UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.773 -0,3%  MDAX 25.505 -1,3%  Dow 31.097 1,1%  Nasdaq 11.586 0,7%  Gold 1.811 0,2%  TecDAX 2.881 -0,5%  EStoxx50 3.452 0,1%  Nikkei 26.316 0,6%  Dollar 1,0435 0,1%  Öl 113,6 -0,2% 

BASF

Seite 1 von 356
neuester Beitrag: 05.07.22 06:25
eröffnet am: 20.11.06 13:17 von: Georg_Büch. Anzahl Beiträge: 8881
neuester Beitrag: 05.07.22 06:25 von: MiaSanMia Leser gesamt: 2987336
davon Heute: 780
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
354 | 355 | 356 | 356  Weiter  

Clubmitglied, 4452 Postings, 5730 Tage Georg_BüchnerBASF

 
  
    
48
20.11.06 13:17

BASF: Shortpositionen aufbauen?
--------------------------------
Auch wenn die Aktie von BASF jüngst über das bisherige Verlaufshoch bei 68,45 Euro ausgebrochen ist, kann die Gesamtlage des Aktienkurses nicht rundweg als bullish bezeichnet werden.


 


 - Doppeltop oder Aufbruch zu neuen Ufern, lautete die Devise. ( mic )


Also ACHTUNG aufpassen was kommt !

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
354 | 355 | 356 | 356  Weiter  
8855 Postings ausgeblendet.

7770 Postings, 3612 Tage Envisionimmer

 
  
    
1
04.07.22 11:16
dran denken, bei Restrukturierung, weil z.B. der Staat erhebliche Risiken übernimmt,  werden als erstes die Aktionäre enteignet bzw. stark verwässert - Firma gibt's dann noch..

Commerzbank war auch vor der Finanzkrise über 100 Euro, jetzt bei 6,20 - und danach hießt es noch: so gut wie damals, läßt der Staat bei zukünftigen Fällen die Aktionäre nicht davonkommen, gab damals von Grünen z.B. massive Kritik an Aktionärsfreundlichen Bailouts.
Hab das alles schon mitgemacht und noch im Hinterkopf.  

2609 Postings, 504 Tage ST2021ES tut sich was

 
  
    
04.07.22 11:28

809 Postings, 4437 Tage Investmenttrader_Li.BASF

 
  
    
04.07.22 11:53
steht schon lange auf meiner Watchlist. Aktuell werde ich aber noch nicht zugreifen, da ich noch viel Abwärtspotenzial sehe. BASF war 2009 auch schon bei 20 Euro, das wären auch noch mal über 50% Verlust vom jetzigen Kurs. Ich bin mir relativ sicher, dass die Tiefs aus dem Corona Crash noch mal angetestet werden.  

5472 Postings, 616 Tage Lionellum das Unternehmen selbst

 
  
    
04.07.22 12:00
mache ich mir die wenigsten Sorgen
Fie Verwerfungen selbst an der Börse,das macht mir Sorgen
Braucht blos so ein Börsenguru den Abverkauf einläuten,dann springen andere Lemminge auf den Zug auf
dann krachts halt nochmals,
aber das sind dann auch wieder Kaufkurse
ich sage mal-Waidmanns  Heil  

7770 Postings, 3612 Tage EnvisionBloombergs Blas: neues Top

 
  
    
04.07.22 12:24
"German benchmark 1-year forward electricity contract surges to ?328 per MWh. If it ends the day at that level, it will be an all-time high for closing prices.
The German electricity crisis is worsening very, very, very quickly. And gas and power demand savings are urgent"

https://twitter.com/JavierBlas/status/1543893600580272129

Das sind Industrie Einkaufspreise für 1 Jahr im Vorraus von fast 33cent die KWh - ohne Steuern/Abgaben, wir kommen von 3-5 cent die Jahre davor.  

87 Postings, 2587 Tage rrr 3000st2021 um 11.28

 
  
    
04.07.22 13:20
Du meinst doch hoffentlich nicht die Windenergie. Wir im Osten haben den Schlamassel (der Wind driftet )
https://sciencefiles.org/2019/06/25/...t-zusammen-was-zusammengehort/

Es wird ungemütlich in D.  . Unsere Politiker haben die Suppe ohne Sinn und Verstand angerichtet, der Putin lacht sich schlapp. Endlich kann er es dem Westen zeigen und verdient dabei noch. China liefert mittlerweile Embargoware. Die Divi von Gazprom hat er kurzerhand für den Krieg kassiert. War alles zu erwarten. Schätze am Ende ist er Rohstoff-Vasall von CN-dem eigentlichen Gewinner. Politiker sollten Zusammenhänge vor Sanktionen ausloten. Der Krieg ist furchtbar aber die Sanktionen gehen nach hinten los. Ich kenne keinen der die gut findet. Angeblich sind wir ja Alle für Sanktionen?? Auf Augenhöhe reden bevor es weiter eskaliert.
Nach der Wartung von NS! schätze ich : "entweder NS2 geht in Betrieb oder ihr bekommt nur noch Gas was übrig ist"
Übrigens die  Polen Dänen  bekommen kein Gas mehr von Putin (keine Rubelzahlung) aber nun solidarisch von unsererm Rest- Kontingent.

 

2181 Postings, 753 Tage Micha01stand jetzt speichern wir immernoch mehr Gas ein

 
  
    
1
04.07.22 14:05
als wir verbrauchen.

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Fachthemen/...rsorgung/start.html

Im Oktober wird Polen durch Norwegen beliefert, daher laufen die Verträge mit GP einfach aus...
https://de.euronews.com/my-europe/2022/04/13/...en-startet-im-oktober

Die Terminals werden auch Ende des Jahres fertig.

Ich glaube eher, das Putin starkes Interesse hat weiterhin Gas nach EU zu schicken, sonst sind wir tatsächlich bald unabhängig von Russland.
Nebenbei werden enorme Investitionen in Erneuerbare durchgeführt und E Autos werden immer mehr.

So ärgerlich die hohen Preise derzeit sind, sie beschleunigen nur enorm den Umstieg. In mehreren Jahren wird der Preis in den Keller fallen.  

7770 Postings, 3612 Tage EnvisionWenn

 
  
    
04.07.22 14:26
wir genau so viele Strom wie letzten Winter brauchen, wird der Gasverbrauch durch Kraftwerke um ca. 150% steigen - allein durch Abschaltung der letzten AKW und der davor zum 1.1.2022.
Aktuell ist ja Bestzeit, 33 GW Solar Peak mit viel Leitung auch die Stunden drumherum - im Dezember sind wir dann wieder bei 3 GW und auch nur zwischen 11 und 13 Uhr wenn schönes Wetter.

"Ohne russisches Gas im Winter - Bundesnetzagentur: Reserven reichen ein bis zwei Monate"

https://www.n-tv.de/politik/...n-bis-zwei-Monate-article23439882.html  

2181 Postings, 753 Tage Micha01man darf auch nicht vergessen

 
  
    
04.07.22 14:30
wenn Putin den Hahn abdreht - kriegen wir kein Gas aber er auch kein Geld...

Er hat aber nen teuren Krieg und die Chinesen haben ihn sicherlich gut runtergehandelt, für das was er nach Osten verkauft (wird sicherlich deutlich unter Spotmarkt sein)

Ich vermute eher, dass man nach der Inspektion sogar mehr durchleitet. Nach dem Motto, vorher mußten wir reduzieren weil was kaputt war und nun können wir wieder normal durchleiten.

Das was durch NS1 jetzt kommt, wird ja nicht zu Spotmarktpreisen bezahlt sondern zu den vereinbarten Lieferverträgen (aber klar da sind Faktoren, die es steigen lassen).  

2181 Postings, 753 Tage Micha01sehe kein Problem

 
  
    
04.07.22 14:44
Braun- und Steinkohlekraftwerke haben wir noch und die laufen nicht mal auf Hochtouren, wir haben sogar im Mai mehr Strom exportiert als importiert...

https://www.focus.de/finanzen/...nge-an-erdgasstrom_id_107979285.html

die ganz normalen Konsumenten werden auch sicherlich im Winter aufgrund der Gaspreise nicht bei 22Grad sondern nur bei 19 Grad zu hause sitzen... - vermutlich sparen die jetzt schon, da wo es geht (mal ne warme Badewanne weniger und nur 2 Minuten Duschen...)
Der Energieverbrauch wird zumindest Haushaltsseitig stark sinken.  

7770 Postings, 3612 Tage EnvisionGazprom

 
  
    
04.07.22 15:07
verdient aktuell mit 25% des Volumen 150% der Gewinne vergangener Jahre und Putin sitzt auf Devisenreserven die er im Westen nicht ausgeben kann, wohl aber bei den Chinesen von denen man fast alles, auch westliche Ware beziehen kann.

Und der Rubel ist höchsten Stand gegenüber Euro seit 2015 ...

Ja, dem steht das Wasser sicher bis zum Hals ;-)  

2181 Postings, 753 Tage Micha01@envision

 
  
    
1
04.07.22 16:02
die Chinesen zahlen sicherlich viel weniger als der Marktpreis ist... die werden auf ihre langfristigen Verträge von Power of Sibiria pochen.

So stark Rußland ebenfalls versucht seine Kapazitäten zu diversifizieren, die sind genauso von EU abhängig. da die großen Gasfelder nach Westen angebunden sind...

GP braucht auch Kunden und Liefermöglichkeiten - Russland hat nicht die LNG Kapazitäten.
So wenig der Westen derzeit ohne russisches Gas kann, kann der Russe nicht ohne den westlichen Kunden.
Die hohen Preise sind kurzfristig sehr schön, mittelfristig Gift - da alle weg von den Fossilen wollen (Investitionen sind jetzt schon massiv gestiegen sei es öffentliche oder private Investitionen) oder sich andere Quellen erschliessen und da langfristige Verträge abschliessen (müssen).

Gas gibts genug auf der Welt - nur nicht die Transportkapazitäten.

Neue Pipeline aus Norwegen für polen, aus Algerien kommt mehr für Italien.
https://www.heise.de/tp/features/...as-in-Europa-7154483.html?seite=2

ich bin sehr zuversichtlich, dass wir das hinkriegen.  

1319 Postings, 4281 Tage TH3R3B3LLEine Frage

 
  
    
04.07.22 18:03
ich höre immer Rubel auf Höchststand, gegenüber was? Er wird damit keine moderne Technik mehr kaufen können, was bringt da ein starker Rubel? Im Moment verscherbelt Rus seine Rohstoffe, das einzige was diesen Staat zusammenhält. Was wird Rus in der nach Rohstoff Ära machen? BASF in Lu könnte wirklich in Schwierigkeiten geraten, aber dafür bekommt man die Rohstoffe in China und Indien im Moment auf Grund der Lage wohl wesentlich günstiger. Gleicht sich das aus?  

6300 Postings, 7447 Tage BossmenMal sehen wie lange das künstliche

 
  
    
04.07.22 19:29
Hochkaufen jeden Abend noch funktioniert......  

87 Postings, 2587 Tage rrr 3000BASF braucht Vorkehrungen

 
  
    
2
04.07.22 20:24
"zwecks Auswanderung", denn unsere Politiker scheinen zwar alle Tassen im Schrank zu haben aber nicht der Reihe nach. Ich denke inzwischen hier wird das nichts mehr. Traurig- bin inzwischen auch satt im Minus bei BASF. Diese Eskalation und keine Vorbereitung habe ich nicht erwartet. Die Politik rennt gegen die Wand mit Ansage.
ein weiteres Beispiel
Polen und die Dänen bekommen kein Ru Gas mehr wegen Rubelweigerung.

Aber wir liefern von unser weniges Gas z.B. nach Polen.
https://www.focus.de/finanzen/...gas-vermittler-wird_id_90365652.html

Das nennt Habeck solidarisch . Solidaridät ist eine feine Sache aber gegenseitig.

Polen bekommt ab Oktober sein Gas von Norwegen über die Baltic pipe.
https://dutchbullion.de/...russischem-gas-beschleunigt-dw-23-06-2022/

Mit erschrecken las ich unsere Speicher sind zu 60% gefüllt aber die von Polen zu 97%. Warum brauchen die solidarisch unser Gas?
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...rbst-voll-sein-article23396898.html  

2609 Postings, 504 Tage ST2021es wird eng

 
  
    
04.07.22 21:31
Weil Harbeck Grün ist und er möchte seine Umweltpläne vorantreiben, mit Druck auf die Bevölkerung und je höher die Energiekosten um so mehr wird gespart. Und keiner sagt was weil die Steuern auf Gas doch sprudeln alle haben in der Regierung etwas davon Lindner freut sich. Und Scholz lacht nur über wenn wohl.........  

2609 Postings, 504 Tage ST2021Was da gespielt wird kann man nicht verstehen.

 
  
    
04.07.22 21:51
Wenn ich das hier alles lese Polen will nicht in Rubel bezahlen aber von uns Gas haben wollen . Es ist doch alles Heuchelei. Keiner von denen hat noch mum und stehen zu unserem Volk.  

6300 Postings, 7447 Tage BossmenDas was gerade läuft

 
  
    
1
04.07.22 22:19
ist doch der feuchte Traum eines jeden Grünen.... Deutschland ist im Arsch. Ich hätte niee gedacht, dass es nach Merkel noch schneller und weiter abwärts geht..  

2609 Postings, 504 Tage ST2021das ist erst der Anfang

 
  
    
04.07.22 22:28

198 Postings, 957 Tage MiaSanMiaARP

 
  
    
04.07.22 22:43
Aber BASF sammelt gut ein, bei den Kursen;

Rückkauftag§Aggregiertes Volumen (Stück Aktien) Volumen gewichteter Durchschnittskurs (EUR)
27.06.2022     5.000   42,9820          §
28.06.2022     5.000   43,2937          §
29.06.2022   250.000   42,1605          §
30.06.2022   406.551   40,2982          §
01.07.2022   118.313§41,0802  

2181 Postings, 753 Tage Micha01Rrr 3000

 
  
    
1
04.07.22 22:48
Wenn Polen derzeit von uns Gas kriegt und die eigenen Speicher zu 97% voll sein sollen, dann rate mal wohin das Gas aus Norwegen was in Polen ankommt hingeht? Vielleicht wird das weiter nach D geleitet?

 

2609 Postings, 504 Tage ST202119 Millionen

 
  
    
04.07.22 22:49
BASF hat 19 Millionen bis jetzt eingesammelte, 3 Milliarden sind beim Kurs von 50 Euro 60 Millionen. Und das ist realistisch.  

6300 Postings, 7447 Tage BossmenIch nenn es Stützungskäufe

 
  
    
05.07.22 02:08
damit der Kurs nicht total in die Binsen geht.  

198 Postings, 957 Tage MiaSanMiaMicha01

 
  
    
05.07.22 06:25
Sehr guter Gedankengang  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
354 | 355 | 356 | 356  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben