UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.982 0,7%  MDAX 29.200 0,6%  Dow 31.262 0,0%  Nasdaq 11.836 -0,3%  Gold 1.847 0,0%  TecDAX 3.073 0,9%  EStoxx50 3.657 0,5%  Nikkei 26.739 1,3%  Dollar 1,0550 -0,1%  Öl 112,9 1,3% 

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 5861 von 6308
neuester Beitrag: 22.05.22 16:03
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 157690
neuester Beitrag: 22.05.22 16:03 von: Zanoni1 Leser gesamt: 20885405
davon Heute: 16109
bewertet mit 107 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5859 | 5860 |
| 5862 | 5863 | ... | 6308  Weiter  

6126 Postings, 1583 Tage Fernbedienung"Ein Bekannter (Arzt) hat ca. 4"

 
  
    
3
26.01.22 17:18
Ich kenne jemanden, der hat kurz vor der Impfung Krebs bekommen. Da wusste der Körper wohl schon vorher, was die Impfung anrichten kann.  

12150 Postings, 3791 Tage Zanoni1#502 ..und was würdest Du daraus

 
  
    
26.01.22 17:32
über die Entwicklung der  Hospitalisierungen in den entsprechenden Ländern ableiten?

Und falls der Groschen dabei jetzt nun gefallen sein sollte, worauf ich mit diesen Vergleichenden Betrachtungen hinaus wollte.... Woraus möchtest Du da nun  ableiten, dass diese Länder uns nicht vorauslaufen und sich bei uns da nicht noch eine ähnliche Entwicklung abzeichnen könnte?

...und wenn Dir dies nicht möglich sein sollte, dann könnte Dir  u.U. auch aufgehen, weshalb der Blick auf die gegenwärtigen Hospitalisierungen in Deutschland noch keinen echten Anlass zur Entwarnung abgegeben kann.


(Hinzu kommt dann übrigens auch noch der Umstand, dass Du den letzen Abschnitt Deiner Grafik aus #467 ohnehin vergessen kannst, da die jüngsten Nachmeldungen dort ja noch gar nicht enthalten sind, Du Schlaumeier. Diese können dabei durchaus erheblich sein, wie sich dann ja auch aus den Abweichungen der Vergangenheit ablesen läßt.)  

10223 Postings, 6705 Tage sue.vi..

 
  
    
26.01.22 17:36
Australien mag Down Under sein
- weit weg von Israel,
aber unsere gemeinsamen Werte wie Kameradschaft, Einheit und Multikulturalismus verbinden uns und halten uns zusammen.
https://mobile.twitter.com/naftalibennett/status/1486334245522096133  

10223 Postings, 6705 Tage sue.vi..

 
  
    
2
26.01.22 17:54
Today, 4:09 pm

Deutschland erwägt Verbot von Telegram anlässlich des Beginns der Impfpflicht Debatte

Germany mulls banning Telegram as mandatory vaccine debate begins
https://www.timesofisrael.com/...-as-mandatory-vaccine-debate-begins/  

10223 Postings, 6705 Tage sue.vi...

 
  
    
1
26.01.22 18:47

Alle Todesfälle innerhalb von 2 Wochen nach der Impfung werden als ungeimpft gezählt.
Sehr merkwürdig. Warum sollten sie das tun?
3:27 PM · 24 janv. 2022·Twitter for iPad
https://twitter.com/TonyHinton2016/status/...cxt=HHwWhIC5leLs_Z0pAAAA  

4840 Postings, 2800 Tage ibriKL in einem Interview

 
  
    
26.01.22 19:44
mit der ?Rheinischen Post? vom 19. Januar war ihm offenbar die Geschichte des Corona-Impfstoffs und die Impfhistorie in Deutschland entfallen. Möglicherweise hat der Politiker das Zeitgefühl auch völlig verloren. In dem Interview versucht er zu begründen, warum er die Impfung für so wichtig hält, dass er eine Impfpflicht einführen will: eine angebliche Überlastung des Gesundheitssystems im Februar, die zwar seit 2020 immer wieder für den jeweils nächsten Zeitpunkt vorausgesagt wurde, tatsächlich aber nie eintrat.

?Das bereitet mir große Sorgen?, so Lauterbach: ?Deswegen werbe ich ja so vehement für die Impfung. Diese Gefahr wäre mit mehr Einsicht der Ungeimpften vermeidbar gewesen. Seit zwei Jahren nehmen wir große Rücksicht auf die Ungeimpften und bringen als Gesellschaft ? allen voran die Kinder ? extrem große Opfer. Das geht nicht länger so weiter.?

Seit zwei Jahren ? das wäre also seit Januar 2020. Bekanntlich traten damals die ersten Covid-19-Fälle in China auf, und fast alle deutschen Politiker hielten das Virus zu diesem Zeitpunkt für ein chinesisches Problem. Das Virus, verkündete der damalige Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sei ?milder als eine Grippe?. Wer damals vorsorgliche Einreisekontrollen forderte, den beschuldigten öffentlich-rechtliche Journalisten ? beispielsweise beim Bayerischen Rundfunk ? ?Rechte? zu sein, die Panik und Verschwörungstheorien verbreiten.

Einen Impfstoff gab es bekanntlich erst ab Herbst 2020. Am 26. Dezember 2020 wurde die erste Deutsche gegen Corona geimpft, die damals 101-jährige Edith Kwoizalla aus einem Seniorenheim in Halberstadt. Die eigentliche Impfkampagne startete erst im Januar 2021 ? also vor ziemlich genau einem Jahr. Vor zwei Jahren gab es in Deutschland also nur Ungeimpfte, Karl Lauterbach eingeschlossen.

Allerdings fragten die Interviewer der Rheinischen Post nicht nach, wie der Bundesgesundheitsminister zu seiner alternativen Geschichtsschreibung kommt. Und auch nicht, was er eigentlich mit der ?großen Rücksicht gegenüber Ungeimpften? meint.

In dem Interview war der Minister auch nicht gefragt worden, warum er jetzt für eine Impfpflicht plädiert, während er noch 2021 als Abgeordneter ganz anders argumentierte.
Damals meinte er: ?Eine Impfpflicht macht bei SarsCov2 so wenig Sinn wie bei Grippe. Wenn die Impfung gut wirkt, wird sie auch freiwillig gemacht. Dann ist keine Impfpflicht nötig. Wenn sie viele Nebenwirkungen hat oder nicht so gut wirkt, verbietet sich die Impfpflicht.?

Alles klar, noch Fragen, ...  ;-)

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...s-karl-lauterbach/

Gerade über den Bildschirm geflimmert: ?Lauterbach ist der beliebteste Politiker Deutschlands.
Er verdrängt damit Altkanzlerin Merkel von der Spitzenposition die nach dem Ende ihrer politischen Karriere nun nicht mehr Teil des Rankings ist.
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...la-merkel-ab-.html
Die Hofberichterstattungsmedien schreiben den  noch "Endsieg" herbei.


 

73939 Postings, 6590 Tage Anti LemmingEngland und Dänemark heben Auflagen auf

 
  
    
1
26.01.22 22:57
(SPON)

England hebt die meisten Corona-Restriktionen auf

20.18 Uhr: In England werden am Donnerstag die meisten Corona-Restriktionen aufgehoben. So gilt die Maskenpflicht in Innenräumen nicht mehr, auch muss der Gesundheitspass nicht mehr in Klub und bei bestimmten Großveranstaltungen vorgezeigt werden. Die Empfehlung der Regierung zur Arbeit im Homeoffice gilt ebenfalls nicht mehr. »Da Corona endemisch wird, müssen wir die gesetzlichen Verpflichtungen durch Ratschläge und Empfehlungen ersetzen«, hatte der britische Premierminister Boris Johnson die Entscheidung vergangene Woche gegründet.

Johnson kündigte die Lockerungen in einer Zeit an, in der er wegen einer ganzen Reihe von Partys am Regierungssitz Downing Street während strikter Corona-Lockdown-Regeln unter Druck steht. Allerdings haben auch andere europäische Länder wie Österreich und Frankreich trotz hoher Infektionszahlen deutliche Lockerungen der Corona-Restriktionen auf den Weg gebracht. Sie begründen dies unter anderem damit, dass die mittlerweile vorherrschende Omikron-Variante des Coronavirus weniger schwere Covid-19-Erkrankungen verursacht als frühere Varianten.


Dänemark hebt Anfang Februar fast alle Coronabeschränkungen auf

19.09 Uhr: Trotz Rekordwerten an Neuinfektionen will Dänemark in der kommenden Woche beinahe alle Coronabeschränkungen aufheben. Vom kommenden Dienstag, dem 1. Februar an, müssen die Dänen an den meisten Orten keine Masken mehr tragen oder Impfnachweise zeigen, wie die dänische Ministerpräsidentin Mette Fredriksen in Kopenhagen sagte. Damit folgt ihre Regierung den Weisungen der zuständigen Kommission, die empfohlen hatte, die Notfallmaßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie ? und damit die meisten Beschränkungen ? auslaufen zu lassen.

Bleiben sollen aber vorerst eine Testpflicht für Einreisende sowie nicht verpflichtende Empfehlungen zu Tests und anderen Vorsichtsmaßnahmen, sagte Fredriksen.

Mit dem Schritt können ab Februar Clubs wieder normal öffnen und Großveranstaltungen ungehindert über die Bühne gehen. Die Lockerungen werden damit begründet, dass die vorherrschende Omikron-Variante im Durchschnitt weniger schwere Verläufe hervorruft als frühere Varianten. So ist die Zahl der Patienten auf Intensivstationen und an Beatmungsgeräten trotz der angespannten Infektionslage auf relativ niedrigem Niveau.

Seit Tagen stellt Dänemark bei den Neuinfektionen neue Höchstwerte auf. Am Dienstag wurden 46.590 neue Coronafälle gezählt. Das staatliche dänische Serum-Institut teilte mit, dass die Zahl der schweren Verläufe zurückgehe.
 

10223 Postings, 6705 Tage sue.vi22:57

 
  
    
26.01.22 23:35

... es  ist  an der Zeit, hart gegen Anti-Vaxxer vorzugehen.'
-  Die Impfzögerer  .... müssen überzeugt werden.
    Die militanten, fanatischen Impfgegner ........müssen gezwungen werden.  -

As Covid restrictions ease, it's time to get tough on anti-vaxxers'
  https://www.mirror.co.uk/news/uk-news/...strictions-ease-its-26046616
  25 Jan 2022
..  

21749 Postings, 5787 Tage Malko07Beispiel Dänemark

 
  
    
2
27.01.22 08:43
Dort sind über 96% der  über 60-Jährigen und über 80 Prozent der Menschen über zwölf Jahren doppelt geimpft. Damit die 3. Impfung schneller vonstatten gehen kann hat man in einem mehrstündigen Kurs Amateure zu Corona-Impfer ausgebildet (Spritze aufziehen, setzen und Verwaltungskram). Ungeimpfte, die erkranken interessieren dort nicht mehr. Sind selber schuld.

Solche Unterschiede sind nicht ganz unwichtig wenn man Staaten vergleicht.  

969 Postings, 4779 Tage Keyser SozeUngeimpfte interessieren nicht mehr

 
  
    
27.01.22 09:05
dänemark macht es richtig....könnten wir auch machen, wie gesagt, es sterben überwiegend ungeimpfte über 60-jährige....das kann uns doch egal sein. deswegen verstehe ich die aufregung nicht.

warum dann dein fetisch malko?  

21749 Postings, 5787 Tage Malko07#146518: Wei sie eben nicht einfach

 
  
    
3
27.01.22 09:19
sterben sondern die Krankenhäuser notfalls an die Wand fahren. Da reichen die 3 Millionen über 60-Jährigen Ungeimpfte leicht und Jüngere kämen ja auch noch dazu. Und leiden tun darunter andere Menschen, sterben eventuell sogar, die auf eine Behandlung warten. Und die Pfleger finden sich als Sterbehelfer auch falsch eingesetzt. Deren Einsatz ist schlimmer als ein Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan.  

59599 Postings, 5097 Tage Fillorkillendemic doesn't mean harmless

 
  
    
27.01.22 09:25
...there is a widespread, rosy misconception that viruses evolve over time to become more benign. This is not the case: there is no predestined evolutionary outcome for a virus to become more benign, especially ones, such as SARS-CoV-2, in which most transmission happens before the virus causes severe disease. Consider that Alpha and Delta are more virulent than the strain first found in Wuhan, China. The second wave of the 1918 influenza pandemic was far more deadly than the first...

...the same virus can cause endemic, epidemic or pandemic infections: it depends on the interplay of a population?s behaviour, demographic structure, susceptibility and immunity, plus whether viral variants emerge. Different conditions across the world can allow more-successful variants to evolve, and these can seed new waves of epidemics. These seeds are tied to a region?s policy decisions and capacity to respond to infections. Even if one region reaches an equilibrium ? be that of low or high disease and death ? that might be disturbed when a new variant with new characteristics arrives...

https://www.nature.com/articles/d41586-022-00155-x
-----------
Jugend ohne Gott gegen Faschismus

73939 Postings, 6590 Tage Anti LemmingIch danke allen Bedenkenträgern

 
  
    
27.01.22 09:28
vielmals für ihre aufschlussreichen Ausführungen.  

969 Postings, 4779 Tage Keyser SozeKrankenhäuser sind nicht überbelastet

 
  
    
27.01.22 09:35
also zählt das argument nicht, ausserdem können kranke nichts für das schlechte gesundheitssystem in deutschland....

wenn ein motgomery keine zeit mehr für presse hat und seinen so überbelasteten Kollegen helfen muss, dann sind wir nahe an der überbelastustung....fachärtze sollten momentan ja auch wenig zu tun haben, da hätte man auch personal....braucht ja keiner einen orthopäden, sport ist ja in deutschland es fast verboten. :-)





 

1047 Postings, 388 Tage scooper666..

 
  
    
27.01.22 09:39
War ne Superidee kritische Infrastrukturen wie Krankenhäuser zu privatisieren :D  

73939 Postings, 6590 Tage Anti Lemming"Zeit" merkt was

 
  
    
27.01.22 09:49
https://www.zeit.de/2022/05/corona-politik-regeln-tests-impfung

...Und noch etwas ist anders als in der zweiten oder der dritten Welle: Obwohl die Inzidenzen explodieren, verfügen die Krankenhäuser bislang über Kapazitäten ? weil mehr Leute geimpft sind und weil die neue Variante nicht so gefährlich ist wie frühere. Das mag sich ändern, deshalb ist es sinnvoll, nicht gleich alle Schutzmaßnahmen aufzuheben. Was Anlass zur Hoffnung gibt: Anderswo ist der Zusammenbruch des Gesundheitswesens bislang ausgeblieben. Irland hat deshalb vorige Woche fast alle Restriktionen aufgehoben.

Sollte es auch in Deutschland so kommen, dann entfiele die wichtigste Grundlage für staatliche Eingriffe in das öffentliche Leben. Denn die Geschäfte und die Schulen wurden ja nicht geschlossen, damit niemand mehr an Covid sterben kann. Es können auch Menschen an der Grippe sterben, dennoch gibt es bei einer Grippewelle keine Ausgangssperren....  

21749 Postings, 5787 Tage Malko07Unser Gesundheitsminister spinnt.

 
  
    
3
27.01.22 09:49
Er hofft mit Impfungen Infektionen weitgehend zu verhindern. Deshalb haben wir weltweit die kürzeste Gültigkeitszeit beim Genesenenstatus. In anderen Staaten schwankt der Zeitraum zwischen 6 bis 12 Monaten, bei einigen wenigen ist er sogar noch größer. Nach heutigen Erkenntnissen sind die 3 Monate absoluter Unfug. Es müssten dann ja auch die Geimpften in diesem Zeitraum nachgeimpft werden. Würden wir in jeweils 3 Monaten nicht schaffen. Im endemischen Zustand findet die Auffrischung des Immunsystems durch Infektion statt und sollten die kursierenden Varianten sehr gefährlich sein mit einer Nachimpfung (freiwillig) und der Vulnerablen vor dem Beginn der Saison einmal im Jahr.

Im Streit um die Verkürzung des Genesenenstatus hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach die Drei-Monats-Frist verteidigt und will sich um Umsetzung auch auf europäischer Ebene bemühen. "Nach drei Monaten kann sich derjenige, der schon mit der Delta-Variante infiziert war, erneut mit der Omikron-Variante infizieren. Somit sind die drei Monate wissenschaftlich richtig", sagte der SPD-Politiker im ZDF.

Ich meine dass 3 Impfungen für die Erzeugung  des Grundstock der Abwehr (Immungedächtnis) ausreichend sind. Das entspricht auch dem heutigen Erkenntnisstand. Deshalb ist es auch Richtig nur diese 3 Impfungen bei der Impfpflicht vorzusehen. Alles was darüber hinaus geht, sollte jeder nach seinem Risikoprofil selbst entscheiden. Ändern tut sich diese Lage erst wenn es zu wesentlich gefährlicheren Varianten kommt und dafür ein verträglicher und wirksamer Impfstoff zur Verfügung steht. Unsere Fliege sollte sich um die wirklichen Probleme kümmern und das sind die älteren Ungeimpften und nicht die Geimpften und Genesenen quälen.  

21749 Postings, 5787 Tage Malko07#146522: Wenn es passiert ist,

 
  
    
27.01.22 09:53
ist es zu spät zu reagieren. Und das Gesundheitssystem ist nun mak wie es ist und keiner kann es schnell ändern und keiner wird den Schwurbler die Freund machen es so auszulegen dass Impverweigerer keine Rolle spielen. Übrigens könnte es auch gar nicht so groß werden. Ist aber für Nichtdenker zu kompliziert.  

73939 Postings, 6590 Tage Anti LemmingZahlen

 
  
    
27.01.22 09:53
https://www.zeit.de/gesundheit/2022-01/...saemter-inzidenz-ueber-1000

Die Zahlen von ZEIT ONLINE basieren auf den direkten Angaben der Landkreise und sind daher weniger von Verzögerungen in den Meldeketten betroffen als etwa die des Robert Koch-Instituts. Sie können dadurch von ihnen abweichen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz überstieg zudem erstmals die Tausendermarke und lag am Donnerstagmorgen bei 1017,4. Am Mittwoch hatte die Inzidenz noch 940,6 betragen. Am vergangenen Donnerstag lag sie bei 638,8. Die Inzidenz beziffert die Zahl der neuen Ansteckungen pro 100.000 Einwohner im Zeitraum von sieben Tagen.

Wie das RKI weiter mitteilte, wurden am Donnerstag 188 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gezählt. Auf den Intensivstationen werden derzeit 2.363 Menschen behandelt, die an Covid-19 erkrankt sind. Die Belegung ist somit um acht Prozent zurückgegangen. Neun Prozent aller verfügbaren Intensivbetten sind mit Corona-Patientinnen belegt. Die Hospitalisierungsrate ist hingegen um 27 Prozent angestiegen und liegt bei 4,3 Menschen pro 100.000 Einwohnern.  

4840 Postings, 2800 Tage ibridie Krankenhäuser notfalls an die Wand fahren.

 
  
    
27.01.22 09:55
...  eindeutig im RKI Wochenbericht  widerlegt:

Seit Mitte Oktober 2021 nahm die Hospitalisierungsinzidenz wieder zu. Insbesondere bei den
ab 60-Jährigen war ein steiler Anstieg der adjustierten Hospitalisierungsinzidenz zu verzeichnen,
die seit Anfang Dezember 2021 wieder deutlich zurückging bzw. ein Plateau erreichte.

Bei den 0-59-Jährigen ist jedoch seit Ende Dezember 2021 ein wieder zunehmender Trend zu verzeichnen

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/...0.pdf?__blob=publicationFile


aber wen interessieren  schon Fakten.
https://interaktiv.morgenpost.de/...zahlen-deutschland-zeitvergleich/

 

73939 Postings, 6590 Tage Anti LemmingEs tut mir sehr leid für die Bedenkenträger,

 
  
    
1
27.01.22 09:57
aber es sieht so aus, als würde die Omikronwelle in Deutschland nicht anders verlaufen als sonstwo auf der Welt.

Als Strohfeuer.  

59599 Postings, 5097 Tage FillorkillInfrastrukturen wie Krankenhäuser zu privatisieren

 
  
    
1
27.01.22 09:57
Solange öffentliche oder gemeinwohlorientierte Unternehmen nach denselben Kriterien organisiert werden wie privatwirtschaftliche und dabei dieselbe 'Effizienz' anstreben ohne sie meist erreichen zu können, ist der Makel 'privat' nur relativ. Es geht ja vor allem um die aus betriebswirtschaftlicher Sicht  ungehörige Zumutung, Personal und Kapazitäten vorzuhalten ohne dass die just in time profitabel sein müssen. Aber nur dann ist ein Gesundheitssystem auch wirklich resilient.  
-----------
Jugend ohne Gott gegen Faschismus

73939 Postings, 6590 Tage Anti LemmingSpon zu neuen Impfschäden

 
  
    
27.01.22 10:01
https://www.spiegel.de/gesundheit/...cdfd-21cc-48e1-9913-315f7b4a4f6a

Zahlreiche Frauen berichten nach der Coronaimpfung über Verzögerungen ihrer Menstruation oder ungewöhnliche Blutungen. Zwei neue Untersuchungen zeigen: Die Störungen sind kurz, ungefährlich ? und erklärbar.  

21749 Postings, 5787 Tage Malko07#146522: Mark Schieritz sollte Berlin mal

 
  
    
27.01.22 10:08
verlassen und sich in der Republik umschauen. Berlin ist eben nicht Deutschland und der Unsinn in den Regelwerken ist nicht überall so groß. In Bayern kann man übrigens unkompliziert ins Restaurant (2G), aber es kommen immer weniger Kunden. Liegt an dem Verhalten der Menschen im Angesicht der momentanem Infektionswelle. Die Mobilität geht momentan zurück und bremst wahrscheinlich mehr als manch unsinnige Richtlinie.

Grippe ist übrigens nicht Grippe. Es ist sehr wohl vorstellbar dass eine Grippe erscheint die schlimmer ist als Corona und zu entsprechenden Reaktionen führt. Gab es auch schon. Nannte sich spanische Grippe.  

4840 Postings, 2800 Tage ibriImpfquoten nach Alter:

 
  
    
27.01.22 10:09
Anteil geimpfter Menschen nach Altersgruppen im Bundesländervergleich, Quelle: RKI, Stand: 25.01.

https://interaktiv.morgenpost.de/...utschland-bundeslaender-weltweit/

Roger Köppel  klärt auf:

https://youtu.be/MCExz-kzaIc

 

Seite: Zurück 1 | ... | 5859 | 5860 |
| 5862 | 5863 | ... | 6308  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, boersalino, Leonardo da Vinci, Lionell, telev1, Rubbel, WALDY_RETURN, waschlappen