UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.186 0,5%  MDAX 27.153 0,8%  Dow 31.438 -0,2%  Nasdaq 12.008 -0,8%  Gold 1.823 -0,2%  TecDAX 2.959 1,3%  EStoxx50 3.539 0,2%  Nikkei 26.871 1,4%  Dollar 1,0586 0,0%  Öl 115,3 1,9% 

Ist die SPD eine Verräter-Partei?

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 25.04.21 10:43
eröffnet am: 16.11.18 09:02 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 56
neuester Beitrag: 25.04.21 10:43 von: Julianeoceia Leser gesamt: 4411
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

48489 Postings, 5263 Tage RubensrembrandtIst die SPD eine Verräter-Partei?

 
  
    
1
16.11.18 09:02
Viele kennen den Spruch: Wer hat uns verraten? Sozialdemokratien! Vor ca. 100 Jahren
hat der "Bluthund" Noske den Matrosenaufstand im Namen der Obrigkeit niederschlagen
lassen und damit angeblich die eigene Anhängerschaft verraten. Ist das Etikett nun Diffamierung
oder ist da einiges dran?

https://de.wikipedia.org/wiki/...ialdemokratische_Partei_Deutschlands  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
30 Postings ausgeblendet.

6782 Postings, 2111 Tage 007_Bond@Radelfan

 
  
    
2
16.11.18 12:14
Was soll an #23 denn Deiner Meinung nach "witzig" sein? Das hat schon alles seine Richtigkeit.  

6782 Postings, 2111 Tage 007_BondKlar Radelfan ...

 
  
    
2
16.11.18 12:24
Willst Du auch noch ein Beispiel für einen LED-TV bringen? 1998: Kosten für einen 32 Zoll LCD ca. 30.000 DM (15.000 Euro). 2018 nur noch 100 Euro mit besserer Technologie! Wow - nicht?

Nur den Fernseher hat man i. d. R. 6 -10 Jahre. Energiekosten zahlt man dagegen ständig.

Kannst ja gerne einmal ausrechnen wie viel das mehr ausmacht, z. B. bei einem Haus, das pro Jahr 5000 Liter Heizöl benötigt. Oder beim Strom: Damals lag die Monatspauschale bei 60 DM; heute bei 80 Euro - und das trotz neuer moderner, energiesparender Elektrogeräte (A oder A++) und dem Austausch alle Halogen- und sonstigen Lampen durch LEDs. Meinen Strombedarf habe ich in diesem Zeitraum sogar um ca. 30 Prozent gesenkt. Auch die Heizkörper werden hier im Haus heute elektronisch geregelt, um so den Verbrauch noch weiter zu reduzieren.  

2437 Postings, 6851 Tage Versäger@Radelfan

 
  
    
2
16.11.18 12:27
ja, das ist auch richtig, nur 2001 gab es deswegen recht wenige Notebooks, von einem Massenprodukt konnte damals noch nicht die Rede sein. Das statistische Bundesamt erfaßt ja nur die Artikel mit erheblichem Marktanteil. Ansonsten könnte man ja auch mal die Preise eines IBM AT mit Lizenzen von DOS, WordPerfect, DBase und Lotus Symphony von 1986 daneben stellen, der kostete damals so um die 13000 Euro.
Ein wesentlich leistungsfähigeres Gerät gibt es heute zwischen 400 und 600 Euro. Von dem Zeitpunkt an, wo sich PC's als Massenprodukt durchsetzten, kostete ein durchschnittlicher PC komplett mit Standard-Software rund 750 Euro. Bis heute ist der Preis tatsächlich zwischen 10 und 20% gefallen. Die Preisermäßigung ergibt sich aus dem Wegfallen von Scannern und einer Preisermäßigung bei Tastaturen, Mäusen und Festplatten. Selbstverständlich hat sich auch die Leistungsfähigkeit der PC's erhöht. Aber gleichzeitig benötigen aufgeblähte Programme deutlich mehr Resourcen, so daß am Ende kein Mehrwert zu sehen ist.  

6782 Postings, 2111 Tage 007_BondEinen Link zu "Statistiken" brauche ich nicht!

 
  
    
1
16.11.18 12:32
Schau Dir lieber die aktuellen Preise an - z. B. unter www.oel24.de

 
Angehängte Grafik:
_oelpreise_11_2018.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
_oelpreise_11_2018.jpg

6782 Postings, 2111 Tage 007_BondBenzin- bzw. Dieselpreise von heute findet man

 
  
    
16.11.18 12:37
auch online.





 
Angehängte Grafik:
_diesel_11_2018.jpg (verkleinert auf 93%) vergrößern
_diesel_11_2018.jpg

54901 Postings, 5984 Tage Radelfan#38 Tanken an einer BAB ist immer fast umsonst!

 
  
    
1
16.11.18 12:45
Hier geht es billiger :-)))

https://www.benzinpreis-aktuell.de/benzinpreise-hamburg-heute

-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.
Angehängte Grafik:
000tanken.png
000tanken.png

48489 Postings, 5263 Tage Rubensrembrandt# 39 Ja, in Hamburg,

 
  
    
1
16.11.18 12:49
aber fast überall anders sind die Benzinpreise z. T. ganz erheblich teurer. Sollen die alle
extra zum Tanken nach Hamburg kommen?  

48489 Postings, 5263 Tage RubensrembrandtHamburg ist nicht der Nabel der Welt,

 
  
    
16.11.18 12:52
auch wenn du da zufällig wohnst.  

6782 Postings, 2111 Tage 007_Bond@Radelfan

 
  
    
2
16.11.18 13:02
Ein Vobis Rechner "Highscreen" mit Pentium-CPU "P60" (gekauft 1994) hatte mich damals 5.000 DM gekostet (war sogar ein "Schnäppchenangebot"!). Ein 15" LED-Monitor von Panasonic 3.500 DM (gekauft 2 x Anfang 1998).


Getestet wurden die zwei 90-Megahertz-Pentium-Rechner von Escom und Vobis. Der Preis mit rund 6300 DM ist beachtlich günstig. Bezüglich der Leistung bestehen nur geringfügige Unterschiede. Vobis weist die bessere Bildqualität auf. Ergonomischer ist der Escom. Zudem ist der mit einer 120 Megabyte Festplatte ausgestattet. Beide wurden im Gesamturteil mit 'gut' bewertet. Testkriterien waren Leistung, Ausstattung, Ergonomie, Qualität und Dokumentation. Technische Daten werden aufgelistet bezüglich Hauptplatine, Gehäuse/Massenspeicher, Steckkarten, Peripherie und Software/Dokumentation.

https://www.tib.eu/de/suchen/id/...schied-Pentium-90-Megahertz-Escom/

 

2437 Postings, 6851 Tage Versäger#40

 
  
    
16.11.18 13:08
die hohen Benzinpreise in Süddeutschland und NRW sind mit Sicherheit nicht von Dauer. Es gibt halt kurzfristige Engpässe, die sich in deutlich höheren Preisen niederschlagen.
 

6782 Postings, 2111 Tage 007_BondEs wird sich noch zeigen, ob es noch teurer wird

 
  
    
16.11.18 13:16
siehe u. a. Trump und Iran ...  

48489 Postings, 5263 Tage Rubensrembrandt16. Verrat?

 
  
    
16.11.18 14:22
Nachdem die SPD ihre niedrig verdienende Klientel aufgrund der Massenmigrationszuwanderung
zum großen Teil aus den Großstädten wegen der Mietpreisexplosion vertrieben hat,
folgt der nächste Hammer für diejenigen, die keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen
können: SPD plant massive Benzin- und Heizölpreiserhöhung. Da kann man mal wieder sehen,
wie nah die SPD am Puls der Wähler ist.

https://www.focus.de/auto/news/...ng-bei-spritpreisen_id_9749011.html

Freitag, 12.10.2018, 20:40
Der Benzinpreis steuert im Oktober wieder auf ein Jahreshoch zu. Dennoch könnte der Preis bald noch drastischer ansteigen, denn das Bundesumweltministerium erwägt eine Steuererhöhung für Benzin und Diesel.
 

