UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Altria NEWS

Seite 35 von 36
neuester Beitrag: 29.07.21 13:52
eröffnet am: 05.06.07 11:41 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 898
neuester Beitrag: 29.07.21 13:52 von: Digitale Kun. Leser gesamt: 360504
davon Heute: 186
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 |
| 36 Weiter  

516 Postings, 6554 Tage yahooyoshiNachbörslicher handel ...

 
  
    
1
19.04.21 23:14
After Market Price von MO liegt im Moment bei 47,90 $ ... ein weiterer Abschlag gegenüber dem regulären Handelsschluß von 2,6 % !!

Ein Verlust gegenüber Freitag von 8,5 Prozent .

https://www.barrons.com/quote/stock/us/xnys/mo?mod=DNH_S  

516 Postings, 6554 Tage yahooyoshiEwiges Kaufverbot für Tabak in Neuseeland ...??

 
  
    
3
20.04.21 00:28
Ewiges Kaufverbot für Tabak
Neuseeland plant rauchfreie Generation

Was macht die Tabakbranche ohne Raucher?

Rauchfrei bis 2025 - dieses ambitionierte Ziel hat sich Neuseeland selbst gesetzt und die Regierung macht offenbar Ernst: Sie will einer ganzen Generation das Rauchen verbieten - unabhängig vom Alter. Besonders eine Bevölkerungsgruppe soll so vom schädlichen Glimmstängel wegkommen.

Neuseeland will das Verkaufsverbot von Tabak und Zigaretten ausweiten und strebt einen ungewöhnlichen Weg an: Das Land hat Pläne vorgestellt, die Abgabe an derzeit noch minderjährige Jahrgänge zu verbieten - auch wenn sie irgendwann die Volljährigkeit erreicht haben. Von dem Verbot für eine ganze Generation unabhängig vom Alter verspricht sich die Regierung unter Premierministerin Jacinda Ardern offenbar einen größeren Effekt hin zu einer rauchfreien Gesellschaft.

Maßnahmen wie Jugendschutz, Aufklärung und Werbeverbote hätten ihre Wirkung verfehlt, das Rauchen tatsächlich zum Randphänomen zu machen, weshalb das Rauchen in Neuseeland mit einer ganzen Reihe an Verboten weiter beschränkt werden soll. Neben dem Generationen-Verbot erwägt die Regierung zudem, den zulässigen Nikotingehalt in Tabakerzeugnissen erheblich zu verringern, Verkaufsstellen für Tabak stark zu begrenzen, einen Mindestpreis vorzuschreiben und Filter zu verbieten, wie die britische Zeitung "Guardian" berichtet.

"Business as usual bringt uns nicht weiter"
Es brauche eine neue Herangehensweise, sagte die stellvertretende Gesundheitsministerin Ayesha Verrall: "Business as usual bringt uns nicht weiter." Das Verbot gekoppelt an das Geburtsjahr der Menschen soll den Rahmen für eine Politik schaffen, "die den Verkauf und Nachschub von Tabakprodukten für neue Alterskohorten verhindert", heißt es in einem Regierungsdokument, aus dem die britische Zeitung "Independent" zitiert. Jedes Jahr würden etwa 4500 Neuseeländer an den Folgen des Rauchens sterben, so die Gesundheitsministerin, "wir müssen schneller Fortschritte machen, um das Ziel [Rauchfrei 2025] zu erreichen." Sollte das Verbot zum 1. Januar 2022 in Kraft treten, würde das für alle Menschen, die nach dem 1. Januar 2004 geboren wurden, bedeuten, dass sie niemals legal Zigaretten und Tabak in Neuseeland kaufen könnten.


*Datenschutz
Das drastische Vorhaben wurde von mehreren Organisationen im Gesundheitswesen begrüßt. "Dieser Vorschlag geht darüber hinaus, Menschen nur dabei zu unterstützen, mit dem Rauchen aufzuhören", sagte Lucy Elwood, Geschäftsführerin der Cancer Society, laut einer Mitteilung. Darin erklärte die Vorsitzende der neuseeländischen Krebsgesellschaft, dass in finanziell schwächeren Regionen viermal mehr Tabakhändler lokalisiert seien als im Rest des Landes. Zudem sei die Raucherquote in ärmeren Bevölkerungsgruppen am höchsten. "Diese offensichtlichen Ungleichheiten sind der Grund, warum wir zukünftige Generationen vor den Schäden des Tabaks schützen müssen", sagte Elwood. Tabak sei das "schädlichste Verbraucherprodukt in der Geschichte und muss auslaufen".

