UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 9006
neuester Beitrag: 21.01.20 13:06
eröffnet am: 02.12.15 10:11 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 225144
neuester Beitrag: 21.01.20 13:06 von: shatoi Leser gesamt: 27390531
davon Heute: 10669
bewertet mit 240 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9004 | 9005 | 9006 | 9006  Weiter  

Clubmitglied, 27256 Postings, 5437 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

 
  
    
240
02.12.15 10:11
Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9004 | 9005 | 9006 | 9006  Weiter  
225118 Postings ausgeblendet.

2363 Postings, 644 Tage Mysterio2004@ Motzer

 
  
    
3
21.01.20 11:54
Es gibt durchaus eine scharfe Trennung und zwar liegt diese Linie exakt auf dem Tag an dem Steinhoff die Unregelmäßigkeiten eingeräumt hat, müsste der 05.12.2017 gewesen sein, aus rechtlicher Sicht ist mit diesem Tag eine klare Trennung vorhanden.

Die Nachkäufe der Altaktionäre die nach dem genannten Stichtag liegen spielen zur Ermittlung des etwaigen Schadenersatzanspruch nun mal auch keine Rolle.

Insolvenz in Eigenregie, exakt und was meinste was ein CVA Verfahren/Prozess ist? ;-)

Die Frage ist halt weiterhin wie genau, die Buden aus diesen Verfahren schlussendlich rauskommen, sicherlich und davon lasse ich mich auch nicht abringen nicht mit einem höheren Schuldenstand und durch die Gesellschaft zu leistenden Monsterzinsen.

Bezüglich der weiteren Effekte der CVA Verfahren heißt es leider weiterhin abwarten & Tee trinken.
 

4405 Postings, 690 Tage STElNHOFFLDR. Forever

 
  
    
21.01.20 11:57
Deine Frage warum Bruno und Wiese keine shares kaufen, Woher soll man das wissen? Wo wäre wohl der Kurs, wenn wir wüssten dass die beiden kaufen....?!
 

1226 Postings, 977 Tage gewinnnichtverlustShirt

 
  
    
21.01.20 11:57
Kann ich mein neues Steinishirt denn niemals überstreifen?

Im Moment ist ja Winter da kommt es ja nicht in Frage das Shirt zu tragen, einfach zu kalt derzeit. Aber im Sommer möchte ich es schon einmal auspacken und ich meine den Sommer 2020, aber richtig warm uns shirttauglich ist die Prognose erst für den Sommer 2021, ob wir dann die Hitze von 1,25 beim Kursthermometer ertragen können.

Hoffentlich haben sich bis dahin noch nicht die Motten über das Shirt hergemacht.  

147 Postings, 271 Tage gin66@NoCap

 
  
    
21.01.20 12:00
Richtig, ich hoffe extrem, dass ich unrecht habe. Nur sieht das Bild für mich düster aus.

Soll ich meine Aktien dann besser verkaufen ?  Denke nein. Nach Abfindung und Verwässerung wird es wohl kaum unter 5 Cent gehen, also ist die Hoffnung auf einen Anstieg vernünftiger. An das Szenario, dass die Gläubiger den Stecker ziehen, glaube ich persönlich nicht.

Abgesehen davon, werde ich das Gefühl nicht los, dass unser aktuelles Management etwas zu viel abgeschrieben hat, was ich fast schon als Marktmanipulation werte. Wenn nämlich Pepco mit 4 Mrd. IPO schaffen kann und Mattress/Confo nach turnaround einige Mrd. schwer sein werden, dann ist das aktuelle negative EK für mich Marktmanipulation gegenüber den Neuaktionären. Leider kann man erfolgte Abschreibungen nicht mehr  zurückdrehen, was bei den Turnarounds richtig wäre  

286 Postings, 244 Tage MühlsteinHab das allgemeine Gejammer hier

 
  
    
4
21.01.20 12:01
mal zusammengefasst an die IR rangetragen. Antwortzeit keine Std...

Dear Steinhoff Team,
we have been wondering for some months now if you are still working for a rising share value? You have announced improved communication. Since then, you've become even quieter. May I continue to rely on the fact that your statement, "restore shareholder value" is still your goal, also for the existing newer shareholders? Please do not misunderstand me, but the share price has only deteriorated due to your work. Everything else counts little for an investor, especially if you continue to keep quiet about it!
With kind regards
Thank you for your email. We are sorry that you are perceiving it that way.

In our Update on Progress, released on 8 November we reminded the market of the following:
The Group has continued to progress the strategy outlined at the Investor Presentation on 13 August 2019, and again at the Steinhoff AGM on 30 August 2019. Specifically, the financial restructuring having been implemented on 13 August 2019, at the AGM the Management Board identified two primary areas of future focus for Steinhoff as the Group strives to recover from the events of December 2017 and to protect and maximise value for stakeholders: (1) to manage litigation risk and to continue the implementation of the Remediation Plan; and (2) to reduce the Group's debt and financing costs. These areas of focus were also highlighted by Louis Du Preez, Steinhoff CEO, at the South African Parliamentary Hearing on 4 September 2019.

The Group did release a significant amount of information during the 2019 calendar year, including the 2017 and 2018 Annual Reports, 2019 Half-year results and quarterly updates. It is understandable that parts of the market has sensed a reduction in communication since then. A number of projects were completed during 2019, however there were still additional announcements relating to strategic disposals towards the end of the year.

The Group remains committed to open and transparent communication, where possible.
 

743 Postings, 427 Tage tues@no cap und gin66

 
  
    
1
21.01.20 12:05
Warum wollt ihr noch immer 20% Pepkor Shares verkaufen ?
Es gibt doch eine bessere Alternative. - Mittlerweile - scheinbar wird gearbeitet  

147 Postings, 271 Tage gin66....

 
  
    
21.01.20 12:07
die außerordentliche Abschreibung vor den 2017 Zahlen per DGAP von 1.8 Mrd.?  - eine Woche vor Veröffentlichung - in einer derartigen Höhe, die dann den EK vernichtet hat - stinkt extrem. oder anders formuliert, wenn der Vorstand eine Woche vor der Veröffentlichung der Zahlen plötzlich und absolut überraschend eine dermaßen hohe Sonderabschreibung vornimmt. dann taugt dieser Vorstand nichts.

Und die damalige Warnung vor dem Handel ist kein Persilschein für den Vorstand.  

147 Postings, 271 Tage gin66@tues

 
  
    
21.01.20 12:08
ein GP ohne White Knight wäre für uns Neuaktionäre extrem gut  

19 Postings, 6 Tage SH-Todayldr moment

 
  
    
21.01.20 12:11
bisherige aussagen??!!

wie oft hab ich letztes u vorletztes jahr von euch lesen müssen das bei SH bald die lichter ausgehen, ??!
was heisst da richtig gelegen... eher weit ab vom schuss gelegen! hihi  

147 Postings, 271 Tage gin66@Mühlstein

 
  
    
1
21.01.20 12:13
Danke für die Initiative und wie immer eine nichtssagende Antwort von IR.

Vermutlich würde eine IR mit Bezug auf PICs Äußerung  zu der Mediation auch zu keinem Ergebnis führen....  

743 Postings, 427 Tage tues@gin66

 
  
    
21.01.20 12:13
ich meine nicht den White Knight . - der Nutzt nur den Klägern
Ich meine die Ausgabe der Wandelschuldverschreibung im Wert von 20% Pepkor Shares welche
Dirty Jack gefunden hat  

2363 Postings, 644 Tage Mysterio2004@gin66

 
  
    
21.01.20 12:16
Kurz und bündig, da ich gleich zu einem Termin muss, die Bilanzen sind "modifiziert" da sind wir uns einig, es wurden ja auch munter EK Positionen aus der Bilanz der Intentional Holding transferiert (Stichwort Sicherheitsübereignung).

Hast du Dir bei der 2017 Bilanz denn auch schon mal die Frage gestellt warum die Seitenanzahl des Inhaltsverzeichnisse nicht mit Seitenstärke des 2017er Reports zusammenpasst, Hokuspokus. ;-)

Aber bitte nicht einbilden, dass man diese prächtigen Zaubertricks wegen der Neuaktionäre angewendet hat, es geht rein um die Bewältigung der Klagen der Altaktionäre etc. & was soll ich Dir sagen, es funktioniert doch.

 

743 Postings, 427 Tage tuesSH-Today

 
  
    
21.01.20 12:16
wechsel bitte in den Bullshit-Thread. Thanks  

610 Postings, 312 Tage ShoppinguinJungs.. die DÜRFEN nichts sagen...

 
  
    
1
21.01.20 12:18
1) Vergleichsverhandlungen
2) Die offenen Verfahren bei der Staatsanwaltschaft

"The Group remains committed to open and transparent communication, ** *where possible. ***"

Sagen = nicht possible...  

19 Postings, 6 Tage SH-Todaytues?

 
  
    
1
21.01.20 12:25
was is dran bullshit!?  das waren genau die aussagen dieses kindergartenvereins.. sorry falls du da dabei bist u es dich verletzt  

147 Postings, 271 Tage gin66@tues

 
  
    
1
21.01.20 12:30
Das mit der Wandelschuldverschreibung kann ich ehrlich nicht gut einschätzen. Ist aber wohl nur ein Bestandteil im GP.
 

147 Postings, 271 Tage gin66@shoppinguin

 
  
    
21.01.20 12:32
naja, das der PIC uns über die Mediation informiert und nicht unsere Firma ist schon sehr merkwürdig. Man spürt richtig diese warme Wertschätzung von SIHNV gegenüber seinen Aktionären...  

590 Postings, 110 Tage steinihopeEben erhalten! BÄHM

 
  
    
9
21.01.20 12:36
Sehr geehrter Herr XY,

eine kostengünstige Anmeldung Ihrer Ansprüche ist nur noch bis zum
31.01.2020 möglich.

Soweit Sie die Anmeldung Ihrer Anprüche wünschen, ist allerdings diese
Frist zu beachten: Wir können Ihre Ansprüche nur noch bis zum 05.02.2020
bei dem OLG Frankfurt am Main anmelden. Die Frist kann nicht verlängert
werden. Eine Anmeldung ist nach Ablauf dieser Frist nicht mehr möglich.
Hierbei ist zu berücksichtigen, dass wir im Falle einer Beauftragung
Vorlaufzeit benötigen und Ihre Unterlagen (etwa Transaktionsbelege)
prüfen müssen, um sicherzustellen, dass die Anmeldung auch ordnungsgemäß
erfolgen kann. Deswegen bitten wir Sie, uns unverzüglich, spätestens
aber bis zum 31.01.2020, mit der Anmeldung zu beauftragen, soweit Sie
die Anmeldung Ihrer Ansprüche wünschen.

 Soweit Sie uns noch keine Transaktionsbelege zugesandt haben, bitten
wir Sie darum, dies unverzüglich nachzuholen. Wir prüfen für Sie dann
unsererseits unverzüglich und kostenfrei, ob anhand der von Ihnen
vorgenommen Transaktionen eine Anmeldung möglich und sinnvoll ist.
Zugleich werden wir Sie über die Kosten für die Anmeldung informieren.
Grundsätzlich können Ansprüche angemeldet werden, welche auf Käufen von
Steinhoff-Aktien in dem Zeitraum vom 7.12.2015 bis 5.12.2017 beruhen.

Bei weiteren Fragen können Sie sich jederzeit an mich wenden. Gerne
erwarte ich Ihre Nachricht.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Roman Podhorsky
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Sankt-Josefs-Kirchplatz 1
48153 Münster
Tel. 0251 97447543
info@rechtsanwalt-podhorsky.de
www.rechtsanwalt-podhorsky.de  

10 Postings, 0 Tage ldr.forever1tues

 
  
    
1
21.01.20 12:36
lese dir doch mal den "bullshitthread durch",,,vllt fällt dir auf, dass wir die ganze zeit recht hatten...

auch der kursverlauf sollte dir nicht entgangen sein,,,

wir sind nur dazu da um euch umfassend über alle risiken aufzuklären,,,nicht das ihr später behauptet von nicht sgewusst zu haben...

ganz nebenbei generieren wir gewinne durch trading.....

die liga(immer für euch da)  

10 Postings, 0 Tage ldr.forever1SH today

 
  
    
1
21.01.20 12:37
nimm es tues nicht übel..er ist anfänger, seit anfang an dabei und sitzt auf sehr hohen verlusten,,,

denke du hast dich da etwas geschickter angestellt....  

408 Postings, 2812 Tage positiv5Oha

 
  
    
1
21.01.20 12:51
Unser schon fast vergessener Schweizer schreibt mit seinem zweit Account auch wieder regelmäßig hier.
Gibt vor investiert zu sein und befürchtet schon wieder Schlimmes.  Aber nicht alle haben deine anderen Accounts vergessen .
Und warum habt ihr/ du das nötig???  

131 Postings, 41 Tage NoCapHier geht bald die Luzi ab...

 
  
    
21.01.20 12:55
...Februar ist Friedenszeit!!!  

413 Postings, 201 Tage Investor GlobalSealchen : Altaktionäre

 
  
    
21.01.20 12:59
#225076
Bei Steinhoff scheint das ganze wohl eher auf eine Kapitalerhöhung
hinaus zu laufen.
Bei einer Kapitalerhöhung von 1? pro Aktie, wäre genug Geld vorhanden,
um die Schulden, auf ein tragbares Konzept zu stellen.
 

19 Postings, 6 Tage SH-Todaysteinihope

 
  
    
21.01.20 13:00
wie bereits bekannt vom 17.1 / User "RDA *Mail von Tilp / Facebook und hier eingestellt  

1735 Postings, 1141 Tage shatoi@Ariva

 
  
    
1
21.01.20 13:06
2 Tipps zur höheren Zufriedenheit und der Vermeidung von Missverständnissen.

1. Aufhebung der Regelung, dass man nur 2 schwarze Sterne geben darf. Einige Bashis haben viel mehr verdient!
2. Ersetzt die schwarzen Sterne gegen Daumen nach unten. Externe und Neulinge könnten die schwarzen als positiv fehlinterpretieren und das möchte doch keiner.

Niemand soll hier falsch beraten werden beim Invest in Steinhoff.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
9004 | 9005 | 9006 | 9006  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, Suissere, Talismann, Visiomaxima, WatcherSG