UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

So funktioniert die Hetzpresse:

Seite 1 von 49
neuester Beitrag: 21.06.21 17:04
eröffnet am: 07.07.17 18:57 von: Ding Anzahl Beiträge: 1201
neuester Beitrag: 21.06.21 17:04 von: Ding Leser gesamt: 147612
davon Heute: 260
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
47 | 48 | 49 | 49  Weiter  

4424 Postings, 6861 Tage DingSo funktioniert die Hetzpresse:

 
  
    
19
07.07.17 18:57
Siehe Absatz:
"Eine große Gruppe von Unzufriedenen" am Ende der ersten Seite.
Da wird irgendein Eumel zitiert, und der ist dann der repräsentative Beweis für alle. Kann sein, kann auch nicht sein, kann sowieso egal sein. Es geht nur darum, Sprüche zu machen, mit denen man die Zeitung füllen und dem geneigten Leser das Wort reden kann. Qualitätsjournalismus eben. Was tatsächlich Sache ist, ist nebensächlich. Formal, unter dem Blickwinkel eine Winkeladvokaten, ist die Aussage natürlich korrekt. Nur der praktische Eindruck, der entsteht, ist ein anderer.
Hier nur als Beispiel gegen "Links", wird natürlich genauso gegen "Rechts" praktiziert.
Randale bei G20-Gipfel in Hamburg: Eine Stadt wird geopfert
An der Elbe wütet der schwarze Mob. Er nutzt die Offenheit der Hamburger, um seine ganz eigenen politischen Gewaltphantasien auszutoben.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
47 | 48 | 49 | 49  Weiter  
1175 Postings ausgeblendet.

4424 Postings, 6861 Tage DingWieder ein "Beweis" : Corona ist tödlich

 
  
    
1
20.05.21 12:06
Salma Hayek spricht über ihre schwere COVID-19-Erkrankung: "Sterbe lieber zu Hause"
https://web.de/magazine/unterhaltung/stars/...e-lieber-hause-35830124

"Corona ist tödlich" soll uns diese Meldung sagen. Na, hoffentlich hat sich das Umfeld vom Frau Hayek nicht angesteckt  . . .   wer´s glaubt.

Sehr geschickt gemacht. Oberflächlich betrachtet ist man natürlich versucht, diese Story für bare Münze zu nehmen. Wenn man aber etwas darüber nachdenkt, und sich vorstellt, wie das Ganze abgelaufen sein soll, dann kommt man darauf, dass das Ganze vollkommener Unsinn ist.

Salma Hayek gibt bekannt: 2020 hatte sie das Corona-Virus. Es endete beinahe tödlich. Ihrem Arzt sagte Hayek sogar, sie wolle zuhause sterben.
 

4424 Postings, 6861 Tage DingAuf dem Weg zum Dauerlockdown

 
  
    
3
21.05.21 08:25
Die Gutmedien stimmen die Bürger ein:
"Seychellen: Steigende Inzidenz trotz Weltmeisterschaft beim Impfen"
https://web.de/magazine/news/coronavirus/...terschaft-impfen-35831558

Dass ein positiver Test nichts mit einer Infektion zu tun hat? Dass  die meisten Menschen bei einer "Infektion" überhaupt nichts oder fast nichts merken?   Egal !   Hauptsache die Lockdown-Maßnahmen können verlängert werden.

Meine persönliche Meinung.
Die Seychellen sind Weltmeister beim Impfen gegen Corona: Mehr als 60 Prozent der Bevölkerung sind geimpft. Aber auch bei der Inzidenz gehört die Inselrepublik zu den Spitzenreitern. Besorgniserregend allerdings: Viele Bewohner haben sich trotz zweifacher Impfung erneut infiziert. Aber es g ...
 

4424 Postings, 6861 Tage DingGibt es bald ein Medikament gegen "Long COVID" ?

 
  
    
1
22.05.21 23:48
https://web.de/magazine/gesundheit/...gue-long-covid-symptom-35825696

Wieso wird da nicht geforscht? Jährlich ein volkswirtschaftlicher Schaden von zig Milliarden durch "Long COVID"! Weigern sich die Krankenkassen, Therapien zu zahlen? Da muss doch auf Teufel komm raus geforscht werden  . . .

Oder ist "Long COVID" einfach keine Lust zu arbeiten?

(Das soll Satire sein.)
Aktuell ist vor allem im Zusammenhang mit Long Covid häufig vom Fatigue-Syndrom die Rede. Schwere Erschöpfung tritt aber auch nach anderen Erkrankungen auf.
 

4424 Postings, 6861 Tage DingHauptsache "Corona", das zieht immer . . .

 
  
    
1
26.05.21 09:06
"John Davis stirbt nach Corona-Infektion"
https://web.de/magazine/unterhaltung/musik/...rona-infektion-35844932

"Corona" pept jede Schlagzeile auf . . .

Wahrheitsgemäß heißt es zwar dann im Text, dass das lediglich von seiner Tochter Jasmin am Pfingstmontag per Facebook-Post bekannt gegeben wurde, der normale Leser denkt aber natürlich, dass die "Corona-Infektion" DIE Todesursache ist. Dass Corona dabei nur eine vollkommen unwesentliche Randerscheinung gewesen ist  . . .  wer ist denn so "bösartig", um in diesem Moment auf solche Gedanken zu kommen.
Eine typische Gut-Medien-Meldung.

Meine persönliche Meinung.
John Davis, eine der originalen Stimmen hinter dem Pop-Duo Milli Vanilli, ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Er hatte sich mit dem Coronavirus infiziert.
 

4424 Postings, 6861 Tage DingNebeneinkünfte: totaaaaal NEU

 
  
    
2
29.05.21 15:08
Total neu ist das für unsere Abgeordneten, also fast neu. Dass man das mit den Nebeneinkünften melden muss. Das kam im Fall Annalena Baerbock an´s Licht. Jaaaa, da muss man Verständnis haben, die haben nebenbei doch so viel zu tun . . .
Das meint auf jeden Fall WEB.DE , oder versucht es so darzustellen:
https://web.de/magazine/politik/...n-experte-erkennt-problem-35853952

Ob es Leute gibt, die WEB.DE diesen Schwachsinn abnehmen ?
Annalena Baerbock, Cem Özdemir, Karl Lauterbach – Namen von nur drei Politikern, die in den vergangenen Wochen Nebeneinkünfte nachgemeldet haben.
 

4424 Postings, 6861 Tage DingWas? Hitler würde heute nicht mehr funktionieren?

 
  
    
2
01.06.21 16:22
https://web.de/magazine/wissen/geschichte/...erden-auslachen-35862958

Teilzitat:
"Aber wenn Sie heute einen Redner in Deutschland auftreten lassen würden, mit missionarischen Eifer, den befremdlichen Metaphern und Welterlösungsfantasien, würde das kaum mehr funktionieren. "

Also, ich kenne da Fälle, wo das noch gut funktioniert . . .  missionarischer Eifer, Welterlösungsfantasien  . . .  das ist doch brandaktuell . . .  Klima, Migration  . . .
Das Institut für Zeitgeschichte arbeitet an einer kommentierten Edition der Hitler-Reden von 1933-45. Projektleiter Magnus Brechtken über Hitlers Redetalent.
 

4292 Postings, 6372 Tage sue.viHongKong - Opinion - Content

 
  
    
2
02.06.21 02:40
May 20, 2021

The COVID-19 gaslighting express
.............................................
Der Nobelpreisträger Michael Levitt .... hat die Analyse für Schweden durchgeführt und belegt ..,.
dass Schweden im Jahr 2020 nur einen Überschuss an Todesfällen von 290 pro Million,
d. h. 0,029 Prozent, hatte
.................................
Seit über einem Jahr werden wir mit inszeniertem Unsinn überschwemmt, der nur dazu dient, eine Bevölkerung zu erschrecken, die nie in der wissenschaftlichen Methode ausgebildet wurde.
............................................
Traurigerweise waren die Mainstream-Medien an vorderster Front dabei, der Welt dieses falsche Narrativ aufzudrücken und damit die Lebensgrundlagen der Menschen weltweit massiv zu zerstören.

Zu welchem Zweck? War das alles nur ein Klick-Köder für Einschaltquoten? Das könnte durchaus der Fall gewesen sein. Oder ist da möglicherweise ein anderer Prozess am Werk?
Diese Frage sollten wir uns alle stellen.

https://www.chinadailyhk.com/article/...-COVID-19-gaslighting-express  

1624 Postings, 1473 Tage HansiSalami#1186, vor zwei Jahren hätte ich gesagt "Hitler"

 
  
    
4
02.06.21 08:02
Würde nicht mehr funktionieren. Seit "Corona"weiss ich, gerade in Deutschland würde es wieder funktionieren. Egal von welcher Seite. Ich mache mir Sorgen  

114099 Postings, 7911 Tage seltsam#1186 - heute stehen Politiker da, die mit

 
  
    
1
02.06.21 08:06
gelangweilter Stimme nichtssagenden Sätze sagen, die keinen zum Stehen bringen.
Das Volk hört dennoch zu.
Für ein dummes Volk braucht es keine wortgewaltigen Sprecher. Das heutige Volk begeistert sich auch am einfältigen Sprech.  

4424 Postings, 6861 Tage DingNicht mal WEB.DE glaubt an das "tödliche" Corona

 
  
    
2
07.06.21 08:38
"Ein Bewohner des Studentenwohnheims war am 1. Juni nach einer COVID-19-Erkrankung gestorben. " schreibt WEB.DE
Im ersten Moment denkt der Leser natürlich, dass COVID-19 die Todesursache gewesen ist. Das ist auch die Absicht des Autors. Formal betrachtet wird aber lediglich ein zeitlicher Zusammenhang beschrieben. Es wird also nicht behauptet, dass es einen ursächlichen Zusammenhang zwischen COVID-19 und dem Todesfall gibt. Genauso gut könnte es heißen, dass jemand nach einem Schnupfen gestorben ist. Oder nach einem Spaziergang.
WEB.DE will also auf der formaljuristisch sicheren Seite bleiben, den Leser aber trotzdem in die Irre führen. Die übliche Strategie der Gut-Medien.
In dem unter Quarantäne stehenden Studentenwohnheim in Dresden sind sieben weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.
 

4424 Postings, 6861 Tage DingWas die Gutmedien über GB unterschlagen

 
  
    
15.06.21 08:07
"Das Beispiel Großbritannien zeige zudem, dass eine Kombination aus weitreichenden Öffnungsschritten und erneuten Mutationen trotz hoher Durchimpfung und saisonal bedingtem Abflauen des Infektionsgeschehens zu erneut steigenden Fallzahlen führen kann."  heißt es in
https://web.de/magazine/news/coronavirus/...denz-ausgebremst-35904906

Was unterschlagen wird, ist, dass es so gut wie keine "Corona-Toten" mehr gibt:
https://www.worldometers.info/coronavirus/country/uk/  oder
https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps

Sterbefälle gibt es natürlich immer, ganz normal. Und bei einigen von diesen kann man eben Corona nachweisen. Und einige sind sicher auch gestorben, weil ihre Erkrankungen wegen Corona nicht behandelt worden sind.  

Meine persönliche Meinung.
Impfungen, Wärme und frische Luft einerseits - Mutanten, Lockerungen und Innengastro andererseits. Die Corona-Prognose für den Sommer klingt gut. Doch das rasante Abflauen wird wohl bald ein Ende haben.
 

4424 Postings, 6861 Tage Ding"scharfe" Kritik ? - war da noch was anderes ?

 
  
    
15.06.21 11:15
"Scharfe Kritik an Til Schweiger: Foto des Schauspielers löst Debatte aus" wird von WEB.DE getitelt:
https://web.de/magazine/unterhaltung/stars/...mermann-mischt-35902778

Dass dies eine vollkommen einseitige und verzerrende Darstellung ist ?  Wen wundert´s. Die Gutmedien müssen die einfältigen Leser für die "richtige" Gesinnung an die Hand nehmen. Gut, dass es die Gutmedien gibt. Sonst wüssten wir nicht, was wir denken und meinen sollten . . .

In Wirklichkeit ist die Reaktion der Leser überwiegend positiv.
Mit einem Foto auf Instagram hat Schauspieler Til Schweiger für Kritik gesorgt. Auch Jan Böhmermann hat sich inzwischen in die Diskussion eingemischt.
 

4424 Postings, 6861 Tage DingUngarn wird geLauterbacht ...

 
  
    
1
16.06.21 08:23
"Bilder aus Budapest entsetzen Lauterbach" titelt WEB.DE in
https://web.de/magazine/sport/fussball/em/...auflauf-buapest-35868036

Vorbei ist vorbei: https://www.worldometers.info/coronavirus/country/hungary/  , auch wenn der "Wissenschaftler" Herr Dr. Lauterbach das nicht zur Kenntnis nehmen will. Aber immer noch gut genug für eine Spitze gegen die pösen Ungarn.
Karl Lauterbach sieht die Bilder aus Budapest - und ist entsetzt. Dort dürfen 60.000 Fans ins Stadion. Alle News zur EURO 2021 in unserem EM-Tagebuch.
 

4424 Postings, 6861 Tage DingBriten "rechnen" ab - angeblich

 
  
    
1
19.06.21 17:46

https://www.n-tv.de/leute/...orin-Enid-Blyton-ab-article22626283.html

Vermutlich kümmern sich nur die britischen Gutmedien um diesen "Fall" von "Rassismus".

Den sicher noch mehrheitlich normalen Briten dürfte  dieser "Fall" herzlich egal sein.

Meine persönliche Meinung: eine glatte Lüge. Das ist lediglich die Aktion einer kleinen, aber in den Medien einflussreichen, Minderheit.
Nicht nur in Großbritannien, sondern auch hierzulande sind Millionen Kinder mit den Geschichten von Enid Blyton aufgewachsen. Zu den populärsten Helden der Autorin gehören die "Fünf Freunde". Doch mit der Schriftstellerin will man in ihrem Heimatland nicht mehr wirklich gut Freund sein.
 

4424 Postings, 6861 Tage DingEnid Blyton - keine Rede von "Abrechnung" !

 
  
    
19.06.21 20:45
nur eine Aktion von Gut-Journalisten
https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/...utorin-enid-blyton.html

Angeblich wäre Enid Blyton "Eine nicht sehr hoch angesehene Schriftstellerin"  . . .

naja, ob Joanne K. Rowling (Harry Potter) jemals einen Nobelpreis bekommt? Nichts hassen Gut-Journalisten mehr als den Erfolg der anderen.

 

42191 Postings, 7371 Tage Dr.UdoBroemmeDie Bücher waren banal und dumm

 
  
    
2
19.06.21 23:47
Ich weiß noch wie enttäuscht ich war, als ich in Bayern als Kind Urlaub machte und an einem Regentag die örtliche Bibliothek aufsuchte, wo mir die Bibliothekarin nichts als Enid Blyton anbieten konnte.
Ich hab den Mist nie gelesen.

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

1412 Postings, 4111 Tage 38downhillschade, da gab´s ja durchaus

 
  
    
2
19.06.21 23:50
die hoffnung, dass der schmarrn wenigstens aus deutscher sicht schnell vorbei ist. aber vielleicht helfen ja die ungarn nach.  

949 Postings, 462 Tage SturmfederImmer wieder spannend,

 
  
    
1
20.06.21 08:53
welch großartige Entdeckungen im Bereich der unexakten Wissenschaften auch heute noch gemacht werden. So richtig kann ich da ja nicht mitreden, weil es beim Lesen bei mir immer recht sparsam zuging. In den jungen Jahren habe ich nur den Tom mit dem Hucky und den Robinson komplett geschafft. Lupenreine Abenteuer von Autoren aus echtem Schrot und Korn.  

42191 Postings, 7371 Tage Dr.UdoBroemmeSchade für dich

 
  
    
20.06.21 10:35
Ich habe Bücher verschlungen - die Kinderbuchliteratur unserer Kleinstadtbücherei war recht schnell komplett ausgelesen, danach mussten meine Geschwister immer Bücher aus der Universitätsstadt mitbringen - Minimum 3 pro Woche.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

949 Postings, 462 Tage SturmfederIst wohl so

 
  
    
20.06.21 11:18
Obwohl mich beim Blick in ein Buch auch heute noch das Gefühl beschleicht, dass sich in seinem Innern die Dinge genauso entwickeln, wie ein anderer sie sich nur ausgedacht hat. Aber ein paar Seiten mehr in jüngeren Tagen hätten sicherlich dabei geholfen mehr Fußballspiele zu gewinnen, aus dem Moped die entscheidenden 3  km/h zusätzlich herauszukitzeln und bei den jungen Dingern noch eine Spur beliebter zu sein.  

4424 Postings, 6861 Tage DingUngarns Orban, WEB.DE und Homosexualität

 
  
    
1
20.06.21 18:45
"Das Gesetz sieht ein Verbot von Büchern, Filmen und anderen Inhaltsträgern vor, die Kindern und Jugendlichen zugänglich sind und in denen Sexualität dargestellt wird, die von der heterosexuellen abweicht."
heißt es bei WEB.DE https://web.de/magazine/politik/...-droht-orban-konsequenzen-35908846

Da könnte man meinen, alles über Homosexualität wäre verboten.  Oder stellt es WEB.DE nur so dar?  Das wäre ja eine Lüge. Geht es in Ungarn eventuell darum, z.B. Kinder nicht schon im Kindergartenalter  mit (Homo-)Sexualität zu konfrontieren ?

Die Amadeu Antonio Stiftung ist z.B. dafür, dass entsprechendes Informationsmaterial im Kindergarten zur Verfügung gestellt wird. https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/wp-content/...nternet_2018.pdf
Ungarn hat ein homosexuellen-feindliches Zensurgesetz gebilligt. Das Gesetz schränkt die Informationsrechte von Jugendlichen stark ein. Die EU droht nun.
 

87 Postings, 457 Tage Tum BiktuIch bin pansexuell

 
  
    
21.06.21 09:35

4424 Postings, 6861 Tage DingZu was gibt es Industrie ?

 
  
    
21.06.21 13:03
https://web.de/magazine/politik/...ssen-fliegen-klima-retten-35916124

Das scheint sich zu WEB.DE noch nicht durchgesprochen zu haben . . .

Naja, paar Milliarden werden für die Produktion von Superyachten verbraucht, aber der Großteil geht in den privaten Konsum, auch die Produktion von z.B. Lastwagen. Da wird zwar auch viel von Industriebetrieb zu Industriebetrieb gekarrt, aber letzten Endes landet das meiste in den Läden. Ob Lidl, Amazon oder XXXLutz  . . .

Also, letzten Endes landet z.B. der "industriell" hergestellte Strom direkt oder indirekt in den privaten Wohnungen.
Wenn es um den Klimaschutz geht, richten sich viele Appelle an den individuellen Verbraucher. Doch die Privathaushalte sind nicht die größten CO2-Emittenten.
 

949 Postings, 462 Tage SturmfederDieser Skandal um die Enid Blyton

 
  
    
1
21.06.21 16:48
hat mir einfach keine Ruhe gelassen und ich habe noch mal gründlich darüber nachgeträumt. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass zu ihrer Zeit eine Jugendbuchreihe über die homoerotischen Abenteuer einer handvoll links-bunter Kinder im nächstgelegenen Ferienlager die Autorin anständig ernährt hätte. Jede Zeit unterliegt halt dem Zwang mal so und mal so zu handeln.  

4424 Postings, 6861 Tage DingDieser "Skandal" um Enid Blyton

 
  
    
21.06.21 17:04
vermutlich gab es um diese Zeit von anderen Autoren sogar wirklich schlimme Erzeugnisse (GROSSBRITANNIEN und Kolonien), nur hatten diese halt nicht solchen Erfolg.
Und was bringt es einem Gut-Journalisten, wenn er ein mäßig erfolgreiches und heute eher unbekanntes literarisches Erzeugnis kritisiert? Dagegen eine Autorin mit 600 Millionen Büchern aus sicherer Entfernung herunterzumachen, dass bringt viel "Ehre".

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
47 | 48 | 49 | 49  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben