UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.543 0,5%  MDAX 34.825 0,3%  Dow 35.677 0,2%  Nasdaq 15.355 -0,9%  Gold 1.793 0,6%  TecDAX 3.796 0,4%  EStoxx50 4.189 0,8%  Nikkei 28.805 0,3%  Dollar 1,1646 0,2%  Öl 85,6 1,0% 

Platzt die Logistik-Blase?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 09:56
eröffnet am: 07.09.00 08:20 von: Johnboy Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 25.04.21 09:56 von: Leahmcyia Leser gesamt: 1794
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

1882 Postings, 8055 Tage JohnboyPlatzt die Logistik-Blase?

 
  
    
07.09.00 08:20
Platzt die Logistik-Blase?
Die Highflyer der vergangenen Wochen stürzen ab. Was sich schon an der Vortagen andeutete, findet heute seine Bestätigung: Angeführt von Microlog (WKN 549 431) und Thiel (WKN 931 705), die beide Kursveruste von 5,5% einstecken müssen, gehören Logistikaktien heute zu den größten Verlierern auf dem Frankfurter Wachstumsparkett. Auch D.Logistics (WKN 510 150) verbuchen Verluste von 3,5%. Rühmliche Ausnahme der Logistik-Softwareanbieter IVU (WKN 744 850), der nach vorangegangenen starken Verlusten heute über 5% gutmachen kann. Obwohl sich die gute Stimmung für Logistikaktien insgesamt deutlich eingetrübt hat, glaubt der Mainvestor noch nicht an das Ende des Logistik-Hypes. Vor dem IPO der Deutschen Post erwarten wir keinen Sell-off, sondern eher Erholungstendenzen bei den Logistics. Bei weiterer Schwäche würden wir spekulativ Positionen aufbauen.

[Mittwoch, 06.09.2000, 17:17]











 

21799 Postings, 7997 Tage Karlchen_IDie Gründe liegen auf der Hand.............

 
  
    
07.09.00 08:49
Der Transport wird deutlich teurer....

1. Anstieg der Benzinpreise.

2. Einführung hoher Autobahngebühren für LKW.

3. Und die Dt. Bahn bleibt ein Zuschußbetrieb - die müssen aus den roten Zahlen, und sie werden natürlich die Teuerung bei den anderen Verkehrsträgern zu eigenen Preisanhebungen nutzen.  

1337 Postings, 8153 Tage BrainJohnboy...möchtest Du günstig Logistiktitel kaufen

 
  
    
07.09.00 08:56
....Logistik ist gut gelaufen und wird auch weiterhin gut laufen......


Thiel Logistik übernimmt 51 Prozent der Allocation Logistics  
 
Grevenmacher/Luxemburg (vwd) - Die Thiel Logistik AG, Grevenmacher, übernimmt 51 Prozent der Allocation Logistics GmbH, München, und damit exklusiv die gesamte Abwicklung aller Transaktionen für den virtuellen Marktplatz www.allocation.net. Wie Thiel Logistik am Donnerstag ad hoc erläutert, beinhalten die Dienstleistungen der Thiel Logstik für den Internet-Marktplatz, der von der Allocation Network betrieben wird, IT-Lösungen, operative Logistik sowie die finanztechnische Abwicklung aller E-Commerce-Aktivitäten. Mit geplanten rund 8.000 Kunden im Jahr 2001 werde sich www.allocation.net als einer der führenden Anbieter innerhalb der B2B-Plattform für industrielle Güter in Deutschland etablieren. +++Sigrid Meißner

vwd/12/7.9.2000/mr

7. September 2000, 07:42

Gruß Brain  

66 Postings, 7826 Tage LotteKonsolidierung auf hohem Niveau

 
  
    
07.09.00 08:59
Handelsblatt schreibt in seiner Frietag/Samstagausgabe von einer Konsolidierung auf hohem Niveau. Weitere Kursabschläge denke ich sind nicht zu erwarten. IVU z.B. zieht wieder an. Wurde dieser Titel im HB zunächst wegen der schlechten Zahlen angekreidet (Zahlen entsprachen nicht den Erwartungen der Analysten, aber unterschritten die eigenen Vorgaben nur knapp)wird er weiter hinten im Investor wieder empfohlen, denn beim nächsten Auftragseinagang (adhoc) werden Kursaufschläge erwartet.  

449 Postings, 8145 Tage PrinzIvu-Zahlen waren nicht schlecht....

 
  
    
07.09.00 09:06
ein Jahr besteht nunmal aus 2 Halbjahren und IVU hat für das 2.HJ bis dato schon einen Auftragsbestand von mehr als 25 Millionen
Gruss
Prinz  

698 Postings, 7998 Tage BWLerDie IVu Zahlen sind schlecht!

 
  
    
07.09.00 12:13
8% Umsatzwachstum und ein KGV von über 70, darüber hinaus ein größerer Verlust als geplant udn das Nichteinhalten einer gerade mal 2 Monate alten Emissionsprognose. Noch Fragen? Und zum 2. Halbjahr kann ich nur sagen, wer einmal lügt...
Fazit IVU strong sell!  

449 Postings, 8145 Tage PrinzNochmal die Zahlen für den schlauen BWL er

 
  
    
07.09.00 12:52
Berlin (ots Ad hoc-Service) -

Die am Neuen Markt notierte IVU Traffic Technologies AG (WKN 744
850) hat die Ergebnisse des 1. Halbjahres 2000 vorgelegt:

- Umsatz von 9,1 Mio. DM (nach 8,7 Mio. DM im 1. Hj. 1999),
- Rohergebnis von 12,1 Mio. DM (nach 8,96 Mio. DM im 1. Hj. 1999),

- EBIT von -2,07 Mio. DM (gegenüber -1,40 Mio. DM zum 30. Juni
1999),
- Ergebnis nach DVFA von -0,16 DM/Aktie (gegenüber -0,11 DM/Aktie
im Vorjahr).
- Die akquirierten Aufträge liegen zur Zeit 50 % über dem Vorjahr
bei über 25 Mio. DM, von denen knapp 21 Mio. DM in 2000 fakturiert
werden.

Die Umsatzerlöse stiegen zum 30. Juni 2000 auf 9,1 Mio. DM
gegenüber 8,7 Mio. DM zum 30. Juni 1999. Dies korrespondiert mit der
für die IVU Traffic Technologies AG typischen zyklischen
Jahresumsatzentwicklung. In den ersten Halbjahren werden traditionell
zwischen 25 % und 35 % des Jahresumsatzes erwirtschaftet.
Entsprechend ist der EBIT für das 1. Hj. 2000 mit -2,1 Mio. DM
negativ. Zum 30. Juni 1999 lag der EBIT bei - 1,4 Mio. DM.

Im 1. Hj. 2000 wurden neue Aufträge im Volumen von knapp 21 Mio.
DM akquiriert (Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 50 %), von denen
ca. 18 Mio. DM im Jahr 2000 ergebniswirksam sein werden.

Das Rohergebnis konnte zum 30. Juni 2000 gegenüber dem Vorjahr von
8,96 Mio. DM auf 12,06 Mio. DM und damit um über ein Drittel
gesteigert werden. Hervorzuheben ist dabei der Mittelzufluss für
Forschung und Entwicklung aufgrund internationaler Ausschreibungen
(ca. 2,9 Mio. DM; 1. Hj. 1999: 0,8 Mio. DM). Diese Steigerung des
Rohergebnisses um über 3 Mio. DM wurde vor allem für
Personalinvestitionen verwandt.

Im 1. Hj. 2000 entstanden Kosten in Höhe von ca. 1,4 Mio. DM für
die Vorbereitung des Börsengangs, die gesondert ausgewiesen sind. Der
für das 1. Quartal 2000 im Verkaufsprospekt ausgewiesene
Jahresfehlbetrag in Höhe von knapp 2 Mio. DM erhöhte sich ohne
Berücksichtigung der IPO- Kosten trotz der stark gestiegenen
Personalaufwendungen nur unwesentlich um gut TDM 100 auf 2,11 Mio. DM
gegenüber 1,4 Mio. DM im 1. Hj. 1999.

Überdurchschnittlich positiv hat sich der Auftragseingang
entwickelt. So kann derzeit ein um 50 % höherer Auftragsbestand
(aktuell: 25 Mio. DM, davon 21 Mio. DM in 2000 fakturierbar) als zum
gleichen Zeitpunkt des Vorjahres (12 Mio. DM) notiert werden. Damit
ist die Basis für das weitere überdurchschnittliche Wachstum
vorhanden.

Vor dem Hintergrund der Auftragslage wird die IVU Traffic
Technologies AG die für 2000 gesteckten Ziele erreichen.

Der ausführliche Halbjahresbericht wird ab dem 25. August 2000 im
Internet (http://www.ivu.de) zur Verfügung stehen.

Kontakt:

IVU Traffic Technologies AG Investor Relations Antje Krekeler Tel.
030-85906-272 Fax: 030-85906-111 Internet: http://www.ivu.de e-mail:
akj@ivu.de

Ende der Mitteilung
--------------------------------------------------
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


 

   Antwort einfügen - nach oben