48489 Postings, 5263 Tage Rubensrembrandt# 43 Die Benzinpreise im Süden

 
  
    
16.11.18 14:26
sind nach meinen Erfahrungen aber fast immer teurer als in Hamburg.  

2048 Postings, 1842 Tage Bitboyspd und nicht nur diese

 
  
    
1
16.11.18 14:48
sind verräter an der bevölkerung deutschlands.

gerade die spd ist für die AGENDA  2010  verantwortlich. danke für millionen leute, welche harz 4  beziehen dürfen. schröder macht sich danach die taschen voll mit gazprom und ein gewisser herr harz entscheidet, wie die leute zu leben haben. mh.... jooooo, alles klaro, alles zugute für deutschland.

da fing für mich der " VERRAT "  an der eigenen bevölkerung an. ich denke die kluft zwischen arm und reich wird weiter auseinander gehen. aber es wird knallen, nich dieses jahr .... nicht 2019  .... ich denke 2020 gibt es die ersten aufstände.  schaun wir mal, was daraus wird. noch geht es uns deutsche zu gut. salamitaktik und wir werden weiter bluten für das, was da oben entschieden wird.

DANKE  SPD  &    CDU    

54901 Postings, 5984 Tage Radelfan#42 So ein ähnliches Ding hatte ich auch

 
  
    
16.11.18 14:49
Und ich kann mich erinnern, dass mein erstes Notebook bei Vobis (386 SX mit 40 MB HDD) noch 8.000,00 DM gekostet hatte!
Das war auch das einzige Notebook, bei dem die Festplatte nicht lange ausreichte und mit einer Funktion in DOS 6 (virtuelles Dings) auf 60 MB erweitert werden konnte!



Nur frage ich mich, was diese ganze Diskussion über gestiegene Preise eigentlich mit dem von Rubens mal wieder aufs Tapet gebrachten Thema zu tun hat?
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

2437 Postings, 6851 Tage Versäger@Radelfan

 
  
    
16.11.18 15:20
Wenn Du den Faden verloren hast: Es geht um Mogeleien und Betrug bei der Ermittlung der Teuerungsrate, die sich anschließend in niedrigeren Löhnen bzw. Sozialleistungen wie ALG II oder Renten niederschlägt.  

54901 Postings, 5984 Tage Radelfan#49 Nein, lies mal den Titel in #1!

 
  
    
16.11.18 16:12
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

48489 Postings, 5263 Tage RubensrembrandtDarum geht es:

 
  
    
16.11.18 17:42
Wer hat uns verraten?
Sozialdemokraten!  

54901 Postings, 5984 Tage Radelfan#51 Genau, alle Preissteigerungen sind durch

 
  
    
16.11.18 18:44
die Sozis verordnet worden. Die haben ja auch so einen großen Einfluss auf die Wirtschaftsbosse!
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

6782 Postings, 2111 Tage 007_BondWären analog hierzu die Reallöhne gestiegen,

 
  
    
1
17.11.18 11:25
gäbe es auch kein Problem und die wirtschaftliche Lage eines großen Anteils der arbeitenden Bevölkerung wäre nicht so prekär! Den Vorwurf, den sich die Politik gefallen lassen muss, lautet: Die Politik hat durch die Reformierung des Arbeitslosengeldes die Grundlage für Dumpinglöhne und drohende Altersarmut in diesem Land geschaffen. Am sog. "Reichtum der Deutschen" hat aber weitestgehend nur der Bevölkerungsanteil profitiert, der schon vor den Reformen reich war, mit der dramatischen Folge, dass die Reichen immer reicher und die Ärmeren immer ärmer wurden! Zusätzlich wirkten sich diese Reformen negativ auf die Wirtschaftsleistungen anderer europäischer Staaten aus. Deutsche Produkte sind gut - und dazu auch noch billig! Andere Anbieter, wie beispielsweise französische Autozulieferer, setzt das allerdings enorm unter Druck. Sie verlieren Aufträge!

Fazit: Deutschland wurde zum Exportweltmeister nur dank seiner niedrigen Löhne. Die Zeche hierfür zahlen schlussendlich die deutschen Arbeitnehmer sowie ein wachsendes Arbeitslosenheer in den anderen EU-Ländern!

Und da sind wir erst am Anfang der großen Ungerechtigkeit. Denn ausgerechnet die größten Profiteure der deutschen Arbeitsmarktreformen, sind Weltmeister beim Thema Steuervermeidung! Skrupel kennt man da offenbar kaum. Besonders brisant ist hier aber, dass daran auch noch viele führende Politiker ihre Finger ganz fett mit im Spiel haben. Das ganze System, das sich "Demokratie" und "Rechtsstaat" nennt, ist in vielen Teilen ein Konstrukt aus Korruption und großer Ungerechtigkeit. Und ernsthafte Strafen scheint dabei wohl auch niemand wirklich zu befürchten müssen ... ein paar aktuelle Beispiele gefällig?

So funktionierten die "Cum-Ex"-Geschäfte
https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/cum-ex-deals102.html

0 Prozent Steuern ? Wie Konzerne 40 Prozent ihrer Gewinne in Steueroasen umlenken
https://www.handelsblatt.com/politik/...0500-dKMueDcmWcdpmaCn4DMd-ap1

Die Panama-Papiere
https://www.zeit.de/thema/panama-papers

Warum greift die Politik nicht durch? ?Paradise Papers? in sieben Kapiteln
https://www.welt.de/wirtschaft/article170381637/...eben-Kapiteln.html

 

48489 Postings, 5263 Tage RubensrembrandtBülow verlässt die SPD

 
  
    
1
27.11.18 10:56
https://www.welt.de/politik/deutschland/...tritt-aus-der-SPD-aus.html

Nahles-Kritiker Bülow tritt aus der SPD aus
Zuletzt schloss er sich Sahra Wagenknechts ?Aufstehen?-Bewegung an. Nun geht der SPD-Bundestagsabgeordnete Marco Bülow noch einen Schritt weiter ? er hat seine Partei verlassen. Wegen deren ?desaströser Situation?, wie der Dortmunder sagt  

48489 Postings, 5263 Tage Rubensrembrandt17. Verrat?

 
  
    
2
13.08.19 13:24

Svenja Schulze (SPD) plant eine CO2-Steuer, die vor allem Arbeitnehmer-Pendler und
Familien mit Kindern belasten würde, die dringend auf das Auto angewiesen sind.
Tatsächlich wird sich kaum eine Lenkungsfunktion einstellen, da Benzin für Autos
im Gegensatz zum Benzin von Flugzeugen bereits zu mehr als 100 % steuerlich
belastet ist. Eine Auswirkung auf das Weltklima anzunehmen, ist einfach lächerlich.
Hier scheint es vor allem um Abzocke zu gehen und das vor allem bei Arbeitnehmern.

 

3738 Postings, 1140 Tage Philipp RobertBlick nach Schweden

 
  
    
13.08.19 13:41

10 Postings, 430 Tage JessikaqucaaLöschung

 
  
    
24.04.21 23:37

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 429 Tage JulianeoceiaLöschung

 
  
    
25.04.21 10:43

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:49
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bitboy, EtelsenPredator, Fernbedienung, Grinch, LachenderHans, qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