Viele Raucher unter den Maori
Besonders betrifft das die Maori und andere indigene Bevölkerungsgruppen: Der Anteil an Raucherinnen und Rauchern bei dem Maori ist besonders hoch und Krebs eine der häufigsten Todesursachen in diesem Teil der neuseeländischen Bevölkerung. Shane Kawenata Bradbrook, der sich seit Jahren für ein rauchfreies Leben in Maori-Gemeinschaften engagiert, sagte in einer Erklärung, dass die Pläne der Regierung zum "endgültigen Niedergang von Tabakerzeugnissen in diesem Land" führten. "Zu lange hat die Tabakindustrie unsere Leute süchtig gemacht und um ihr Geld gebracht." Auch El-Shadan Tautolo, Professor für öffentliche Gesundheit an der Auckland University of Technology, sprach von einem "Wendepunkt" in der Gesundheitspolitik.

Doch die Pläne der Regierung stoßen nicht nur auf Zustimmung. Die rechte Partei ACT argumentierte in einer Mitteilung an, ein niedrigerer Nikotingehalt in Zigaretten könnte dafür sorgen, dass Menschen mehr rauchten als zuvor. Kritiker fürchten zudem, dass das Verkaufsverbot von Tabakprodukten Besitzern kleiner Geschäfte schaden könnte und den Schwarzmarkt befeuert. Letztere Entwicklung beobachtet auch die Regierung, wie aus dem Dokument hervorgeht: "Es gibt Hinweise darauf, dass die Menge der nach Neuseeland geschmuggelten Tabakerzeugnisse in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen hat und organisierte kriminelle Gruppen am groß angelegten Schmuggel beteiligt sind", hieß es darin.

Ein pauschales Verbot für eine ganze Generationen wirft zudem die Frage auf, inwieweit die Regierung in das Leben der Menschen eingreifen sollte. "Es gibt ein philosophisches Prinzip, dass Erwachsene in der Lage sind, im Rahmen der Vernunft selbst Entscheidungen zu treffen", wie der neuseeländische Journalist Alex Braae in einer Analyse für "The Spinoff" anführte.

Quelle: ntv.de, joh


https://www.n-tv.de/politik/...hfreie-Generation-article22500601.html  

946 Postings, 2705 Tage Dr. OetkerDie Tabaks

 
  
    
1
20.04.21 15:24
brechen heute ja mal so richtig ein.  Eventuell bei 32 Euro nachkaufen. Abwarten.  

9187 Postings, 7946 Tage bauwiIch verkaufe nicht! Das Geschwurbel der

 
  
    
1
20.04.21 16:18
Demokraten ist nur vorübergehend. Außerdem gibt's keinen wissenschaftlichen Beleg!
Sollen sie sich stattdessen lieber um die Giftstoffe kümmern. Die Nikotinreduktion ist nicht so entscheidend.
Vorübergehend kann man mit Shorts absichern.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

359 Postings, 4156 Tage KrassusNeuseeland

 
  
    
4
20.04.21 17:11
Das wird ne harte Geschichte. Ein Verbot!? Unter dem Gesichtspunkt der Gleichbehandlung unhaltbar. Außerdem zeigt die Vergangenheit der Prohibition in den USA, dass Verbote umgangen werden!! Buy the rumors, sell the News.  

1356 Postings, 908 Tage Hitman2Lasche Dröhnung Aktie bricht ein

 
  
    
20.04.21 17:57

9187 Postings, 7946 Tage bauwi@ Hitman2 Vergiss den Aktionär!

 
  
    
21.04.21 17:05
Das Geschreibsel ist wenig hilfreich!  
In diesen Zeiten sind die Leute nervös - konsumieren mehr.
Außerdem sollten die Regierungen das ernsthafte Problem der harten Drogen (Crack, Kokain, etc.) erst mal in den Griff bekommen. In Neuseeland gibt's anscheinend kein Drogenproblem?
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

516 Postings, 6554 Tage yahooyoshiTabak ist das beste Investment ....

 
  
    
21.04.21 18:01
Wie Tabak-Aktien zum besten Investment der Geschichte wurden...

Ich kann es gar nicht mehr zählen , wie oft die Tabakindustrie bereits beerdigt wurde...

Verbote, hohe Steuern und ein schlechtes Image belasten Tabakkonzerne. Doch das alles scheint den Firmen nichts anzuhaben. Wie sind die Unternehmen zu Gelddruckmaschinen geworden?

Guter Artikel über Tabak - Aktien und das Investment in eben diesen , aus der " Neue Zürcher Zeitung " vom Januar .
                           >>>Wie Tabak-Aktien zum besten Investment der Geschichte wurden<<<

... "" Das Erfolgsgeheimnis ist simpel. Zigaretten werden in der Häufigkeit von Zahnpasta verkauft, haben aber die Margen von neuen Autos, und die Raucher bleiben ihrer Marke treu. Dies zahlt sich für Anleger aus. Investoren, die im Jahr 1900 einen Dollar in Tabak-Aktien investiert haben, hätten 2020 8,3 Mio. $ in ihrem Depot, wie eine Auswertung der London Business School für die Grossbank Credit Suisse zeigt. Tabak-Papiere sind damit in den vergangenen 120 Jahren die weitaus beste Investition gewesen... ""

Der komplette Artikel :

https://www.nzz.ch/finanzen/...e-investment-der-geschichte-ld.1590028  
Angehängte Grafik:
altria-group.png
altria-group.png

516 Postings, 6554 Tage yahooyoshiDie Tabak-Industrie: Totgesagte leben länger...

 
  
    
1
21.04.21 18:24
Hier noch ein aktuelles Video von heute zum Thema Tabakindustrie und Philip Morris  ,von Nils Gajowiy , dem Mann hinter der "" Zahltagstrategie ""

https://youtu.be/CoxPgkPOFuw  
Angehängte Grafik:
zahltagstrategie-nils-gajowiy.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
zahltagstrategie-nils-gajowiy.jpg

516 Postings, 6554 Tage yahooyoshiWenn der Tabakindustrie die Chips ausgehen ...

 
  
    
22.04.21 19:37
Yahoo Finanzen
Ein Mangel an Chips kann den Zigarettenherstellern schaden...

Brian Sozzi· Editor-at-Large
Mittwoch, 21. April 2021, 20:38 Uhr

Der Zigarettenriese Philip Morris ( PM ) beobachtet genau, ob der gähnende Halbleitermangel herrscht auf sein schnell verkauftes elektronisches Wärme-nicht-Verbrennungs-Produkt namens IQOS auswirkt, in dem sich ein Mikrochip befindet.

"Das ist sicherlich etwas, das wir sehr genau beobachten", sagte Emmanuel Babeau, CFO von Philip Morris, gegenüber Yahoo Finance Live .

Für Philip Morris ist es von entscheidender Bedeutung, IQOS trotz des Chipmangels in den Regalen zu halten, der alles von der Auto- bis zur Computerhardwareindustrie betrifft.

IQOS war im ersten Quartal ein heißer Leistungsträger für Philip Morris, als das Unternehmen es auf weitere Länder ausweitete und Anstrengungen zur Reduzierung des traditionellen Rauchens förderte. Das Unternehmen gab diese Woche bekannt, dass die Stärke von IQOS dem Segment der beheizten Tabakeinheiten geholfen hat, im ersten Quartal 13% seines Volumens und 28% seines Umsatzes zu erwirtschaften. Ein Jahr zuvor machten erhitzte Tabakerzeugnisse 21,7% des Umsatzes aus. Laut Philip Morris erreichten die Produkte im ersten Quartal 19,1 Millionen Menschen.

Das Gesamtvolumen der erhitzten Tabakeinheiten stieg im Quartal um 29,9% gegenüber einem Rückgang des Zigarettenvolumens um 7,3%.

Die Stärke von IQOS - einem margenstarken Produkt für Phillip Morris - trug dazu bei, das bereinigte Gewinnwachstum im ersten Quartal von 29,8% gegenüber dem Vorjahr zu steigern.

"Es gibt eine Situation [Chipknappheit], die extrem fließend bleibt. Und wir müssen in den kommenden Monaten weiter überwachen, was dies bedeutet, um zu sehen, ob es potenziell mehr Auswirkungen geben wird als heute", erklärte Babeau.

Philip Morris erhöhte seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr in dieser Woche auf 5,93 USD bis 6,03 USD und schätzte eine Verbesserung von 15% bis 17% gegenüber 2020. Die neuen Prognosen gingen davon aus, dass die Chipknappheit nur begrenzte Auswirkungen auf IQOS hat. Zuvor erzielte das Unternehmen im Jahr 2020 einen Gewinn von 5,90 bis 6,00 USD.

Die englische Originalversion mit Video
https://finance.yahoo.com/news/...urt-cigarette-makers-183852229.html  

516 Postings, 6554 Tage yahooyoshiDie nächste Klage gegen Altria...

 
  
    
23.04.21 09:17
Und schon wieder die nächste Klage...

Altria und Juul Labs werden von einem Kartellverfahren in Höhe von 13 Milliarden US-Dollar betroffen

... Altria Group ?s  ( NYSE: MO ) 35% der Anteile an elektronische Zigarette Unternehmen Juul Labs kann gefährdet sein , wie ein Gericht Kalifornien Bezirksrichter , sagte er wahrscheinlich die meisten Haupt ermöglichen kartellrechtliche Klage fortzufahren. Laut einem am 5. April von der Federal Trade Commission (FTC) veröffentlichten Dokument war die Übernahme, die Altria für 12,8 Milliarden US-Dollar getätigt hatte, Teil einer Vereinbarung, die "den Wettbewerb unter Verstoß gegen die Bundeskartellgesetze ausschloss".

In dem Dokument heißt es weiter: "Die Reihe von Vereinbarungen beinhaltete, dass Altria auf dem US-Markt für elektronische Zigaretten mit geschlossenem System [...] nicht mehr im Wettbewerb steht, als Gegenleistung für eine erhebliche Beteiligung an JUUL, dem mit Abstand dominierenden Akteur auf diesem Markt." "" Die FTC verklagte, die Übernahme rückgängig zu machen, und Ian Conner, Direktor des Wettbewerbsbüros, behauptete: "Altria und JUUL haben sich von Wettbewerbern zu Kollaborateuren gewandelt." Die Kommission sagt, dass der Anteil von 35% abgewickelt werden muss, da er durch "unangemessene Handelsbeschränkung" gegen den Sherman Act, den Clayton Act und den FTC Act verstößt....


Der ganze Artikel :

https://www.fool.com/investing/2021/04/22/...ed-by-13-billion-antitr/
 

21 Postings, 1081 Tage DerSchorschiJUUL

 
  
    
23.04.21 15:41
Da JUUL bisher ja sowieso ein Verlustgeschäft war wäre dies ja nun nicht unbedingt eine schlechte Nachricht, oder ?  

516 Postings, 6554 Tage yahooyoshi@@ DerSchorschi ...

 
  
    
24.04.21 16:40
Naja , um JUUL wäre es im Sinne von Altria sicherlich nicht sehr Schade . Obwohl ja MO damals sich trotz allem irgend etwa wichtiges und Zukunftsträchtiges von JUUL versprochen hat ... ( haben MUSS ??!! )

Allerdings wird es bei diesem ( eventuellen ) verfahren ja auch Altria an den Kragen ,und vor allem ans Konto gehen , sollte es dazu kommen. Und das ist ja das eigentliche Problem.    

84 Postings, 407 Tage Digitale KunstNoise

 
  
    
26.04.21 10:48
Eine Rückabwicklung wäre prinzipiell nicht schlecht, aber woher sollen die 13 Milliarden kommen? Ist aber eh Noise, meiner Meinung nach.  

72 Postings, 620 Tage MiaSanMiaDividende

 
  
    
28.04.21 11:41
Nur zur Info für mich, wann kommt die nächste Dividende? Hätte die nicht schon Mitte des Monats kommen müssen?
Danke  

46 Postings, 4681 Tage AktienhuepferPayment Date

 
  
    
1
28.04.21 12:20
Declaration Date: 26.02.21
Ex-Divdend Date: 24.03.21
Record Date: 25.03.21
Payment Date: 30.04.21  

675 Postings, 508 Tage Loonijawie können leute investieren

 
  
    
2
28.04.21 15:19
Wenn sie nicht mal "paydate altria" googlen können. verrückt    

72 Postings, 620 Tage MiaSanMiaGoogle

 
  
    
28.04.21 16:13
Tut mir echt Leid, dass ich euch mit so etwas belastet habe. Habe gegoogelt, aber wahrscheinlich leider zu oberflächlich. Danke, dass es auch noch nette Leute in den Foren gibt :)

Tja, manche googlen zu oberflächlich und andere sind es;)  

675 Postings, 508 Tage Loonija@miasanmia

 
  
    
1
28.04.21 16:19
Ist nicht mal böse gemeint aber es geht um Geld und nicht mal wenig vermute ich. Und mir fällt das hier bei den beliebten Dividendentiteln immer wieder auf. Ich frag mich dann auch wie die Leute für die Investmentscheidungen recherchieren.

Ich hab mein Depot mit Getquin verlinkt. Da steht immer automatisch wann paydate ist, sogar die Höhe der zu erwartenden Dividende. Je nach Broker dauert das aber auch noch paar Tage länger bis es drauf ist.

Viel Erfolg  

148 Postings, 1825 Tage Old_Tiu@loonija

 
  
    
28.04.21 17:37
Das Problem ist ja nicht das googeln sondern zu  verstehen was man da findet. Zudem kommt man recht schnell auf englische Seiten und das hilft einigen auch nicht weiter.  Manche stellen auch lieber Fragen als sich selbst mal  zu bemühen, irgendjemand antwortet ja meist auch. Schon verrückt, jedes Quartal kommt diese Frage auf.  

72 Postings, 620 Tage MiaSanMiaOld_Tiu

 
  
    
28.04.21 18:07
Ist ein Forum nicht für Fragen und Informationen da? Schon traurig, dass heutzutage viele perfekt geboren werden und nichts lernen müssen, weil Sie schon alles wissen. Aber Ihr macht das großartig *Applaus*  

2 Postings, 4855 Tage mexmex@MiaSanMia

 
  
    
1
29.04.21 03:40
du hast vollkommen Recht. Manchmal sind die völlig unnötigen und sinnlosen Kommentare schlimmer, wie die eigentliche Frage.
Für die Antwort bekommst du von mir einen Applaus.  

516 Postings, 6554 Tage yahooyoshiDie FDA kann uns echt nicht leiden ...

 
  
    
1
29.04.21 16:55
Schon wieder mal ... ( !! ) ...

UPDATE 1-US FDA schlägt Verbot von Mentholzigaretten vor, steht vor Herausforderungen
Do, 29. April 2021, 16:10 Uhr

29. April (Reuters) - Die US-amerikanische Food and Drug Administration hat am Donnerstag ein Verbot von Mentholzigaretten in den USA vorgeschlagen, ein Gewinn für Anti-Tabak- und Bürgerrechtsgruppen, aber ein Schritt, der einen riesigen Umsatzanteil für Zigarettenhersteller zunichte machen könnte .

Die FDA arbeitet daran, innerhalb des nächsten Jahres vorgeschlagene Produktstandards herauszugeben, um Menthol als Geschmacksstoff in Zigaretten zu verbieten und alle Geschmacksrichtungen in Zigarren zu verbieten, sagte die Agentur.

Es wird wahrscheinlich Jahre dauern, bis das Verbot umgesetzt ist, und zwar angesichts möglicher rechtlicher Herausforderungen durch die Tabakindustrie, die wiederholt gegen die FDA vorgegangen ist, um zu versuchen, die Anti-Tabak-Regulierung zu blockieren.

Die Entscheidung wurde getroffen, als die FDA gezwungen war, bis zum 29. April vor Gericht zu handeln, um auf die Petition eines Bürgers aus dem Jahr 2013 zu antworten, in der ein Verbot von Mentholzigaretten beantragt wurde. Aktivisten zufolge waren die schwarzen Amerikaner am stärksten von der Vermarktung des Produkts durch die Branche betroffen.

"Das Verbot von Menthol - dem letzten zulässigen Geschmacksstoff - in Zigaretten und das Verbot aller Geschmacksrichtungen in Zigarren wird dazu beitragen, Leben zu retten, insbesondere bei Menschen, die überproportional von diesen tödlichen Produkten betroffen sind", sagte die amtierende FDA-Kommissarin Janet Woodcock in einer Erklärung. (https://bit.ly/3u5oomP)

Nach einer Schätzung von Bernstein generiert British American Tobacco Plc 55% seines Zigarettenvolumens in den USA aus Menthols, angeführt von der Marke Newport, verglichen mit 30% bei Imperial Brands Plc und 17% bei Altria Group Inc.

Die Aktien von Altria, BATS und Imperial Brands fielen nach der Ankündigung der FDA um etwa 1%

(Berichterstattung von Nivedita Balu und Ankur Banerjee in Bengaluru; Redaktion von Bernard Orr)


https://finance.yahoo.com/news/1-u-fda-proposes-ban-141056339.html
 

155 Postings, 118 Tage Mr. MillionäreFDA

 
  
    
29.04.21 17:47
Eine Sauerei ist das was diese Bürokraten mit der Zigaretteindustrie  macht  !  

1670 Postings, 3598 Tage punkt12Zahlen

 
  
    
29.04.21 18:07
Waren heute nicht die Zahlen des Quartals zu erwarten? Scheint gar niemanden zu interessieren.  

Seite: Zurück 1 | ... | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 |
| 36 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben