UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.574 -0,7%  MDAX 27.773 -1,4%  Dow 32.706 -0,1%  Nasdaq 13.208 -0,8%  Gold 1.775 0,0%  TecDAX 3.145 -1,7%  EStoxx50 3.725 -0,8%  Nikkei 28.176 0,9%  Dollar 1,0181 0,0%  Öl 94,7 1,1% 

Ceconomy Aktie WKN: 725750

Seite 1 von 43
neuester Beitrag: 22.07.22 14:54
eröffnet am: 08.07.20 17:58 von: HaraldW. Anzahl Beiträge: 1061
neuester Beitrag: 22.07.22 14:54 von: HaraldW. Leser gesamt: 198985
davon Heute: 10
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43  Weiter  

1301 Postings, 1017 Tage HaraldW.Ceconomy Aktie WKN: 725750

 
  
    
08.07.20 17:58
Nachdem der Wert bereits seit einem Jahr in meiner Watchlist steht, habe ich mich heute mal konkret über die Auswirkungen der Coronakrise bei Ceconomy beschäftigt.

https://www.ceconomy.de/media/...ahresfinanzbericht_q2_h1_2019_20.pdf

Auf Seite 9 und 10 ist im Halbjahresbericht der Vergleich vom 31.03.2020 zu 13.05.2020 einsehbar, bezüglich der geöffneten und der geschlossenen Filialen.

Von den 1.025 Filialen waren am 31.03. insgesamt 87% geschlossen, am 13.05. nur noch 8%.

Keiner von uns kann heute sagen, wie uns der Coronavirus in den kommenden Monaten beschäftigen wird, aber genau deshalb ist es gut, wenn Ceconomy zweigleisig fährt und online das reinholt, was stationär zur Zeit ausfällt.

Auf Seite 15 fängt für mich der interesannte Teil an:

"STARKES WACHSTUM IM ONLINE-GESCHÄFT Der Online-Umsatz stieg im ersten Halbjahr 2019/20 um 11,8 Prozent auf rund 1,9 Mrd. ?. Insgesamt  betrug  der  Online-Anteil  am  Gesamtumsatz  in  den  ersten  sechs  Monaten  des  Berichtszeitraums 16,7 Prozent (H1 2018/19: 14,3 Prozent).    Im zweiten Quartal 2019/20verzeichnete das Online-Geschäft ein außerordentlich starkes Wachstum von 22,9 Prozent. Damit erreichten die Umsätze eine Höhe von 859 Mio. ?, was einem Umsatzanteil von 18,6 Prozent entspricht (Q2 2018/19: 13,9 Prozent). Bereinigt um das MediaMarkt-Griechenland-Geschäft nahm  der  Online-Umsatz  im  zweiten  Quartal  um  23,7 Prozent zu. Im März stieg das Online-Geschäft sogar um 57 Prozent. Betrachtet man die  reinen  Internet-Verkäufe,  das  heißt ohne  Berücksichtigung  von  Shipment-from-Store und der Abholung von online bestellten Waren im Markt (?Pick-up?), war sogar einen An-stieg von 98 Prozent zu verzeichnen. "
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43  Weiter  
1035 Postings ausgeblendet.

660 Postings, 5160 Tage solvit@crunchtime: Alles sehr seltsam

 
  
    
19.05.22 17:45
Habe den Artikel in https://www.boersengefluester.de/...zwischen-stamm-und-vorzugsaktien/ gelesen: Es gibt gerade einmal  0,745 Prozent Vorzugsaktien. Auch wird nachvollziehbar dargelegt, dass durch die mögliche Gleichstellung von ST und VZ der Kurs der VZ eigentlich nach unten gehen müsste. Aber genau das Gegenteil passiert. VZ hält sich und die ST gehen beherzt nach unten.

Seltsam, was hier gespielt wird. Aber offensichtlich  sind Akteure am Markt, die genau wissen, was sie tun. Bin sehr gespannt (... und bei 2,60 eingestiegen).  

1542 Postings, 3674 Tage jef85Frist für Klagen/Widerspruch abgelaufen

 
  
    
19.05.22 17:48
Das Thema ist durch. Anfang Juni ist die Umfirmierung durch und dann kann sich Ceconomy stärker ums operative Geschäft kümmern.

https://www.ariva.de/news/...nvergenta-transaktion-fr-anfang-10149895  

282 Postings, 1050 Tage Pantera@jef85

 
  
    
19.05.22 18:32
Das ist nicht genau das was ich meinte. Es waren damals mindestens zwei seit Jahren laufende Verfahren, welche dann vom OLG mit dem Vorschlag ausgesetzt worden sind, eine o.a. HV einzuberufen und dort entsprechende Beschlüsse zu fassen. Das heisst: das bzw. die Verfahren sind ausgesetzt, aber nicht eingestellt bzw. beendet worden. Durch die jetzt auf der a.o. HV getroffenen Beschlüsse könnte das bzw. die Hauptverfahren jetzt fortgeführt werden. Bin jetzt nicht der Jurist, um zu beurteilen, wie der aktuelle Verfahrensstand ist.  

660 Postings, 5160 Tage solvitDivergenz St. vs. Vz

 
  
    
19.05.22 22:27
Vielleicht ist der Kurseinbruch auch eine Shake-out-Aktion, damit der Stammaktienkurs niedriger wird - aus welchen Gründen auch immer.
Die Vorzugsaktien, die weniger als 1% ausmachen, hat man in diese Aktion nicht einbezogen. Wenn das so ist, dürften die Stämme bald - d.h. in den nächsten Monaten - ordentlich steigen.  

660 Postings, 5160 Tage solvitVielleicht ist der aktuelle Kurseinbruch...

 
  
    
19.05.22 23:07
... auch einfach der nicht unwesentlichen Verwässerung des Kapitals der freien Aktionäre durch die (jetzt offiziell verkündete) Kapitalmaßnahme geschuldet. Hinzu kommt noch das aktuell schwierige Umfeld, aus dem sich Ceconomy auch nicht so leicht herausarbeiten kann.
Wenn es so ist, bleibt der Kurs unten.  

12769 Postings, 4148 Tage crunch timeKellerhals-Clan auf der Verkäuferseite?

 
  
    
16.06.22 11:38

Ging aber heute in den ersten Handelstunden jetzt fix nach unten seit der Meldung von gestern abend.

Der Anteilstausch gegen neue Aktien mit dem Kellerhals-Erbenclan ist jetzt durch. Ein Versprechen die erhaltenen Anteile für einige Zeit einer freiwilligen Lockup-Phase zu unterlegen blieb jedoch aus. Da man beim Clan bereits nahe an der 30% Marke ist und eine Überschreitung ein Pflichtangebot auslösen würde, kann man wohl davon ausgehen, daß hier sicherlich auf der Zukaufseite wenig Interesse besteht beim  Kellerhals-Clan.  ( =>https://www.finance-magazin.de/deals/ma-deals/...nen-euro-frei-42781/ ".... Der Konzern wird die von der Familienholding Convergenta gehaltenen 21,6 Prozent an der Media-Saturn-Holding (MSH) übernehmen. Damit gehört die Tochter, in der das operative Geschäft der beiden Handelsketten Mediamarkt und Saturn gebündelt ist, künftig ganz zu Ceconomy......Im Gegenzug erhält die Gründerfamilie Kellerhals über ihre Beteiligungsgesellschaft Convergenta bis zu 29,9 Prozent der Anteile an Ceconomy ..." )

Umgekehrt gibt jetzt der Umtausch in leicht verkäufliche/ liquidierbare Ceconomy-Aktien dem Clan die Möglichkeit hier Cash zu machen, da perspektivisch  Ceconomy sicherlich zu einer Branche gehört die an meisten vom Strukturwandel erschüttert wird. Daher dürfte der Clan hier  mit hoher Wahrscheinlichkeit eher auf der Verkäuferseite agieren ( z.B. bis nahe an die 25%, um so die Sperrminorität noch zu halten), um das Familien-Portfolio nun besser zu diversifizieren. Von daher  könnte das weiter die Aktie kursmäßig negtiv beeinflussen in einem Umfeld, wo die Kurse ohnehin schwächeln.

Mittwoch, 15.06.2022 - Stimmrechtsanteile: CECONOMY AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung - https://www.ariva.de/news/...onomy-ag-verffentlichung-gem-40-10194372 "...2. Bei entsprechender Wertentwicklung der Aktien der Emittentin wird der Erwerb weiterer Anteile und dadurch weiterer Stimmrechte an der Emittentin in Betracht gezogen und bei !!negativer !! Entwicklung eine !!Veräußerung!! von Anteilen. .."

 
Angehängte Grafik:
chart_week_ceconomyst.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
chart_week_ceconomyst.png

687 Postings, 201 Tage EG33Dax 3,5% Minus

 
  
    
16.06.22 18:01
könnte ebenso sein das der Gesamtmarkt für die Rutsche Heute verantwortlich ist/war...denn auch da zu Beginn Vollgas nach unten...

Und über 30% kommt man ja nicht mal eben durch Zufall... 29,9 % sind eben keine 30%  

282 Postings, 1050 Tage Panterashop and go

 
  
    
1
05.07.22 16:37
Muss mich schon wundern, wo  jetzt die versammelte Mannschaft der selberernannten Börsenexperten geblieben ist, die hier noch im Frühjahr vor und nach der HV von Kursen ab 7 Euronen aufwärts fabuliert haben. Hab euch damals schon gesagz: Schuld ist schuld. Seit dem der Typ an Bord ist, geht der Kurs über Bord. Bei Ceco sehen wir bis zum Herbst noch  die eins vorne weg  

687 Postings, 201 Tage EG33Du bist der Dr. Oberschlau

 
  
    
1
12.07.22 12:13
hast bestimmt gewusst das es zu einem Krieg in Europa kommt und deswegen fast alles runter rauscht...das du das nun als Ansage hier verkaufen möchtest...LOOOOOOOL

Na ja hast ja selbst nichts im Depot...schreibst ja nur hier und das auch noch schlecht mit Argumenten.000..

Aber bist Toller Typ...willst du doch hören...LOL  

12769 Postings, 4148 Tage crunch time#1043

 
  
    
1
20.07.22 13:05

EG33: #1043  ..Dax 3,5% Minus, könnte ebenso sein das der Gesamtmarkt für die Rutsche Heute verantwortlich ist/war...denn auch da zu Beginn Vollgas nach unten...
================================
Natürlich hat auch die allgemeine Marktschwäche vermutlich einen gewissen Teil dazu beigetragen, daß der Kurs tiefer gelaufen ist. Allerdings sollte man bedenken, daß hier seit geraumer Zeit größere Umwälzung in der Branche laufen (sehr ungünstig für Firmen mit großem Standbein im stationären Handel) und Ceconomy auch schon schwächer war in Zeiten eines guten Gesamtmarktes und zuletzt deutlich schlechter lief als der Gesamtmarkt und die Erholung am Gesamtmarkt in der jüngsten Zeit nicht wirklich mitmacht. Also  da erscheinen andere Branchen wohl weiterhin den Vermögensverwaltern attraktiver /zukunftssicherer. Entsprechend würde ich auch wenig verwundert sein, wenn parallel der Kellerhals-Clan weiter Salamischeiben abwerfen würde von deren neu erhaltenem Ceconomy-Paket, um das Familienvermögen anderes zu streuen. Die alten Anteile die man vorher hatte ( 21,6 Prozent an der Media-Saturn-Holding (MSH) ) konnte man ja eben nicht so einfach über die Börse verkaufen.  Aus rein machtstrategischen Gründen würde dem Clan reichen einen Anteil von 25%% zu haben ( = Sperrminorität). Meine Vermutung ist, daß man also von Seiten des Kellerhals-Clans weiter in diese Richtung einige Prozent abbaut.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_ceconomy.gif (verkleinert auf 62%) vergrößern
chart_free_ceconomy.gif

8382 Postings, 4839 Tage kbvlerCeconomy für mich kein INvestment

 
  
    
1
20.07.22 15:52
- zu viel Unruhe bei Inhaberstrukturen

- operativ kaum was verdient in 2021 und Bilanz aufghübscht


....und was mir überhaupt nicht gefällt......die DIvidendenauszahlung, wo man so schwach im EIgenkapital ist und jede Menge Schulden hat

 

11383 Postings, 4207 Tage halbgotttGewinnwarnung

 
  
    
21.07.22 23:38
Die jetzigen Gewinnwarnung für mich wenig überraschend, natürlich ist Ceconomy herbe von den Inflationsrisiken betroffen, die Underperformance im Kalenderjahr ist unverkennbar, klar schlechter als DAX und S-DAX  

3461 Postings, 5634 Tage tausendprozentMal ehrlich....

 
  
    
22.07.22 09:24
...wer braucht denn diese Läden noch. Immer wenn ich in so einen Laden rein schaue, dann sehe ich mehr Verkäufer als Kunden. Früher war die Hölle los bei unserem Mediamarkt.

Heute wird halt viel online gekauft, den Zug hat das Unternehmen zu spät genommen, die Stammkunden sind online woanders hin gewandert.

Sicher, es wurden auch Zuwächse im Onlinehandel gemeldet, aber man sieht, dass damit anscheinend nix verdient wird...

Wie lange die sich noch halten können?  

3461 Postings, 5634 Tage tausendprozentIch sehe da...

 
  
    
1
22.07.22 09:30
...wieder mal nötige Restrukturierungsmassnahmen...man sieht ja das die Richtung noch nicht stimmt.  

14703 Postings, 8251 Tage Lalapoda werden

 
  
    
22.07.22 10:10
mE viele Läden geschlossen werden müssen ...allein hier in unserer kleinen Stadt ein megagroßer Saturn ..ich frage mich immer wie so etwas sich rechnet ..entweder die zahlen keine Miete...oder Sie bekommen sogar noch etwas oben drauf damit Sie unser Städtchen aufhübschen .
Mittlerweile werden hier von der Stadt von der Kaltmiete 80 % übernommen wenn du ein Geschäft anmietest ... ganz üble Entwicklung , aber sonst wäre die Stadt wohl noch toter ...

Bin mal gespannt ob der Saturn hier bleibt ... letztlich kosten die Schließungen ja auch ne Menge Geld , was man letztlich auch nicht hat ...

Schwierge Entwicklung für den breiten Einzelhandel ... Pandemie .. Inflation ...Konsumentenzurückhaltung .. Energiepreisexplosion .. ....was für ein toxischer Mixt ...  

3461 Postings, 5634 Tage tausendprozentAn der Börse....

 
  
    
22.07.22 10:21
...wird die Zukunft gehandelt.

Der Kurs spricht Bände zur Zukunft, bald sind wir da auf Pleiteniveau...  

429 Postings, 1309 Tage Helius3000-25%

 
  
    
22.07.22 11:22
Ist das nicht ein bischen übertrieben ?

Wie schlimm wird die Rezession denn ?  

558 Postings, 5558 Tage loghoKönnte heute ein interessanter Kauf..

 
  
    
22.07.22 12:13
werden...
Kurse auf Coronacrashniveau...
Da gibt es sicherlich eine schöne Gegenreaktion...
Kaufe mit Stop bei 1,85...  

11383 Postings, 4207 Tage halbgotttReboundpotential?

 
  
    
22.07.22 13:29
Daß die Aktien, die hier crashartig zusammenstürzen ein größeres Reboundpotential haben müssten, wird oft gedacht, ist aber meistens grundfalsch. Es gibt für die derzeitigen Kursverwerfungen sehr reale Gründe, die höchste Inflation der Nachkriegsgeschichte führt zu einer deutlich geringeren Kaufkraft und die deutlich steigenden Zinsen führen dazu, daß man sich eben nicht einen schönen Flachbildschirm zu 0% Zinsen auf Ratenzahlungen kaufen kann.

Ceconomy ist im Prinzip ein Coronverlierer, wo also die klare Phantasie herrschte, daß sich die Aktien der Coronaverlierer auch wieder erholen würden müssen, wenn Corona vorbei ist. Jetzt performen aber sehr viele Coronaverlierer richtig schlecht, nachdem sie sich vorher erholt hatten, geht es jetzt wieder klar runter. Das hat oben genannte Gründe und diese jetzigen Gründe sind im Prinzip viel schwerwiegender als der Einmaleffekt Corona. Bei Corona war immer klar, die werden niemals jahrelang einen LockDown machen können, selbst wenn Gefahr in Verzug ist, geht es auf Dauer schlicht nicht. Es war also klar, daß Corona ein Einmaleffekt sein müsse.

Die derzeitig steigenden Zinsen und die Inflation könnte uns aber auch viele Jahre begleiten. Die Zinsen könnte jahrzehntelang bei z.B. 5% stehen, niemand kann das ganz genau abschätzen. Aber jeder konnte wissen, daß es keinen jahrzehntelangen LockDown geben würde.

Ich gehe weiterhin davon aus, daß nur diejenigen Aktien ein nachhaltig größeres Reboundpotential haben könnten, die wegen der derzeitigen Misere Inflation und steigende Zinsen zu Unrecht abgestraft wurden. Wo man also bei einem Großteil der Gesamtumsätze davon ausgehen kann, daß sie sicher wiederkehrend sind, bzw sicher wiederkehrend steigend und wo die negativen Auswüchse der Inflation sehr begrenzt sein muss.

Time will tell
 

5999 Postings, 5516 Tage Obelisk@Halbgott

 
  
    
22.07.22 13:36
"Die Zinsen könnte jahrzehntelang bei z.B. 5% stehen, niemand kann das ganz genau abschätzen."

Lachhaft. Da würden die ganzen EU Südstatten pleite gehen und Deutschland in starke Probleme. Das wäre das Ende des Euro.  

8382 Postings, 4839 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
22.07.22 13:51

Moderation
Zeitpunkt: 23.07.22 10:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

8382 Postings, 4839 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
22.07.22 13:55

Moderation
Zeitpunkt: 23.07.22 10:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

8382 Postings, 4839 Tage kbvlerLöschung

 
  
    
22.07.22 13:57

Moderation
Zeitpunkt: 23.07.22 10:34
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

11383 Postings, 4207 Tage halbgottt@Obelisk

 
  
    
1
22.07.22 14:25
gibt und gab  immer wieder zahlreiche Leute, die ein Ende des Euro für nicht abwegig gehalten hatten oder es gerade in Zeiten wie diesen wieder tun. Es wird von nicht gerade wenigen behauptet, die Krise, die uns bevorstehen könnte, könnte die größte der Nachkriegsgeschichte werden, also größer als die Finanzkrise 2008

Natürlich ist das alles sehr spekulativ. Ich will mich da auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, vielleicht stehen die Zinsen demnächst auch nur bei 3% oder whatever

Aber mein eigentlicher Punkt war ein ganz anderer: LockDown wg Corona sind zeitlich arg begrenzt, derlei Risiken müssen Einmaleffekte sein, Inflation und Zinssteigerungen können aber viel nachhaltigere Risiken darstellen.  

1301 Postings, 1017 Tage HaraldW.MediaMarkt-Konkurrent gibt auf

 
  
    
22.07.22 14:54

https://www.giga.de/news/...ent-gibt-auf-was-ihr-jetzt-wissen-muesst/

...Gute Nachrichten für MediaMarkt und Co.

Da AO jetzt komplett vom deutschen Markt verschwunden ist und sich nur noch auf das Geschäft in Großbritannien konzentrieren möchte, können sich MediaMarkt, Saturn, aber auch Amazon oder Expert freuen. Ein Konkurrent weniger auf der Liste, der ihnen Kunden abspenstig machen könnte. Andererseits ist erst kürzlich ein neuer Mitspieler in Deutschland gestartet: Coolblue aus den Niederlanden...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 | 43  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben