber lediglich mit 57 Mio.

Bei der Umsatzschätzung ging es natürlich nicht um mögliche Transfers, sondern nur um das rein faktische, hier noch mal die Zusammenstellung, Mehreinnahmen ggü Vorjahr:

+15 Mio für Pokal + Liga (höhere Spieltagseinnahmen drei zusätzliche Runden Pokal, geringe Prämien durch den Verband, Sponsorenprämien, mögliche Meisterschaftsprämie, höhere Einnahmen durch den neuen Sponsorenvertrag mit Adidas, Merchandisingeffekte)

+100 Mio für Champions League (bei Ausscheiden im CL Halbfinale) inkl. Sponsorenprämien und geringen Merchandisingeffekten

+62 Mio Transfereinnahmen (nur die bereits feststehenden im laufenden Geschäftsjahr bilanzierten!)

= +177 Mio bzw. +192% ggü Vorjahr

bei den möglichen weiteren Transfereinnahmen gilt eine Verkündung eines Transfer von de Ligt noch vor dem 30.6. als hochwahrscheinlich. Die Ablösesumme soll höher liegen als die zuletzt genannten 65-70 Mio, Raiola pokert ohne Ende.

Transfers von Neres und Ziyech gelten ebenso als unausweichlich, hier wird aber die Frage sein, ob es erst im nächsten Geschäftsjahr verbucht wird. Ein heissbegehrter Spieler ist zudem van de Beek, Ablösesumme für ihn beim Doppeltem vom TM Preis
 

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttPokalsieg

 
  
    
07.05.19 09:13

noch mal kurz zum Pokalsieg: Dadurch steht eine internationale Teilnahme von Ajax in der nächsten Saison rein faktisch fest. Man spielt mindestens EL Gruppenphase, jegliche Restunsicherheit diesbezüglich entfällt. Ich könnte mir gut vorstellen, daß einige inst. Anleger diesen speziellen faktischen Moment abgewartet hatten, die sehr hohen gestrigen Umsätze waren jedenfalls verblüffend.

Falls Ajax den Pokal nicht gewonnen hätte und nur Vizemeister geworden wäre, hätten sie durch die Quali gemusst, da hätte man also monatelange Unsicherheit gehabt.

Aufgrund der sicheren EL Teilnahme, aber auch von sehr sehr wahrscheinlichen Transfers im nächsten Geschäftsjahr (Onana, Tagliafico und eventuell einer aus Neres, Ziyech, van de Beek) gehe ich von mindestens 150 Mio Umsatz in der nächsten Saison aus, dies bei eher durchwachsenem sportl. Abschneiden. Die Nettogewinne würden dabei aufgrund der hohen Transfereinnahmen mindestens zweistellig sein, das ließe sich kaum vermeiden. Aufgrund der ganz generell sehr guten Rendite nicht nur in diesen beiden Jahren, sondern im letzten Jahrzehnt, die strukturell durch die Ajax Jugendakademie bedingt ist, aber auch durch die anstehenden CL/EL Reformen (siehe posting #168, hier noch eine Quelle dazu: https://www.spiegel.de/sport/fussball/...s-diskutieren-a-1264412.html ), die eine dauerhafte und sichere internationale Teilnahme von Ajax hochwahrscheinlich machen würde, bzw. auch aufgrund der sich verbessernden Wettbewerbssituation in der Liga (bei PSV stehen laut Telegraaf auch fast alle Topspieler zum Verkauf, nur eben zu deutlich geringeren Preisen), sehe ich eine faire Bewertung beim mindestens vierfachem Umsatz, das entspricht einer Börsenkapitalisierung von ca. 600 Mio (Umsatzmultiple bei EL Teilnahme!). In Übertreibungen wäre durchaus mehr möglich, z.B. dann wenn man die Multiple auf CL Teilnahme ansetzen würde oder auf höhere Transfereinnahmen und dergleichen setzt.

Natürlich kann man schon jetzt Gewinne absichern, ich halte aber eine sehr starke Konsolidierung vor dem anstehendem Transfersommer für eher unwahrscheinlich.

 

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttGewinnabsicherung

 
  
    
08.05.19 13:24
bei 24,70 ein paar verkauft

falls man heute weiterkommen sollte, gibt es ziemlich sicher höhere Kurse, trotzdem sichere ich ab, auch weil die Gewichtung im Depot auf stattliche 40% angewachsen ist.  

3415 Postings, 1860 Tage Tom1313Machen wohl einige

 
  
    
08.05.19 14:59
Von 23,5 auf 23,5 ist schon stattlich intraday. Egal, spekulieren auf einen Aufstieg heute. Bin eh schon weit mehr im Plus als gedacht.  

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttfalls

 
  
    
08.05.19 18:13
sie weiterkommen, kann man wahrscheinlich direkt kaufen, gehe davon aus, daß auch geshortet wurde. Der Eröffnungskurs nach dem sensationellen Weiterkommen gegen Real Madrid war die niedrigste, alle nachfolgenden Kurse waren höher. Beim Weiterkommen gegen Juventus war es nicht ganz so eindeutig, dennoch hätte man auch da direkt kaufen können.  

9881 Postings, 3964 Tage halbgotttAnalystenmeinung

 
  
    
1
08.05.19 18:16
Für umgerechnet 11,40 ging Ajax einst an die Börse, der Aktienkurs konnte sich seitdem verdoppeln
Jim Tehupuring, Asset Manager bei ProBeleggen sieht einen Wert, der weit über 500 Mio liegt und daher auch einen Aktienkurs von 30? rechtfertigt

https://www.nu.nl/economie/5879718/...oen-goede-zaken.html?redirect=1  

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 15  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben