Villeroy & Boch Vz ab morgen endlich im SDAX!

Seite 6 von 8
neuester Beitrag: 01.08.22 18:22
eröffnet am: 26.11.13 21:49 von: Netfox Anzahl Beiträge: 200
neuester Beitrag: 01.08.22 18:22 von: Juliette Leser gesamt: 77873
davon Heute: 46
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 Weiter  

49 Postings, 533 Tage billmorInteressantes Investment

 
  
    
1
01.07.21 09:15
Ja, die Aktie ist günstig und der Konzern scheint trotz / nach dem Transformations- und Effizienzprogramm (auf deutsch: Strukturkosten Senkung) gut aufgestellt zu sein.
Ich bleibe bei dabei: Günstiger Einstieg und somit schöne Div-Rendite. Das Papier bleibt im Depot :-)  

14 Postings, 1278 Tage RikkelPrognose Anhebung: Gewinn +50%

 
  
    
2
01.07.21 09:56
"METTLACH (dpa-AFX) - Nach guten Geschäften im ersten Halbjahr hat der Keramikhersteller Villeroy & Boch seine Jahresprognose für 2021 erneut deutlich angehoben. Es werde beim Umsatz mit einem Plus von gut zehn Prozent auf rund 885 Millionen Euro gerechnet, teilte der Konzern in Mettlach mit. In der zweiten Aprilhälfte hatte das Unternehmen noch mit einer Steigerung von fünf und zehn Prozent.

Beim operativen Konzernergebnis rechne man nun mit einem Anstieg von rund 50 Millionen Euro im Vorjahr auf mehr als 75 Millionen Euro, teilte das Unternehmen mit. Bislang war hier von einem "deutlich überproportionalen Anstieg" die Rede gewesen."

D.h. Gewinn +50%, das KGV ist jetzt schon bei nur 12, damit wird es noch einmal deutlich günstiger.
Die Aktie profitiert vom Bau-Boom (weltweit).

Ein klarer Kauf für mich.  

12775 Postings, 4158 Tage crunch time#127

 
  
    
06.07.21 15:43

#127 Die Aktie profitiert vom Bau-Boom
===========================================
Ist sicherlich ein Profiteur des Bau-Booms. Die Frage ist halt wie lange der Boom noch weiter geht bzw. wieviel jetzt nur temporärer Nachholeffekt sein wird. Sollte das jetzt in 2021 nur ein Schub sein der auf die vorheriger Corona-Dämpfung folgt, dann könnten die 2022 Zahlen schon wieder "normaler" werden. Muß man einfach mal abwarten. Wichtig wäre kurzfristig erstmal die Tops von 2017 rauszunehmen, d.h. "Kampf" mit dem oberen 20,xx Bereich. Und wenn dies hoffentlich gelingen sollte, dann das Top von Ende 1991 angreifen, d.h. den Bereich um die 23? Marke

 
Angehängte Grafik:
chart_all_villeroybochvz.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_all_villeroybochvz.png

5080 Postings, 4607 Tage JulietteSehr gute Geschäftsentwicklung setzt sich auch im

 
  
    
20.07.21 08:10
zweiten Quartal fort

-Konzernumsatz im ersten Halbjahr um 32 % auf 449,6 Mio. ? gesteigert
-Operatives Ergebnis (EBIT) mit 39,0 Mio. ? signifikant über Vorjahr (-10,0 Mio. ?)
-Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2021 angesichts der weiterhin sehr positive Geschäftsentwicklung erneut deutlich angehoben


https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...artal-fort/?newsID=1465453  

5080 Postings, 4607 Tage JulietteGanz starke Zahlen und niedrige Bewertung

 
  
    
3
20.07.21 16:17
Das EPS der Vorzüge ist nach 6 Monaten bei 0,97 Euro. Da das letzte Quartal traditionell das stärkste ist, rechne ich jetzt mit mindestens ca. 2,50 Euro EPS für 2021. Sollte das 2. Halbjahr 2021 ähnlich gut laufen, wie das 2. Halbjahr 2020, sind sogar knapp 3 Euro EPS drin. Macht ein 2021er KGV von ca. 7 bis 8 beim Kurs von 20 Euro.
So oder so ist eine weitere Prognoseanhebung im laufenden Jahr mMn sehr wahrscheinlich und die Aktie weiterhin extrem günstig.


 

997 Postings, 4172 Tage pekuniaImmer wieder, immer wieder, immer wieder V&B

 
  
    
30.08.21 14:49
Die Aktie wird wenig gehandelt. Das ist Fluch und Segen zugleich. Für grössere Posten braucht man bei Kauf und Verkauf Geduld, aber es lohnt sich.
 

883 Postings, 750 Tage moneymakerzzznächste Zahlen

 
  
    
1
30.08.21 17:43
im Oktober. hoffe dann gehts hier endlich los :)  

5080 Postings, 4607 Tage JulietteWie in #130 vermutet hier die Prognoseanhebung

 
  
    
29.09.21 18:50
"...Nach dem starken ersten Halbjahr und der anhaltend positiven Geschäftsentwicklung im 3. Quartal 2021 hat der Vorstand der Villeroy & Boch AG die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr heute erneut angehoben. Villeroy & Boch erwartet nun eine Steigerung des Konzernumsatzes auf über 920 Mio. EUR (bisherige Prognose: ca. 885 Mio. EUR) sowie ein operatives Konzernergebnis von über 85 Mio. EUR (bisherige Prognose: über 75 Mio. EUR). Die erneute Erhöhung der Ergebnisprognose beruht auf der höheren Umsatzerwartung für das Jahr 2021...."

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...fuer-erneut-an/?newsID=1478186  

5080 Postings, 4607 Tage JulietteBin gespannt, ob die Tage

 
  
    
1
04.10.21 13:18
der Deckel bei 24 bis 24,10 fliegt. Dann wäre erst einmal Luft nach oben und das All-Time-High geknackt.
Die Aktie zeigt z.Zt. relative Stärke und trotzt dem schlechten Gesamtmarkt. Zurecht, aufgrund der erneuten Prognoseanhebung und weiterhin recht günstigen Bewertung.  

5080 Postings, 4607 Tage Juliette9-Monats-/Q3-Zahlen sind da

 
  
    
2
20.10.21 08:06
- Konzernumsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres um 24,7 % auf 684,5 Mio. ? gesteigert
- Operatives Ergebnis (EBIT) mit 61,8 Mio. ? erheblich über Vorjahr (10,3 Mio. ?)
- Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2021 erneut angehoben

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...en-quartal/?newsID=1482040
 

12775 Postings, 4158 Tage crunch time#135

 
  
    
20.10.21 14:35
Das deckt sich ja jetzt mit dem was schon Ende Sept. gesagt wurde bzgl. Prognoseanhebung. Von daher keine sonderlichen Überraschungseffekte. Aussagen über das Jahr 2021 hinaus wurden auch vermieden. Bin mal gespannt, ob der Kurs es schafft mit den heutigen Zahlen einen SK über24 hinzulegen und dann auch mal in der nächsten Zeit das Top von 24,5 anzugreifen. Immer wenn man in den letzten Wochen dachte es geht was nach oben, sah man aber Gewinnmitnahmen. Offenbar ist mancher Anleger hier vorsichtig und nimmt auch mal etwas Teilgewinn mit nach den deutlichen Kursanstiegen seit Frühjahr 2020. Denke das Problem ist vermutlich, daß viele Leute denken es könnte  in 2021 in erster Linie doch nur eine temporäre Sonderkonjunktur sein durch größere Nachholeffekte wg. Corona. Dann würde es schwerer fallen in 2022 noch an diese laufende Dynamik anzuknüpfen. bzw. diese Zahlen so zu wiederholen. Daher haben oftmals Prognoseanhebung in 2021 nicht so große Wirkungen auf den Kurs wie sonst, weil man eben die Nachhaltigkeit dieser Dinge anzweifelt. Sieht man z.B. auch bei Stahlhändlern wie Klöckner und anderen Firmen, wo die erste Reaktion nach Prognoseanhebungen immer ist: Wie lange geht das noch weiter bzw. ist das doch nur ein Einmal-/Sondereffekt?  
Angehängte Grafik:
chart_free_villeroybochvz.png (verkleinert auf 44%) vergrößern
chart_free_villeroybochvz.png

5080 Postings, 4607 Tage JulietteDer CEO und andere Vorstandsmitglieder

 
  
    
1
02.12.21 17:50

5080 Postings, 4607 Tage JulietteVilleroy & Boch startet Werbeoffensive und

 
  
    
23.12.21 15:34

22276 Postings, 4515 Tage Balu4uGute Zahlen,

 
  
    
20.01.22 15:03

5080 Postings, 4607 Tage JulietteSensationell! Schon wieder eine Prognoseanhebung!

 
  
    
27.01.22 15:40
Vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2021:
Villeroy & Boch mit starkem Umsatzanstieg und Rekordergebnis

Mettlach, 27.01.2022 - Villeroy & Boch hat im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Konzern-Nettoumsatz inkl. Lizenzerlöse um 18 % auf 945 Mio. ? gesteigert und damit die zuletzt im September 2021 angepasste Prognose (920 Mio. ?) deutlich übertroffen. Besonders erfreulich: In beiden Unternehmensbereichen konnten gleichermaßen zweistellige Zuwachsraten erzielt werden.

Auch im operativen Konzernergebnis (EBIT) wurde die September-Prognose (85 Mio. ?) mit einem Rekordwert von rund 92 Mio. ? deutlich übertroffen. Damit wird im Jahr 2021 das mit Abstand höchste operative Konzernergebnis seit dem Börsengang 1990 erzielt.

Diese außerordentlich positive Geschäftsentwicklung zeigt sich nicht nur gegenüber dem Vorjahr, sondern auch im Vergleich mit dem von der Pandemie unbeeinflussten Geschäftsjahr 2019 und unterstreicht damit die substanziell verbesserte Leistungsfähigkeit des Konzerns.  

22276 Postings, 4515 Tage Balu4uJa, richtig starke Zahlen!

 
  
    
27.01.22 16:38

22276 Postings, 4515 Tage Balu4uFehlt nur noch der Ausbruch nach oben

 
  
    
1
28.01.22 09:35

22276 Postings, 4515 Tage Balu4uLong Signal

 
  
    
28.01.22 10:06
https://www.finanzen.net/chartsignale/aktien/..._boch/signal-14692925

Gestern wurden auch GD 38 GD 50 und GD 100 nach oben durchkreuzt.  

22276 Postings, 4515 Tage Balu4uIch denke,

 
  
    
29.01.22 15:32
sollten wir nächste Woche positiv starken könnten wir nun endlich nach oben ausbrechen!  

22276 Postings, 4515 Tage Balu4uNeues 4-Wochen-Hoch

 
  
    
31.01.22 10:55

5080 Postings, 4607 Tage JulietteJetzt werden größere Pakete

 
  
    
02.02.22 13:08
über Xetra gekauft. Da könnte ein (wohl verdienter) Ausbruch über das Allzeithoch von 24,70 (Oktober 2021) im Anmarsch sein  

22276 Postings, 4515 Tage Balu4uDenke aus, dass demnächst der Ausbruch kommt

 
  
    
02.02.22 14:54
heue zumindest bärenstark. Wenn es bei der Dividendenbekanntgabe noch einen Schnaps draufgibt dann sehe ich hier Kurse von 26 bis 27 Euro noch im Februar!  

12775 Postings, 4158 Tage crunch time#148

 
  
    
02.02.22 16:01
Es fehlt halt leider noch der Ausblick für das laufende Jahr. Man hatte ja schon in einzelnen Quartalen 2021 gesehen, daß dort das Geschäft brummte (und Prognosen übertroffen wurden). Auf der anderen Seite fanden 2021 auch viele Nachholeffekt gegenüber 2020 statt. Wie lange bleibt also diese Dynamik erhalten? Wann endet der Sondereffekt wieder? Die Gesamtjahreszahlen haben mich nicht überrascht, da man schon an den 9 Monatszahlen  sehen konnte es wird wohl am oberen Prognoseende angeklopft  oder eher noch leicht darüber. Leider waren die jetzt veröffentlichten Zahlen alles nur Zahlen zur Vergangenheit. Börse handelt aber Zukunft. Da 2021 eben so stark gelaufen ist, wird es mit diesem Basiseffekt  von 2021 natürlich in 2022 noch schwerer hier diese Meßlatte deutlich zu überbieten. Von daher könnten eben viele Leute jetzt erstmal noch abwarten bis dieser wesentliche Teil der Gesamtdarstellung noch mit den finalen Zahlen nachgereicht wird. Da man dann  so früh im Jahr vielleicht wieder etwas zu konservativ erstmal prognosemäßig agiert, könnte da u.U. auch mancher Überoptimistische enttäuscht sein, weil man mehr erwartet. Von daher mal schauen, ob man jetzt weiter in Lauerstellung bleibt und die Region um 24/25 bzw. die 24,80 nicht voreilig überwunden wird ohne neue Updates zur Zukunft zu hören.  
Angehängte Grafik:
chart_free_villeroybochvz_--.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
chart_free_villeroybochvz_--.png

22276 Postings, 4515 Tage Balu4uZeigt heute relative Stärke

 
  
    
04.02.22 14:03

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben