UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

AG Bad Neuenahr ist insolvent

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.04.21 23:02
eröffnet am: 01.09.15 21:25 von: M.Minninger Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 24.04.21 23:02 von: Karolinbxlza Leser gesamt: 6841
davon Heute: 4
bewertet mit 2 Sternen

17554 Postings, 4526 Tage M.MinningerAG Bad Neuenahr ist insolvent

 
  
    
2
01.09.15 21:25
Sanierung gescheitert

AG Bad Neuenahr ist insolvent

Die Aktiengesellschaft Bad Neuenahr (früher Kur-AG) hat finanzielle Probleme und deshalb ein Insolvenzverfahren in Eigenregie beantragt. Das Amtsgericht Bad Neuenahr-Ahrweiler hat den Plänen der Geschäftsführung zugestimmt. ...[...]

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/...6074204/nid=1682/12muxdv/
 

308 Postings, 5479 Tage ThomasZuernWie geht es mit dem Aktienkurs jetzt weiter?

 
  
    
02.09.15 19:15
Wer kann die Umsatzzahlen vom Freitag, den 28. August 2015, und vom Montag, den 31. August 2015, noch recherchieren?  Am Montag Morgen sind in der Zeit von 8.00 bis ca. 9.00 Uhr noch Aktien der Bad Neuenahr AG zu über 190,-- ? und zu 175,-- ? umgegangen?....Die Börsen-Zeitung vom 1.9.2015 berichtet von einem Tagesumsatz von 174 Stück, wobei der Kurs am 31.8.2015 nach 9.00 Uhr ausgesetzt worden sein soll. Am Freitag schloss der Handel bei 217 ? bezahlt Brief.
-----------Warum erschien am 28. August auf der Homepage der Banken keine ad-hoc-Meldung?  Ich selbst habe erst am Dienstag Vormittag von der Insolvenz erfahren.  ----Heute wurden 27 Aktien gehandelt, wobei der letzte Umsatz bei 75,-- ? lag.    Geld 65,01 St. 12     ----- Brief 70,-- St. 24  

17554 Postings, 4526 Tage M.Minninger#4

 
  
    
1
02.09.15 21:21
Auf die Schergen warten :-)  

1 Posting, 2210 Tage fbo|228886608wie gehts weiter

 
  
    
03.09.15 09:02

und nun?
kaufen, verkaufen, halten?

der Kurssturz ist ja nicht ohne :)

 

308 Postings, 5479 Tage ThomasZuernESUG , so heißt das neue Enteignungsgesetz!

 
  
    
03.09.15 11:29
Das Gesetz gilt seit dem 1. März 2012. Der Deutsche Bundestag hatte im Winter 2011/2012 ein Gesetz zur erleichterten Unternehmenssanierung beschlossen. Mit dem ESUG können die Aktionäre im Eilverfahren aus dem Unternehmen herausgeworfen werden: während die Gläubiger ihre Forderungen mittels "Debt-to-Equity"-SWAP in neues Eigenkapital umwandeln können, wird gleichzeitig das bisherige Grundkapital im Verhältnis 100 zu null vollständig entwertet. An einer zukünftigen Neugesellschaft "Bad Neuenahr AG" werden wir Altaktionäre nicht mehr beteiligt sein: ich habe das gleiche Spiel als Aktionär bei der IVG Immobilien AG in Bonn schon mitmachen müssen.  ESUG bedeutet: Totalenteignung und Wertlosigkeit der Aktien!    Der Deutsche Bundestag hat den Aktionären dieses Insolvenzgesetz vermacht.  

242 Postings, 5156 Tage mehlmallwie gehts weiter?

 
  
    
2
05.09.15 22:56
Der Hauptversammlung war eine Kapitalerhöhung zum Kurse von 200,-- Euro pro Aktie vorgeschlagen (ohne Kapitalschnitt). Nun wird von einem Schulden- und Kapitalschnitt gesprochen. Wenn man sich den aktuellen Kurs ansieht, ist ein Kapitalschnitt von 3:1 und eine Kapitalerhöhung zum Kurse von 200,-- Euro eingepreist. Interessant wird sein, wie sich die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler verhält. Bei einem aktuellen Anteilsbesitz von 27% wird sie hoffentlich nicht einer "IVG-Lösung" zustimmen. Bei einem Kapitalschnitt von 3:1 wäre sie immer noch mit 9% beteiligt, wenn sie an der anschließenden Kapitalerhöhung nicht teilnimmt. Dass sie daran teilnimmt, bezweifle ich an der Haushaltslage. Der Erwerb der Ahr-Thermen von der Kur-AG hat den Haushalt schon sehr stark belastet.
Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, wurde die Stadt bei der Schließung der Ahr-Thermen vor vollendete Tatsachen gestellt (und das bei einer 27%-Beteiligung).
Komischerweise trat der jetzige Vorstand kurze Zeit vorher sein Amt an.
Ich habe den Eindruck, dass die Interessengemeinschaft, die die Aktienmehrheit hält, über dieses Verfahren die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler aus der Gesellschaft drängen will, und dieses Insolvenzverfahren nutzen möchte, um mindestens eine 75%-Mehrheit zu erreichen.
Kann mir jemand die Gründe des Insolvenzantrages nennen? Ist es eine Zahlungsunfähigkeit, eine Überschuldung oder sonstige Gründe? In der Einladung zur Hauptversammlung war nur von einem Verlust von mehr als der Hälfte des Grundkapitals die Rede.  

17554 Postings, 4526 Tage M.MinningerKurs pendelt sich ein

 
  
    
09.09.15 14:19

308 Postings, 5479 Tage ThomasZuernFolgen eines Insolvenzantrages

 
  
    
17.09.15 11:48
----nach meiner Auffassung darf ein Insolvenzantrag nicht für rechtswidrige Ziele verwendet werden. Eine Insolvenz ist eine toternste Angelegenheit und kein Scheingeschäft gemäß §§ 117 oder 118 BGB. Das neue ESUG wirkt gegenüber dem Eigenkapital eliminierend. Bislang ist das ESUG in zwei Fällen rücksichtslos angewandt wurden: die Aktionäre der Pfleiderer AG und der IVG Immobilien AG wurden total enteignet. Sowohl die Pfleiderer- als auch die (alten) IVG-Aktien (WKN 620.570) wurden als wertlos aus den Aktiendepots ausgebucht! (Bei der IVG geschah dies Ende August 2014) --- Und bei der Bad Neuenahr AG wird dieses strenge Insolvenzgesetz -ohne vorhandene Ernsthaftigkeit - herangezogen?
Nach der Insolvenzanmeldung haben viele Aktionäre panikartig ihre Aktien bestens verkauft, da sie -gemäß der tatsächlichen Rechtslage!- eine Totalenteignung befürchteten! Jetzt sollen die Ankündigungen wieder zurückgenommen werden?    

242 Postings, 5156 Tage mehlmallHV am 27.10.2015

 
  
    
29.10.15 12:42
Kann hier jemand etwas über den Verlauf und Beschlüsse der HV berichten?  

242 Postings, 5156 Tage mehlmallWende im Insolvenzverfahren

 
  
    
1
31.05.16 10:28
Wie der heutigen Berichterstattung des Bonner General-Anzeigers zu entnehmen ist, befindet sich Insolvenzverwalter Jens Lieser in "finalen Verhandlungen" mit einem überregionalen Weinhändler (Familie Reh?) und Restaurantbesitzer (Kloster Machern?), der die Immobilien mit zwei weiteren Investoren übernehmen möchte. Weiterhin bestätigte der Insolvenzverwalter eine Presse-Darstellung, wonach es einen Totalverlust des Kapitals der Aktionäre (vergleichbar IVG?) geben könnte.  

242 Postings, 5156 Tage mehlmallInsolvenzplan ist rechtskräftig

 
  
    
20.10.17 11:22
Im Termin am 12.10.2017 wurde dem Insolvenzplan von allen beteiligten Gruppen zugestimmt. Für die Altaktionäre bedeutet dies, dass das Grundkapital auf 0 herabgesetzt wird und an der anschließenden Kapitalerhöhung nur Firmen aus dem Verbund der Familie Brogsitter zugelassen wurden. Die Kapitalherabsetzung und die anschließende Kapitalerhöhung werden zur Eintragung in das Handelsregister angemeldet. Nach Eintragung im Handelsregister sind die bisherigen Aktien wertlos!!
 

   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BoersenhundRE, Börsentrader2005