UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.303 0,9%  MDAX 27.432 1,0%  Dow 31.438 -0,2%  Nasdaq 12.008 -0,8%  Gold 1.827 0,2%  TecDAX 2.973 0,5%  EStoxx50 3.574 1,0%  Nikkei 27.049 0,7%  Dollar 1,0593 0,1%  Öl 117,1 1,3% 

Keine Gnade für Joschka oder Futter für Schwarzen

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 30.03.05 06:07
eröffnet am: 25.02.05 17:21 von: vega2000 Anzahl Beiträge: 117
neuester Beitrag: 30.03.05 06:07 von: antoinette Leser gesamt: 3715
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  

Clubmitglied, 48199 Postings, 7960 Tage vega2000Keine Gnade für Joschka oder Futter für Schwarzen

 
  
    
1
25.02.05 17:21
trans

ein tief fliegender minister und seine mehrwegflaschen von WIGLAF DROSTE

Joseph Fischer weiß, was er an Claudia Roth hat: Die Frau ist eine intellektuell befreite Zone. Dennoch ließ Fischer zu, dass sie ihn unter einen ihrer schrecklichen Schals nahm und ihn verteidigte wie eine Blödin ihr Junges: Fertiggemacht werden solle Fischer, CDU, CSU, FDP und allerlei Medien hätten sich verschworen, sie aber werde das nicht dulden, sondern im nächsten Brigitte- oder taz-interview sehr, sehr böse werden. Mit Feinden kann Fischer fertig werden, das zeigt sein bisheriger Lebensweg. Wer aber Claudia Roth Landeerlaubnis erteilt, ist dem Ende nah.

Zumal auf ihrer Kriechspur ein weiterer Gollum wandelt: Franz Josef Wagner, der bei Springer die Rolle der nicht immer ganz sauberen Unterhose einnimmt, nannte Fischer für seine Deckungnahme in den Armen Claudia Roths in Bild "ein Weichei" und warf sich ihm dennoch an den Hals: "Ich bin Ihr letzter Fan." In Welt am Sonntag legte Wagner nach: "An Joschka Fischers Leben mag ich, dass er dick und dünn ist, frauenlos und frauenvoll. Er ist ein Liftboy wie wir."

Bisweilen ist das Leben nicht ungerecht: Fischers letzte Freunde sind ein Springer-Kolumnist, eine Schreckschraube und ein Vollgummikanzler, der Fischer stützt, solange er ohne ihn nicht wiedergewählt werden kann. Die Grünen, deren historische Bedeutung sich in Fahrradweg und Dosenpfand erschöpft, sind längst erledigt. Nun ist auch Fischer angezählt.

Dabei ist Joseph Fischer der einzige Grüne, der niemals grüne Überzeugungen verriet - er hat diese Überzeugungen schließlich nie geteilt. Als im Januar 1980 die Grünen gegründet wurden, hatte Joseph Fischer dafür nur Verachtung übrig: "Ökospießer", seien das, "grüne Mäuse" und - hier benutzte Fischer eine seiner Lieblingsvokabeln - "Arschlöcher". Die aber hatten Erfolg, den wollte Fischer auch und war ab September 1982 mittenmang dabei. Er installierte den Kampfbegriff "Realpolitik", die Grünen wurden, mehr noch als später Gerhard Schröders SPD, eine Führerpartei: Wer sich nicht unterwirft, kann gehen.

Die Erpressung funktioniert. Wer im Schlepptau des Grünenführers an der Macht partizipieren will, zahlt dafür mit den kümmerlichen Resten seiner Reputation. Nachdem sie der Entsendung deutscher Truppen nach Afghanistan zugestimmt hatte, erklärte die grüne Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer: "Mein Ja war eigentlich ein Nein."

An Fischers berechtigter Verachtung für solch generaldurchlogene Existenzen hat sich nichts geändert. Warum auch? Auf eine Partei, die man in knapp zwei Jahrzehnten in das Gegenteil ihrer selbst verwandeln kann, darf man mit Recht herabsehen. In der so genannten Visa-Affäre macht Fischer allerdings keine gute Figur: Er, der sonst mit der Selbstwahrnehmung eines Weltaußenministers über den Niederungen schwebt, fliegt tief und sucht sein Heil in der Phrase - und, als gelehriger Schüler Helmut Kohls, im Schweigen und Aussitzen.

Die Grünen, noch domestizierter als die traditionell jeden Krieg mitmachende Sozialdemokratie, haben, anders als Fischer, nicht einmal Machiavelli gelesen. Sie könnten ihn stürzen und - stützen ihn. Solche Mehrwegflaschen sind das.

taz  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
91 Postings ausgeblendet.

1720 Postings, 6543 Tage Hartz5gurkenfred, ich persönlich finde die oben

 
  
    
01.03.05 13:21
Genannten höchst sympathisch. Als glühender Anhänger des real existierenden Bürokratismus in der BRD sind diese Menschen für mich quasi das Salz in der Suppe. Ich fühle mich nur dort wohl, wo mir meine Lebens- und Denkweise vorgeschrieben wird, notfalls auch mit gesetzlichem Nachdruck. Ich brauche diese menschgemachten Angstzustände, die durch die Bedrohung von Atomkraft, imperialistischer USA, kippendem Weltklima usw. ausgehen. Dieses Umfeld frei von eigenen Fehlern, in dem man "die Ackermänner" (Aussage Bütikofer), die Blockade-Opposition, das Kapital, den Rechtsradikalismus oder das Automobil für alle Übel dieser Welt verantwortlich machen kann. Das gibt mir ein Gefühl einer neuen Damen- (wegen der Quote) und Herrenrasse anzugehören. Dieses ständige Neuschaffen von Problemen, die täglich neue Herausforderung diese auf die unmöglichste Art und Weise zu meistern und den Menschen das Gefühl zu geben sich niemals auf dem Bewährten auszuruhen, ja das bewundere ich an diesen Kämpfernaturen so. Und sie meistern diese große Aufgabenstellung, wie man schon an ihren Gesichtsausdrücken erkennen kann, sogar ohne gesunden Menschenverstand. Das macht sie für mich wirklich so sympatisch und jeder Einzelne von Ihnen gehört für mich in die politische Hall of Fame.  

19522 Postings, 7824 Tage gurkenfredhehehe, siehst du hartz, mir geht es

 
  
    
01.03.05 13:26
ebenso.
bei mir kommt noch hinzu, daß die genannten es am liebsten sehen würden, wenn mein arbeitsplatz in shanghai oder singapur wäre und nicht in good old germany. deshalb mag ich sie so.

mfg
GF

 

21799 Postings, 8245 Tage Karlchen_IIrre Konstellation bei den Grünen

 
  
    
1
01.03.05 13:28
Hauptakteure: Alte Maoisten sowie Frankfurter und Berliner Spontis.

Wähler: Die Besserverdienenden.


Und dann auch noch das: Grüne werden als Pazifisten wahrgenommen.


Das ist ein Tollhaus.


 

95441 Postings, 7842 Tage Happy EndHerr, lass Hirn für Hartz5 regnen

 
  
    
01.03.05 13:30

1720 Postings, 6543 Tage Hartz5Herr End, was ist los?

 
  
    
01.03.05 13:42
Das selbst du jetzt schon den Herrn anflehst, gibt mir wirklich zu denken. Es soll ja Situationen im Leben geben, wo die Tendenz um göttlichem Beistand zu bitten steigen soll.  

8046 Postings, 7046 Tage Rigomax#9: Wahrscheinlich will er sich unauffällig neben

 
  
    
01.03.05 13:51
Dich stellen, wenn es regnet.  

8046 Postings, 7046 Tage RigomaxMist! Am Anfang von #98 sollte es "#97" heißen. o. T.

 
  
    
01.03.05 13:53

7572 Postings, 7557 Tage bullybaer#92

 
  
    
01.03.05 14:19
In meinem Bekanntenkreis verhält sich das ähnlich.

Hier rekrutieren sich die Grünen aus:

Künstler
Archtiekten
Zahntechniker
Oberstudienrat

Sie sehen in Herrn Fischer einen unfehlbahren, neuzeitlichen
und unantastbaren Heilsbringer, der nicht zu kritisieren ist.
Die Schuldigen allen Übels dieser Welt sind natürlich Herr Dr. Kohl,
schon zu Zeiten der Brandt-Regierung.

Ich zitiere: "Die Fehler wurden von der CDU schon vor 35 gemacht"
... hahahaha...

Und selbstverständlich die USA.

Vor allem sind die o.g. aus erwähnten Gründen und wegen ihres Fanatismus nicht mehr
annähernd diskussionsfähig - zumindest nicht, wenn man ihre Ansichten nicht
teilt. Das haben sie ihrem Oberguru bereits abgeschaut.

Wenn unter einer Schwarz/Gelb geführten Regierung ein Minister einen Bock wie
Herr Fischer geschossen hätte, würde Herr Fischer vermutlich den ganzen lieben
langen Tag im Bundestag herumhüpfen wie ein Rumpelstilzchen und den dessen Rücktritt
fordern.

Deshalb ist es nur mehr als legitim auch den Rücktritt des ehemaligen Steinewerfers
zu fordern.

Herr Fischer hat fertig !!!

mfg
bb

 

1720 Postings, 6543 Tage Hartz5Nun, Gutmenschen hatten schon immer das

 
  
    
01.03.05 14:26
Bedürfnis andere nach ihren Vorstellungen zu beglücken, auch wenn die anderen garnicht darum gebeten haben. Herr End wird nicht mehr Hirn benötigen, denn Spiegel-Leser wissen bekanntlich mehr und gerade die von ihm so gern eingestellten Wissenschaftberichte dieses Blattes haben in ihrer fundierten Art sicherlich den Beweis geführt, daß die Menge an Hirnmasse proportional zur Intelligenz steht, weswegen er diese Lösung für andere vorschlägt. Außerdem ist es den Linken zu eigen, daß sie sich für die geistig überlegenen Wesen auf dieser Erde halten. Leider fällt es ihnen so verdammt schwer, dies auch gewinnbringend für die Allgemeinheit umzusetzen.  

7538 Postings, 7781 Tage Luki2Auswärtiges Amt behinderteAufklärung

 
  
    
04.03.05 09:01
Visa-Affäre

Auswärtiges Amt behinderte
Aufklärung des Visa-Betrugs

Neue Vorwürfe in der Visa-Affäre: Deutsche Botschaften durften jahrelang im Kampf gegen Visa-Missbrauch nicht direkt mit Sicherheitsbehörden zusammenarbeiten. Das Auswärtige Amt hatte es untersagt.


Auf eine Einladerdatei mit den Namen verdächtiger "Vieleinlader" verzichtete das Auswärtige Amt.
Foto: ddp

Außerdem sei den Botschaften verboten worden, vor Ort Listen mit verdächtigen ?Einladern? zu führen, die zuvor bei Visaerschleichungen aufgefallen waren. Das berichtet Die Welt unter Berufung auf interne Weisungen und Schriftwechsel.

Verzicht auf Einladerdatei

So habe das für Visa-Fragen zuständige Referat 508 im AA am 24. Januar 2003 16 deutsche Botschaften in Osteuropa angewiesen, Anfragen von deutscher Polizei und Grenzschutzbehörden nicht mehr direkt zu beantworten.

?Es wird gebeten, die Beantwortung von Anfragen bei gleichzeitiger Übermittlung der Anfrage bis auf weiteres zunächst an das AA zu richten?, heißt es demnach in der Weisung. Zusätzlich habe das Referat die Botschaften angewiesen, keine Einladerdatei zu führen.

In solchen Datenbanken sammelten die Botschaften Namen und Daten von so genannten ?Vieleinladern?, die mit Reiselegenden bei der massenhaften Visa-Erschleichung halfen. ?Es ist den Auslandsvertretungen nicht gestattet, eine Einladerdatei zu führen?, habe Berlin mitgeteilt.

Protest aus Moskau

Auch dürften BKA und BGS noch nicht einmal automatischen Zugriff auf die allgemeine Visadatei erhalten. Dazu müsse immer ?ein Ersuchen in jedem Einzelfall? vorliegen.

Die deutsche Botschaft in Moskau habe umgehend protestiert, weil dies zu einer ?Lähmung der hiesigen Vertretung bei allen Bemühungen führen (würde), gemeinsam mit anderen Partnern Versuchen der unerlaubten Einreise, der Schleusertätigkeit bzw. des Menschenschmuggels zu begegnen.?

Die Botschaft habe rund 20 Kriminalitätsfelder genannt, bei denen die Arbeit behindert worden sei, darunter Schleusungen, Fälschungen und Asylmissbrauch.

(AFP)

Q: http://www.sueddeutsche.de/,tt1m3/deutschland/artikel/828/48780/

Gr.  

1303 Postings, 7578 Tage antoinetteKicky

 
  
    
25.03.05 10:01
kann sich an Wessis nicht gewöhnen
hetzt gegen CDU und kramt in der Vergangenheit
liebt Kapital (aber nur ihr eigenes)
PDS-Freundin
hatte selbstverständlich schon vor der Wende Kapital ohne Ende
ist selbstverständlich auch ID Hexe und ID Verdi



 
Angehängte Grafik:
verdi.jpg
verdi.jpg

1303 Postings, 7578 Tage antoinettePlusquamperfekt oder nicht perfekt?

 
  
    
25.03.05 10:05
 17. habt Ihr es noch nicht kapiert,dass hier wieder   Kicky    12.11.01 15:23
multiple ID ´s ihr Spielchen treiben, nicht wahr antoinette,sachsen,iknow,staycool,idid,spacecowboy
Was am ärgerlichsten ist,diese MehrfachID´s haben offenbar teilweise Moderatorfunktion und verteilen fleisssig Sternchen ,damit wird das ohnehin umstrittene Bewertungssystem langsam ad Absurdum geführt  


  18. super analyse von der "schlaumeierin" antoinette   12.11.01 16:24

woher weißt du eigentlich immer so genau, wer eine doppel-id ist und wer nicht?
dein ruf wird immer schlechter, denn du teilst ganz schön aus, reagierst aber kaum auf kritik.  nigs für ungut, aber das ist schon mehr als extrovertiert
ich bin ich, auch wenn du viele ids hast, oder?
wer im glashaus sitzt...
ich hoffe hier ist keine beleidigung dabei.


grüsse an franzS  
Angehängte Grafik:
verdi.jpg
verdi.jpg

73396 Postings, 8279 Tage KickyAntoinette

 
  
    
27.03.05 19:20
du Beispiel einer nicht vorhandenen Intelligenz,die Dich hassgetränkt zu beispiellosen Verleumdungen verführt:hast Du immer noch nicht gegriffen,dass ich ein alter Wessi bin und nur eine einzige ID habe,ganz im Gegensatz zu Dir,und ich war bis jetzt eben 3 Tage auf dem Land fern jedem PC.Ich hab es nicht nötig ,mich ständig hinter anderen Namen zu verstecken wie Du!  

1303 Postings, 7578 Tage antoinetteLiegt Potsdam im Westen?

 
  
    
28.03.05 09:14
charmante Aussagen eine charmanten Frau (Dame).

Soll ich Dir die Threads mit Hexe raussuchen.. oder mit Verdi.

Ich bin übrigens wie der Schwarze Lord einmalig??

 
Angehängte Grafik:
streit.gif
streit.gif

1303 Postings, 7578 Tage antoinetteIch vergaß pipilotta und Frau Holle o. T.

 
  
    
28.03.05 09:24
 
Angehängte Grafik:
kicky.jpg (verkleinert auf 72%) vergrößern
kicky.jpg

73396 Postings, 8279 Tage Kickyja mach mal,Antoinette

 
  
    
28.03.05 11:21
oder soll ich sagen Harald ?
Es gibt Menschen, die stoßen andere dauernd vor den Kopf, obgleich (oder gerade weil) sie von den anderen nichts wollen. Muss man sich näher mit ihnen befassen, wird die Wesensart schon komplizierter: Nicht nur reserviert, zurückgezogen und scheu, manchmal sogar launenhaft bis überspannt, fast verschroben wirkend, sondern auch kühl, abweisend, ohne die geringste Fähigkeit, warme, zärtliche Gefühle, ja sogar Zorn oder Ärger anderen gegenüber zu zeigen, bis hin zur Gleichgültigkeit gegenüber Lob oder Tadel. Offenbar gibt es für sie nur wenige Tätigkeiten, die Freude oder Vergnügen bereiten. Und deshalb haben sie auch keine (engen) Freunde oder Vertraute - ob gewünscht oder (meistens) eben auch nicht.

Das bleibt nicht ohne Konsequenzen für den Alltag, wobei zwar die zwischenmenschliche Atmosphäre, aber nicht unbedingt die Leistung am Arbeitsplatz leiden muss (manchmal sogar im Gegenteil!).

Dazu gehört vor allem die Neigung zu Rückzug und zwischenmenschlicher Isolation und ein eigenwilliges Verhalten, das die Fachleute als exzentrischen Kommunikationsstil bezeichneten
Es gibt Menschen mit dieser krankhaften Wesensart, und nicht wenige können sich bei einigem Nachdenken an ein solches Beispiel erinnern.Die sozialen Bindungen sind oft gestört, auch im Berufsleben. Nach außen fehlt es an Wärme oder einfach nur an "Gefühl für andere", von Zuwendung ganz zu schweigen - zumindest scheinbar. Das führt naturgemäß zu vielen sozialen, insbesondere zwischenmenschlichen und nicht zuletzt sexuellen Konflikten. Und ganz besonders schwer erklärlich bzw. verstehbar und vor allem ertragbar ist die nicht seltene Kombination aus "kühl-schroff" und "überempfindlich-verletzlich".

Hast du auch Probleme ,Antoinette?  

1303 Postings, 7578 Tage antoinettemit welcher ID bist Du Ostern hier unterwegs?

 
  
    
28.03.05 14:03
die letzten postings von kicky

ja mach mal,Antoinette   28.03.05 11:21
 Antoinette 27.03.05 19:20

Du willst mir doch wohl nicht sagen, dass Du rein zufällig 2 x reingeschaut hast??!!

 
Angehängte Grafik:
streit.gif
streit.gif

430 Postings, 7480 Tage PipilottaHuhu Antoinette *winkundweglach*

 
  
    
28.03.05 17:51
SCHÖÖÖÖÖÖNÄÄÄÄÄÄ OOOOOOSTEEEEERRRRRRRRRN


Pipi *zungerausstreck*  

1303 Postings, 7578 Tage antoinettekaum ruft man sie, schon sind die fakes da o. T.

 
  
    
28.03.05 20:06

95441 Postings, 7842 Tage Happy End...sprach der Fake

 
  
    
28.03.05 20:12

1303 Postings, 7578 Tage antoinettegut, dass wir den Dauerposter-Computer

 
  
    
29.03.05 05:38
aus den Amtstuben in der Pfalz haben. Wo bleibt eigentlich Dein Computerprogramm Sophie?
 

73396 Postings, 8279 Tage KickyAntoinette

 
  
    
29.03.05 09:27
Paranoide Wahnvorstellungen zeigen sich in unterschiedlichsten zwanghaften Gedanken.  Beispiele hierfür sind Vorstellungen, daß man bestohlen wird, daß alle danach trachten einen zu beseitigen, das man aus dem Haus verjagt werden soll, abgehört und ausspioniert wird etc
Wenn jemand seine eigenen Phantasien nicht mehr korrigieren oder relativieren kann und eigene Hirngespinste zu einer unbeirrbaren Überzeugung werden, die in der Gedanken- und Erlebniswelt dieser Person eine allesbeherrschende, zentrale Position einnehmen (wobei diese Überzeugung nicht länger in den Kontext dieser Person und ihrer kulturellen Umgebung paßt), dann reden wir von einem paranoiden Wahn oder Paranoia.?
Die Ursachen für solche Wahnvorstellungen sind zum einen in der Persönlichkeit der jeweiligen Person zu suchen zum anderen können aber auch alterungsbedingte Prozesse Ursache sein.z.B. Warum Lachen die alle? ? Die Lachen mich aus;  Aggressivität und evtl. auch wachsendes Mißtrauen sind die Folge.

Ein weiterer Punkt ist die Verschlechterung kognitiver Fähigkeiten wie Einprägen, Erinnern, Planen etc. ? Wenn man sich nicht mehr erinnern kann, wohin man das Portemonnaie gelegt hat, läßt sich leicht darauf schließen, daß es geklaut wurde. Die eigenen Verluste und die daraus folgende Angst werden anderen Personen in der Umgebung zugeschrieben, hinzu kommt, daß die Fremdzuweisung zur Erhaltung des eigenen Selbstwertes beiträgt, hiermit ist ein ?Nährboden? für wahnhaftes Mißtrauen gelegt.

Der Umgang mit Wahnvorstellungen stellt meiner Ansicht nach große Schwierigkeiten dar, da man immer wieder die Geduld aufbringen muß wahnwitzige Annahmen, die sehr penetrant und überzeugend erklärt werden mit Verständnis anzuhören. Es ist auch wichtig eine neutrale Haltung aufrechtzuerhalten, die weder zustimmend noch widersprechend ist.
 

1303 Postings, 7578 Tage antoinetteKicky: zu 114

 
  
    
29.03.05 09:56
Die Beschreibung Deiner Person ist sehr treffend. Ich erinnere mich noch gut, als Du hier in der Vergangenheit immer wieder geschrieben hast, dass Du ausspioniert wirst und Hacker immer wieder "Angriffe" starten. Soll ich Dir die Seiten raussuchen. Schade, dass Happy nicht für mich arbeitet, denn er hätte sofort alles in seinem Beamten-Archiv gefunden.

So long oder besser short, verdi  

9570 Postings, 8276 Tage bauwiIch halte Kicky für integer. Wer schon ein

 
  
    
29.03.05 11:01
bißchen länger hier on Board iss, der weiß das auch.
Politisch mag man anderer Auffassung sein, doch dies tut dem Menschlichen keinen Abruch.
Sollten wir doch froh sein, Kicky als gut informierte Grand Dame an unserer Seite zu haben.

Grüße nach Berlin!

MfG bauwi  

1303 Postings, 7578 Tage antoinettehast Recht Wauwi

 
  
    
30.03.05 06:07
17. habt Ihr es noch nicht kapiert,dass hier wieder    Kicky    12.11.01 15:23

multiple ID ´s ihr Spielchen treiben, nicht wahr antoinette,sachsen,iknow,staycool,idid,spacecowboy
Was am ärgerlichsten ist,diese MehrfachID´s haben offenbar teilweise Moderatorfunktion und verteilen fleisssig Sternchen ,damit wird das ohnehin umstrittene Bewertungssystem langsam ad Absurdum geführt  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben