Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 517 von 531
neuester Beitrag: 05.10.22 22:41
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 13265
neuester Beitrag: 05.10.22 22:41 von: Ksb2020 Leser gesamt: 3032793
davon Heute: 805
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 515 | 516 |
| 518 | 519 | ... | 531  Weiter  

1347 Postings, 1396 Tage flavirufaJournal of Clinical Anesthesia

 
  
    
15.08.22 22:42
Multizentrische Studie J. Clin Anesth
September 2022 doi: 10.1016/j.jclinane.2022.110846 Epub 2022 Apr 27.
Assoziation von Propofol-Induktionsdosis und schwerer Hypotonie vor der Inzision bei chirurgischen Patienten über 65 Jahren
PMID: 35489305 DOI: 10.1016/j.jclinane.2022.110846
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/35489305/
https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/...02045?via%3Dihub
Abstrakt
Studienziel: Unser Ziel war es, den Zusammenhang zwischen der Propofol-Induktionsdosis (mg/kg) und der schweren Hypotonie vor der Inzision (Mittlerer arterieller Druck (MAP) bis 55 mmHg) bei Patienten über 65 Jahren zu untersuchen.

Entwurf: Retrospektive Beobachtung.

Setting: 40 Zentren, die am Konsortium Multicenter Perioperative Outcomes Group teilnehmen.

Patienten: Patienten über 65 Jahren, die sich zwischen Januar 2014 und Dezember 2018 einer nicht-kardialen, nicht-vaskulären Operation unterzogen haben und vor der endotrachealen Intubation Propofol zur Vollnarkose-Induktion erhalten haben.

Interventionen: Nichts

Höhepunkte
-
Bei geriatrischen Patienten, die sich einer Intubation unterziehen mussten, wurden Propofol-Induktionsdosen, die über den FDA-Empfehlungen lagen, mit einer Hypotonie vor der Inzision in Verbindung gebracht.
-
Eine schwere Hypotonie (MAP kl/gl 55mmHg) vor der Inzision trat bei 35 % der Patienten mit invasivem arteriellem Blutdruck auf und wurde bei 20,7 % der anderen Patienten festgestellt.
-
Künftige Studien sind erforderlich, um Induktionsschemata zu definieren, die die hämodynamische Stabilität bei geriatrischen chirurgischen Patienten eher fördern.

Hauptergebnisse:
Von den insgesamt 320 585 Patienten erlitten 22,6 % vor dem Eingriff eine schwere Hypotonie (MAP kl/gl 55 mmHg). Bei einer Stratifizierung nach Art der Blutdrucküberwachung war dies bei 20,7 % der Patienten mit nicht-invasiven Blutdruckmessungen und bei 35,0 % der Patienten mit invasiven Blutdruckmessungen der Fall.....Obwohl kein Schwellenwert für eine sichere Einleitungsdosis ermittelt werden konnte, bei dem eine Hypotonie vermieden wurde, zeigte eine Analyse der Propofol-Dosis von mehr oder weniger als 1,5 mg/kg (d. h. der von der FDA definierten maximalen typischen Einleitungsdosis), dass Dosen, die über dem von der FDA festgelegten Schwellenwert lagen, positiv mit der Wahrscheinlichkeit einer schweren Hypotonie verbunden waren.

Schlussfolgerungen:
In einer multizentrischen Kohorte geriatrischer chirurgischer Patienten, die Propofol zur Narkoseeinleitung und endotrachealen Intubation erhielten, war eine schwere Hypotonie vor dem Eingriff (MAP kl/gl 55 mmHg), die zuvor mit postoperativer Morbidität in Verbindung gebracht worden war, häufig. Die verwendete Propofol-Dosis war nach Kontrolle einer Reihe klinisch relevanter Faktoren signifikant mit einem erhöhten Risiko für dieses Ergebnis verbunden. Zukünftige Studien, die darauf abzielen, verschiedene Ansätze zur Anästhesieeinleitung zu testen, um eine schwere Hypotonie nach der Einleitung vor der Inzision zu reduzieren, sind gerechtfertigt.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)


 

5291 Postings, 3090 Tage Guru51gewinn pro aktie aus studie

 
  
    
16.08.22 10:08
( siehe einen weiter vorstehenden beitrag von ksb. er hat die studie hinterlegt ).

die daten sind aus der ersten seite entnommen.
für das jahr 2025:
revenue ( umsatz )   213,76 mio euro
net income ( nettogewinn )    55,43 mio euro

hieraus errechnet sich ein verhältnis von nettogewinn zu umsatz von  0,26.
dies ist doch ein super wert.

gibt es einspruch zu dieser rechnung ??
insbesondere von den englisch sprechenden usern.

 

541 Postings, 861 Tage Leo58...

 
  
    
16.08.22 10:41
Vom 03.09 2021 4investors

Die Aachener wollen sich in den kommenden Jahren auf die Kommerzialisierung und Markteinführungen ihrer Produkte fokussieren und damit den Umsatz deutlich steigern. FMR prognostiziert, dass Paion den Umsatz von 12,8 Millionen Euro im Jahr 2021 auf mehr als 200 Millionen Euro im Jahr 2023 wird steigern können.

Soviel zu den Einschätzungen von First Berlin zu Paion vom 31.01.2022
Und zwischen beiden Analysen liegt gerade einmal ein gutes1/4 Jahr!!!
Fällt Dir der eklatante Unterschied in den Zahlen auf?

Und hier noch die Einschätzung zum Gewinn auch vom selben Datum.
FMR rechnet je Paion Aktie für die Jahre 2021 und 2022 mit Verlusten von 0,18 Euro und 0,10 Euro, 2023 soll dann ein Gewinn von 1,01 Euro erzielt werden.
Mit anderen Worten 2023 71 Millionen Gewinn!!!
Nun die Frage, was ist von First Berlin
oder FMR Research als Analysten zu halten?
 

1461 Postings, 899 Tage Ksb2020Leo

 
  
    
16.08.22 11:31
Könntest Du Bitte das ein bisl deutlicher schreiben, ich verstehe es wirklich nicht.  

5291 Postings, 3090 Tage Guru51vorschreiber

 
  
    
16.08.22 11:42
in der studie von 31.1.2022, first berlin
werden folgende umsätze genannt   ( gerundet )
23    32 mio euro
24    90
25   212
26   397

warum sollte dies nicht möglich sein  ?  
mit remi, einem  neuen medikament,  seit jahrzehnten.

oder meinst du first berlin wollte sich  - sehendes auges -   lächerlich machen ?

paion hat eine intene 5-jahres-planung. die wird nicht veröffentlicht.
meinst du, in dieser haus-internen rechnung stehen völlig andere zahlen.

und first berlin würfelt sich dann was zusammen ??




 

5291 Postings, 3090 Tage Guru51vor-vorschreiber

 
  
    
16.08.22 11:44
muss es heißen.  

1461 Postings, 899 Tage Ksb2020Leo

 
  
    
16.08.22 12:00
Wenn ich Dich recht verstehe, meinst Du die Umsatzsteigerung. Wenn dem so ist möchte ich Dich darauf hinweisen, dass zwischen 2021 und 2023 die Markteinführung liegt. Das Remimazolam einen Anteil bekommen wird ist wohl zu erwarten - alleine schon aufgrund von Risikoindikationen und Unvertraeglichkeiten bestehender  Alternativen.

Zudem kann davon Ausgegangen werden, dass die relevanten Apotheken zumindest einen vorsichtigen Grundstock halten werden. Die zwei zusaetzlichen Medikamente lassen sich aus der Markteinführung in der USA einschaetzen.

Zusammengefasst laesst sich sagen, alle 3 Produkte haben aufgrund ihrer Eigenschaften einen Markt. Die Einschaetzung des Marktes + Vertriebsstart  macht den Unterschied zu einer Zeit in der es keinen Vertrieb gab.

Man kann sicherlich zwischen ein mincase und bestcase Szenario unterscheiden, aber da Du ja die Studien als Zweifelhaft erachtest, hast Du bestimmt eine "bessere" Marktanalyse zur Hand...  

541 Postings, 861 Tage Leo58Guru 51

 
  
    
1
16.08.22 12:03
Diese internen Planzahlen sind das Ergebnis von Einschätzungen die evtl. in einem äußerst positiven Umfeld zu erzielen wären.
Es scheitert doch schon an Eagle ohne denen einen Vorwurf zu machen. Ich will damit sagen, hier hat Paion höchstwahrscheinlich wesentlich mehr erwartet. Aber das ist nur ein Beispiel was markttechnisch und geopolitisch alles noch passieren kann.
Deshalb halte ich rein gar nichts von Äußerungen die weit in der Zukunft liegen. Und bei Analystenmeinungen bin ich eher skeptisch.
Nichts gegen Remi aber ich sehe Paion immer noch kritisch....  

5291 Postings, 3090 Tage Guru51leo

 
  
    
1
16.08.22 12:16
du sagst in etwa:
paion lügt sich in die eigene tasche.
sie berauschen sich an den eigenen positiven erwartungen.

und wenn die wirtschaftsprüfer oder externe dritte ins haus kommen
gibts wahrscheinlich nur party.

ich sehe es so:
entweder bist du völlig unbleckt vom wirtschaftsleben oder ein wenig bösartig.

habe fertig mit dir.


 

1461 Postings, 899 Tage Ksb2020Leo

 
  
    
16.08.22 12:16
Frage zu Deiner Einschaetzung von Szenarien zum Gewinn des Unternehmens:
In % für 2025.

Wie hoch ist die Chance eines Totalverlustes?
Wie hoch eines Teilverlustes?
Wie hoch von Break Even?
Wie hoch von einen kleinen Gewinn?
Wie hoch die Chance von der Einhaltung der Prognosen?
Wie hoch vom schlagen der Prognosen?  

541 Postings, 861 Tage Leo58ksb2020

 
  
    
1
16.08.22 12:24
Meine Marktanalyse ist ganz einfach:
1. Zusammenarbeit mit Eagle und
    daraus folgend endlich
    nennenswerte Einnahmen in 2022
2. AA Zulassung Deutschland dieses
    Jahr.

Für mich die Hauptfaktoren für einen nachhaltigen Kursanstieg.
So betrachtet ist das für mich vordergründlich. Damit schließe ich andere Umsatzbringer ( Länder) selbstverständlich nicht aus  

541 Postings, 861 Tage Leo58Gewinn 2025

 
  
    
16.08.22 12:32
bei Paion grundsätzlich eher gemischt da andere Kosten z.B. Verwaltung & Vertrieb oder hohe Forschungskosten grundsätzlich immer den zu erzielenden Gewinn negativ beeinflussen.
Für mich bestes Beispiel ist Morphosys.  

1461 Postings, 899 Tage Ksb2020Leo

 
  
    
1
16.08.22 12:36
Herzlichen Glückwunsch, Sie sind ein Bauchanleger. Eine inhaltsbefreite Einschaetzung. Am besten Du kaufst Fonds und Etfs - wenn überhaupt.
 

541 Postings, 861 Tage Leo58ksb2020

 
  
    
16.08.22 13:10
Nun dein sogenanntes Unwissen bzgl. meines Anlageverhaltens ist grundsätzlich auch nur ein Bauchgefühl. Im Gegensatz zu Dir als auch anderen schaue ich auf konkrete Zahlen und lasse mich nicht von zusätzlichen Blendwerk kommender Jahre verzaubern. Hinsichtlich Paion wird es zu gegebener Zeit noch genug Einstiegschancen geben.
Glück oder Wissen für den der am Tiefpunkt eingestiegen ist. Oder doch nur Bauchgefühl???
Belassen wir es jetzt beim Dialog und warten auf News und Zahlen.  

1461 Postings, 899 Tage Ksb2020Leo

 
  
    
16.08.22 13:18
Deine Aussagen sagen mehr als Du denkst, und ja es gibt eine Indikation auf Deine Rangehensweise.
Gerade du nimmst ja die Zukunft als wesentlich an, da Du die AA Zulassung und fie Zusammenarbeit mit Eagle höher bewertest als alles erreichte. Die Betrachtung der Kosten halte ich mal ganz aussen vor.

Zweifelsfrei kann es die Möglichkeit geben noch günstiger einzusteigen als jetzt - muss es aber nicht.

In der Tat - auch für mich ist dieser Diskurs beendet.  

3248 Postings, 4455 Tage nuujFür Rechenkünstler

 
  
    
1
16.08.22 15:58
Für Magenspiegelung tauchen folgende Positionen in der Rechnung auf:
Ziffer 452 GOÄ 25,47 ? (2,3 facher Satz, da Privat),
4,94 ? für Sachmittel/bes. Kosten, sprich Anästhetkum; hier Propofol.
Jetzt mal alle Spiegelungen mit 40% Remi, macht dann den Umsatz. Alle, die hier mit den Zahlen arbeiten bitte eine Prognose.  

2598 Postings, 3102 Tage mehrdiegernnuuj

 
  
    
16.08.22 17:06
ich hatte mathe - leistungskurs, aber deine rechnung gilt ja erstmal nur für deutschland..... und eine rechnung die aus fünf unbekannten:

anzahl der kurzsedierungen
anzahl allgemeinanästhesie
anzahl der privatversicherten
preis byfavo deutschland
40 % als annahme

besteht, wird dir höchstens einstein lösen können.....

 

3248 Postings, 4455 Tage nuujWenn ich die Beiträge so lese

 
  
    
3
16.08.22 17:33
gibt es hier viele Einsteins. Meine Devise. Noch zuviel Unbekannte in der Rechnung. Man kann das nur mit den von Paion bekannten Zahlen interpolieren und hoffen, dass sie in etwa erreicht werden.  

1461 Postings, 899 Tage Ksb2020Nuui

 
  
    
16.08.22 18:06
Market EU + GB 1,7Mrd
Market share Expected 5%

Sprich so mal ganz aus der hohlen Hand..., jene die Indikatoren haben, dass Remi angebracht ist... und der Preis wurde m.E. schon ausgehandelt.  

1461 Postings, 899 Tage Ksb2020Das ist GA wohlgemerkt

 
  
    
16.08.22 18:20
nicht PA  

2598 Postings, 3102 Tage mehrdiegernfinanzbericht

 
  
    
17.08.22 15:53
erst 31.08.2022 wie doof ist das denn......
was für ein grund um eine woche zu verschieben????  

1849 Postings, 1588 Tage keinGeldmehrHmmm

 
  
    
17.08.22 16:00
Auch eben gelesen?in meinem Kalender steht auch 24.08.? dachte schon an Demenz.  

Clubmitglied, 717 Postings, 1055 Tage Regi51Ich denke Verschiebungen sind keine guten

 
  
    
17.08.22 16:24
Zeichen.  

2598 Postings, 3102 Tage mehrdiegernregi 51

 
  
    
17.08.22 16:52
da gebe ich dir recht. so kurzfristig finde ich, müsste eine begründung kommen. unsicherheit ist gerade in dieser phase schlecht......

kann natürlich auch ein deal sein, der den vorstand terminlich in anspruch nimmt....  

Seite: Zurück 1 | ... | 515 | 516 |
| 518 | 519 | ... | 531  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben