UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.587 0,8%  MDAX 34.358 0,6%  Dow 35.295 1,1%  Nasdaq 15.147 0,6%  Gold 1.768 -1,6%  TecDAX 3.726 0,4%  EStoxx50 4.183 0,8%  Nikkei 29.069 1,8%  Dollar 1,1601 0,0%  Öl 84,9 1,0% 

die Grünen haben einen an der Klatsche !!

Seite 2 von 5
neuester Beitrag: 25.04.21 03:56
eröffnet am: 30.03.17 09:12 von: gogol Anzahl Beiträge: 116
neuester Beitrag: 25.04.21 03:56 von: Ineshpfra Leser gesamt: 17241
davon Heute: 3
bewertet mit 23 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 Weiter  

14318 Postings, 5572 Tage gogolfür mich ist dieser Haufen nicht wählbar

 
  
    
6
30.03.17 16:23
Ich hatte vor zig Jahren geglaubt mit dem ,, DDR Ableger Bündnis 90,, entsteht etwas NEUES, mir hat gefallen wie diese Leute in der DDR das Maul aufgemacht haben, gegen Bitterfeld / Leuna u.a. oder die Umweltbibliothek in Berlin
aber leider, bei der Macht angekommen, war nur noch der Name GRÜN
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

35820 Postings, 5012 Tage TerasUnd HINZU kommt ja noch, dass diese...

 
  
    
8
30.03.17 16:27
... "Grünen" wirklich ganz groß in der Art sind, fast alle anderen tatsächlich oder gar nur vermeintlich irgendwie "rechts" Stehenden gleich flott als "Nazis" zu titulieren !

Und sich selber im Falle der eindeutig nationalsozialistisch verortbaren FAP dann:
in vollendeter Feigheit der Stimme enthalten...

-----------
Entstörung ist: TEAM-Work...

1076 Postings, 3755 Tage harryhamburg.

 
  
    
4
30.03.17 16:29
Immerhin bekennt sich die Partei in ihren Namen schlüssig, Grün.
Früher nannte man Personen die keine Ahnung haben das diese noch Grün hinter den Ohren sind, passt irgendwie.  

36845 Postings, 6604 Tage TaliskerAch so ist das

 
  
    
1
30.03.17 16:37
Einerseits haben die Grünen sich klar gegen eine weitere Erlaubnis von Glyphosat u.a. im Bundestag ausgesprochen, aber andererseits wollen sie (sie? naja, die brandenburger Grünen, aber wer wird schon kleinlich differenzieren) wegen der Foliennummer Glyphosat, was zwar so gar nicht in #1 steht, aber Teras denkt sich das mal so, darum ist das dann auch so, und darum sind die vor Monsanto eingeknickt.

Willkommen im postfaktischen Zeitalter, willkommen in der gefühlten Realität.  
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

6719 Postings, 1857 Tage 007_BondWenn man gegen Glyphosat

 
  
    
1
30.03.17 16:41
einen Antrag einreicht, muss man wie stimmen?



 

35002 Postings, 4008 Tage NokturnalIch wusste gar nicht das wir die "Grünen"

 
  
    
2
30.03.17 16:48
im Land haben...ist ja zum schämen .  

6719 Postings, 1857 Tage 007_BondIch habe gerade einen Grünen ...

 
  
    
2
30.03.17 16:56
hochgezogen! Das muss an den vielen Pollen liegen!  

35820 Postings, 5012 Tage TerasIm Einreichen wohlklingender ANTRÄGE...

 
  
    
4
30.03.17 16:57
... waren diese Grünen halt immer sehr stark. - Und Viele, leider - bis vor 30 Jahren - auch ich, haben daraus dann stets irgendswie erhoffen wollen, dass sie dann so auch handeln würden...

Aber das wurde ja nun - schon vor 30 Jahren - anlässlich der FAP-Abstimmung klar widerlegt.
-----------
Entstörung ist: TEAM-Work...

24654 Postings, 7469 Tage Tony Ford#19 Grüne ...

 
  
    
2
30.03.17 17:39
haben wie man sieht, gegen eine Neuzulassung von Glyphosat gestimmt, Null Enthaltungen und Null Gegenstimmen. Insofern sind so manche Beiträge typisches Grüne-Bashing durch Streuung von Falschinformationen und Lügen.  

36845 Postings, 6604 Tage TaliskerEinige hier

 
  
    
2
30.03.17 17:46
finden so eine nachweisliche Falschbehauptung "gut analysiert" oder zumindest "interessant".
Faktenfrei und Spaß dabei.
Aber das nachträgliche Rumgeeier in Rubensmanier, Argumentation anhand freier Assoziation, find ich noch lustiger.  
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

14318 Postings, 5572 Tage gogolobwohl es nicht zum Thema gehört #1

 
  
    
1
30.03.17 19:27
aber das Kapitel Grüne und Glyphosat Kampagne ist doch etwas mit Zweifel behaftet
Fakt
die Grünen haben die Milch von 16 stillenden Müttern untersuchen lassen und sind dabei fündig geworden.....dabei wurden Glyphosat-Mengen zwischen 0,210 und 0,432 ng/ml gemessen.....in Deutschland gilt 0,3 mg/kg Körpergewicht.......Ein vier Kilogramm schwerer Säugling der am stärksten belasteten deutschen Mutter müsste demnach 2.778 Liter Muttermilch pro Tag trinken, um den Grenzwert zu überschreiten..........Nähme man den Grenzwert der Weltgesundheitsorganisation wären es sogar 9.260 und beim US-Grenzwert 16.200 Liter........Die Grünen haben natürlich nicht auf den Grenzwert für die akzeptable tägliche Aufnahme hingewiesen, sondern auf den deutschen Grenzwert für Trinkwasser. Der liegt bei 0,1 ng/ml, also 7.000-mal niedriger als der amerikanische. .........

http://www.theeuropean.de/thilo-spahl/...-die-anti-glyphosat-kampagne
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

36845 Postings, 6604 Tage TaliskerWas ne coole Schlussfolgerung:

 
  
    
2
30.03.17 19:49
"Und er [der Grenzwert fürs Trinkwasser in Dtl.] wurde offensichtlich nicht deshalb so festgelegt, weil eine Überschreitung irgendeine Gefahr darstellen würde, sondern weil man hier dem Grundsatz ?Nicht höher als nötig? folgt. Offenbar ist es hierzulande kein Problem, Trinkwasser extrem sauber zu halten, daher sind die Grenzwerte eben auch extrem niedrig."
Ach so, jetzt wissen wir, wie hierzulande Grenzwerte festgesetzt werden.

Die Position der Grünen zu Glyphosat:
https://www.gruene-bundestag.de/themen/agrar/...jetzt-25-09-2015.html
Man beachte, wie kriecherisch sie sich gegenüber Monsanto verhalten [da hier häufiger Ironie nicht erkannt wird: kein Stück].
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

14318 Postings, 5572 Tage gogolbitte auch das Ende zitieren

 
  
    
1
30.03.17 20:04
........Diese Tatsache wird leider immer wieder schamlos ausgenutzt, um stillende Mütter und andere Menschen zu verunsichern...........
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

26834 Postings, 4407 Tage hokai#14 teras ein Waldmann ist für mich jemand

 
  
    
30.03.17 20:07
der im Wald lebt, was durchaus zu beschränkten Sichtweisen führen kann, aber danke für Deine Belehrung  

35820 Postings, 5012 Tage Teras@hokai: Ich habe den Sachverhalt...

 
  
    
1
30.03.17 21:15
... derer doch von Dir eingeführten "Waldmänner" nur klargestellt, also diesbezüglich niemanden "belehrt"...
-----------
Entstörung ist: TEAM-Work...

42612 Postings, 7487 Tage Dr.UdoBroemmeDie brandenburger Grünen verschandeln

 
  
    
3
30.03.17 21:38
das ganze Land mit schwarzer Folie um vom Gebrauch des Glyphosats und den Windrädern abzulenken.
Habe ich das jetzt richtig verstanden?
-----------
Es ist schwer bescheiden zu sein, wenn man so großartig ist wie ich(Muhammad Ali)

2437 Postings, 6597 Tage Versäger@Teras

 
  
    
4
30.03.17 22:41
Da hast Du die Aufgaben des Bundeswahl-Ausschusses aber kräftig mißverstanden. Dieser Ausschuß prüft lediglich die formalen Vorschriften für die Zulassung einer Partei zur Bundestagswahl, ist aber nicht dafür zuständig, die Verfassungswidrigkeit einer Partei festzustellen oder auf Grund dieser Einschätzung die Zulassung zu verhindern. Für den von Dir gewünschten Zweck ist das Bundesverfassungsgericht zuständig und niemand anderes.

Zum anderen hast Du offenbar nie zur Kenntnis genommen, wie es zur Gründung der Partei kam.
Innerhalb der Partei gab es nämlich auch diverse rechte und rechtsradikale Leute.

Und wenn Du meinst. die Partei würde nur Verbote fordern, gebe ich Dir mal ein krasses Beispiel der anderen Parteien. Die Umweltministerkonferenz hatte beschlossen, daß Transporte von dioxinhaltigen Gütern mit Ausnahme von Müllverbrennungsschlacken in den Bundesländern fprtan verboten sind. Das hat zur Folge, daß Sanierungen sei es in privaten Wohnungen und Häusern oder deren Abriß bei Kenntnis einer solchen Belastung nach dem Verbot nicht mehr möglich war. Zwischen einer halben und einer ganzen Million Wohnungen und Häuser sollten offenbar lieber zum Krankwerden und Sterben genutzt werden, als daß gifthaltiger Müll über deutsche Straßen transportiert wird. Wohin mit dem Müll war ja ewh nach den massiven Widerständen gegen Hochtemperatur-Müllverbrennungsanlagen ungeklärt.

In manchen Fällen sind halt Verbote angebracht, in anderen eher nicht. Nur weil die Medien nur noch darauf anspringen, wenn etwas verboten werden soll, heißt es noch lange nicht, daß sich eine Partei nur für Verbote einsetzt. Und das sagt ein ehemals grünes Mitglied, daß sich gegen Proliferation und Verbreitung sich anreichernder Chemikalien wie z. B. dem dreckigen Dutzend in der Partei nicht durchsetzen konnte und im ersten Fall daher auch mit der SPD zusammengearbeitet hat. Ich bin ebenfalls 1987 raus, nachdem mich die Partei schon 1986 erfolglos loswerden wollte. Aber deswegen trage  ich keine Verbitterung mit, denn ich weiß, das die meisten in der Partei fast nichts peilen, aber sehr genau drauf achten, daß man für das fast Nichts, für das man ökologisch steht, noch einen Fuß in der Tür zur Macht haben möchte.
 

35820 Postings, 5012 Tage Teras@Versäger: Im Bundes-Wahlausschuss...

 
  
    
3
30.03.17 23:08
... des Jahres 1986 ging es aber ausschließlich um die Frage, wer (unabhängig von einer, dann ja auch erst später erfolgten, BVG-Entscheidung) die Wählbarkeit der, eindeutig nationalsozialistisch aufgestellten, FAP eher befürworten - oder dieselbe eher ablehnen würde...

Und genau in dieser Abstimmung haben sich dann diese - damals noch meine ! - "Grünen" dann ja ihrer Stimme einfach feige "enthalten".

Und als ich dann, wenn auch erst etzliche Monate später, von diesem unglaublichen Vorgang erfuhr, habe ich die Mitgliedschaft in dieser Partei, in welcher ich vorher gegen die in ihr immer stärker werdenden "Realos" angekämpft hatte, schlussendlich verlassen.

Der Kampf derer Demokraten war in dieser Partei nicht mehr zu gewinnen, außerhalb dieser "Grünen" ist er aber immer noch nicht verloren !

LG: Teras.
-----------
Entstörung ist: TEAM-Work...

2437 Postings, 6597 Tage Versäger@Teras

 
  
    
5
30.03.17 23:26
Es ändert aber nichts daran, daß der Bundeswahl-Ausschuß diese Befugnis gar nicht hat und eine derartige Debatte daher sinnlos war. Aber für Sinnlos-Debatten waren grüne Mitglieder ja immer gerne zu haben. Wenn es um Sinn und Verstand ging, war entweder Sendepause oder es glitt in  sinnfreie Selbstdarstellung oder Grabenkämpfe ab. Inhaltlich kam man nie zu Potte bzw. machte faule Kompromisse bzw. ließ Inhalte schon vor dem Wahlkampf mit Rücksicht auf den Koalitionspartner unter den Tisch fallen.

Beispiele für rechte Umtriebe hatte ich früher schon mal gepostet:
Ein Kreisgeschäftsführer beteiligte sich in Vlotho an den Vorbereitungen von Hitlers 100. Geburtstag. Auf dem Gelände eines grünen MdB versteckte sich Christian Worch über ein halbes Jahr lang (angeblich war der Bruder des MdB ein unverbesserlicher Nazi). Ein grüner MdL führte nichts an die Partei ab, stattdessen an die Wiking-Jugend. Eine grüne MdB verteilte auf einer Landesdeligierten-Konferenz ein Pamphlet als Mitunterzeichnerin - prägnanter Satz: "Auch wir sind für Frieden, denn Krieg bedeutet immer die Negativ-Auslese der arischen Rasse."
Das ließe sich noch länger so fortführen und das wurde auch vom Bundesvorstand Helmut Lippelt offenbar so geduldet. Eine Akte über 10 Ausschlußverfahren ließ er angeblich auf dem Dach seines PKW liegen und daher konnte über den Ausschluß nicht mehr verhandelt werden...
Derselbe Mann wettete eine Kiste Sekt, daß der Freiwirtschaftler Silvio Gesell nichts mit der NSDAP zu tun hatte. Die KIste Sekt ist er immer noch schuldig, denn es wurde ihm direkt nach dem Wettangebot nachgewiesen. So wurden damals rechte Umtriebe innerhalb der Partei kleingeredet bzw. ignoroert. Da darfst Du dich halt auch nicht wundern, daß solche Ergebnisse bei rauskamen, auch wenn's im Prinzip belanglos war.



 

35820 Postings, 5012 Tage Teras@Versäger: Deine klugen Anmerkungen...

 
  
    
4
30.03.17 23:50
... vermögen aber meinen Schmerz nicht zu lindern, den ich damals - vor nunmehr glatten 30 (!) Jahren - damals plötzlich empfunden habe - und auch weiterhin empfinde !

Jahrelang hatte ich mich doch vorher mit all' meiner Kraft für eben diese "Grünen" in die Zügel gelegt - und dann sowas...

Und als ich dann mein mangelndes Einverständnis mit dieser "Realo"-mäßigen Entwicklung jener Partei, die ich damals noch als die meine ansehen wollte, klar genug mitgeteilt hatte, bin ich dafür auch noch ausgelacht worden.
-----------
Entstörung ist: TEAM-Work...

2437 Postings, 6597 Tage Versäger@Teras

 
  
    
6
31.03.17 00:31
Bevor man sich in die Zügel legt, sollte doch eigentlich klar sein, wer die anderen sind, was sie wollen und wofür sie stehen. Mit den Leuten dort war es schlicht weg nicht möglich, inhaltliche Arbeit zu machen, entweder eingeschworene Kreise von Rechten, Psychos, Selbstdarsteller oder Leute auf Mitleidstour, da war eine Identifikation mit der Partei irgendwie gar nicht möglich.

Mit Auslachen bist Du ja noch gut weggekommen. Ein politischer Weggefährte von mir bekam reichlich Mordrohungen und verlies das Land. Bei mir verzichtete man auf die Drohungen und schritt gleich zur Tat, allerdings drei mal vergeblich.

 

4060 Postings, 4035 Tage wonghoIch mag keine Pädophilen, so wie Cohn Bendit

 
  
    
2
31.03.17 00:36
Grün ist damit ekelig  

2437 Postings, 6597 Tage Versäger@Wongho

 
  
    
3
31.03.17 00:40
Die mag ich auch nicht, aber die dürften in allen Parteien sein, dann müßtest Du keine Partei mögen.  

2437 Postings, 6597 Tage Versäger@Teras

 
  
    
2
31.03.17 00:53
"Bei mir verzichtete man auf die Drohungen und schritt gleich zur Tat, allerdings drei mal vergeblich."

Das waren eher nicht Grüne, ich verorte es im Zusammenhang mit aufgedeckter Proliferation, die nach verhängter Nachrichtensperre noch weiterlief. Ich vermute einen Zusammenhang zu den Fällen Barschel und Kelly/Bastian (bei diesem Fall nur sehr vage).  

35820 Postings, 5012 Tage TerasGenau das war dann auch das ZWEITE...

 
  
    
2
31.03.17 00:55
... Thema, dessent halben ich mich von denen "Grünen" habe abwenden müssen...
-----------
Entstörung ist: TEAM-Work...

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben