JDC Group - Turnaround mit hohem Aufwärtspotenzial

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 14.11.22 13:32
eröffnet am: 16.09.15 18:59 von: SV34 Anzahl Beiträge: 155
neuester Beitrag: 14.11.22 13:32 von: Highländer49 Leser gesamt: 70932
davon Heute: 15
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

475 Postings, 2831 Tage SV34JDC Group - Turnaround mit hohem Aufwärtspotenzial

 
  
    
2
16.09.15 18:59
JDC Group (ehemals Aragon) sieht auf jedenfall nach einem starken Turnaround Kandidaten aus, wenn sich die Prognose für 2016 mit einem EBITDA von 5 Mio. bestätigen gehts hier noch steil bergauf. Bereits in diesem Jahr soll das Unternehmen wieder Profitabel arbeiten.

Hab zufällig auf Börse Online von dieser Aktie gelesen und auch die Analysten werden zunehmend wieder auf diesen Wert aufmerksam was mich positiv stimmt.

Gerade der geringe Freefloat von knapp 10 Mio Aktien könnte den Kurs extrem schnell in die höhe schnellen lassen, wenn dieser Aktie wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird.


 

475 Postings, 2831 Tage SV34News

 
  
    
17.09.15 15:29
JDC Group legt stark verbesserte Zahlen vor und schließt das Halbjahr mit siebenstelligem EBITDA ab.

- Umsatz steigt um 7 Prozent, Ergebnis verbessert sich um 2 Mio. EUR.

- Neues Geschäftsfeld AdvisorTech gestartet

Die JDC Group AG, ein führender Finanzdienstleister im deutschsprachigen Raum, erreichte im ersten Halbjahr 2015 einen Umsatz in Höhe von 37,0 Mio Euro (Vorjahr 34,5 Mio. Euro). EBIT und EBITDA zeigen sich stark verbessert.

Mit der Eröffnung des neuen Geschäftsfeldes "Beratertechnologie" ("Advisortech") konzentriert sich die JDC Group AG künftig auf die Segmente "Advisory" und "Advisortech". Im Geschäftsbereich "Advisory" ist die Vermittlung von Finanzprodukten über Finanzintermediäre (Maklerpool Jung,DMS & Cie. und FiNUM-Gruppe) gebündelt und im Geschäftsbereich "Advisortech" entwickelt die JDC Group moderne Beratungs- und Verwaltungstechnologien für Kunden und Berater.

Das klassische Advisory Geschäft hat sich im ersten Halbjahr 2015 gegen den Branchentrend sehr gut entwickelt.

Unter Bereinigung der Umsatzerlöse der in 2014 verkauften compexx Finanz AG, die im Vorjahr noch fünf Monate lang enthalten waren, stiegen die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr um 7,2 Prozent auf 37,0 Mio. EUR (Vorjahr: 34,5 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) der fortgeführten Geschäftsbereiche stieg im ersten Halbjahr 2015 auf 1,0 Mio. EUR (Vorjahr: -0,9 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der fortgeführten Geschäftsbereiche entwickelte sich ebenfalls positiv auf 0,3 Mio. EUR (Vorjahr: -1,7 Mio. EUR).

Die bilanziellen Eckdaten der JDC Group AG entwickelten ebenfalls positiv. Zum 30. Juni 2015 reduzierte sich das Eigenkapital von 26,4 Mio. EUR per Jahresende auf 26,1 Mio. EUR und die Eigenkapitalquote sank leicht auf 40,0 Prozent (31.Dezember 2014: 43,8 Prozent). Dagegen erhöhten sich die liquiden Mittel zum 30. Juni 2015 auf 12,9 Mio. EUR.

Der Produktabsatz erreichte im ersten Halbjahr 2015 ein Gesamtvolumen von 609 Mio. EUR und lag damit gegen den deutlich schlechteren Markttrend über dem Niveau des Vorjahreszeitraums von 589 Mio. EUR. Der von der JDC Group AG verwaltete Bestand an Investmentfonds (Assets under Administration) lag zum 30. Juni 2015 mit 4,4 Mrd. EUR über dem Vorjahresniveau (4,1 Mrd. EUR).

Entwicklung des Geschäftsbereichs Broker Pools

Der Geschäftsbereich Broker Pools erreichte im ersten Halbjahr 2015 einen Umsatz von 29,4 Mio. EUR. Dieser lag 10,1 Prozent oberhalb des Vorjahreszeitraums (1. Halbjahr 2014: 26,7 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag in den ersten sechs Monaten 2015 mit 1,0 Mio. EUR deutlich über dem Niveau des Vorjahres (1. Halbjahr 2014: 0,3 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag in den ersten sechs Monaten 2015 mit 0,7 Mio. EUR ebenfalls deutlich über Vorjahr (1. Halbjahr 2014: -0,1 Mio. EUR).

Entwicklung des Geschäftsbereichs Financial Consulting

Auch im Geschäftsbereich Financial Consulting erhöhten sich die Umsatzerlöse in den ersten sechs Monaten 2015. Bereinigt um die Umsatzerlöse der compexx Finanz AG, die im Vorjahr noch fünf Monate lang enthalten war, stieg der Umsatz um rund 20 Prozent auf 10,7 Mio. EUR (1. Halbjahr 2014 (bereinigt): 8,9 Mio. EUR).

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) des Segments Financial Consulting verbesserte sich in den ersten sechs Monaten deutlich auf 0,6 Mio. EUR (1. Halbjahr 2014 (bereinigt): -0,2 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) steigerte sich in den ersten sechs Monaten 2015 auf 0,3 Mio. EUR (1. Halbjahr 2014 (bereinigt): -0,4 Mio. EUR).

Neuer Geschäftsbereich Advisortech startet mit großen Chancen

Der Mega-Trend "Digitalisierung" hat den Finanzdienstleistungsmarkt erfasst. Als eine der letzten Branchen entdeckt die Finanzdienstleistung nun die enormen Potentiale des Internets mit seinen (neuen) Geschäftsmodellen. Während tatsächlich die Kundengewinnungskosten für die meisten Fintech-Unternehmen existenzbedrohend hoch sind, verfügt JDC mit Ihren über 900.000 Kunden und 16.000 angeschlossenen Vermittlern über eine überlegene Basis, technische Neuentwicklungen in den Markt zu bringen: Im neuen Geschäftssegment "Advisortech" wird die JDC Group daher zügig moderne Applikationen/Tools entwickeln, die gezielt den Beratungs- und Verwaltungsaufwand für Makler/Berater als auch die Kunden vereinfachen. Durch eine intelligente Vernetzung mit den Tools der Vermittler entsteht ein hybrides Modell, also Technik plus Beratung, welches den Fintechs im Ergebnis weit überlegen ist.

"Mit eindrucksvollen Zahlen wollen wir uns mit unserem Segment "Advisortech" schnell unter den führenden Fintech-Unternehmen in Europa positionieren. Während 2015 noch ein Jahr der Transformation und der Investitionen in den Technologiebereich sein wird, in dem wir nur eine leichte Profitabilität erwarten, sollte der Gewinn der JDC Group ab 2016 deutlich steigen. Für 2016 bestätigen wir unsere Erwartungen mit einem Umsatz zwischen 90 und 100 Mio. Euro und ein EBITDA von mindestens 5 Mio. Euro." führt Ralph Konrad, CFO der JDC Group AG, aus.

Der Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2015 ist ab sofort auf www.jdcgroup.de verfügbar.

Über die JDC Group AG Die JDC Group AG (ISIN: DE000A0B9N37) steht für intelligenten Finanzvertrieb, gepaart mit neuen Beratungstechnologien in Zeiten der Digital Natives. Im Segment "Advisory" vermitteln wir über unsere Tochterfirmen Jung, DMS & Cie. und FiNUM Finanzprodukte an private Endkunden über freie Berater, Vermittler und Finanzvertriebe. Mit mehr als 16.000 angeschlossenen Vertriebspartnern, mehr als 900.000 Endkunden, einem betreuten Bestand von mehr als 4 Milliarden Euro und mehr als 1 Milliarde Neugeschäft pro Jahr sind wir einer der Marktführer im deutschsprachigen Raum. Im Geschäftsbereich "Advisortech" entwickeln wir moderne Beratungs- und Verwaltungstechnologien für unsere Kunden und Berater. Während viele Vertriebe und Vertriebspartner den technologischen Wandel als Problem und die jungen Fintech-Firmen als neue Wettbewerber sehen, sehen wir den Faktor "Technologie" als große Chance. Lösungen aus dem Geschäftsbereich "Advisortech" werden Beratern zukünftig helfen, ihre Kunden noch besser zu betreuen und im Ergebnis mehr Umsatz zu generieren.  

475 Postings, 2831 Tage SV34Umsatzwachstum von 19%

 
  
    
21.10.15 21:35

475 Postings, 2831 Tage SV34Neue App

 
  
    
01.11.15 17:54

Smart FinTech für Berater: JDC-AdvisorTech-App geht an den Start

- Mit "allesmeins" startet die JDC Group

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.dgap-medientreff.de/news/wirtschaft/...n-den-start-601757/
Moderation
Zeitpunkt: 02.11.15 10:27
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen - Bitte nur kurz zitieren. Außerdem bitte immer die vollständige Link-URL als Quelle angeben.
Original-Link: http://www.dgap-medientreff.de/news/...an-den-start-601757/

 

 

2007 Postings, 7849 Tage altusBisher 160000 gehandelte Stücke...

 
  
    
04.11.15 13:28
...gibt´s auch nicht alle Tage....  

525 Postings, 6452 Tage karmaHohes Volumen

 
  
    
04.11.15 14:23
Wirklich ein ungewöhnlich hohes Volumen. Scheint im Sog von MPC und anderen Finanz-Werten auch langsam anzuspringen.  

475 Postings, 2831 Tage SV34Bin aufjedenfall auf die nächsten Zahlen gespannt

 
  
    
04.11.15 18:19
Könnte mir auch vorstellen das die Instis ihre Positionen vergrößern, da man positives in 2016 erwartet. Und 3 Mio Aktie im Freefloat sind nicht gerade viel, hier kann es durchaus sehr schnell zu einer Reaktion kommen.

 

2007 Postings, 7849 Tage altus...ist zumeist ein gutes Zeichen, wenn...

 
  
    
04.11.15 20:21
...es bei derart großen Umplatzierungen einen Käufer gibt.

Ende November kommt der Aktionärsbrief zu Q3, da sind wir schlauer.
Im kommenden Jahr halte ich Kurse über 5? für machbar.  

475 Postings, 2831 Tage SV34Ich bin sehr zuversichtlich

 
  
    
06.11.15 14:26
das die Q3 Zahlen das zeigen werden das der Turnaround im gange ist. Hätte eher damit gerechnet, das der Kurs nochmal Richtung 3,1 gehen wird. Doch hier sammeln eindeutig jemand ein.  

475 Postings, 2831 Tage SV34wird auch zeit das..

 
  
    
09.11.15 18:23
es hier hoch geht :)

Hoffe das es diesmal ein nachhaltiger Anstieg ist.  

525 Postings, 6452 Tage karmaLangsam

 
  
    
10.11.15 10:41
wird das Hoch aus August in Angriff genommen.

XETRA: 3,95 ?  

475 Postings, 2831 Tage SV34Jetzt müssen nur die Zahlen den Turnaround erneut

 
  
    
10.11.15 14:00
bestätigen und dann ist der Weg frei bis zum alten Hoch.  Langfristig gesehen aufjedenfall ein gutes Investment.  

475 Postings, 2831 Tage SV34Bald ist der alte Höchstkurs

 
  
    
16.11.15 16:45
wieder erreicht.  

475 Postings, 2831 Tage SV34Werde die Tage

 
  
    
16.11.15 17:02
bei Rücksetzern auf jedenfall verdoppeln.  

475 Postings, 2831 Tage SV34Am Donnerstag gibts Zahlen

 
  
    
1
23.11.15 11:25
Wenn die gut sind werdet Ihr nichtmehr so günstzig einsteigen können.  

525 Postings, 6452 Tage karmaDonnerstag

 
  
    
23.11.15 12:02
Oh interessant.

Bin mal gespannt ob der Ausblick aus dem Halbjahresbericht...

"Für das Gesamtjahr 2015 erwarten wir daher eine Profitabilität im siebenstelligen Bereich. Ab 2016 sollte der Gewinn der JDC Group dann deutlich steigen"

...konkretisiert wird.  

525 Postings, 6452 Tage karmaEK-Forum

 
  
    
24.11.15 08:38
War eigentlich jemand auf dem EK-Forum und hat sich am Montag die Präsentation von JDC angeschaut?  

475 Postings, 2831 Tage SV34Nein leider nicht...

 
  
    
1
25.11.15 10:45
"Wie zu hören sei, seien zahlreiche institutionelle Anleger wegen des hybriden Geschäftsmodells ganz heiß auf das Unternehmen."

Hört sich soweit echt gut an - hoffen wir mal das die Institutionellen weiter einsteigen!  

525 Postings, 6452 Tage karmaZahlen sind da

 
  
    
26.11.15 07:19
- Absatz von Finanzprodukten steigt um ca. 10 % auf 885 Mio. EUR (Vorjahr: 807 Mio. EUR)
- Umsatz steigt um 7 % auf 55,6 Mio. Euro (Vorjahr bereinigt: 52,2 Mio. Euro)
- Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) steigt auf 1,2 Mio. EUR (Vorjahr: -0,9 Mio. EUR)
- Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) entwickelte sich ebenso positiv auf
0,0 Mio. EUR (Vorjahr: -2,2 Mio. EUR)

http://www.ariva.de/news/...d-kann-Ergebnis-weiter-verbessern-5571277  

475 Postings, 2831 Tage SV34War ja nichts anderes zu erwarten..

 
  
    
26.11.15 08:29
Als das sich der Wachstumskurs fortsetzt. Bin soweit sehr zufrieden mit den Zahlen und bin gespannt wie sich jdc 2016 entwickelt. Bleibe hier aufjedenfall investiert, da ich denke das  sie mit dieser APP genau das bieten werden was sich ein Kunde wünscht und zwar alles auf einen Blick mit möglichst wenig Mühe darzustellen.

KZ von 7 Euro halte ich für 2016 auch für realistisch.  

525 Postings, 6452 Tage karmaFantasie

 
  
    
26.11.15 09:09
Die Fantasie kommt ganz klar aus der neuen App und den guten Aussichten für 2016 und Folgejahre. KZ 7 EUR scheint da nicht unrealistsich, wenn alles so eintrifft wie die sich das vorstellen.

Die aktuellen Zahlen bzw. Prognose für 2015 sind ok. Insgeheim hatte ich mit etwas mehr gerechnet, aber ich will mich nicht beschweren. :-)
 

467 Postings, 2585 Tage skipper2004Ich habs bei...

 
  
    
27.11.15 10:34
W:O auch schon gepostet.....JDC hat lt. comdirect ein KGV von 200....und ihr glaubt, JDC wächst in diese Bewertung rein ?

mfg
Skipper

PS...da ist ein LENDING CLUB mit einem KGV von 97 ja günstig :)  

525 Postings, 6452 Tage karmaAussichten 2016

 
  
    
27.11.15 10:47
Wie ich schon geschrieben habe, die Fantasie der neuen App etc. macht den Reiz für 2016 ff aus.

Ein KGV für dieses Jahr zu rechnen macht keinen Sinn.

Der Vorstand stellt für 2016 einen Umsatz zwischen 90 bis 100 Mio. Euro und mindestens ein EBITDA von 5 Mio. Euro in Aussicht. Sofern einer der Wachstumstreiber 2016 schon eine starke Performance zeigt, könnte mehr drin sein. Die Abschreibungen würden sich auf ca. 1,5 Mio. Euro belaufen. Somit sei 2016 von einem EBIT von über 3,5 Mio. Euro auszugehen. Abzüglich Zinsen und Steuern kann man von einem Überschuss von mehr als 1,5 Mio. Euro ausgehen.

Dann relativiert sich das KGV auch recht schnell.

Entweder man glaubt daran oder nicht. Muss jeder selbst entscheiden.
 

475 Postings, 2831 Tage SV342015 ist eine kgv Bewertung sinnlos..

 
  
    
27.11.15 11:01
Ist ja auch klar der turnaround ist nun erst im gang...man bewegt sich auf eine schwarze null zu. Ist doch klar das hier ein so hohes KGV zustande kommt. Es geht hier um die nächsten 1-2 Jahre und genau so lange ist mindestens mein Anlagehorizont. Wird die Prognose von jdc für 2016 erfüllt ist hier mit einem Kgv von 9-12 zu rechnen (wurde glaube ich bei w:o relativ gut erläutert)

Wer nicht an die Zukunft von jdc glaubt ist hier eindeutig falsch - ich denke aber die APP wird neuen Auftrieb für 2016 geben und dann geht es hier weiter up.  

122 Postings, 4136 Tage boxster2011JDC Fintech zum Schnäppchenpreis

 
  
    
30.11.15 22:45
Alle FinTech-Einhörner zusammen sind 150 Milliarden Dollar wert

Das Ergebnis: Der Wert aller 42 FinTech-Einhörner zusammen beläuft sich auf stattliche 150 Milliarden US-Dollar. Auf Platz 1 des Rankings steht mit PayPal keine Bank, sondern ein FinTech-Unternehmen ? auch wenn der Tech-Gigant aus San José längst kein Startup mehr ist. Stellt man den Wert der Top-5-FinTechs dem der fünf deutschen Banken gegenüber, zeigt sich: Auch hier ziehen die Banken den Kürzeren. Sie sind zusammen mehr als zehn Milliarden US-Dollar weniger wert.  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben