Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 511 von 531
neuester Beitrag: 04.10.22 17:43
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 13262
neuester Beitrag: 04.10.22 17:43 von: daizz9 Leser gesamt: 3030513
davon Heute: 622
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 509 | 510 |
| 512 | 513 | ... | 531  Weiter  

276 Postings, 362 Tage willi2211flau

 
  
    
2
08.08.22 13:12
klasse und danke .....:)  

1459 Postings, 898 Tage Ksb2020Nachtrag:

 
  
    
08.08.22 13:17

Zu meiner Frage, fand ich folgende Stellungnahme:



"2. Anzahl der Patientinnen und Patienten bzw. Abgrenzung der für die Behandlung infrage
kommenden Patientengruppen Erwachsene mit einem septischen oder anderen distributiven Schock, die trotz einer
angemessenen Wiederherstellung des Volumens und der Anwendung von Katecholaminen
und anderen verfügbaren gefäßverengenden Therapien hypotensiv bleiben.
ca. 3 980 bis 37 625 Patientinnen und Patienten"

Aufgrund der angegebenen Patientenzahl und (produktpreis) halte ich es für das deutlich interessanter als Eravacyclin. Demnächst werden wir den Wetterbericht von First Berlin a bisl einschätzen können, voraussichtlich aber erst im Q3 Bericht.

(nice to know:
4. Therapiekosten
Jahrestherapiekosten:
Erwachsene mit einem septischen oder anderen distributiven Schock, die trotz einer
angemessenen Wiederherstellung des Volumens und der Anwendung von Katecholaminen
und anderen verfügbaren gefäßverengenden Therapien hypotensiv bleiben.
Bezeichnung der Therapie Jahrestherapiekosten/ Patientin bzw. Patient
Zu bewertendes Arzneimittel:
Angiotensin-II-Acetat 3 570 ? - 7 140 ?4)



Quelle:
Beschluss
des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung
der Arzneimittel-Richtlinie:
Anlage XII ? Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen
Wirkstoffen nach § 35a SGB V:
Angiotensin-II-Acetat (Hypotonie)

 

1459 Postings, 898 Tage Ksb2020Noch ein lustiger Nebenfund.

 
  
    
1
08.08.22 14:07
Maydorn (7 Jahre alt!!!):

"Es ist ohnehein die Frage inwieweit man in einer Biotech-Aktie Charttechnik anwenden kann (...) aber das entscheidene ist bei Paion vielmehr die Langfristperspektive (...)
Also ob man jetzt Paion bei 3 Euro kauft,(...)  oder bei 3,30 ist eigentlich vollkommen egal, den sollte das Präperat zugelassen werden dann sehen wir Kurse im zweistelligen Bereich, und wenn nicht dann sehen wir Kurse von unter einem Euro..."

https://www.youtube.com/watch?v=Nk9365DcIi4

Jetzt haben wir die Zulassung und sogar die beginnende Markteinführung, zudem zusätzlich die Rechte an zwei Medikamenten mit Zulassung mit erkannten Zusatznutzen UND  wir haben Kurse unter einem Euro.

Maidorn ist zwar weder sympathisch noch immer Richtig, aber  ... Chance-Risiko ....  

2598 Postings, 3101 Tage mehrdiegernksb2020

 
  
    
2
08.08.22 14:21
ein update wird es am 24.08.2022 geben (ir bezieht sich auf den halbjahresbericht)

giapreza wird nmm auch "nur" in krankenhäuser anwendbar sein....zur zeit auch nur im direktvertrieb....

seit 01.08.2022 ist aber auch xerava im direktvertrieb verfügbar

in der endphase der zulassung aa eu wird auch die vertriebsstruktur in deutschland stehen.

dann können alle drei produkte mit der erforderlichen power vertrieben werden.....  

6207 Postings, 5004 Tage Buntspecht53Mann/Frau

 
  
    
08.08.22 15:51
sieht: Biotech's sind unberechenbar, auch Maydorn lag daneben, nicht oft aber immer öfters.  

2598 Postings, 3101 Tage mehrdiegerngiapreza

 
  
    
1
08.08.22 16:08

das ist der aktuelle stand (GB Paion 2021 S.14:

In 2021 fand eine Nutzenbewertung durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) statt, welche Anfang 2022 abgeschlossen wurde. ....... Die Bewertung erfolgt auf Basis eines Dossiers das dem IQWiG am 15. Juli 2021 von PAION übermittelt wurde. Das G-BA kam dabei zu dem Schluss, dass ein
Zusatznutzen nicht belegt ist.

Nach Gesprächen mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und auf
der Grundlage des European public assessment report (EPAR) kam der G-BA jedoch auch zu dem Schluss, dass die Indikation als Zweit- und Drittlinientherapie interpretiert werden kann.
Im Anschluss an die öffentliche Anhörung wurde das IQWiG um eine Bewertung der Drittlinien-Teilpopulation gebeten.
Darin zeigte sich eine Zusatznutzen in Bezug auf die Sterblichkeit und wurde
als Zusatz zur Entscheidung veröffentlicht.


PAION ist daraufhinin Preisverhandlungen mit dem Dachverband der gesetzlichen (Februar 2022)
Krankenkassen eingetreten, um den erstattungsfähigen Höchstpreis für das Produkt festzulegen. Dieser sollte 2022 zu einem Ergebnis kommen.Nach Pressemitteilung im Juli.....
 

276 Postings, 362 Tage willi2211Mgern

 
  
    
08.08.22 16:11
Leider werden wir erst mitte ende 2023 das in den Finanzen sehen können,-ob und wie sich alle Produkte in Deutschland und europaweit machen
. So lange ist Geduld gefragt.
Im Vordergrund steht aber nach wie vor die Finanzierung der nächsten Monate ab q1 2023   Solange wie das nicht geklärt ist wird es hier auch nicht hochgehen.  

2598 Postings, 3101 Tage mehrdiegernzusatznutzen

 
  
    
08.08.22 16:18
nmm wird die feststellung des zusatznutzen hier unterschätzt.

deshalb mal allgemein etwas dazu:
das nutzenbewertungsverfahren wurde 2011 in deutschland eingeführt.
Auszüge:
- Die Betrachtung des Gesamtmarktes zeigt, dass sich der Umsatz (in Apothekenverkaufspreisen) von Arzneimitteln, für die ein Nutzenbewertungsverfahren nach § 35a SGB V abgeschlossen wurde, zwischen 2011 und 2020 von 0,47 Mrd. auf 14,3 Mrd. Euro erhöht hat.
- Der Umsatz von Arzneimitteln, für die eine Nutzenbewertung durchgeführt wurde, war für die Arzneimittel mit belegtem Zusatznutzen bei mindestens einer Zielpopulation im gesamten Zeitverlauf immer höher als für Arzneimittel ohne belegten Zusatznutzen. 2020 erreichte der Umsatz dieser Arzneimittel 11,3 Mrd. Euro, während der Umsatz für Arzneimittel ohne belegten Zusatznutzen sich nur zu 2,9 Mrd. Euro summierte.

https://www.arzneimittel-atlas.de/nutzenbewertung/.../marktbedeutung/

giapreza und xerava haben bereits diesen zusatznutzen und die fachleute von paion sind der meinung, dass sich die chancen für die feststellung des zusatznutzens von byfavo nach zulassung aa eu wesentlich erhöhen.

mit drei produkten mit festgestelltem zusatznutzen läuft auch was mit dem umsatz ( ab 2023)  

2598 Postings, 3101 Tage mehrdiegernwilli2211

 
  
    
2
08.08.22 16:22
hat sich überschnitten,
ja da hast du vollkommen recht.....

obwohl ich denke, dass schon bald zur finanzierung etwas kommt und der kurs entsprechend (positiv oder negativ) reagieren wird.....

es ist- wie bei börse nun mal - immer die frage , welche spekulation den kurs wohin bewegt......  

1459 Postings, 898 Tage Ksb2020willi

 
  
    
1
08.08.22 16:31
Ja Geduld ist nötig, aber das Risiko jeden Tag überschaulicher:

Zulassung Byfavo - Check
Zulassung Giapreza -Check
Zulassung Xerava - Check
Zusatznutzen Giapreza - Check
Zusatznutzen Xerava -Check
...
Verkaufsstart Byfavo - Check
Verkaufsstart Giazpreza - Check
Verkaufsstart Xerava - Check

und der Kurs geht währenddessen baden... warum noch?
Ich höre noch die Unkenrufe, jeder Punkt oben wurde zerredet. Jetzt also noch die Fianzierung die fehlt...   Wie machen das eigentlich die ganzen anderen Unternehmen in der Welt?
We schall see.  

1459 Postings, 898 Tage Ksb2020Nachtrag

 
  
    
08.08.22 16:56
La Jolla Kurs ca. +100% in den letzten drei Monaten, und Paion?

Quelle:
https://firebasestorage.googleapis.com/v0/b/...480c-aa59-15974e94b576  
Angehängte Grafik:
screenshot_(33).png (verkleinert auf 52%) vergrößern
screenshot_(33).png

Clubmitglied, 717 Postings, 1054 Tage Regi51aber nur auf Grund der Übernahme.

 
  
    
08.08.22 17:05

1459 Postings, 898 Tage Ksb2020regi

 
  
    
1
08.08.22 17:08
Am Ende zählt die Uhr auf dem Ticker, und wenn ein Angebot da ist, ist es nicht unberechtigt und sicherlich besser kalkuliert als wir es tun könnten.  

2598 Postings, 3101 Tage mehrdiegern100%

 
  
    
08.08.22 17:45
wäre für altaktionäre nicht ausreichend ....

sind doch fast alle ke um die 2 euro gelaufen.....

die geringste war die letzte zu 1,54 euro am 09.04.2021  

23 Postings, 100 Tage Moonshotmehrdiegern

 
  
    
08.08.22 23:29
Danke sehr hilfreich, allerdings verstehe ich nicht ganz, Remi ist ja in den USA zugelassen, für was wären dann noch die restlichen 20Mio und was bedeutet aa usa?  

2847 Postings, 2136 Tage Renegade 71Ms

 
  
    
08.08.22 23:34
aa = Allgemeinanästhesie  

2598 Postings, 3101 Tage mehrdiegernMoonshot

 
  
    
09.08.22 07:39
byfavo ist in den usa bislang nur in der indikation kurzsedierung zugelassen, da gab es für die zulassung 15 mio für paion.

allgemeinanästhesie wurde von acacia in den usa zwar zunächst lizensiert, aber nicht zu ende entwickelt (diese option ist jetzt zurück an paion)

somit kann aa usa neu verpartnert werden, mit neuen lizenzbedingungen (damals waren es eben noch die besagten 20 mio restzahlung)

wieviel da paion "rausholen" kann who knows?  

5291 Postings, 3089 Tage Guru51Löschung

 
  
    
09.08.22 08:56

Moderation
Zeitpunkt: 10.08.22 11:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

778 Postings, 3187 Tage neutroDicke Brocken

 
  
    
09.08.22 10:20
Wer schmeißt immer diese dicken Brocken in den ASK sobald es etwas nach oben geht?

Das nervt?..

 

1347 Postings, 1395 Tage flavirufaNeurotoxikologie

 
  
    
09.08.22 10:35
Novel benzodiazepine remimazolam tosylate delays neurodegeneration of aged mice via decreasing tau phosphorylation
Available online 6 August 2022
https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/...01267?via%3Dihub

Abstrakt
Benzodiazepine wie Midazolam wurden allgemein als eine der möglichen Ursachen für die postoperative kognitive Genesung angesehen. Als eine neue Art von Benzodiazepinen mit schneller Wirkung wurde Remimazolam-Tosylat wegen seines pharmakologischen Vorteils häufig in der klinischen Anästhesie eingesetzt, aber nur wenige Studien berichteten über seine Auswirkungen auf die kognitive Funktion bei älteren Menschen. Hier wollten wir die Auswirkungen von Remimazolam-Tosylat auf die kognitive Funktion bei gealterten Mäusen und die zugrunde liegenden biologischen Mechanismen untersuchen. Wir haben die Gedächtnisfunktion von gealterten Mäusen sofort und einen Monat nach intraperitonealer Injektion von Remimazolamtosylat im Vergleich zur Kochsalzkontrolle gemessen. Der Gehirnstoffwechsel wurde durch Positronen-Emissions-Tomographie/Computertomographie (PET/CT) nachgewiesen. Im Vergleich zur Kontrolle beobachteten wir eine Abnahme der Gedächtnisfähigkeit sowie eine Erhöhung des Tau-Phosphorylierungsspiegels und eine Abnahme des Phosphatasespiegels auf kurze Sicht; Einen Monat später beobachteten wir jedoch im Gegensatz zu den vorherigen Ergebnissen in der experimentellen Gruppe im Vergleich zur Kontrolle einen besseren Gedächtnis- und Gehirnstoffwechsel sowie niedrigere Tau-Phosphorylierungswerte. Daher kamen wir zu dem Schluss, dass Remimazolam-Tosylat die kognitive Funktion älterer Mäuse nicht langfristig schädigte und sogar den Rückgang der Gedächtnisfunktion im Alterungsprozess bis zu einem gewissen Grad verzögerte.

Das Auftreten eines postoperativen kognitiven Verfalls verursachte signifikant höhere Gesundheitskosten, die zwischen £ 2000 und £ 8000 zusätzliche Kosten pro Fall geschätzt wurden (Jin et al., 2020). Fortgeschrittenes Alter und Anästhetikum sind beide wichtige Risikofaktoren für den postoperativen kognitiven Verfall (Stewart, 2005, Ros-Cucurull et al., 2018, Moller et al., 1998). Auf der einen Seite geht die Alterung des Gehirns mit einem Rückgang der kognitiven und Gedächtnisfunktion einher (Torres et al., 2021), daher anfällig für Schadensfaktoren. Auf der anderen Seite haben mehrere bestätigt, dass Anästhetika die Phosphorylierung von Tau-Protein beeinflussen und kognitive Dysfunktion fördern kann (Whittington et al., 2011, Whittington et al., 2015, Planel et al., 2004). Benzodiazepine können einer der wichtigen Gründe für das erhöhte Risiko einer postoperativen kognitiven Beeinträchtigung sein, insbesondere bei älteren Patienten, bei denen der Einfluss signifikanter ist (Stewart, 2005, Ros-Cucurull et al., 2018). Remimazolam-Tosylat (RT) ist ein neuartiger kurz wirkender Benzodiazepin-GABA(A)-Rezeptoragonist und hat die Eigenschaften einer schnellen Wirkung und eines schnellen Stoffwechsels, von dem erwartet wird, dass er die Nebenwirkungen von Benzodiazepinen kognitiven Beeinträchtigungen reduziert (Chen et al., 2021), derzeit gab es wenig Studien über die Auswirkungen von RT auf die kognitive Funktion bei älteren Menschen. Unsere Studie ergab, dass die RT-Verabreichung mehrere reversible neurologische Störungen bei älteren Mäusen induzierte, was zu einem relativ schlechten Objektgedächtnis, einer leichten Abnahme der Glukoseaufnahme in mehreren Bereichen des Gehirns und einer erhöhten Tau-Phosphorylierung des frontalen Kortex bei pSer202 und pThr231 kurzfristig führte. Aber einen Monat nach einer Einzeldosis-Injektion von RT zeigten gealterte Mäuse ein besseres Objektgedächtnis als Kontrollen, mit erhöhter Glukoseaufnahme im Gehirn und verminderter Tau-Phosphorylierung bei pSer396 und pThr205 im frontalen Kortex.
Diese Ergebnisse zeigten, dass die kurzfristige Hemmung der kognitiven Funktion durch Remazolam bei älteren Patienten reversibel sein könnte, und es könnte den Rückgang der kognitiven Funktion langfristig verzögern, RT wäre eine bessere Wahl als Teil der Vollnarkose für ältere Patienten.  

1347 Postings, 1395 Tage flavirufaQueen's College Galway

 
  
    
09.08.22 11:00
Global ICU study identifies drug risk factor for patients on life support
Monday, 8 August 2022
https://www.nuigalway.ie/about-us/news-and-events/...ife-support.html

Neue Forschungsarbeiten an Patienten auf der Intensivstation haben gezeigt, dass Propofol, ein Narkosemittel, das häufig zur Erleichterung der invasiven mechanischen Beatmung eingesetzt wird, das Risiko kardiovaskulärer Komplikationen bei schwerkranken Patienten erhöht.

In dieser internationalen Gemeinschaftsstudie unter der Leitung von Professor John Laffey von der NUI Galway und Forschern der Universität Mailand-Bicocca wurde versucht, die Auswirkungen des Atemwegsmanagements bei schwerkranken Patienten zu verstehen.

Dr. John Laffey, Professor für Anästhesie und Intensivmedizin an der School of Medicine der Universität Galway und Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin am Galway University Hospitals, hat ein internationales Forschungsteam geleitet, das die Ursachen und Auswirkungen der kardiovaskulären Instabilität während der Intubation bei fast 3 000 schwerkranken Patienten untersucht hat.

Diese Forschungsarbeit ist Teil der International Observational Study to Understand the Impact and Best Practices of Airway Management in Critically Ill Patients (INTUBE), in der die weltweite Praxis bei der Durchführung der Trachealintubation bei Patienten aus 29 Ländern untersucht wird.

Die Studie wurde im American Journal of Respiratory Care Medicine veröffentlicht.

Im Rahmen dieser Untersuchung identifizierten die Forscher wichtige modifizierbare, bisher kaum bekannte Risikofaktoren, die das Risiko erhöhen, dass schwerkranke Patienten einen Schock und eine kardiovaskuläre Instabilität entwickeln, wenn sie sich einer dringenden Trachealintubation unterziehen, um eine invasive mechanische Beatmung zu ermöglichen, die gemeinhin als lebenserhaltend bezeichnet wird.  

Die Identifizierung von Variablen, die durch Änderungen in der klinischen Praxis verändert werden können, wurde im Rahmen dieser Studie untersucht, und es gibt Hinweise darauf, dass ein häufig verwendetes Anästhesiemittel eine wichtige Rolle für das Auftreten von Herzstillstand und Bluthochdruck nach der Intubation spielt.

Professor Laffey erklärt: "Das Atemwegsmanagement ist universell, aber vor der INTUBE-Studie gab es nur wenige Daten über das Management intubierter Patienten. Die Identifizierung von Risiken ist der erste Schritt zur Entwicklung sichererer Behandlungsmethoden.

"Die Trachealintubation ist einer der risikoreichsten und am häufigsten durchgeführten Eingriffe bei schwerkranken Patienten. Kardiovaskuläre Nebenwirkungen wie niedriger Blutdruck und sogar Herzstillstand können nach der Intubation häufig auftreten. Verschiedene Faktoren spielen eine Rolle für das erhöhte Risiko bei schwerkranken Patienten im Vergleich zu Patienten, die sich dem Verfahren bei elektiven chirurgischen Eingriffen unterziehen.

"Bislang konzentrierte sich die Forschungsagenda zu Maßnahmen zur Risikominderung bei diesen Patienten auf der Intensivstation vor allem auf die Optimierung der Sauerstoffzufuhr und auf Methoden, die Intubation beim ersten Versuch zu erreichen.

"In unseren jüngsten Untersuchungen im Rahmen der INTUBE-Studie haben wir festgestellt, dass das häufig verwendete Narkosemittel Propofol in starkem Maße mit einem Anstieg des Auftretens von Herzstillstand und schwerer Hypotonie nach der Intubation verbunden ist. Dies ist eine wichtige Entdeckung, und es ist das erste Mal, dass dies in einer wirklich globalen Patientenkohorte wie der INTUBE-Studie untersucht wurde.

"Als Ergebnis dieser Studie beabsichtigen wir, weitere klinische Studien durchzuführen, um alternative Strategien zu entwickeln und zu testen, die das Risiko und den Schweregrad kardiovaskulärer Nebenwirkungen bei kritisch kranken Patienten, die eine dringende Trachealintubation benötigen, verringern. In der Zwischenzeit deuten unsere Daten stark darauf hin, dass die Verwendung von Propofol bei dieser Patientengruppe eingeschränkt und wenn möglich sogar vermieden werden sollte.

"Die Schulung im Umgang mit diesem speziellen Medikament ist von entscheidender Bedeutung. Das Medikament unterdrückt die Reflexe, was es für die Intubation besonders geeignet macht, aber es scheint auch diese Unterdrückung zu sein, die Risiken für die Patienten mit sich bringt.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Intubation Practices and Adverse Peri-intubation Events in Critically Ill Patients From 29 Countries
JAMA. 2021;325(12):1164-1172. doi:10.1001/jama.2021.1727
https://jamanetwork.com/journals/jama/fullarticle/2777715  

107 Postings, 1074 Tage Moritz2neutro

 
  
    
09.08.22 11:06
Dies ist seit Jahren der Fall, und ich gehe davon aus, dass dies mit finanziellen Verlusten verbunden ist.
Einer der in Paion keine Zukunft sieht.  

1459 Postings, 898 Tage Ksb2020neutro

 
  
    
1
09.08.22 11:10
Wenn man ein mittelgrosse Position aufbauen will, sagen wir mal +/- 1%, wie kann man das schaffen ohne das der Kurs durch die Decke geht?
Da gibt es nicht so viele Möglichkeiten. Man deckelt und kauft konstant kleine Positionen auf über eine lange Zeit.
Das jemand natürlich Caschen will die Option besteht auch - keine Frage. Aber bekannterweise kaufen Profis ohne den Kurs zu beeinflussen. Es sagt einfach nichts aus. Es kann alles sein.

Wir sprechen von 0,15% der Aktien im Brief des Xetra-Orderbuches bis ca. 2 Euro , das ist nichts, gar nichts.
 

1459 Postings, 898 Tage Ksb2020Moritz

 
  
    
09.08.22 11:12
Was ich zudem sehe ist das Menschen jetzt Aktien verkaufen müssen, einfach weil die Lebenskosten steigen.  

1347 Postings, 1395 Tage flavirufaglobenewswire

 
  
    
1
09.08.22 13:24
Eagle wird eine Investition in Höhe von 25 Millionen US-Dollar in Enalare Therapeutics ("Enalare") tätigen, 12,5 Millionen US-Dollar, die jetzt gezahlt werden, und weitere 12,5 Millionen US-Dollar in sechs Monaten, gefolgt von zwei zusätzlichen potenziellen Kapitalinvestitionen in Höhe von jeweils 15 Millionen US-Dollar, die von der Erreichung der Entwicklungsmeilensteine für ENA-001 abhängig sind. Im Zusammenhang mit der Kapitalbeteiligung schlossen die beiden Unternehmen auch eine Vereinbarung ab, die Eagle die Option einräumt, die verbleibenden ausstehenden Aktien zu erwerben.
https://www.globenewswire.com/news-release/2022/...ory-Stimulant.html  

Seite: Zurück 1 | ... | 509 | 510 |
| 512 | 513 | ... | 531  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben