UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Thielert Aufhebung der Insolvenz ?

Seite 186 von 190
neuester Beitrag: 23.09.21 14:22
eröffnet am: 08.01.09 09:14 von: Spezi123 Anzahl Beiträge: 4731
neuester Beitrag: 23.09.21 14:22 von: cocobongo Leser gesamt: 603124
davon Heute: 207
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 184 | 185 |
| 187 | 188 | ... | 190  Weiter  

8293 Postings, 4378 Tage extrachiliZu dämlich...

 
  
    
13.07.21 14:34
...um zu begreifen, dass die Insolvenz bereits abgeschlossen ist? Es ist vorbei! Das gilt für die Thielert AG und für die Conergy AG!
Wir sind weder an Thielert Aktien interessiert, noch sind sie handelbar. Selbst wenn wir es wollten, könnten wir keine Thielert Aktien kaufen! Das ist nicht mehr möglich!
Aber das passt wohl in Dein Hirn nicht rein! LOL  

8293 Postings, 4378 Tage extrachiliÜbrigens bekommst Du eh...

 
  
    
13.07.21 14:42
...keine Schlussrechnung! Sie ist nur für die Gläubiger bestimmt, denn unter ihnen wird das Insolvenzvermögen aufgeteilt. Die Aktionäre gehen leer aus... wie immer...
                                                              - - - - - - - - - - - - - -

Thielert ist insolvent, die Aktien sind nicht mehr an den Börsen gelistet! Die Banken versenden Nachrichten an Ihre Kunden, dass die Schlussverteilung abgeschlossen wurde! Die Aktionäre gehen leer aus. Thielert wird nun endgültig aus den Unternehmensregistern gelöscht... und zwar für immer...

                   ------------ E N D E des Thielert-Insolvenz-Dramas ------------
 

3048 Postings, 1928 Tage michelangelo321#4626 & #4627 von extrachili ,LOL,muhahaha.

 
  
    
14.07.21 20:47
Wie kommst Du darauf das die Schlussrechnung für Gläubiger nur interessant ist und die Behauptung :
das Aktionäre nicht .... Die Aktien wurden verkauft als Stückzahl von über 12 Millionen ,diese sind zu berücksichtigen.Auch Gläubiger sind Aktionäre !  

932 Postings, 2260 Tage Ratu MarikaHurraaaa! Wir feiern heute ausgelassen......

 
  
    
14.07.21 22:35
..... den wichtigen Tag: 10/10.

Per heute sind es exakt 10 Jahre und 10 Tage her, dass die Thielert Aktie nicht mehr handelbar ist, da sie am 4.7.2011 an den Börsen ein Delisiting erfahren hat.

Da wir, die Bewunderer unseres nimmermüden Helden, an dessen Berühmtheit wir teilnehmen dürfen,   gerade so richtig in Feierlaune sind, möchten wir hier nachdrücklich auf den in #4628  exklamierten abschliessenden Satz "Auch Gläubiger sind Aktionäre" (inkl. korrekt gesetztem Exklamations- Zeichen) aufmerksam machen.

Die uns mit diesem Satz dargebotene Weisheit setzt "dem Fass die Krone auf".

In Feierlaune, wie wir Freunde unseres Malers und Anstreichers nun mal sind, möchten wir es nicht verabsäumen, dem Insoverwalter ein Kränzchen zu winden: Ihm gelang letztendlich, dass er für die Gläubiger eine hochrespektable Auszahlungs - Quote von sowas in der Grössenordnung von ca. 18 - 20% erreichen konnte (dies eine kleine Überschlagsrechnung Daumen mal Pi) aufgrund der ersten Abschlagszahlung und der schon längst erfolgten Schlussrechnung.

Die Gläubiger können zufrieden sein.
Ausser natürlich, sie wären gleichzeitig auch noch Aktionäre von Thielert am 4.7.2011.

Dann gäbe es heute nix, aber auch gar nix zu feiern.

Wir, als weder Gläubiger noch Aktionäre, jedoch Verehrer vom ausserordentlichen Pinselschwinger, warten nochmals geduldig auf das blecherne Geräusch des scheppernd fallendes Groschens wie in #4608 dokumentiert und laut klippernd unten angekommen. Es dauerte damals nur ca. knapp 22 h.




 

8293 Postings, 4378 Tage extrachiliLach...

 
  
    
15.07.21 08:21
...das wird ja immer skurriler!

Z: "...Auch Gläubiger sind Aktionäre..."

Der kennt ja nicht mal den Unterschied zwischen Gläubiger und Aktionär! LOL
Ist schon lustig, wie Du uns jedes mal Dein laienhaftes degeneriertes Unwissen offenbarst. Dümmer geht es kaum noch!

Ich erkläre es mal so, dass es auch jeder Depp verstehen kann:
Die eine Seite sind die Gläubiger. Thielert schuldet ihnen Geld, z.B. Banken, bei offenen Krediten, Zulieferer mit offenen Rechnungen von gelieferten Material, Dienstleister für unbezahlte geleistete Dienstleistungen, Energieversorger wegen offenen Strom und Wasser-Rechnungen, das Finanzamt, wegen Steuerschulden... usw. Alle wollen, dass ihre Schulden vom Unternehmen beglichen werden.

Die andere Seite sind die Investoren und Aktionäre. Ihnen gehört ein Teil des Unternehmens, welche sie als Aktien erworben haben und sich der Wert des Unternehmens im Kurs der Aktien wieder spiegelt.
Bei Thielert ist der Kurs nicht mehr vorhanden, weil die Aktien von den Börsen genommen wurden und nicht mehr gehandelt werden können, da das Unternehmen zahlungsunfähig, insolvent ist, also pleite! Die Insolvenz wurde bei Thielert dieses Jahr im Mai abgeschlossen und damit beendet. Das wurde vom Insolvenzgericht in Hamburg mit der Veröffentlichung des Insolvenzbeschlusses bestätigt (wurde hier schon mehrfach eingestellt). Die Insolvenzmasse wurde unter den Gläubigern verteilt, so dass jeder von ihnen einen geringen Teil der Forderungen zurück erhalten hat. Auf dem Rest der Forderungen sind die Gläubiger sitzen geblieben, über 100 Mio. ?!

Du bist ein Aktionär. Du kannst eigentlich froh darüber sein, dass Du für die Forderungen der Gläubiger nicht haftbar gemacht werden kannst. Als Aktionär sieht es für Dich aber trotzdem ziemlich bescheiden aus, da Du hiermit einen Totalverlust hingelegt hast. LOL! Du siehst hier keinen Cent mehr. Du musst an Deine Bank sogar Depot-Kosten bezahlen...

Da es Dir ganz offensichtlich an Verständnis mangelt, selbst die einfachsten Abläufe zu verstehen und sie zu akzeptieren, freue ich mich schon auf Deine nächste Investition, der Du ebenso naiv als Kamikaze-Aktionär folgen wirst... LOL



 

13050 Postings, 3848 Tage Rudini#4628

 
  
    
1
15.07.21 08:24
Man bist Du doof?  

3048 Postings, 1928 Tage michelangelo321#4631

 
  
    
15.07.21 16:01
Dann bist Du minderbemittelt.  

3048 Postings, 1928 Tage michelangelo321Löschung

 
  
    
15.07.21 17:21

Moderation
Zeitpunkt: 16.07.21 15:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

932 Postings, 2260 Tage Ratu Marika#4633 Unsere Erwartungen wurden massiv....

 
  
    
15.07.21 20:14
.... übertroffen, da wir vor einigen Jahren hier aus Zufall diesen absonderlich skurrilen Thread nachgelesen haben, so dass er unsere Aufmerksamkeit erweckte.

Übertroffen wurden unsere Erwartungen nicht nur durch die wöchentliche Konstanz von absurden Posts unseres Protagonisten, die ihresgleichen im deutschen Sprachraum heutzutage nur mehr schwer zu finden sind.

Überbeansprucht wurde auch unser Zwerchfell mit sinnbefreiten Schlagwörtern wie: "Verschmelzung", in der Annahme, dass es sich hier post- Insolvenz um eine Fusion handeln könne.

Auch das Suhlen in Terminologien wie "Tochtergesellschaften" "Militärsparte" hat uns atemlos jeweils nach Luft schnappen lassen.

Mehr als überrascht sind wir jedoch, dass Ariva diesen Thread mehr als ein Jahrzehnt weiterleben liess - dies trotz Delisting - und bitte auch weiterhin leben lassen soll, ungeachtet der anstehenden Löschung aus dem HR.

In ungläubiges Erstaunen hat uns jedoch die Tatsache versetzt, dass entweder:

a) ein nicht nicht näher spezifizierter Broker so unprofessionell ist, seine Kunden nicht informiert hat
    dass die Bude flächer als flach ist und es bis heute verabsäumt hat, die Position Thielert aus dessen
    Kundendepots auszubuchen mit Informationsschreiben an die Leidtragenden

oder

b) der nicht näher spezifizierte Kunde den Brief zwar erhalten hat, aber nicht in der Lage ist, den Sinn
     und die daraus resultierende Konsequenz zu erfassen

Die Möglichkeit

c) dass das Schreiben des Brokers an unseren erfolgte, dann gelesen und sogar verstanden wurde, ist
     aufgrund des Threadveraufs der letzten paar Jahre kategorisch auszuschliessen, zumindest was das
     Verständnis des ev. tatsächlich verschickten Dokuments betrifft.

Nach 10 Jahren und 10 Tagen und noch einem weiteren Tag danken wir ( über 460 user alleine heute) Ariva für die erheiternden Momente, die uns gratis zur Verfügung gestellt werden.  

932 Postings, 2260 Tage Ratu Marikain c) *Anstreicher*

 
  
    
15.07.21 20:17

3048 Postings, 1928 Tage michelangelo321Keiner mir bekannten Aktionäre

 
  
    
1
15.07.21 20:27
hat einen Brief ,Nachricht  oder Schreiben bisher erhalten !
>>>>>>Das ist eine reine Lüge dieses RatuMarika !  LOL,muhahaha, ;-))
Dieses Zitat aus Posting #4634 :Mehr als überrascht sind wir jedoch, dass Ariva diesen Thread mehr als ein Jahrzehnt weiterleben liess - dies trotz Delisting - und bitte auch weiterhin leben lassen soll, ungeachtet der anstehenden Löschung aus dem HR.

In ungläubiges Erstaunen hat uns jedoch die Tatsache versetzt, dass entweder:

a) ein nicht nicht näher spezifizierter Broker so unprofessionell ist, seine Kunden nicht informiert hat
   dass die Bude flächer als flach ist und es bis heute verabsäumt hat, die Position Thielert aus dessen
   Kundendepots auszubuchen mit Informationsschreiben an die Leidtragenden

oder

b) der nicht näher spezifizierte Kunde den Brief zwar erhalten hat, aber nicht in der Lage ist, den Sinn
    und die daraus resultierende Konsequenz zu erfassen

Die Möglichkeit

c) dass das Schreiben des Brokers an unseren erfolgte, dann gelesen und sogar verstanden wurde, ist
    aufgrund des Threadveraufs der letzten paar Jahre kategorisch auszuschliessen, zumindest was das
    Verständnis des ev. tatsächlich verschickten Dokuments betrifft.  

3048 Postings, 1928 Tage michelangelo321Löschung

 
  
    
15.07.21 20:28

Moderation
Zeitpunkt: 18.07.21 18:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

3048 Postings, 1928 Tage michelangelo321Die Behauptung es wurden an allen

 
  
    
1
15.07.21 20:30
Aktionären Schreiben verschickt ,stimmt  nicht ! Ich und auch andere Aktionäre haben keinerlei Schreiben erhalten.      LOL,muhahaha,  ;-))  

13050 Postings, 3848 Tage RudiniLöschung

 
  
    
1
16.07.21 00:16

Moderation
Zeitpunkt: 18.07.21 18:34
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 12 Stunden
Kommentar: Beleidigung

 

 

8293 Postings, 4378 Tage extrachiliLol...

 
  
    
1
16.07.21 07:36
...man sollte mal ein "Best off" über Michels geilsten Aussagen veröffentlichen. Das wäre sicherlich ein Bestseller unter der Rubrik "Fachliteratur über hochgradige Debilität"
                                                             - - - - - - - - - - - - - -

Thielert ist insolvent, die Aktien sind nicht mehr an den Börsen gelistet! Die Banken versenden Nachrichten an Ihre Kunden, dass die Schlussverteilung abgeschlossen wurde! Die Aktionäre gehen leer aus. Thielert wird nun endgültig aus den Unternehmensregistern gelöscht... und zwar für immer...

                  ------------ E N D E des Thielert-Insolvenz-Dramas ------------  

8293 Postings, 4378 Tage extrachiliÜbrigens...

 
  
    
16.07.21 07:53
...mache Banken versenden keine Nachrichten an Ihre Kunden, über die Ausbuchung von deren Aktien... Aber man wird dann in den betroffenen Depots dazu eine Randbemerkung finden...

                                                            - - - - - - - - - - - - - -

Thielert ist insolvent, die Aktien sind nicht mehr an den Börsen gelistet! Die Banken versenden Nachrichten an Ihre Kunden, dass die Schlussverteilung abgeschlossen wurde! Die Aktionäre gehen leer aus. Thielert wird nun endgültig aus den Unternehmensregistern gelöscht... und zwar für immer...

                 ------------ E N D E des Thielert-Insolvenz-Dramas ------------  

13050 Postings, 3848 Tage RudiniAusbuchung - beste Nachricht!

 
  
    
16.07.21 08:21
Eine Ausbuchung dürfte sich so mancher Aktionär sehnlichst wünschen, weil er dann seine Verluste steuermindernd gelten machen kann.

Dies dürfte wohl für Michel nicht gelten, da so ein Brain mit Sicherheit keine Gewinne gemacht haben dürfte?  

8293 Postings, 4378 Tage extrachiliRudini...

 
  
    
16.07.21 11:36
...ich glaube nicht. Einen steuerlichen Verlustvortrag geht normalerweise nur dann, wenn Du die Aktien verkauft hast, weil erst dann der Verlust errechnet werden kann, wenn Du sie nicht mehr besitzt. Du musst den Verlust realisieren, sonst bekommt man keinen Verlustvortrag gutgeschrieben. Aber es gibt einen Trick:
Wenn man sie nicht mehr los bekommt, stellt man eine Verkaufs-Order rein und kauft sie über ein anderes Konto wieder auf. Damit hast Du sie an Dich selber verkauft und Dir wird der Verlustvortrag gutgeschrieben. Deshalb kann man bei Insolvenz-Buden öfter mal Käufe von einigen 100.000 Aktien beobachten. Manche User, wie z.B. unser Maler und Anstreicher, werden dann immer ganz aufgeregt, weil sie denken, dass es nun wieder bergauf geht. Dabei will nur jemand sein steuerlichen Verlustvortrag von 25% + Soli 1,375% + 8% bzw 9% Kirchensteuer sichern.
Das geht aber nur, so lange sie handelbar sind. Ansonsten hat man Pech gehabt.  

932 Postings, 2260 Tage Ratu Marika#4636 von hinten durch die Brust...

 
  
    
16.07.21 19:04
....mitten ins Auge ging wieder einmal mehr ein posting, in welchem unser allseits beliebter Pinsler andere Menschen der Lüge bezichtigt.
Wäre er nur ansatzweise in der Lage, den Inhalt und die Bedeutung der in #4634 aufgezeigten Möglichkeit a) zu erfassen, welche er zwar in #4636 zitiert - aber selbst mit copy/paste auch dann noch nicht verstanden hat - , hätte er ((nach (wie wir befürchten) längerem Grübeln und Brüten)) zum Schluss kommen müssen, dass solche Informationen nicht zwingend durch die Broker verschickt werden.

Das Schöne am Ganzen ist jedoch, dass uns dieser Thread noch einige Zeit weiterhin köstlichst amüsieren wird.

Aus diesem Grunde rufe ich all die stillen Mitleser (oh, wow, heute bereits wieder 4xx user -  na wenn dass dann nicht zum Reichtum führt weiss ich auch nicht?) auf, etwas zu diesem wichtigen Thema aus Absurdistan beizutragen, natürlich mit Bezug auf Thielert.

Abhandlungen könnten technischer Natur sein:
- Warum ein Flugdiesel von Thielert nicht wankelt

oder eher provokant:

- Können Thielert- Tochtergesellschaften schwanger werden?

Wir freuen uns schon jetzt, diese Themata mit Avataren der bildenden Kunst zu diskutieren

 

3048 Postings, 1928 Tage michelangelo321Ist es nicht schön, wie diese Schreiberlinge

 
  
    
1
16.07.21 20:29
hier helfen wollen die Aktien  zum Verkauf zu bringen ?
>>>>>>>>>Ich verkaufe meine Aktien nicht für billiges Geld ,  da warte ich einfach mal ab !  

8293 Postings, 4378 Tage extrachiliwie geil... Lach...

 
  
    
16.07.21 21:03
...Z: "...Können Thielert- Tochtergesellschaften schwanger werden?..."

Ja unserem farblosen Maler und Märchenerzähler (...wie Paradox...) ist der Leichtsinn abhanden gekommen. Aber nicht der, leichtsinnig wertlose Aktien von Insolvenz-Buden zu kaufen, sondern den leichten Sinn, der ihn beflügelt hatte, kreischend irrwitzige Phantasien hervor zu pinseln, fern ab jeglicher Realität, die ihn unglücklicher Weise in eine dunkle, farblose Schlucht führte, ...seines Totalverlustes entgegen leidend.  
Doch nun sind all seine Träume erloschen! Tapfer versucht er nun, sein Ende hinaus zu zögern, indem er es dem Vogel Strauß gleich tut und sein leeres Gefäß, oberhalb des Halses, vor der schockierenden Realität im Sand zu verbergen, um der nahenden Bedrohung des Totalverlustes zu entgehen.
Nutzt nur nichts, da seine Bank nicht davor zurückschrecken wird, auch seine Aktien rest- und ersatzlos aus seinem Depot zu entsorgen, wenn sie es nicht schon bereits getan hat, wie es andere Banken bei ihren Thielert-Aktionären ebenso halten.
Die Aktien sind so oder so seit geraumer Zeit, seit dem 21.12.2015, nichts mehr wert! Sie sind also bereits über 5 Jahre wertlos und keinen Cent mehr wert... im Mai endgültig durch das Insolvenzgericht in Hamburg bestätigt. Das ist die Realität und wird sich nicht ändern, auch wenn es unser debiler Pinselschwinger bis zum Sankt-Nimmerleinstag leugnet... es ändert nicht das geringste daran. Sie wird Dich nur einholen!

#4645 - PS: genau Michel, Du verkaufst Deine Aktien nicht für billiges Geld, sondern sie werden Dir einfach weggenommen,... einfach so,... ohne das Du was dafür bekommst! Und Du kannst nicht das geringste dagegen tun! LOL  

8293 Postings, 4378 Tage extrachiliZ: "...da warte ich einfach mal ab..."

 
  
    
17.07.21 08:55
Hähä... abwarten bis zum Samkt-Nimmerleinstag. Ausgebucht werden Deine Aktien und die aller anderen Thielert-Aktionären allerdings schon deutlich früher... LOL

Den Leuten glauben machen zu wollen, dass man die Aktien kaufen, bzw. verkaufen könnte, ist absolut idiotisch. Und es liegt nicht daran, dass kein Aktionär seine Stücke gerne abgeben wollte! Im Gegenteil! Sie würden wenn sie könnten, aber sie können es nicht! Sie sind an den Börsen nicht mehr gelistet und somit nicht mehr handelbar. Kein Aktionär hat mehr Einfluss auf seine Aktien und die Ausbuchung wird kommen, bei der einen Bank früher, bei der anderen später! Aber sie kommt, das steht fest... und Michel wird es erst glauben, aber auch nur vielleicht, wenn die Aktien aus seinem Depot einfach verschwunden sind... Ja Michel will warten,... soll er auch,... es gibt ja schließlich auch keine andere Option, als zu zusehen und zu warten, bis die Aktien sich in Luft aufgelöst haben...

Der Michel glaubt lieber einem kriminellen Schreiberling, der ihm angebliches geheimes Insider-Wissen verkauft hat, als dem Hamburger-Insolvenzgericht. Und da dieses Wissen sehr teuer war, muss es wohl auch stimmen, glaubt er unerschütterlich...
Aber Michel wurde nur verarscht. Die mutmaßlichen Insider-Informationen sind nichts anderes, als eine erfundene hübsche Geschichte, basierend auf ein paar angedichteten Informationen, die nicht nachprüfbar sind... Ein Schreiberling hat wohl damit ein paar Aktionäre abgezockt und sich damit die Taschen voll gestopft. Michel mit seiner Debilität glaubt gerne das, was er glauben will, egal wie absurd die Informationen auch sein mögen. Unfähig diese kritisch zu hinterfragen und sie nachweisbaren Fakten gegenüber zu stellen... Das ist ihm zu viel Aufwand und überschreiten offensichtlich seine Möglichkeiten.

Michelangelo321 wurde angelogen, man brauch nur "321" gegen "gen" zu tauschen... von Michelangelo-gen kommen nur hirnrissige Geschichten! Was auch immer er damit erreichen wollte, außer vielleicht unter allen Umständen seinen Glauben, an den mutmaßlichen Geldsegen, nicht zu verlieren... Seine Fähigkeiten grenzen andere Optionen zu sehr aus, als dass er eine echte Wahl hätte...
                                                           - - - - - - - - - - - - - -

Thielert ist insolvent, die Aktien sind nicht mehr an den Börsen gelistet! Die Banken versenden Nachrichten an Ihre Kunden, dass die Schlussverteilung abgeschlossen wurde! Die Aktionäre gehen leer aus. Thielert wird nun endgültig aus den Unternehmensregistern gelöscht... und zwar für immer...

                ------------ E N D E des Thielert-Insolvenz-Dramas ------------

 

8293 Postings, 4378 Tage extrachiliDie 21,2 Mio. Thielert Aktien...

 
  
    
17.07.21 12:39
..., werden vom Kassenverein gelöscht!

Alle Wertpapiere werden bei so genannten Kassenvereinen für die Banken bzw. deren Kunden verwahrt.

Kassenvereine oder Zentralverwahrstellen sind Gesellschaften, deren Gesellschafter ausschließlich Banken sind. Sie wickeln den Wertpapiergiroverkehr ab und verwahren Wertpapiere. Dadurch entfällt beim Kauf oder Verkauf von Aktien das physische Verschicken der Wertpapiere, diese werden vom Kassenverein verwaltet und dem jeweiligen Besitzer bis zum Weiterverkauf gutgeschrieben. Alleiniger Kassenverein in Deutschland ist derzeit Clearstream.
Physische Aktien gibt es praktisch keine mehr! Das bedeutet, dass die Wertpapiere als Globalurkunden dort verwahrt und verwaltet werden.

Thielert Wertpapiere sind also keine Wertpapiere mehr, sondern Wertlospapiere... LOL

                                                          - - - - - - - - - - - - - -

Thielert ist insolvent, die Aktien sind nicht mehr an den Börsen gelistet! Die Banken versenden Nachrichten an Ihre Kunden, dass die Schlussverteilung abgeschlossen wurde! Die Aktionäre gehen leer aus. Thielert wird nun endgültig aus den Unternehmensregistern gelöscht... und zwar für immer...

               ------------ E N D E des Thielert-Insolvenz-Dramas ------------  

3048 Postings, 1928 Tage michelangelo321Löschung

 
  
    
18.07.21 16:16

Moderation
Zeitpunkt: 18.07.21 18:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

8293 Postings, 4378 Tage extrachiliLöschung

 
  
    
18.07.21 18:20

Moderation
Zeitpunkt: 20.07.21 17:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bitte bleiben Sie sachlich!

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 184 | 185 |
| 187 | 188 | ... | 190  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Ananas, cocobongo, Ghibli, Maydorn, michelangelo321, wamufan-the-great